Kind

now browsing by tag

 
 

Ich hab dich lieb! Einfach so!

Die Foto-Bilderbücher sind zurück

BildEine liebevoll erzählte und fotografierte Geschichte von tiefer Freundschaft, vom Weggehen und wieder zu Hause ankommen, die Kinder und Erwachsene berührt, erzählt das Fotobilderbuch „Pünktchen, das Küken“. Geeignet zum Vorlesen oder für Erstleser. Bebildert mit vielen Tierkindern, die man einfach nur knuddeln möchte!

Gleich auf der ersten Buchseite stellt sich der flauschige kleine Held persönlich vor. Es ist ein Küken. Gemeinsam mit dem Jungen Hugo, seinem besten Freund, präsentiert Pünktchen seine Lebensgeschichte. Es schlüpft aus dem einzigen Ei, das ein hungriger Dachs im Hühnerstall übrig gelassen hatte. Eigentlich ein trauriger Anfang. Doch das Küken findet in dem Jungen Hugo schnell einen Freund, bekommt einen Namen, ein winziges gepunktetes Halstuch – und lernt allerhand über die anderen Tiere auf dem Bauernhof und über sich selbst… Alle haben eine wichtige Aufgabe, nur das Küken kennt seine noch nicht. Zum Glück liebt der Junge Hugo es einfach so!

Der Glückschuh Verlag lässt die Tradition der Fotobilderbücher wieder aufleben! Stiftung Lesen lobt: „Die Foto-Bilderbücher sind zurück! Und nicht nur Eltern, die in ihrer Kindheit den Esel Benjamin liebten, werden dieses kleine Tierabenteuer mögen: Mit tollen Fotos in leuchtenden Farben, einer gelungenen Verbindung von Sachinfos und Geschichte und einem besonders liebenswerten kleinen Erzähler.“

Der Glückschuh Verlag wurde von der Autorin Dorothea Flechsig (www.dorothea-flechsig.com) gegründet. Sie schreibt und verlegt Kinderbücher und Hörbücher, die sich liebevoll, nachdenklich und spannend mit der Tierwelt, Gesellschaft und Umwelt auseinandersetzen. Im Gründungsjahr 2011 startete der Verlag mit den ersten Folgen von „Sandor – Fledermaus mit Köpfchen“ und „Petronella Glückschuh“. Inzwischen gibt es eine Vielzahl Hörbücher, Lesebücher und einen mehrfach ausgezeichneten Kinder-Umweltatlas in Zusammenarbeit mit dem BUND.

Liebe Pressevertreter! Gerne senden wir Ihnen druckfähiges Bildmaterial, Leseexemplare oder eine PDF.

Bibliografische Angaben:

Pünktchen, das Küken
Dorothea Flechsig / Juliane Teuteberg
Hardcover-Bilderbuch, 42 farbige Seiten (21,5 x 19,0 cm)
9,95 EUR
ISBN 978-3-943030-20-4
Ab 3 Jahre

Pünktchen feiert Geburtstag
Dorothea Flechsig / Juliane Teuteberg
Hardcover-Bilderbuch, 32 farbige Seiten (21,5 x 19,0 cm)
9,95 EUR
ISBN 978-3-943030-43-3
Ab 3 Jahre

Unsere Bücher können über den Verlag und Amazon bezogen werden.

Über:

Glückschuh Verlag
Frau Dorothea Flechsig
Damwildsteig 36
14612 Falkensee
Deutschland

fon ..: 03322 202785
fax ..: 03322 240238
web ..: http://www.glueckschuh-verlag.de
email : dorotheaflechsig@glueckschuh-verlag.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Glückschuh Verlag
Herr Jost Pietzcker
Damwildsteig 36
14612 Falkensee

fon ..: 03322 202785
web ..: http://www.glueckschuh-verlag.de
email : jostpietzcker@glueckschuh-verlag.de

„Starke Kinder können sich wehren!“ Gewaltprävention – aber richtig!

Film schützt Kinder vor Missbrauch und gefährliche Situationen!

BildEs passiert jeden Tag! Kita-Kind grausam misshandelt! Missbrauch an Stieftochter! Erwachsener missbraucht 7-jähriges Mädchen,56-mal! Kinderschänder missbraucht 6-jährigen Jungen auf dem Spielplatz!

Gewalt an Kindern nimmt zu! Solche und ähnliche Schlagzeilen können wir immer wieder in der Zeitung und im Internet lesen. Sie nehmen kein Ende. Trotz der größten Anstrengungen vieler Kinderschutzeinrichtungen, der Polizei und bestehender Gesetze von der Bundesregierung scheint es nicht möglich, Kinder zu schützen. Gewalt und Missbrauch stehen leider an der Tagesordnung. Keine Pressemeldung und schon gar keine statistischen Zahlen lassen erahnen, was Kindern angetan wird.

Kinder leiden jahrelang, wenn nicht ein Leben lang. Jährlich etwa 14 000 Missbrauchsfälle an Kindern in Deutschland werden erfasst. Die Dunkelziffer soll acht- bis zehnmal größer sein. Schätzungen von Experten gehen weit darüber hinaus. Auch bei uns gibt es jedes Jahr Kindesmisshandlungen und Gewalt auf den Schulhöfen und zu Hause.

Kinder schreiben im Sicher-Stark-Film auf, wen sie kennen und wo Sie Hilfe bekommen können, wenn Sie in Gefahr sind.

Folgen von Kindesmissbrauch sind gravierend

Die Prävention von Missbrauch an Kindern ist der Sicher-Stark-Initiative ein besonders wichtiges Anliegen. Denn die Folgen von Kindesmissbrauch sind für die Opfer gravierend und beeinflussen nicht selten die Schulzeit und das spätere Leben. Kinder müssen gestärkt und geschützt werden und Kindern muss vermittelt werden, dass sie das Recht haben, „Nein“ zu sagen. Genau so wichtig ist es, Fachkräfte, Eltern und Erziehungsberechtigte für das Thema zu sensibilisieren.

Die Sicher-Stark-Initiative hat gemeinsam mit Psychologen, Pädagogen, Ärzten und Polizeibeamte einen bundesweiten Lehrfilm für Eltern, Lehrkräfte und Kinder 2018 gedreht, der in jeder Buchhandlung in Deutschland oder im Sicher-Stark-Shop im Internet erhältlich ist.

Es passiert oft im vertrauten Umfeld

Viele Übergriffe an Kindern werden bei der Opferbetreuung des Weißen Rings oder bei der Polizei nicht gemeldet, aus Scham oder Mitgefühl für den Täter. Die Dunkelziffer ist noch immer hoch. Missbrauch an Kindern geschieht überwiegend im vertrauten nahem Umfeld. Verdachtsmomente werden eher verdrängt. Neben den vielen Präventionskursen, die die Sicher-Stark-Initiative jede Woche deutschlandweit umsetzen, können aber nicht alle Kinder in den Städten geschützt werden.

Genau so wichtig sind aber auch gute Präventionskurse, um den Selbstschutz und die Sicherheit von Kids zu erhöhen.

In diesen Sicher-Stark-Kursen wird ebenfalls das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt. „Mut tut Gut!“, lautet das Projekt der Sicher-Stark Initiative.
In diesen Kursen wird nicht nur ein Selbstschutztraining, sondern auch Gewaltprävention vermittelt. Der Film ergänzt die Kursinhalte und unterstützt das Bemühen, Kinder sicher und stark zu machen.

„Deshalb ist der Film so wichtig“, so Filmemacher Christop Schlanzke, der die kompletten und umfangreichen Dreharbeiten geleitet hat.
Fachkräfte können den Film in der Kita oder Grundschule als Lerneinheit einsetzen, um Kinder wirkungsvoll zu schützen.

Aber auch erziehungsbewusste Eltern können die Prävention vom Wohnzimmer aus mit diesem Lehrfilm auf- und ausbauen.
Es werden viele praktische Beispiele gezeigt, wie Lara und Felix, zwei Kinder im Grundschulalter, sich gegen die vielen Gefahren und gefährlichen Situationen zu Wehr setzen.
Kinder lernen, sich gegen Missbrauch und Gewalt zu schützen!

Der Film zeigt spielerisch, wie Kinder im Grundschulalter und Kita geschützt werden.
Der Film erzählt von dem Schulweg, wie ein Autofahrer das Kind anspricht, wie es richtig reagieren soll und wie das Kind sich richtig verhalten muss.

Eine bedrohliche Situation für jedes Elternteil, wissen die Sicher-Stark-Experten zu berichten.
Aber auch Situationen mit der lieben Oma und dem feuchten Küssen werden den Kindern lehrreich gezeigt.

Aber auch das Vertrauen gilt im Besonderen gegenüber Menschen und Verhaltensweisen, die nicht gut tun. Schon die Kinder in dieser sensiblen und selbstschützenden Wahrnehmung zu stärken und das Selbstbewusstsein aufbauen, kann durch den Film erreicht werden.
Die Eltern werden in den Film gut informiert und auch mit Übungen eingebunden. Gemeinsam mit bundesweiten Promis und Politikern will die Sicher-Stark-Initiative möglichst vielen Kindern,
Eltern und Fachkräften in Deutschland ermöglichen, die DVD

„Starke Kinder können sich wehren!“ Gewaltprävention – aber richtig!

zu erleben und sich gezielt über die Prävention zu informieren.
Dieser Film begeistert Kinder und bringt sie auch zum Lachen. Ganz nebenbei stärken Felix und Lara das Selbstbewusstsein der Kinder und sensibilisieren sie für Grenzverletzungen. Die zahlreichen praktischen Tipps und Informationen auf der DVD helfen Eltern, sich dem schwierigen Thema anzunähern, und bringen bei Bedarf Hilfe und Beratung in greifbare Nähe. Aber auch Fachkräfte können den Film als Schulung in Ihrer Kita, Grundschule oder Einrichtung gut einsetzen.

Lehrfilm bestellen:
http://www.sicher-stark-team.de/shop-lehrfilm-starke-kinder-koennen-sich-wehren.cfm
Hintergrund:

Die Sicher-Stark-Initiative steht für eine der führenden Non-Profit-Organisationen auf dem Gebiet der Gewaltprävention, für moderne zielgerichtete Kommunikation und hochkarätige Präventionsexperten. In Deutschland ist das Sicher-Stark-Team längst eine feste Größe, wenn es um anspruchsvolle Veranstaltungen zu dem sensiblen Bereich des Kinderschutzes geht. Mit gemischtgeschlechtlichen, pädagogisch geschulten Mitarbeitern, führt das Sicher-Stark-Team in ganz Deutschland Präventionskurse, WEBinare und Vorträge für Kinder durch und leistet somit seinen Beitrag zum Kinderschutz.

Über:

Bundespressestelle Sicher-Stark
Frau Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen
Deutschland

fon ..: 018055501333
fax ..: 018055501330
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : presse@sicher-stark.de

Die Pressemeldung darf kostenlos und lizenfrei veroeffentlicht werden.

Bildmaterial unter http://www.sicher-stark-team.de/so-helfen-sie-uns.cfm

Pressekontakt:

Bundespresssestelle Sicher-Stark
Herr Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen

fon ..: 018055501333
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : presse@sicher-stark.de

Tipps rund um das Taschengeld fürs Kind

Wieviel Taschengeld ist ausreichend für mein Kind? Wie bringe ich meinem Kind den Umgang mit dem Taschengeld bei? Welche Regeln sollte ich beachten?

Fragen, die sich viele Eltern stellen, wenn ihre Sprösslinge allmählich reifer werden und in die Schule kommen.

Etwas eigenes Taschengeld zu besitzen und damit theoretisch tun zu können, was man möchte, macht die meisten Kinder mächtig stolz. Sie fühlen sich damit nicht nur erwachsener, sondern auch eigenständiger und das sollen sie schließlich auch irgendwann werden.

Aus diesem Grund ist es bereits wichtig, dass das Kind überhaupt ein Taschengeld bekommt und damit den Umgang mit Geld erlernt. Es geht also nicht nur darum, dass das Kind sich irgendetwas leisten kann.

In erster Linie ist es wichtig, dass sich ein Gefühl für den Wert der Dinge entwickelt. Besonders dafür, was teuer und was günstig ist und welchen Gegenwert man sich als Kind für sein Taschengeld kaufen kann.

An zweiter Stelle steht häufig das Thema Wünsche und Prioritäten. Selbverständlich wollen sich Kinder mit ihrem Taschengeld alle möglichen Wünsche erfüllen. Merken sie, dass das nicht möglich ist, muss priorisiert werden, was sie sich wirklich wünschen und wofür sie das vorhandene einsetzen wollen.

Damit einher geht auch das Haushalten mit Taschengeld. Das Kind lernt damit, dass das Erfüllen großer Wünsche nur möglich ist, wenn man etwas vom Taschengeld spart und dass das nicht funktioniert, wenn man das komplette Taschengeld am Kiosk gegen Süßigkeiten tauscht.

Und welche Regeln sollten Eltern nun in Bezug auf das Taschengeld etablieren?

Es ist in jedem Fall hilfreich, wenn man regelmäßige Termine mit dem Kind vereinbart, zu denen das Taschengeld ausgezahlt wird. Das kann immer Sonntags sein, der Monatsanfang sein oder auch ein zweiwöchiger Rhythumus. Hauptsache, es gibt überhaupt verlässliche Termine für Kind und Eltern.

Außerdem ist es wichtig, dass das Kind nach dem Taschengeld „betteln“ muss. Eltern sollten es unaufgefordert und ebenso selbständig an das Kind auszahlen.

Weiterhin muss unbedingt die Regel gelten: egal wie das Kind sich verhalten hat, das Taschengeld wird ausgezahlt. Eine Kürzung oder Streichung des Taschengelds ist keine gut geeignete „Strafmaßnahme“. Zumal das Kind ohne Taschengeld eben auch nicht den Umgang mit Geld erlernen kann.

Die Entscheidung, wofür das Taschengeld ausgegeben wird, obliegt ganz allein dem Kind. Natürlich sind gefährliche und verbotene Dinge, wie Alkohol, Nikotin, Spiele und Filme über der FSK-Grenze und Waffen strikt verboten. Bei allem anderen sollte man sich als Elternteil aber heraus halten. Wichtiger ist, das Kind in seiner „Stratgie“ zu lenken und zu erklären, wie man es schafft, sich eine neue teure Sache anzuschaffen, auch wenn man eher weniger Taschengeld bekommt. Sparen und Haushalten kann man mit Kindern wunderbar trainieren.

Für Kinder, die bereits in die Schule gehen, eignen sich zum Sparen und Haushalten übrigens auch wunderbar sogenannte Taschengeldkonten.

Über:

Kinderkonto-Ratgeber
Frau J. Dreissel
Wittestr. 30K
13509 Berlin
Deutschland

fon ..: (030) 22 90 84 08
web ..: http://www.kinderkonto-ratgeber.de/
email : info@kinderkonto-ratgeber.de

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Das betrifft auch den Umgang mit Finanzen. Je früher Kinder den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und Bankkonten lernen, umso besser sind sie für einen Start in die Eigenständigkeit gewappnet.

Pressekontakt:

Kinderkonto-Ratgeber
Frau J. Dreissel
Wittestr. 30K
13509 Berlin

fon ..: (030) 22 90 84 08

Produktneuheit: „Monsterfalle“ MONSTERFREI®

Ein neues Produkt erobert den Markt: 1-2-3 MONSTERFREI®
Der Silberfarn Verlag entwickelte mit Hilfe der pädagogischen Institution SPRINGRANCH ein ebenso einfaches wie effektives Produkt für Kinder.

BildDer Silberfarn Verlag (Gründungsjahr 2012) hat in Zusammenarbeit mit der Institution SPRINGRANCH (Gründungsjahr 2013) Ende 2017 ein ebenso einfaches, wie effektives Produkt auf den Markt gebracht, welches sich mit Kinderängsten befasst, insbesondere der vor Monstern!
Für Eltern und Kinder durchaus nervenaufreibend: der allabendliche Kampf, wenn es heißt: „Schlafenszeit“.

Spielerisch, einfach in der Handhabung für Groß und Klein und dabei effektiv im Beseitigen der Angst vor Monstern verspricht MONSTERFREI® in nur drei einfachen Schritten wieder ruhige Abende und Nächte für die gesamt Familie, um am Morgen erholt und entspannt in den neuen Tag zu starten.

Bei dem Produkt MONSTERFREI® handelt sich es um ein registriertes Markenprodukt, welches pädagogisch über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren erprobt wurde. Die „Monsterfalle“ vereint dabei neben der spielerischen Komponente verschiedene Sparten der Pädagogik:
Ganzheitliches Lernen gemäß Pestalozzi; kognitive, haptische als auch visuelle Bereiche werden stimuliert.
Das präoperationale Denken gemäß Piagét; die Stufe, in der magische Ängste auftreten (unechte Gefahren).
In Abgrenzung dazu zu nennen ist die Realangst (Angst vor echten Gefahren) und die konditionierte Angst (erlernte) Angst. Die Grenzen sind teilweise schwimmend.

Der Schwerpunkt von MONSTERFREI® liegt demnach auf der Beseitigung von magischen Ängsten, die im Alter von meist drei bis sechs Jahren auftreten und somit die Zielgruppe bestimmt.
monsterfrei.de

Über:

Silberfarn Verlag
Frau Jessy Spring
Bentstreeker Strasse 20
26446 Friedeburg
Deutschland

fon ..: 04465-2999678
web ..: http://www.monsterfrei.de
email : kontakt@monsterfrei.de

Pressekontakt:

Silberfarn Verlag
Frau Jessy Spring
Bentstreeker Strasse 20
26446 Friedeburg

fon ..: 04465-2999678
web ..: http://www.monsterfrei.de
email : kontakt@monsterfrei.de

Alte Geister – ein fesselnder Roman über Besessenheit und eine dunkle Vergangenheit

Sandra Maria Wassers Protagonistin muss sich in „Alte Geister“ in Amerika und Kanada ihrer Vergangenheit stellen.

BildDie Protagonistin Dani ist 30 Jahre alt und wird von den meisten Menschen als attraktiv bezeichnet. Hinter der Fassade versteckt sich jedoch eine heikle Vergangenheit. Sie startet unter dem Namen Charlie Clark ein neues Leben, hat zwei Kinder und einen liebenswerten Freund. Ihr anscheinend perfektes Leben wird von einem auf den anderen Tag komplett auf den Kopf gestellt, als die Geister aus ihrer Vergangenheit auf grauenvolle, bestialische Weise wieder auftauchen. Der Überlebenskampf geht weiter und Dani/Charlie muss ihre Familie in Sicherheit bringen. Das Abenteuer beginnt in einer amerikanischen Kleinstadt und setzt sich dann inmitten der herrlichen Natur Kanadas fort. Es tauchen immer wieder neue Gefahren auf, während die alten Gefahren ebenfalls Anlauf nehmen …

Sandra Maria Wasser präsentiert mit „Alte Geister“ ein fesselndes Buch über Sinneswandel, Besessenheit, Einsamkeit, Familie und die Hilflosigkeit einer Mutter, deren Kinder Opfer von Gewalt wurden und die verzweifelt versucht, ein normales Leben zu führen. Die Handlung des nervenzerreißenen Romanes treibt in furiosem Tempo auf sein unvorhergesehenes Ende zu.

„Alte Geister“ von Sandra Maria Wasser ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-8874-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

KINDERWUNSCH – Werde zum Lenker des eigenen Lebens!

Claudia Lakes Buch „KINDERWUNSCH – Ich finde dich!“ hat das Potenzial eine Wandlung in Gang zu setzen.

BildWas glaubst du über dich, über deinen Körper? Über dein Alter? Deine Hormone … Was hat man dir gesagt? Was glaubst du über dich? Glaubst du an deinen Körper oder glaubst du, dass er fehlerhaft ist, zu alt, zu schlecht versorgt? Und wie geht es dir, wenn du diesen Glauben hast? Diese Einschränkungen wirken wie eine Glasplatte, die dich immer tiefer und tiefer drückt. Du verlierst deinen Glauben, zumindest den Glauben an ein Kind. Der andere Glaube, also der einschränkende Glaube wird stärker und stärker.

Die meisten Frauen gehen mit einschränkenden Glaubenssätzen durch ihr Leben. Diese Ideen kommen einerseits vom eigenen Umfeld und andererseits von der Gesellschaft, die zu sehr von Medien beeinflusst wird. Glücklicherweise kann man diese Glaubenseinschränkungen auch wieder los werden – und genau dabei will Claudia Lake mit ihrem Werk „KINDERWUNSCH – Ich finde dich!“ helfen. Sie zeigt darin Beispiele von Frauen mit Kinderwunsch, die ganz leicht ihre Glaubenssätze fallen ließen. Diese Beispiele offenbaren, wie leicht dies möglich ist. Leserinnen lernen, dass sie ihr Leben selbst lenken und die volle Verantwortung dafür tragen. Sie erkennen, dass sie ihr Leben bereits jeden Tag gestalten; aber oft auf eine negative Weise. Claudia Lake zeigt ihren Leserinnen, wie einfach es ist, das Leben zum Positiven zu verändern, die Hoffnung einzuladen und dem eigenen Kind immer näherzukommen.

„KINDERWUNSCH – Ich finde dich!“ von Claudia Lake ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2670-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Satuku – neues Kinderbuch erzählt von einer magischen und nicht ungefährlichen Reise zum Meer

Andreas Lipp vermittelt Kindern in „Satuku“ wichtige Werte und den Glauben an die eigenen Träume.

BildSatuku ist ein Galago-Kind, das mit seinen Eltern auf einem Baobab in der Afrikanischen Wüste lebt. Er wünscht sich nichts mehr, als einmal in seinem Leben das Meer zu sehen. Er lernt durch Zufall den Wüstenfuchs Tempesi kennen und die beiden entscheiden sich, zusammen auf die Reise ihres Leben zu gehen: auf zum Meer! Den Eltern wollen sie davon nichts sagen. Der Vater von Satuku bemerkt natürlich schnell dessen Verschwinden. Doch kann er seinen Sohn rechtzeitig aufspüren? Denn auch ein gefährliches Wesen, das mit dem kleinen Galago eine Rechnung offen hat, weiß von Satukus Plänen – und ist ihm dicht auf den Fersen.

Mit seiner magischen Geschichte „Satuku“ ist Andreas Lipp ein unterhaltsames Kinderbuch gelungen. Darin präsentiert er für alle großen und kleinen Lesern eine Erzählung um den Mut, für seine Träume einzustehen, sich nicht unterkriegen zu lassen und um die Definition von Liebe. Bei dieser Definition steht die Liebe zu sich selbst und zu den Menschen, die einem die Welt bedeuten, im Mittelpunkt. Lassen Sie sich von der märchenhaften Erzählung um Satuku verzaubern.

„Satuku“ von Andreas Lipp ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2301-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Augen auf beim Kinderprodukte-Kauf

Die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ gibt Eltern Tipps, auf welche Stoffe sie beim Einkauf achten sollten: Zinnorganische Verbindungen

Augen auf beim Kinderprodukte-Kauf

Kleine Helden leben sicher: Augen auf beim Kinderprodukte-Kauf

Barbie-Puppe, Superman Pyjamas, Funktionskleidung oder Lego – ein Leben mit Kindern, aber ohne chemische Stoffe im Kinderzimmer ist so gut wie unmöglich. Aber natürlich möchten Eltern wissen, was in den bunten Nuckelflaschen, niedlichen Babyrasseln und der bedruckten Kinderkleidung steckt. Die Sicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“ des Bundesverbandes Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH) klärt Eltern und Verbraucher auf, auf welche Stoffe sie beim Kauf von Kinderprodukten achten sollten.

Etwa 3.000 bis 5.000 Windeln verbraucht ein Kind bis es trocken ist. Das angenehme Trockenheitsgefühl bei Wegwerfwindeln entsteht durch verschiedene chemische Substanzen in der Windel beziehungsweise in dem sogenannten Trockenkern. Dieser „Superabsorber“-Kern ist im trockenen Zustand ein Pulver, das Wasser bzw. wässrige Lösungen aufnimmt und dann ein Gel bildet und somit das Wasser für einige Zeit bindet. Damit die vollen Windeln nicht unangenehm riechen, werden Zinnorganische Verbindungen eingesetzt, auch Organozinnverbindungen genannt. Sie werden auch als Stabilisator in Bedarfsgegenständen aus Kunststoff verwendet oder in Kleidung, um die durch Schweiß hervorgerufene Geruchsbildung zu verhindern. Zinnorganische Verbindungen sind schon seit vielen Jahren in der Diskussion, weil sie im Verdacht stehen, auch in kleinen Mengen das Immun- und Hormonsystem und dadurch auch die Fortpflanzung beim Menschen zu beeinträchtigen. Auch über die Umwelt kommt der Verbraucher mit Zinnorganischen Verbindungen in Kontakt. Seit 2010 wurden die Grenzwerte für diese Chemikalien in Produkten beschränkt. Käufer von Kinderartikeln können deshalb sicher sein, dass in Produkten für Babys und Kleinkinder nur geringe und damit unbedenkliche Mengen gesundheitsgefährdender Zinnorganischer Verbindungen enthalten sind. Wie auch bei anderen chemischen Stoffen gilt: Erst eine Belastung in höheren Konzentrationen über einen längeren Zeitraum in Kombination mit anderen Einflüssen kann sich gegebenenfalls negativ auf die Gesundheit auswirken. Wo genau diese Grenze liegt, lässt sich wissenschaftlich derzeit nicht genau festlegen. Daher ist es ratsam, potenziell kritisch einzustufende Stoffe dort, wo es geht, zu vermeiden.

Für Eltern, die sich dennoch unsicher sind, bietet die Sicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“ einen besonderen Service: Unter der Rubrik „Frag einen Experten“ können sie einem unabhängigen Expertenrat ihre Fragen rund um das Thema Materialien und Inhaltstoffe bei Kinderprodukten stellen.

Für mehr Informationen über „Kleine Helden leben sicher“ besuchen Sie bitte unsere Webseite und folgen Sie uns auf Facebook.

Über die Sicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“

Die Sicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“ wurde 2014 vom Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. ins Leben gerufen. Getreu dem Motto „Schütze, was Du liebst. Jedes Kind hat das Recht, sicher zu sein“ will die Initiative Eltern helfen, ihre Kinder zu schützen und die täglichen Risiken zu reduzieren. Unterstützt von einem Panel unabhängiger Experten verschiedener wissenschaftlicher Fachrichtungen stellt die Initiative Eltern neueste Trends und Erkenntnisse vor und erklärt aktuelle Gesetzgebungen und Normen zum Thema Kindersicherheit. Unter www.kleineheldenlebensicher.de informiert die Initiative über relevante Inhalte zu diesem Thema. Der Fokus der Initiative liegt aktuell auf dem Thema Materialien und Inhaltstoffe bei Kinderprodukten.

Über den Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH)

Der Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. vertritt die Kinder- und Baby-Ausstatter in Deutschland. Sein Ziel ist es, die Sicherheitsstandards bei Kinderprodukten zu verbessern und enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen und Behörden sowie den Dialog mit den relevanten Verbraucherorganisationen zu fördern. Darüber hinaus setzt sich der BDKH für eine kinderfreundliche Gesellschaft und die Einhaltung sozialer Standards bei der Produktion von Kinderartikeln ein. Aktuelle Mitglieder sind Britax Römer, Chicco, Maxi-Cosi, Quinny, Safety 1st, Lässig, Peg-Perego, Rotho Babydesign, Teutonia, TFK, Ergobaby, Moon und Alvi.

Geschäftsführer / management board: Helmut Freiherr von Fircks, Sitz der Gesellschaft / registered office: 80805 München
Registergericht / commercial register of the Munich local court: Amtsgericht München, HRB-Nr.: 100710

Kontakt
F&H Public Relations GmbH
Michelle Besser
Brabanter Str. 4
80805 München
089 121 75 262
089 121 75 197
presse@kleineheldenlebensicher.org
http://www.kleineheldenlebensicher.de

Skeptiker um die Tatze wickeln: neues Buch „Noch mehr Wuschelgeschichten“.

„Noch mehr Wuschelgeschichten“ können Klein und Groß ab sofort lesen und anschauen: Drei neue Bären-Abenteuer über Freundschaft, Respekt und Mitgefühl.

BildBad Lippspringe, im Dezember 2016. „Noch mehr Wuschelgeschichten“ können Klein und Groß ab sofort lesen und anschauen: Im GrünerSinn-Verlag hat Autor und Ilustrator Schlunz die Fortsetzung der beliebten Abenteuer um den kleinen Bären Wuschel herausgebracht. Konnten Leserinnen und Leser Wuschel im ersten Band auf seinem Weg in ein veganes Leben begleiten, so erzählt Band zwei jetzt, wie Wuschel trotz Skepsis gegenüber seiner Lebensweise anderen zum Vorbild und guten Freund wird.

Spannend, einfühlsam und kindgerecht erzählt, liebe- und farbenfroh illustriert: Das sind „Noch mehr Wuschelgeschichten“. Wie im ersten Band, sind es auch jetzt drei neue Abenteuer, die Wuschel erlebt. So unterschiedlich diese sind, so drehen sich alle um eines: Einfühlungsvermögen und Freundschaft und darum, wie ein respektvolles Miteinander auch mit Andersdenkenden lebbar wird.

Familie, Schule, Fremde: ein gutes Miteinander
Der Autor Schlunz, aus dessen Feder auch die Bilder stammen, siedelt die drei neuen Geschichten um den Waldbewohner Wuschel in unterschiedlichen Lebensbereichen an: zu Hause, in der Schule und in der Stadt. Damit zeigt der westberliner Vater, Veganer und Kämpfer für Tierrechte auf, wie sowohl zwischen Eltern, zwischen Kindern untereinander als auch gegenüber Fremden ein Verstehen und gegenseitiges Achten gelingen können. Selbst oder gerade dann, wenn einer anders denkt und lebt.

Stadt, Wald, Wuschel: mehr als ein Bär
Wuschel ist mehr als ein kleiner Bär: Er verkörpert eine sympathische Identifikationsfigur für vegan lebende Kinder. Denn auch diese stoßen wie Wuschel oft auf Unverständnis in ihrem Umfeld. Was tun, wenn der Papa einen Fisch nach Hause bringt? Wenn Bärenkameraden in der Schule über einen lachen? Oder einen die Menschen in der Stadt komisch anstarren? Wuschel weiß es – und wickelt mit Witz, Geschick und Empathie auch Skeptiker um die Tatze. So lernt zum Beispiel Papabär viel über Mitgefühl. Andere Bären erfahren in der Schulpause mehr über das Leben als im Unterricht. Und Wuschel weiß schon bald, was Menschen sind und wie er sich in einer fremden Welt zurechtfindet.
Passend zu den Lebensbereichen heißen Wuschels Abenteuer des neuen Buches „Wuschel und Papabär“, „Wuschel in der Schule“ und „Wuschel in der Stadt“.

Eltern, Kinder, Freunde: ein Buch für jedes Alter
Die bunten, liebevollen Illustrationen und Texte haben nicht nur Kinder schon für den ersten Band („Wuschelgeschichten“) begeistert. Auch Eltern und Großeltern haben Wuschel auf seinem Weg zum veganen Leben und beim Entdecken der Freundschaft zu allen Lebewesen begleitet.
Autor Schlunz und der GrünerSinn-Verlag haben für Band zwei dasselbe Ziel: Menschen jeden Alters unterhalten, Freude schenken und zum Nachdenken über das Leben und die Liebe zu allen Geschöpfen anregen. „Vielleicht geht es dem einen oder der andern ja auch wie Wuschel“, sagt Verlegerin Karolina Kelc, „und er macht sich die Tiere zu Freunden statt zum Essen.“

„Noch mehr Wuschelgeschichten“ ist wie alle Produkte des GrünerSinn-Verlags ganz ohne tierliche Produkte, ohne Gifte, klimaneutral und nachhaltig produziert. Es kostet 19,95 EUR, im Seit mit den „Wuschelgeschichten“ 34,95 EUR (statt 39,90 EUR).

Infokasten

Noch mehr Wuschelgeschichten. Band 2.
Autor & Ilustrator: Schlunz
Verlag: GrünerSinn-Verlag
116 Seiten, 210 x 148 mm
ISBN: 978-3-946625-05-6
Preis: 19,95 EUR
Preis Set „Wuschel Geschichten“ & „Noch mehr Wuschelgeschichten“: 34,95 EUR (statt 39,90 EUR)
Zur Bestellung: shop.veganverlag.de

Download von Pressetexten und Bildmaterial: www.veganverlag.de/presse

GrünerSinn-Verlag … der vegane Verlag

Bücher, die begeistern. Weil sie frisch, charmant und etwas anders sind – und dazu ökologisch, nachhaltig und sozial produziert: Dafür steht der GrünerSinn-Verlag. Autoren, Illustratoren und Verlagsmitarbeiter arbeiten eng, offen und ehrlich zusammen. Mit Erfolg: Der kleine Verlag wächst kontinuierlich, und das Verlagsprogramm umfasst bereits zahlreiche unterhaltsame und informative Geschichten für Groß und Klein sowie Sach- und Kochbücher. Zum Lesen, Anschauen und zum Hören. Das Sortiment bietet außerdem Zeitschriften und Postkarten.

Gegründet 2013, produziert der GrünerSinn-Verlag von Anfang an alle Druckerzeugnisse klimaneutral und frei von tierischen Produkten, sprich: komplett vegan. Denn für die Gründerin und Geschäftsführerin Karolina Kelc und ihr 15-köpfiges Team stehen Leben und Umwelt an erster Stelle – begleitet von erstklassigem Branchenwissen und langjähriger Erfahrung in renommierten Verlagen. Die Mitarbeiter akquirieren und betreuen Autoren, lektorieren professionell, kümmern sich um Satz, Herstellung, Marketing und Vertrieb der Werke. Zu fairen Bedingungen für alle.

Willkommen sind Autoren und Illustratoren, die ein Zeichen der Veränderung setzen und dies in Wort und Bild realisieren möchten.

Über:

GrünerSinn-Verlag
Frau Karolina Kelc
Wilhelm-Hücker-Str. 11
33175 Bad Lippspringe
Deutschland

fon ..: 05252-934219
fax ..: 05241-2194984
web ..: http://veganverlag.de
email : presse@veganverlag.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GrünerSinn-Verlag
Frau Karolina Kelc
Wilhelm-Hücker-Str. 11
33175 Bad Lippspringe

fon ..: 05252-934219
web ..: http://veganverlag.de
email : presse@veganverlag.de

Erziehungsmediation für alle Schulen

Veranstaltung des FDP-Ortsverbands Starnberg: Elfie Schloter und Margarete Blunck vermitteln anschaulich, wie Lernen gelingt

Erziehungsmediation für alle Schulen

Bildungsveranstaltung „So gelingt Lernen“ der FDP Starnberg mit Elfie Schloter und Margarete Blunck

Am 21. November 2016 begrüßte der FDP-Ortsverband Starnberg zahlreiche Interessierte zum Themenabend „Bildung: So gelingt Lernen“. Elfie Schloter, Gründerin und Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Zusammenarbeit im Erziehungs- und Bildungsbereich (IFZE) in Berg, und Margarete Blunck, Erziehungsmediatorin und Sozialreferentin, richteten anschaulich und eindringlich den Blick auf die Bedürfnisse und Wahrnehmung von Kindern und Jugendlichen. „Von jeder Investition zum Wohl von Kindern und Jugendlichen profitiert unsere Gesellschaft vielfach mit selbstsicheren und zufriedenen Menschen, einem harmonischen und funktionierenden Miteinander und sogar niedrigeren Folgekosten“, resümiert Heike Barall-Quiring, Vorstandsvorsitzende des FDP-Ortsverbands Starnberg. „Als eine wirkungsvolle Maßnahme befürworten wir eine Stelle für Erziehungsmediation an allen Bildungseinrichtungen von Kindergärten bis Schulen.“ Es ist wichtig, dass Schulen eine Gemeinschaft bilden, in der Lehrer, Kinder und Eltern mit Freude zusammenarbeiten. „Wir alle sind Teil des Demokratie-Systems und stärken es damit.“

Lernspaß statt Leistungsdruck

„Ein Kind sollte nicht leisten müssen, sondern lernen dürfen“, fordert Elfie Schloter. „Erfolgreiches Lernen benötigt persönliches Engagement und Enthusiasmus. Das Verknüpfen verschiedener Sinne sowie persönliche Bezüge zum Thema festigen das Gelernte nachhaltig.“ Wichtigste Voraussetzung ist für Frau Schloter eine positive und vertrauensvolle Umgebung, die motiviert und begeistert, ohne Druck auszuüben oder Angst zu schüren. Angst blockiert Lernen und unterbindet eigenes Tun. Außerdem ist Geduld für das individuelle Tempo nötig. „Jeder Mensch hat ein eigenes Lernverhalten und -tempo, um seine persönlichen Stärken und Anlagen zu entwickeln.“

Mit Anerkennung und Verständnis wachsen

Margarete Blunck sieht ihre Rolle als Erziehungsmediatorin darin, bei den beteiligten Kindern/Jugendlichen, Eltern und Lehrern einen Perspektivenwechsel anzuleiten. Ihr gelingt das in Einzel- und gemeinsamen Gesprächen, indem sie Verständnis zeigt, die richtigen Fragen stellt und Vorschläge anregt. Eltern rät sie, ihre Kinder öfter zu fragen anstatt ihnen gleich das Leben zu erklären. So eröffnen sie den Dialog und erarbeiten gemeinsam eine Lösung. Die Kinder bleiben offen, identifizieren sich mit den Lösungen und arbeiten bereitwillig und motiviert mit. „Auch Konflikte in Klassen klären wir gemeinsam, damit alle anschließend wieder zum Lernen bereit sind“, berichtet sie aus ihrem Schulalltag. „Zusammen entwickeln wir Möglichkeiten, damit Lernen gelingt.“

Über den FDP-Ortsverband Starnberg

Seit seiner Gründung setzt sich der FDP-Ortsverband Starnberg für das Umsetzen liberaler Grundideen und Leitgedanken in der Kommunalpolitik von Starnberg ein. Zu den Themenschwerpunkten gehören ein schlüssiges Verkehrskonzept zur Entlastung, eine attraktive Gestaltung des städtischen Uferbereichs zum Starnberger See, das Stärken des Wirtschaftsstandorts mit Schaffen von Arbeitsplätzen sowie das Steigern der Lebensqualität für alle Menschen in Starnberg. Aktuell besitzt die FDP-Fraktion im Stadtrat zwei Mandate.

Firmenkontakt
FDP-Ortsverband Starnberg
Heike Barall-Quiring
Prinz-Karl-Straße 17
82319 Starnberg
08151 78976
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.fdp-starnberg.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons