Heidelberg

now browsing by tag

 
 

Viel Neues von Young Innovations

Dynamischer Start in den Herbst

BildHeidelberg, 29. September 2017 – Von Oktober bis Dezember präsentiert der amerikanische Dentalkonzern Young Innovations sein Sortiment auf zehn europäischen Messen. Besucher können sich auf neue Produkte freuen, darüber hinaus sind einige Topseller zum reduzierten Preis erhältlich.

Sonderkonditionen gelten für Pasten und DPAs von Young Dental und Zooby® sowie für die Parotispflaster DryTips®. Im Angebot sind außerdem die Applikatoren Ultrabrush und TRU von Microbrush®. Die vielseitigen Tools sind biegsam und verharren ohne Rückfederung in der gewünschten Position. Nicht absorbierende Fasern ermöglichen die hervorragende Aufnahme, Abgabe und präzise Platzierung dentaler Flüssigkeiten.

Zum Portfolio von Young Innovations gehören auch Lösungen für die Restauration wie das innovative Matrizensystem ContactPro® oder die Prophylaxepalette von Young Dental mit Polierkelchen, Prophy-Winkelstücken und Pasten für die professionelle Zahnreinigung. Für junge Patienten gibt es die Marke Zooby®. Die kindgerechten Produkte sind dekoriert mit bunten Tiermotiven und sorgen für gute Laune in der Praxis.

Ein Plus für jede Behandlung sind Reflective DryTips® von Microbrush®. Die Parotispflaster halten während der Behandlung die Zähne trocken und sind eine ideale Ergänzung zu Speichelsauger und Watterollen, denn die extrem aufnahmefähigen Zellstoffkissen werden an der Wangeninnenseite direkt vor der größten Speicheldrüse platziert. Die Pads sind einseitig mit silbriger Folie beschichtet, die zur Zahnreihe ausgerichtet wird. So entsteht deutlich mehr Helligkeit, etwa für die Anwendung des Mikroskops.

Die nächsten Messetermine von Young Innovations:

Infodental München, 14.10.17
BDIA Dental Showcase Birmingham, 19.-21.10.17
Fachdental Stuttgart, 20.-21.10.17
Expo Hides Spanien, 20.-22.10.17
Oral Health Conference BSDHT London, 3.-4.11.17
Infodental Frankfurt, 10.-11.11.2017
Jahreskongress der Swiss Dental Hygienist Association Genf, 10.-11.11.17
ADF Paris, 28.11.-2.12.17
Adventsmarkt Kaladent Schweiz, 2.12.17
Berliner Prophylaxetag, 8.-9.12.17

Über:

Young Innovations Europe
Frau Jeannine Fink
Kurfürstenanlage 1
D-69115 Heidelberg
Deutschland

fon ..: +49 (0)6221-434 544 2
web ..: http://www.microbrush.eu, www.youngdental.eu, www.ydnt.com
email : info@youngdental.eu

Über Young Innovations

Young Innovations ist ein führender Entwickler, Hersteller und Händler hochwertiger Dentalprodukte. Das amerikanische Unternehmen hat seinen Sitz in Chicago, die europäische Zentrale befindet sich im deutschen Heidelberg. Weitere Standorte sind in Kalifornien, Missouri, Wisconsin, Indiana, Illinois und Irland. Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 gegründet und befindet sich seit 2013 im Besitz von Linden Capital Partners.

Pressekontakt:

KONNEKT PR
Frau Sonja Britta Reber
Postfach 150548
D-70077 Stuttgart

fon ..: +49 (0)711-6743 6470
web ..: http://www.konnektpr.de
email : konnekt@email.de

Zahnmedizin: Praktische Helfer von Microbrush®

Innovative Produkte für den Dentalmarkt

BildHeidelberg, 19. September 2017 – Für die präzise und sparsame Anwendung von Flüssigkeiten und Gels präsentiert Microbrush® neue Einweg-Applikatoren. Diese sind biegsam und verharren ohne Rückfederung in der gewünschten Position. Nicht absorbierende Fasern ermöglichen die hervorragende Aufnahme, Abgabe und punktgenaue Platzierung von Material.

Zum Auftragen von Zement, Binde- und Ätzmittel, Calciumhydroxidpaste, Versiegelung und Disclosing Solution geeignet ist der Microbrush® Applikator. Sein fester Bürstenkopf verhindert ein Vertropfen der Substanzen. Erhältlich sind die Größen regulär, fein und superfein in sieben Farben für unterschiedliche oder mehrstufige Behandlungen.

Der Applikator Microbrush® X kommt in der Endodontie, bei Fissuren sowie dem Kleben von Stiften zum Einsatz. Er lässt sich um bis zu 90 Grad biegen, hat eine dünne, lange Spitze und ist damit prädestiniert für sehr enge Stellen. Der flexible Kopf mit kurzen Fasern ermöglicht eine gleichmäßige und exakte Dosierung.

Für besonders anspruchsvolle Aufgaben gibt es den Applikator TRUTM von Microbrush® mit zwölf Zentimeter langem Griff für maximale Kontrolle. Das Ende kann doppelt gebogen werden, daher werden auch schwer zugängliche Regionen erreicht. Das nützliche Tool gibt es in sieben Größen und Farben und vier Stärken von regulär bis ultrafein.

Der UltraBrush® Bristle Applikator ist ideal für große Flüssigkeitsmengen und das Auftragen von Desensibilisierungsmittel, Zahnaufheller, Fluorid und Versiegelung. Seine robusten Fasern halten auch aggressiven Chemikalien stand. Erhältlich sind die Varianten Ultrabrush® Regulär mit 200 Fasern für festere Stoffe sowie Ultrabrush® Fein mit 100 Fasern für höchste Präzision.

Der Micro-StixTM Applikator hat an seinem Kopf einen Klebepunkt für das Anheben und die Navigation von Veneers, Kronen, Inlays und Brackets. Der Kontaktpunkt behält seinen Hafteffekt, daher kann der Applikator bei einem Patienten mehrfach verwendet werden.

Alle Produkte gibt es in praktischen Spenderboxen für die hygienische Entnahme sowie im Nachfüllpack. Weitere Informationen unter www.microbrush.eu

Über:

Microbrush
Frau Jeannine Fink
Kurfürstenanlage 1
D-69115 Heidelberg
Deutschland

fon ..: +49 (0)6221-434 544 2
fax ..: +49 (0) 6221-453 952 6
web ..: http://www.microbrush.eu
email : info@microbrush.eu

Über Microbrush®

Microbrush® ist eine Marke von Young Innovations, einem führenden Entwickler, Hersteller und Händler hochwertiger Dentalprodukte. Das amerikanische Unternehmen hat seinen Sitz in Chicago, die europäische Zentrale befindet sich im deutschen Heidelberg. Weitere Standorte sind in Kalifornien, Missouri, Wisconsin, Indiana, Illinois und Irland. Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 gegründet und befindet sich seit 2013 im Besitz von Linden Capital Partners.

Pressekontakt:

KONNEKT PR
Frau Sonja Britta Reber
Postfach 150548
D-70077 Stuttgart

fon ..: +49 (0)711-6743 6470
web ..: http://www.konnektpr.de
email : konnekt@email.de

Der unterbuchte Juniflug – ein poetisches Theaterstück

Rainer Dattke führt in „Der unterbuchte Juniflug“ eine Gruppe unterschiedlicher Menschen zusammen.

BildIm Juni 1989 wurden friedliche Proteste in Peking auf brutale Weise beendet. Aus Protest stornieren viele Reisende ihre Flüge nach China. Einige Flüge wurden komplett gestrichen, andere flogen fast ohne Passagiere los. In einem dieser Flüge treffen sechs Alleinreisende und eine Gruppe übermütiger Jugendlicher aufeinander. Die Passagiere, die sehr unterschiedlich sind, rücken m Flugzeug zusammen, da sich niemand in der befremdlichen und einmaligen Konstellation wirklich behaglich fühlt. Die verschiedenen Charaktere offenbaren nach und nach ihre eigenen Geschichten und Beweggründe.

Das poetische Theaterstück „Der unterbuchte Juniflug“ von Rainer Dattke kommt sowohl als Reisespiel als auch Zeitreise daher. Durch die Protagonisten treffen oberflächlich Coolness auf nüchternes Kalkül, harte politische Realität auf Idealismus und feinsinnige Ansprüche auf reißerischen Aktionismus. Es ergeben sich Überraschungen und Rückschläge, Konflikte und komische Momente, Enge,Verunsicherung, schließlich neue Ansätze und Perspektiven. Das Theaterspiel ist eine Parabel auf das echte Leben und zeigt, dass es auch heute noch lesenswerte Theaterstücke in Deutschland gibt.

„Der unterbuchte Juniflug“ von Rainer Dattke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4113-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Kurpfälzische und südfränkische Wortschätze – Die Dialekte in Nordbaden sind regional geprägt

Die Sprache ist eines der stärksten Merkmale regionaler Identität. Sprachliche Vielfalt herrscht auch in den kurpfälzischen und südfränkischen Sprachräumen im Raum Nordbaden.

BildBünde, 16.05.2017 – Für die Region Nordbaden (Mannheim, Karlsruhe und Heidelberg) sind Poster und Postkarten mit originellen, regionaltypischen Wörtern und Redewendungen entstanden. Die Sprache ist eines der stärksten Merkmale regionaler Identität. Sprachliche Vielfalt herrscht auch in den kurpfälzischen und südfränkischen Sprachräumen. Diese gliedern sich dann noch in vielen, regionalen Mundartformen.

Die Dialekte im badischen Sprachraum sind sehr facettenreich und unendlich vielfältig. Für die Region Nordbaden ist ein Plakat entstanden, das die Dialekte plakativ darstellt. Im nordbadischen Sprachraum sind die Dialektgruppen kurpfälzisch und südfränkisch beheimatet. Es umfasst die Regionen um Karlsruhe, Mannheim und Heidelberg.

Der Badener heißt dort Gelbfießler, der Leberkäse Lewwerkees und das Muttersöhnchen schlichtweg Mamakindle. Interessant ist auch, dass die Sprache von einem Ort zum anderen schon wieder ganz andere Dialekte beheimatet. So heißt der Ort Philippsburg nördlich von Karlsruhe gelegen Scherrburg und einen Spitznamen für die Heidelberger gibt es auch: den Neckerschleimer.

Typografisch originell, farbig, plakativ und gut lesbar vermittelt das Plakat Worte und Redewendungen, die jeder irgendwie schon einmal gehört hat oder auch heute noch verwendet. Zum Beispiel: Bass uff, dassd ned hiebloddsch! Hierbei kommt auch der regionale Charakter der Sprache wieder deutlich ins Bewusstsein der Bewohner. Dabei hat die Pflege der regionaltypischen Dialekte im Badischen durchaus Tradition. Einige Worte und Redewendungen haben sogar lokalen Charakter, die sich auf kleinstem Raum schon verändern.

Das Plakat ist eine ausgefallene Geschenkidee für alle Badener und diejenigen, die sich dieser Region verbunden fühlen. Das Plakat und die Postkarte werden Erinnerungen an die Heimat wecken und viele Menschen zum Lachen bringen.

Die Poster im Format 30×40 cm und 50×70 cm sowie die Postkarte sind im Onlineshop: www.schoene-dinge-shop.com erhältlich. Herausgeber ist die Marketingagentur Projekt Marketing Peter Vennebusch KG. Eine Übersetzung ins Hochdeutsche kann bei Herrn Peter Vennebusch angefordert werden. So ebbs kann me ned uff d`Palm bringe!

Über:

Projekt Marketing Peter Vennebusch KG
Herr Peter Vennebusch
Holtkampstraße 47b
32257 Bünde
Deutschland

fon ..: 05223 6589171
web ..: http://www.projekt-marketing.info
email : vennebusch@projekt-marketing.info

Über die Projekt Marketing Peter Vennebusch KG:
Peter Vennebusch ist Geschäftführender Gesellschafter der Projekt Marketing Peter Vennebusch KG. Er berät mittelständische Unternehmen in Vertriebs- und Marketingthemen und unterstützt bei der Umsetzung definierter Ziele. Seine Erfahrungen erwarb er sich in der Konsumgüter-, Markenartikel- und Investitionsgüter-Industrie folgender Branchen: Textil, Möbel, Farben und Lacke, Automobil, Küchentechnik, Druck sowie im Einzelhandel.

Pressekontakt:

Projekt Marketing Peter Vennebusch KG
Herr Peter Vennebusch
Holtkampstraße 47b
32257 Bünde

fon ..: 05223 6589171
web ..: http://www.projekt-marketing.info
email : vennebusch@projekt-marketing.info

Geschichten eines nicht ganz Dichten – ein „Schwerstbegabter“ packt aus!

NichtGanzDichter teilt in „Geschichten eines nicht ganz Dichten“ seine Erinnerungen an Begegnungen mit den merkwürdigsten Charakteren.

BildNichtGanzDichter … dieser Name könnte dem einen oder anderen schon einmal beim Poetry Slam begegnet sein… Dort tritt der umtriebige Poet als rappender Schachspieler in Erscheinung und setzt das johlende Publikum kollektiv schachmatt. Doch NichtGanzDichter ist mehr: Das Leben des Naturwissenschaftlers, Journalisten und Maklers verläuft alles andere als in normalen Bahnen. Immer wieder zieht er skurrile Menschen geradezu magisch an. Sei es ein Professor, der täglich durchs Hochschulgelände brüllt und sich als Hobbydetektiv betätigt, sei es ein Steuerberater, der zugleich als Hooligan unterwegs ist und dessen Dachschaden sich auf 70.000 EUR summiert… Oder zwei russische Spioninnen, die den Dichter in Köln observieren, eine französische Bulldogge, die beim Klavierspiel assistiert, ein Haribo-Schlumpf, der ihn am Ende den Job kostet – oder jenes Internet-Date, das sich über die Feuerleiter auf und davon macht!

Von solchen und ähnlichen skurrilen Begegnungen erzählt „Geschichten eines nicht ganz Dichten“. Ob es im Einzelfall lustig, traurig oder bedenklich ist, möge der Leser selbst entscheiden. Eines dürfte jedoch feststehen: NichtGanzDichter ist originell, speziell und schwerstbegabt! Letzteres ist sogar amtlich attestiert. Lassen Sie sich in eine humorvolle und nicht ganz dichte Welt entführen.

„Geschichten eines nicht ganz Dichten“ von NichtGanzDichter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1169-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Haus- und Wohnungsbau: Schwachstellen sind Chancen für Erfolgspositionen!

Geschäftliche Abläufe sind dazu da, dass sie regelmäßig auf Funktionalität und Effektivität hinterfragt und geprüft werden.

BildZu schnell schleichen sich lieb gewonnene Gewohnheiten ein, die dann gerne auf dem Konto „Betriebsblindheit“ verbucht werden.

Ob diese dann zu Lasten der Kundenzufriedenheit gehen, oder unnötige Arbeitsschritte, Aufwendungen oder Zeitverschwendungen nach sich ziehen, da fragt erst einmal Keiner nach.

Das ist in der Fertigbau- und Massivhaus-Landschaft nicht anders als in jedem anderen Unternehmen.

Gerade die Kundenzufriedenheit aber spielt in der Baubranche eine Überrolle für das zu erwartende, aktive Empfehlungsverhalten von Bauherren. Schon deshalb sollten Unternehmer aus dem Haus- und Wohnungsbau ihre Abläufe regelmäßig extern überprüfen lassen und dabei auch erfahren, wo weitere Reserven zur Steigerung der Bauherren-Zufriedenheit liegen, die ihren Erfolg stabilisieren und steigern können.

Spezialist auf diesem Gebiet ist das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH aus Meerbusch bei Düsseldorf, bekannt für repräsentative, schriftlich-durchgeführte, vollflächige Bauherrenbefragungen und deren anschließende Zertifizierung.

Was die Erfolgsposition anbelangt: Fallen die Ergebnisse einer Bauherren-Befragung überdurchschnittlich gut aus, empfiehlt das ifb Institut dem BAUHERREN-PORTAL, dieses Unternehmen – sozusagen als Belohnung – in die Bestenliste des Portals aufzunehmen.

So wird aus einer einfachen Potenzialanalyse eine strategische Marketing-Position, ob bei Fertigbau-Unternehmen aus Fulda oder Siegen, oder bei Massivbauern aus Köln, Düsseldorf und München. Das ifb Institut ist bundesweit tätig!

Mehr erfahren:
BAUHERRENreport GmbH, oder WWW.BAUHERREN-PORTAL.COM
Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)

Über:

BHR Bauherrenreport GmbH
Herr Theo van der Burgt
Gereonstraße 12
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 021329950453
web ..: http://www.bauherrenreport.de
email : vdb@bauherrenreport.de

Die Qualitätsgemeinschaft zwischen der BAUHERRENreport GmbH und dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen beschäftigt sich mit repräsentativen Bauherren-Bewertungen aus schriftlich-verbindlichen Befragungen und den daraus abzuleitenden Handlungsempfehlungen für Bauinteressenten. Partner der Qualitätsgemeinschaft sind geprüfte, regionale Spitzenanbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau, deren Bauherrenzufriedenheit überdurchschnittlich hoch ist.

Die Ergebnisse der Befragungen werden nach der Auswertung zertifiziert und ab einer Zufriedenheitsquote von 80% beurkundet. Dann verleiht das ifb Institut auch das geschützte Güte- und Vertrauenssiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“. Die substanziellen Inhalte des Konzeptes sind einzigartig: Die Ergebnisse fließen in eine umfassende PR-Kampagne und ein professionelles Empfehlungsmarketing ein und werden u.a. im Netz und in Profi- und PR-Portalen verbreitet, damit möglichst viele Interessenten von der Spitzenqualität der untersuchten Partner erfahren.

Die Zielsetzung: „Spitzenanbieter im Haus- und Wohnungsbau müssen über Bauherren-Bewertungen klar erkennbar von der breiten Masse aller anderen Anbieter getrennt und wesentlich auffälliger herausgestellt und hervorgehoben werden!“

Die Ergebnisse der Haus- und Wohnungsbauer werden auf der Bauinteressenten-Plattform, dem Bauherren-Portal, veröffentlicht. Hausbauerfahrungen und Bauherrenbewertungen geprüfter Bauunternehmen sind für jeden zugängig, Downloads stehen kostenlos bereit.

Authentische, verständliche Bewertungen der Bauherren zu ihrer Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft generieren die beabsichtigte Sogwirkung auf Bauinteressenten, denn diese sollen sich schließlich für einen der besten Anbieter in ihrer Region entscheiden!

Vorteile für Bauinteressenten: Die Bauherren-Bewertungen im Bauherren-Portal geben zusätzliche Orientierung und ein wichtiges Sicherheitsplus: Die in dieser Qualität aufgearbeiteten Empfehlungen von Ex-Bauherren zu ausgesuchten Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen helfen Bauinteressenten, ihre Entscheidung durch belegbare Fakten abzusichern. Die Tiefe an Qualität bekommen sie an keiner anderen Stelle, auch nicht im Netz!

Vorteile für Partner-Unternehmen: Neben anderen Nutzenaspekten haben sie Vorteile in der Außendarstellung ihrer Qualitätspositionierung und damit in der Imagedarstellung innerhalb ihres relevanten Marktes. Die Auslobung ihrer geprüften Bauherren-Zufriedenheit lässt den Eingang an qualifizierten Empfehlungsanfragen und Aufträgen ansteigen. Teure, meist nicht messbare Image-Werbung kann sofort eingespart werden. Betriebswirtschaftlich rechnet sich der geringe Aufwand in kürzester Zeit: Ein Konzept, bei dem alle Beteiligten gewinnen!

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Presseabteilung BHR Bauherrenreport GmbH
Herr Theo van der Burgt
Gereonstraße 12
40667 Meerbusch

fon ..: 021329950453
web ..: http://www.bauherren-portal.com
email : info@ifb-institut.de

BAUHERREN-PORTAL: Wettbewerb im Massiv- und Fertigbau durch Qualitätsmarketing gewinnen

Bauinteressenten aus dem Fertighaus- wie dem Massivhaus-Bereich lernen im Verlauf ihrer Recherchen schnell, dass die Wettbewerbssituationen nicht vergleichbar sind.

BildWenn Bauinteressenten dieses Wissen gezielt einsetzen, können sie sich in den Verhandlungen durchaus finanzielle Vorteile verschaffen.

Markt ungleich verteilt

Während es deutschlandweit „nur“ einige hundert Fertighausanbieter gibt, die etwa 14& Marktanteil haben, geht die Zahl der Bauunternehmen, die massive Häuser bauen, weit in die Tausende.

Grundsätzlicher Unterschied in der Marktbearbeitung

Massivhaus-Anbieter arbeiten, von zwei Dutzend Ausnahmen abgesehen, überwiegend im regionalen Umfeld. Mit regionalem Auftritt und lokalen Handwerkspartnern sind sie meist auf ein geografisch-enges Einzugsgebiet fokussiert.

Das kennzeichnet ihren Aktionsradius, der regelmäßig auf etwa auf 30 bis 50 KM vom Firmensitz beschränkt ist, was automatisch Vorteile für die Bekanntheit und das Image in der Region mit sich bringt.

Regionale Einflussfaktoren

Dazu kommt, dass regionale Einflussfaktoren wie Nähe zum Kunden, Leumund, Verfügbarkeit der Handwerker oder Ansprechbarkeit der Verantwortlichen großen Einfluss auf die Entscheidung angehender Bauherren haben, denn diese Kriterien grenzen sie bereits deutlich von den wenigen, überregional aktiven Massivhaus-Wettbewerbern ab.

Ganz anders die Hersteller von Fertighäusern. Mal abgesehen davon, dass sie regelmäßig einige Gewerke mit Handwerkspartnern, ob ortsansässig oder zugereist, realisieren, können sie ihr Produktprogramm weit über die Grenzen ihres direkten Einzugsbereiches hinaus erfolgreich vermarkten, was natürlich auch für Wettbewerber gilt.

Wettbewerbsdruck im Fertighaus-Segment hoch

Der Konkurrenzkampf um die Gunst der Bauinteressenten spielt hier eine wesentlich größere Rolle: Groß gegen klein, Nord gegen Süd, Massivholz gegen Fachwerk, Holzständer, Bauelemente usw.

Die Fertigungstiefen ermöglichen den Fertigbau-Produzenten, ihre Häuser überall aufzustellen. Verbleibende Arbeiten im Bereich Erd-, Bodenplatten-, Keller- und Anschlussarbeiten überlassen sie entweder den Bauherren oder realisieren diese über Vertragspartner. Die Errichtung des Hauses ist für sie am Ende eine logistische Herausforderung.

Für Bauinteressenten bedeutet das zunächst nichts anderes, als dass Fertighaus-Anbieter, an welchem Ort auch immer, grundsätzlich unter höherem Druck direkter Wettbewerber stehen, als dies ihren Kollegen aus dem massiven Hausbau widerfährt!

Was hilft, ist Differenzierung über Qualität

Umso bedeutender sind für Fertighaus-Anbieter erkennbare Differenzierungsmerkmale, um aus der direkten Vergleichbarkeit des relevanten Marktumfeldes herauszukommen. Technisch gesehen unternehmen sie dazu Einiges, von unterschiedlichen Herstellungsverfahren zu Wand- und Dachaufbau bis hin zu unterschiedlichsten Materialien, die für Dämmung & Co. eingesetzt werden. Da lassen sie sich ständig Einiges einfallen!

Im Marktauftritt aber sind sie, wie ihre Kollegen aus dem Massivhaus-Bau, eher konservativ-klassisch aufgestellt. Nahezu alle arbeiten mit den gleichen Werkzeugen, vom Webauftritt angefangen über Kataloge und Messen bis hin zum Musterhaus, um Bauinteressenten an den Tisch zu bekommen. Das macht den Wettbewerbsdruck nicht gerade geringer.

Was in beiden Bereichen, Massiv- und Fertighaus, noch nicht angekommen zu sein scheint, ist das Qualitätsmarketing mit zufriedenen Bauherren. Hierüber lassen sich nicht nur regionale Grenzen überwinden, sondern vor allem nahezu alle Vorurteile auf positive Art und Weise kommunikativ aus dem Weg räumen.

Qualitätsmarketing macht den Unterschied zu Mitbewerbern leicht erkennbar, was den nötigen Abstand schafft und nebenbei ist es nicht kopierbar!

BAUHERREN-PORTAL: Einzigartige Qualitätsaussagen

Wie das funktioniert, zeigt die Qualitätsgemeinschaft aus ifb Institut und BAUHERRENreport im gemeinsam betriebenen BAUHERREN-PORTAL, einer Webseite für Bauinteressenten, die es in sich hat!

Die hier veröffentlichten Qualitäts-Informationen, die Bauinteressenten über Fertighaus- und Massivhaus-Anbieter vorfinden, sind in dieser Qualität einzigartig in der digitalen Welt. Sie basieren auf Bewertungen und Ergebnissen schriftlich durchgeführter, glaubwürdiger Bauherrenbefragungen.

Qualitätsanbieter, seien sie aus dem Massivbau oder der Fertighaus-Landschaft, können sich dort über ihr Qualitäts- und Serviceprofil wirksam und unübersehbar vom gesamten Marktumfeld absetzen. Immer, wenn Bauinteressenten mit für sie wichtigen Keywords googeln, erscheinen die geprüften Baupartner ganz oben in der Trefferliste.

Abgrenzung via Qualitätsprofil

So wird ein signifikanter Abstand zu Mitbewerbern geschaffen, dessen Erfolg sich in verbessertem Qualitäts-Image, in einer höheren Marktdurchdringung und in qualifizierten Adressen zeigt.

Verantwortlich für diesen Bericht:
BAUHERRENreport GmbH als Betreiberin des BAUHERREN-PORTAL.
Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)

Über:

BHR Bauherrenreport GmbH
Herr Theo van der Burgt
Gereonstraße 12
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 021329950453
web ..: http://www.bauherrenreport.de
email : vdb@bauherrenreport.de

Die Qualitätsgemeinschaft zwischen der BAUHERRENreport GmbH und dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen beschäftigt sich mit repräsentativen Bauherren-Bewertungen aus schriftlich-verbindlichen Befragungen und den daraus abzuleitenden Handlungsempfehlungen für Bauinteressenten. Partner der Qualitätsgemeinschaft sind geprüfte, regionale Spitzenanbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau, deren Bauherrenzufriedenheit überdurchschnittlich hoch ist.

Die Ergebnisse der Befragungen werden nach der Auswertung zertifiziert und ab einer Zufriedenheitsquote von 80% beurkundet. Dann verleiht das ifb Institut auch das geschützte Güte- und Vertrauenssiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“. Die substanziellen Inhalte des Konzeptes sind einzigartig: Die Ergebnisse fließen in eine umfassende PR-Kampagne und ein professionelles Empfehlungsmarketing ein und werden u.a. im Netz und in Profi- und PR-Portalen verbreitet, damit möglichst viele Interessenten von der Spitzenqualität der untersuchten Partner erfahren.

Die Zielsetzung: „Spitzenanbieter im Haus- und Wohnungsbau müssen über Bauherren-Bewertungen klar erkennbar von der breiten Masse aller anderen Anbieter getrennt und wesentlich auffälliger herausgestellt und hervorgehoben werden!“

Die Ergebnisse der Haus- und Wohnungsbauer werden auf der Bauinteressenten-Plattform, dem Bauherren-Portal, veröffentlicht. Hausbauerfahrungen und Bauherrenbewertungen geprüfter Bauunternehmen sind für jeden zugängig, Downloads stehen kostenlos bereit.

Authentische, verständliche Bewertungen der Bauherren zu ihrer Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft generieren die beabsichtigte Sogwirkung auf Bauinteressenten, denn diese sollen sich schließlich für einen der besten Anbieter in ihrer Region entscheiden!

Vorteile für Bauinteressenten: Die Bauherren-Bewertungen im Bauherren-Portal geben zusätzliche Orientierung und ein wichtiges Sicherheitsplus: Die in dieser Qualität aufgearbeiteten Empfehlungen von Ex-Bauherren zu ausgesuchten Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen helfen Bauinteressenten, ihre Entscheidung durch belegbare Fakten abzusichern. Die Tiefe an Qualität bekommen sie an keiner anderen Stelle, auch nicht im Netz!

Vorteile für Partner-Unternehmen: Neben anderen Nutzenaspekten haben sie Vorteile in der Außendarstellung ihrer Qualitätspositionierung und damit in der Imagedarstellung innerhalb ihres relevanten Marktes. Die Auslobung ihrer geprüften Bauherren-Zufriedenheit lässt den Eingang an qualifizierten Empfehlungsanfragen und Aufträgen ansteigen. Teure, meist nicht messbare Image-Werbung kann sofort eingespart werden. Betriebswirtschaftlich rechnet sich der geringe Aufwand in kürzester Zeit: Ein Konzept, bei dem alle Beteiligten gewinnen!

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Presseabteilung BHR Bauherrenreport GmbH
Herr Theo van der Burgt
Gereonstraße 12
40667 Meerbusch

fon ..: 021329950453
web ..: http://www.bauherren-portal.com
email : vdb@bauherrenreport.de

Heidelberger Vermögen geht an den Start

Neugründung im unabhängigen Vermögensmanagement

Heidelberger Vermögen geht an den Start
Das Team von Heidelberger Vermögen.

Heidelberg, 8. Dezember 2016. Die Heidelberger Vermögensmanagement GmbH nimmt ab sofort ihre Arbeit auf. Als Tochterunternehmen der Heidelberger Volksbank eG vereint das Unternehmen unabhängige und unternehmerische Beratung mit genossenschaftlichen Wurzeln. Das Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst die Bereiche Vermögensverwaltung, Vermögensberatung sowie die Vermittlung weiterer Investmentmöglichkeiten. Dieses bietet die Heidelberger Vermögen neben privaten auch professionellen und institutionellen Kunden an. Die Erlaubniserteilung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) liegt bereits vor. Die Geschäftsleitung übernehmen Martin Klein, Daniel Kolb und Stephan Schmidt.

Mit der Gründung der Heidelberger Vermögen verfügt das unabhängige Vermögensmanagement über neue Kompetenz. Heidelberger Vermögen ist ein Tochterunternehmen der Heidelberger Volksbank, agiert jedoch als eigenständiges Unternehmen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Vermögensverwaltung, der Vermögensberatung und der Vermittlung weiterer Investmentmöglichkeiten, wie der Immobilienfinanzierung.

Die Berater der Heidelberger Vermögen bringen profundes Wissen und zwischen 15 und 30 Jahre Erfahrung im Private Banking und Vermögensmanagement mit. Dieses breite Marktverständnis wollen sie künftig dazu nutzen, Kunden in sämtlichen Vermögensfragen zu begleiten. Dabei legt die Heidelberger Vermögen besonderen Wert auf einen persönlichen und ganzheitlichen Beratungsansatz. Transparenz und Unabhängigkeit sind ebenfalls zentrale Elemente der Beratung.

Heidelberger Vermögen unterstützt Kunden bei Vermögensstrukturierungen, identifiziert erfolgsversprechende Investment- und Anlageideen, schätzt diese ein und begleitet Kunden in ihrem Entscheidungsprozess. Auf Basis dieser unabhängigen und ganzheitlichen Finanzberatung, vermittelt Heidelberger Vermögen auf Wunsch auch zusätzliche Investment- und Finanzierungsmöglichkeiten. Hierbei arbeitet das Unternehmen eng mit ausgewählten Partnern und einem breiten Netzwerk zusammen. In Sachen Finanzierung zählen hierzu etwa die Heidelberger Volksbank und der genossenschaftliche Finanzverbund.

Grundlage der Heidelberger Vermögen bildet ein strukturierter und aktiver Investmentansatz. Mit diesem stellen die Portfoliomanager sicher, jederzeit, flexibel und dynamisch auf den Kapitalmarkt reagieren zu können. Immer mit dem Ziel, das Performance-Potenzial des Kapitals ihrer Kunden langfristig zu erhöhen. Um dieses zu erreichen, setzt Heidelberger Vermögen auf modernste Technologie. So überwacht das Unternehmen konsequent und zu jeder Zeit die individuellen Anlage- und Risikorichtlinien. Diesen Service bietet Heidelberger Vermögen auch professionellen und institutionellen Kunden an.

Die Geschäftsführung obliegt Martin Klein, Daniel Kolb und Stephan Schmidt.
Martin Klein, seit 1994 als Aktien-, Derivatehändler und im Portfoliomanagement für verschiedene Privat- und Großbanken tätig, leitet den Bereich Asset Management. Stephan Schmidt, betreute über 28 Jahre Kunden im Private-Banking-Bereich der Volksbank Pforzheim. Er übernimmt die Bereiche Recht und Finanzen. Daniel Kolb verantwortet die Bereiche Marketing und Personal. Er war zuvor im Private Banking beziehungsweise Wealth Management für verschiedene Privat- und Großbanken tätig. Insgesamt beschäftigt die Heidelberger Vermögen momentan zehn Mitarbeiter.

Die Heidelberger Vermögensmanagement GmbH bietet privaten, professionellen und institutionellen Kunden Unterstützung in Sachen Vermögensverwaltung, Vermögensberatung sowie die Vermittlung weiterer Finanzdienstleistungen an. Dabei agiert Heidelberger Vermögen als eigenständiges Unternehmen mit eigener Performanceverantwortung. Als Tochterunternehmen der Heidelberger Volksbank vereint das Unternehmen unabhängige und unternehmerische Beratung mit genossenschaftlichen Wurzeln. Sitz der Gesellschaft ist Heidelberg. Mehr Informationen unter www.heidelberger-vermoegen.de

Firmenkontakt
Heidelberger Vermögensmanagement GmbH
Daniel Kolb
Kurfürsten-Anlage 8
69115 Heidelberg
06221-18509-50
06221-18509-29
daniel.kolb@heidelberger-vermoegen.de
https://www.heidelberger-vermoegen.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Change-Berater Ausbildung in Heidelberg

In der Change Safari genannten Ausbildung von Dr. Kraus & Partner erwerben die Teilnehmer die Kompetenz, Changeprojekte zum Erfolg zu führen.

Change-Berater Ausbildung in Heidelberg
Change-Berater Ausbildung: Dr. Kraus & Partner

„Change Safari“ – so lautet der Titel einer Change Manager- und Berater-Ausbildung, die die weltweit agierende Management- und Changeberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, am 06. Februar 2017 in Heidelberg startet. In der aus drei zweitägigen Modulen bestehenden Ausbildung erwerben Führungskräfte, Projektleiter, Organisationsentwickler und Change-Berater, das (methodische) Know-how und Können, um Changeprojekte zu planen, zu managen und zu steuern – unter anderem anhand konkreter Fallbeispiele aus der Beratungspraxis von Dr. Kraus & Partner, die sie in den Modulen bearbeiten.

Für den Titel „Change Safari“ entschied sich Dr. Kraus & Partner laut Kevin Pfander, der die Ausbildung leitet, weil es bei den meisten Changeprojekten „ähnlich wie bei einer Safari darum geht, Neuland zu betreten – zumindest aus Sicht der Betroffenen oder des jeweiligen Unternehmen“. Entsprechend groß ist zu Beginn der Projekte bei den Beteiligten oft die Unsicherheit, wie das Ziel erreicht werden kann und auf welche Hindernisse man auf dem Weg dorthin stößt. Entsprechend hoch muss laut Aussagen des Change-Experten Pfander bei den Verantwortlichen auch die Sensibilität für mögliche Risiken und Kursabweichungen sein, um bei Bedarf den Weg zum Ziel neu zu justieren.

In der Kompakt-Ausbildung, die sich über einen Monat erstreckt, lernen die Teilnehmer unter anderem die verschiedenen Change-Schulen nebst ihren Denk- und Handlungsansätzen kennen; außerdem die verschiedenen Arbeitsebenen der Change-Beratung und -Unterstützung sowie die unterschiedlichen Rollen(-erwartungen), die sich hieraus für die verantwortlichen Manager ergeben. Außerdem setzen sie sich mit den verschiedenen Changemanagement-Methoden, Prozessmodellen und Projektansätzen auseinander – nicht in der Theorie, sondern indem sie in jedem Modul reale, anonymisierte Fallbeispiele aus der Beratungspraxis von Dr. Kraus & Partner bearbeiten. In Reflexionsrunden reflektieren sie dabei nach jeder Sequenz die Wirksamkeit und Effizienz ihres Vorgehens, um hieraus Schlüsse für ihr Handeln im eigenen Unternehmen zu ziehen.

Die Change Manager- und Berater-Ausbildung in Heidelberg startet am 06./07. Februar 2017. Die beiden weiteren Module finden am 20./21. Februar und 06./07. März 2017 statt. Die Teilnahme an der Ausbildung kostet 3.300 Euro (+ MwSt.). Nähere Infos über die Ausbildung finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner (www.kraus-und-partner.de) in der Rubrik „Offene Seminare“. Sie können die Managementberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: 07251/989034, Mail: info@kraus-und-partner.de). Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Ausbildung auch firmenintern durch.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Katja von Bergen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons