Investoren

now browsing by tag

 
 

Pizza Innovazione schließt neue Finanzierungsrunde ab

Marktführer für mobile Pizza Caterings eröffnet Pizzarestaurants und expandiert deutschlandweit

BildPizza Innovazione, der deutsche Marktführer für mobile Pizza Caterings, hat den Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde bekanntgegeben. Die Investoren sind der Private-Equity-Investor Ramphastos Investments aus den Niederladen und weitere Investoren. Ramphastos-Sprecher Corne Melissen betont, dass sie von der Leistung des Managementteams von Pizza Innovazione beeindruckt seien, das in nur wenigen Jahren eine ernstzunehmende Marktposition erreicht habe.

Mit den getätigten Investitionen fokussiert sich Pizza Innovazione auf folgende Wachstumsfaktoren:

– Eröffnung von Pizza Restaurants in Outlet-Center deutschlandweit: Seit Dezember 2017 Ingolstadt Village Designer Outlet und ab Mai 2018 Halle Leipzig The Style Outlets
– Ausbau der Positionierung für deutschlandweite Pizza Caterings: Eröffnung weiterer Catering Standorte in Zentraldeutschland (Nähe Fulda) und Nord-Ostdeutschland (Halle-Leipzig)
– Aufbau einer Franchisezentrale in München, in der sowohl eigenes Personal als auch zukünftige Franchisenehmer augebildet werden
– Beschleunigung von Produkt- und Fahrzeugentwicklungen im Bereich Restaurant Gastronomien und mobilen Pizza Caterings

Pizza Innovazione bietet mobile Pizza Catering für geschäftliche und private Veranstaltungen für 30-1000 Gäste. Die original italienische Pizza wird vor den Gästen in mobilen Pizzerien zubereitet und gebacken. Mit einem Ofen können bis zu 150 Gäste mit Pizza pro Stunde versorgt werden.

Neben Pizza bietet das Unternehmen seinen Cateringkunden Lasagne frisch aus dem Ofen, Antipasti, Salate, Desserts sowie Café- und Cocktailbar an. Hausgemachter Pizzateig, frische Zutaten und das Live Cooking Konzept von geschulten Mitarbeitern überzeugt bereits seit 2014 und führt dazu, dass das Unternehmen mittlerweile pro Jahr mehrere hundert Caterings durchführt – Tendenz steigend. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Apple, Audi, BMW oder die Allianz Versicherung sowie Eventagenturen, mittelständische Unternehmen und Privatpersonen.

Im Bereich Pizza Restaurants positioniert sich das Unternehmen mit frisch zubereiteten italienischen Speisen für Outlet Besucher wie Familien, Paare und Reisegruppen. Das Alleinstellungsmerkmal bilden hochglanzpolierte und zu Indoor-Pizzerien umgebaute Vintage Food Trucks der Marke Airstream.

Pizza Innovazione bietet mobile Pizza Catering für Firmen- und Privatfeiern für 30-1000 Gäste. Die original italienische Pizza wird vor den Gästen in mobilen Pizzerien zubereitet und gebacken.

Weiter Informationen unter: www.pizza-innovazione.de

Über:

Pizza Innovazione
Herr Gerd Hartmann
Heßstrasse 89
80797 München
Deutschland

fon ..: +49 (0)176/84079595
web ..: http://www.pizza-innovazione.de
email : gerd.hartmann@pizza-innovazione.de

Über Pizza Innovazione:
Im Bereich Pizza Restaurants in Outlet Zentren positioniert sich das Unternehmen mit frisch zubereiteten italienischen Speisen für Outlet Besucher wie Familien, Paare und Reisegruppen.

Über Ramphastos Investments:
Ramphastos Investments ist die Investmentgesellschaft von Marcel Boekhoorn, einem bekannten niederländischen Private-Equity-Investor und Unternehmer, der derzeit (hauptsächlich Mehrheits-) Beteiligungen an über 30 Unternehmen in verschiedenen Sektoren hält.

Pressekontakt:

Pizza Innovazione
Herr Gerd Hartmann
Heßstrasse 89
80797 München

fon ..: +49 (0)176/84079595
web ..: http://www.pizza-innovazione.de
email : gerd.hartmann@pizza-innovazione.de

Superdrink lässt Crowdinvestoren bei neuer Biokampagne mitentscheiden.

Das Münchner Getränke-Startup SUPERDRINK erweitert sein Produktportfolio 2018 um zwei neue Biosorten und startet dafür eine Crowdinvesting-Kampagne.

BildSUPERDRINK – zwei Funktionsgetränke einer neuen Generation, die Geschmack, Funktion und Lifestyle miteinander verbinden. Sie wurden gemeinsam mit Ernährungswissenschaftlern und Pharmazeuten entwickelt, um das Wohlbefinden zu steigern und unterstützen den Körper nach außergewöhnlichen Belastungen bei der Regeneration. Somit sind sie die perfekten Begleiter für lange Tage und lange Nächte. Mit ihrem klaren Design und einer nachhaltigen Herstellung erfüllen sie alle Bedürfnisse einer modernen Zielgruppe.

Aktuell entwickelt SUPERDRINK zwei neue, sehr spannende Bio-Sorten. Zur Markteinführung setzt das Unternehmen auf die renommierte Crowdinvesting-Plattform CONDA (www.conda.de), über welche ab dem 15.01.2018 nach Markenbotschaftern und Investoren gesucht wird. Gemeinsam soll die Crowd zum Erfolg des Produkts beitragen und erhält dafür Prämien und Zinsen sowie eine Beteiligung am Unternehmenswert. Investieren kann man bereits ab 100 EUR. Der besondere Clou ist, dass jeder Investor -ob 100 EUR oder 10.000 EUR- bei der Markteinführung der neuen Biosorten über die Marketingkampagne mitentscheiden darf. Zusätzlich werden die Unterstützer im Entwicklungsprozess zur finalen Beurteilung der Biosorten befragt.

Mit CONDA wurde ein perfekter Partner für die Umsetzung der Crowdinvesting-Kampagne gefunden. Sie stellen das Bindeglied zwischen Unternehmern und Investoren dar und haben bereits anderen Getränke-Startups erfolgreich zur Finanzierung verholfen. Man legt dabei besonders viel Wert auf den persönlichen Kontakt und die regionale Nähe, was sehr gut zum Münchner Getränkehersteller passt. Auf www.conda.de kann man das Superdrink-Team in einem Video kennenlernen, erhält alle notwendigen Informationen zur Kampagne und kann sich jederzeit über die aktuelle Entwicklung informieren.

Wer immer schon Lust hatte, Teil eines innovativen Startups zu werden und hautnah mitzuerleben wie sich ein Startup entwickelt, hat jetzt DIE Gelegenheit mit SUPERDRINK das Projekt gemeinsam zum Erfolg zu führen!

Beide neuen Bio-Drinks enthalten Superfoods – eine Sorte ist inspiriert von der ayurvedischen Lebensweise und basiert auf weißem Tee mit Ingwer und Zitrone. Die zweite Sorte wird eine rote Saftschorle mit Granatapfel, Heidelbeere und Guave. Mehr will das Münchner Startup zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten. Aber eines ist klar: Mehr super geht kaum.

Die zwei bisherigen Sorten wurden für alle Lebenslagen entwickelt:

KEEP ON MOVING erhält deinen Energielevel. Mit einem spritzigen Früchtecocktail aus Maracuja (16%), Orange (15,5%), Mandarine (3,5%), mit Vitamin B5 & B6, Mineralstoffen, viel Koffein, NaCl, Ginseng, Ingwer.

TA KE IT EASY bringt dich ins Gleichgewicht. Das Grünteegetränk mit Apfel (6%), Kokoswasser (7%) und Zitrone (7%), Magnesium, Vitamin C, B3 & B7 und Passionsblumenextrakt ist isotonisch und kalorienarm.

„Nichts drin, was nichts bringt“ ist einer der Leitgedanken von Superdrink und steht für ein ausgewogenes Maß an Mineralstoffen und Vitaminen, wobei auf unnötig hohe Dosierungen verzichtet wird. Beide Sorten sind vegan und ohne Farb-und Konservierungsstoffe und kommen in einer wiederverschließbaren Mehrwegflasche aus Glas mit hochwertigem Siebdruck zum Verbraucher.

Crowdinvesting-Kampagne: www.superdrink.org

Unternehmenswebsite: www.superdrink.me

Über:

SUPERDRINK GMBH
Herr Matthias Müller
Lindwurmstr. 173 rgb
80337 München
Deutschland

fon ..: +49(0)172-1415946
fax ..: +49(0)89-54858200
web ..: http://www.superdrink.me
email : matthias@superdrink.me

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SUPERDRINK GMBH
Frau Tina Decker
Lindwurmstr. 173 rgb.
80337 München

fon ..: 0173-6645478
web ..: http://www.superdrink.me
email : presse@superdrink.me

Corporate meets Startups – innovative Startups treffen auf finanzstarke Corporates und Investoren

1800 Teilnehmer, 80 Internationale Top-Speaker, Startup-Expo, Workshops sowie Gewinne im Gesamtwert von 30.000EUR warten auf die Teilnehmer der Pitch Sessions.

BildAm 3. und 4. November 2017 erlaubt die innolution valley einen Einblick in das gesamte Spektrum der Startup-Szene. Mehr als 1.800 Besucher finden sich zu dem Event, wobei vom einfachen Studenten bis zum CEO jeder gerne gesehen ist. Erwartet werden etwa 120 Startups, die ihre aktuellen und zukünftigen Projekte auf einer Fläche von ca. 3.000 m² präsentieren. Dank Vertretern der regionalen und überregionalen Presse ist aber auch für eine Sichtbarkeit weit über die Grenzen der Messe selbst hinaus gesorgt. Startups haben dabei die Möglichkeit, die eigenen Ideen im Rahmen von Startup Pitches einem breiten Publikum vorzustellen. Dafür stehen jeweils sechs Minuten Zeit zur Verfügung, die sich auf drei Minuten Pitch und drei Minuten für Fragen aufteilen. Vertreter von Unternehmen und Presse sowie Blogger und Investoren lassen sich damit direkt ansprechen.

Die teilnehmenden Startups und Unternehmen stammen aus allen erdenklichen Branchen. Von der Automobilindustrie über FinTechs bis hin zu Handel und Dienstleistungen ist für jeden etwas Passendes dabei. Gerade für neue Gründer ergeben sich damit auch zahlreiche Möglichkeiten. Der Austausch mit wichtigen Entscheidern mittelständischer und großer Unternehmen ist auf Augenhöhe möglich. Mithilfe der Event-App fällt es dabei besonders leicht, schon während der innolution valley in Kontakt zu treten. Natürlich stehen Kontakte aber auch später noch zur Verfügung.

Zum Programm gehören zahlreiche Vorträge von insgesamt 80 namhaften Speakern. Darunter finden sich Erfolgsgeschichten von Gründern, aber auch interessante Einblicke in Themen wie die Digitalisierung oder die Zusammenarbeit von Startups und Corporates. Zu den Themen zählen unter anderem Industrie 4.0 mit Robotik und 3D-Druck sowie das enorm spannende und schnell wachsende Feld der Künstlichen Intelligenz. Darüber hinaus gibt es viel zu erfahren über das Internet of Things, Virtual Reality und grundlegende Dinge wie die Gründung und die Finanzierung von Startups. Hier kann jeder noch etwas dazulernen. In Workshops und Brainstorming-Sessions lassen sich dadurch erworbene Kenntnisse auch gleich in der Praxis umsetzen. Unternehmen und Startups erarbeiten hier in enger Zusammenarbeit Lösungsansätze für die Probleme von heute und noch kommende Herausforderungen.

Das Networking genießt bei der innolution valley einen hohen Stellenwert. Der direkte Austausch zwischen Unternehmen, Startups und Besuchern wird aktiv gefördert, etwa durch den Jobcorner, in dem jeder seine offenen Stellen präsentieren und so direkt vor Ort neue Mitarbeiter finden kann. Auf der Funding-Stage lassen sich außerdem eigene Venture- und Accelerator-Programme einem hoch interessierten Publikum vorstellen. Neben Startups und Unternehmen sind auch Investoren und Business Angels vor Ort, die gerade junge Projekte entscheidend nach vorne bringen können. Junge Gründer mit einzigartigen Ideen erhalten dadurch die Gelegenheit, die passenden Partner für eine erfolgreiche Zukunft zu finden.

Stattfinden wird die innolution valley in Ludwigsburg nahe Baden-Württembergischen Hauptstadt Stuttgart. Nationale und internationale Vertreter von Startups und Corporates aus allen Bereichen finden hier einen Ort für ein gemeinsames Zusammentreffen und den direkten Austausch. Die Besucher stammen nicht nur aus dem regionalen Raum, sondern sowohl aus dem nationalen als auch internationalen Raum. Neue Kontakte lassen sich bei der After Party am Freitag in entspannter Atmosphäre knüpfen.

Dank des breiten Themenangebots und den vielen vertretenen Unternehmen aus allen erdenklichen Bereichen ist die innolution valley für jedes Startup und Unternehmen einen Besuch wert. Studenten erhalten außerdem die Möglichkeit, einen Einblick in die Szene zu erhalten und sich mit Gründern und Unternehmen über die Möglichkeiten und Herausforderungen von Startups auszutauschen. In angenehmer Atmosphäre gelingt ein Blick auf die Zukunft der Industrie in Kombination mit Networking und angenehmen Nebentätigkeiten.

Tickest mit 30% Rabatt bekommt Ihr unter www.iv17.de

Über:

rivalution Events UG (haftungsbeschränkt)
Herr Markus Elsässer
Hummboldstrasse 32
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

fon ..: 01716276709
web ..: http://www.innolutionvalley.com
email : pr@innolutionvalley.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

rivalution Events UG (haftungsbeschränkt)
Herr Markus Elsässer
Humboldtstrasse 32
70771 Leinfelden-Echterdingen

fon ..: +491716276709
web ..: http://www.innolutionvalley.com
email : pr@innolutionvalley.com

AUTARK-Gruppe: Stabile ordnungspolitische Strukturen geben Unternehmen Sicherheit

Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe, ist sich nach der Bundestagswahl sicher: „Die Parteien wissen, worauf es jetzt ankommt.“ Wirtschaftsstandort Deutschland.

Auch wenn die Bundestagswahlen noch kein Ergebnis hinsichtlich einer neuen Bundesregierung gebracht haben – Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe, ist dennoch zufrieden mit dem Ergebnis. „Die Parteien wissen, worauf es jetzt ankommt, niemand kann sich seiner Verantwortung entziehen.Er fordert von der neuen Bundesregierung weiterhin stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Wir werden zudem keine extremen Ansichten in einer Regierungskoalition vorfinden, das ist ein gutes Zeichen für die Wirtschaft, insbesondere unter internationalen Gesichtspunkten“. Das Finanzdienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen AUTARK ist vorrangig als Sachwerte-Investor aktiv und befasst sich mit Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbaren Energien sowie Projekten aus dem Bereich Unterhaltung.
Stefan Kühn erteilt der künftigen Regierung aber aus seiner Sicht als Unternehmer auch eine Reihe an Aufgaben. „Wir fordern, dass die neue Regierung weiterhin für stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sorgt, damit sich die Unternehmen in einer dynamischen und globalisierten Welt weiter entwickeln können. Sie sind dafür auf die Zusammenarbeit mit der Politik angewiesen.“ Nur feste Rahmenbedingungen und stabile ordnungspolitische Strukturen geben Unternehmen Sicherheit und Vertrauen, sodass sie bereit sind, sich wirtschaftlich an ihrem Heimatstandort zu engagieren und auch erhebliche Investitionen tätigen, betont Stefan Kühn. Am Beispiel seiner AUTARK-Gruppe führt er aus: „Wir als Beteiligungsunternehmen wollen Investitionen weiterhin zielgerichtet durchführen und in ganz Deutschland Unternehmen und Projekte durch Geldmittel und Know-how fördern, damit diese sich keine Sorgen um ausbleibende Mittel machen müssen.“
Stefan Kühn glaubt auch weiterhin an einen stabilen und starken Wirtschaftsstandort Deutschland, an dem die AUTARK-Gruppe dauerhaft aktiv bleibe wolle. Er ist auch beruhigt, dass sich die politische Situation in Europa generell wieder beruhigt habe. „Die Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien haben im Frühling Klarheit gebracht, wie es in den Ländern – allesamt wichtige europäische Nationen und Volkswirtschaften – weitergeht. Der Trend hin zu sehr starken linken und rechten Rändern hat sich nicht bewahrheitet. Das ist gut und wichtig für Investoren, Unternehmen und alle Handelspartner. Sie können sich jetzt darauf verlassen, dass sie ihre wirtschaftlichen Projekte wie geplant umsetzen können, beziehungsweise sie können sich daranmachen, neue Themen zu entwickeln.“
Es habe ja die Gefahr bestanden, dass extreme Kräfte von der linken oder rechten Seite des politischen Spektrums an die Macht hätten gelangen können. Das hätte sicherlich erhebliche Auswirkungen auf die Ökonomie gehabt und es schwieriger gemacht, mit Investitionen voranzugehen, weiß Stefan Kühn. Er fasst zusammen: „Für uns sind die Wahlausgänge deshalb sehr erfreulich. Uns als Investoren und Manager ist immer daran gelegen, dass wir in einer stabilen politischen Landschaft arbeiten können. Das gibt uns die Ruhe und Gelassenheit, unseren Geschäften im Sinne unserer Anleger nachzugehen.“

Pressekontakt
AUTARK-Gruppe
Plessingstraße 20
47051 Duisburg
Telefon: 0800 3775555-0
E-Mail: info@autark-ag.de
Internet: www.autark-ag.de

Über:

AUTARK Group AG
Herr Dr. Dimitrios Paparas
Plessingstraße 20
47051 Duisburg
Deutschland

fon ..: 0800 377 5555-0
web ..: https://autark-ag.de
email : presse@autark-ag.de

Die AUTARK-Gruppe ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Duisburg, das die Gelder seiner Anleger vorrangig in Sachwerte (Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur) sowie in Projekte besonders aus dem Bereich Entertainment investiert. Die AUTARK Group AG ist an der Börse Hamburg (ISIN: DE000A0CAYL1; WKN: A0CAYL) notierte. Die Gesellschaft besitzt langjährige Kompetenz an den Kapitalmärkten und auf Produktseite und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft für dauerhaft stabile Renditen. Weitere Informationen: www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

AUTARK Group AG
Herr Dr. Dimitrios Paparas
Plessingstraße 20
47051 Duisburg

fon ..: 0800 377 5555-0
web ..: https://www.autark-ag.de
email : presse@autark-ag.de

Startup SAFARI Cologne

Über 100 Kölner Startups, Unternehmen und Investoren öffnen ihre Türen für die Teilnehmer der Startup Safari Cologne

BildAnlässlich der Startup SAFARI Cologne öffnen über 100 Kölner Startups, Unternehmen und Investoren vom 4. – 8. September 2017 als Hosts ihre Türen. In den eigenen Räumlichkeiten werden die Hosts insgesamt über 150 Sessions für die geschätzten 2000 Teilnehmer anbieten. Eine Session kann ein Workshop, eine Masterclass, oder ein geselliges BBQ sein.

Hinter der Kölner Ausgabe der europaweit erfolgreichen Startup SAFARIs steckt das Kölner Pirate Summit-Team. Ganz bewusst findet die SAFARI in derselben Woche wie der renommierte Pirate Summit statt. So werden Synergien gebündelt und für eine Woche wird sich in der Domstadt alles um das Thema Startup drehen.

„Ich freue mich sehr, dass die Startup SAFARI nun nach Köln kommt. Die Veranstaltungsreihe ist an anderen europäischen Standorten bereits erfolgreich. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Format erheblich dazu beitragen wird, Kölner Startups untereinander zu vernetzen und mit mittelständischen Unternehmen zu verbinden. Das trägt dazu bei, die digitale Community in Köln sichtbarer zu machen und voran zu bringen“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Ich wünsche den Kölner Startups und den Pirates, die die Kölner Startup SAFARI organisieren, eine außergewöhnliche und erfolgreiche Woche.“

Wie funktioniert eine Startup SAFARI?
Die Teilnehmer/innen kaufen über cologne.startupsafari.com Tickets und registrieren sich im Anschluss für einzelne Sessions. So stellt sich jede/r seine/ihre individuelle SAFARI zusammen. Die inhaltliche Ausgestaltung einer Session reicht von Workshops, über Gründer-Talks bis hin zu Recruiting-Sessions und weiteren Formaten. Besonders beliebt sind Investoren-Gespräche. Hier erfahren Gründer, wie sie am besten Investitionen erhalten und welche VCs ideale Partner wären. Abgerundet wird das Programm durch Partys und Networking-Veranstaltungen, die Entspannung und Unterhaltung mit beruflichem Netzwerken verknüpfen.

Jeder ist willkommen
Das Angebot der Startup SAFARI richtet sich besonders an Studenten sowie junge Gründer oder solche, die es werden wollen. Darüber hinaus möchte die Startup SAFARI vor allem Mitarbeitern und Führungskräften klassischer Unternehmen die Möglichkeit bieten, einen tiefen Einblick in die Welt der Startups zu erhalten. Durch eine faire Preisgestaltung (ab 19 EUR im Frühbucher-Preis) ist grundsätzlich jeder, der Interesse an dem Thema hat, herzlich eingeladen teilzunehmen.

Die Stadt ist die Location
Startup SAFARI funktioniert nicht wie eine klassische Konferenz. Sie findet in den Räumlichkeiten der Hosts statt. Die Teilnehmer ziehen von einem Veedel ins Nächste, während sie die Sessions besuchen – so wird die ganze Stadt zur Location.

Über:

Jolly Roger UG
Herr Ben Peckruhn
Im Klapperhof 7-23
50720 Köln
Deutschland

fon ..: 022116891147
web ..: http://pirate.global
email : ben@pirate.global

Gegründet 2010 mit dem Ziel das Tech & Startup Event Pirate Summit zu organisieren ist PIRATE seitdem zu einer renommierten Marke in der Startupszene gewachsen. In der Branche hat sich PIRATE besonders mit der Organisation von unkonventionellen und authentischen Tech & Startup Events zu verschiedenen Themen einen Namen gemacht. Mit den Marken Pirate Summit, EXEC (Fintech & Insurtech), RIOT (IoT, AI, VR/AR), Tech on Deck, OMClub & Startup SAFARI bringt PIRATE jedes Jahr über 10.000 Menschen zusammen und kreiert Plattformen, um sinnvolle Kontakte zu knüpfen und Unternehmertum an sich zu zelebrieren. Das Team besteht aus 20 Mitgliedern. PIRATE unterhält Büros in Köln (Hauptsitz) und Berlin.

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Jolly Roger UG
Herr Ben Peckruhn
Im Klapperhof 7-23
50720 Köln

fon ..: 022116891147
web ..: http://cologne.startupsafari.com
email : ben@pirate.global

3. Finanzierungsrunde: JENETRIC verfolgt ehrgeizige Ziele – Ausbau Produktion und US-Vertrieb

Jenaer Biometrie-Unternehmen konnte Investoren für weitere Investitionsrunde begeistern und neuen Business Angel dazugewinnen.

3. Finanzierungsrunde: JENETRIC verfolgt ehrgeizige Ziele - Ausbau Produktion und US-Vertrieb

Die CEO Dirk Morgeneier (links) und Roberto Wolfer von Jenetric sehen sicherer Zukunft entgegen.

Nach einem überaus erfolgreichen Jahr blickt das Jenaer Biometrie-Unternehmen in eine finanziell abgesicherte Zukunft. Die Investoren der JENETRIC GmbH sagten in einer dritten Finanzierungsrunde weitere Gelder zu. Bei der Planung der neuen Finanzierungsrunde wurde das Unternehmen von der VENTRADA Corporate Finance GmbH unterstützt.

„Die konsequent auf Umsatz und Erweiterung des Produktportfolios ausgerichtete Strategie hat uns überzeugt, erneut in das leistungsstarke Team der JENETRIC GmbH zu investieren“, so Karin Rabe, Investmentmanagerin der bm|t, der Beteiligungsgesellschaft des Freistaates Thüringen.
Auch der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert erneut in dieser Runde. Besonders freut das Management der JENETRIC, dass neben Prof. Dr. Franz Schmidt ein weiterer Thüringer Business Angel gewonnen werden konnte. „Ich freue mich, als neuer Investor die Entwicklung der JENETRIC aktiv zu unterstützen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die innovativen Produkte nicht nur im globalen Wettbewerb behaupten, sondern eine führende Stellung erringen werden.“ sagt Dr. Uwe Trautmann.

„Das Vertrauen, das unsere Investoren in uns setzen, ehrt uns und spornt uns weiter an. Mit den zusätzlichen Mitteln wollen wir vor allem unsere Produktionskapazitäten ausbauen und auf dem US-Markt durchstarten“, sagt Roberto Wolfer, einer der Gründer und Geschäftsführer der JENETRIC GmbH. Um seinen Kunden in den USA den bestmöglichen Service zu bieten, plant das Unternehmen, im nächsten Jahr dort eine eigene Niederlassung zu gründen. „Die USA sind Vorreiter und einer der wichtigsten Märkte für die Biometrie. Für uns ist die Nähe zu den entscheidenden Multiplikatoren der Branche essentiell. Nur so können wir sicherstellen, die Anforderungen zukünftiger biometrischer Anwendungen rechtzeitig zu erfassen und in unseren Produkten umzusetzen.“

Das Unternehmen hat bereits zwei einzigartige Fingerabdruckscanner im Markt: Den LIVETOUCH quattro mit integrierter Nutzerführung und das sehr kompakte Einbaumodul LIVETOUCH quattro Compact für die Integration in tragbare Erfassungskits. Im kommenden Jahr wird die JENETRIC GmbH ihre Produktpalette erweitern. Der zukünftige LIVETOUCH quattro Mobile wird das erste Gerät der LIVETOUCH Produktfamilie sein, welches die mobile Erfassung von Fingerabdrücken ermöglicht.

Weitere Informationen unter www.jenetric.de
___

— / via Jetzt-PR.de/ —

Die JENETRIC GmbH wurde 2014 am Optikstandort Jena von Ingenieuren mit langjähriger Erfahrung in der Fingerabdruckaufnahme gegründet und hat sich auf die Entwicklung von biometrischen Aufnahmesystemen spezialisiert. Zum multidisziplinären Team gehören Hard- und Software-Spezialisten sowie Produktions- und Vertriebsprofis. Das Unternehmen verfolgt bei seinen Produktentwicklungen einen ganzheitlichen Ansatz, der sich klar an den Anforderungen der Kunden orientiert – mit dem ambitionierten Ziel, Lebens- und Arbeitsbedingungen durch die Nutzung biometrischer Systeme zu verbessern.

Über den High-Tech Gründerfonds:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 600.000 Euro; insgesamt stehen bis zu 2 Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Innogy, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Über die bm|t:
Die bm|t beteiligungsmanagement thüringen GmbH mit Sitz in Erfurt ist eine Tochter der Thüringer Aufbaubank und erste Adresse für Beteiligungen in Thüringen. Die bm|t führt aktuell sechs Fonds mit einem investierten Gesamtvolumen von rund EUR 250 Millionen, die sich an innovativen Unternehmen nahezu aller Branchen und in allen Phasen der Unternehmensentwicklung – sowohl in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase oder in Unternehmensnachfolgesituationen beteiligen.

Kontakt
JENETRIC GmbH
Roberto Wolfer
Moritz-von-Rohr-Straße 1a
07745 Jena
Tel: +49 (0) 36 41-32199 50
+49 (0) 36 41-32199 51
r.wolfer@jenetric.de
http://www.jenetric.de

Deutsch-indischer Immobiliengipfel: Milliardenschwere Investoren aus Indien zu Gast in Berlin

Diskussion am Runden Tisch mit Berliner Immobilienexperten Rubina Real Estate zum Investitionsstandort Berlin

BildBerlin, 17.11.2016. Am 15. und 16. November weilte eine hochkarätige, 15köpfige Delegation indischer Immobilieninvestoren in Berlin. Dieser Besuch war ein weiterer Beweis für die Attraktivität der deutschen Hauptstadt als Investitionsstandort, die bis auf den südasiatischen Subkontinent ausstrahlt. Anlässlich des Aufenthalts der Kapitalanleger aus Indien fand der erste Deutsch-Indische Immobilien Summit im Rahmen eines Runden Tisches statt. Zu den deutschen Gesprächspartnern gehörten neben den Vertretern des Gastgebers Rubina unter anderem Jens-Holger Kirchner, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung von Pankow, de bevölkerungsreichste Berliner Bezirk mit einem Bedarf von 30.000 neuen Wohnungen in den nächsten Jahren, Andreas Schulten, Vorstand des renommierten Marktanalyseinstituts bulwiengesa AG sowie Gordon Gorski, Geschäftsführer der HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH.

Die indische Delegation wurde angeführt von Surendra Hiranandani, Chef der Hiranandani Group, und laut Forbes einer der einflussreichsten Unternehmer Indiens. Insgesamt repräsentierte die Delegation ein Kapitalvermögen von mehreren Milliarden Euro. Sie waren in die deutsche Hauptstadt gekommen, um sich über die Lage am Berliner Immobilienmarkt zu informieren. Konkret ging es um die Standortvorteile der deutschen Metropole. Dieses Thema war dann auch Gegenstand der Diskussion am Runden Tisch, den die Berliner Rubina Real Estate GmbH für die Gäste organisiert hatte. „Indisches Kapital“, sagt Carsten Heinrich, geschäftsführender Gesellschafter von Rubina, „drängt verstärkt auf den deutschen Markt, wobei der Fokus insbesondere auf Berlin gerichtet ist. Das belegt die stark gewachsene Investitionsbereitschaft indischer Anleger in der Bundeshauptstadt.“

„Berlin ist eine der am stärksten wachsenden Städte Europas, was in den nächsten Jahren einen erheblichen Einfluss auf den Wohnungsbedarf haben wird. Derzeit laufen die Planungen für 55.000 neue Wohnungen, die in den nächsten drei bis vier Jahren realisiert werden sollen, was nicht allein die Aufgabe der kommunalen Wohnungsbaugesellschaften ist. Darüber hinaus brauchen wir die Unterstützung privater Investoren, um eine ausreichende Zahl auch bezahlbarer Wohnungen auf den Markt bringen zu können“, sagt Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner.

Für Andreas Schulten, Vorstand der bulwiengesa AG ist die ökonomische, aber auch die ökologische Stabilität in Deutschland für viele ausländische Investoren ein unschlagbares Argument für Berlin. „Das erklärt das seit Jahren anhalten hohe weltweite Interesse am Investitionsstandort Berlin“, so Schulten. „Ein Ende dieses Trends ist für die kommenden Jahre nicht abzusehen. Berlin hat einen Stadtwert von 430 Milliarden Euro, der durch kluge Investitionen weiter erhöht werden kann.“

Gordon Gorski, Geschäftsführer der HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH, sieht in Zukunft auch steigende Anforderungen an die Projektentwickler, was mit dem wachsenden Bedarf an Wohn- und Gewerbeimmobilien einhergehen wird. „Dabei kommt es darauf an, Immobilien zu entwickeln, die den Ansprüchen moderner Stadtentwicklung gerecht werden.“

„Deutschland und seine Hauptstadt Berlin werden im Ausland in vielerlei Hinsicht als überaus attraktiv wahrgenommen“, meint Surendra Hiranandani, Geschäftsführer der Hiranandani Group. „Vor allem die Stabilität der wirtschaftlichen und politischen Situation, aber auch die sicheren Mieten sind für Kapitalanleger ein unschlagbares Argument für Investitionen in Berlin.“

Am Rande der Veranstaltung präsentierte EichenGlobal, ein Tochterunternehmen der Rubina Real Estate, die EichenGlobal Advisor App, die erste mobile Applikation ihrer Art, welche Zugriff auf Marktwerte, Mieten und Preisentwicklungen für jede Wohnadresse bundesweit bietet. Das Hauptanliegen des Unternehmens ist, das Real Estate Business mit der Digitalindustrie zu verknüpfen und damit den Weg für die Immobile 4.0 zu bereiten.

Für die Investorengewinnung auf den indischen Subkontinent sind die Rahmenbedingungen günstig. Indien sieht in Deutschland einen wichtigen Partner auf der Suche nach seiner neuen weltpolitischen und regionalen Rolle und vor allem für seine ambitionierten wirtschaftlichen Reformprogramme wie dem Ausbau der indischen Industrie. Deutschland ist Indiens wichtigster Handelspartner innerhalb der EU.

Über:

Rubina Real Estate GmbH
Herr Marcel Busche
Charlottenstraße 18
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 (0) 30 417 170 423
web ..: http://www.rubinarealestate.com
email : m.busche@rubinarealestate.com

Über Rubina Real Estate: Rubina Real Estate ist ein Berliner Immobilienvermittlungsunternehmen unter Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Carsten Heinrich. Seit der Gründung im Jahr 2011 fokussiert sich Rubina Real Estate GmbH auf die Akquisition internationaler Investoren für den deutschen Immobilienmarkt, vor allem aus China, Indien und dem arabischen Raum. Bisher erreichte das Unternehmen ein Transaktionsvolumen von ca. 600 Mio. Euro. Rubina Real Estate GmbH wurde bereits mehrfach mit den European Property Awards Real Estate ausgezeichnet. Rubina ist Gesellschafter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berlin Partner und agiert als „Botschafter Berlins“ im Ausland.

Über EichenGlobal: EichenGlobal, eine Tochtergesellschaft von Rubina Real Estate, ist ein Unternehmen, das den traditionellen Sektor der Immobilien- und Immobilienverwaltung mit der Welt der Technologie und der Innovation verbindet. Ziel von EichenGlobal ist es, die Menschen mit dem Know-How und den Tools auszustatten, die sie benötigen, um auf dem modernen Immobilienmarkt mit Leichtigkeit navigieren zu können. Dafür stellt das Unternehmen seinen Kunden eine breite Palette von Produkten zur Verfügung, wie die EichenGlobal Advisor App, Finanzierungslösungen, Immobilien- und Investitionsmanagement sowie ein Mietportal und gewährleistet damit einen umfassenden Service aus einer Hand.

Pressekontakt:

Business Network Marketing- und Verlagsgesellschaft mbH
Herr Alexander Kästner
Fasanenstraße 47
10719 Berlin

fon ..: +49 (0)30 – 81 46 46 – 02
web ..: http://www.businessnetwork-berlin.com
email : ak@businessnetwork-berlin.com

Neo Technology erhält Finanzmittel über 36 Millionen US-Dollar

Anbieter der führenden Graphdatenbank Neo4j gewinnt an Dynamik durch die steigende Bedeutung von in Echtzeit abfragbaren Daten für vernetzte Unternehmen

Neo Technology erhält Finanzmittel über 36 Millionen US-Dollar

München, 10. November 2016 – Neo Technology, Entwickler der führenden Graphdatenbank Neo4j, hat sich neue Finanzierungsmittel in Höhe von 36 Millionen US-Dollar gesichert. Die aktuelle Finanzierung wird die allgemeine Verbreitung der Graphtechnologie weiter vorantreiben und unterstreicht die Bedeutung des wachsenden Graphtechnologie-Marktes.

Neo Technology erhält in einer Serie-D-Finanzierung 36 Millionen US-Dollar Venture Capital von Greenbridge Investment Partners sowie bereits beteiligten Investoren wie Sunstone, Creandum und Eight Roads Ventures.

„Die neue Finanzierungsrunde unterstreicht die enorme Dynamik, die wir dieses Jahr rund um Neo4j erfahren haben – sowohl im Hinblick auf die technische Weiterentwicklung als auch aus kommerzieller Sicht“, erklärt Emil Eifrem, CEO von Neo Technology und Mitentwickler von Neo4j. Der Datenumfang wächst in bislang nie dagewesenem Maß und vernetzte Unternehmen erkennen immer deutlicher den Wert von in Echtzeit abfragbaren Daten bei enormen Datenmengen. Graphdatenbanken entwickeln sich hier zum Unternehmensstandard.“

Emanuel Lang, Managing Partner bei Greenbridge, sagte zur Entscheidung für das Investment in Neo Technology: „Weltweit entstehen durch eine wachsende Zahl von Usern, Geräten und digitalen Prozessen mehr Daten als jemals zuvor. Die effektive Nutzung dieser Daten entscheidet in Zukunft über die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.“

„Wir sind davon überzeugt, dass Graphdatenbanken die beste Technologie bieten, um Datenbeziehungen zu speichern, abzufragen und maximalen Nutzen aus ihnen zu ziehen – und das alles in Echtzeit“, so Lang weiter. „Neo4j ist hier der unbestrittene Marktführer. Die Datenbank besitzt die größte Community und den größten Kundenstamm, nutzt die beste Technologie und wird von einem Führungsteam geleitet, das seine Innovationskraft und sein Können schon oft unter Beweis gestellt hat. Angesichts der aktuellen Marktkräfte und der Vision und der Umsetzung von Neo Technology sind wir der festen Überzeugung, in eine Technologie zu investieren, die genauso bedeutend ist wie die „Relational Revolution“ unter Oracle.“

Die hohe Aufmerksamkeit im Markt für Neo4j und Graphtechnologie zeigte sich auch neulich auf der GraphConnect Conference in San Francisco. Führende Technologieexperten von Unternehmen und Behörden wie NASA, Marriott, Cablevision, Cisco und Novartis präsentierten dort vor über 1.000 Teilnehmern unterschiedlichste Anwendungsfälle der Graphdatenbank.

Die Erfolgsbilanz von Neo Technology:
– Über 2,5 Millionen Downloads von Neo4j
– Über 200 Kunden (z. B. Walmart, eBay, Airbus, adidas Group, Pitney Bowes, Cisco)
– Tausende Produktionsimplementierungen
– Mehr als 100 Partner sowie eine stetig wachsende globale Entwickler-Community
– 450 Neo4j-Events jährlich
– Fünf Jahre in Folge steigende Teilnehmerzahlen bei GraphConnect, der zweimal jährlich stattfindenden User-Konferenz

Die Neo4j-Graphtechnologie kommt in vielen unterschiedlichen Branchen zum Einsatz, z. B. im Finanzsektor, im Einzelhandel, in öffentlichen Behörden oder im Telekommunikationssektor. Die Graphdatenbank wird dabei für unternehmenskritische Anwendungen unterschiedlichster Art genutzt. Dazu zählen u. a. Echtzeit-Preisbildung, Online-Produkt- und Service-Empfehlungen, Betrugserkennung, Enterprise Search und das Internet der Dinge (IoT).

Trends wie die Digitalisierung, Process Transformation, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen werden die Attraktivität von Graphtechnologie voraussichtlich noch weiter erhöhen.

Neo Technology plant das neue Kapital in drei Kerngeschäftsfelder zu investieren:
– Forschung und Weiterentwicklung von Neo4j als Produkt, um die Führungsrolle am Markt zu festigen und einen Mehrwert für bestehende Kunden zu schaffen
– Strategische Investitionen in Sales- und Marketingaktivitäten, um den Fußabdruck von Neo Technology im Unternehmenssektor – dem am schnellsten wachsenden Segment – zu vergrößern
– Vertiefen von Partnerschaften innerhalb des Graphtechnologie-Ökosystems, um das Lösungsangebot für bestehende Nutzer und Kunden weiter auszubauen.

Über Greenbridge Investment Partners
Greenbridge ist ein privat geführtes Investmentunternehmen mit Fokus auf Technologie in ausgereiften und aufstrebenden Märkten. Greenbridge Partners investiert langfristig in eine überschaubare Zahl an Beteiligungen, deren Wert es als aktiver Gesellschafter steigern kann. Das Team verfügt über wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Technologie und Strategie. Ziel ist es, eng mit dem Management der Unternehmen in seinem Portfolio zusammenarbeiten, um aus Unternehmen Weltmarktführer zu machen.

Neo Technology ist Entwickler von Neo4j, der weltweit führenden Graphdatenbank. Neo4j ist eine hochskalierbare native Graphdatenbank, in der besonderen Wert auf Beziehungen zwischen Daten gelegt wird. Damit können Unternehmen intelligente Anwendungen entwickeln, die den wachsenden Anforderungen von stark vernetzten Daten entsprechen. Zu den Anwendungsfeldern zählen u. a. Betrugserkennung, Empfehlungen in Echtzeit, Masterdatenmanagement, Netzwerksicherheit und IT.
Großunternehmen wie Walmart, UBS, Cisco, HP, adidas Group und Lufthansa und Startups wie Medium, Musimap und Glowbl nutzen Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus Datenverbindungen zu ziehen.
Neo Technology ist ein privat geführtes Unternehmen, das von Eight Roads Ventures, Sunstone Capital, Conor Venture Partners, Creandum und Dawn Capital finanziert wird. Neo Technology hat seinen Firmensitz in San Mateo/USA, und führt darüber hinaus Standorte in Deutschland, Großbritannien und Schweden. Weitere Informationen unter neo4j.com und @Neo4j.

Firmenkontakt
Neo Technology
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.neo4j.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 79
81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

21sportsgroup erhält Wachstumsfinanzierung in Millionenhöhe

15 Mio. Euro von ESO Capital für weitere internationale Expansion

21sportsgroup erhält Wachstumsfinanzierung in Millionenhöhe

(Mynewsdesk) London / Mannheim, 25. Oktober 2016. Die 21sportsgroup, ein europaweit erfolgreiches Multichannel-Sporthandelsunternehmen, erhält von ESO Capital 15 Millionen Euro Wachstumsfinanzierung. Diese Liquidität ergänzt die jüngste Eigenkapital-Runde mit einem Konsortium ausgewählter Investoren, in der sich die 21sportsgroup bereits einen zweistelligen Millionenbetrag an neuem Eigenkapital sichern konnte. Die 21sportsgroup (21run, Planet Sports, Vaola) ist ein schnell wachsendes, europäisches Sporthandelsunternehmen, das mit einem integrierten Marktplatz-Ansatz ein breites Sortiment in den Segmenten Running, Fitness, Radfahren, Triathlon, Action-Sport, Streetwear, Outdoor, Fußball sowie Ausrüstung online und in 14 eigenen Flagship-Stores anbietet. Ein weiterer Vertriebskanal ist der eigene Shopping-Club Clubsale. Die 21sportsgroup ist in ganz Europa präsent, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Wachstum in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, BeNeLux, Italien und Spanien. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, der europäische Marktführer im Sport-Onlinehandel zu werden.

Michael Burk, Chief Executive Officer der 21sportsgroup, erklärt: „Wir freuen uns, dass wir eine hochkarätige Gruppe von Investoren gewinnen konnten, unseren Weg zu einem der führenden europäischen Sportplattformen zu unterstützen.“ Dr. Henner Schwarz, Chief Financial Officer der 21sportsgroup fügt hinzu: „ESO Capital ist genau der richtige Partner zur Ergänzung unserer Eigenkapital-Investoren und hilft, unsere Wachstums-Strategie mittels organischem Wachstum, aber auch mit weiteren ausgewählten Akquisitionen konsequent umzusetzen!“

www.21sportsgroup.com

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2um2ir

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/21sportsgroup-erhaelt-wachstumsfinanzierung-in-millionenhoehe-95978

=== Michael Burk, 21sportsgroup (Bild) ===

Michael Burk, Chief Executive Officer, 21sportsgroup.

Shortlink:
http://shortpr.com/epjrvp

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/michael-burk-21sportsgroup

In der 21sportsgroup sind der Onlinehandel sowie der stationäre Fachhandel der 21sportsgroup GmbH, der Planet Sports GmbH, der VR bike GmbH und der mysportgroup GmbH gebündelt. Mit einem hochmodernem Storekonzept und einem europaweit erfolgreichen E-Commerce-Angebot vermarkten die Unternehmen der 21sportsgroup die gesamte Sport-Sortimentswelt, insbesondere des Outdoor-, Action-, Lauf-, Rad- und Triathlonsports, und sind dabei autorisierter Partner aller führenden Hersteller.

Der Onlineshop 21run.com bietet eine riesige Auswahl an ab Lager verfügbaren, hochwertigen Laufschuhen, Fahrrädern, Textilien und Accessoires für den Freizeitsportler, für ambitionierte Läufer, Radfahrer und Triathleten bis hin zu Profi-Sportlern.

Seit mehr als 20 Jahren steht Planet Sports für Passion und Expertise in den Bereichen Actionsports und Streetwear. Top Service, kompetente Beratung, die Leidenschaft für die verschiedenen Boardsport Arten machen Planet Sports zur Nummer 1 Shopping Adresse für Actionsport Fans.

VAOLA ist der Online-Marktplatz mit einem attraktiven Vollsortiment an hochwertigen Artikeln führender Marken aus den Bereichen Running, Outdoor, Lifestyle, Radsport, Wintersport, Fitness & Training, Klettern & Bergsport, Baden & Beach sowie Fußball.

Die 21sportsgroup ist konsequent auf Wachstum programmiert und schlägt mit nachhaltigem Erfolg eine Brücke zwischen On- und Offlinehandel. Tagtäglich beweist die Crew, die aus begeisterten Sportlern besteht, dass im Rahmen einer modernen Multi-Channel-Strategie auch im E-Commerce Kompetenz und Serviceorientierung wichtige Erfolgsfaktoren sind.

www.21sportsgroup.com

Firmenkontakt
21sportsgroup GmbH
Simone Pfeifer
Saarburger Ring 19-21
68229 Mannheim
+49 621 400700-30
public.relations@21sportsgroup.com
http://www.themenportal.de/unternehmen/21sportsgroup-erhaelt-wachstumsfinanzierung-in-millionenhoehe-95978

Pressekontakt
21sportsgroup GmbH
Simone Pfeifer
Saarburger Ring 19-21
68229 Mannheim
+49 621 400700-30
public.relations@21sportsgroup.com
www.21sportsgroup.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons