Hundeerziehung

now browsing by tag

 
 

Diagnose Windhund – lebenslange Leinenpflicht? – neues Buch beschäftigt sich mit dem Wesen der Windhunde

Melanie Schaumann fasst in „Diagnose Windhund – lebenslange Leinenpflicht?“ komplexes Hintergrundwissen praxisnah zusammen – und liefert gleich die passenden Übungen dazu.

BildViele Menschen hegen Vorurteile gegen Windhunde (und andere Hunderassen wie Dobermänner und Pitbulls), da sie nicht genug – manchmal sogar gar kein – Hintergrundwissen über diese Hunde haben. Selbst Hundebesitzer wissen oft nicht genug über die Hunde, um die sie sich kümmern. Dadurch können eine Reihe von Problemen im Umgang mit den Hunden erwachsen. Die Existenz von Hundetrainern und Hundeflüsterern ist dafür Beweis genug. „Diagnose Windhund – lebenslange Leinenpflicht?“ richtet sich an alle, die sich genauer mit dem Wesen der Windhunde beschäftigen möchten, oder einen Hund haben, der gewisse Verhaltensprobleme aufweist. Schaumanns Buch beleuchtet Verhaltensprobleme wie Mobbing und Klauen, die dazu führen, dass manche Hunde lebenslang an der Leine geführt werden müssen – oder oft die Besitzer an der Leine führen …

Melanie Schaumanns Hunderatgeber beleuchtet detailreich und unterhaltsam die Ursachen für Verhaltensprobleme der Vierbeiner und beschreibt mögliche Herangehensweisen für leichtere oder auch schwierigere Fälle. Ihr Buch möchte in der Form von konkreten Anleitungen Hilfestellung geben und motivieren, diesen manchmal sehr langen Weg zum Freilauf anzugehen. Denn es gibt kaum etwas Schöneres, als einen Windhund frei laufen zu sehen.

„Diagnose Windhund – lebenslange Leinenpflicht?“ von Melanie Schaumann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5195-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Moderne Hundeerziehung setzt auf Vertrauen statt Angst

Ihr Hund hört nicht? Lesen wie Sie das ohne Bestrafung und mit Respekt und Autorität des Hundes ändern können. Lernen Sie wie Sie Ihren Hund artgerecht erziehen können.

Die moderne Hundeerziehung orientiert an den neuen Erkenntnissen, welche in den letzten Jahren durch die Beobachtung von Wolfs- und Hunderudeln gemacht wurden. Genauso wie bei uns Menschen ist auch jeder Hund unterschiedlich und so gibt es keine Schablone, die man erziehungstechnisch einfach über die Hunde legen kann. Es gibt auch nicht die eine perfekte Erziehungsmethode, die für alle Hunde Gültigkeit hat. Die Hundeerziehung ist vielmehr ein sehr komplexes Thema, so wie bei uns Menschen die Kindererziehung auch sehr komplex und vielschichtig ist. Die moderne Hundeerziehung ist aber vor allem eins: artgerecht und gewaltfrei!

Ein weiterer grundlegender Gedanke in der modernen Hundeerziehung ist, dass dem Hund das richtige Miteinander durch positive Motivation vermittelt wird. Denn so hat unser bester Freund, der Hund, Freude am Training und wird eine Übung gern wiedermachen. Derjenige, welcher den Hund trainiert, benötigt für diese Erziehungsweise Wissen, Geduld sowie eine überlegte und vorausschauende Arbeitsweise. Gedankt wird ihm dieser moderne Erziehungsstil vom Hund mit Gehorsam. Auf dem Weg zur richtigen Erziehung ist ein Halsband von www.antibell-halsband.de ein zusätzliches Werkzeug. So kann man den Hund als Teil des Rudels erziehen und nicht mit Bestrafung zum richtigen Verhalten zwingen.

Den Kritikern sei gleich vorweggenommen, dass diese Erziehung nichts mit antiautoritärer Erziehung zu tun hat, denn der Hund muss sein Herrchen oder Frauchen respektieren und sich an ihm orientieren. Zu einer souveränen Führung gehören deshalb natürlich klare Ansagen, jedoch ohne körperliche Gewalt.

Richtig erzogen wurde ein Hund, wenn er ein Kommando nach einmaliger Aufforderung korrekt ausführt. Es ist wirklich wichtig, stets auf die richtige Ausführung des Kommandos zu achten. Nur all zu leicht schleichen sich sonst Ungenauigkeiten ein. Macht der Hund eine vertraute Übung nicht mehr korrekt, soll er sofort korrigiert werden, damit er sofort ein Erleben hat. So wird dieses Erlebte für den Vierbeiner über kurz oder lang vertraut und normal werden.

Ein kleines Beispiel zur Verdeutlichung: „Aus!“ das wohl bekannteste Kommando aus der Hundeerziehung, kann man seinem Hund in artgerechter Weise folgender Maßen beibringen: Angenommen, der Hund soll ein Spielzeug loslassen. Man beginnt zuerst mit einem Tauschgeschäft. Man hält dem Vierbeiner ein Leckerli vor die Nase und sobald er die Schnauze öffnet, sagt man „Aus!“. Der Hund bekommt daraufhin sofort die Belohnung. Wenn der Hund nach einigen Übungseinheiten das Spielzeug mit dem Leckerli tauscht, werden in Folge die Leckerlis immer häufiger weggelassen. Schließlich werden die schmackhaften Belohnungen nur noch in schwierigen Situationen eingesetzt. Mit einem verbalen Lob kann man den Hund natürlich öfter wertschätzen.

Die Frage, wie stark man als Hundehalter auf sein Tier einwirken sollte, um ein Kommando durchzusetzen, lässt sich ebenso nicht pauschal beantworten. Es kommt immer auf den Charakter und die Persönlichkeit des Hundes an, wieviel Stärke vom Besitzer gezeigt werden muss. Wie bereits erwähnt soll körperlich Gewalt jedoch strickt vermieden werden. Arbeiten sollte man stattdessen mit seiner Stimme und der Körperhaltung: Eine feste Stimme und eine ordentliche Körperspannung, kann auf einen Hund sehr beeindruckend wirken. Sehr wichtig ist auch die ruhige sowie souveräne Ausstrahlung des Hundebesitzers. Wut und Nervosität dagegen übertragen sich auf den Hund. Eine herausfordernde Situation wird so nur noch anstrengender. Wenn der Hund ein Kommando richtig ausgeführt hat oder auf sonstige Weise erwünscht reagierte, ist Lob äußerst wichtig, um das richtige Verhalten beim Hund zu festigen.

Über:

NET-TEC internet solutions
Herr Jens Kleinholz
Obermühlstrasse 9
35114 Haina (Kloster)
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6456 9299090
web ..: http://www.antibell-halsband.de
email : info@net-tec-online.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

NET-TEC internet solutions
Herr Jens Kleinholz
Obermühlstrasse 9
35114 Haina (Kloster)

fon ..: +49 (0) 6456 9299090
web ..: http://www.antibell-halsband.de
email : info@net-tec-online.de

Moderne Hundeerziehung mit Hilfe von Onlinekursen

Erfolgreiche Erziehungsmethoden mittels Onlinekurs!

Onlinekurse liegen voll im Trend und bieten einige Vorteile für Hund und Herrchen.

Trend – Hundeerziehung mittels Onlinekurs!

Während man den besten Freund des Menschen bisher noch einzig in ortsansässigen Hundeschulen zu besserem Benehmen verhelfen konnte, unterliegt nun auch dieses Mitier dem Wandel der Zeit. Onlinekurse für die Hundeerziehung werden immer mehr angepriesen.

Tradition trifft Innovation

Während man in herkömmlichen Hundeschulen einem vorgegebenem Muster von Ort, Zeit und Inhalt zu folgen hat, ist der Onlinekurs an kein festes Schema gebunden. Wer den Drang verspürt, seinem Hund etwas beibringen zu wollen, der wird auf Seiten wie erziehungshalsband.eu schnell fündig. Vom Selbstlernkurs über das Webinar bis hin zum Geführten Kurs gibt es die unterschiedlichsten Angebote. Und genau in dieser Vielfalt liegt die Anziehungskraft. Der Teilnehmer selbst darf entscheiden, welchen Erziehungsstil er wählt – bei Nichtgefallen wird gewechselt. Auch die Trainingszeiten und -Orte sind flexibel. So ist man nicht mehr auf die wöchentlichen Trainingseinheiten der hiesigen Hundeschule angewiesen und kann die Folgelektion verschieben, sofern man etwas mehr Zeit benötigt.

Eigenschaften guter Onlinekurse

1. Onlinekurse zur Hundeerziehung sind jederzeit abrufbar.
2. Theoretisches und praktisches Wissen wird gleichermaßen vermittelt
3. Lektionen können wiederholt werden
4. Keine versteckten Kosten

Vorteile auf einen Blick

1. Ortsunabhängigkeit
Ein wesentlicher Pluspunkt: Der Kurs ist komplett online. Vor allem für beruflich eingespannte Menschen von Vorteil. Die vermittelte Lektüre kann jederzeit und jederorts abgerufen und umgesetzt werden.

2. Nachhaltigkeit
Nach erfolgreichem Abschluss des Onlinekurses können die Lektionen beliebig oft aufgerufen werden. Ein erneutes Auffrischen des Wissens kann noch Monate später von Vorteil sein.

3. Individuelle Anpassung
Der Kurs passt sich dem Teilnehmer an, nicht umgekehrt. Hunde sind verschieden – während der eine neues Wissen in Rekordzeit verinnerlicht, brauch ein anderer Hund etwas mehr Zeit. Der Teilnehmer kann sein Tempo selbst bestimmen und, je nach Kurs, themenbezogene Schwerpunkte setzen.

4. Zeit- und Kostensparend
In der Regel sind Onlinekurse günstiger als Hundeschulen vor Ort. Auch spart man eventuell anfallende Fahrt- oder Übernachtungskosten, wie sie bei vielen Seminaren anfallen.

Kosten

Während die meisten Hundeschulen monatliche Kosten mit sich bringen, sind die Kosten der angebotenen Onlinekurse meist mit einer einmaligen Gebühr verbunden. Videos, persönliche Betreuung via Skype, Austausch im kurseigenen Forum sowie bebilderte Anleitungen sind im Betrag bereits enthalten. Versteckte Kosten gibt es zumeist keine. Je nach gebuchtem Seminar variiert der Preis – Grundkurse gibt es bereits ab 39,90 Euro. Tiefergreifende Seminare zu speziellen Themen und umfassende Ausbildungen sind zwar etwas preisintensiver, bewegen sich dennoch im Preissegment unter 100 Euro.

Fazit

Onlinekurse für Hundeerziehung passen perfekt zu unserer modernen Gesellschaft – sie gehen mit der Zeit. Eine gelungene Alternative zu Hundebüchern und geeignet für Jedermann. Wer keine Hundeschule vor Ort hat oder sein Tempo und den Lerninhalt lieber selbst bestimmen möchte, der wird vom online Hundetraining begeistert sein. So kommt jeder Schritt für Schritt zum Traumhund – Flexibel und Unabhängig.

Über:

erziehungshalsband.eu
Herr Dennis Rosenboom
Wieseder Dorfstr. 12
26446 Friedeburg
Deutschland

fon ..: 04948-9999788
web ..: https://erziehungshalsband.eu
email : info@erziehungshalsband.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

erziehungshalsband.eu
Herr Dennis Rosenboom
Wieseder Dorfstr. 12
26446 Friedeburg

fon ..: 04948-9999788
web ..: https://erziehungshalsband.eu
email : info@erziehungshalsband.eu

Zeige Buttons
Verstecke Buttons