Embedded

now browsing by tag

 
 

OSR nutzt PikeOS für KI-basierte Automotive Plattform

Sysgo schließt Partnerschaft mit OSR Enterprises AG ab

Die SYSGO AG, führender europäischer Hersteller von Echtzeit-Betriebssystemen, hat ein Partnerschaftsabkommen mit der Schweizer OSR Enterprises AG abgeschlossen, einem Tier-1-Zulieferer für die Automobilindustrie. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird OSR das Betriebssystem PikeOS von SYSGO in seine Multi-Domain-Plattform AI Brain integrieren, eine KI-basierende Plattform für das autonome Fahren und das Internet of Vehicles.

AI Brain wurde entwickelt, um die Strategien globaler Automobil-Zulieferer zur Konsolidierung von Plattformen zu unterstützen und um neue, datenbasierte Geschäftsmodelle sicher umsetzen zu können. Die Plattform kombiniert die Funktionalitäten multipler Electronic Control Units (ECUs) in einer einzigen Multi-Domain-Infrastruktur im Fahrzeug. Mit PikeOS kann OSR Anwendungen sehr sicher konsolidieren, da diese selbst auf der gleichen Hardware strikt voneinander getrennt laufen. PikeOS basiert auf einem sicheren und zertifizierten Separation Kernel, der individuelle Partitionen für unterschiedliche Anwendungen oder Domains kreiert. So unterstützt er sehr effizient Konsolidierungsstrategien, ohne die physische oder die Datensicherheit zu beeinträchtigen. PikeOS hat sich seit über 10 Jahren in der Luftfahrt bewährt und wird bereits von mehreren führenden OEMs aus der Automobilbranche in der Serienproduktion eingesetzt.

„Die bevorstehenden Veränderungen in den Fahrzeugnetzen verlangen von Entwicklern ein hohes Maß an Agilität und Schnelligkeit“, sagt Orit Shifman, Group CEO und Gründerin von OSR. „Ein Kernelement unserer Design-Methodologie ist es dabei, die Datensicherheit sowie die funktionale Sicherheit zu erhöhen und die Compliance mit neuen gesetzlichen Anforderungen sicherzustellen, die wir in dieser neuen Ära der Mobilität erwarten. Die Partnerschaft mit SYSGO, das sichere Betriebssystem und dessen Konformität mit den strikten Anforderungen in Luft- und Raumfahrt passen perfekt zu unserem umfassenden und kompromisslosen Ansatz bei der Sicherheit. Deswegen haben wir SYSGO als Teil unserer Multi-Domain-Management-Logik gewählt.“

Die strikte Trennung von unterschiedlichen auf einer konsolidierten Hardware ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für eine sichere Implementierung. Die Separation schirmt kritische von weniger kritischen Anwendungen ab und verhindert, dass Fehlfunktionen in einer Anwendung oder gar ein Angriff darauf andere Anwendungen in Mitleidenschaft ziehen. Damit ermöglicht sie einen „Security-by-Design“-Ansatz bei der Entwicklung von Anwendungen und Systemen im Automobil. PikeOS unterstützt eine solche Separation auf Single und Multicore MCUs ebenso wie in OSRs Multi-Domain-Architektur. Zu dem Betriebssystem bietet SYSGO seinen Kunden ein umfassendes Safety&Security Manual an und unterstützt sie über den gesamten Lebenszyklus hinweg mit Professional Services bei der Entwicklung und der Zertifizierung von Anwendungen und Systemen.

„Die Integration von PikeOS in die Plattform von OSR stellt für uns einen erheblichen Mehrwert dar“, kommentiert Dr. Ciwan Gouma, verantwortlich für das Business Development Automotive bei SYSGO. Die Gelegenheit, unsere umfassende Expertise bezüglich Daten- und funktionaler Sicherheit in OSRs Multi-Domain-Architektur einzubringen, positioniert beide Unternehmen als Innovator in der Automobilindustrie. Die Kombination von OSRs fortschrittlicher Plattform und unserem sicheren Betriebssystem PikeOS ist ein Game Changer bezüglich der Agilität und der Möglichkeiten, den wachsenden Anforderungen von OEMs in der nächsten Phase der Systemkonsolidierung schnell zu entsprechen.“

Das gemeinsame Angebot wird zweitgleich mit der offiziellen Vorstellung der Multi-Domain-Architektur AI Brain der OSR Enterprises AG auf der IAA New Mobility World während der IAA 2017 vorgestellt, die vom 12.-17. September 2017 in Frankfurt stattfindet – Halle 3.1, Stand C41.

Über:

SYSGO AG
Herr Markus Jastroch
Am Pfaffenstein 14
55270 Klein-Winterheim
Deutschland

fon ..: +49 6136 9948-0
web ..: http://www.sysgo.com
email : marketing@sysgo.de

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

SYSGO ist nach ISO/IEC 27001 zertifiziert

Im November 2016 ist SYSGO von der DQS GmbH nach der ISO/IEC-Norm 27001:2013 zertifiziert worden.

Damit bestätigen die unabhängigen Auditoren der DQS, dass der Hersteller von Betriebssystemen und Entwicklungstools für Embedded-Anwendungen über ein umfassendes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) an allen Standorten verfügt und sichere, dokumentierte Prozesse implementiert hat.

Das integrierte Managementsystem von SYSGO basiert auf einem umfassenden Qualitätsmanagementsystem und Informationssicherheit. Das QM-System bei SYSGO wurde als eines der ersten in Deutschland nach ISO 9001:2015 im Jahre 2015 erfolgreich zertifiziert. Auf Basis dieses Systems hat SYSGO sämtliche Prozesse innerhalb des Unternehmens in Hinblick auf die Effizienz und vor allem die Sicherheit analysiert und optimiert – vom physischen Zugang über die Kommunikationssicherheit bis hin zu Business Kontinuitäts-Management und Compliance.

„Unsere Kunden entwickeln mit unserer Software sicherheitskritische Systeme für industrielle Anwendungen in Luft- und Raumfahrt, Eisenbahn sowie in der Automobilindustrie“, so Sybil VR Kleinmichel, Vice President Quality und CISO bei SYSGO. „Wir unterstützen sie zudem bei der Zertifizierung solcher Systeme. Unsere Kunden müssen sichergehen können, dass Partner wie SYSGO auch bei sich sichere Prozesse implementiert haben und alle wertvollen Daten schützen. Mit der Zertifizierung nach ISO/IEC 27001:2013 geben wir ihnen diese Sicherheit.“

Die ISO/IEC 27001 spezifiziert die Anforderungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems und berücksichtigt dabei auch individuelle Risiken innerhalb der gesamten Organisation. Ziel der Norm ist es, Unternehmen bei der Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit unter Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zu unterstützen.

Über:

SYSGO AG
Herr Markus Jastroch
Am Pfaffenstein 14
55270 Klein-Winterheim
Deutschland

fon ..: +49 6136 9948-0
web ..: http://www.sysgo.com
email : sales-de@sysgo.com

SYSGO bietet seit 1991 Betriebssysteme und Dienstleistungen für Embedded Systeme und ist mit ELinOS Vorreiter für den Einsatz von Linux im Embedded Markt. Für sicherheitskritische Anwendungen liefert das Unternehmen seit 2005 den Hypervisor PikeOS, heute das weltweit erste SIL 4 zertifizierte Betriebssystem für Multicore Prozessoren und Fundament für intelligente Geräte im Internet der Dinge. SYSGO ist der führende europäische Betriebssystemhersteller und unterstützt Kunden wie Samsung, Airbus, Thales, Continental, etc. bei der formalen Zertifizierung von Software nach internationalen Standards für funktionale Sicherheit und IT Security in Märkten wie Aerospace & Defense, Industrial Automation, Automotive, Bahn- und Medizintechnik und Netzwerk-Infrastruktur. SYSGO gehört zum europäischen Thales-Konzern, verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Tschechien, UK und USA und unterhält ein weltweites Vertriebsnetz.

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

KOMPAKTES KRAFTPAKET FÜR DIE INDUSTRIE

PICOSYS 2694 MIT INTEL® CORE™ I5-5300U

KOMPAKTES KRAFTPAKET FÜR DIE INDUSTRIE
PicoSYS 2694

In gerade einmal (BxTxH) 170x114x67 mm Außenmaßen vereinen sich hochwertige und langzeitverfügbare Komponenten mit Core i5 Rechenpower. Der komplett lüfterlose Embedded PC im minimalistischen Gehäuse von der ICO GmbH aus Diez bietet ein umfassendes Einsatzspektrum im industriellen Umfeld.

Mit über 30 Jahren Erfahrung fiel die Auswahl der Hardware ausschließlich auf hochwertige und langzeitverfügbare Komponenten mit perfekt aufeinander abgestimmten Leistungsmerkmalen.

In Bezug auf die Rechenleistung braucht sich der kleine PicoSYS 2694 mit gerade einmal (BxtxH) 170x114x67 mm nicht vor den „Großen“ zu verstecken. Trotz der lüfterlosen Bauweise kommt ein starker Intel® Core™ i5-5300U Prozessor zum Einsatz. Neben den zwei CPU-Kernen samt Hyper-Threading, die mit 2,3 bis 2,9 GHz takten, integriert der Chip auch eine HD Graphics 5500 Grafikeinheit, sowie einen Dual-Channel-Speichercontroller. Die Fertigung erfolgt in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren. In der Grundausstattung wird der PicoSYS 2694 mit einer 120GB schnellen SSD und 8GB Arbeitsspeicher ausgeliefert. Individuelle Anpassungen wie beispielsweise mehr Arbeitsspeicher oder Solid-State-Drives im sicheren RAID-Verbund oder WLAN können auf Kundenwusch von der ICO schon in kleinen Stückzahlen in der hauseigenen Fertigung realisiert werden.

Auch im Bereich der Schnittstellen hat der Embedded PC PicoSYS 2694 von ICO einiges zu bieten: Neben Gigabit-LAN, 2x Mini Displayports und 4x USB3.0 Ports besitzt er zusätzlich die oft benötigte serielle RS232-Schnittstelle. Dies macht ihn zu einem Allroundtalent für die vielfältigsten industriellen Anwendungen, von der Maschinensteuerung über die Messtechnik bis hin zur Visualisierung oder Betriebsdatenerfassung.

Durch die Hutschienenmontage lässt sich der PicoSYS 2694 einfach ohne großen Installationsaufwand in Schaltschränken oder Verteilertafeln befestigen. Zusätzlich besitzt er VESA Bohrungen, um beispielsweise direkt an Monitoren oder Schwenkarmen befestigt zu werden. Auf kleinstem Raum bietet er enorme Rechenleistung in Verbindung mit einer ausgewogenen Anzahl an Schnittstellen zu einem attraktiven Preis.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons