Highlands

now browsing by tag

 
 

Whisky aus schottischer Milch?

Bisher waren Namen wie Laphroaig, Ardmore oder Springbank fest mit hervorragenden Malt Whiskys verbunden. Nun soll es diese Marken auch als schottische Käsespezialitäten in Deutschland geben.

BildWie ist das möglich? Grundsätzlich ist es nicht unüblich Käse mit alkoholischen Getränken zu verfeinern. Diese geben dem Käse einen einzigartigen Geschmack und ermöglichen so, Käse mit neuen Aromen zu kreieren. Auch in der Vergangenheit gab es schon Käse mit Portwein, Calvados oder auch Whisky. Teilweise haben Feinkosthändler eigene Kreationen mit Whisky geschaffen, um dem Käse einen neuen Kick zu geben.

Dabei war es nur naheliegend, dass schottische Käsereien auch Käse von bekannten Whisky Marken anbieten. In einigen Fällen liegen Destillerie und Käserei nur wenige Meter voneinander entfernt und die Inhaber oder Manager kennen sich schon lange. Es ist anzunehmen, dass die Idee dazu bei einem guten Tropfen Malt in einem schottischen Pub entstand. Dann mussten nur noch einige Formalitäten erledigt werden, so dass die Whisky Marken auch als Lizenzprodukte für Käse angeboten werden konnten. Einige Käsereien wie Isle of Kintyre oder Cambus Ó´May haben sich darauf spezialisiert. Von hier stammen der Laphroaig, Springbank und Ardmore Cheddar.

Der Business Manager von Scottish Dairy Roddy Wild meint dazu: „Der ohnehin schon sehr hochwertige schottische Käse wird durch diese Kooperationen nochmals aufgewertet.“ In der Tat gehört schottischer Käse zu den hochwertigsten Käsen, die zu haben sind. Unberührte und weitläufige Weidegebiete, markante regionale Witterungsbedingungen sowie traditionelle Handwerkskunst geben jedem Käse aus Schottland einen unverwechselbaren Geschmack.

Auch neben den bekannten Whisky Marken gibt es in Schottland noch weitere Käse, die das Kopfkino starten und die Fantasie beflügeln. Da gibt es den „Mull of Kintyre“, „Blue Murder“ oder den „Old Smokey“, um nur einige zu nennen. Ob Paul McCartney beim Schreiben des Songs „Mull of Kintyre“ auch diesen Käse gegessen hat, ist nicht bekannt. Sicherlich hat er sich aber von der atemberaubenden Landschaft inspirieren lassen.

Käse hat in Schottland eine Jahr Hunderte alte Tradition,die seit den 60zigern eine erstaunliche Renaissance erlebt. Neben dem Handwerklichen wird auf höchsteQualität Wert gelegt und diese beginnt schon bei der Milch. So wird von Ayrshire, Jersey und auch Friesland Rindern Milch erzeugt, die deutlich mehr Protein und Fett enthält, als Trinkmilch. Diese Milch steht ausschließlich der Käse Produktion zur Verfügung. Diese Käsemanufakturen können entlang des Cheese Trails besichtigt werden.

Das Markenzeichen von Scottish Dairy wird nur an ausgewählte schottische Molkereiprodukte vergeben, die strengste Kriterien erfüllen, allen voran müssen Sie zu 100% aus schottischer Milch bestehen. Für Produkte mit diesem Marken Zeichen wird garantiert, dass sie authentisch sind und traditionelles Handwerk mit all den Vorzügen der Milch des schottischen Weidelands verbinden.

Über:

Scottish Dairy
Herr Roddy Wilde
The Royal Highland Center 3
EH28 8NB Edingburgh
Großbritannien

fon ..: 0044 (0)1899 880311
web ..: http://www.scottishdairy.com
email : roddy.wilde@btinternet.com

Scottish Dairy ist eine Dachorganisation unabhängiger Molkereien in Schottland, die die Standards für die Produktion von Milchprodukten vorgibt und kontrolliert. Diese Standards gehen weit über die schon strengen gesetzlichen Vorgaben hinaus. Unter anderem wird von Scottish Dairy ein Gütesiegel vergeben, dass die Produkte zu 100% aus Milch von schottischen Kühen bestehen, die auf dem naturbelassenen Weideland grasen.
Aktuell gehören folgende Molkereien zu Scottish Dairy: Isle of Kintyre (Inverloch Cheese), Connage Highland Dairy, Cambus O´May, The Island Smokery, Devenick Dairy, Arran Cheese, Campbeltown Creamery,Barwheys Dairy, St. Andrews Farmhouse, Fine Highland Cheeses

Pressekontakt:

BLC Market Services
Herr Bernhard Labusch
Schäferhof 12
31749 Auetal

fon ..: 05752180505
web ..: http://www.market-services.net
email : labusch@market-services.net

„Highlands mit Hindernissen“ – Liebe in Schottland

Eine herrliche, magisch-chaotische Reise durch ein wunderbares, faszinierendes Land. Romantik hat ein Reiseziel! In ihrem neuen Roman lässt die Münchner Autorin Gabriele Ketterl keinen Zweifel daran.

BildDafür, dass es im Münchner Südosten bereits Elfen, Vampire und Gestaltwandler gibt, hat sie in den vergangenen Jahren mit ihren Büchern schon erfolgreich gesorgt.
Nun holt sie die Schotten dazu. Rechtzeitig zur Buchmesse Leipzig 2017 veröffentlichte Gabriele Ketterl ihr neuestes Werk im aufstrebenden Traunsteiner Amrûn Verlag.
Nachdem sie im März 2016 dort bereits, nach zahlreichen erfolgreichen Fantasy Werken in anderen Verlagen, mit „Gefangene der Wildnis“ ihr vielbeachtetes Historic Romance Erstlingswerk vorstellte, das 2016 einen beachtlichen 6. Platz im Genre „Neuerscheinungen Historienromane International“ bei Lovelybooks, errang, entführt sie uns jetzt nach Schottland.
Hierzu die Autorin: Von der Idee zum Buch – Romantik hat ganz sicher ein Reiseziel!
Oft ein weiter Weg, aber manchmal nimmt das Leben auch einen originellen Shortcut. So geschehen im Juni 2015, als ich nach Spanien wollte und meine Freundin Stefanie (die sehr überzeugend sein kann) auf Schottland beharrte. Da ich mich daran erinnerte, dass es mir dort vor vielen Jahren sehr gut gefallen hatte, knickte ich schnell ein – und landete in Edinburgh und von dort aus mitten in den Highlands. Lange Rede kurzer Sinn: Ich war binnen weniger Stunden Schottland und seinen liebenswerten Bewohnern restlos verfallen.
Die lustigen, chaotischen und teils verrückten, meist jedoch einfach nur traumhaft schönen Erinnerungen packte ich in ein Reisetagebuch, das man unter meinem Blog nachlesen kann. Doch das alleine genügte mir nicht. Es schrie danach zwischen zwei Buchdeckel gepackt zu werden und so entstand „Highlands mit Hindernissen“.
Ein romantisch, amüsanter und doch teilweise nachdenklich stimmender Roman über eine junge Frau, die sich in den medial und gesellschaftlich begründeten, teils seltsamen Wirrungen der Gesellschaft verloren hat. Verloren in einer Welt, in der Schein mehr bedeutet als Sein. Doch kaum in Schottland, weht der frische Wind der Highlands ihr zunehmend die Flausen aus dem Kopf und den Traummann in die Arme. Lassen Sie sich entführen auf eine turbulente, romantische Reise, in ein Land das man einfach nur lieben kann.

Klappentext: Carolas Leben scheint perfekt: toller Job als Spezialistin für Luxusreisen, ein erfolgreicher Mann an ihrer Seite, eine coole Wohnung. Doch ihr wahr gewordener Traum geht jäh zu Ende, als ihr Freund über Nacht mit dem gemeinsamen Geld auf einen Selbstfindungstrip nach Thailand verschwindet.
Damit nicht genug, übernimmt im Job der Juniorchef das Ruder. Der will für frischen Wind sorgen und schickt Carola gemeinsam mit der Praktikantin Lea auf einen Adventure Trip nach Schottland. Notgedrungen und mit Todesverachtung stolpert Carola auf High Heels durch die Highlands – von einem Schlamassel ins nächste. Bis sie schließlich in den Armen des schottischen Raubeins Arran landet, der hinter die Fassade der toughen Karrierefrau blickt.

Über:

Scripts & More
Frau Gabriele Ketterl
Roseggerstr. 3
85540 Haar
Deutschland

fon ..: 5527-0931
web ..: http://www.gabrieleketterl.de
email : presse@das-krullemuck.de

Unternehmen der Münchner Autorin Gabriele Ketterl. Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie studierte Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München.

Inspiration für ihre Geschichten sammelte sie durch zahlreiche Auslandsaufenthalte (Los Angeles, London, Madrid, …). Über zwei Jahre lebte sie auf den Kanarischen Inseln und mit dem Kurzroman „Mitternachtsflut“ gelang ihr 2012 eine romantische Liebeserklärung an ihre zweite Heimat Teneriffa.

Im November 2013 erschien der erste Band ihrer Vampirtrilogie Venetian Vampires im Oldigor Verlag. Im November 2014 folgten „Die Raben Kastiliens“, Band 2 der Trilogie. Band 3, „Geschenk der Nacht“, erschien im Sommer 2015.
Die vielbeachtete, erfolgreiche Trilogie der Venetian Vampires wurde 2017 in 2. Auflage neu im Fabylon Verlag veröffentlicht.
Im Mai 2015 ist mit „Tyne 1 – Liebe ohne Morgen“ der erste Band ihrer Highland Dilogie im Bookshouse Verlag veröffentlicht worden. Im Februar 2016 folgte Tyne 2 „Entscheidung für die Ewigkeit“, direkt gefolgt vom ersten Romantic History Roman der Autorin: „Gefangene der Wildnis“, Amrûn Verlag, März 2016 der im November 2016 einen beachtenswerten 6. Platz beim Lovelybooks Leserpreis erreichte.
Mit „Highlands mit Hindernissen“ folgte im März 2017 eine erneute Liebeserklärung der Autorin an Schottland.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Seite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Laetitium Künstler und Kulturmanagement
Frau Jeanette Leinweber
Schießstättstraße 29
80339 München

fon ..: 01512-3525235

Zeige Buttons
Verstecke Buttons