Experten

now browsing by tag

 
 

New Work Future: Die lernende Organisation

Mit der Konferenzreihe New Work Future präsentiert die Ministry Group Führungsverantwortlichen und Nachwuchstalenten regelmäßig spannende Einblicke in das große Themenfeld „Zukunft der Arbeitswerte“.

BildDas Thema „New Work“ ist derzeit in aller Munde. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Der Begriff wurde vom Philosophen Frithjof Bergmann geprägt, der als Begründer der New Work-Bewegung gilt.

Unter „neuer Arbeit“ versteht Bergmann die Überwindung der reinen Lohnarbeit, Ziel der Arbeit ist für ihn vielmehr die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und Kreativität. Es geht um Freiheit, Selbstständigkeit und Gemeinschaft – um schließlich eine Arbeit auszuüben, die man „wirklich, wirklich will“.

Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wie so eine Arbeit aussehen könnte?

Eine Art der (Zusammen-)Arbeit, die jeder Mitarbeiter eines Unternehmens wirklich will? In diesem Kontext fallen oft Begriffe wie Transparenz, Motivation, flache Hierarchien und Mobilität – flexible Arbeitszeiten und -orte jenseits des Büros.

Wir sind davon überzeugt, dass wir Arbeit und Führungskultur in Zukunft neu denken, vielleicht ganz neu definieren müssen. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch über diese und weitere Themen auf der nächsten New Work Future Konferenz.

Unter den Speakern am 14. und 15. Juni 2018 werden unter anderem Prof. Götz W. Werner (dm), Michael Trautmann, Gabriele Fischer (brand eins), die Journalistin Inga Höltmann (tagesspiegel, ZEIT, Deutschlandfunk Kultur), Prof. Stephan Sonnenburg, Sigurd Jaiser (sipgate) und die SIEMENS-Managerin Sabine Kluge sein.

Unsere Experten stehen den Teilnehmern außerdem in kleinen Diskussionsrunden im Open Space-Format als Ratgeber zur Seite: so können Sie ihre individuellen Themen gemeinsam diskutieren. Als Vertreter der „Generation Y“ diskutieren auch einige Studenten mit.

Die New Work Future-Konferenz findet am 14. und 15. Juni 2018 in Hamburg statt.
Alle Infos finden Sie unter newworkfuture.de.

Über:

Ministry Group
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 27 15 15 30
web ..: https://www.ministrygroup.de/
email : christian.grollmann@ministrygroup.de

Wir sind die inhabergeführte Ministry Group und bündeln verschiedenste Fachkompetenzen unter einem eng vernetzten Dach. Deshalb bieten wir Lösungen entlang der gesamten Kunden-Kontaktkette an. Alles aus einer Hand.

Werbung, Software, digitale Transformation, Social Media oder Videoproduktion – heutzutage verändern sich Standards dermaßen schnell – online sowie offline – dass es schwierig sein kann, den Überblick zu behalten. Schön, wenn für die essentiellen Fragen ein kompetenter Partner zur Seite steht, der sich bestens auskennt.

Zu uns gehören die Werbeagentur zwhy, das Softwarehaus Napsys, die Social Media und PR-Agentur AntTrail, die Video- und Bildproduktion 6ft Rabbit Productions sowie die Digital Motion GmbH, unsere strategische Unternehmensberatung für digitale Transformation und Data Analytics.

Wir sind die einzige New Work Agency Group Deutschlands. Was bedeutet das? Expertise verbinden wir mit Lebensfreude – dadurch entstehen kreative Lösungen, die begeistern. Wir lernen und entscheiden gemeinsam. Selbstständigkeit, Gemeinschaft und Freiheit werden bei uns gelebt. Auf diese Weise entsteht Innovation, von der wir und unsere Kunden profitieren.

Unternehmen wie Procter & Gamble, Hamburger Sparkasse, Mitsubishi, OTTO Group, XING und Nikon sind nur einige der Kunden, die uns seit Jahren vertrauen.

Deshalb sind wir bereits seit 1999 stolz auf das, was wir tun.

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Ministry Group
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg

fon ..: +491713244378
email : christian.grollmann@ministrygroup.de

HSMA feiert Premiere mit HR 4.0 Day in München

Der Branchenverband organisierte in Kooperation mit der Personalmesse TALENTpro den ersten HR 4.0 Day mit Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion über die Hotellerie als Arbeitgeber in der Zukunft.

BildDie Hospitality Sales & Marketing Association e.V. (HSMA) widmet sich neben den relevanten Vertriebs- und Marketingthemen zukünftig auch dem Arbeitgebermarketing, bzw. dem Employer Branding. Hier wurde sogar ein eigener Fachbereich geschaffen.
HSMA Fachvorstand Employer Branding und Entrepreneur Isabel Zadra ist zufrieden mit dem ersten HR 4.0 Day: „Wir haben für unsere Mitglieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt, bei dem es unter anderem um innovative Recruitmentmethoden, Best Practice Beispiele in der Hotellerie oder Rechtssicherheit in Bezug auf die Personalakquise ging. Hier konnten wir zahlreiche Experten aus der Branche gewinnen, die unsere Teilnehmer mit ihren Vorträgen begeisterten“, so die Personal Life Coach.

Nicole Kobjoll, Inhaberin des mehrfach preisgekrönten Schindlerhof Nürnberg, informierte in ihrem Vortrag über die zahlreichen Maßnahmen, die sie erfolgreich im eigenen Betrieb umsetzte. Dazu gehören neben einem umfangreichen Fortbildungsprogramm auch die Zusammenarbeit mit Hochschulen und die Schaffung eines eigenen TV-Kanals. „Wenn wir Einstellungsgespräche führen, wird das gesamte Team in den Prozess involviert, denn das beste Gefühl wer bei uns am besten reinpasst, hat das Team selbst“, so die Unternehmerin.
Henrik Zaborowski, Recruitingspezialist und Blogger, mahnte in seinem Vortrag an, bei der Suche von neuen Mitarbeitern auch darauf zu achten, Stellenanzeigen on- und offline zu überdenken und vor allem online zielgruppenspezifischer zu agieren.

Sarah Dönnebrink, Human Relations Manager Employer Branding bei der Motel One GmbH: „Spannende Gespräche, inspirierender Input und eine tolle Organisation – ich nehme vom #hrd18 neue Ideen sowie viel Motivation mit und freue mich auf weitere HSMA-Veranstaltungen zum Thema HR.“

Die HSMA Deutschland e.V. will den Verbandsmitgliedern mithilfe von neuen Events – neben weiteren innovativen Veranstaltungsformaten, wie beispielsweise den etablierten Barcamps – Plattformen bieten, um sich gegenseitig austauschen und das eigene Wissen erweitern zu können.

Das Event für Arbeitgebermarketing in München war eine gemeinsame Veranstaltung der HSMA Deutschland e.V., des HRM Research Institute sowie der børding messe, die parallel die erste TALENTpro, das Expofestival für die Lösungen im Recruiting, Talentmanagement & Employer Branding präsentierten.

Neben dem HSMA HR 4.0 Day ergänzen zahlreiche Fachevents das vielfältige Veranstaltungsangebot des Fachverbandes für das Jahr 2018: Dazu gehört zum Beispiel der HSMA eDay im Juni in Berlin, das HR/Employer Branding Camp im September, das beliebte Hotelcamp im Format eines Barcamps im Oktober, das micecamp im August oder der HSMA MICE Day im November.

Weitere Informationen unter http://www.hsma.de/events.

Über:

HSMA Deutschland e.V.
Frau Lea Jordan
Lossenweg 2
56170 Bendorf
Deutschland

fon ..: +49 (0)2622 – 907 38 – 0
web ..: http://www.hsma.de
email : info@hsma.de

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.200 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, E-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.
Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen in Form von Fachkongressen, Roadshows und Barcamps zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitality-Branche unabdingbar ist.

www.hsma.de

Pressekontakt:

L&T communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

HSMA e.V. startet zukunftsweisende Facheventreihe für die Hotellerie

Zentrale Themen sind Marketing, Vertrieb und Personalmanagement. Den Auftakt bildet hierbei der HSMA HR 4.0 Day im Rahmen des Expofestivals TALENTpro.

BildDie HSMA Deutschland e.V. will den Verbandsmitgliedern mithilfe von neuen Events – neben weiteren innovativen Veranstaltungsformaten, wie beispielsweise den etablierten Barcamps – Plattformen bieten, um sich gegenseitig austauschen und das eigene Wissen erweitern zu können.

„Es ist wichtig, dass wir uns vor allem den Themen widmen, die unsere Mitglieder im Hotelalltag aktuell am meisten beschäftigen. Fragestellungen wie beispielsweise Mitarbeiter aktiv an das Unternehmen gebunden werden können oder junge Menschen für unsere vielfältige Branche zu begeistern, spielen hier eine große Rolle. Somit haben wir ein Veranstaltungsformat entwickelt, um Lösungsansätze aufzuzeigen“, so Isabel Zadra, Vorstandsmitglied des HSMA Deutschland e.V. und Verantwortliche für den Fachbereich Mitarbeiter.

Im Rahmen des Expofestivals TALENTpro stellt die HSMA ein zielgruppenspezifisches Fachprogramm speziell für die Hotellerie zusammen. Der Deep Dive Employer Branding & Recruiting in der Hotellerie ist eine gemeinsame Veranstaltung der HSMA Deutschland e.V., des HRM Research Institute sowie der børding messe und findet in der orange bar – einer Eventlocation in München – statt.
Die Organisatoren bieten den Teilnehmern am 22. März 2018 inspirierende Keynotes, konkrete Best Practice Cases und Raum für Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Kolleginnen. Darüber hinaus wird es eine exklusive Führung über den Motel One Campus, ein Networking Get-Together im innovativen Hotel Happening THE LOVELACE, Zeit für einen individuellen Besuch der Messe sowie zum Abschluss die TALENTpro After-Show-Party geben. Das Format des HR 4.0 Days richtet sich an Hotelinhaber und -betreiber, Geschäftsführer, Personalexperten aus der Hotelbranche, Fach- und Führungskräfte aus der Hotellerie mit dem Schwerpunkt Recruiting, Talent Management & Employer Branding.

Neben dem HSMA HR 4.0 Day ergänzen zahlreiche Fachevents das vielfältige Veranstaltungsangebot des Fachverbandes für das Jahr 2018: Dazu gehören z.B. der HSMA eDay im Juni in Berlin, das beliebte Hotelcamp im Format eines Barcamps im Oktober, der HSMA MICE Day im November oder das HR/Employer Branding Camp im September.

Weitere Informationen unter http://www.hsma.de/events.

Über:

HSMA Deutschland e.V.
Frau Lea Jordan
Lossenweg 2
56170 Bendorf
Deutschland

fon ..: +49 (0)2622 – 907 38 – 0
web ..: http://www.hsma.de
email : info@hsma.de

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.200 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, E-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.
Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen in Form von Fachkongressen, Roadshows und Barcamps zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitality-Branche unabdingbar ist.

www.hsma.de

Pressekontakt:

L&T communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Neuer HSMA Vorstand gewählt

Die Mitglieder der Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. (HSMA) wählten im Rahmen der Jahreshauptversammlung während der Tourismusmesse ITB Berlin einen neuen Vorstand.

BildGeorg Ziegler wurde als Präsident bestätigt, nachdem er am 30. November 2017 in München bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Interimsvorstand gewählt wurde. In Zukunft unterstützen ihn Zeèv Rosenberg, Hoteldirektor des Berliner Boutique Hotel i31 und Lars Dünker, CIO der Derag Livinghotels bei seiner Tätigkeit im Vorstand des Vereins neben den bestehenden Fachvorständen.

„Wir freuen uns, dass wir nun das Vorstandsteam vervollständigt haben und damit unsere Arbeit als Branchenverband erfolgreich fortsetzen können. Es gibt zahlreiche Aufgaben im Verband und in der Branche, die wir nun gemeinsam mit Schwung anpacken werden“, so Georg Ziegler, Präsident der HSMA Deutschland e.V.

HSMA-Vorstand Georg Ziegler präsentierte den Mitgliedern auf der 48. Jahreshauptversammlung den Jahresbericht des Präsidiums und der Geschäftsstelle. Darüber hinaus wurden neben der Wahl des neuen Vorstandes die Regionaldirektoren als Mitglieder des Beirats bestätigt.

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.200 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, E-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.

Foto: Lars Dünker, Georg Ziegler und Zeèv Rosenberg (v.l.n.r.).

Über:

HSMA Deutschland e.V.
Frau Lea Jordan
Lossenweg 2
56170 Bendorf
Deutschland

fon ..: +49 (0)2622 – 907 38 – 0
web ..: http://www.hsma.de
email : info@hsma.de

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.000 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, e-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.
Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen in Form von Fachkongressen, Roadshows und Barcamps zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitality-Branche unabdingbar ist.

Pressekontakt:

L&T communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Hotelcamp wird 10 Jahre alt und sucht neue Location

Anlässlich des Jubiläums suchen die Veranstalter mithilfe einer öffentlichen Ausschreibung eine neue Location in Deutschland. Bewerbungen dürfen bis zum 15. Februar 2018 eingereicht werden.

BildDie Organisatoren haben sich für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Bewerbungen von Veranstaltungslocations sollen als Video-Clip eingereicht werden; aber auch via Text und Bild, Audiobotschaft oder Ähnliches ist möglich. Wichtig ist, dass die Sollkriterien erfüllt werden. Die kreativsten Einsendungen werden anschließend öffentlich präsentiert und zu einem Voting freigegeben.

„Die Location kann sich überall in Deutschland befinden – egal ob Nord oder Süd, Ost oder West. Wir sind offen für jeden Standort. Dabei würden wir jedoch gerne einen Standort abseits des großen Geschehens bevorzugen, um den Camp-Charakter – so wie in Bendorf die letzten neun Jahre – beizubehalten. Trotzdem haben Stadthotels die gleiche Chance, da letztendlich die Barcamper über den Veranstaltungsort abstimmen und entscheiden sollen. Es kann sich also jeder bewerben. Am besten via Video-Clip“, so Georg Ziegler, Vorstandsmitglied des HSMA Deutschland e.V.

Vor über zehn Jahren einst in Bendorf bei Koblenz ins Leben gerufen, entwickelte sich das damals für die Branche eher ungewöhnliche Veranstaltungsformat eines Barcamps zu einer festen Eventgröße in der deutschsprachigen Hotellerie. Die Organisatoren HSMA Deutschland e.V. und Tourismuszukunft steigerten die Teilnehmerzahlen des Hotelcamps von 80 auf über 150 Personen. Dabei konnten sie auch zahlreiche renommierte Hoteliers und Experten gewinnen, die sich mit den anderen Teilnehmern jedes Jahr im Herbst untereinander austauschten. protel hotel software ist außerdem 2018 ebenfalls wieder als „Gold Sponsor“ dabei.
Um den insgesamt 150 Personen einschließlich der Organisatoren nun auch in Zukunft einen idealen Rahmen bieten zu können, soll das zehnte Hotelcamp in diesem Jahr an einem neuen Standort stattfinden.

Florian Bauhuber, Mitbegründer von Tourismuszukunft und Mitorganisator des Hotelcamps ergänzt: „Der inhaltliche Fokus des Hotelcamps wird sich künftig noch stärker auf die Veränderungen der Hotelbranche durch die Digitalisierung fokussieren. Unser Ziel ist es, die innovativsten Akteure der gesamten Branche an einem Ort zu versammeln, um im bewährten Stil eines echten Barcamps zu diskutieren und um das eigene Fachwissen erweitern zu können.“
Zwei Termine stehen zur Wahl: Das Hotelcamp soll vom 11. bis zum 13. Oktober 2018 oder vom 18. bis 20. Oktober 2018 stattfinden. Die Teilnahmevoraussetzungen finden Bewerber auf www.hotelcamp.de.
Die Organisatoren sichten alle eingegangenen Bewerbungen und treffen anschließend eine Vorauswahl von fünf Locations für das Hotelcamp 2018, die dann im März zum öffentlichen Voting freigegeben werden. Anschließend können die potenziellen Teilnehmer und Interessenten ihren Favoriten wählen.

Über Tourismuszukunft:

Die Zukunft des Tourismus gestalten: Mit diesem Anspruch berät und begleitet Tourismuszukunft touristische Unternehmen und Verbände. Basierend auf dem weit gefächerten Know-how unserer Netzwerkpartner unterstützen wir unsere Kunden dabei, neue Strategien und Lösungen fürs digitale Zeitalter zu finden.
Wir denken über die Zukunft nach – und helfen Ihnen, diese für Ihr Unternehmen zu gestalten. Ob Analyse, Beratung, Schulung oder Umsetzung – für jedes Prozess-Stadium finden Sie im Tourismuszukunft-Team kompetente Partner. Unsere Erfahrung und Flexibilität helfen uns, Sie bei höchst unterschiedlichen Anliegen zu unterstützen. Statt auf Einzelprojekte setzen wir auf Prozesse: So begleiten wir viele unserer Kunden schon seit Jahren – und gestalten gemeinsam mit ihnen den Fortschritt. Dieses gemeinschaftliche Vorgehen ist auch der Grund, warum uns Tourismusdestinationen, Reiseveranstalter, Reisemittler, Branchenverbände und Hotels in ganz Europa vertrauen. Wir beraten nicht nur – wir zeigen unseren Kunden auch, wie sie Neuerungen im Unternehmen umsetzen können. Oft werden wir als Berater zu Innovationsprozessen gebeten – weil man uns zutraut, diesen Aufbruch mit unbekanntem Ziel erfolgreich zu begleiten.

Über:

HSMA Deutschland e.V.
Frau Lea Jordan
Lossenweg 2
56170 Bendorf
Deutschland

fon ..: +49 (0)2622 – 907 38 – 0
web ..: http://www.hsma.de
email : info@hsma.de

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.000 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, e-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.
Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen in Form von Fachkongressen, Roadshows und Barcamps zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitality-Branche unabdingbar ist.

Pressekontakt:

L&T communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Expertenmeinung: Neue Warnzeichen für Zinswende

Bauzinsen auf neuem Jahreshoch +++ Talsohle bei Niedrigzinsen scheint überwunden +++ Investoren unter Druck

Ein Kommentar von Theodor J. Tantzen

BildWer über den Kauf einer Immobilie nachdenkt, wird unweigerlich mit einigen bangen Fragen konfrontiert: Wie hoch werden die Bauzinsen in naher Zukunft noch liegen? Wie lange wird es noch die derzeit so günstige Baufinanzierung geben? Hält das historische Zinstief noch weiter an oder ist die Talsohle allmählich durchschritten? Absolut verlässliche Prognosen in puncto Niedrigzinsen für Investoren kann wohl derzeit niemand mit der erwünschten zuverlässigen Sicherheit geben, denn die Einflussfaktoren auf die aktuellen Bauzinsen hierzulande sind ausgesprochen vielfältig.

Doch bei genauer Betrachtung zeichnen sich klare Trends und unverkennbare Indikatoren ab:

Zehnjährige Bauzinsen steigen wieder über 1,5 Prozent

Seit Mitte Juli ist ein klares Signal auf dem deutschen Bauzinsmarkt zu erkennen. Die Bauzinsen für Immobiliendarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung stiegen nach Angaben der Baufinanziers um 0,2 Prozent auf nunmehr über 1,5 Prozent. Ende Juli wurde sogar ein neues Jahreshoch verzeichnet. Die Talsohle scheint damit tatsächlich überwunden zu sein. Die Markterwartung: Fachleute rechnen derzeit mit langfristig höheren Finanzierungskosten. Kurz: Es wird höchste Zeit für den Erwerb einer Immobilie. Für diese Prognose sprechen einige Fakten.

Zinserhöhung in Amerika

Betrachten wir das ökonomische Umfeld, so stehen die Zeichen unverkennbar auf höhere Zinsen. Nach der ersten Zinserhöhung in Amerika zum Ende 2016 signalisiert unlängst die Europäische Zentralbank (EZB) – wenn auch noch zaghaft – ebenfalls das Ende ihrer expansiven, laxen Geldpolitik.

Aussagen des EZB-Präsidenten Mario Draghi zur zukünftigen EZB-Geldpolitik geben erste Hinweise, dass es in näherer Zukunft zu Änderungen des Leitzinses in Europa kommen wird. Stehen wir vor dem Ausstieg aus der extremen Niedrigzinspolitik? Jede Änderung am Leitzins wird sich natürlich auf die Bauzinsen auswirken. Für eine Zinsprognose sollte man daher das Verhalten der EZB genau beobachten. Sie bestimmt auch zukünftig in unregelmäßigen Abständen den europäischen Leitzins neu.

Viele Fachleute erwarten alsbald die Erhöhung des EZB-Leitzinses. Mit einer Veränderung des Leitzinses würde die Europäische Zentralbank Einfluss auf die Wirtschaft der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union nehmen. Sieht man sich die Entwicklung der Bauzinsen an, lässt sich sehr deutlich erkennen, welche Auswirkungen die Änderungen am Leitzins auf die Bauzinsen wie auf alle anderen Finanzprodukte der Banken hierzulande hatten.

Die Entwicklung der Bauzinsen steht aber auch in engem Zusammenhang mit den Zinsen der Hypotheken-Pfandbriefe. Ob Bauzinsen sinken oder steigen, hängt auch immer mit von der Entwicklung der Pfandbrief-Zinsen ab, denn Banken refinanzieren das Geld, das sie an Kunden für Immobiliendarlehen geben, durch Pfandbriefe. Seit geraumer Zeit steigen sie.

Anstieg der Inflationsrate und geopolitische Spannungen

Des Weiteren beobachten wir einen Anstieg der Inflationsrate hierzulande und eine nicht zu unterschätzende Auswirkung des Brexits und der geopolitischen Konfliktherde auf die internationalen Märkte und Börsen. So hat die verbale Eskalation zwischen der amerikanischen und nordkoreanischen Staatsführung die Börsen nach unten getrieben. Investoren zögern nicht, sie suchen ertragreichere Anlagealternativen: Bei ihrer Suche nach alternativen Geldanlagen bevorzugen sie in Krisenzeiten bekanntlich stets auch Immobilien.

Bei der Einschätzung der Bauzinsentwicklung darf auch die gute konjunkturelle Lage in Deutschland nicht außer Acht gelassen werden, denn gewöhnlich geht sie mit einem höheren Zinsniveau einher. Eine höhere Nachfrage von Verbrauchern und Unternehmen nach Gütern oder Dienstleistungen sorgt tendenziell für eine stärkere Kreditnachfrage und damit wieder für höhere Darlehenszinsen.

Obendrein erleben wir in gut fünf Wochen Neuwahlen. Wie genau der künftige wirtschaftspolitische Kurs unserer neuen Bundesregierung ausfallen wird, welche Strukturreformen nach der Wahl angepackt werden, ist noch gar nicht zu beurteilen.

Zeichen der Zeit erkennen – handeln

Sicher ist: Durch Beobachtung der allgemeinen wirtschaftlichen und politischen Lage und mit einem Gespür für die Änderungen des Leitzinses lässt sich immerhin eine Tendenz für die Bauzinsentwicklung der näheren Zukunft festmachen. Die Pfandbriefkurve kann Ihnen noch weitere Indizien liefern.

Wer die noch immer recht niedrigen Bauzinsen nicht ungenutzt verstreichen lassen will, sollte jetzt aktiv werden und seine Planungen beschleunigen. Die Zeit des Beobachtens neigt sich dem Ende – handeln ist gefragt, wenn die historisch tiefen Bauzinsen langfristig genutzt werden sollen.

Dabei sollten Sie jedoch klug und bedacht handeln, denn ein schlecht gelegenes oder schlecht geplantes Bauprojekt könnte am Ende teurer werden, als es die Zinsersparnisse bei einer günstigen Baufinanzierung sind. Das Vertrauen in einen renommierten Immobilienexperten mit seiner erstklassigen Expertise sollte dabei genutzt werden!

Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

Über:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info [at] prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Mehr Erfolg und Wachstum für Gesundheits-Dienstleister – Denk- und Arbeitsbuch für Solo-Dienstleister

Ulrike Jung liefert selbständigen Unternehmern in der Gesundsheitsbranche mit „Mehr Erfolg und Wachstum für Gesundheits-Dienstleister“ Tools für die Unternehmensentwicklung.

BildEs gibt für selbstständige Unternehmer in der Gesundheitsbranche viele innere und äussere Hindernisse, die zwischen dem Unternehmer und dem Ziel der erfolgreichen, persönlichen und unternehmerischen Entwicklung stehen. Das vorliegende Buch sieht sich als Denk- und Arbeitsbuch für Trainer, Berater und Gesundheitscoachs, die wachsen und erfolgreicher sein möchten. Praxiserprobte Strategien zeigen, wie die Weiterentwicklung gelingen kann. Viele praktische Beispiele helfen Solo-Unternehmern dabei den eigenen Wachstums- und Erfolgsweg zu finden, ohne dabei die eigenen Prinzipien aus den Augen zu verlieren.

Das Finden des idealen Zielkundens, die erfolgreiche Positionierung mit Alleinstellung und das Entwickeln von passgenauen Lösungen sind nur einige der Themen, die in „Mehr Erfolg und Wachstum für Gesundheits-Dienstleister“ von Ulrike Jung auf ansprechende Weise besprochen und vermittelt werden. Die Autorin Ulrike Jung, selbst seit über 20 Jahren erfolgreiche Unternehmerin im Gesundheitsmarkt, gibt ihr umfangreiches Wissen auf anschauliche und leicht verständliche Weise weiter. Alle Themen werden im Hinblick auf die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes behandelt.

„Mehr Erfolg und Wachstum für Gesundheits-Dienstleister“ von Ulrike Jung ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1391-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Fakten in postfaktischen Zeiten starker Wachstumskurs von Nimirum setzt sich auch 2016 fort

Fakten in postfaktischen Zeiten  starker Wachstumskurs von Nimirum setzt sich auch 2016 fort

(Mynewsdesk) Wissensdienstleister verdoppelt Umsatz. Kunden wünschen Informationssicherheit und Schnelligkeit

Leipzig/Bristol, 14.12.2016: Nimirum, Wissensmittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, konnte auch im sechsten Jahr seines Bestehens sein Wachstum spürbar steigern. Der Umsatz hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt. Nimirum erarbeitete 2016 über 30.000 Seiten in Form von Checks, Reports und multidisziplinären Studien. Mittlerweile arbeiten acht Angestellte und 400 Expertinnen und Experten aus 65 Ländern bei und für Nimirum. Eine aktuelle Kundenbefragung zeigt, dass die Wissensdienstleistungen, die das Unternehmen aus Leipzig und Bristol für mittlerweile über 100 Kunden erbringt, vor allem Sicherheit bedeutet.

„Der anhaltende Erfolg von Nimirum ist tollen Kunden und einem engagierten Team zu verdanken, auch auf Expertenseite“, unterstreicht Managing Partner Anja Mutschler. Projekte wie die „Synopse E-Health“ zeigten, dass der multidiziplinäre Zuschnitt der Nimirum-Expertise auch für öffentliche Institutionen attraktiv sei: „Wir sind keine Universität mit festgefügten Strukturen, aber auch keine wissenschaftsferne Beratung“, erklärt Mutschler, die den Bereich Marketing & Sales leitet. Bei der „Synopse E-Health“ handelt es sich um ein Portal, das der Dienstleister für die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle aufbaut. Die Internetseite wird von der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart finanziert.

Eine im Herbst 2016 abgeschlossene Umfrage vermittelte den Wissensnetzwerkern die wichtigsten Gründe für den Einsatz von Knowledge Services. Geantwortet hatten 44 von 200 angeschriebenen Kunden.

* Auf die Frage, warum Wissen outgesourct wird, stimmten 75% folgender Antwort zu: „Input von außen hat uns bislang immer neue Erkenntnisse gebracht, auf die wir intern nicht gekommen wären“.
* Als Ziel in der Projektarbeit gab die überwältigende Mehrheit (92%) an, „vor allem mit guter Qualität zu überzeugen, sowohl Kunden als auch Kollegen.“
* Bei der Frage, ob das Argument Sicherheit, Zeit, Kosten oder Arbeitserleichterung die Teilnehmer dazu bringen würde, einen externen Dienstleister zu buchen, optierten mehr als drei Viertel (79%) für Sicherheit („sichere und richtige Informationen“).
2017 sind Mutschler zufolge Kooperationen mit Unternehmen und Institutionen geplant, um das Portfolio im Bereich Market Research und Studien auszuweiten. Sie profitierten vom eigenen Markenkern: dem Verbund aus handverlesenen Expertinnen und Experten aller Fachbereiche. Die in 65 Ländern ansässigen Insider arbeiteten im Team an den verschiedenen Research-Projekten mit.

„Tatsächlich haben wir durch Experten oder deren Netzwerke Zugriff auf so gut wie jede relevante Expertise“, beschreibt Managing Partner Dr. Christophe Fricker die Erfolge des Partner Managements. „Ein klar definierter, aber flexibler Prozess hilft uns, die Besten für unsere Wissensarbeit zu identifizieren, die dann schnell einsetzbar sind.“ Mittlerweile vereinen Fachleute des internationalen Netzwerks 4.000 Jahre Wissen, rund 200 Doktorhüte und im Schnitt 13 Jahre Erfahrung in Wissenschaft oder Beruf. Sie liefern ihre Expertise in Form von Research, Workshops oder Beratung – stets moderiert und aufbereitet von Nimirum. „Das ist wichtig, damit die Integrität unserer Spezialisten und Kunden gleichermaßen gewährleistet wird. Nimirum steht dabei für verlässliche und belegbare Fakten in angeblich postfaktischen Zeiten“, unterstreicht Fricker, der als Head of Research & Partners für Auftragsbearbeitung und Expertenauswahl zuständig ist.

Die detaillierten Ergebnisse unserer Kundenbefragung erhalten Sie gern auf Wunsch. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0341/580 680 73, oder schreiben Sie an presse@nimirum.info.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im NIMIRUM

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/kswlu5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/fakten-in-postfaktischen-zeiten-starker-wachstumskurs-von-nimirum-setzt-sich-auch-2016-fort-97036

Die Nimirum GbR ist ein Wissensdienstleister mit Sitz in Leipzig und Bristol/GB. Managing Partner sind Anja Mutschler und Dr. Christophe Fricker. Nimirum führt für mittlerweile 100 Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Unternehmensberatungen individuell zugeschnittene Recherchen zu Branchen, Märkten und Kulturen durch. 400 Experten in 65 Ländern decken alle wichtigen wissenschaftlichen Disziplinen ab. Die Rechercheprojekte von Nimirum vereinen wissenschaftliche Sorgfalt und konkrete Anwendbarkeit. Das Portfolio umfasst individuelle Trend- und Marktanalysen für alle Projektphasen, den Kulturcheck sowie multidisziplinäre Kommunikationsanalysen. Ni-Mirum ist lateinisch und bedeutet kein Wunder. Das Logo von Nimirum ist der Rüsselfisch, der sich durch aktive Wahrnehmung und soziale Intelligenz auszeichnet.

http://www.nimirum.info

http://www.nimirum.uk

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/fakten-in-postfaktischen-zeiten-starker-wachstumskurs-von-nimirum-setzt-sich-auch-2016-fort-97036

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/kswlu5

Besitzerwechsel bei FireEx Consultant

Bea Costa und Daniel Zellweger übernehmen 100 Prozent der Gesellschafteranteile

Kürzlich haben die Inhaber der RICO Sicherheitstechnik AG Daniel Zellweger und seine Frau Bea Costa hundert Prozent der Gesellschafteranteile an der FireEx Consultant GmbH von Richard Siwek übernommen. Die FireEx Consultant GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen im Bereich des Explosions- und Brandschutzes. „Es ist uns wichtig, dass die Erfolgsgeschichte von FireEx Consultant fortgeführt wird und wir weiterhin Zugang zu kritischem und ungefiltertem Know-How und Feedback von Experten zu unseren Produkten und Dienstleistungen erhalten“, sagt Zellweger. Neben Richard Siwek wird auch Stefano Cavallin weiterhin für die FireEx Consultant GmbH tätig sein und unabhängige Beratungsdienstleistungen anbieten. Aktuell ist die FireEx Consultant auf der Suche nach weiteren Beratern, die durch Richard Siwek ausgebildet werden und ihm eine schrittweise Arbeitszeitreduktion ermöglichen sollen.

Know-how for safety
Die in Herisau in der Schweiz ansässige RICO Sicherheitstechnik AG entwickelt und vertreibt seit 1988 unterschiedliche Komponenten zur Explosionsentkopplung. Mit Hilfe hochwertiger Produkte wie Explosionsschutzventile (Ventex®) und Explosionsschutzschieber sichert das Unternehmen Betriebe und schützt industrielle Anlagen vor der Ausbreitung von Explosionen. Die Lösungen kommen überwiegend in der Pharmaindustrie, Chemie/Petrochemie, in Forschungslabors, Silos, Mühlen, Trocknern und Abscheidern sowie Absauganlagen zum Einsatz. Darüber hinaus gehören auch Luftabsperrklappen, die Lüftungskanäle 100% gasdicht absperren können und den seltenen Vorteil bieten, die Dichtigkeit im eingebauten Zustand einfach zu überprüfen, zum Portfolio der Spezialisten. Mögliche Anwendungsgebiete hierfür sind unter anderem die Pharmaindustrie (z.B. Isolatoren), Kernkraftwerke, Militär/Zivilschutz, Chemie/Petrochemie, Forschungslabors oder auch Spitäler. Dabei steht die Sicherheit immer an erster Stelle. Zuverlässigkeit, Erfahrung, Innovation und Flexibilität sind Eigenschaften, die Rico Sicherheitstechnik AG ebenso auszeichnen, wie die Berücksichtigung individueller Wünsche oder die Entwicklung von Sonderausführungen. Auch die Beratung und Unterstützung der Kunden bei der Wahl der passenden Komponenten wird seitens eines Expertenteams gewährleistet. Die Rico Sicherheitstechnik AG ist nach ISO 9001:2008 und ATEX Richtlinie 94/9/EG zertifiziert. Im Bereich Explosionsschutz wird für jede Komponente eine ATEX-Baumusterprüfung unter verschiedensten Prozessbedingungen durchgeführt und auch bei den gasdichten Luftabsperrklappen führt das Unternehmen verschiedene, zum Teil kundenspezifische Qualitätstests durch. Diese richten sich nach den Anforderungen der jeweiligen Anwendung. Grundsätzlich wird bei Rico Sicherheitstechnik AG jedes einzelne Produkt endgeprüft. Dieser Grundsatz garantiert seit über 25 Jahren höchste Qualität für maximalen Sicherheitsanspruch.

Firmenkontakt
RICO Sicherheitstechnik AG
Aleksandar Agatonovic
St.Gallertstrasse 26
9100 Herisau
+41 (0) 713511051
info@rico.ch
http://www.rico.ch

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
info@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Unternehmerischer Stillstand?

Dr. Peter Aschenbrenner ist der Klarheits-Experte für Unternehmen

Unternehmerischer Stillstand?

Dr. Peter Aschenbrenner ist der Klarheits-Experte für Unternehmen in der Krise.

Gerade wenn es nicht läuft, neigen wir dazu, uns Situationen schön zu reden. So geht es Führungskräften auch. „Arbeitnehmer kündigen, einen komplett anderen Kurs einschlagen, alte Gewohnheiten ablegen – das fällt niemandem leicht“, weiß Dr. Peter Aschenbrenner. Als Trainer, Berater und Coach arbeitet er mit seinem Team tagtäglich daran, dass seine Klienten die Augen vor der Wahrheit nicht verschließen.

„Mein Team und ich begleiten Unternehmen, die nicht mehr adäquat vorwärtskommen“, so Dr. Aschenbrenner. Häufig ist die Situation nicht pechschwarz, sondern nur angegraut. Doch um das zu sehen und zu erkennen, welche Schraube gedreht werden muss, damit es wieder reibungslos läuft, ist in der täglichen operativen Hektik so gut wie unmöglich. „Mein Team und ich bringen die nötige Erfahrung sowie Hingabe und Hartnäckigkeit mit, um Veränderungsbedarf zu erkennen sowie die nötigen Schritte umzusetzen.“

Dr. Aschenbrenner weiß, wer Ziele erreichen möchte, der muss kämpfen. „Man darf aber auch nicht aufhören, wenn man sie erreicht hat.“ Sein Team und er sind dafür bekannt, dass sie nichts schönfärben. Sobald sie Missstände erkennen, drehen sie keine Schleifen, sondern sagen auf den Punkt, wo gerade etwas schiefgeht. Dabei laufen sie Gefahr, zu polarisieren. „Aber das Risiko gehe ich bewusst ein“, sagt Dr. Aschenbrenner. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund, sondern bleiben am Ball, bis es beim Klienten wieder vorwärtsgeht.

Mitunter haben seine Klienten schon erkannt, dass Veränderungsbedarf herrscht. „Wir zeigen dann, wo der Hebel angesetzt werden muss“, erzählt Dr. Aschenbrenner. Als anerkannte Experten für strategische Ausrichtung, Kommunikation, Zeitmanagement und mentale Fitness wissen seine Trainer und er stets, welche Methoden benötigt werden und finden die richtigen Hebel, um die Situation zu verbessern.

Nähere Informationen unter http://www.peteraschenbrenner.de/

Das Unternehmen tritt auf der Stelle, wird vom Wettbewerb überholt und erreicht die gesteckten Ziele nicht? Dr. Peter Aschenbrenner ist keiner der schönfärbt. Er bringt klar und deutlich auf den Punkt, wenn ihm Schieflagen auffallen. Zusammen mit seinem Team steht er deshalb für effiziente Trainings, Beratungen und Coachings. Mit Hingabe und Hartnäckigkeit lösen sie Stillstand auf, setzen die richtigen Hebel für wirkungsvolle Veränderungen und haben stets die passende Methode an der Hand, um die Situation zu verbessern. So finden sie gemeinsam mit ihren Kunden Lösungen, die funktionieren. Effizient – punktgenau – direkt.

Kontakt
Dr. Peter Aschenbrenner
Peter Aschenbrenner
Hochfirststraße 21
70569 Stuttgart
+49 711 674 183 70

info@peteraschenbrenner.de
https://www.peteraschenbrenner.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons