Internet

now browsing by tag

 
 

JSR-Wochenrückblick KW 15-2018

Für die europäischen und deutschen Aktien halten sich die Marktexperten hingegen mit ihren Schätzungen zurück.

BildSehr geehrte Leserinnen und Leser,
derzeit herrscht viel Unsicherheit an den Aktienmärkten. Die täglichen Meldungen über Sanktionen gegen Russland, der Vergeltungsschlag in Syrien, und nicht zuletzt der Handelskrieg mit China dominieren derzeit das Börsengeschehen, ohne hilfreiche Informationen zu liefern. Aber dennoch konnte der Dow Jones in der vergangenen Handelswoche 1,8 % und der DAX 2,2 % zulegen.

Hilfreicher und aufschlussreicher könnten da schon die bevorstehenden Q1-Zahlen werden. Dies gilt allen voran für die amerikanischen Aktien. Nach Berechnungen von Analysten könnte das Q1-Gewinnwachstum für den S&P 500 Index bis zu 17 % betragen. Dies sei aber vor allem den Steuersenkungen zu verdanken, die rund 10 % ausmachen sollten. Für die europäischen und deutschen Aktien…

Für steigende Edelmetallpreise sorgten vor allem zwei Meldungen, die Mitte der vergangenen Woche herauskamen. Zum einen blieben die US-Inflationszahlen hinter den Erwartungen zurück und der US-Präsident drohte an, eventuell Ziele in Syrien zu bombardieren. Daraufhin fiel die 10-jährige Rendite aus ihrem kurzfristig steigenden Dreieck heraus, was die Edelmetalle zunächst stark anziehen lies…

Wie in den Märkten war ebenfalls Bewegung in den Unternehmen über die wir berichten. Deshalb hier der Rückblick auf die interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick mit allen Infos.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

GoverMedia Plus Canada Corp. – Revolution im russischen Internet

Diese Besonderheit macht den nach aktiven Internetnutzern zweitgrößten Internetmarkt in Europa so vielversprechend.

BildDie GoverMedia Plus Canada Corp. (CSE: MPLS / https://www.gm.plus/) mit Sitz in Vancouver ist in den Bereichen E-Commerce und Social Media aktiv. Das kanadische Unternehmen hat im Sommer 2017 die GoverMedia Plus LLC mit Sitz in Kazan, Russland über eine All-Share-Transaktion zu 100% übernommen und hält damit die gesamten Anteile an der russischen Internet-Technologie-Tochtergesellschaft. 60 % der ca. 260 Millionen russischsprachigen Bevölkerung hat einen Internetzugang und stellt damit einen attraktiven Online-Einzelhandelsmarkt, B2B und B2G (,business to government‘) Markt mit enormem Wachstumspotenzial dar.

Betrachtet man die Entwicklung verschiedener Bereiche im russischsprachigen Raum analog zum chinesischen Markt, so fällt auf, dass die im Westen bekannten Player aus dem Silicon Valley eher eine untergeordnete Rolle spielen; Lösungen aus dem eigenen Land werden deutlich bevorzugt. Statt Google wird in China auf Baidu gesucht, Einkäufe werden nicht über Amazon sondern Alibaba getätigt, ,Alipay‘ für mobiles Zahlen ist ein de facto Standard und selbst Apple Pay hat diese Zahlmethode in seinen eigenen Dienst integriert um konkurrenzfähig zu bleiben. Im russischsprachigen Raum wird Google durch Yandex ersetzt, lernt man in Russland Leute kennen, fragt man nicht nach dem Facebook- Namen, sondern dem Profil auf VKontakte.

Diese Besonderheit macht den nach aktiven Internetnutzern zweitgrößten Internetmarkt in Europa so vielversprechend. So ist in den letzten Jahren die Werbung über das Internet hier im Durchschnitt um 21 % gewachsen. Durch die Verlagerung von traditioneller Medienwerbung zu Internetwerbung, wie sie im Westen Europa’s bereits stattfand, werden dem Internetmarketing in den russischsprachigen Ländern kurzfristig große Wachstumschancen zugesprochen. Hier kann die lokal ansässige Govermedia Plus LLC ihre Stärken ausspielen.

Neben einigen der weltweit führenden Mathematiker beherbergt das Land auch viele Softwareprogrammierer und Entwickler, die zu den besten der Welt zählen und im Vergleich zu anderen Nationen zu relativ niedrigen Kosten zugänglich sind. Als einer der größten Online-Märkte der Welt bietet Russland unglaubliche Wachstumschancen. Online-Marktplatzdienste für den Einzelhandel, wie sie GoverMedia anbietet sind eine perfekte Lösung, um die Wachstumschancen hier auszuschöpfen.

Jüngst wurde ein investorideas.com Podcast mit CEO Roland J. Bopp – http://www.investorideas.com/Audio/Podcasts/2018/031518-MPLS.mp3 – veröffentlicht, in dem er über die Kapitalisierung von GoverMedia Plus Canada Corp. und dem rasch wachsenden E-Commerce-Markt in den russischsprachigen Ländern spricht. Das Unternehmen sieht sich gut positioniert um den E-Commerce-Markt in den russischsprachigen Ländern erfolgreich zu durchdringen. Ebenfalls wird auf das umfangreiche Leistungsangebot der GoverMedia e-commerce Plattform, das professionelle und erfahrene Management Team, die überdurchschnittlichen Marktwachstumsraten in den russischsprachigen Ländern sowie auf die solide Geschäftsstrategie seines Unternehmens hingewiesen, welche die Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie in Osteuropa sind.

„Angesichts des rasch wachsenden E-Commerce-Marktes in den russischsprachigen Ländern, einer voll funktionsfähigen E-Commerce-Plattform sowie eines international erfahrenen Technologie-, Finanz- und Operativen Management Team sind dies wesentliche Faktoren, die zur erfolgreichen Umsetzung der Unternehmensstrategie beitragen und damit signifikante Wertsteigerungen für die Aktionäre von GoverMedia Plus Canada Corp. erzielen werden“, sagte Roland J. Bopp.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom
Großbritannien

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Perückenkauf über das Internet

Kann ich eine Perücke über das Internet kaufen ? Ist das sicher ? Finde ich die passende Perücke und wie geht das ?

BildLiebe Leserschaft, heute widmen wir uns einem Thema, an dem schon viele Diskussionen entbrannt sind. Kann man eine Perücke über das Internet kaufen und wie findet man den richtigen und vorallem seriösen Anbieter ?
Vorab eine klare Antwort: JA, man kann.

Das Internet hat im Beschaffungsbereich mittlerweile einen sehr hohen Stellenwert. Es gibt kaum einen Artikel, den man nicht über das Internet kaufen kann. Selbst erklärungsbedürftige Artikel, wie Versicherungen oder Artikel, die man anprobieren muss, wie Kleidung, werden mittlerweile über das Internet erfolgreich vertrieben.
So war es nur eine Frage der Zeit und der Technologien, wann Perücken über das Internet erhältlich waren.
Wir fragten Michael Hausner von La Peruca®, wie er die Entwicklung sieht.
Der Kauf einer Perücke über das Internet ist möglich, sollte aber mit einer notwendigen Beratung einhergehen. Dies kann virtuell über einen guten Online Shop erfolgen, aber auch eine persönliche Ansprache und Kontakt sollte möglich sein.

Wichtig bei einem Perückenkauf über das Internet ist, das der Kunde anhand der Produktbilder die für sich passenden Produkte vom Style und Schnitt her findet. Eine Farbpalette unterstützt ihn bei der Farbauswahl. Auch kann sich der Kunde bei La Peruca® mit einem Frisurenfinder unterstützen lassen. Hat er die in Frage kommenden Modelle gefunden, kann er sich bis zu drei Artikel nach Hause schicken lassen. Hier kann er sie in Ruhe anprobieren, mit der Möglichkeit, sich parallel telefonisch beraten zu lassen.
Dieses Verkaufsmodell kennen wir ja schon aus anderen Bereichen, wie das Bekleidungssegment. Eine telefonische Beratung vorab oder parallel zum Verkaufsprozess hilft natürlich dem Kunden bei seiner Entscheidungsfindung.
Ist der Kunde absolut unschlüssig in welche Richtung er sich entscheiden soll, können auch Photos des Kunden weiterhelfen. Hier schlägt unsere Serviceabteilung dann aufgrund des Bildmaterials in Frage kommende Modelle vor.
Ein Risiko für den Kunden ist aufgrund der Möglichkeit eines Rechnungskaufs nicht existent.
Die Beratung sollte selbstverständlich kostenlos sein.

Bei der Vielzahl an Modellen, Herstellern und Qualitäten findet jeder Kunde, die für ihn passende Perücke und mit dem gesetzlich garantierten Widerrufsrecht, ist der Online Perückenkauf risikolos.
Die Zusatzservices, die der Kunde von einem lokalen Händler kennt, sind natürlich auch bei einem professionellen Perücken Online Shop gegeben.
So bietet La Peruca das komplette Pflegeprogramm für Perücken, berät Sie bei der Kassenabrechnung und führt diese für den Kunden vollständig durch.

Einen gravierenden Unterschied zwischen dem lokalen Händler und dem Internethändler sieht Michael Hausner von La Peruca®:
Im Internet bist du als Händler transparent, was zum Vorteil des Kunden ist.
Der Kunde kann über Plattformen seine Meinung über dich kundtun, kann dich bewerten, dich weiterempfehlen oder von dir abraten und dies weltweit.
Diese Dimension gibt es bei einem lokalen Händler nicht.
Als Internethändler musst du dich immer in deinen Kunden hineinversetzen: Wie sucht er, was könnte ihn stören etc.
Bei La Peruca® sind wir auf einem sehr guten Weg. Wie schrieb u.a. ein Kunde in das Bewertungsportal:
„La Peruca ist uneingeschränkt zu empfehlen. Schneller Versand, immer sehr schnelle Reaktion auf Fragen, gute Beratung, guter Service. 1A“

Wie sieht es aber mit der Sicherheit aus? Wie finde ich einen guten und seriösen Internetshop? Die meisten Interessenten suchen über eine Suchmaschine wie Google, Bing etc. nach einem Shop oder haben direkt die URL, die Internetadresse (e.g. www.laperuca.de) zur Verfügung.
Nach Eingabe der URL oder Klick auf die vorgeschlagene Adresse kommt der Kunde in der Regel direkt in den Shop. Wichtig hier ist ein Blick auf die Adresszeile.
Beginnt die Adresse mit https und es ist ein Schloss Symbol am Anfang der Adresse, ist es eine sichere, verschlüsselte Verbindung. Der nächste Blick sollte der Kunde auf das Impressum werfen. Wer verbirgt sich hinter dem Shop, wer ist der Inhaber?

Als nächstes schaut man sich die Startseite an. Strotzt die erste Seite schon mit Rechtschreibfehlern, so handelt es sich oft um asiatische Seiten, die Plagiate von Perücken anbieten. Auch ein fehlendes oder „vielsagendes“ Impressum deutet darauf hin.
Wichtig unserer Meinung nach, so M. Hausner von La Peruca®, sind auch Zertifizierungen und Gütesiegel für den Shop wie z.B. Trusted Shops. Auch lohnt sich oft ein Blick auf die „Über uns“ oder ähnliche Seite. Hat der Händler noch eine Vorort Präsenz, ist er in einem Verband wie dem BVZ Mitglied, ist er präqualifiziert?
All das sind in unseren Augen Qualitätsmerkmale, die für einen seriösen und sicheren Shop sprechen. Bietet der Shop Rechnungskauf an, minimiert sich auch das Risiko für den Käufer. Sollte er Abrechnungen mit den Krankenkassen machen, ist auch das ein Qualitätsmerkmal für den Internetshop.
Googeln Sie auch einfach mal nach dem Shop. Im Internet werden Spuren hinterlassen.
So können Sie Bewertungen oder Meinungen über den Shop finden. Ist der Shop direkt von Trusted Shop zertifiziert, können Sie auch explizite Bewertungen von anderen Kunden nachlesen. Durch das gesetzlich festgelegte Widerrufsrecht, kombiniert mit dem Rechnungskauf minimieren Sie zusätzlich das Risiko beim Kauf über das Internet.

La Peruca® ist ein präqualifizierter Zweithaarspezialist, der seit 2010 Perücken der namhaften Hersteller Ellen Wille, Jon Renau, Belle Madame und Gisela Mayer in seinem Programm hat.
www.laperuca.de

Über:

La Peruca
Herr Michael Hausner
Hannah-Arendt-Weg 6
89134 Blaustein
Deutschland

fon ..: 0731 / 206 422 44
fax ..: 0731 / 206 422 45
web ..: https://www.laperuca.de
email : info@laperuca.de

La Peruca® ist ein Zweithaarspezialist mit dem Sitz in Süddeutschland, von dem aus er Kunden in ganz Deutschland und Teile Europas bedient.
La Peruca® führt die Marken Ellen Wille, Gisela Mayer und Jon Renau ein Premiumhersteller aus den Staaten, Belle Madame und andere.

Für La Peruca® steht der Kunde im Mittelpunkt, dem er mit seiner Expertise weiterhelfen möchte.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

La Peruca
Herr Michael Hausner
Hannah-Arendt-Weg 6
89134 Blaustein

fon ..: 0731 / 206 422 44
web ..: https://www.laperuca.de
email : info@laperuca.de

GoverMedia Plus Canada Corp. gibt Einrichtung eines neuen Advisory Boards bekannt

Der Advisory Board von GoverMedia Plus Canada wird dem Unternehmen als eine wichtige strategische Ressource bei dem weiteren Ausbau seiner Geschäftstätigkeiten dienen.

BildDas kanadische Unternehmen GoverMedia Plus Canada Corp. (CSE: MPLS / www.gm.plus) gab vergangene Woche die Einrichtung eines neuen Advisory Boards bekannt. Der Advisory Board setzt sich nun aus drei international anerkannten Experten aus dem Wirtschafts-, Technologie- und Finanzbereich zusammen.

Der Advisory Board von GoverMedia Plus Canada wird dem Unternehmen als eine wichtige strategische Ressource bei dem weiteren Ausbau seiner Geschäftstätigkeiten und der bevorstehenden Kommerzialisierung seiner hochmodernen Internetplattform dienen.

Der Beirat wird das Unternehmen außerdem bei Unternehmenspartnerschaften, Jointventures, Unternehmensentwicklung sowie Fusions- und Übernahmeaktivitäten unterstützen. Die langjährigen Erfahrungen und das umfangreiche Netzwerk der Mitglieder des Advisory Boards in ihren jeweiligen Branchen werden zum erfolgreichen Ausbau von GoverMedia Plus zu einer führenden Internet-Plattform beitragen.

Roland J. Bopp, CEO von GoverMedia Plus Canada Corp., sagte dazu: „Durch die Bestellung der drei Mitglieder des Advisory Boards erhält das Unternehmen zu einem wichtigen Zeitpunkt, wo wir die Umsetzung der marktstrategischen Maßnahmen zügig vorantreiben und den Ausbau unserer Plattform-Dienste zum Abschluss bringen, Zugriff auf umfassende globale Expertise.“

Die drei Mitglieder des Advisory Boards von GoverMedia Plus Canada beinhalten:

– Prof. Dr. Roland Klose promovierte in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg (Deutschland). Er ist Professor für Strategic und International Management an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management in Essen. Bei der Berentzen Gruppe AG ist er Mitglied des Aufsichtsrats. Frühere Funktionen umfassen den Beirat des Deutschen Institut für Portfolio-Strategien (DIPS), das Präsidium der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), den German Asia-Pacific Board (APA), sowie den Rat für Formgebung. Prof. Dr. Klose ist derzeit Partner der Jomec Group mit einem Schwerpunkt auf Transaktionen zwischen China und Deutschland.

– JJ Sendelbach blickt auf eine langjährige Führungs- und Beratungskarriere in den Bereichen Finanzdienstleistung, Informationstechnologie und Start-ups zurück. Er ist Gründer und Managing Director von Doublejay Consulting (DJC), einer Boutique-Beratung für die Consulting- und Technologiebranche, welche Kunden bei der Umsetzung strategischer und anorganischer Wachstumsinitiativen begleitet. Herr Sendelbach ist Mitglied des Advisor Boards bei sieben europäischen und amerikanischen disruptiven Technologie-Unternehmen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (AI) und Advanced Analytics. Bevor er im Jahr 2003 DJC gründete, war Herr Sendelbach Partner bei Droege & Comp. in New York, COO der Westdeutschen Landesbank in New York, Managing Director des Shared Services- Bereichs der Deutsche Bank North America und Senior Vice President bei Deutsche Capital Markets, Japan.

– Kai Lauterjung verfügt über umfangreiche Führungs- und unternehmerische Erfahrung im Hochtechnologie- und Telekommunikationsbereich. Er ist sehr aktiv am Aufbau von Start-ups, Risikokapitalfinanzierungen, Fusions- und Übernahmetransaktionen und globalen Expansionen beteiligt. Herr Lauterjung begann seine Karriere als Vertriebsleiter bei ANT Nachrichtentechnik und wechselte anschließend als Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing zur Romantis GmbH. In den darauffolgenden Jahren war Herr Lauterjung Geschäftsführer der Plenexis Holding GmbH und Geschäftsführer der ND SatCom Managed Networks GmbH. Schließlich gründete er die Romantis Gruppe in Moskau und die TK Energy GmbH in Deutschland. Herr Lauterjung profitiert von einem globalen Netzwerk und internationaler Erfahrung insbesondere in Russland, Europa und den USA.

Das Unternehmen hat in Verbindung mit der Bestellung des Advisory Boards den Mitgliedern 300.000 Aktienoptionen auf den Erwerb von Stammaktien zum Preis von 0,50 CAD pro Aktie gewährt. Die Optionen haben eine Laufzeit von fünf Jahren.

Über GoverMedia Plus Canada Corp.
GoverMedia Plus Canada Corp. (www.gm.plus und www.govermedia.plus) ist eine kanadische Obergesellschaft mit einer 100%-igen russischen Technologie-Tochtergesellschaft. GoverMedia hat eine hochmoderne Internetanwendung entwickelt, die Online-Dienste wie E-Commerce, soziale Netzwerke, Multimedia, Auktionen, Datenbanken, Nachrichtendienste und Crowdfunding völlig integriert und auf einer Plattform dem Kundenkreis anbietet. Wir sind überzeugt, dass die GoverMedia-Plattform die erste und einzige Internetplattform ist, die ein solch breites Leistungsangebot an Online-Services, zugänglich über eine Plattform, anbietet. Das Management und die Berater der Gesellschaft bringen umfassendes Know-how in den Bereichen Telekommunikation, Spitzentechnologie, Unternehmensentwicklung und Finanzdienstleistungen in die Gesellschaft ein.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Roland J. Bopp
Tel.: (888) 672-4415

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

level421 startet globalen persönlichen Hotspot, der in mehr als 180 Ländern weltweit sicher Internet liefert

Die Level421 GmbH aus Deutschland gibt die offizielle kommerzielle Verfügbarkeit ihres Produktes TARKAN bekannt. Bei TARKAN handelt es sich um einen portablen GSM mini Hotspot mit fest eingebauter SIM

BildMit TARKAN gehört die Rennerei nach Sim Karten in fremden Ländern endgültig der Vergangenheit an. Ganz ohne Roaming Kosten, Stress und umständliche Nutzung öffentlicher unsicherer Hotspots.

Drei Versionen sind im level421 Online Shop verfügbar: https://shop.level421.com/TARKAN

TARKAN STANDARD – 149 Euro inclusive 7 Tagespass
TARKAN EXECUTIVE – 249 Euro inclusive 1 Monatspass
TARKAN PREMIUM – 499 inklusive 1 Monatspass

Die TARKAN STANDARD Version bietet Internet in mehr als 120 Ländern, überall dort wo GSM Netzte verfügbar sind.

Bei der EXECUTIVE und PREMIUM Variante von TARKAN beträgt die Abdeckung sogar mehr als 180 Länder der Erde. Dabei handelt es sich um die umfassendste Abdeckung im Roaming Bereich weltweit. Auch schwierige Länder in Afrika sind umfassend mit im Angebot enthalten. Dieser Umstand ist der starken Präsenz von level421 auf dem afrikanischen Kontinent geschuldet.

Der TARKAN Mini Hotspot prüft beim Boot Vorgang automatisch die Verfügbarkeit des jeweils besten Netzes und stellt in der STANDARD Version in über mehr als 175 GSM Netzte und in der EXECUTIVE und PREMIUM Version über mehr als 500 GSM Netzte die Internet Verbindung her.

Somit löst TARKAN auch die Thematik ‚National Roaming‘ und verwendet primär 4G LTE und im Fallback 3G UMTS Netzte. 2G Netzte werden in lediglich einigen Ländern (derzeit ca. 25) mit problematischer Netzqualität unterstützt. In diesem Fall ist die Leistung des TARKAN Mini Hotspots auf folgende Chat Programme begrenzt:

WhatsApp
Telegram
WeChat
Line
Facebook Messenger

Lediglich Text Übertragungen ohne Media wie Bilder oder Telefonie sind dann möglich.

Für die TARKAN STANDARD Version sind Tages Pässe verfügbar, die 24 Stunden laufen und in Ländern der Gruppe A – 512 Megabyte Datenvolumen und in Gruppe B – 256 Megabyte ermöglichen. Ist das Datenvolumen erschöpft, so reduziert sich die Geschwindigkeit auf 256 Kbps. Was immer noch für die meisten Anwendungen ausreichend ist.

Der Tages Pass wird durch Knopfdruck am Gerät aktiviert und läuft dann automatisch 24 Stunden. Tagespässe können nach Bedarf aktiviert und online mit günstigen Rabatten gebucht werden.

Den Tages Pässe gibt es im 7er Paket für nur 6,80 Euro Einzelpreis im level421 online shop.

Bei gleichzeitigem Kauf mehrere Tagespässe ist ein weiterer Rabatt möglich, den der Kunde im online Shop von level421 automatisch erhält.

Die TARKAN STANDARD Version ist mit einem stabilen Edelstahl Rahmen ausgestattet, der mit roten Kunstleder an der Griff Fläche besetzt ist. Dies macht TARKAN zu einem beständigen und unverwüstlichen Reisebegleiter. Die Batterie hält dank des stromsparenden Displays für ca. 17 Stunden Arbeitszeit. Bis zu 10 Geräte lassen sich mit TARKAN per WIFI verbinden.

Für die TARKAN EXECUTIVE Version hat sich level421 etwas Besonderes einfallen lassen: Hier gibt Pässe für einen Monat (30 Tage), wobei das Datenvolumen in einem PRIME Land der Wahl unbegrenzt ist. Dabei handelt es sich um eine echte nicht limitierte Daten Flatrate die vorzugsweise in 4G LTE Netzen bereitgestellt wird.

Einmal alle 3 Monate kann der Kunde sein PRIME Land, zum Beispiel bei Umzug wechseln.

In allen weiteren Länder (mehr als 180) ist die Datennutzung auf 2,5 Gigabyte pro 30 Tage begrenzt.

Das Angebot der TARKAN EXECUTIVE Version richtet sich insbesondere an Geschäftskunden, die Roaming Kosten ihrer Mitarbeiter in den Griff bekommen wollen, aber auch an Privatkunden, die ihren ohnehin langsamen kabelgebundenen DSL Anschluss gegen eine moderne mobile TARKAN Lösung ersetzten möchten.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Da die Kommunikation ohnehin heute immer mobiler wird, erhält der Kunde für monatlich 89 Euro eine Komplettlösung, die er auch im Ausland einsetzen kann. Noch dazu ohne Vertrags Stress, denn der Monatspass kann individuell per Knopfdruck am Gerät bei Bedarf aktiviert werden. Es besteht weder bei der STANDARD noch bei der EXECUTIVE Version eine Abnahme Verpflichtung, oder eine feste Vertragslaufzeit.

Die TARKAN EXECUTIVE Version kommt in einem polierten Edelstahl Chrome Finish und ist mit edlem Ziegenleder besetzt.

Bei der 24 Karat Echtgold platinierten PREMIUM Variante von TARKAN handelt es sich um die ultimative Traveler Lösung für den digitalen Nomaden und Projektteams, die immer online sein müssen.

Weltweit in mehr als 70 PRIME Länder eine nicht limitierte echte Daten Flatrate nutzen. Dieser Traum wird nun endlich wahr. Dazu noch 25 Gigybte in allen anderen mehr als 180 Länder, die wir unterstützen. Der PREMIUM Version Monats Pass kostet 249 Euro monatlich.

Ist bei der EXECUTIVE, wie auch der PREMIUM Version das Datenvolumen in den Zusatzländern aufgebraucht, so wird bis zum Monatsende die Geschwindigkeit auf 256 kbps gedrosselt. Optional kann aber ein neuer SPEED ON Datenpass zum gleichen Monatspreis erworben werden.

Für Geschäftskunden bietet level421 die Möglichkeit des zentralen Managements einer Flotte von TARKAN Geräten an.

Level421 ist es wichtig klarzustellen, daß sämtliche Sicherheitskonzepte nach der EUGSV umgesetzt werden und dass keine online Speicherung von personen- oder verkehrsbezogenen Daten erfolgt. Der level421 Kunde genießt somit ein Höchstmaß an Datensicherheit. Der Betrieb der Plattform erfolgt ausschliesslich in der EU.

MEDIA ANHÄNGE zur Presserklärung: (Freigegeben zur Veröffentlichung)

hochauflösende Bilder für die Veröffentlichung: http://kundendaten.bildwerk89.de/kAoqeyJ7dw

„“-
Level421 GmbH ist ein in Ulm seit 2001 ansässiges familiengefügtes Unternehmen, welches ein Kontinent übergreifendes geostationäres Satelliten Netzwek betreibt. Mit dieser Technik werden die 90% der Erdoberfläche abgedeckt, die durch GSM Netzte nicht, oder nur unzureichend abgedeckt werden. Denn immerhin können terrestrisches Netzte, einschließlich Mobilfunk nur etwa 10% der Erdoberfläche abdecken, umgedreht sitzen dort 90% der Weltbevölkerung, sagt Dipl.Ing. Markus Haut – Geschäftsführer der level421 GmbH.

Level421 hat sich in den vergangenen Jahren deshalb auf das Angebot von mobilen HYBRID Lösungen spezialisiert, bei denen die Vorteile terrestrischer GSM Netzen hinsichtlich Geschwindigkeit mit denen von Satelliten Netzten hinsichtlich Abdeckung kombiniert werden.

Neben TARKAN, bei der es sich um eine reine GSM Lösung handelt, bietet level421 auch Lösungen an, bei denen mehrere GSM Kanäle mit Satellit aggregiert werden können und die für die Bereiche Mining, Energy, Government, Construction, Science, Production, Mobile Office, Tanspotation and Leisure interessant sind.

Über:

level421 GmbH
Herr Markus Haut
Kuefergasse 11
89073 Ulm
Deutschland

fon ..: 0731 14064700
fax ..: 0731 14064711
web ..: https://level421.de
email : mhaut@level421.com

Level421 GmbH ist ein in Ulm seit 2001 ansässiges familiengefügtes Unternehmen, welches ein Kontinent übergreifendes geostationäres Satelliten Netzwek betreibt. Mit dieser Technik werden die 90% der Erdoberfläche abgedeckt, die durch GSM Netzte nicht, oder nur unzureichend abgedeckt werden. Denn immerhin können terrestrisches Netzte, einschließlich Mobilfunk nur etwa 10% der Erdoberfläche abdecken, umgedreht sitzen dort 90% der Weltbevölkerung, sagt Dipl.Ing. Markus Haut – Geschäftsführer der level421 GmbH.

Level421 hat sich in den vergangenen Jahren deshalb auf das Angebot von mobilen HYBRID Lösungen spezialisiert, bei denen die Vorteile terrestrischer GSM Netzen hinsichtlich Geschwindigkeit mit denen von Satelliten Netzten hinsichtlich Abdeckung kombiniert werden.

Neben TARKAN, bei der es sich um eine reine GSM Lösung handelt, bietet level421 auch Lösungen an, bei denen mehrere GSM Kanäle mit Satellit aggregiert werden können und die für die Bereiche Mining, Energy, Government, Construction, Science, Production, Mobile Office, Tanspotation and Leisure interessant sind.

Pressekontakt:

level421 GmbH
Herr Markus Haut
Kuefergasse 11
89073 Ulm

fon ..: 0731 14064700
web ..: https://level421.de
email : mhaut@level421.com

GoverMedia Plus Canada Corp. – der neue Player im russischen Internet

Als einer der größten Online-Märkte der Welt bietet Russland unglaubliche Wachstumschancen.

BildDie GoverMedia Plus Canada Corp. (CSE: MPLS / https://www.gm.plus/) mit Sitz in Vancouver ist in den Bereichen E-Commerce, Social Media, Kryptowährung, ICOs und Blockchain aktiv. Das kanadische Unternehmen hat im Sommer 2017 die GoverMedia Plus LLC mit Sitz in Kazan, Russland über eine All-Share-Transaktion zu 100% übernommen und hält damit die gesamten Anteile an der russischen Internet-Technologie-Tochtergesellschaft. 60% der ca. 260 Millionen russischsprachigen Bevölkerung hat einen Internetzugang und stellt damit einen attraktiven Online-Einzelhandelsmarkt, B2B und B2G (business to government) Markt, mit enormem Wachstumspotenzial dar.

Betrachtet man die aktiven Internetnutzer in russischsprachigen Regionen, so stellen diese den zweitgrößten Internetmarkt in Europa dar. In den letzten Jahren ist hier die Werbung über das Internet im Durchschnitt um 21% gewachsen. Durch die Verlagerung von traditioneller Medienwerbung zu Internetwerbung, wie sie im Westen Europas bereits stattfand, werden dem Internetmarketing in den russischsprachigen Ländern kurzfristig große Wachstumschancen zugesprochen.

Das exponentielle Wachstum einzelner Kryptowährungswerte innerhalb der letzten zwei Jahre hat einen völlig neuen Markt mit scheinbar unbegrenztem Aufwärtspotenzial geschaffen. Russland ist die Heimat von Ethereum, dem zweitgrößten Kryptowährungsunternehmen nach Bitcoin. Neben einigen der weltweit führenden Mathematiker beherbergt das Land auch viele Softwareprogrammierer und Entwickler, die zu den besten der Welt zählen und im Vergleich zu anderen Nationen zu relativ niedrigen Kosten zugänglich sind. Der momentane Anteil am Crypto-Mining liegt bei nur etwa 5%, und bietet damit ebenfalls ein enormes Wachstumspotenzial.

Als einer der größten Online-Märkte der Welt bietet Russland unglaubliche Wachstumschancen. Online-Marktplatzdienste für den Einzelhandel mit einer eingebetteten Kryptowährungs- und Blockchain-Infrastruktur, wie sie GoverMedia anbietet, sind eine perfekte Lösung, um die Wachstumschancen in diesen beiden Sektoren auszuschöpfen.

Die Führungsspitze des Unternehmens ist mit international erfahrenem Management besetzt, das sowohl aus der Telekommunikations- als auch der Finanzbranche kommt. Der CEO Roland J. Bopp hielt führende Postionen bei Deutsche Telekom und Mannesmann, der Gründer Leonid Afanasyev machte sich einen Namen u.a. im Asset Management bei namhaften Schweizer Unternehmen.

GoverMedia Plus Canada Corp. hat am 28. Februar 2018 seinen Börsengang an der Canadian Securities Exchange (CSE) mit der Platzierung von 3.546.700 Stammaktien zum Preis von 0,50 CAD pro Aktie erfolgreich durchgeführt. Damit generierte das Unternehmen einen Bruttoerlös in Höhe von 1.773.350 CAD. Die Aktien werden nun unter dem Symbol MPLS an der CSE gehandelt. Das Börsenlisting in Deutschland soll kurzfristig folgen. Vorausgegangenen war dem Börsengang in Januar eine Kapitalerhöhung im Volumen von 1.000.000 CAD.

Damit verfügt die Gesellschaft über vorerst ausreichende Finanzmittel, um die geplanten marktstrategischen Maßnahmen umzusetzen. GoverMedia plant in diesem Jahr einen Umsatz von mindestens 1 Mio. CAD, der im nächsten Jahr auf über 3 Mio. CAD ansteigen soll. Das Management ist zuversichtlich, die sich bietenden Wachstumschancen in den russischen-sprachigen Ländern für das Unternehmen zu nutzen und damit seine Umsatzziele erreichen oder sogar zu übertreffen sollte.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Webdesign muss nicht teuer sein!

Viele Firmen können und wollen sich keine Homepage zu den etablierten Preisen leisten. Die Homepage-Manufaktur schafft Abhilfe!

BildDurch umfassende Optimierung von Arbeitsprozessen, hat das Team der Homepage-Manufaktur eine Möglichkeit gefunden, professionelles Webdesign zu besonders attraktiven Konditionen anbieten zu können. Im Paket ist die Pflege und Wartung der Homepage schon mit inbegriffen. Damit wird der Nutzer nach dem Kauf nicht sich selbst überlassen, sonder bekommt umfassenden Support.
Die Leistungen der Homepage-Manufaktur bieten für jede Firmengröße das passende Paket. Falls nicht, werden die Pakete nach Kundenwunsch angepasst. Alle erstellten Homepages werden für Mobilgeräte optimiert. Zusätzlich bietet die Homepage-Manufaktur natürlich auch Zusatzleistungen, wie professionelle Photo-Shootings, Image-Filme und Werbematerial für Firmen. Hierbei wird auf externe Spezialisten gesetzt, ganz nach dem Motto „Jeder in seinem Bereich“. So kann dauerhaft hervorragende Qualität zu niedrigen Preisen geboten werden.
Als Ziel hat sich die Homepage-Manufaktur unter anderem gesetzt, im Jahr 2018 noch mehr Firmen aktiv für die Vorteile einer eigenen Website zu begeistern.
Die Büroadresse befindet sich in 39114 Magdeburg, an der Ölmühle 8. Hier können Kunden nach Terminabsprache, zusammen mit dem Team, ein Konzept für die eigene Website entwickeln.
Lassen Sie sich also jetzt Ihre Homepage in Magdeburg erstellen!

Über:

Web-Flat UG (haftungsbeschränkt)
Herr Kilian Friesenhahn
Dorfstraße 21a
39115 Wedringen
Deutschland

fon ..: 017670562368
web ..: http://homepage-manufaktur.com/
email : info@homepage-manufaktur.com

Pressekontakt:

Web-Flat UG (haftungsbeschränkt)
Herr Kilian Friesenhahn
Dorfstraße 21a
39115 Wedringen

fon ..: 017670562368
web ..: http://homepage-manufaktur.com/
email : info@homepage-manufaktur.com

Homepage für Immobilienmakler

Hier erhalten Sie individuelle Webseiten für Immobilienmakler. SEO, Social Media Marketing und youtube-Videos sind bei jeder Immobilienmakler Homepage inklusiv.

BildDas sind wir:

Wir sind eine Internet Agentur mit den Schwerpunkten webbasierte Software Entwicklung für Immobilienmakler, seit 2006 arbeiten wir mit viel Leidenschaft und Know-how für den Erfolg unserer Kunden im Internet. Unserer täglichen Arbeit liegt in der Beratung, Konzeption, Gestaltung und Umsetzung erfolgreicher Webseiten und Online Marketingkonzepte. Hunderte zufriedene Kunden sprechen für sich. Besonderen Wert legen wir auf ein vertrauensvolles Miteinander. Unsere Firmenphilosophie Vertrauen ist wichtig, ein Wort ist ein Wort und wird bei uns konsequent umgesetzt.

Das Team von SWP besteht aus hochprofessionellen Mediengestaltern, Webdesignern, Grafikern und Designern, deren höchste Priorität es ist Sie rundum zufrieden zu stellen. Dieses spiegelt sich natürlich auch in unserer Arbeit wieder.

Wir betreuen Sie mit kompetenten und persönlichen Ansprechpartnern.

Das Spektrum unserer Arbeit geht insgesamt weit über die Dienstleistungen für Immobilienmakler hinaus. Wir bieten einfache und komplexe Homepage-Lösungen bis hin zu Online Shop Lösungen für den Mittelstand an. In der Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Google und YouTube und Suchmaschinenmarketing (SEM) sind wir beratend und erfolgreich tätig. Grafik und Design runden unser Leistungsportfolio ab.

Das Internet ist für erfolgreiche Unternehmen mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der Marketingausrichtung.

Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, die verschiedenen Online Marketing Komponenten und die wichtigsten Eckpunkte der Suchmaschinenoptimierung zu kennen und zu verstehen.

Wir verstehen uns als qualifizierten Dienstleister für webbasierende Anwendungen und individuelle Internet Lösungen.

Zu unseren ca. 60 Partnern zählen zahlreiche Werbeagenturen, Werbeberatern, Internet-Dienstleister und Internet-Provider die als Reseller-Partnerschaften bei uns tätig sind.

Wir sind in ganz Deutschland und auch International für Sie tätig!

——————
Was wir tun:

SWP bietet speziell für Immobilienmakler gestaltete professionelle Webseiten, die für PC, Tablet, Handy und Google optimiert sind und Ihnen als Immobilienmakler die Möglichkeit geben, sich voll und ganz auf Ihr Geschäft zu konzentrieren. Wir sind auch im bereich Printmedien / Druckprodukte und Video / TV Produktion speziell für Immobilienmaklern tätig.

Wir haben unser System über mehrere Jahre anhand von Vorgaben und Anforderungen vieler unterschiedlicher Makler entwickelt. Sie erhalten daher von uns ein bewährtes Produkt mit vielen Funktionen.

——————
Wo Sie uns finden:

Unsere Büros liegen in Nürnberg, Hamburg.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Bundesweiten Betreuung durch Partnerschaften (Reseller).

——————
Warum unsere Preise so fair sind:

Wir bieten Komplettpaket mit Rundum-Lösung, alles aus einer Hand ! keine Hardware-Investitionen wird dabei benötigt, da es komplett online basiert ist, d.h. direkt bei uns durchstarten.

Sie sind auf keinen Drittanbieter mehr angewiesen, Sie haben nur noch einen Ansprechpartner für Ihre Webseite und sparen dadurch erheblich Kosten !

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lernen Sie uns kennen!

Wir freuen uns auf eine langfristige und gute Zusammenarbeit.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf direkt unter http://www.swp24.com/kontakt , damit wir auch Sie mit unseren Ideen, Lösungen und unserem persönlichen Service begeistern können.

Ihre Vorteile bei uns im Überblick: http://www.swp24.com

Erstellung von Immobilien Webseiten für erfolgreiche Webprojekte

Bewährte Qualität seit 2006

Ihr SWP Team

Über:

SWP Website für Immobilienmakler
Frau Svenja Wagner
Südwestpark 49
90449 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911-308 444 777 0
fax ..: 0911-308 444 777 1
web ..: http://www.swp24.com
email : svenja.wagner@swp24.com

Full-Service-Werbeagentur speziell für Immobilienmakler mit Leistungen für Webmedien und Printmedien Bereich.

Hinweis:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

SWP Website für Immobilienmakler
Frau Svenja Wagner
Südwestpark 49
90449 Nürnberg

fon ..: 0911-308 444 777 0
web ..: http://www.swp24.com
email : svenja.wagner@swp24.com

Launch: Mit neuer Metasuchmaschine FewoFerien in Millisekunden zum Ziel

Raketenstart: FewoFerien.de bereits zweitgrößte deutsche Ferienhaus-Suchmaschine

FewoFerien wächst rund zwei Monate nach der Unternehmensgründung zur zweitgrößten Suchmaschinen für Ferienunterkünfte, Flüge und Hotels in Deutschland. Durch die Anbindung von hunderten Anbietern werden für den Nutzer Millionen von Flug- und Unterkunfts-Angeboten nach individuellen Kriterien durchsucht. Auf dem stark umkämpften Feld der Reisesuchmaschinen will sich FewoFerien sowohl neben Marktführern wie Trivago oder HomeToGo, als auch neben weiteren Anbietern wie KAYAK oder Holidu etablieren.

Mit dem Ziel, die Reiseplanung zu vereinfachen, vergleicht FewoFerien – www.fewoferien.de – seit September 2017 für seine Nutzer in Millisekunden die Verfügbarkeit und Preise von Hotels, Ferienwohnungen und -häusern sowie Flügen auf allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt. Vor gerade einmal acht Wochen ist die Suchmaschine der Travel Meta GmbH in Frankfurt am Main gestartet und hat sich bereits als zweitgrößte Reisesuchmaschine positioniert – zwischen den seit 2014 agierenden Metasuchmaschinen HomeToGo und Holidu. Das belegen die Zahlen des Monitoring-Tools similarweb, wonach für HomeToGo 757.183 Visits, für FewoFerien 276.417 Visits und für Holidu 233.612 Visits für den Zeitraum vom 23.10.-05.11.2017 ausgewiesen werden.

„Wir haben unsere neue Suchmaschine mit dem Ziel gestartet, für jeden das bestmögliche Angebot zu finden. Sowohl die Besucher- als auch die Umsatzzahlen der ersten acht Wochen zeigen uns, dass die Nutzer unser Geschäftsmodell annehmen“, sagt Nicolas Hantzsch, Geschäftsführer der Travel Meta GmbH. „Der Umsatz bewegt sich bereits nach kurzer Zeit im mittleren sechsstelligen Bereich, ebenso die Visits. Unsere Traffic-Kurve zeigt steil nach oben und wir planen schon jetzt weiteres Wachstum“, sagt Hantzsch.
FewoFerien fokussiert seine Aktivitäten stark auf Marketing und User Aquisition. Eine Expansion auf alle europäischen Märkte sowie in ausgewählte weitere Länder soll bald folgen. Unterstützt werden die Wachstumspläne vor allem auch durch TV-Kampagnen.

Über:

Travel Meta GmbH
Herr Nicolas Hantzsch
Sophienstrasse 27
60487 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 00493072621560
web ..: http://www.fewoferien.de
email : info@fewoferien.de

FewoFerien ist eine der größten Suchmaschinen für Ferienunterkünfte und Flugreisen. Durch die Anbindung von hunderten der besten Anbieter von Ferienunterkünften, Hotels und Flügen können Millionen von Angeboten nach individuellen Suchkriterien durchsucht werden. Mit Hilfe von Technologiepartnern werden so in Millisekunden die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt verglichen. Mit nur einer Suche finden Nutzer also genau das, wonach gesucht wird und können sicher sein, das Beste aus der Buchung herauszuholen. Geschäftsführer Nicolas Hantzsch war vor seiner Aufgabe bei FewoFerien sowohl als Investmentbanker in Frankfurt a.M. als auch als Managing Director von Veganz und Groupon tätig. Zusätzliches Fachwissen bringt er von seiner Tätigkeit bei einem deutschen Startup-Accelerator mit.

Pressekontakt:

Travel Meta GmbH
Herr Nicolas Hantzsch
Sophienstrasse 27
60487 Frankfurt am Main

fon ..: 00493072621560
web ..: http://www.fewoferien.de
email : info@fewoferien.de

Zehn Fakten rund um Black-Friday: Das sollten Verbraucher zum Shopping-Event des Jahres wissen

In zwei Wochen, am 24. November, beginnt für den Handel mit dem Black Friday die umsatzstärkste Zeit des Jahres.

Bild2016 gaben Verbraucher am Black Friday Wochenende mehr als 1 Milliarden Euro alleine im Bereich Onlinehandel in Deutschland aus. Das bedeutete eine Steigerung von rund 18 Prozent im Vergleich zu 2015. Die Umsatzsteigerung an diesem Wochenende im Jahr 2015 betrug 16 Prozent im Vergleich zu 2014. Laut Handelsexperten ist auch heuer mit ähnlich hohen Wachstumsraten zu rechnen. Da immer wieder Mythen rund um das wichtige Shopping Event verbreitet werden, haben die Einkaufsexperten vom führenden Shopping Portal blackfridaysale.de zehn Fakten zusammengestellt.

1. Black Friday findet am 24. November statt – bei blackfridaysale bereits
am 23. November um 19:00
Der Black Friday findet immer am Freitag nach dem amerikanischen Erntedankfest „Thanksgiving“ statt. Da „Thanksgiving“ immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, gilt der darauffolgende Black Friday als Start in ein traditionelles Familienwochenende in den USA und als Beginn der Weihnachtseinkaufsaison. Blackfridaysale.de startet mit ihrer Verkaufsaktion bereits am Donnerstag, 23. November um 19:00.

2. Black Friday kommt aus den USA
Erstmals tauchte der Begriff „Black Friday“ in den USA bereits in den frühen 1950er auf. Dieser wurde 1951 im Zusammenhang mit der Praxis von Arbeitern gebracht, die sich am Tag nach Thanksgiving krank meldeten um ein viertägiges Wochenende zu haben. Etwa zur gleichen Zeit wurden die Begriffe „Black Friday“ und „Black Saturday“ von der Polizei in Philadelphia und Rochester verwendet, um die Menschenmengen und Verkehrsstaus zu beschreiben, die den Beginn der Weihnachtseinkäufe begleiten. Inzwischen ist der Black Friday in den gesamten USA einer der umsatzstärksten Tage des Jahres, sowohl im stationären Handel als auch im Onlinehandel.

3. Der deutsche Black Friday findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt
Im Vergleich zu den USA ist der Black Friday in Deutschland ein relativ neues Phänomen. Erst 2013 wurde Black Friday in Deutschland ein breites Phänomen und als die wichtige Verkaufsveranstaltung „Black Friday Sale“ von Handel und Medien als relevant wahrgenommen.

4. Das Black Friday Wochenende ist die umsatzstärkste Zeit des Jahres
Black Friday ist die umsatzstärkste Zeit des Jahres für den Onlinehandel. Eine internationale Untersuchung im Auftrag von RetailMeNot ergab, dass im Jahr 2016 ein Umsatz von knapp über 1 Milliarde Euro erwartet wurde. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei E-Commerce-Umsätzen am Black Friday Wochenende auf dem dritten Platz hinter Großbritannien (3,2 Milliarden Euro Umsatz) und Spitzenreiter USA (7,6 Milliarden Euro).
In den letzten Jahren hat neben dem Onlinehandel der Black Friday auch im stationären Handel stark an Bedeutung gewonnen.

5. Der Black Friday wird von vielen Händlern genutzt
Immer mehr Händler erkennen das Potential von Black Friday Sale. Anders als bei Sommer- und Winterschlussverkauf werden Produkte nur für einen sehr kurzen Zeitraum angeboten und dadurch werden Begehrlichkeiten geweckt. Viele Unternehmensverantwortliche befürchten, dass sie mit Verkaufsveranstaltungen wie Black Friday hochpreisige Produkte durch preiswertere verdrängen und Umsatzeinbußen erleiden. Dieser Kannibalisierungseffekt ist nicht von der Hand zu weisen, wenn man nur die bestehende Zielgruppe erreicht. Eine Kooperation mit Plattformen wie blackfridaysale.de ermöglicht Neukunden anzusprechen.

6. Der Black Friday hat den stationären Handel erreicht
Während in Deutschland in den letzten fünf Jahren hauptsächlich Onlinehändler beim Black Friday mitmachten, gibt es seit kurzer Zeit einen Trend, dass auch stationäre Händler die Verkaufsveranstaltung nutzen. Neben Einkaufszentren und Einkaufsstraßen gab es sogar Black Friday Aktionen von Städten wie etwa Berlin oder Hamburg. Innovative Black Friday Sale Shopping Apps unterstützen Konsumenten beim Auffinden von lokalen Shopping Aktionen.

7. Im Schnitt können Verbraucher 40,1 Prozent sparen
Händler und Portale werben am Black Friday mit Versprechen, dass Kunden dort „bis zu 90 Prozent“ sparen können. Das klingt toll, ist aber natürlich nicht für alle Produkte und Produktgruppen darstellbar. Für Shoppingexperten ist es verständlich, dass etwa der Elektrohandel andere Preisspannen zur Verfügung hat als etwa Produkte im Textilbereich. Wie eine Analyse des Verbraucherforums mydealz.de zeigt, konnten Verbraucher in den letzten vier Jahren am Black Friday durchschnittlich beachtliche 40,1 Prozent sparen.

8. Der Black Friday ist eine geschützte „Wortmarke“
In Deutschland ist die Wortmarke „Black Friday“ geschützt. Blackfridaysale.de hat sich das rechtmäßige Verwenden der Wortmarke „Black Friday“ am deutschen Markt gesichert, um ihren Kunden sichere Handelsbedingungen und Rechtsschutz zu gewährleisten.

9. Cyberkriminelle und Trittbrettfahrer sind am Black Friday sehr aktiv
Da das Black Friday Wochenende auch von Betrügern als interessant wahrgenommen wird, sollten Konsumenten achtsam agieren. Es ist zu empfehlen, dass nur bekannte Online Shops aufgesucht werden, die Prüfsiegel wie etwa Trusted Shops vorzuweisen haben und bei denen eine verschlüsselte Datenübertragung möglich ist.
Darüber hinaus macht sich in letzter Zeit ein Trend bemerkbar, dass viele Datensammelplattformen gezielt rund um Black Friday aktiv werden. Diese sogenannten Affiliate-Plattformen speichern personenbezogene Daten, um sie anschließend an Unternehmen zu verkaufen. Viele dieser Webseiten treten seriös als Preisvergleichs-, Social-Shopping-Community oder Black-Friday Angebotsseiten auf. Aufgrund von Themen-Blogs und Informationen besuchen Konsumenten diese Seiten, ohne zu wissen, dass im Hintergrund ihre personenbezogenen abgesaugt werden, um sie anschließend weiterzuverkaufen.

10. Verbraucher können am Black Friday Wochenende Schnäppchen finden
Verbraucher, die günstig einkaufen möchten, sollten sich auf den Black Friday und Cyber Monday konzentrieren. Wie bekannte Shopping-Plattformen ermittelt haben, können hier interessante Schnäppchen erzielt werden. Um am Tag der Verkaufsveranstaltung keinen Stress zu bekommen, ist es daher sinnvoll, sich schon zeitgerecht zu überlegen, welche Produkte man erwerben möchte. Bis zum Black Friday ist noch ein guter Zeitraum, für die gewünschten Produkte aktuelle Richtpreise zu ermitteln. Um die Angebote richtig einordnen zu können, sollte man vor einem Kauf auf jeden Fall auch Preissuchmaschinen benutzen. Denn nur, wer den marktüblichen Produktpreis kennt, kann auch die reale Ersparnis für sich selbst ermitteln.

Über Blackfridaysale.de
www.blackfridaysale.de ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“ Shopping-Event des Jahres. Mehrere hundert Top Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top „Black Friday“ Angebote finden. Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Im Jahr 2016 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 23.November um 19:00 auf www.blackfridaysale.de.
Themen in dieser Meldung
o Black Friday
o Netzwelt
o E-Commerce
o Verbraucher
o Cyber Monday
o Panorama

Über:

Black Friday GmbH
Herr Konrad Kreid
Leopoldstraße 30
80802 München
Deutschland

fon ..: +49 89 414 144 021
web ..: http://www.blackfridaysale.de
email : office@blackfridaysale.de

Über Blackfridaysale.de
www.blackfridaysale.de ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“ Shopping-Event des Jahres. Mehrere hundert Top Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei innerhalb von 24 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top „Black Friday“ Angebote finden. Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Im Jahr 2017 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 23. November um 19:00 Uhr auf www.blackfridaysale.de.

Pressekontakt:

Prime Consulting Public Relations
Herr Albert Haschke
Währingerstraße 2
1090 Wien

fon ..: +43 1 3172582 0
web ..: http://www.prime.co.at
email : office@prime.co.at

Zeige Buttons
Verstecke Buttons