Innovation

now browsing by tag

 
 

Humanoider Roboter „Pepper“ klärt über Digitalisierung auf

Digitalisierung, klar, ein wichtiges Thema. Unsere Politiker betonen es als eines der großen Zukunftsthemen. Doch was heißt das genau? Michael Kauferstein macht Digitalisierung lebendig.

BildDillenburg – 08.02.2018 – Gründertag auf der „Chance 2018“

Dass die Zukunft digital ist, ist unausweichlich. E-Books, Fitnessarmbänder oder 3D-Brillen sind nur ein Vorgeschmack von dem, was uns in absehbarer Zeit als selbstverständlich erscheinen wird. Wohl dem, der frühzeitig erkennt, dass die Digitalisierung auch die Arbeitswelt erheblich verändert. Über die neuen Möglichkeiten, die sich dadurch für Unternehmen und Beschäftigte ergeben, informiert der humanoide Roboter Pepper auf der Messe „Chance 2018“.

Pepper als Publikumsmagnet

Mit großem Interesse finden sich die Besucher der Gießener Berufs- und Karrieremesse „Chance 2018“ am Stand der HHN GmbH ein. Das mittelhessische Unternehmen mit Sitz in Dillenburg hat sich auf die Themen Digitalisierung, Innovation und Agilität spezialisiert und steht Unternehmen bei Zukunftsfragen beratend zur Seite. Am 28.Januar 2018 ist es allerdings weniger der Geschäftsführer Michael Kauferstein, der die neugierigen Blicke der Messebesucher auf sich zieht. Die Aufmerksamkeit richtet sich vielmehr auf seinen 1,20 Meter großen Assistenten, den im Rahmen einer französischen und japanischen Kooperation entwickelten humanoiden Roboter Pepper.

Pepper im Gespräch

In Begleitung seines interaktiven und autonomen Assistenten gelingt es Michael Kauferstein, die rasanten Fortschritte im Zuge der vierten industriellen Revolution auf ganz besondere Art und Weise zu demonstrieren. Als Serviceroboter führt Pepper auf der „Chance 2018“ das aus, wozu er bestimmt ist. So wendet er sich den Besuchern zu, begrüßt sie, kommuniziert und interagiert mit potentiellen Kunden.

Viele Besucher waren zunächst erstaunt und anschließend begeistert, als sie live mit erleben konnten, wie Pepper nicht nur Kundengespräche führt, sondern die Besucher auch mit Anekdoten und einem Spiel unterhielt. Die Gegenwart des humanoiden Roboters führt am Stand der HHN GmbH zu spannenden Gesprächen und einem informativen Austausch über interessante Aspekte der Digitalisierung. Michael Kauferstein dazu: „“Pepper ist eine spannende Innovation an der Schnittstelle zum Endkunden bzw. Konsumenten. Die Besucher hatten viel Spaß mit Pepper, und konnten so Digitalisierung hautnah erleben.“
Unternehmensberatung hilft, Veränderungen gegenüber besser gewappnet zu sein

Durch die direkte Kommunikation mit dem Präsentationsroboter erhält der Besucher der „Chance 2018“ einen anderen Blick auf die Digitalisierung, die nun konkret und erlebbar ist. In seiner möglichen Rolle als Empfangsmitarbeiter, Kundenbetreuer oder Büroassistent fungiert Pepper als Brücke zu einem wachsenden Verständnis von Digitalisierung im beruflichen Alltag. Dass zur Analyse menschlicher Mimik und Gestik sowie zur unmittelbaren Reaktion auf Emotionen fähige Serviceroboter Teil unserer zukünftigen Arbeitswelt sein werden, steht für Michael Kauferstein ohne Zweifel fest.

Die Frage, inwieweit sich humanoide Roboter in Wirtschaft und Gesellschaft einsetzen lassen, bildet einen Schwerpunkt seiner Arbeit als Strategie- und Unternehmensberater, über welche sich alle, die an digitaler Innovation interessiert sind, auf der „Chance 2018“ ein Bild machen konnten. Für alle, die keine Gelegenheit zu einem Besuch der Messe hatten, hier ein kurzes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=CZ9pU6sRyJc

Potentiellen Geschäftspartnern bietet die HHN GmbH einzigartige Vorträge zum Thema Digitalisierung sowie die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Anwendungsmöglichkeiten für Pepper an. Sie profitieren in Form eines zukunftsorientierten Blicks auf das individuelle Geschäftsmodell sowie einer gestärkten Wettbewerbsfähigkeit.

Über:

Kauferstein-Speaking
Herr Dipl.-Kfm. Michael Kauferstein
Löhrenstraße 30
35683 Dillenburg
Deutschland

fon ..: 06171-9512794
web ..: http://www.kauferstein-speaking.de
email : info@hhn-management.de

Michael Kauferstein ist eine Marke, und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Er ist eine Marke im Sinne eines Typs, seine Auftritte mit seinem Roboterfreund „Pepper“ sind schon beinahe legendär, hier wird die Digitalisierung mit Leben gefüllt. Er ist aber auch eine Marke im Sinne einer Einzigartigkeit, seine Vorträge mit Pepper sind wortwörtlich einzigartig. Wer seinem Unternehmen und seinen Mitarbeitern einen verständlichen, inhaltsreichen und gleichzeitig unterhaltsamen Vortrag über eines der wichtigsten Zukunftsthemen gönnen möchte, kommt an ihm nicht vorbei.

Pressekontakt:

Kauferstein-Speaking
Herr Dipl.-Kfm. Michael Kauferstein
Löhrenstraße 30
35683 Dillenburg

fon ..: 06171-9512794
web ..: http://www.kauferstein-speaking.de
email : info@hhn-management.de

Wechsel im Vorstand der afb Application Services AG

afb Application Services AG (afb), ein führender Anbieter von innovativen Softwarelösungen für digitale, integrierte Omni-Business Modelle, gibt einen Wechsel im Vorstand bekannt.

BildMünchen, 9. Januar 2018 – Die afb Application Services AG (afb), ein führender Anbieter von innovativen Softwarelösungen für digitale, integrierte Omni-Business Modelle, gibt einen Wechsel im Vorstand bekannt.

Christian Aechter, einer der Gründer und Mitglied des Vorstands seit 1995, hat den Vorstand zum Jahresende 2017 verlassen. Der Aufsichtsrat und das weitere Mitglied des Vorstands, Gerolf Dienhold, danken Christian Aechter für die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie sein langjähriges großes Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

Seine Nachfolge tritt Sabrina von Nessen an. Sie ist seit 2011 für afb tätig, zuletzt als Manager Marketing. Vor afb hatte sie führende Positionen bei der VR-Leasing AG und der Triodos Bank N.V. Deutschland inne. Seit dem 1. Januar 2018 verantwortet sie als Mitglied des Vorstands die Bereiche Finance & Organisation.

„Mit Sabrina von Nessen habe ich eine kompetente Kollegin an meiner Seite. Ihre bisherige Tätigkeit bei afb in verschiedenen Bereichen schätze ich sehr und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit auf Vorstandsebene“, äußert sich Gerolf Dienhold, Mitglied des Vorstands bei afb.

Über afb Application Services AG

Die afb Application Services AG ist ein führender Anbieter von innovativen Softwarelösungen für digitale, integrierte Omni-Business Modelle. Die Lösungen ermöglichen es Finanz- und Serviceprovidern, Händlern und Herstellern, alle Vertriebskanäle zu vernetzen und ihren Kunden eine maßgeschneiderte, digitale Customer Experience zu bieten. Unsere Experten übersetzen kundenindividuelle Gegebenheiten mit Hilfe von tiefgreifendem Branchenverständnis in passende Lösungen, die sich flexibel an dynamische Marktanforderungen anpassen lassen. Folgen Sie afb auf Xing, LinkedIn, Google+, Facebook und Twitter.

Anfragen
afb Application Services AG
Sylvia Hengstler
Senior Marketing
Tel: +49 (89) 78 000-353
presse@afb.de

Über:

afb Application Services AG
Frau Sylvia Hengstler
Landsberger Staße 300
80687 München
Deutschland

fon ..: 089 78000 353
web ..: https://www.afb.de/
email : presse@afb.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

afb Application Services AG
Frau Sylvia Hengstler
Landsberger Staße 300
80687 München

fon ..: 089 78000 353
web ..: https://www.afb.de/

360 Grad VR Kamera von VUZE jetzt als Bundle erhältlich

Jena, 03. Januar 2018 – Bereits im März 2017 stellte Human Eyes Technology die VUZE 360 Grad 3D Kamera auf der CeBit vor. Ab sofort ist die Kamera im attraktiven Bundle mit Zubehör erhältlich.

BildDie VUZE Kamera ist eine 3D 360 Grad VR Kamera, mit der Videos und Fotos in stereoskopischem 3D aufgenommen werden können. Das Film- und Bildmaterial muss anschließend zu einem kugelförmigen Format zusammengeschnitten werden. Hierfür kann die firmeneigene Stitching-Technologie verwendet werden, die für diese Kamera entwickelt wurde.

Das VUZE Kamera Bundle beinhaltet alles, was der Benutzer benötigt, um schnell und einfach eine professionelle VR-Erfahrung zu kreieren und zu teilen. Das Bundle besteht aus der VUZE VR Kamera, einem Stativ, einer Homido VR Brille sowie einer SanDisk SDCXC Speicherkarte (64 GB). Darüber hinaus wird die Kamera in einem Hartschalen-Etui geliefert. Das Netzteil, ein USB-Kabel und ein Reinigungstuch gehören ebenfalls zum Lieferumfang.

Die VUZE Kamera wird zusammen mit der VUZE Kamera App und dem Humaneyes VR Studio verwendet. Mithilfe der App kann die 3D Kamera ferngesteuert und Dateien auf der SD-Karte gespeichert werden. Humaneyes VR Studio kann benutzt werden, um die aufgenommen Dateien zu bearbeiten und Aufnahmen und Bilder zu einem stereoskopischen Bild zusammenzufügen. Die Kamera ist in vier Farben erhältlich – gelb, schwarz, blau und rot.

Das Bundle sowie die Kamera selbst können ab sofort vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden bezogen werden.

Über:

Quinta GmbH
Frau Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena
Deutschland

fon ..: 036415733855
web ..: http://www.quinta.biz
email : marketing@quinta.biz

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Pressekontakt:

Quinta GmbH
Frau Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena

fon ..: 036415733855
web ..: http://www.quinta.biz
email : marketing@quinta.biz

IRIS Symposium 2017 in Brüssel: ecm:one GmbH wird neuer GOLD-Partner der I.R.I.S. AG

Die Mitarbeiter der ecm:one GmbH haben bereits viel Erfahrung mit den Produkten der I.R.I.S. AG. Diese Erfolgsgeschichte wird nun mit der ecm:one GmbH und der gemeinsamen Partnerschaft fortgesetzt.

BildDas IRIS Symposium 2017 war für viele Partner der I.R.I.S. AG eine tolle Veranstaltung mit interessanten Fachbeiträgen und der Möglichkeit zur Vernetzung mit vielen „Digitalen Experten“. Die Firma I.R.I.S. AG aus Aachen kann als jüngstes Partnerunternehmen die Firma ecm:one GmbH aus Münster begrüßen. Der Geschäftsführer der ecm:one GmbH Martin Odinius ist ein ausgewiesener Experte der I.R.I.S. Produkte. Er hat schon viele innovative Lösungen bei verschiedenen Kunden aus der Fußball-Bundesliga umgesetzt.

Umso mehr freut es Martin Odinius, dass Xtract For Documents nun in der Version 5 erscheint. Mit vielen neuen Funktionen passt die Lösung sehr gut zu den Kunden aus dem Profisport.

„Hybride Formularerkennung mit intelligenter Handschriftenerkennung oder die Automatische Dokumententrennung sind nur einige Neuerungen, die mich und die Kollegen der anderen Partner begeistert haben. Auch zukünftige Themen wie Lösungen zum Digitalisieren von Dokumente auf mobilen Endgeräten wurden besprochen. Wir freuen uns, unsere Kunden diese Bandbreite an Möglichkeiten zu marktgerechten Preisen anbieten zu können.“
Martin Odinius, Geschäftsführer ecm:one GmbH

Die ecm:one GmbH ist ein Spezialist im Bereich Enterprise Content Management-Systeme. Das bekannte Produkt Xtract for Documents der Firma I.R.I.S. AG wird um branchentypische Funktionen aus dem Bereich Profisport weiterentwickelt. Die Lösungen können dabei nicht nur im Verein, sondern dank mobiler Apps überall genutzt werden.

Der Betrieb in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum sind selbstverständlich möglich – hierbei werden modernste Sicherheitsstandards eingesetzt, um Ihre Daten bestmöglich zu schützen. Individuelle Service-Level helfen den Vereinen, auch am Spieltag bestens betreut zu werden.

„Digitale Verarbeitungsprozesse laufen vom Belegvolumen nicht immer konstant ab. Die Produkte der Firma I.R.I.S. AG sind stark im Bereich ,Künstliche Intelligenz‘ und skalieren beliebig nach oben und unten – unsere Kunden können dabei hoch automatisierte Prozesse umsetzen und die eigenen IT- oder Cloud-Ressourcen effektiv und dynamisch nutzen.“
Martin Odinius, Geschäftsführer ecm:one GmbH

Die Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft in der neuen ecm:one GmbH freut auch die I.R.I.S. AG.

„Die ecm:one GmbH hat viel Erfahrung im Bereich der Digitalisierung und wir sind sicher, dass wir gemeinsam noch einige Referenzkunden mit passenden Lösungen entwickeln werden.“
Henning Krause, Vice President Partner Sales (EMEA) I.R.I.S. AG

Weitere Informationen zu den Unternehmen und den angebotenen Lösungen finden Sie unter www.irisdatacapture.com oder www.ecmone.de .

Über:

ecm:one GmbH
Herr Martin Odinius
Brunnenweg 38A
48153 Münster
Deutschland

fon ..: 025197447499
web ..: http://www.ecmone.de
email : martin.odinius@ecmone.de

Pressekontakt:

ecm:one GmbH
Herr Martin Odinius
Brunnenweg 38A
48153 Münster

fon ..: 025197447499
web ..: http://www.ecmone.de
email : martin.odinius@ecmone.de

TelePart startet neues Kundenbonus-Programm „Dragon Run“!

Attraktive Prämien im Aktionszeitraum 01.11.2017 bis 16.02.2018 warten auf Sie!

BildNach Beendigung der extrem erfolgreichen TelePart Loyalty Campaign (T.L.C.) Prämienaktion steht schon die nächste Aktion in den Startlöchern. Aktion „Dragon Run“ „ermöglicht es unseren Kunden in 4 Disziplinen wertvolle Punkte im Aktionszeitraum zu sammeln die am Aktionsende in wertvolle Prämien eingelöst werden können“, erklärt Frank Frost Leiter Marketing & Produktmanagement. „Trendige Sachprämien im Gesamtwert von 50.000,- Euro erwarten die Kunden, als Hauptpreis winkt eine exklusive 14-tägige Reise in die Weltmetropole Hong Kong für 2 Personen inkl. Firmenbesichtigung von Meizu/ oder Xiaomi.“
Aktion Dragon Run untermauert die konsequente Ausrichtung seitens TelePart in Richtung China Brands. „Wir wollen unsere Kunden animieren schon heute dem Trend von chinesischen Marken zu folgen, um somit bestens für das zukünftige Geschäft gewappnet zu sein, so Thomas Gerlach Geschäftsführer Vertrieb.
Majorbrands verlieren massiv an Akzeptanz, die Bereitschaft neue Brands in das Sortiment aufzunehmen nimmt deutlich zu. Vielen Smartphone-Anbietern im Markt ist nicht bewusst, dass die Hälfte des Weltmarktes von in Europa zum Teil noch kaum bekannten chinesischen Herstellern und deren Marken bestimmt wird.
Weitere Informationen zur Aktion „Dragon Run“ finden Sie im Internet unter telepart.de und auf facebook facebook.com.

Über:

TelePart Distribution GmbH
Herr Frank Frost
Zellerstraße 17
73271 Holzmaden
Deutschland

fon ..: 01747999008
web ..: http://www.telepart.com
email : frank.frost@telepart.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

TelePart Distribution GmbH
Herr Frank Frost
Zellerstraße 17
73271 Holzmaden

fon ..: 01747999008
web ..: http://www.telepart.com
email : frank.frost@telepart.com

Sterbegeld Plus der LV 1871 erhält Innovationspreis

Das Sterbegeld Plus der LV 1871 ist gleich doppelt ausgezeichnet worden: Beim Innovationspreis der Assekuranz gehört es zu den Preisträgern in der Kategorie Digitalisierung und erhält damit die Silber

„Das Sterbegeld Plus mit digitalem Nachlassplaner der LV 1871 erspart Bürokratie und Ärger – beim digitalen Vermächtnis und dank Vertragsmanager sogar schon zu Lebzeiten. Das ist im Zeitalter der Digitalisierung ein wichtiger Faktor.“ Das ist die Begründung der vierköpfigen Jury zur Auszeichnung des Sterbegeld Plus in der Kategorie Digitalisierung. Zusätzlich lobte die Jury den Onlineabschlussprozess. In diesem Jahr hatte die Jury über 29 Einreichungen zum Innovationspreis zu entscheiden. Neun erhielten eine Auszeichnung.

Innovationspreis und Produkt des Monats

Im August hatte das Versicherungsmagazin das Sterbegeld Plus als „Versicherungsprodukt des Monats“ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich nach Überzeugung der Experten um „ein Produkt mit innovativen Features“. Das Magazin lobt den Verzicht auf eine Gesundheitsprüfung, die „kürzeste Wartezeit“ am Markt und den digitalen Nachlassplaner. Diesen Service biete die LV 1871 „als einziger Versicherer am deutschen Markt“ an.

Über die LV 1871

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit verpflichtet sich die LV 1871 in hohem Maße den Interessen ihrer Kunden, die von unabhängigen Versicherungsvermittlern beraten werden.

Über:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Bitcoins gegen Zimmerkarte

Als erste Hotelgruppe bietet A&O die Zahlungsoption per Bitcoins

BildAls allererste Hotelgruppe bietet A&O seinen Gästen ab sofort die Möglichkeit, die online auf aohostels.com gebuchten Zimmer per Bitcoin zu bezahlen.

„Die digitale Währung Bitcoin ist eine der wichtigsten Zahlungsinnovationen der vergangenen Jahre. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, unseren Kunden als erster Hotelanbieter diese Bezahloption bieten zu können“, freut sich Oliver Winter, CEO der A&O-Gruppe. „Bitcoins als Zahlungsmöglichkeit sind ein wichtiger Schritt, um den Buchungs- und Bezahlprozess noch bequemer zu gestalten. Ganz nach unserem Motto: Bei A&O ist alles unkompliziert – Vom Buchen bis zum Check-Out“, so Winter weiter.

Und so funktioniert’s!
Beim Zahlen mit Bitcoins wählt der Buchende auf aohostels.com die Zahlungsart „bitpay“. Daraufhin erhält der Kunde einen QR-Code oder wahlweise einen entsprechenden Link. Bezahlt wird dann über die digitale Geldbörse des Kunden, sein Bitcoin-Wallet. Nach aktuellem Kurs (September 2017) entsprechen einem Preis von 50 Euro für ein Einzelzimmer etwa 0,015 Bitcoins.

Das Datenbanksystem der so genannten Blockchain ist die technologische Basis digitaler Währungen wie Bitcoin. „Die Blockchains sind dezentral organisiert und können deshalb im Vergleich zu zentralen Systemen zur verbesserten Sicherheit von Transaktionen z.B. innerhalb unseres Buchungssystems beitragen. Mit dieser Technologie beschäftigen wir uns gerade sehr intensiv und die Einführung der Zahlung mit Bitcoins ist für uns ein erster Schritt in diese Richtung“, betont der A&O-Chef Winter.

Bitcoins ergänzen die bisherigen Zahlungsoptionen auf aohostels.com per Kreditkarte, Paypal, Amazon Pay, Sofortüberweisung, Lastschrift, iDeal und Grouppay. Insgesamt erfolgt mehr als die Hälfte der Buchungen bei A&O online und hier vor allem direkt über aohostels.com.

Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen auf www.aohostels.com.

Presse- und Downloadbereich des Unternehmens: https://www.aohostels.com/de/presse/

Über:

A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Frau Maike Rummich
Adalbertstr. 50
10179 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 80 947 5063
web ..: http://www.aohostels.com
email : maike.rummich@aohostels.com

Pressekontakt:

A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Frau Maike Rummich
Adalbertstr. 50
10179 Berlin

fon ..: 030 80 947 5063
web ..: http://www.aohostels.com
email : maike.rummich@aohostels.com

A&O ermöglicht Gruppenbuchungen ohne Vorkasse

Mit dem neuen Bezahl-Tool GROUPPay von mamooble bietet A&O Gruppenreisenden die Option zu buchen, ohne dass einer der Reisenden in Vorlage treten muss

BildA&O stellt als erste Hostelgruppe die Zahlungsoption mit dem Bezahl-Tool GROUPPay bereit: Der Reiseorganisator bucht auf der A&O-Website eine Gruppenreise. Vorkasse muss er dabei aber nicht leisten, denn über das auf der Website integrierte Tool wird ein virtueller Sammeltopf geöffnet, in den jeder Teilnehmer den zu entrichtenden Betrag einzahlen kann. Die Buchung ist fix, aber die Bezahlung erfolgt schrittweise.

„Bislang können Reisende auf der A&O-Website bereits Gruppenbuchungen in Echtzeit ohne Restriktionen nutzen. In diesem Bereich sind wir bereits Vorreiter. Mit unserer neuen Zahlungsoption ist die Direktbuchung auf unserer Website jetzt noch einfacher – vom ersten Klick bis zum finalen Bezahlen“, freut sich Phillip Winter, Chief Marketing Officer der A&O-Hotelgruppe. „Der große Vorteil: Organisatoren von Gruppenreisen müssen nicht das gesamte Geld auslegen oder von den Teilnehmern mühsam einsammeln. Bei A&O läuft eben alles unkompliziert – Vom Buchen bis zum Check-Out“, so der Marketingchef weiter.

Einfache Zahlung über virtuellen Sammeltopf
Die Nutzung funktioniert ganz einfach: Der Buchende wählt bei der Zahlung die Option GROUPPay. A&O reserviert die Buchung dann für maximal 14 Tage und das Zahlungstool sammelt bei den Teilnehmern der Gruppenreise die Einzelbeträge ein, bis die Gesamtsumme erreicht ist.

Dazu wird der Buchende automatisch auf die Website von GROUPPay geleitet, registriert sich dort und gibt Namen und E-Mail-Adressen der weiteren Reiseteilnehmer an. Das Tool legt nun automatisch den zu entrichtenden Betrag zu gleichen Teilen auf die Teilnehmer um. Die entsprechenden Beiträge können aber nachträglich angepasst werden. Die Teilnehmer erhalten dann umgehend eine Nachricht, wenn nötig auch mehrere, mit der sie direkt auf die Buchungsplattform gelangen und den entsprechenden Betrag online begleichen können (per Mastercard, Visa, Cardbleue, Giropay, Sofortüberweisung oder Banküberweisung). Der Buchende behält dabei stets den Überblick, wer bereits bezahlt hat, denn alle Einzahlungen werden umgehend in einer Buchungsübersicht markiert.

Insgesamt erfolgt mehr als die Hälfte der Buchungen bei A&O online und hier vor allem direkt über aohostels.com. Dabei vertrauen jährlich rund 19.600 Schul- und Gruppenfahrten auf den Service von A&O.

Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen auf www.aohostels.com.

Presse- und Downloadbereich des Unternehmens: https://www.aohostels.com/de/presse/

Über A&O HOTELS and HOSTELS:
Seit 2000 betreiben A&O HOTELS and HOSTELS in 21 Städten und sechs Ländern (Deutschland, Österreich, Niederlande, Tschechien, Dänemark und Italien) 33 Häuser. Als größter Hostelanbieter Europas wächst die Kette mit über 15 Prozent pro Jahr. Im Mai 2017 wurde das A&O Copenhagen Nørrebro und im Juli das A&O Venice Mestre eröffnet. Zudem steht für 2017 eine Eröffnung in Bremen bevor. Mit rund 24.000 Betten und mehr als 3,7 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016 verzeichnete A&O einen Umsatz von rund 114 Millionen Euro.

Die Kette bietet immer günstig gelegene und dabei gut angebundene Hotelobjekte bei bestem Preis-Leistungsverhältnis für den Gast. Die Marke setzt auf unterschiedliche ensuite Zimmerkategorien, um reiseaffine Zielgruppen vom Einzelreisenden über Paare und Familien bis zur großen Gruppe unter einem Dach beherbergen zu können. Reisemotivationen sind Leisure/Städtetourismus (40 Prozent), Gruppen/Klassenreisen (37 Prozent), Familienferien (15 Prozent) und Businesstourismus (8 Prozent).

Das Unternehmen ist überdurchschnittlich stark im Direktvertrieb und Online Marketing: 52 Prozent der Gäste buchen ihre Übernachtungen online; aohostels.com ist stärkster Buchungskanal. Dabei können Reisende besondere Optionen wie Gruppenbuchungen in Echtzeit ohne Restriktionen nutzen. Rund 19.600 Schul- und Gruppenfahrten vertrauen auf den Service und die Qualität der Kette.

Ihren Mitarbeitern bietet die Gruppe mit Angeboten wie einer eigenen Akademie oder einem dualen Studium attraktive Karrierewege und steht besonders für Quereinsteiger offen.

Die Hotels und Hostels sind 4-Sterne QMJ zertifiziert, vom TÜV auf den „Youth Hostel Quality Standard“ geprüft und tragen das Jugendreisen-Qualitätssiegel des Reisenetzes Deutschland.
Bereits im dritten Jahr in Folge erhält die A&O-Gruppe das Double A-Rating der TREUGAST Solutions Group.

Die Kette engagiert sich aktiv im Sport- und Bildungsbereich und unterstützt seit 2004 die SOS-Kinderdörfer sowie seit 2010 den Jugendsport des 1. FC Union Berlin sowie den Jugendsport des SK Sturm Graz seit 2014.

Über:

A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Frau Maike Rummich
Adalbertstr. 50
10179 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 80 947 5063
web ..: http://www.aohostels.com
email : maike.rummich@aohostels.com

Pressekontakt:

A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Frau Maike Rummich
Adalbertstr. 50
10179 Berlin

fon ..: 030 80 947 5063
web ..: http://www.aohostels.com
email : maike.rummich@aohostels.com

Kommen wirklich nur die „Harten in den Garten“?

Resilienz – Kernkompetenz der VUCA-Welt

BildKrisen, Veränderungen, Umbrüche und Belastungen ohne nachhaltige Beeinträchtigung meistern zu können, im Idealfall daran zu wachsen, daraus zu lernen und Neues zu entwickeln, das nennt man Resilienz oder innere Widerstandskraft. Die Natur ist vorbildlich darin und zeigt uns, was gemeint ist. Sie zwingt auch uns Menschen manchmal dazu, resiliente Strategien zu entwickeln. Dann wenn sie wieder einmal „verrückt spielt“ und extreme Naturereignisse uns bedrohen. Strategien, die in einer unsicheren, nicht planbaren und veränderungsintensiven Welt nahezu überall existenzsichernd und beinahe überlebenswichtig geworden sind, nicht nur im Fall der Naturkatastrophe.

Naturkatastrophen, wie derzeit der Hurrikan Irma vor der Küste Floridas, haben eine zerstörerische Wirkung für Mensch und Natur. Die verheerenden Folgen werden glücklicherweise irgendwann wieder überwunden sein. Am Ende entsteht daraus meist Neues.

Ein paar Beispiele:

Ich war vor vielen Jahren für längere Zeit in Kalifornien. Genau zu einer Zeit, als kurz vorher weite Teile des Yosemite-Nationalparks von einem extremen Waldbrand vernichtet waren. Ein Park-Ranger erklärte mir, dass dieses Ereignis auch positive Seiten hat. Die Natur könne sich dadurch neu entfalten. Pflanzen könnten nachwachsen, die vorher kaum eine Chance gehabt hätten, sich im vorhandenen Dickicht zu entwickeln.

Einige Jahre später war ich erneut dort und konnte bestaunen, wie tatsächlich eine wunderschöne neue Pflanzenwelt entstanden war. Nichts erinnerte mehr an die verkohlten und scheinbar toten Flächen. Die Natur hatte sich flexibel angepasst und weiterentwickelt.

Auch die Menschen entwickeln neue Strategien nach verheerenden Katastrophen und lernen daran. Schwere Erdbeben waren beispielsweise Anlass für die Entwicklung neuer Bautechniken. In durch Erbeben gefährdeten Zonen, wird die Statik der Häuser inzwischen so geplant, dass sie flexibel schwanken und sich unter den Erschütterungen eines Bebens dynamisch bewegen können. So, dass sie nicht zusammenzubrechen.

Für drohende Katastrophen haben Menschen kluge Maßnahmenpläne entwickelt, um im Vorfeld kontrolliert beispielsweise Evakuierungsmaßnahmen durchführen zu können. Wie zurzeit auch gerade in Florida. Dadurch kann Schaden am Leben der Menschen in den betroffenen Regionen weitgehend abgewendet werden.

Dies sind nur wenige exemplarische Beispiele aus der Natur, die gut zeigen, worum es auch bei Resilienz geht. Krisen, Veränderungen, Umbrüche und Belastungen ohne nachhaltige Beeinträchtigung meistern zu können, im Idealfall daran zu wachsen, daraus zu lernen und Neues zu entwickeln, das nennt man Resilienz oder innere Widerstandskraft.

Egal, ob für den Einzelnen oder für ganze Systeme und Organisationen, es geht immer darum, sich flexibel an herausfordernde Erfordernisse anpassen zu können. Anders als der oft zitierte Fels in der Brandung, der sich starr dem Widerstand entgegenstellt.

Resilienz ist damit weit mehr als eine neue Stressmanagementtechnik. Es geht nicht um ein weiteres Tool zum optimierten Management von Zeit, Stress, Krisen, … Resilienz basiert auf inneren Haltungen und Einstellungen, die Flexibilität, Innovationskraft und Kreativität hervorbringen.

In einer Welt voller Unwägbarkeiten und hoher Veränderungsdynamik (VUCA-Welt) braucht es die Bereitschaft und Kompetenz jedes Einzelnen, sich mit den wechselnden Anforderungen dynamisch weiterzuentwickeln. Dafür gibt es keine stabilen Verhaltensregeln, die mit ein wenig Selbstdisziplin in einem 8-Wochen-Kurs abschließend erlernbar sind. Die Annahme, dass ein Verhalten „A“ kausal eine Reaktion „B“ nach sich zieht, ist nicht zielführend in der heutigen Welt.

Jeder, der Resilienz als Methode betrachtet, verkennt die Komplexität und die beeindruckende Tiefe des Resilienz-Konzeptes. Es ist kein neuer „Psycho-Hipe“, sondern ein ernst zu nehmender Erklärungsansatz für brennende Fragen der aktuellen und zukünftigen Welt. Resilienz ist Veränderungsmanagement, Krisenkompetenz und Ausgangspunkt für freigeistige persönliche Entwicklung. Und damit weit mehr als herkömmliche Methoden des Stressmanagements. Es ist eine praktische Lebensphilosophie, die in einen lebenslänglichen Entwicklungsprozess mündet.

Die Gründung neuer Resilienz-Forschungszentren bestätigen die Bedeutung dieses Ansatzes. Nennen möchte ich hier das

Deutsche Resilienz Zentrum der Universität Mainz:

und das

Stockholm Resilience Centre:

Das Zentrum in Mainz forscht zur individuellen Resilienz und entwickelt den Präventionsgedanken aus dem Blickwinkel der Resilienz weiter. In Stockholm steht die Stärkung der Resilienz unseres Lebensraumes im Zentrum der Betrachtung. Zwei völlig unterschiedliche Ansätze, die zeigen, wie umfassend bedeutsam das Thema Resilienz ist.

Resilienz ist eine junge Forschungsdisziplin und steckt noch „in den Kinderschuhen“. In Zukunft sind hierzu zahlreiche spannende Erkenntnisse zu erwarten mit wichtigen Impulsen für die praktische Arbeit auch in Coaching, Training und in der Organisationsentwicklung.

Resilienz kann aus meiner Sicht einen wesentlichen Beitrag für einen gesellschaftlichen Kulturwandel leisten. Einen Wandel hin zu einer Kultur, die dem Menschen dient.

Das aus der Darwin’schen Lehre abgeleitete häufig genannte Motto „Nur die Harten kommen in den Garten“ trifft es nicht. Die Natur hat es längst wiederlegt und auch Darwin hat es sicher nicht so gemeint. Gemeint sind die, die sich immer wieder flexibel anpassen und verändern können. Sie konnten und können in der Menscheitsgeschichte überleben. Trotz großer Herausforderungen und widriger Lebensumstände. Die, die über eine ausgeprägte Resilienz verfügen. Wirklich neu ist das Thema also gar nicht.

Über:

JR Resilienz Coaching
Frau Julitta Rössler
Am Breil 25
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: +49 173 6720479
web ..: http://www.julitta-roessler.de
email : mail@julitta-roessler.de

Pressekontakt:

JR Resilienz Coaching
Frau Julitta Rössler
Am Breil 25
40667 Meerbusch

fon ..: +49 173 6720479
web ..: http://www.julitta-roessler.de
email : mail@julitta-roessler.de

Künstliche Intelligenz macht aus Tegernseer Tal „Tegernsee Valley“

Die Künstliche Intelligenz „Harvey X“ ist weltweit einmalig und sorgt für Aufruhe.

BildMit der Gründung der fiveinnovations GmbH kommt „Künstliche Intelligenz“ ins Tegernseer Tal: Digitale Transformation und daraus entstehende Innovationen wollen Fabian Marcus Ebert, Johann René Ebert, Leopold Franz Oesterheld, Jacob Carlos Tom Engels und Cord Vincent Walther aus dem Tegernseer Tal in die Unternehmenswelt bringen. Bereits mit internationalen Kontakten ausgestattet, möchten die fünf Firmengründer die nächste Stufe der Kommunikation vom Tegernsee aus treiben: „Wir erschaffen hier einfach unser eigenes Tegernsee Valley!“
Die Jungunternehmer haben eine künstliche Intelligenz namens „Harvey X“ entwickelt, die große Mengen an Informationen und Daten aus dem Internet filtert und in die verschiedenen sozialen Netzwerke verteilt. „Social Media für Unternehmen perfekt zu machen und klein- und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit zu bieten global vernetzt zu sein und individuell aufzutreten,“ so heißt es in einer Stellungnahme der fiveinnovations GmbH.
Das derzeit bekannteste Produkt ist SocializerHub©:
SocializerHub© unterstützt Marketingabteilungen oder Firmeninhaber hinsichtlich ihres Social Media Auftrittes. Firmen jeder Größenordnung werden mit ihren Themen in individueller Absprache vom fiveinnovations -Team in „Harvey X“ implementiert. Anschließend analysiert „Harvey X“ das digitale Umfeld des Kunden. Gleichzeitig beginnt er, über die vorher festgelegten Keywords und über die Themenfelder aus den Inhalten des Webauftritts zu „lernen“ und passende Quellen zu filtern. Durch die Filter wird sichergestellt, dass nur nach qualitativ hochwertigen Inhalten gesucht wird. Für diese Inhalte sucht sich dann Harvey das bestmögliche soziale Netzwerk zur Verbreitung aus. Allerdings veröffentlicht Harvey diese nicht sofort, sondern analysiert zuerst das Nutzerverhalten der potenziellen Leserschaft und adressiert sie nur dann, wenn sie auch online ist.
Mit dieser künstlichen Intelligenz werden die den potenziellen Kunden ansprechenden Inhalte zum idealen Zeitpunkt gepostet, so dass mit jedem Post die meisten potenziellen Leser und somit auch die größtmögliche Reichweite erzielt wird.
Social Media ist ein riesiges Feld und durchaus für viele Unternehmen schwer zu durchdringen. Damit wird es auch schwierig seine jeweilige Zielgruppe effizient medial zu erreichen. An diesem Punkt übernimmt „Harvey X“, der bereits Patentgeschützt und damit auch in dieser Form der Marketing Automation weltweit einmalig ist. Bereits heute filtert „Harvey X“ 800 000 News, Artikel und Inhalte aus dem Internet pro Tag und es werden täglich mehr.
Das Preiskonzept von SocializerHub© ermöglicht damit Unternehmen jeder Größenordnung den preislich individualisierten Zugang zur digitalen Welt (bereits ab 69,90 Euro monatlich).

Über:

fiveinnovations GmbH
Herr Cord Walther
Glaslstraße 8
83700 Rottach-Egern am Tegernsee
Deutschland

fon ..: +4915256169732
web ..: http://www.socializerhub.de www.fiveinnovations.com
email : info@socializerhub.de

Die fiveinnovations GmbH kommt mit einer Innovation in die Welt des digitalen Marketings ein. Mit der eigens entwickelten künstlichen Intelligenz namens „Harvey X“ und dem Produkt SocializerHub© wird Online Content Marketing für Unternehmen auf allen sozialen Netzwerken betrieben. Klein- und Mittelständischen Unternehmen eröffnen sich damit neue Dimensionen des digitalen Marketings. Unabhängig von Größe und Branche des Unternehmens kann SocializerHub© in den sozialen Netzwerken für ein so genanntes „Grundrauschen“ sorgen. Das soll Social Media Manager unterstützen, den Fokus wieder auf Social Media Kampagnen zu setzen ohne Tag für Tag nach Inhalten für Postings zu suchen.
„Harvey X“ filtert die qualitativ hochwertigsten Inhalte aus derzeit 800 000 Quellen aus dem Internet und postet die an die Themenfelder der Nutzer angepassten Inhalte automatisch in die sozialen Netzwerke hinein und das – aufgrund von Echtzeitanalysen – zur perfekten Zeit, in das perfekte Netzwerk, um die höchstmögliche Anzahl an Lesern zu erreichen.

Pressekontakt:

fiveinnovations GmbH
Herr Cord Walther
Glaslstraße 8
83700 Rottach-Egern am Tegernsee

fon ..: +4916096864268
web ..: http://www.socializerhub.de www.fiveinnovations.com
email : cord.walther@fiveinnovations.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons