Erwachsene

now browsing by tag

 
 

10 Jahre Mutismus-Beratungs-Zentrum unter der Leitung von Frau I. Emmerling – Kompetent, unabhängig, kostenlos

Kinder, die außerhalb der Familie oder in bestimmten Situationen nicht sprechen, leiden unter Mutismus. Seit zehn Jahren berät das Mutismus Beratungs Zentrum (MBZ) www.mutismus.net kostenlos Eltern.

BildStarnberg, 29.10.2017 Gegründet wurde das MBZ – www.mutismus.net – von Frau Irmgard Emmerling, system. Familientherapeutin. Pro Jahr beantwortet das MBZ 130-150 Anrufe aus dem In- und Ausland. Die durchschnittliche Beratungszeit liegt dabei 30 – 45 Minuten.
Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit einer Schilderung der momentanen Situation. Z.B.: „Unsere Tochter ist inzwischen 5 Jahre und sie geht seit drei Jahren in den Kindergarten. Kaum betreten wir den Kindergarten, hört sie auf zu sprechen. Ihre Mimik erstarrt und sie geht dann steif. Die Erzieherinnen haben sie noch nie sprechen gehört. Sie singt nicht, ißt und trinkt nicht und im Stuhlkreis schweigt sie. Sie spielt neben den Kindern, sucht keinen direkten Kontakt zu ihnen. Wenn sie sich weh getan hat, weint sie nicht; sie zeigt keine Gefühlsregung. Nun beginnt die Vorschule und jetzt äußern die Erzieherinnen, dass etwas geschehen soll. Wir waren beim Kindergarzt, der meinte, wir sollen noch abwarten. Wir warten aber bereits zwei Jahre darauf, dass unsere Tochter aktiv wird und außerhalb der Familie spricht. Übrigens daheim spricht sie viel, sagt uns, was wir tun sollen und reagiert sehr empflindlich, wenn wir nicht sofort das tun, was sie sich wünscht. Sie ist auch sehr wählerisch im Essen.
Unsere größte Sorge ist jetzt die Schuleignungsprüfung. Was, wenn sie dort nicht spricht. Kann sie normal eingeschult werden und was ist zu tun, dass sie das Schweigen überwindet?“
Die Beratung von Eltern mit Schulkindern hat meist eine andere Fragestellung, wie z.B.: „Muss sie/er die Schule wechseln, weil sie/er nicht spricht; weil sie/er die Mitarbeit verweigert?“
Verhaltensweisen von mutistischen Kindern
Selektiver Mutismus, das Schweigen in bestimmten sozialen Situationen, ist eine Angstreaktion. Diese Angst hemmt das Kind, sich verbal zu äußern. Diese sprachliche Blockade kann sich in erstarrter Mimik, leerem Bllick, eingeschränkten Gesten fortsetzen. Weitere Persönlichkeitsbesonderheiten des mutistischen Kindes können zwanghafte Verhaltensweisen, abweichendes Essverhalten, Ein- und Durchschlafstörungen sowie dominantens und aggressives Verhalten (meist nur im häuslichen Bereich) sein.
Geschlechterverhältnis bei Mutismus
Von Mutismus sind mehr Mädchen als Jungens betroffen (Verhältnis 1.2 : 2). Wir vermuten eine viel höhere Dunkelziffer, denn die Kinder fallen durch ihr Schweigen weniger auf. Erzieher und Pädagogen kennen den Begriff „elektiver oder selektiver Mutismus“ häufig nicht und deuten das kindliche Verhalten als Sturheit, Trotz oder extreme Schüchternheit.
Diagnose und Therapie
Weil dieses Störbild häufig falsch gedeutet wird, verzögert sich die Diagnostik und der Start einer wirkungsvollen Therapie. Es ist durchaus denkbar, dass das betroffene Kind schweigend die Kindergartenzeit und die Grundschulzeit meistert, spätestens in den höheren Klassen geschieht neben dem sozial-emotionalen oft auch ein kognitver Einbruch. Kinder, die sich nicht am Unterricht beteiligen, nicht nachfragen und die sich ständig kontrollieren nicht zu sprechen, keinen Laut von sich zu geben, deren Energiekapazität bricht mehr und mehr ein. So kann es geschehen, dass bei durchaus gutem kognitiven Potential das Kind zunehmend lernschwach wird.
Eine rechtzeitige Therapie ( z.B. www.mutismus-therapie.de) kann einem chronischen Verlauf entgegenwirken. Die Unwissenheit des Umfelds, der Ärzte und der Pädagogen, das Vertrösten („Das wird schon werden“) hemmen häufig die Aktivitäten der besorgten Eltern, denn sie vertrauen darauf, dass die Fachpersonen mehr Wissen haben als sie selbst.

Über:

10 Jahre MBZ
Frau Irmgard Emmerling
Wittelsbacherstr. 2a
82319 Starnberg
Deutschland

fon ..: 08151.55 64 150
web ..: http://www.mutismus.net
email : laluelle@t-online.de

Dies war der Beweggrund von Frau I. Emmerling das MBZ zu gründen. Sie ist Eltern auf Ihrer Suche nach fundierter Beratung, rascher Diagnostik und wirksamer Therapie ein gutes Gegenüber. Das MBZ schließt eine Lücke in der kostenlosen Beratung zu selektivem Mutismus und dies seit 10 Jahren.

Kontakt
Montag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr
können Sie direkt und kostenlos mit Frau I. Emmerling sprechen.
0049 – (0)8151 – 55 64 150

Pressekontakt:

Mutismus-Beratungs-Zentrum
Frau Irmgard Emmerling
Wittelsbacherstr. 2a
82319 Starnberg

fon ..: 08151.55 64 150
web ..: http://www.mutismus.net
email : laluelle@t-online.de

Fähig zu sprechen, aber Angst vor dem Sprechen !? Selektiver Mutismus?

Sprechangst von Kindern außerhalb der Familie ist nicht Schüchternheit sondern selektiver Mutismus.
Der Kindergarten ist oft die erste soziale Situation, in der dieses gestörte Verhalten auffällt.

BildStarnberg, den 10.09.2017 – Immer schon viel es Erik schwer, sich von der Mutter zu lösen. Der Eintritt in den Kindergarten musste abgebrochen werden, weil Erik sich von den Pädagogen nicht beruhigen lies, stumm weinte, sich unter dem Tisch versteckte, nicht aß und nicht trank. Er nahm an keinerlei spielerischen Aktivitäten teil. Ein Jahr später betrat Erik wieder den Kindergarten und wieder integrierte er sich nicht. Er sprach nicht, suchte keine Nähe, saß da und beobachtete das Geschehen.
Als die Erzieherinnen die Eltern auf das auffällige Verhalten ihres Sohnes ansprechen, berichten diese, dass Erik solches Verhalten nur im Kindergarten zeige. Er spräche nicht immer mit den nahen Verwandten, aber er spräche, wenn auch wenig und einsilbig. Erik sei daheim ein fröhliches Kind, manchmal dominant und auch aggressiv, aber auch nur hin und wieder. Was den Eltern auch aufgefallen war: Erik wollte in der Öffentlichkeit nicht essen und nicht trinken. Gerne trug er die gleiche Kleidung, wenn sie das Haus verliesen. Die Ärmel mussten dabei so lange sein, dass die Hände bedeckt waren.
Der eingeschaltete Psychologe stellte nach umfangreicher Diagnostik die Diagnose: selektiver Mutismus mit leichten zwanghaften Zügen. Er riet zu einer teilstationären Aufnahme in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik.
So oder ähnlich ergeht es in Deutschland rund 400.000 Menschen. Sie sprechen in fremder Umgebung nicht oder nur ganz wenig, flüstern manchmal mit einer Erzieherin, einer Lehrerin oder einem Kind. Spontanes Erzählen gelingt nicht. Sie leiden an selektivem Mutismus, einer psychosoziale Phobie mit Verhaltensbesonderheiten. Die ICD-10 (Internationale Klassifizierung von psychischen Störungen) führt dieses Störbild unter der Ziffer ICD 10 F94.0.

Wegen des Mangels an Wissen über Mutismus dauert es oft sehr lange bis die Diagnose gestellt wird. „Bei frühzeitiger Behandlung sind die Prognosen für die Bewältigung von selektivem Mutismus günstig.“ betont Hans Emmerling, Leiter der Praxis für Kinder und Jugendliche mit selektivem oder totalem Mutismus in Starnberg bei München. Er hat sich seit über 20 Jahren auf die Behandlung mutistischer Kinder spezialisiert (http://www.mutismus-therapie.de).
„Das Hauptziel in der Therapie ist die Angst des Kindes in seinem sozialen Umfeld zu verringern und das Selbstwertgefühl und das Vertrauen in die eigenen Kräfte zu steigern. Während der Therapie sind die Eltern aber auch der Kindergarten oder die Schule aktiv involviert.“ so Herr Emmerling.
In ihrer Praxis erzielen Hans und Irmgard Emmerling mit der von ihnen entwickelten MUTARI®-Methode beeindruckende Erfolge. Allein in den vergangenen 10 Jahren gelang es 292 Kindern durch die MUTARI®-Methode nachhaltig aus dem Mutismus herauszuführen. Die MUTARI®-Methode ist eine Kurzzeittherapie, die sich über zweimal drei Wochen und einer dreiwöchigen Integrationspause erstreckt. Bei vielen Kindern zeigen sich schon nach den ersten Therapietagen erste Erfolge: sie beginnen in der Praxis zu sprechen, dann in der Außenwelt und dann in weiteren sozialen Situationen wie z.B. Kindergarten oder Schule. „Das Therapieziel ist nicht nur das Sprechen in der 1:1-Situation, also z.B. mit dem Therapeuten, sondern ein gelungener Transfer in die Außenwelt.“ merkt Hans Emmerling an.

Über:

Kindertherapeutische Praxis für Kinder und Jugendliche mit Mutismus
Herr Hans Emmerling
Wittelsbacherstr. 2a
82319 Starnberg
Deutschland

fon ..: 08151-55 64 155
web ..: http://www.mutismus-therapie.de
email : hansemmerling@aol.de

In ihrer Praxis erzielen Hans und Irmgard Emmerling mit der von Ihnen entwickelten MUTARI-Methode beeindruckende Erfolge. Allein in den letzten 10 Jahren gelang es ihnen 292 mutistische Kinder durch die MUTARI-Methode nachhaltig aus dem Mutismus zu führen. Die MUTARI-Methode ist eine Kurzzeittherapie, die sich über zweimal drei Wochen und einer dreiwöchigen Integrationspause erstreckt. Bei vielen Kindern zeigen sich schon nach den ersten Therapietagen Erfolge: sie beginnen in der Praxis zu sprechen, dann in der Außenwelt und dann in weiteren sozialen Situationen wie z.B. im Kindergarten oder der Schule. „Das Therapieziel ist nicht nur das Sprechen in der 1:1 Situation, also z.B. mit dem Therapeuten, sondern ein gelungener Transfer in die Außenwelt.“ merkt Hans Emmerling an.

„Sie können diese Pressemitteilung (nur ungeändert und ungekürzt) mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Kindertherapeutische Praxis für Kinder und Jugendliche mit Mutismus
Herr Hans Emmerling
Wittelsbacherstr. 2a
82319 Starnberg

fon ..: 08151-55 64 155

FABELhafte Denkanstöße – Kurzgeschichten und Gedichte zum Nachdenken, Schmunzeln und mehr

Elisabeth Alge-Koranda liefert in „FABELhafte Denkanstöße“ inspirierende Nahrung für Herz und Hirn.

BildDieses Buch ist Nahrung für Herz und Hirn. Es ist voller zauberhafter Kurzgeschichten und Gedichte, die berühren und bewegen, in denen ganz viel drinnen steckt und die zum Nachdenken und Schmunzeln anregen. Die vielen phantasievollen Geschichten der Autorin über Menschen, Tiere und sonstige Gesellen und die anregenden Gedichte transportieren auf einfache Weise Wissen, Erkenntnisse und ganz viel Lebensweisheit.

„FABELhafte Denkanstöße“ ist der ideale Impulsgeber für Menschen, die wenig Zeit haben, aber trotzdem gerne abseits vom Alltag über sich selbst und das Leben nachdenken wollen. Die vielen phantasievollen Geschichten der Autorin über Menschen, Tiere und sonstige Gesellen und die anregenden Gedichte transportieren auf einfache Weise Wissen, Erkenntnisse und ganz viel Lebensweisheit – besser als die meisten Ratgeber.

„FABELhafte Denkanstöße“ von Elisabeth Alge-Koranda ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0567-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Gewinnen mit dem Charity Song „Christmas Time“ von Vanessa Tuna

Noch bis zum 31.01.2017 läuft die „Ralphy Relch“-Gewinnspielaktion. Zu gewinnen gibt es tolle Preise vom Europapark, TOMY, Kärcher, signierte Bücher und vieles mehr.

BildRalphy Relch, der Weihnachtselch, ist das neue Maskottchen der Charity-Kampagne „Shout out 4 KIDS“, die von Vanessa Tuna, der Live act Akademie und dem Förderverein Namedancer ins Leben gerufen wurde. Und dieser Weihnachtselch hat sich im neuen Musikvideo von Vanessas neuer Single „Christmas Time“ versteckt. Wer ihn findet, hat Chancen auf tolle Gewinne, nämlich:

2 x 2 Karten für den EUROPA-PARK in Rust

1 x einen Fenstersauger von KÄRCHER

4x das Familienspiel „Pop up Pirate“ von TOMY

1 x eine signierte Ausgabe von „Streetfood“, dem Kochbuch von TV-Koch Mario Kotaska

1 x eine signierte Ausgabe von „Enno, der kleine Elepfant“ von Nicole Bender und Torsten Hoffmann (ab 4 Jahren)

1 x ein Paket von „Schüttgut Stuttgart“ mit ökologischem Kaffeebecher, Zahnbürste, Einkaufstasche und dem Buch „Besser leben ohne Plastik“

3 x 1 Live act Fanpaket mit dem Hörspiel „Das Waldgeheimnis“, CDs von Vanessa, Schlüsselband und USB-Stick

Die Gewinnspielfrage lautet „Wie oft taucht Ralphy Relch, der Weihnachtselch, im Musikvideo „Christmas Time“ von Vanessa Tuna auf?“ Wer die Antwort herausgefunden hat, muss diese einfach bis zum 31.01.2017 an ralphy@shoutout4kids.de schicken. Unter allen richtigen Antworten werden die Gewinne verlost. Video:

Die Teilnahmebedingungen findet man unter www.namedancer.de/de/teilnahmebedingungen
„Shout out 4 KIDS“ möchte auf Kinderrechte weltweit aufmerksam machen.
Konkret bedeutet das vor allem: Helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Individuell und nachhaltig. Gefördert werden Projekte für Kinder im Bereich Gesundheit, Bildung und Talent.

Die Einnahmen von Vanessas neuer Single „Christmas Time“ sowie alle Spenden kommen zu 100% dem Projekt zu Gute. Da es sich um ein internationales Projekt handelt, werden die Gelder direkt in den Ländern eingesetzt, aus denen gespendet wurde.

Am Sonntag den 18.12.2016 ist Vanessa mit „Christmas Time“ im ZDF Fernsehgarten zu sehen.
Ein Interview mit der sympathischen Sängerin am 07.01.2017 bei Radio Energy Stuttgart.

Aber nicht nur das: Auch in den sozialen Netzwerken soll sich der Aufschrei für Kinder verbreiten, indem die Nutzer dazu aufgerufen werden, selbst aktiv zu werden und durch ein „SCHREI“ – Video oder „SCHREI“- Foto den ganz Kleinen unserer Gesellschaft wieder mehr Gehör zu verschaffen.

Alle Informationen unter www.shoutout4kids.de

Über:

Live act International/NAMEDANCER
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons