Goldproduktion

now browsing by tag

 
 

U.S. Gold Corp. veröffentlicht neue PEA zu Copper King

Laut PEA könnte Copper King Netto-Cashflow von 296,8 Millionen $ erwirtschaften
NPV erhöht sich auf 178,5 Millionen $ und IZF auf 33,1 %
PEA basiert auf 1275 $ pro Unze Gold & 2,80 $/lbs Kupfer

BildELKO, NV, 11. Januar 2018 – U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298056 ) gibt heute mit Freude bekannt, dass Mine Development Associates (MDA) einen neuen Fachbericht zur historischen wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) für Copper King vorgelegt hat. MDA hat die ursprüngliche PEA am 24. August 2012 veröffentlicht. In der neuen PEA wurde für die Schätzungen der aktuelle Gold- und Kupferpreis herangezogen und die Eigenkosten für die Errichtung der Mine wurden neu berechnet.

Eine Kopie des aktuellen Berichts finden Sie hier:
https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/usgoldcorp/files/docs/43-101_CopperKing_2017_v4.pdf

Neue Kennzahlen für Investoren

o Zusammengefasst weist die neue wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) im Basisszenario für Copper King einen Cashflow vor Steuern in Höhe von 296,8 Millionen $ aus.
o Für die Wirtschaftsanalyse wurde ein Goldpreis von 1275 $ pro Unze und ein Kupferpreis von 2,80 $ pro Pfund angenommen.
o Für die Rohstoffpreise wurde eine Kombination aus Dreijahres-Durchschnittspreisen und zwei Jahren zukünftiger Preise herangezogen.
o Kapitalwert (NPV): 178,5 Mio. $
o Interne Kapitalverzinsung vor Steuern: 33,1 %
o Geschätzter Investitionsaufwand: 113,66 Mio. $
o Amortisierung in knapp 2,5 Jahren

Zusammengefasstes Wirtschaftsergebnis vor Steuern für Copper King *
Grundszenario
Goldpreis (USD/Unze) 1.275 $
Kupferpreis (USD/Pfund) 2,80 $
Netto-Cashflow 296,8 Mio. $
Kapitalwert (NPV) mit 5 % Abschlag 178,5 Mio. $
Interner Zinsfuß (IZF) 33,10 %
Investitionsaufwand 113,66 Mio. $
Amortisierung 2,5 Jahre
geplante Lebensdauer der Mine 17 Jahre ~40.700 Goldunzen/Jahr; 10.700.000 Pfund Kupfer/Jahr

Wichtigste Eckdaten der PEA

Die Wirtschaftsanalyse für das Projekt vor Steuern (einschließlich einer vom Bundesstaat Wyoming eingehobenen Gebühr von 5 %) weist einen internen Zinsfuß („IZF“) von 33,1 % und einen Kapitalwert („NPV“) von 178,5 Millionen $ bei einem Diskontsatz von 5 % aus. Die Erstinvestition in Höhe von 113,66 Millionen $ wird sich in etwas weniger als 2,5 Jahren amortisieren. Die Einnahmen entfallen zu etwa einem Drittel auf Kupfer und zu rund zwei Drittel auf Gold.

Das Projekt Copper King ist ein lohnenswertes Projekt, das eine hochgradige Mineralisierung beherbergt, die an der Oberfläche zutage tritt und von einer großen Zone mit geringgradiger Mineralisierung umgeben ist. Es besteht die Möglichkeit, zumindest die geringgradigen Ressourcen zu erweitern. Laut PEA-Studie ergibt sich ein Projekt mit einer Laufzeit von 17 Jahren und einem Investitionsaufwand von 113,7 Millionen $. Über die Lebensdauer des Projekts ist auf Basis der Ertragsannahmen der PEA mit einer Gesamtausbeute von 182 Millionen Pfund Kupfer und 692.000 Unzen Gold zu rechnen. Für das Projekt ergibt sich ein Kapitalwert vor Steuern (5 % Abschlag) von 178,5 Millionen $ und ein interner Zinsfuß von 33,1 %. Diese Ergebnisse deuten auf ein Projekt mit wirtschaftlichem Potenzial hin, für das eine Vormachbarkeits- bzw. Machbarkeitsstudie angezeigt ist.

Edward Karr, President und CEO von U.S. Gold Corp., erklärt: „Diese PEA zu Copper King belegt nicht nur die robusten Kennzahlen des Projekts, sondern auch den hohen Anlagewert für unser Unternehmen. Unser Geologen- und Technikerteam hat diesen Bericht im letzten Monat intern bewertet und diskutiert und wir sind alle sehr zufrieden, ihn zu veröffentlichen. Copper King wurde im Rahmen unserer Explorations- und Bohrprogramme 2017 kontinuierlich erweitert. Ende 2017 konnte U.S. Gold Corp. ein vier Löcher umfassendes Bohrprogramm abschließen und wird die Ergebnisse in den nächsten Wochen veröffentlichen, wenn wir die Proben zurückbekommen. Zwei der Löcher waren Ergänzungsbohrungen (Stepout-Bohrungen) zur bestehenden und bekannten Mineralisierungslagerstätte. Die Schlussfolgerungen aus der aktuellen PEA stimmen uns sehr optimistisch und wir planen die Erweiterung des Projekts bis zum Stadium der Vormachbarkeit und Produktion. Copper King befindet sich im bergbaufreundlichen US-Bundesstaat Wyoming und der weiteren Projekterschließung steht nichts im Wege.“

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und hat eine historische vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Safe Harbor-Erklärung
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese Aussagen sind unter Umständen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie beispielsweise „erwarten“, „glauben“, „vorhersehen“, „geschätzt“ und „beabsichtigen“ zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen abweichen. Es gibt eine Anzahl von Faktoren, die dazu führen können, dass die eigentlichen Ereignisse wesentlich von jenen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, umwelt- und aufsichtsrechtliche Risiken, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

*Vorsorglicher Hinweis für US-Anleger in Bezug auf Mineralressourcen
Wir verwenden auf dieser Webseite möglicherweise bestimmte Begriffe wie „gemessene Ressourcen“, „angezeigte Ressourcen“ oder „abgeleitete Ressourcen“, die in den gängigen Richtlinien des Canadian Institute of Metallurgy im Einklang mit der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43″101“) definiert wurden. Wir weisen Anleger in den Vereinigten Staaten darauf hin, dass diese Begriffe von der US-Wertpapierbehörde (United States Securities and Exchange Commission/SEC) nicht anerkannt werden. Die Schätzung von gemessenen und angezeigten Ressourcen ist hinsichtlich deren Existenz und wirtschaftlicher Förderbarkeit mit größeren Unsicherheiten behaftet als die Schätzung von nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven nach den Offenlegungsvorschriften der SEC. Nach US-Normen kann eine Mineralisierung nur dann als „Reserve“ eingestuft werden, wenn festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht förderbar ist. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. US-Anleger werden darauf hingewiesen, nicht darauf zu vertrauen, dass sich gemessene oder angezeigte Mineralressourcen in Reserven umwandeln lassen. Abgeleitete Mineralressourcen sind, was ihre Existenz bzw. wirtschaftliche und rechtliche Förderbarkeit betrifft, mit großen Unsicherheiten behaftet. Man kann nicht davon ausgehen, dass abgeleitete Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur teilweise existieren oder aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht förderbar sind. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen von „abgeleiteten Mineralressourcen“ nicht notwendigerweise die Grundlage für Machbarkeitsstudien, Vormachbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien dar, wie dies etwa unter bestimmten Umständen in einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung der Fall ist. Bei einer Veröffentlichung der „enthaltenen Unzen“ handelt es sich um eine Veröffentlichung, die aufgrund der kanadischen Bestimmungen zulässig ist. Die SEC hingegen erlaubt Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um „Reserven“ im Sinne der SEC-Vorschriften handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten. Es wird darauf hingewiesen, dass eine wirtschaftliche Erstbewertung vorläufigen Charakter hat und darin auch abgeleitete Mineralressourcen enthalten sind, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um als Mineralreserven von wirtschaftlichem Interesse eingestuft werden zu können. Es ist nicht gewiss, ob die Ergebnisse dieser vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung tatsächlich erzielt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

U.S.US- Gold Corp. Investor Relations:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusamm

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

GoldMining Inc. – Hier entsteht etwas Großes!

Seit dem Börsengang 2011 hat die kanadische GoldMining Inc. (WKN A2DHZ0) es geschafft, durch geschickte Übernahmen Projekte mit über 20 Mio. Unzen Gold zusammenzuführen. Das Wachstum geht weiter…

Als wir die Leser von GOLDINVEST.de im März 2015 zum ersten Mal auf die kanadische GoldMining Inc. (WKN A2DHZ0 / TSX-V GOLD) aufmerksam machten, hieß das Unternehmen noch Brazil Resources und notierte bei gerade einmal 0,67 CAD. In den vergangenen zwei Jahren aber hat GoldMining erhebliche Fortschritte gemacht, denen auch der Aktienkurs folgte. Der liegt nämlich mittlerweile knapp unter der Marke von 2,00 CAD – hat unserer Ansicht nach aber noch erheblich Luft nach oben!

GoldMining verfolgt – unter Federführung von Gründer und Chairman Amir Adnani – seit dem Börsengang 2011 eine so genannte „Konträrstrategie“. Das bedeutet, man nutzte (und nutzt) die im Großen und Ganzen immer noch niedrigen Bewertungen des Goldsektors aus, um wertvolle Goldliegenschaften und Projekte zu konsolidieren.

Mit Hilfe starker Partner wie unter anderem der größten Investitionsbank Brasiliens Brasilinvest, die auch einer der Großaktionäre des Unternehmens ist, gelang es GoldMining, seine Gesamtressourcenbasis von damals rund 3,9 Mio. auf mittlerweile rund 23 Mio. Unzen Goldäquivalent zu steigern! Davon sind 12,583 Mio. Unzen bereits in den Kategorien gemessen und angezeigt geführt sowie weitere 10,424 Mio. Unzen in der Kategorie geschlussfolgert.

Zu den Akquisitionen seit unserer Erstbesprechung gehörte unter anderem das Whistler-Projekt in Alaska mit allein 9,53 Mio. Unzen Gold von Kiska Metals sowie zuletzt im September 2016 das Titiribi Goldprojekt in Kolumbien mit ebenfalls mehr als 9 Mio. Unzen des gelben Metalls von Nova Copper. Und im Zusammenhang mit Titiribi steht auch die neueste Erweiterung des Projektportfolios von GoldMining: Die Übernahme von Bellhaven Copper & Gold und deren Goldprojekt La Mina, das in unmittelbarer Nähe zu Titiribi im so genannten Mid Cauca-Porphyrgürtel Kolumbiens liegt, wo sich zahlreiche andere namhafte Goldgesellschaften wie zum Beispiel AngloGold, IAMGOLD oder B2Gold tummeln!

Und damit ist GoldMining unserer Ansicht nach ein weiterer Coup gelungen. Denn La Mina verfügt nicht nur bereits über eine Ressource von insgesamt 1,44 Mio. Unzen Goldäquivalent mit Gehalten, die zu den höchsten für einen Kupfer-Gold-Porphyr auf dem gesamten amerikanischen Kontinent gehören, sondern auch über gewaltiges Explorationspotenzial.

Lesen Sie den vollsändigen Artikel HIER

Weitere Informationen zu GoldMining Inc. finden Sie auch im Unternehmensprofil.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche/journalistische Berichte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Partner oder Auftraggeber der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der GoldMining Inc. halten, womit sie von steigenden Kursen profitieren würden, und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (GoldMining Inc.) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

GoldMining Inc.
Herr Bruce Nicholson
W. Georgia Street 1030
V6E2Y3 Vancouver
Kanada

fon ..: +1 604 630 1000
web ..: http://www.goldmining.com
email : bnicholson@goldmining.com

GoldMining Inc. is a public mineral exploration company focused on the acquisition and development of gold projects in Brazil, Colombia and other regions of the Americas. GoldMining Inc. is advancing its Titiribi Gold-Copper Project located in the Department of Antioquia, Colombia, its Cachoeira and São Jorge Gold Projects located in the State of Pará, northeastern Brazil, its Whistler Gold-Copper Project located in the State of Alaska, United States of America, and its Rea Uranium Project in the western Athabasca Basin in northeast Alberta, Canada.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: 0171 99 65 380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Harte Gold – Angehender Goldproduzent aus Kanada

Die Aktie des Unternehmens, das wir unseren Lesern heute vorstellen wollen, hat seit Anfang März eine sensationelle Entwicklung hingelegt – und das mit gutem Grund.

BildDer rasante Anstieg von Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT), dürfte aber noch lange nicht beendet sein, im Gegenteil! Dafür sprechen gleich mehrere Gründe:

Harte Gold steht kurz davor zum Goldproduzenten aufzusteigen: Schon im kommenden Monat sollen die Arbeiten zur Errichtung einer Mine auf dem Sugar Zone-Projekt aufgenommen werden, sodass die kommerzielle Produktion planmäßig in der ersten Jahreshälfte 2018 beginnen sollte! Aus der Lagerstätte, die eine angezeigte Ressource von derzeit 302.000 Unzen (bei durchschnittlich 8,41 Gramm Gold pro Tonne) sowie eine geschlussfolgerte Ressource von 95.000 Unzen (bei im Mittel 7,13 Gramm Gold pro Tonne) aufweist, sollen dann zunächst 50.000 Unzen Gold pro Jahr gefördert werden. Das bedeutet also eine Lebensdauer der Mine von derzeit rund acht Jahren.

Und Harte Gold kann sich schon sehr sicher sein, was die Gehalte, die Mächtigkeit und die Kontinuität der Vererzung angeht und auch die einfache Metallurgie des Erzes wurde schon bestätigt. Denn man hat bereits eine Großprobe von ca. 70.000 Tonnen entnommen, die auf der nahegelegenen Hemlo-Mine des größten Goldproduzenten der Welt Barrick Gold (WKN 870450) verarbeitet wurde. Daraus flossen Harte übrigens bereits rund 15,6 Mio. Dollar Cash (!) zu, die bereits in die Entwicklung der Mineninfrastruktur untertage gingen. Weitere 30.000 Tonnen sind unter einer Genehmigung für die so genannte erste Phase der kommerziellen Produktion bereits geplant und Harte erwartet die Genehmigung für die volle, kommerzielle Produktion bereits im September.

Die Kosten für die Errichtung der Mine (CAPEX) veranschlagt das Unternehmen mit 30 Mio. Dollar, was ein vergleichsweise moderater Betrag ist, bei dem Harte Gold unserer Ansicht nach keine Probleme haben dürfte ihn zu finanzieren. Zumal man erst im Dezember 2016 eine Finanzierung in Höhe von 25 Mio. CAD durchführte, an dem sich unter anderem der Appian Natural Resources Fund mit 10 Mio. CAD beteiligte. Der Fonds hält so nach Abschluss der Finanzierung zusammen mit weiteren Käufen eine Beteiligung von 16,8% an Harte! Zum Ende des Jahres verfügte das Unternehmen so über einen Cash-Bestand in Höhe von 27,232 Mio. CAD und ist damit sehr gut ausgestattet.

Darüber hinaus weist Harte Gold im wahrsten Sinne des Wortes gewaltiges Explorationspotenzial auf. Zum einen will man schon kurzfristig auf der Sugar Zone-Lagerstätte (SZ) weitere 1 Mio. Unzen Gold erbohren. Dazu ist ein 75.000 Meter (!) umfassendes Bohrprogramm vorgesehen, das bereits angelaufen ist und erste Erfolge erbrachte. So meldete Harte zuletzt unter anderem 66,78 Gramm Gold pro Tonne über 3,2 Meter, davon 1,05 Meter mit 167 Gramm Gold pro Tonne von der SZ-Lagerstätte!

Zum anderen hat das Unternehmen bereits zwei weitere Vererzungszonen in weniger als 3 Kilometer Entfernung zur SZ-Lagerstätte entdeckt: Die so genannte Middle Zone (MZ), die sich bislang über 500 mal 400 Meter erstreckt und zuletzt 13,32 Gramm Gold pro Tonne über 3,85 Meter sowie 14,02 Gramm Gold pro Tonne über 3,03 Meter erbrachte, sowie die Wolf Zone (WZ), die bislang bis in eine Tiefe von lediglich 150 Metern reicht, wo aber bereits die Entdeckungsbohrung 7,5 Meter mit 9,5 Gramm Gold pro Tonne erbrachte, darunter 3 Meter mit 22,9 Gramm Gold pro Tonne! Auf beiden Zonen will Harte dieses Jahr mindestens jeweils 10.000 Meter bohren. Das erklärte Ziel des Unternehmens ist es dabei, eine Ressource von mehr als 3 Mio. Unzen Gold allein auf und in der Nähe der Sugar Zone-Mine abzugrenzen!

Die Chancen stehen unserer Ansicht nach also sehr gut, dass Harte Gold beide Explorationsvorhaben erfolgreich vorantreiben und einen stetigen Strom exzellenter Bohrergebnisse präsentieren kann. Dieser soll dann gegen Ende des Jahres in einer neuen, laut CEO Stephen Roman erheblich größeren Ressource münden!

All das ist äußerst vielversprechend und sollte dafür sorgen, dass Harte Gold auch in der „Trockenphase“ zwischen Baubeginn und Inbetriebnahme der Mine auf dem Sugar Zone-Projekt deutlichen Auftrieb erhält. Es verblasst jedoch im Vergleich zum regionalen Explorationspotenzial des Sugar Zone-Projekts!

Denn bislang hat das Unternehmen erst einen äußerst kleinen Teil der 65.000 Hektar großen Liegenschaft, die im nur wenig explorierten Dayohessara Grünsteingürtel liegt, detailliert erkundet – was sich aber nun ändern soll. Das Unternehmen hat bereits aus der Luft durchzuführende Magnetik- und Elektromagnetikuntersuchungen angestoßen, die insgesamt rund 62.500 Hektar Fläche der Sugar Zone-Liegenschaft sowie neu abgesteckter Claims abdecken sollen. Damit will man neue Explorationsziele identifizieren und die nachfolgenden Aktivitäten am Boden sowie Explorationsbohrungen leiten. Im Fokus des Interesses steht dabei ein Bereich, der in seinen geologischen Eigenschaften sehr dem der nahegelegenen Hemlo-Entdeckung von Barrick ähnelt. 2016 förderte der Minengigant dort 235.000 Unzen Gold! CEO Roman rechnet damit, dass das regionale Explorationsprogramm Harte Gold in den kommenden 12 Monaten eine ganze Reihe neuer Entdeckungen bescheren könnte…

Insgesamt hat Harte für 2017 ein Explorationsbudget von 15 Mio. Dollar vorgesehen, sodass auf jeden Fall ein stetiger Newsflow garantiert ist und man alle Explorationsaktivitäten ein gutes Stück voranbringen wird.

Die Harte-Aktie hat zuletzt bereits einen wahren Run hingelegt und notiert derzeit bei rund 0,80 CAD. Diese beeindruckende Stärke, teilweise auch gegen den Branchentrend, resultiert unter anderem aus dem gestiegenen Interesse institutioneller Investoren. So hat beispielsweise der Appian Natural Resources Fund sei Anfang des Jahres am Markt noch einmal 3,3 Mio. Harte-Aktien erworben (Quelle: www.canadianinsider.com).

Alles in Allem haben wir in Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) für unsere Leser also einen gut finanzierten Goldprojektentwickler aufgespürt, der bereits ersten Cashflow erzielt und schon über die Unterstützung institutioneller Investoren verfügt. Der Beginn des Minenbaus soll schon im Mai erfolgen und die kommerzielle Goldproduktion voraussichtlich im März / April 2018 anlaufen. Gleichzeitig verfügt Harte Gold über Explorationspotenzial, das seinesgleichen sucht. Allein in der Nähe der Mine will man 3 Mio. Unzen Gold zusätzlich nachweisen und auf der Liegenschaft insgesamt könnte sich ein Vielfaches dessen finden! Und die nächste Ressourcenschätzung steht noch dieses Jahr an…

Trotz des bereits deutlich gestiegenen Kurses und einer Börsenbewertung von derzeit ca. 368,63 Mio. CAD sehen wird deshalb noch ganz erhebliches Potenzial für die Harte Aktie. Natürlich bestehen auch bei Harte Gold nicht unerhebliche Risiken wie bei jedem Bergbau-Junior, doch ist die Aktie unserer Ansicht nach als Beimischung in einem diversifizierten Portfolio allemal geeignet.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche/journalistische Berichte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Partner oder Auftraggeber der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

Harte Gold Corp.
Herr Stephen Roman
King Street East 8
M5C 1B5 Toronto
Kanada

fon ..: +1 416 368-0999
web ..: http://www.hartegold.com
email : davidellis@hartegold.com

Harte Gold Corp. konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung ihrer Liegenschaft Sugar Zone (100% Harte Gold), wo das Unternehmen die Entnahme einer 70.000-Tonnen-Großprobe in der Lagerstätte Sugar Zone bewilligt hat. Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 80km östlich des Hemlo Gold Camp. Das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten vom 12. Juli 2012 umfasst eine angezeigte Ressource von 980.000 Tonnen mit 10,13 g/t Au (Gold) für 319.280 Unzen enthaltenes Gold (nicht gedeckelt) und eine geschlussfolgerte Ressource von 580.000 Tonnen mit 8,36 g/t Au für 155.960 Unzen Gold (nicht gedeckelt). Die Mineralressource wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien ausgewiesen. George A. Flach, P.Geo, Vizepräsident Exploration, ist die qualifizierte Person für Harte Gold und er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung erstellt, die Erstellung betreut oder genehmigt. Harte Gold besitzt ebenfalls die Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die an der Verwerfungszone Destor-Porcupine neben und im Streichen der Goldmine Holloway liegt.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 171 9965380
web ..: http://www.goldinvest.de

Sibanye meldet geplante Übernahme der Stillwater Mining Company

Optimale Wertschöpfung für alle Beteiligten

BildWestonaria, 9. Dezember 2016: Sibanye Gold Limited (Sibanye – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297063) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Erwerb der Stillwater Mining Company (Stillwater, NYSE: SWC) unterzeichnet hat. Der Kaufpreis beträgt 18 USD pro Aktie in bar und entspricht einem Gesamtbetrag von 2,2 Milliarden USD (rund 30 Milliarden Rand). Die Kaufsumme entspricht einem Aufschlag von 23 % auf den Schlusskurs der Stillwater-Aktie am Vortag bzw. 20 % des volumengewichteten durchschnittlichen Kurswertes der Stillwater-Aktie an 20 aufeinanderfolgenden Tagen (20-Tages-VWAP).

Die Stillwater Mining Company ist ein führendes Palladium- und Platinproduktionsunternehmen mit Standorten in Montana und Firmensitz in Colorado (USA) bzw. ein Tier-One-Produzent von Platingruppenmetallen (PGMs). Stillwater besitzt derzeit zwei PGM-Untertagebaubetriebsstätten (die Mine Stillwater und die Mine East Boulder), das organische Wachstumsprojekt Blitz und den metallurgischen Verarbeitungskomplex Columbus.

In Bezug auf die Pressemitteilung erklärte Sibanye-CEO Neal Froneman: „Die Transaktion steht im Einklang mit Sibanyes strategischem Ziel, eine optimale Wertschöpfung für alle Beteiligten zu generieren. Ermöglicht werden soll dies durch die Steigerung des Cashflows über werterhöhendes Wachstum, was auch unsere Strategie der nachhaltigen Dividendenzahlungen, die zu den höchsten der Branche zählen, untermauert. Die Transaktion ist für Sibanye eine einzigartige Gelegenheit, um hochwertige, kostengünstige PGM-Aktiva an einem sehr günstigen Punkt des Kreislaufs zu erwerben.“

Aus strategischer Sicht ist die Transaktion insofern ein Muss, als dadurch Sibanyes PGM-Portfolio mit hochgradigen Reserven erweitert wird, die aktuell eine Betriebsdauer von mehr als 25 Jahren ermöglichen und über das Projekt Blitz auch ein kurzfristiges, organisches, kostengünstiges Wachstum sicherstellen. Darüber hinaus lässt die ausgedehnte Streichenlänge des mineralisierten Erzkörpers auf weiteres Ausbaupotenzial schließen.

Mit Stillwaters metallurgischem Verarbeitungskomplex Columbus erhält Sibanye einen PGM-Betrieb, der die gesamte Produktkette von der Förderung bis zur Vermarktung umfasst. Der große Recyclingbetrieb bietet konstante Margen und strategische Markteinblicke.

Die Transaktion beschert den Aktionären von Sibanye möglicherweise auch einen Kursanstieg. Die Firmenführung von Sibanye hat Stillwater einer eingehenden Due-Diligence-Prüfung unterzogen und betrachtet die Transaktion diesbezüglich als wertsteigernde Maßnahme. Auch Sibanyes Platin-Geschäftszweig wird von der Transaktion im Sinne einer Kostenreduktion profitieren. Durch die Möglichkeit weiterer Kostenoptimierungen kann der Konzern seinen Cashflow steigern und leichter an kostengünstige Finanzierungen herankommen.

Stillwater-CEO Mick McMullen erklärte: „Das Board of Directors von Stillwater hat der Transaktion zugestimmt und empfiehlt den Aktionären von Stillwater, für die Transaktion zu stimmen. Die Transaktion bietet unseren Aktionären die Möglichkeit einer unmittelbaren Wertschöpfung und positioniert unsere Betriebsstätten und Mitarbeiter als Teil eines international führenden Edelmetallunternehmens. Sibanyes und Stillwaters Werte ergänzen sich, und wir sind zuversichtlich, dass Sibanye unsere Betriebsstätten in der gewohnt erstklassigen Weise weiterführt und auch den Kommunen Montanas als zuverlässiger Partner zur Seite steht.“

Die Umsetzung der Transaktion bedarf der Zustimmung der Aktionäre von Stillwater und Sibanye und muss auch von den Regulierungsbehörden in den USA und Südafrika genehmigt werden. Die zwei größten Sibanye-Aktionäre – Gold One International Ltd. und PIC -, die gemeinsam 29 % des in Umlauf befindlichen Aktienkapitals von Sibanye halten, haben im Hinblick auf die Transaktion ihre Unterstützung signalisiert.

Sibanye wird die Transaktion mit einem Überbrückungskredit von 2,7 Milliarden $ finanzieren. Die Transaktion wird voraussichtlich im 2. Quartal 2017 abgeschlossen. Im Anschluss an die erfolgreiche Transaktion wird Sibanye über eine Bezugsrechtsemission neue Fremd- und Eigenmittel aufbringen. Ziel ist hier, die Dividendenstrategie beizubehalten und die finanzielle Flexibilität langfristig abzusichern.

Froneman abschließend: „Durch diese Transaktion wird mit dem Zugewinn eines erstklassigen Betriebs in einem attraktiven, bergbaufreundlichen Rechtssystem aus betrieblicher und geographischer Sicht ein Gleichgewicht in Sibanyes Portfolio hergestellt. Wir sind von den Stillwater-Mitarbeitern sehr beeindruckt und freuen uns auf die Gelegenheit, mit ihnen zusammenarbeiten zu können. Wir glauben, dass unsere zwei Organisationen in kultureller Hinsicht sehr gut zusammenpassen. In beiden werden die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter, der Umweltschutz und die Kommunen vor Ort vorrangig behandelt.“

ENDE

Um 10 Uhr (CAT) werden wir eine Live-Präsentation/einen Webcast schalten und um 16 Uhr (CAT) eine Telekonferenz mit internationalen Analysten. Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.sibanyegold.co.za/investors/transactions/stillwater-acquisition

Kontakt

Anleger
James Wellsted
SVP Investor Relations
Sibanye Gold Limited
+27 83 453 4014
james.wellsted@sibanyegold.co.za

Pressewesen:
Carol Roos
Brunswick
+27 72 690 1230
croos@brunswickgroup.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Deutscher Goldschatz

Deutsche Privatanleger besitzen eine Rekordmenge des edlen Metalls, so eine aktuelle Studie. Das Vertrauen in Gold wächst unaufhörlich.

Bild8672 Tonnen Gold besitzen deutsche Schmuckliebhaber, Sparer und Anleger. Etwas mehr als die Hälfte besteht aus Münzen und Barren, der Rest aus Schmuck. Damit können drei Viertel der Erwachsenen in Deutschland Gold in Form von Schmuck, Münzen, Barren und auch Gold bezogenen Wertpapieren ihr Eigen nennen.

Addiert man dazu noch die Goldreserven der Deutschen Bundesbank, so gehören Deutschen 6,4 Prozent der weltweiten Goldmenge. Dies alles ergibt eine aktuelle Studie. Als Gründe für das Investment in das edle Metall nannten die Befragten den langfristigen Werterhalt und den Schutz vor Inflation.

Rund 78 Prozent der Gold-Besitzer planen außerdem ihren Goldschatz zu vergrößern. Schließlich ist Gold die älteste Währung auf der Welt. Und Ende 2017 rechnen die Experten der Commerzbank mit einem Goldpreis von 1450 US-Dollar, also mit einem anhaltenden Aufwärtstrend. Es sollte somit Zeit sein sich auch mal verstärkt bei den Goldgesellschaften umzusehen.

In den Northwest Territories in Kanada entwickelt TerraX Minerals – http://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/terrax-minerals-inc.html – das Yellowknife-Goldprojekt. Auch die neuesten Bohrergebnisse sind wieder beeindruckend: 7,40 Meter mit 10,17 Gramm Gold pro Tonne Gestein oder ein Meter mit 68,50 Gramm Gold pro Tonne Gestein etwa. Vorherige Bohrungen brachten bis zu 162,50 Gramm Gold pro Tonne Gestein auf der Liegenschaft, wo früher bereits erfolgreich Gold produziert wurde.

In Simbabwe bereits als Goldproduzent erfolgreich ist Caledonia Mining – http://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp.html . Möglich ist dies durch die Beteiligung einheimischer Investoren. Das dritte Quartal brachte Gewinne pro Aktie, die um 59 Prozent höher sind als im Vorjahresquartal. Der Ganzjahresgewinn, den Caledonia erwartet, sollte beachtlich höher sein als in 2015, so das Management. Damit sollte wieder eine lukrative Dividende gesichert sein, wie in den vergangenen Quartalen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Goldnald Trump

Alle blicken nach Amerika, teils mit großen Bedenken, doch dass Donald Trump jetzt Präsident ist, könnte dem Goldpreis nach oben verhelfen

BildWie es aussieht, werden unter Trump die Steuern gesenkt werden. Die Investitionen gehen dann nach oben. Es wird mehr produziert in den USA, denn dahin gehen die Trumpschen Gedanken. Das macht zwar das Land zuträglicher für eine steigende Inflation, auf der anderen Seite will Trump die Verschuldung senken. Das wird aber einige Zeit auf sich warten lassen.

Als Folge davon können die Notenbanken den Leitzins nicht wahllos nach oben treiben. So bleibt dann der Realzins sehr niedrig oder sogar negativ. Und das ist dann der Treiber für den Goldpreis. Denn es ist unwirtschaftlich Zinsanlagen zu besitzen und so wird Gold extrem wettbewerbsfähig.

Knapp unter 1300 US-Dollar kostet Gold aktuell. Viele, die drohende Handelskonflikte mit anderen Ländern voraussehen, überraschte dies. Die Zinserhöhung der US-Notenbank FED liegt nun nur noch bei 40 Prozent. Und dies obwohl viele Konjunkturdaten zuletzt besser als erwartet ausfielen. Dies und die befürchtete Unsicherheit durch die Wahlentscheidung spricht für höhere Goldpreise.

Auch für Goldgesellschaften sollte das aktuelle Szenario von Vorteil sein. Die Wiederbelebung von ehemals erfolgreich produzierenden Goldminen, so wie sie etwa Pershing Gold gerade durchführt, sollte also Sinn machen. Die Relief Canyon-Goldmine von Pershing – http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=296458 in Nevada zeigte jüngst doppelt so hohe Goldgehalte als in der PEA angegeben waren, was die Wirtschaftlichkeit des Projektes noch erhöht.

Ebenfalls in Nevada besitzt Rye Patch Gold – http://rohstoff-tv.net/c/mid,4419,Nachrichten/?v=296286 – mehrere Goldprojekte. Zirka 140 Quadratkilometer entlang des Cortez- und Oreana- Goldtrends in einem hervorragenden Goldgebiet und nahe großer Silber- und Goldproduzenten sollten für Erfolg sorgen. Rye Patchs Florida Canyon-Goldmine wird bald mit der Produktion beginnen und damit das Unternehmen zu einer Junior-Gesellschaft machen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zeige Buttons
Verstecke Buttons