Facebook

now browsing by tag

 
 

Hacker stehlen Nutzerdaten und Zahlungsinformationen von Facebook Usern

Innerhalb weniger Tage über 40.000 Nutzer infiziert – Amazon als nächstes Ziel vermutet

Am 12. April haben Forscher von Radware bösartige Aktivitäten durch eine Gruppe entdeckt, die Zahlungsdetails von Facebook-Nutzern auf der ganzen Welt sammelt. Die Gruppe animiert die Opfer über Phishing-E-Mails, ein Malprogramm (genannt ‚Relieve Stress Paint‘) herunterzuladen, das gutartig aussieht, aber im Hintergrund eine Malware (genannt ‚Stresspaint‘) ausführt. Innerhalb weniger Tage hatte die Gruppe über 40.000 Nutzer infiziert und dabei Zehntausende von Facebook-Nutzerdaten / Cookies gestohlen. Die Gruppe ist besonders an Nutzern interessiert, die auch Facebook-Seiten besitzen und über eine gespeicherte Zahlungsmethode verfügen. Radware vermutet, dass das nächste Ziel der Gruppe Amazon ist, da es dafür einen eigenen Abschnitt im Control Panel der Malware gibt. Radware analysiert die Kampagne fortlaufend und überwacht die Aktivitäten der Gruppe.

Radware vermutet, dass die Infektionskampagne über Phishing-E-Mails erfolgt (die Radware selbst aber bisher nicht erhalten hat). Die Empfänger werden zu der Annahme veranlasst, dass sie Websites (wie z.B. AOL) besuchen, um eine legitime Anwendung herunterzuladen, aber die Website ist nicht wirklich AOL, sondern eine Unicode-Domäne der AOL-Website.

Derzeit zielt der Angriff offenbar nur auf Desktop-Systeme unter Windows mit dem Chrome Browser. Als Quelle vermutet Radware eine chinesische Gruppe, da ein populäres chinesisches Content Management System verwendet wird.

Über:

Radware GmbH
Frau Georgeta Toth
Reguscenter – Terminalstraße 18
85356 München
Deutschland

fon ..: +49 6103 70657-0
web ..: http://www.radware.com
email : info_de@radware.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

FRK: Keine Unterstützung mehr für Facebook mit Rundfunkgebühren

ARD und ZDF sollten sich sofort zurückziehen und Zeichen setzen

BildLauchhammer, 10. April 2018 -Der Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK) fordert ARD und ZDF zum sofortigen Rückzug aus Facebook auf. „Mit Rundfunkgebühren finanzieren ARD und ZDF seit Jahren den gezielten Ausbau ihrer Reichweite auf Facebook. In dieser Zeit haben sie dem Unternehmen viele Millionen Nutzerdaten ihrer Zuschauer zugeführt, von denen niemand weiß, wie diese verwertet und von wem diese letztlich genutzt werden. Es kann doch nicht sein, dass Facebook noch länger gebührenfinanziert unterstützt wird und damit die Zuschauer den Missbrauch ihrer eigenen Daten mitfinanzieren“, erklärte der FRK -Vorsitzende Heinz-Peter Labonte heute in Lauchhammer. Wenn selbst die Geschäftsführerin von Facebook, Sheryl Sandberg, nicht wüsste, welche Daten z.B. Cambridge Analytica abgreife, sei dies für die Gebührenzahler ein Alarmzeichen.

ARD und ZDF setzten schon seit Jahren auf Facebook und andere soziale Medien zur Zuschauerbindung und zum Ausbau ihrer Reichweite. Unter fast allen Artikeln und Beiträgen in den Online-Bereichen der öffentlich-rechtlichen Sender befänden sich Links, welche die Zuschauer dazu bewegen sollen, Facebook zu nutzen. Der FRK-Vorsitzende wundert sich besonders über die Inkonsequenz der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten: „Auf der einen Seite berichten alle ARD-Sender und das ZDF quasi rund um die Uhr über den Skandal, um auf der anderen Seite ihre Zuschauer weiterhin gebührenfinanziert zur Nutzung von Facebook zu verleiten. Dabei geht inzwischen selbst das Bundeskartellamt davon aus, dass Facebook seine Marktmacht gegenüber den Kunden durch die Art und Weise, wie Daten aus Drittquellen gesammelt und verwertet werden, missbraucht.“

ARD und ZDF sollten ihre Unterstützung von Facebook durch ihr Nutzungsverhalten mindestens solange aussetzen, bis der US-Konzern seinen Nutzern endlich völlige Transparenz über die Verwendung der eigenen Daten gewährleiste, fordert Labonte abschließend.

Über:

FRK – Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation
Herr Heinz-Peter Labonte
Steinritsch 2
55270 Klein-Winternheim
Deutschland

fon ..: 06136 996910
web ..: http://www.kabelkongress.de
email : hp.labonte.kombunt@t-online.de

Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation

Der Verband dient dem Informationsaustausch unter den Mitgliedern zur allgemeinen Verbesserung der Marktposition sowie der Sicherung berufsständischer Interessen der Mitglieder.

Die wesentlichen Vorteile einer Mitgliedschaft im Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation sind:
– Interessenvertretung zahlreicher mittelständischer Kabelnetzbetreiber aus Handwerk und Wohnungswirtschaft durch Mitarbeit in Arbeitskreisen, Gremien der politischen Meinungsbildung und Öffentlichkeitsarbeit
– Rechtssicherheit durch Rahmenvertrag mit 20% Verbandsrabatt mit den Verwertungsgesellschaften VG Media und GEMA gemäß §20b des Urheberrechtsgesetzes sowie durch Urheberrechtsvertrag mit RTL
– Juristische Erstberatung durch das Justiziariat des FRK
– Regelmäßige Mitgliederinformationen exclusiv für Mitglieder zu allen Belangen des Kabelmarktes
– Zugang zum Mitgliederbereich der FRK-Homepage und damit Zugriff auf alle aktuellen Mitgliederinformationen und auf das Archiv des Brancheninformationsdienstes des FRK
– Bei unseren informativen Workshops können FRK-Mitglieder einen Nachlass von 25% in Anspruch nehmen
– Jährlich stattfindender Kabelkongress gemeinsam mit der Fernsehmesse mit begleitender Messe im Congress Center der Neuen Messe Leipzig

Der FRK tritt ein für die Interessen der unabhängigen mittelständischen Kabelnetzbetreiber (uKNB) aus Handwerk und Wohnungswirtschaft. Die uKNB versorgen rund 20-25 % der Bundesdeutschen Haushalte mit Kabelanschlüssen. Dazu gehören auch eine Vielzahl von SAT-ZF-Anlagen. Nimmt man die vielen Einzelsatellitenanlagen dazu, die das Handwerk in Deutschland für ihre Kunden betreut, dann wird ein Marktanteil von mehr als 45 % erreicht.

Der Vorteil der FRK-Mitglieder liegt neben der fachlichen Kompetenz in ihrer Kundennähe, Ortskenntnis und den Möglichkeiten der persönlichen und individuellen Kundenbetreuung. Deshalb hat sich der Marktanteil der uKNB über die letzten Jahrzehnte von der Antennenanlage bis hin zu hoch komplexen Datennetzen weiterentwickelt und dadurch insgesamt auch kaum verändert.

Unser seit nunmehr 17 Jahren veranstalteter Kabelkongress, der zum Medien- und Kabelkongress fortentwickelt wurde und der jährlich einmal in Leipzig als Heerschau die mittelständischen Entwicklungen und Potenziale in diesem Markt aus- und vorstellt, trägt Jahr für Jahr erfolgreich dazu bei.

2014 ist das Jahr des Umbruchs auf neue Endgeräte, neue Dienste, neue Infrastrukturen und das auch für die Kunden feststellbare Zusammenwachsen der Medien. Auch Programmangebote ändern und differenzieren sich weiter. SmartTV, HbbTV und Video on demand, Multi- und Second Screen sind nur einige der zukünftigen Entwicklungschancen, mit denen sich auch der Kunde zunehmend konfrontiert sieht. Ein völlig neues Dienstleistungsfeld für die Infrastrukturbetreiber und Mittelständler.

Die Aufgabe der Kabelnetzbetreiber und der lokalen Programmanbieter, die über die Kooperation mit der Sächsischen Landesmedienanstalt und ihrer Fernsehmesse in das Kongressgeschehen kooperativ einbezogen sind, besteht darin, die Dienstleister aus Programm, Infrastruktur und Handwerk mit den Wünschen der Kunden aus Wohnungswirtschaft und Privathaushalten besser bekannt zu machen und die neuen Möglichkeiten, Wünsche von Kunden zu erfüllen, in einem Kongress mit Workshops, Vorträgen und Ausstellungsteil vorzustellen und damit aufzuklären.

Wohnungswirtschaft, Hausbesitzer, Kommunalpolitiker, Sender, Landesmedienanstalten, Handwerk, uKNB und Finanzinstitutionen haben neben Rechts-, Finanz- und Unternehmensberatern in unserem jährlichen Medien- und Kabelkongress ein Forum, in dem sie sich weiterbilden, Kontakte pflegen und Meinungen austauschen können. Die kleinen und mittelgroßen Unternehmen aus all diesen Branchen kommen als Informationswillige, als Informierende, als Kunden und als Praktiker einmal im Jahr im CCL in Leipzig zusammen. Der FRK als Interessensverband der kleinen, mittleren und unabhängigen Kabelnetzbetreiber betätigt sich hierbei als Katalysator der Branche. Ein Spagat zwischen Mitgliedern aus Großunternehmen und Kleinstunternehmen entfällt folgerichtig.

Pressekontakt:

Vorsitzender des FRK – Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation
Herr Heinz-Peter Labonte Labonte
Steinritsch 2
55270 Klein-Winternheim

fon ..: 0171 8028 640
web ..: http://www.kabelkongress.de
email : hp.labonte.kombunt@t-online.de

Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen? – die etwas andere Dreiecks-Beziehung

Andrea Schmids Protagonistin muss sich in „Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen?“ zwischen drei extrem unterschiedlichen Männern entscheiden.

BildDie junge Ich-Erzähler in Andrea Schmids unterhaltsamen Roman „Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen?“ hat einen festen Partner, der geduldig auf sie wartet. Doch auf ihrer Reise nach Paris geschehen einige Irrungen und Wirrungen, die ihr (Liebes-)Leben durcheinander werfen. In Paris besucht sie nämlich ihren bislang rein virtuellen Freund Lenny, der an einem unheilbaren Gehirntumor leidet und den sie auf Facebook kennengelernt hat. Doch bereits am Flughafen läuft alles anders als geplant. Sie trifft durch eine Verwechslung auf Daniel, lernt ihn kennen – und verliebt sich in ihn. Ihr Partner daheim weiß von allem nichts. Die Protagonistin ist zwischen Paris und Regensburg hin und her gerissen. Die drei Männer in ihrem Leben könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch für wen wird sie sich die junge Protagonistin schlussendlich entscheiden?

Die Leser erleben in „Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen?“ von Andrea Schmid zusammen mit der Protagonistin eine Reise durch die eigene Vergangenheit, eine aufregende Konfrontation mit der Gegenwart, eine Zukunft mit ungewissem Ausgang und eine unerwartete Wendung ganz zum Schluss. Der heitere Liebesreigen steckt voller Romantik und beleuchtet eine Dreiecksbeziehung (oder ist es eher eine Vierecksbeziehung?) der anderen Art. Unterhaltung ist bis zur letzten Buchseite garantiert!

„Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen?“ von Andrea Schmid ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-2780-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Peine hat – was andere gerne hätten

Digitalisierung und Social-Media. Bei diesen Begriffen sind schon viele Menschen überfordert wenn es um die Umsetzung geht. Digitalisieren, das können nur Fachleute und das kostet Geld, viel Geld.

BildAllein für eine Website kann man schon mehrere Hundert wenn nicht gar mehrere Tausend Euro ausgeben. Doch warum eigentlich? Eine Website kann eigentlich nichts. Die schönste Website nützt nichts wenn Sie in der Suche irgendwo erst auf Seite zweihundert gefunden wird. Hinzu kommt das achtzig Prozent aller gewerblichen Webseiten nicht aktuell sind. Die eigentliche Arbeit geht erst los wenn es um die Positionierung geht. Da braucht man dann wieder besagte Fachleute und nochmals Geld. Kaum Chancen für kleine und mittelständische Betriebe mit schmalem Budget.

Printmedien sind seit Jahren Rückläufig und ein Schnäppchen ist ein Inserat in der Zeitung auch nicht unbedingt. Das verteilen von Flyern ist aufwendig und der Rücklauf bewegt sich auf Grund der großen Streuung vielleicht bei mageren 0,5 bis einem Prozent. Das Problem die Menschen zu erreichen haben aber nicht nur Firmen. Vereine kämpfen mit schwindenden Mitglieder Zahlen. Die Gründe sind vielfältig. Arbeitsplatzbedingte, veränderte Lebenssituationen, veränderte Interessenlagen und nicht zuletzt eine große Zahl von Fitness Ketten, die zum Teil rund um die Uhr geöffnet haben und für kleine Beiträge vieles bieten. Es geht aber noch weiter, auch Städte und Gemeinden möchten dass Ihre Informationen beim Bürger ankommen. Öffentlichkeitsarbeit ist gefragt und wieder stellt sich die Frage wie?

Dem Grundproblem, der Übermittlung von Informationen, hat sich eine Gruppe von Peiner Geschäftsleuten schon vor vier Jahren gestellt. Neueste Zahlen belegen dass mittlerweile fast achtzig Prozent aller in Deutschland lebenden Menschen ein Smartphone besitzen. Es wird gegoogelt, gepostet und gespielt. Die Lösung liegt in einer Kombination von Social-Media Aktivitäten und einer Smartphone APP. Bereits seit vier Jahren gibt es Peine APP Aktuell im APP Store von Apple und im PlayStore. Nicht alles funktioniert von Anfang an! Nutzer dazu zu bewegen sich diese APP auf ihr Handy zu laden ist äußerst schwierig. Die Nutzer möchten einen Mehrwert und der besteht nicht nur aus der reinen Information wo es etwas Günstiges oder Spezielles zu kaufen gibt. Ein bisschen Unterhaltung darf es auch sein und vielleicht Informationen zum Lieblingsverein oder zu aktuellen Veranstaltungen.

Alles braucht seine Zeit! Seit Mitte 2017 hat die Smartphone APP ein eigenes Mashup System das die Arbeit und das zusammenfügen von Informationen extrem erleichtert. Basis ist eine Facebook Fan Page, die haben mittlerweile viele Firmen, Vereine und Organisationen und eine PWA (progressive Web APP). Die PWA wird im Baukasten System erstellt und ist kinderleicht durch verknüpfen der Facebook Fan Page zu erstellen. Die Grundversion ist sogar kostenlos. Auf diese Weise verfügt man über eine Website und gleichermaßen auch über eine mobile Webseite die als Web APP nutzbar ist.

Welche Vorteile bringt das System? Peine APP Aktuell hat sich mittlerweile zu einer digitalen Stadt APP entwickelt. Durch das Andocken über das Mashup System fließen Informationen von Vereinen, gemeinnützigen Organisationen und Firmen in ein Journal und sind zusätzlich über Rubriken einzeln abrufbar. Gefüttert wird das System entweder über die Facebook Fan Page oder durch eigene Meldungen auf der Website. Alle Infos sind für jedermann, auch ohne Facebook Account jederzeit abrufbar. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Terminkalender zu. Was ist los in meiner Stadt? Einfach den Terminkalender Tapp, der vollautomatisch die Termine aller angeschlossenen Seiten übernimmt, aufrufen und los geht’s. Die Nutzer haben ihren Mehrwert und installieren die APP häufiger weil sie gebündelte Informationen bekommen.

Digitalisierung ist also gar nicht so schwierig und für jedermann erschwinglich. Vielleicht ist eine Stadt APP auch die Zeitung der Zukunft, zumindest für den Bereich der regionalen Informationen. Eine vollständige Website und die damit verbundene PWA erstellen wir schon für knapp einhundert Euro. Die monatlichen Kosten für eine Primesite S mit eigenem Domain und dem ab Sommer erforderlichen Https Zertifikat liegen bei ca. 17,- EUR im Monat. Bei solch geringen Kosten dürfte ein solider Internet Auftritt selbst für kleine Firmen und Vereine keine große Hürde darstellen und eine jederzeit aktuelle Webseite bekommt man noch dazu, da sich das System selbst aktualisiert.

Andreas Möhle

SAM Social-Media APP Marketing
Inh. G. Görnert
Kirchvordener Straße 6
31228 Peine / Vöhrum

Mail:
sam.digital@hotmail.com
team@peine-app.com

Über:

Sam Social-Media APP Marketing
Frau Gabriele Görnert
Kirchvordener Str. 6
31228 Peine
Deutschland

fon ..: 051719400120
web ..: http://www.sam-app-marketing.de/aboutus
email : team@peine-app.com

Pressekontakt:

Sam Social-Media APP Marketing
Frau Gabriele Görnert
Kirchvordener Str. 6
31228 Peine

fon ..: 051719400120
web ..: https://www.peine-app.com/aboutus
email : team@peine-app.com

Instagram Marketing – wie mehr Reichweite schaffen, mehr Follower bekommen und mehr Umsatz generieren?

Instagram ist eine der wichtigsten Social-Media-Kanäle, um Reichweite zu generieren. Ob privat oder als Unternehmen – anfangs ist Wachstum schwer. Social-Growth verhilft mit „Social Proof“ zum Erfolg!

BildTäglich nutzen mehrere Millionen Menschen Instagram. Weltweit gibt es derzeit über 800 Millionen Instagram User. Allein in Deutschland sind junge Menschen im Alter von unter 25 Jahren fast 30 Minuten auf Instagram online. Sie folgen neuesten Trends, liken Bilder und prüfen, wie viele Menschen ihr letztes Bild geliket haben. Da ist es wenig verwunderlich, dass der Hunger nach Likes und somit Anerkennung auf diesen Sozialen Medien immer mehr steigt. Anbieter wie Social-Growth.de helfen Ihnen dabei, die anfängliche Hürde der Unbekanntheit zu durchbrechen und mehr echte Fans anzuziehen.
————

Das Unternehmen von Social-Growth.de handelt mit internationalen Instagram Followern und Likes. Ob Privatperson oder Unternehmer, Influencer oder Profisportler, Instagram ist heute ein unverzichtbares Standbein in der Onlinewelt. Gerade für Online-Unternehmen ist Social Media Präsenz enorm wichtig, um neue Kunden zu akquirieren und damit mehr Umsatz zu schaffen.
Je höher die Anzahl an Followern auf Instagram, desto höher ist auch das Vertrauen in ein (ggf. bisher unbekanntes) Unternehmen. „Social Proof“ ist für die Neukundenakquise von enormer Bedeutung. Und genau da setzt Social-Growth.de an: Der Kunde erhält beliebig viele Follower und wirkt so vor eigenen Kunden um einiges seriöser und glaubhafter. Schließlich hat er ja scheinbar schon mehrere tausend begeisterte Fans.

Immer mehr Start-Ups und auch renommierte Offline-Unternehmen, die den Schritt in die Onlinewelt wagen, sichern sich mit gekauften Social Media Followern ab, um ihre Kredibilität zu erhöhen. Sie kaufen dabei nicht nur Follower, sondern passen auch die Resonanz auf ihre Posts (Bilder und Videos) an, um dabei nicht aufzufallen. Denn Ziel ist es, die gekauften Follower-Profile wie echte Fans darstellen zu lassen, die auch liken und kommentieren. Dass sich dabei bei den meisten Anbietern die Follower-Profile von den Like-Profilen unterscheiden, geht in der Masse der Impressionen unter. Denn nur wer ernsthaft mehrere Tausend Follower und Likes kauft sowie regelmäßig postet, kann von einem erhöhten organischem Wachstum auf Instagram profitieren. Der Instagram Algorithmus stellt Profile mit vielen Followern und Likes anderen Nutzern bei der Suche in den Vordergrund und vermittelt so auf natürliche Weise mehr ECHTE Fans zum Profil als zuvor.

Dadurch können Unternehmen also ihre Reichweite enorm steigern und damit auch ihren Erfolg. Denn wenn auch die gekauften Follower selbst keine Produkte kaufen, so verhelfen sie letztlich dennoch zu mehr echten Kunden, mehr Umsatz und mehr Erfolg. Für alle Unternehmen bietet Social-Growth.de zunächst einen unverbindlichen Test durch einmaligen Kauf von Followern und Likes an, um von der Qualität der Follower zu überzeugen. Wer überzeugt ist, kann sich danach entweder für den weiteren, manuellen Einkauf neuer Likes für jedes neu gepostete Bild entscheiden oder – alternativ – den praktischen „Auto-Likes-Service“ wählen.
Dabei handelt es sich um ein Abo-System, das individuell in Absprache mit dem Kunden von social-growth.de zusammengestellt wird. Bequem und automatisch wird dann die gewünschte Anzahl an Likes auf jeden neuen Post gesendet, um einen langfristigen Zuwachs an echten Fans und Umsatz zu ermöglichen.

Instagram als eine der größten Sozialen Medien-Plattform ist heute nämlich ein sehr bedeutender Bestandteil des Online-Marketings geworden und daher für jedes Unternehmen der unverzichtbare Schlüssel zum Erfolg.

Über:

Social Growth Inh. Lukas Kneip
Herr Lukas Kneip
Friedenstraße 16
66879 Kottweiler-Schwanden
Deutschland

fon ..: 01742978382
web ..: https://social-growth.de/
email : kontakt@social-growth.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Social Growth Inh. Lukas Kneip
Herr Tom Lieb
Friedenstraße 16
66879 Kottweiler-Schwanden

fon ..: 01742978382
web ..: https://social-growth.de/
email : kontakt@social-growth.de

Facebook war gestern – Evulo die neue Plattform für Unternehmenskommunikation

Unternehmen haben jetzt die Möglichkeit, sich als Firstmover bei Evulo zu bewerben

BildDurch die neuen Richtlinien von Facebook, die bei der Nutzung der Plattform wieder verstärkt soziale Kontakte der User untereinander in den News-Feeds fördern, wird es für Unternehmen zunehmend schwerer sich in den sozialen Netzwerken zu präsentieren und nicht in der Masse unterzugehen. Facebook als Teil der Unternehmenskommunikation ist aufgrund seiner neuen Richtlinien „Geschichte“. Damit steht die Unternehmenskommunikation vor einer Zeitenwende – Evulo ist die Alternative, die zuverlässig, zeitnah und mit verbesserten Möglichkeiten eine deutsche Plattformlösung für Unternehmen anbietet.

Warum Evulo?

Die innovative Plattform „Evulo“ ist die Antwort auf die Entwicklung des Marktes. Sie ermöglicht den direkten Kontakt zu den Konsumenten mit modernster Technologie. Bestehend aus drei Komponenten, einer Datenbank für Konsumenten und Anbieter, die Metadaten auswerten kann; einem webbasierten Tool, in dem die Inhalte eingestellt, Umfragen gestartet und multimediale Inhalte angeboten werden können und einer Applikation für die Konsumenten für iPhone und Android Geräte, deckt sie alle digitalen Prozesse ab.

Die Evulo Software ist unabhängig, fair, programmiert und erfunden in Deutschland und bereits im Literatur- und Medienbereich getestet und etabliert. Unternehmen und Nutzer können transparent nachvollziehen, wo ihre Daten liegen und wie diese eingesetzt werden.

Mit Evulo wird eine eigene Plattform geschaffen, die Inhalte anbietet, den Kunden ermöglicht hinter die Kulissen zu blicken, Markttrends analysiert und mehr Nähe zwischen Produzenten und Konsumenten schafft. Evulo setzt auf Fokussierung und zielgerichtete Ansprache – auf Evulo werden nicht privates Mitteilungsbedürfnis und kommerzielle Botschaften vermischt. Die Kommunikation erfolgt gezielt in Abstimmung mit den Unternehmen und Usern.

Unternehmen haben nun die Möglichkeit, sich bei Evulo zu bewerben und Firstmover auf der neuen Plattform zu werden.

Weitere Informationen unter www.evulo.de

Zu den Initiatoren von Evulo:
Jasmin Wollesen ist Unternehmerin und Visionärin. Schon früh entdeckte sie ihre Affinität im kommunikativen multimedialen Bereich, gründete eigene Unternehmen und informierte sich umfassend über das Marktgeschehen. 2017 verkaufte sie erfolgreich Ihre Anteile an einer Softwarefima für den Immobilienbereich. Parallel baute sie in den letzten zwei Jahren eine intelligente, multimediale Softwarelösung für die bessere Kommunikation zwischen Anbietern und Konsumenten auf, die bereits seit 2016 erfolgreich im Literaturbereich eingesetzt wird. Jasmin Wollesens Hobby ist das Schreiben von Romanen. Unter ihrem Pseudonym schrieb sie bereits Bestseller. Frau Wollesen ist CEO des Startups.

Das Projekt wird von der von Beust & Collegen Beratungsgesellschaft aus Hamburg (www.vbcoll.de) betreut. Georg Ehrmann ist für die Finanzen und die Außenkommunikation verantwortlich.

POS (Point of Software) GmbH ist ein Softwareentwicklungsunternehmen aus Hamburg mit 20jähriger Projekterfahrung. Der Schwerpunkt von POS ist lösungsorientierte, ganzheitliche, innovative Entwicklung und Softwaredesign sowie native App-Entwicklungen für Android und Apple. Entstanden sind dabei Projekte aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen. Unter anderem ein eigenes 3D-CAD inkl. Rendering, ein individuelles Ticket-Reservierungssystem sowie eine innovative Software mit Applikation für Android und Apple Geräte für den Medien- und Literaturbereich.

Über:

JW Technology / evulo
Frau Jasmin Wollesen
Colonnaden 51
20354 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49-40-349 61 67-27
web ..: http://www.evulo.de
email : kontakt@evulo.de

.

Pressekontakt:

JW Technology / evulo
Frau Jasmin Wollesen
Colonnaden 51
20354 Hamburg

fon ..: +49-40-349 61 67-27
web ..: http://www.evulo.de
email : kontakt@evulo.de

1. Social Media Buffet® in Nürnberg

Die Firma BiGeSo veranstaltet 1. Social Media Buffet® in Kooperation mit Evangelischer Hochschule Nürnberg (EVHN).

BildDas Social Media Buffet®, von Felix Gronau und Prof. Dr. Kaspers initiiert, soll zeigen welche Anwendungsmöglichkeiten das Gesundheits- und Sozialwesen im Bereich Soziale Medien hat. „Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel kann der Gang neuer Wege Abhilfe schaffen.“, so Felix Gronau, Geschäftsführer der Firma BiGeSo aus Hilpoltstein. Eine Reihe interessanter Sprecher zeigt praxisnah die möglichen Einsatzfelder auf. Lars Kroll vom Amsel e.V. aus Stuttgart erläutert das Thema Selbsthilfe 3.0. Katrin Bruckmüller vom Klinikum Nürnberg berichtet von Erfahrungen mit Facebook und Twitter. Felix Gronau zeigt Möglichkeiten des Social Media Recruitings und erläutert die Bedeutung von Nutzungsrichtlinien. „Die Nutzung sozialer Medien verdrängt insbesondere bei der jüngeren Generation die traditionelle Nutzung von Printmedien aber auch des Internets. Wer Menschen für Unternehmen des Sozial- und Gesundheitswesens gewinnen will, muss diese auf ihren Kanälen ansprechen.“, sagt Prof. Dr. Kaspers, Dozent der EVHN und selbst Unternehmensberater. „Ich bin überzeugt, dass die Auftaktveranstaltung ein voller Erfolg wird. Wir haben bereits jetzt interessante Anmeldungen aus der Region und auch überregional kommt die Veranstaltung sehr gut an.“, so Felix Gronau. Zukünftige Veranstaltungen des Social Media Buffet® sollen auf andere Branchen ausgeweitet werden und auch eine internationale Ausgabe ist geplant.
Die Veranstaltung findet am 18.07.17 von 16-18 Uhr in der Evangelischen Hochschule Nürnberg statt. Noch sind freie Plätze vorhanden. Es wird um Anmeldung über XING gebeten, der Eintritt ist frei.

Über:

BiGeSo
Herr Felix Gronau
Holzgartenstraße 2
91161 Hilpoltstein
Deutschland

fon ..: 09174528470
web ..: http://www.bigeso.de
email : social@bigeso.de

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BiGeSo
Herr Felix Gronau
Holzgartenstraße 2
91161 Hilpoltstein

fon ..: 09174528470
web ..: http://www.bigeso.de
email : social@bigeso.de

Mit Social Media gegen den Fachkräftemangel

Die Firma BiGeSo veranstaltet 1. Social Media Buffet® in Kooperation mit Evangelischer Hochschule Nürnberg (EVHN).

BildDas Social Media Buffet®, von Felix Gronau und Prof. Dr. Kaspers initiiert, soll zeigen welche Anwendungsmöglichkeiten das Gesundheits- und Sozialwesen im Bereich Soziale Medien hat. „Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel kann der Gang neuer Wege Abhilfe schaffen.“, so Felix Gronau, Geschäftsführer der Firma BiGeSo aus Hilpoltstein. Eine Reihe interessanter Sprecher zeigt praxisnah die möglichen Einsatzfelder auf. Lars Kroll vom Amsel e.V. aus Stuttgart erläutert das Thema Selbsthilfe 3.0. Katrin Bruckmüller vom Klinikum Nürnberg berichtet von Erfahrungen mit Facebook und Twitter. Felix Gronau zeigt Möglichkeiten des Social Media Recruitings und erläutert die Bedeutung von Nutzungsrichtlinien. „Die Nutzung sozialer Medien verdrängt insbesondere bei der jüngeren Generation die traditionelle Nutzung von Printmedien aber auch des Internets. Wer Menschen für Unternehmen des Sozial- und Gesundheitswesens gewinnen will, muss diese auf ihren Kanälen ansprechen.“, sagt Prof. Dr. Kaspers, Dozent der EVHN und selbst Unternehmensberater. „Ich bin überzeugt, dass die Auftaktveranstaltung ein voller Erfolg wird. Wir haben bereits jetzt interessante Anmeldungen aus der Region und auch überregional kommt die Veranstaltung sehr gut an.“, so Felix Gronau. Zukünftige Veranstaltungen des Social Media Buffet® sollen auf andere Branchen ausgeweitet werden und auch eine internationale Ausgabe ist geplant.
Die Veranstaltung findet am 18.07.17 von 16-18 Uhr in der Evangelischen Hochschule Nürnberg statt. Noch sind freie Plätze vorhanden. Es wird um Anmeldung über XING gebeten, der Eintritt ist frei.

Über:

BiGeSo
Herr Felix Gronau
Holzgartenstraße 2
91161 Hilpoltstein
Deutschland

fon ..: 09174528470
web ..: http://www.bigeso.de
email : social@bigeso.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BiGeSo
Herr Felix Gronau
Holzgartenstraße 2
91161 Hilpoltstein

fon ..: 09174528470
web ..: http://www.bigeso.de
email : social@bigeso.de

Muvercon verbindet vielfältig – Nachtrag

Time to Change – Top Hardware zu einem fairen Preis!

BildWir von Muvercon haben das Ziel, Dir leistungsstarke Smartphones mit modernster Hardware und smarten Services anzubieten. In günstig!
Unser neustes Flaggschiff-Smartphone Starfall M2 verbindet Dich nicht nur über allerneuste Technik, sondern auch direkt mit Deiner Umwelt. Denn mit Deinem Kauf im Aktionszeitraum kannst Du Dich nicht nur selbst über ein absolutes top Smartphone freuen – Du verschenkst auch Freude, indem Du gleichzeitig soziale Projekte unterstützt. Richtig vielfältig verbunden eben.

Spendenaktion
Klar – wir können nicht allen gleichzeitig helfen. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach unterstützungswerten Projekten gemacht. Gefunden haben wir dabei drei großartige Organisationen, die durch Deinen Kauf des Starfall M2 mit 10 EUR unterstützt werden können. Das tolle daran: Du selbst entscheidest, welche Organisation sich dank Deines Kaufs sich über eine Spende freuen darf. Und das noch tollere daran: Es gibt dabei keine falsche Entscheidung – mit jeder Spende machst Du die Welt ein bisschen besser.

Neugierig auf das Starfall M2?

Verständlich! Hier die Highlights:

Wahnsinnig schnell
dank leistungsstarken Octacore-Prozessor, 4 GB RAM, und 64 GB internen Speicher (erweiterbar durch SD-Karte bis zu 128GB) liefert das M2 ab: Satte Performance mit Android 7 64 Bit.

Absolut flexibel!
Geschäftliche oder Private Nutzung?; Inland oder Ausland?: Alles!
Mit Dual-SIM nutzt Du einfach zwei SIM-Karten. Sogar mit extra schnellem LTE.
Läuft länger
Lange unterwegs? Outdoorurlaub? Oder einfach das Ladekabel vergessen? …Na und?!
Mit dem riesigen 4000mAh Akku läuft Dein M2 eine Ewigkeit.

Bilder, wie sie sonst nur das Auge sieht.
Auf dem brilliantem 5,5 Zoll Full-HD-Display kommen die satten Farben der 13 Megapixel Rück- und 5 Megapixel Front Kamera perfekt dank dual LED Blitz zur Geltung
Einfach (und) sicher
Nie wieder den Zugangscode vergessen – einfach das gesicherte Starfall M2 mit Fingerabdruck entsperren

Gut aufgehoben – der Muvercon Service
Service ist bei uns kein Begriff – Service ist gelebte Philosophy! Muvercon kümmert sich! Egal was kommt – ob Reparatur, Software- oder Hardwareprobleme.
Entsorgung: Wir nehmen Altgeräte aller Marken zurück und entsorgen diese Fachgerecht. Das gilt Garantier Garantie: Zudem bieten wir exklusiv für das Starfall M2 in Kooperation mit dem Unternehmen Sofortschutz günstige Geräteversicherungen an. Ganz einfach mit der „Sofortschutz App“ abschließen und über viele gemeinsame Jahre über das M2 freuen.

Ein echtes WOW-Schnäppchen
Das Muvercon M2 ist ab sofort zum Einführungspreis von 333,33 EUR* an (limitierte Stückzahl, so lange Vorrat reicht) in den Varianten grau und gold verfügbar.

Bereiten Sie sich und sozialen Organisationen eine Freude und sichern Sie sich gleich Ihr Muvercon Starfall M2 auf Muvercon.com!

Über:

Muvercon UG
Herr Constantin Piffer
Mattenbergstraße 64-66
34132 Kassel
Deutschland

fon ..: 015739234111
web ..: http://www.muvercon.com
email : vertrieb@muvercon.de


Muvercon® Ihr Partner für innovative Elektronikprodukte!

Wir stellen uns vor…

Muvercon® ist eine StartUp-Marke aus Nordhessen. Die Marke wurde 2014 von der Piffer Handels UG, unter dem Geschäftsführer Constantin Piffer gegründet. Seither produziert das Elektronik-Unternehmen, Smartphones für den europäischen Markt.
Die Marke Muvercon® hat sich bereits stark, innerhalb des ersten Wirtschaftsjahres, auf dem Markt etabliert. Besonders ergab sich dies aus der Vielzahl der Medienberichte und der Marketingstrategie des Unternehmens, sowie der preisgünstigen und innovativen Produkte.
2015 wuchs der Wert des Unternehmens und der Gesamtumsatz um satte 400% an. Die Verkäufe der Produkte, erstreckten sich im gesamten europäischen Raum.
Im Jahr 2016 wurde das Unternehmen, im Rahmen der CeBIT und Hannover Messe mit dem Industrie- & Innovationspreis ausgezeichnet. Dabei lag das besondere Augenmerk auf der Smartphonereihe „Universe“, die unter allen Einsendungen hervorstach.
Die Initiative Mittelstand würdigte dies mit 2 der begehrten Auszeichnungen.

Für Sie heute da…

Constantin Piffer
CEO – Piffer Handels UG (hb)

Unsere Produkte:
o Universe M1
o Starfall M1
o KFZ Universal Premium Halterung LFQ
o Ab August / September 2017 Muvercon Starfall M2

Individuelle Produkte:
o Smartphones nach Kundenvorgabe (Outdoorhandys)
o Tablets
o Zubehör für Smartphones / Tablets
o Mini – Pc

http//www.muvercon.com / Facebook.com/muvercon / Twitter.com/muvercongermany
Muvercon ist eine eingetragene Marke der Piffer Handels UG (hb) – Copyright 2017

Pressekontakt:

Muvercon UG
Herr Constantin Piffer
Mattenbergstraße 64-66
34132 Kassel

fon ..: 015739234111
web ..: http://www.muvercon.com
email : vertrieb@muvercon.de

Euregio-Aachen: regional, aktuell, unabhängig

Vielen Menschen fehlt heute der kostenlose Zugang zu Nachrichten und Informationen. Dadurch verlieren sie den Anschluss an die gesellschaftliche Teilhabe. Genau hier setzt Euregio-Aachen an.

BildEuregio-Aachen ist das größte unabhängige Online-Magazin der Region Maas-Rhein.

Nachrichten, Informationen und Termine aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Brauchtum und Gesellschaft werden tagesaktuell den Lesern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Diese können wahlweise auf die Website www.euregio-aachen.de, die Facebookfanpage www.facebook.com/euregioaachen oder die Apps für IOS und Apple zurück greifen. Was die meisten Leser auch per Push-Nachrichten tun.

Täglich greifen mehr als 70.000 Leser über die sozialen Netzwerken auf die Informationen von Euregio-Aachen zu.

Gegründet wurde Euregio-Aachen 2013. Mittlerweile ist das Online-Magazin zu einer festen Größe in der Medienwelt des Dreiländerecks Deutschland, Belgien und den Niederlanden geworden.

Euregio-Aachen kooperiert mit dem Presseservice DN-N, Profi-Press und Newsweek Kreis Euskirchen. Dadurch wird die Berichterstattungen gerade in den ländlichen Eifel und Voreifelgebieten intensiviert.

Da im Rheinland der Karneval eine große Bedeutung hat kooperiert Euregio-Aachen hier mit dem Düsseldorfer Ansichten, Kölsche Fastelovend Eck, Bonner Bilder und dem Siegburger Fastelovend Eck. So erreicht Euregio-Aachen eine Berichterstattung über das karnevalistische Treiben von Aachen über Heinsberg nach Düsseldorf, Köln, Bonn, Siegburg, die Eifel und die Dürener-Jülicher-Bucht. Im Karneval ein absolutes Alleinstellungsmerkmal alle karnevalistischen Hochburgen im Rheinland in der Berichterstattung „unter einer Kapp“.

Die Berichterstattung ist für Behörden, Verwaltungen, Vereine, demokratische Parteien, Kirchen, Unternehmen und Organisationen kostenlos.

Über:

Euregio-Aachen
Herr Günter Kreutz
Schwalbenweg 9
52078 Aachen
Deutschland

fon ..: 0241
web ..: http://www.euregio-aachen.de
email : euregio-ac@t-online.de

Euregio Aachen.de ist das größte unabhängige Online-Magazin der Region. Es werden Nachrichten/News/Informationen aus den Bereich Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur und Brauchtum veröffentlicht. Ziel ist es jedem Menschen in der Euregio kostenlose Informationen zugänglich zu machen, zu Sicherung der (politischen) Bildung und gesellschaftlichen Teilhabe.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Das Kreativ-Haus
Frau Brigitte Averdung-Häfner
Neustraße 4
52249 Eschweiler

fon ..: 02403
web ..: http://www.das-kreativ-haus.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons