Gehäusesysteme

now browsing by tag

 
 

BODY-CASE – Neue Gehäusegröße und passende Ablagestation

Das Wearable-Gehäuse BODY-CASE von OKW Gehäusesysteme wird um eine kleinere Größe erweitert.

BildZusätzlich ist nun auch eine Station erhältlich, um das Gehäuse sicher ablegen oder bei Bedarf aufladen zu können. Zu den Anwendungsgebieten des BODY-CASE gehören u.a. die mobile Datenerfassung und Datenübertragung, Mess- und Regeltechnik, digitale Kommunikationstechnik, Notruf- und Benachrichtigungssysteme sowie Biofeedbackgeber in den Bereichen Healthcare, Medizintechnik, Freizeit oder Sport etc.

Die Gehäusereihe ist prädestiniert für tragbare Technologien, sogenannte „Wearable Technologies“: es lässt sich um den Hals, am Arm, am Handgelenk, an Kleidungsstücken oder lose in einer Nählasche mitführen. Besonders unauffällig und ohne einzuschränken wirkt das „Wearable-Gehäuse“ wie ein Accessoire. Die Gehäuseschalen der BODY-CASE sind hochglanzpoliert und aus hochwertigem ASA (UL 94 HB) in der Farbe verkehrsweiß (RAL 9016). Die Oberteile stehen wahlweise ohne und mit vertiefter Fläche für Dekorfolien oder Folientastaturen ab Lager bereit. Der matte Dichtring aus TPV ist standardmäßig in den Farben Blutorange (RAL 2002) sowie Lava (ähnlich anthrazit) verfügbar und ermöglicht die Schutzart IP65. Die BODY-CASE-Reihe gibt es in zwei verschiedenen Größen mit den Abmessungen (L x B x H) 55 x 46 x 17 mm (Version L) und die seit kurzem erhältliche Version M mit 50 x 41 x 16 mm. Je nach benötigten Bedienelementen und Elektronik kann die passende Größe für den Anwendungszweck gewählt werden. Auch wäre die kleinere Version am Arm gerade als gelungene Alternative für Menschen denkbar, die ein eher schmaleres Handgelenk besitzen. So wirkt das Endgerät weder klobig, noch störend. Dazu passend gibt es verschiedenes Zubehör wie ein Armband, einen Ansteck-Clip oder das Lanyard. Zusätzlich ist nun auch eine Ablageschale für beide Gehäuse verfügbar. Das BODY-CASE lässt sich somit nach der Nutzung sicher aufbewahren, eine integrierte Lademöglichkeit wäre ebenfalls denkbar.

Für die verschiedenen Anwendungsbereiche kann das Gehäuse je nach Kundenwunsch passend modifiziert werden. Es stehen Bearbeitungs- und Veredelungstechniken wie u.a. mechanische Bearbeitung für Schnittstellen und Bedruckung im eigenen Service-Center zur Verfügung.

Über:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
fax ..: +49 (0) 6281 404 144
web ..: http://www.okw.com
email : pr@okw.com

Gehäuse sind mehr als nur Verpackung. Sie geben Ihrem Produkt ihr Gesicht, bieten Funktionalität und überzeugen durch Design. OKW Gehäusesysteme gehört zu einem der führenden Hersteller in der Gehäuse- und Drehknopftechnologie weltweit. Mit einem Exportanteil von über 50 % ist OKW ein exportorientiertes Unternehmen.

Pressekontakt:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
web ..: http://www.okw.com
email : BinningerL@okw.com

SMART-TERMINAL – Alu-Profilgehäuse für robuste Displayanwendungen

Mit der neuen Gehäusereihe SMART-TERMINAL bietet OKW Gehäusesysteme ein elegantes, flexibles und robustes Alu-Profilgehäuse im Standardproduktprogramm.

BildEin einheitlicher Profilquerschnitt mit variabler Längengestaltung sowie passendem Zubehör ermöglichen eine flexible Anwendungsvielfalt als Tisch- oder Wandversion.

Die neue Gehäusereihe SMART-TERMINAL besteht aus einem C-förmigen Basisprofil aus eloxiertem und gestrahltem Aluminium. Es beinhaltet eine vertieft liegende Fläche für Folientastaturen/Dekorfolien und plane, seitliche Schnittstellenflächen. Bedienelemente, Schalter oder Displays finden ausreichend Platz. Das flache Bodenprofil ist ebenfalls aus Aluminium und verschließt das Gehäuse mittels 6 Schrauben von unten. An den offenen Profilseiten werden die SMART-TERMINAL mit Abdeckkappen aus hochwertigen
ASA+PC-FR Material in der Farbe lava verschlossen werden. Zu den Kunststoffteilen gibt es separate Formdichtungen in den Farben vulkan oder grün (RAL 6016). Durch die Abdeckkappen sind auch Schnittstellen wie Stecker und Anschlüsse möglich. Die Komplettgehäuse sind mit einem Profil in der Abmessung 170 x 50 mm (Breite x Höhe) und in den Profillängen 160 mm, 200 mm und 240 mm erhältlich. Mit den Abdeckkappen erweitert sich die Gesamtlänge je Größe um jeweils 42 mm. Die Versionen wurden passend für marktübliche Display- und Touch-Lösungen von 4,3″ bis max. 8″ ausgelegt. Ideal ist die Länge 200 mm für eine 7″- Touchlösung, da hier noch ein Rand von ca. 15 mm um die Aussparung zum Kleben vorgesehen ist. Das Innere des Gehäuses verfügt über mehrere Befestigungsmöglichkeiten in 2 Montageebenen. Die Displays, Platinen können so wahlweise nach oben bzw. nach unten befestigt werden. Um eine optimale Bedienung zu gewährleisten, ist ein Aufsteller-Set für eine 12 Grad Neigung im Zubehörprogramm verfügbar. Es beinhaltet zwei Kunststoffwinkel und wird einfach in die vorhandene Nut des Bodenprofils eingeschoben. Rutschhemmende Gehäusefüße sorgen für eine sichere Tischanwendung. Alternativ kann es mittels Wandhalter-Set auch flach an einer Wand montiert werden. Neben den Abdeckkappen aus Kunststoff sind Aluplatten für den seitlichen Abschluss erhältlich. Mittels 4 Schrauben wird die Platte an den Gehäusekörper montiert. Bei dieser Variante erweitern sich die drei Profillängen um jeweils 4 mm.

Die SMART-TERMINAL lassen sich durch ein eigenes Service-Center weiter veredeln. Zu den Möglichkeiten zählen u.a. eine mechanische Bearbeitungen für Schnittstellen, eine kundenspezifische Profillänge, individuelle Beschriftungen und Bedruckungen oder die Herstellung und Montage von Digitaldruckfolien. Zu den Anwendungsgebieten zählen u.a. Maschinen- und Anlagenbau, Sicherheitstechnik, Gebäudetechnik, Mess- und Regeltechnik, Umwelttechnik, landwirtschaftliche Fahrzeugtechnik, Baumaschinen und Embedded Systems.

Über:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
fax ..: +49 (0) 6281 404 144
web ..: http://www.okw.com
email : pr@okw.com

Gehäuse sind mehr als nur Verpackung. Sie geben Ihrem Produkt ihr Gesicht, bieten Funktionalität und überzeugen durch Design. OKW Gehäusesysteme gehört zu einem der führenden Hersteller in der Gehäuse- und Drehknopftechnologie weltweit. Mit einem Exportanteil von über 50 % ist OKW ein exportorientiertes Unternehmen.

Pressekontakt:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
web ..: http://www.okw.com
email : BinningerL@okw.com

Gebündelte Kompetenzen für eine optimale Produktlösung – OKW, ANSMANN AG und Hoffmann + Krippner

Ein Elektronikgerät besteht aus vielen verschiedenen Komponenten, die alle effizient miteinander kombiniert sein müssen, um eine optimale, nutzergerechte Funktionstätigkeit zu erreichen.

BildDurch die Vertriebspartnerschaft zwischen OKW Gehäusesysteme, ANSMANN AG und Hoffmann + Krippner wird gemeinsam eine individuelle und effiziente Produktlösung geboten.

Der Grundaufbau eines jeden elektronischen Gerätes ist vom Prinzip her immer gleich. Man benötigt vorab die entsprechende Elektronik, die eingebaut werden soll. Dazu kommt deren Schutz durch ein passendes Gehäuse, eine Bedieneinheit wie Touch-Panels oder Tastaturen und natürlich eine geeignete Stromversorgung mittels Akkus, Batterien etc. Dabei spielt das Anwendungsgebiet keine Rolle, sei es z.B. in der Gebäudetechnik, Medizin- und Labortechnik oder im Maschinen- und Anlagenbau. OKW Gehäusesysteme bietet ein vielfältiges Produktprogramm an designorientierten Kunststoff- und Aluminiumgehäusen sowie Drehknöpfen. Mittels zahlreicher Bearbeitungs- und Veredelungstechniken wie mechanische Bearbeitung, Lackierung, Bedruckung oder EMV-Beschichtung lassen sich die Standardprodukte individuell modifizieren. Hoffmann + Krippner ist Hersteller von kundenspezifischen Folientastaturen und komplexen Bedieneinheiten. Dazu zählt die Entwicklung kapazitiver und resistiver Touchscreen-Systeme, die durch Produktionsverfahren wie vollflächiges Verkleben oder das „Optical Bonding“ veredelt werden. Die Firma ANSMANN AG, Spezialist für kundenspezifische Energielösungen, hat sich u.a. auf die Entwicklung und Fertigung von Akkus, Akkupacks, Primär-Batterien, Ladegeräten und Netzteilen spezialisiert. Mit dem drahtlos vernetzen Akkusystem „Battery Intelligence“ bietet die ANSMANN AG eine nachrüstbare Lösung mit bidirektionaler Kommunikationsschnittstelle. Es sind alle Aspekte rund um die Stromversorgung wie Hard- und Software sowie Mechanik und Zertifizierung abgedeckt. Die Stärken jedes einzelnen werden genutzt, um bereits in der Konzeptphase eine lösungsorientierte Hilfestellung zu bieten.

Vom 13. – 16. November 2017 findet die COMPAMED in Düsseldorf statt. OKW, ANSMANN AG und Hoffmann + Krippner nehmen unter dem Motto „ZUSAMMEN WIRKEN“ mit einem Gemeinschaftsstand in Halle 8b, Stand E30 an der Fachmesse teil.

Über:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
fax ..: +49 (0) 6281 404 144
web ..: http://www.okw.com
email : pr@okw.com

Gehäuse sind mehr als nur Verpackung. Sie geben Ihrem Produkt ihr Gesicht, bieten Funktionalität und überzeugen durch Design. OKW Gehäusesysteme gehört zu einem der führenden Hersteller in der Gehäuse- und Drehknopftechnologie weltweit. Mit einem Exportanteil von über 50 % ist OKW ein exportorientiertes Unternehmen.

Pressekontakt:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
web ..: http://www.okw.com
email : BinningerL@okw.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons