DSGVO

now browsing by tag

 
 

Errichterimpulse 2018: DSGVO, Fachkräftemangel und Digitalisierung im Fokus

Qualifizierungsformat Errichterimpulse kombiniert technische Themen mit Business-Seminaren zu vielseitigen Themen wie DSGVO, Digitalisierung, Recht und Personal.

BildDie Veranstaltungsreihe „Errichter-Impulse“, die im vergangenen Jahr ins Leben gerufen wurde, ist bei vielen Entscheidern der Brandschutz- und Sicherheitstechnik sehr gut angekommen. Das erfolgreiche Programmformat wird daher 2018 mit zahlreichen Seminaren fortgesetzt. Auch in diesem Jahr stehen hochkarätige Netzwerk- und Weiterbildungsangebote auf dem Programm. Geplant ist auch eine Exkursion ins Herz der Digitalisierung, dem Silicon Valley. „Bei der Auswahl der Themen und Referenten haben wir uns an den Wünschen und Bedürfnissen der Facherrichter orientiert“, so Stefan Schraner. „Deshalb stehen auch die Trendthemen Fachkräftemangel und Digitalisierung im Fokus.“
Auf dem Programm der Errichterimpulse 2018 stehen neue, spannende Veranstaltungen für Fachplaner und Facherrichter. Bei den Vorträgen, Seminaren und Workshops geben, wie gewohnt, renommierte Experten fachliche Impulse aus der Praxis für die Praxis. Datensicherheit, technische Seminare, Personal oder Digitalisierung: die Palette der Themen ist ebenso vielseitig, wie die täglichen Herausforderungen der Branche. „Wir wollen mit den Errichterimpulsen gemeinsam mit ausgewählten Experten konkrete Impulse für die praktische Arbeit der Facherrichter und Fachplaner geben“, sagt Stefan Schraner, er ist Geschäftsführer der Schraner GmbH und hat diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen.
Ein Thema bildet den Auftakt der diesjährigen Veranstaltungsreihe, das derzeit in aller Munde ist, da es für jeden Betrieb relevant ist: die „EU-Datenschutzgrundverordnung im Alltag des Errichters“. Im Seminar am Mittwoch, 11. April, in Erlangen wird Entscheidern vermittelt, welche Relevanz die Neuregelung im Alltag hat. Sie erhalten konkrete Vorschläge und Umsetzungstipps, wie die Anforderungen weiterhin realisiert werden können.
Die „Erneuerungen der DIN VDE 0833-2“ stehen am Dienstag, 17. April in Erlangen im Fokus eines praxisorientiert angelegten Seminars Es richtet sich an Teilnehmer, die mit den Grundlagen der Brandmeldetechniknormen vertraut sind. Ihnen werden die Änderungen der DIN VDE 0833-2 in kompakter Form näher gebracht. Ebenfalls ein branchenspezifisches Fachthema ist die „Einführung in die digitale Transformation für Errichter“ am Dienstag, 24. April, ebenfalls in Erlangen.
Die weiteren Themen und Termine der nächsten Monate, mehr Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie unter: www.errichter-impulse.de.

Über:

Schraner GmbH
Herr Stefan Schraner
Weinstraße 45
91058 Erlangen
Deutschland

fon ..: +49 9131 81191-0
web ..: http://www.schraner.de
email : presse@agentur-zb.de

Stete Forschung und Entwicklung sowie Kundenfreundlichkeit haben die Schraner GmbH zu dem gemacht, was sie heute ist:
Ein Unternehmen, das sich im Bereich der Sicherheitstechnik mit spezialisierten technischen Lösungen etabliert hat und bei Kunden in ganz Deutschland gefragt ist.
Ein Unternehmen, das täglich daran arbeitet, im Bereich der Brandmeldetechnik immer einen Schritt voraus zu sein und damit die Welt sicherer zu machen.
Ein vertrauensvoller und kompetenter Partner für Errichterbetriebe, Fachplaner und Betreibern von sicherheitstechnischen Anlagen.
Für Multientrepreneur Stefan Schraner, der die Schraner Group mit 23 Jahren gestartet hat, ist die Schraner GmbH das Herz der Gruppe. Hier wird an den Sicherheitslösungen von Morgen gearbeitet und immer mit den Kundenwünschen im Blick.

Pressekontakt:

zahner bäumel communication
Frau Katharina Zahner
Oberauer Str. 10a
96231 Bad Staffelstein

fon ..: +49 9573 340596
web ..: http://www.agentur-zb.de
email : presse@agentur-zb.de

Datenschutz: E-Mails einfach verschlüsseln

Mit Einführung der DSGVO Ende Mai prüfen viele Unternehmen ihren Datenschutz. Das betrifft auch den E-Mail-Versand.

BildDas Ende der Schonfrist naht. Am 25. Mai treten in Deutschland endgültig die neuen Datenschutzregelungen (Datenschutzgrundverordnung – DSGVO) in Kraft.

Diese Regelungen betreffen Webseiten-Betreiber ebenso wie Unternehmen, die Daten per E-Mail austauschen – also sozusagen alle Unternehmen und zahllose Berufstätige, die Daten von Kunden, Partnern oder Mitarbeitern handhaben.

Die DSGVO verbietet die unverschlüsselte Weitergabe von personenbezogenen Daten, wie beispielsweise Geburtsdatum, Familienstand oder ein Profilbild.

Zum Schutz dieser Daten gibt es zahllose Tools und Programme, die ein Verschlüsseln erleichtern. Jedoch sind die Programme zur E-Mail-Verschlüsselung meist komplex zu aktivieren und nicht für jeden einfach zu installieren.

Die Crypted.Company GmbH in Frankfurt am Main bietet für Outlook-Nutzer auf Windows ein Programm zum sehr einfachen Verschlüsseln von E-Mails als Plug-In an. Nutzer der Lösung brauchen nur auf einen Kopf zu drücken, um E-Mails mit einem Passwort zu schützen.

Der Empfänger braucht nur das Passwort, um die E-Mail zu öffnen, aber keinerlei zusätzliche Software. Damit richten sich die Verschlüsselungsexperten aus Frankfurt vornehmlich an Anwälte, Steuerberater, Ärzte und Selbständige.

Laut Gründer und Mitentwickler Ralf Schwöbel hat das Unternehmen durch die anstehende DSGVO Änderung seit Jahresanfang immer größeren Zulauf und bereits viele zufriedene Nutzer.

Die Lösung kann 14 Tage kostenlos getestet werden und steht ohne Anmeldung auf https://crypted.company/ zum Download bereit.

Über:

crypted.company GmbH
Herr Ralf Schwöbel
Neue Mainzer Str. 28
60311 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-(0)69-57703937
web ..: https://crypted.co/
email : info@crypted.co

Die crypted.company GmbH aus Frankfurt am Main entwickelt seit 2015 Internet-Verschlüsselungslösungen für Steuerberater, Anwälte und Ärzte.

Pressekontakt:

crypted.company GmbH
Herr Ralf Schwöbel
Neue Mainzer Str. 28
60311 Frankfurt

fon ..: +49-(0)69-57703937
web ..: https://crypted.co/
email : info@crypted.co

Neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ab dem 25.05.2018

Die Übergangsfrist zur Umsetzung der DSGVO läuft am 25.05.2018 ab. Bis dahin muss jeder Unternehmer oder Webseitenbetreiber das geltende Recht entsprechend der Vorgaben der EU umsetzen.

BildUnternehmer & Webseitenbetreiber: Neue EU-DSGVO betrifft ab dem 25.05.2018 jeden Webseitenbetreiber!

Das Thema Datenschutz ist aktuell für alle Webseiten- und Shopbetreiber, Unternehmer und Dienstleister ein sehr wichtiges Thema. Betroffen von den neuen Datenschutzgesetzen sind auch private Webseiten, Blogs und anderes. Immer noch verstoßen weit über 95% aller Webseiten in Europa gegen bestehendes Recht, sind damit äußerst abmahngefährdet und können von der jeweiligen Landesdatenschutzbehörde mit hohen Bußgeldern belegt werden.

Gerade in Deutschland spielt der Datenschutz seit Jahren eine große Rolle. Mit der neuen EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DGSVO) kommen ab dem 25. Mai 2018 auf alle Webseitenbetreiber und Unternehmer weitreichende Änderungen zu und stellt viele nach dem bisherigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-alt) geltenden Grundsätze des Datenschutzes auf den Kopf.

Ganz besonders die drastische Erhöhung der Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des letzten, weltweiten Vorjahresumsatzes (je nachdem, was höher ist) zwingen nunmehr auch die großen Unternehmen, sich umfassend mit dem Datenschutz zu beschäftigen.

Der Gesetzgeber hat den Webseitenbetreibern und Unternehmen eine 2-jährige Übergangsfrist bis zum 25.05.2018 eingeräumt, in der jeder die Vorgaben der EU umgesetzt haben muss. Ob nun im Unternehmen oder auf den Webseiten – ab dem 25.05.2018 müssen alle Neuerungen beachtet und umgesetzt sein.

Die EU-DSGVO betrifft alle Webseitenbetreiber und Unternehmen in der EU und solche, die sich mit ihrem Angebot an Bürger in der EU richten.

Ziel der alten und der neuen Datenschutzgrundverordnung ist, dass die personenbezogenen Daten, speziell die besonders sensiblen Daten, geschützt werden sollen. Durch die neue EU-DSGVO sollen vor allem die Verbraucherrechte gestärkt werden. Datenverarbeitende Stellen müssen strengere Regulierungen beachten.

Viele Unternehmer wissen auch heute noch immer nicht, was sie denn genau künftig beachten müssen. Doch selbst, wenn ihnen dieses bekannt sein sollte, dann fehlt es ihnen an Informationen zur praktischen Umsetzung. Dieses merkt man deutlich an der großen Anzahl an Webseiten, die derzeit immer noch zu über 95% nicht den Richtlinien der neuen EU-DSGVO entsprechen.

Webmaster und Unternehmer müssen ab dem 25. Mai 2018 verstärkt damit rechnen, dass die Landesdatenschutzbehörde Strafen und hohe Bußgelder verhängt wegen massiver Verstöße der Webseiten gegen den Datenschutz.

Mit diesem Thema hat sich der Unternehmer Holger Korsten monatelang beschäftigt. Als Inhaber der SEO Agentur Online Marketing Webdesign (seo-agentur-online-marketing-webdesign.de) kümmert er sich um die Erstellung von suchmaschinenoptimierten Webseiten, die bei Google gut gefunden werden und die zudem auch noch, durch geschicktes Online Marketing, verkaufen.

„Größtmögliche Sicherheit ist, neben hochkonvertierenden, suchmaschinenoptimierten Webseiten, das Wichtigste für unsere Kunden.“ Holger Korsten weiter: „Aus diesem Grund habe ich mich monatelang mit der Thematik Rechtssicherheit von Webseiten beschäftigt. Als Premium Agentur Partner von eRecht24, einer großen deutschen Anwaltskanzlei aus Berlin mit Schwerpunkt Internetrecht und Datenschutz, stehen wir in ständigem Austausch, erhalten wichtige Informationen stets aktuell und aus erster Hand und können diese für unsere Kunden und deren Webseiten umsetzen.“

Der Internet-Unternehmer und SEO Webdesign Experte Holger Korsten hat durch unzählige Gespräche mit Fachanwälten und Fortbildungen die Theorie der EU-DSGVO ergründet, aufgearbeitet und daraus einen praktischen Umsetzungsplan entwickelt, wie das Unternehmen SEO Agentur Online Marketing Webdesign die Kundenwebseiten möglichst schnell rechtsicher umgestaltet.

Aktuell wird dort „im Akkord“ gearbeitet, um alle Webseiten noch vor dem 25.05.2018 sicher für die DSGVO zu machen.

„Wir wurden immer wieder von Kunden und neuen Interessenten gefragt, was genau alles bei der Umstellung von Webseiten beachtet werden müsse. Daraus ist die Idee entstanden, einen Online Video Kurs zur praktischen Umsetzung der Richtlinien der EU-DSGVO zu erstellen.“

„Die Herausforderung dabei lag in den komplexen und sehr juristischen Formulierungen der Gesetzestexte und darin, diese in einfachen, jedermann verständlichen Worten zu erklären. Unser Online Informations- und Praxiskurs zur DSGVO erklärt zuerst in einfachen, leicht verständlichen Worten, die bevorstehenden Änderungen der neuen Datenschutzgesetze, die jeden Unternehmer betreffen. Der zweite Teil ist der praktische Teil. Hier zeige ich an meinem Bildschirm dem Zuschauer genau auf, wie ich welche Schritte an den Webseiten vornehme, um die ganze Theorie in die Praxis umzusetzen.“

Dieser bislang vermutlich in ganz Europa einmalige Umsetzungskurs ist gerade erst am 16.03.2018 veröffentlicht worden und zeigt den interessierten Unternehmern und Webseitenbetreibern in einfachen Schritt für Schritt Anleitungen auf, welche Schritte notwendig sind, um die eigenen Webseiten umzurüsten und fit zu machen für den 25. Mai. Das Besondere an diesem Kurs ist die Einfachheit und Verständlichkeit, in der Holger Korsten diese Informationen für jedermann verständlich aufzeigt.

Eigenen Angaben von Holger Korsten zu Folge versteht auch ein 6-jähriges Kind die einzelnen Schritte und kann diese ohne Probleme 1 zu 1 am Rechner nachmachen.

Das Besondere an diesem Online Video Kurs ist, dass jeder Webseitenbetreiber seine WordPress Webseite in weniger als 60 Minuten komplett sicher gestaltet und allen Anforderungen der neuen Datenschutzgesetze gerecht wird.

Da die Zeit drängt, muss jetzt jeder Webseitenbetreiber schnell handeln, wenn er nicht ab dem 25. Mai dieses Jahres gleich gegen zwei neue Datenschutzgesetze verstoßen und hohe Bußgelder der Landesdatenschutzbehörde und Abmahnungen seiner Wettbewerber bzw. den Wettbewerbsverbänden kassieren will.

„Wer jetzt noch erst mühsam anfängt, sich durch kilometerlange, trockene, juristische Gesetzestexte zu quälen, der dürfte keine Chance mehr haben, noch rechtzeitig zum Stichtag seine Webseite entsprechend den Richtlinien der EU-DSGVO umzustellen.“ Holger Korsten weiter: „Mit meinem Praxis-Kurs, bzw. dem praktischen Teil aus meinem DSGVO Informations- und Praxiskurs, biete ich einem Unternehmer die Möglichkeit in weniger als 60 Minuten seine Webseite größtmöglich abzusichern. Ich bin kein Jurist und kann und darf natürlich keine Rechtsberatung vornehmen, daher rate ich jedem, nach den Umstellungen an der Webseite nach meinem Kurs zusätzlich noch eine kurze anwaltliche Überprüfung vornehmen zu lassen. Dieser Kurs spiegelt original 1 zu 1 das wieder, was wir tagtäglich an den Webseiten unserer Kunden vornehmen. Wir sind, nach den ganzen Gesprächen und Fortbildungen mit den Fachanwälten der festen Überzeugung, dass wir mit diesem Programm 100% den Vorgaben der neuen DSGVO entsprechen und unsere Kunden keine Angst vor dem 25.05.2018 haben müssen.“

Tatsächlich wissen die wenigsten Unternehmer überhaupt von dem bevorstehenden Ablauf der Übergangsfrist am 25.05.2018, geschweige denn von den Änderungen der Datenschutzgesetze.

Das dürfte viele dann aus heiterem Himmel treffen, wenn plötzlich Abmahnungen und Bußgeldbeschiede ins Haus flattern. Nicht umsonst hat die Gesetzgebung ja eine 2-jährige Übergangsfrist allen Webseitenbetreibern und Unternehmen eingeräumt. Es sind viele Punkte zu beachten. Diese erklärt das neue Onlineprogramm von Holger Korsten.

„Bereits Tage vor dem Start waren unsere Server schon fast überlastet, so hoch ist die Nachfrage nach unseren Informationen. Dieses zeigt eindeutig, wie groß aktuell das Interesse an solchen Informationen ist. Ich kann nur jedem Unternehmer und Betreiber einer privaten oder geschäftlichen Webseite dringend ans Herz legen, sich schnellstens Gedanken zur Umsetzung der DSGVO zu machen. Mit unserem DSGVO Informations- und Praxiskurs kann sich jeder binnen kurzer Zeit einen verständlichen Überblick zur Sachlage, als auch die Theorie binnen Minuten auf seiner Webseite umsetzen“, so Holger Korsten Gründer des DSGVO Informations- und Praxiskurses und Inhaber der SEO Agentur Online Marketing Webdesign.

Auf seiner Unternehmenswebseite präsentiert er die Informationen zu diesem neuen Programm, sowie viele Informationen rund um das Thema Datenschutz und Online Marketing. Interessierte Unternehmer, die einen Profi suchen, der jetzt noch kurz vor Toresschluss die eigenen Unternehmenswebseite umstellt, der wendet sich an die untenstehende Adresse.

„Wir sind zwar schon fast an unserer Kapazität angelangt, aber wenn es sein muss, dann arbeiten wir auch die Wochenenden durch, um unsere Kunden entsprechend zu bedienen und deren Webseiten vor dem Stichtag 25. Mai 2018 fertigzustellen.“ Holger Korsten weiter: „Ein großes Partnerunternehmen, welches im Süddeutschen Raum ansässig ist, arbeitet derzeit kräftig mit. Gemeinsam in Kooperation mit Damaschun Media werden wir der Lage Herr und werden alle Aufträge bis dahin sicher und zuverlässig abarbeiten und unsere Kunden begeistern!“

Die Zeit drängt und die Übergangsfrist läuft bald am 25.05.2018 ab. Wer bislang noch nichts unternommen hat, für den wird es jetzt allerhöchste Zeit.

Sollte Ihr Webdesigner Sie noch nicht auf die bevorstehende DSGVO angesprochen haben und Ihnen keine Vorschläge für die Umsetzung gemacht haben, dann sollten Sie sich unverzüglich an das Experten Team der SEO Agentur Online Marketing Webdesign wenden.

Kontaktdaten:

Holger Korsten
SEO Agentur Online Marketing Webdesign

Telefon: 04186 8958 683
Telefax: 0321 2100 4865

E-Mail: info@seo-agentur-online-marketing-webdesign.de

Internetadresse Online Unternehmer Holger Korsten: https://holgerkorsten.com
Internetadresse SEO Agentur Online Marketing Webdesign

Informationen zum DSGVO Online-Programm DSGVO

Über:

SEO Agentur Online Marketing Webdesign
Herr Holger Korsten
Bremer Straße 1
21244 Buchholz
Deutschland

fon ..: 04186 8958 683
fax ..: 0321 2100 4865
web ..: https://seo-agentur-online-marketing-webdesign.de
email : info@seo-agentur-online-marketing-webdesign.de

SEO Agentur Online Marketing Webdesign erstellt seit 1994 suchmaschinenoptimierte Webseiten, die bei Google & Co. gefunden werden und die, durch neueste Online Marketing Techniken, automatisiert Besucher der Webseite zu Kunden wandeln.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllinks auf unsere Homepage und auf das Produkt auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SEO Agentur Online Marketing Webdesign
Herr Holger Korsten
Bremer Straße 1
21244 Buchholz

fon ..: 04186 8958 683
web ..: https://seo-agentur-online-marketing-webdesign.de
email : info@seo-agentur-online-marketing-webdesign.de

Ausgabe 01/2018 des eStrategy-Magazin verfügbar

Ab sofort steht Ausgabe 01/2018 des eStrategy-Magazins mit rund 140 Seiten zum kostenlosen Download zur Verfügung. Diesmal beschäftigt sich der Leitartikel mit dem Thema Conversational Commerce.

BildConversational Commerce ist ein Begriff, der von Ubers Chris Messina in einer Veröffentlichung auf Medium bereits im Jahre 2015 Stück geprägt wurde. Er bezieht sich dabei auf eine zunehmende Schnittmenge zwischen Messaging-Apps und Shopping. Das heißt, der Trend zur Interaktion mit Unternehmen durch Messaging- und Chat-Anwendungen wie Facebook Messenger, WhatsApp, Talk und WeChat oder bzw. und durch Sprachtechnologie, wie Amazon Echo, Google Home, Apple Siri und diverse weitere Sprachassistenten, mit denen man inzwischen kommunizieren und auch einkaufen kann.

Wir möchten in unserem Leitartikel der vorliegenden Ausgaben einen Einstieg in das Thema der Sprachsteuerung präsentieren, aktuelle Zahlen und Fakten hierzu vorstellen und eine Einschätzung zu den Potentialen und Möglichkeiten dieser Technologie geben, die von manchem Experten als „The next big thing“ gefeiert wird.

Darüberhinaus habe wir wieder weitere spannende Themen rund um die Bereiche Projektmanagement, Online-Marketing und eRecht für die Leser zusammengestellt. Unter anderem folgende Themen:

E-Commerce

– Conversational Commerce – Die Zukunft des Shoppings?!
– Vom Vendor zum Seller – ein neuer Trend auf Amazon?
– Kunden begeistern: Virtual Reality im E-Commerce
– Gütesiegel für Online-Shops
– E-Commerce und IT-Trends 2018
– Ein Blick hinter die Kulissen von siroop.ch

Online-Marketing

– Sponsored Listings: How-to in 4 Schritten
– Online-Reputationsmanagement und Suchmaschinenoptimierung mithilfe von Google Alerts

Digital Business

– Das war das 48forward Festival 2018 in München
– Adobe Digital Trends 2018 – Diese Themen sollten Sie auf dem Radar haben
– Blockchain & Kryptowährungen – Hot or not?
– Drei Trends, die ihr Business in 2018 nachhaltig verändern werden

Projektmanagement

– Projekt-Timeline mit Problemen – Wie reagiert agil vs. klassisch?

Recht

– Wissenswertes zur EU-Datenschutzgrundverornung (DSGVO)
– EU-Datenschutzgrundverordnung und Magento

Natürlich gibt es – wie gewohnt – auch in der aktuellen Ausgabe wieder einiges an Web- und Buchtipps für entspannte Sonntage auf der Couch!

Für wen ist das Magazin gedacht?

Das Magazin wird überwiegend von Shop- und Website-Betreibern, Agenturen, Unternehmensberatungen, Projektmanagern sowie IT- und Marketing-Verantwortlichen gelesen und wendet sich natürlich auch an alle anderen, die an den Themenbereichen E-Commerce, Online-Marketing, Webentwicklung, Projektmanagement und E-Recht interessiert sind.

Das Magazin steht ab sofort unter https://www.estrategy-magazin.de/aktuelle-ausgabe.html zum Download bereit.

Über:

TechDivision GmbH
Herr Josef Willkommer
Spinnereiinsel 3a
83059 Kolbermoor
Deutschland

fon ..: 08031 221055-0
fax ..: 08031 221055-22
web ..: http://www.techdivision.com
email : info@techdivision.com

Der Webtechnologiedienstleister TechDivision gehört im deutschsprachigen Raum zu den führenden Adressen für anspruchsvolle eCommerce-Lösungen und Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf Basis von Open Source Technologien. Das Leistungsspektrum von TechDivision reicht von Consultingleistungen über Konzept und Designentwicklung sowie Implementierung und Betreuung bis hin zu Online-Marketing. Neben diversen mittelständischen Kunden vertrauen auch international agierende Unternehmen wie Allianz, Ritter-Sport, HALLHUBER, Gabor, Igepa Group oder Cherry auf das Know-how und die Erfahrung von TechDivision. Aktuell verfügt TechDivision über zwei Standorte in Rosenheim/Kolbermoor und München und beschäftigt insgesamt mehr als 90 Mitarbeiter. Mit dem eStrategy-Magazin veröffentlich TechDivision zudem einmal im Quartal das führende Online-Magazin zum Thema eCommerce und Online-Marketing in der DACH-Region. Das Magazin kann kostenlos unter www.estrategy-magazin.de herunter geladen werden.

Pressekontakt:

TechDivision GmbH
Herr Josef Willkommer
Spinnereiinsel 3a
83059 Kolbermoor

fon ..: 08031 221055-0
web ..: http://www.techdivision.com
email : info@techdivision.com

KeyIdentity startet neue DSGVO-Kampagne „Sommer im Knast“

Aufmerksamkeitsstarke Werbekampagne zeigt dringenden Handlungsbedarf, um die verbindliche Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU ab Mai zu erfüllen / Neuer KeyIdentity Schwachstellen-Scanner unter

BildWeiterstadt, 7. März 2018 – KeyIdentity, ein globaler Anbieter von hoch skalierbaren, einfach einsetzbaren Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM) auf Open-Source-Basis, hat eine neue Werbekampagne gelauncht. Unter dem provokanten Titel „Sommer im Knast“ ruft KeyIdentity die deutschen Unternehmen dazu auf, sich dringend mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auseinander zu setzen, die ab dem 25. Mai 2018 offiziell in Kraft tritt.

Die Zeit läuft ab: DSGVO betrifft jedes Unternehmen

„Es ist gerade fünf vor 12: Die DSGVO tritt in weniger als drei Monaten in Kraft und die wenigsten Unternehmen sind wirklich ausreichend darauf vorbereitet“, erklärt Dr. Amir Alsbih, CEO von KeyIdentity. „Ein Verstoß gegen die neue Datenschutz-Grundverordnung muss nicht gleich bedeuten, dass Geschäftsführer oder IT-Verantwortliche zukünftig nur noch mit ihrem Anwalt sprechen. Aber auch 20 Millionen Euro Bußgeld können ein guter Grund sein, rechtzeitig über DSGVO-konforme MFA-Lösungen für die Sicherung digitaler Identitäten und Transaktionen zu reden.“

Im Rahmen der Kampagne bietet KeyIdentity:

Kostenfreie Expertengespräche: KeyIdentity verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von IT-Security-Software sowie der Beratung zum Schutz digitaler Identitäten und Transaktionen. Diese Expertise teilt das erfahrene Security-Team mit Unternehmen, um essenzielle Punkte der DSGVO wie Multi-Faktor-Authentifizierung und Schwachstellenmanagement zu erfüllen. Geschäftsführer und IT-Security-Verantwortliche erfahren, wie unkompliziert und schnell eine Zwei-Faktor-/Multi-Faktor-Authentifizierungslösung umzusetzen ist.

Schwachstellen-Scanner kostenfrei testen: Der KeyIdentity Schwachstellen-Scan gibt einen Überblick über die extern erreichbare IT-Infrastruktur und deren Komponenten – so können Schwachstellen identifiziert und deren Behebung priorisiert werden. Die ersten zwei Scans sind kostenfrei. Nach dem Test zahlen Unternehmen einfach den Preis, den ihnen die Schwachstellen-Ermittlung und -Priorisierung wert ist. Die Kombination des Schwachstellen-Scanners mit der flexiblen KeyIdentity Multi-Faktor-Authentifizierungslösung hilft dabei, zwei der grundlegenden IT-Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen und bringt Unternehmen einen großen Schritt bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben weiter.

Weitere Informationen über die neue Kampagne und die Angebote erhalten Unternehmen unter www.Sommer-im-Knast.de. Zwei Anzeigenmotive finden Sie weiter unten in dieser Nachricht. Die aufmerksamkeitsstarke Werbekampagne wird in den kommenden Wochen in Print- und Onlinemedien zu sehen sein.

Über:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

Pressekontakt:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

DSGVO 2018 – Unternehmen müssen bei fachlicher Rechtsberatung auf mögliche Fallen achten

Das Angebot fachlicher Rechtsberatung zur DSGVO 2018 im Internet ist unübersichtlich. Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz erklärt in einer Infografik, worauf Unternehmer jetzt achten müssen.

BildDie Verunsicherung vieler Unternehmen bei der Umsetzung der DSGVO ruft auch unseriöse Anbieter auf den Plan. Im Netz kursieren Angebote, die viel Geld kosten, aber kaum Leistung beinhalten. Oft bieten sie keine konkreten Lösungen für den Einzelfall, da die Informationen oberflächlich oder austauschbar sind. In einigen Fällen drohen sogar Abo-Fallen.

Auf www.anwalt-fuer-datenschutz.eu erstellt Rechtsanwalt Cornelius Matutis individuelle Gutachten zur Umsetzung der DSGVO in Unternehmen.

Cornelius Matutis: „Einem Unternehmer ist wenig geholfen, wenn er viel Geld für Informationen ausgibt, die er im Netz auch selbst hätte finden können. Auch teure Seminare, in denen außer allgemein gehaltener Tipps wenig Substanz zu finden ist, bieten keine konkreten Lösungen für Unternehmen.“

Das Datenschutz-Gutachten ist individuell und bietet konkrete Lösungen für den Einzelfall. So erhalten Unternehmen auf Basis eines eigens entwickelten Fragebogens ein datenschutzrechtlich abmahnsicheres Gutachten mit detaillierten Informationen zur Umsetzung der DSGVO.

Rechtsanwalt Matutis weiter: „Die DSGVO 2018 ist kein zahnloser Tiger mehr. Pauschale Lösungen gibt es nicht, doch leider wird zu oft pauschal informiert. Unternehmen sind auf professionelle Hilfe durch seriöse Fachleute angewiesen. Daher ist es essenziell, bei der fachlichen Rechtsberatung ganz genau hinzusehen.“

Infoveranstaltung mit RA Matutis am 13. März in den Räumen von MEEET-Berlin Mitte:

Über:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Cornelius Matutis
Berliner Straße 57
14467 Potsdam
Deutschland

fon ..: +4933181328470
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : presse@anwalt-fuer-datenschutz.eu

Über RA Cornelius Matutis
Jahrgang 1974, seit 2002 als Rechtsanwalt zugelassen. Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Oder und Berlin mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht und Datenschutzrecht. Seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Interessenvertretung des Onlinehandels e.V. und seit 2013 Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Sebastian Swart
Berliner Straße 57
14467 Potsdam

fon ..: +491742801931
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : presse@anwalt-fuer-datenschutz.eu

Infoveranstaltung zur DSGVO mit Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Cornelius Matutis in Berlin Mitte

Ist Ihr Unternehmen bereit für die DSGVO 2018?
Am 13.3. 18:00 Uhr informiere ich im Meeet in Berlin Mitte über Einzelheiten zur neuen Datenschutz-Grundsatzverordnung.

BildSind Sie bereit für die DSGVO 2018?
Nahezu alle Unternehmen sind betroffen! Am 25.Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Die neue Verordnung betrifft alle Unternehmen. Die rechtzeitige Umsetzung ist Pflicht doch Studien und Befragungen zeigen: Nahezu die Hälfte der Unternehmer ist nicht ausreichend darauf vorbereitet, die teilweisen hohen Anforderungen umzusetzen.

Abmahnsicherheit für Unternehmen
Referent am 13. März, 18:00 Uhr und 19. März, 16:00 Uhr ist der Potsdamer Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Cornelius Matutis. Er rät Unternehmensverantwortlichen dazu, jetzt aktiv zu werden und informiert darüber, wie gehandelt werden muss, um einer möglichen Abmahnung zu entgehen. Gerade für kleine- und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, von dem damit verbundenen Ärger und den möglicherweise hohen Kosten verschont zu bleiben.

Ort
Meeet-Mitte (Raum Pavillon), Chausseestraße 86, 10115 Berlin, 18:00 Uhr

Themen der Veranstaltung
Wie Ihr Unternehmen die Anforderungen des neuen Datenschutzrechts erfüllen kann.
An welchen Stellen besondere Abmahnrisiken bestehen.
Wie Sie Bußgelder der Aufsichtsbehörde vermeiden.
Wie Sie mit den neuen und alten Rechten der Betroffenen umgehen.
Was Sie auf Ihrer Website ändern müssen.
Was Sie mit Ihren Auftraggebern und Auftragnehmern neu regeln müssen.

Eine weitere Veranstaltung findet am 19.3. um 16:00 statt.

Infos unter: https://meeet.de/die-europaeische-datenschutzgrundverordnung.

Über:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Cornelius Matutis
Berliner Straße 57
14467 Potsdam
Deutschland

fon ..: +4933181328470
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : info@anwalt-fuer-datenschutz.eu

Über RA Cornelius Matutis
Jahrgang 1974, seit 2002 als Rechtsanwalt zugelassen. Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Oder und Berlin mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht und Datenschutzrecht. Seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Interessenvertretung des Onlinehandels e.V. und seit 2013 Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz.

„Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Sebastian Swart
Berliner Straße 57
14467 Potsdam

fon ..: +491742801931
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : presse@anwalt-fuer-datenschutz.eu

DSGVO 2018 – Fachanwalt erstellt abmahnsicheres Datenschutz-Gutachten für Unternehmen

Die Umsetzung der DSGVO ist für alle Unternehmen Pflicht. Auf www.anwalt-fuer-datenschutz.eu erhalten Firmen ihr individuelles Datenschutz-Gutachten mit Abmahnsicherheit.

BildPotsdam, 6. März 2018. Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 wird Datenschutz neu definiert. Unternehmen, welche die Verordnung nicht fristgerecht oder nur unzureichend umsetzen, drohen empfindliche Sanktionen.

Der Potsdamer Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Cornelius Matutis rät Unternehmensverantwortlichen jetzt zu handeln. Auf seiner Webseite stehen Unternehmern zahlreiche Informationen zum Thema zur Verfügung. Außerdem bietet die Plattform ein kostengünstiges und rechtssicheres Datenschutz-Gutachten an.

Das Gutachten-Paket beinhaltet u.a. eine vollständige anwaltliche Prüfung der Vorgaben und Maßnahmen zur Erfüllung der DSGVO. Nach Umsetzung der Empfehlungen sind Unternehmen abmahnsicher. Bis Anfang Mai erhalten Unternehmen noch einen zusätzlichen Check im Bezug auf die Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen.

Rechtsanwalt Matutis: „Am 25. Mai beginnt eine neue, branchenübergreifende Ära im Datenschutz, von der alle Unternehmen betroffen sind. Die Unternehmen sind verpflichtet, die neue Verordnung anzuwenden. Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche Abmahnungen und Bußgeldverfahren auf Unternehmer zukommen.“

Die neuen Anforderungen sind hoch und der Bußgeldkatalog stellt harte Strafen in Aussicht. So sind bei bestimmten Verstößen gegen die DSGVO Strafen von 4% des weltweiten Jahresumsatzes bzw. 20 Millionen Euro vorgesehen.

„Gerade für kleine- und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, von Abmahnungen und dem damit verbundenen Ärger verschont zu bleiben. Die Prüfung durch meine Kanzlei ist unkompliziert, rechtssicher und in jedem Falle kostengünstiger als die zu erwartenden Abmahnkosten.“, so Rechtsanwalt Matutis weiter.

Informationen finden Sie auf:
anwalt-fuer-datenschutz.eu

Über:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Cornelius Matutis
Berliner Straße 57
14467 Potsdam
Deutschland

fon ..: +4933181328470
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : info@anwalt-fuer-datenschutz.eu

Über RA Cornelius Matutis
Jahrgang 1974, seit 2002 als Rechtsanwalt zugelassen. Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Oder und Berlin mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht und Datenschutzrecht. Seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Interessenvertretung des Onlinehandels e.V. und seit 2013 Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Cosutree UG (haftungsbeschränkt)
Herr Sebastian Swart
Berliner Straße 57
14467 Potsdam

fon ..: +491742801931
web ..: http://www.anwalt-fuer-datenschutz.eu
email : presse@anwalt-fuer-datenschutz.eu

Xeelo macht Unternehmen vollständig DSGVO-compliant

Ab dem 25. Mai 2018 wird die DSGVO, die Sanktionierbarkeit von Unternehmen, die personenbezogene Daten unsachgemäß verarbeiten, stark verändern.

Dann müssen Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, nachweisen, dass sie über geeignete Prozesse verfügen, um die in der DSGVO enthaltenen Vorschriften abzudecken. Mit dem ab sofort erhältlichen DSGVO-Modul der intelligenten Geschäftsprozess- und Stammdatenmanagement-Software „Xeelo“ des Prager Unternehmens „Intelligent Studios“ s.r.o. können Unternehmen alle diese betrieblich notwendigen Prozesse abdecken, um DSGVO-Konformität zu gewährleisten. Zu den DSGVO-Auditing-Erfordernissen, die mit „Xeelo für DSGVO“ gehandhabt werden können, zählt eine Vielzahl unterschiedlicher Prozesse und Aktivitäten. Von der externen Datenanforderung oder Behördenformular-Einreichung bis hin zur automatisierten Vorfall-Management-Planung für Azure oder Office365 wird alles abgedeckt.

Eine große Anzahl der 99 DSGVO-Artikel sind unternehmensrelevant. Diese Artikel wurden rechtlich und betrieblich geprüft, interpretiert und in wiederholbare Prozesse gegossen, sodass der Nutzer von Xeelo für DSGVO in der Lage ist, DSGVO-relevante Prozesse automatisiert abzudecken.

So schreibt beispielsweise „Artikel 33 der Datenschutzgrundverordnung vor, dass Verantwortliche binnen 72 Stunden nach einer Datenschutzverletzung diese an die zuständige Aufsichtsbehörde melden müssen.
„Unabhängig vom Stand der Technik im jeweiligen Unternehmen, versetzt „Xeelo für DSGVO“ das betroffene Unternehmen in die Lage, solche Prozesse Compliance-gerecht zu erfüllen“, sagt Sven Lurz, Channel Manager DACH bei Xeelo.

„Somit verhindern wir mit unserer Lösung sicherlich keine Datenpanne, aber wir sorgen dafür, dass ein Unternehmen diesen Vorfall sehr einfach automatisiert und gesetzeskonform melden kann“, so Lurz weiter.

Abdecken der Auditing-Pflicht und Risiko-Bewertung

„Xeelo für DSGVO“ bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine Reihe von Audits und Fragen zur Bewertung datenschutzrechtlicher Sachverhalte zu erstellen. Mit dem Modul kann ein unternehmensspezifisches Assessment erstellt und verfolgt werden. Durch die Auditierung behält ein Unternehmen zu jeder Zeit den Überblick, wer welchen Sachverhalt behandelt, wer wann wie geantwortet hat und wem die weitere Zuständigkeit obliegt. Mithilfe dieser Prüf-Schnittstelle kann ein Datenschutzverantwortlicher potenzielle Schachstellen und Risiken im Unternehmen aufdecken oder ganz generell die ab Mai 2018 geltende Einhaltung der Vorschriften überwachen.

Datenvisualisierung

Ab 25. Mai 2018 werden Unternehmen mit verschiedenen datenschutzrelevanten Szenarien konfrontiert sein, die entsprechend dem DSGVO-Anforderungskatalog bearbeitet werden müssen. So könnte zum Beispiel ein Kunde bei einem Online-Händler anfragen, ob seine personenbezogenen Daten bereits gelöscht wurden. „Xeelo für DSGVO“ bietet eine schnelle und einfache Übersicht über alle im Unternehmen gespeicherten, personenbezogenen Daten und es können Datenlisten importiert und visualisiert werden, um darzustellen, wie persönliche Daten verknüpft sind. Diese Datenvisualisierung unterstützt Unternehmen dabei, zu erfahren, wo persönliche Daten gespeichert sind, warum sie existieren und wie sie in das Unternehmen gelangt sind.

Abdecken operativer DSGVO-Prozesse

„Xeelo für DSGVO“ bietet ein fortwährendes Compliance-Management, um den in der DSGVO dargelegten Erfordernissen sowie den damit verbundenen Datenschutz-Prozessen gerecht zu werden.
„Xeelo für DSGVO“ bietet ein komplett automatisiertes Trainings- und Schulungsmodul. Mit diesem wird automatisiert sichergestellt, dass man beweisen kann, wann der Mitarbeiter welche Info mit welchem Erfolg gelesen oder gelernt hat“, erklärt Sven Lurz, Channel Manager DACH bei Xeelo.

Zu den Betriebserfordernissen, die „Xeelo für DSGVO“ abdeckt, zählen:

– Externe und interne Datenanforderungen
– Vorfalls- und Krisenmanagement im Falle einer Datenschutzverletzung
– Einreichen von Formularen bei den zuständigen Behörden
– Datenübertragungs-Anforderungen und Benachrichtigungen in nicht EU-Staaten
– Rechtstitel und Zustimmungsverwaltung von Einzelpersonen
– Änderungsaufträge
– Trainingspläne und Teilnahmemanagement
– Verteilung interner Richtlinien und Dokumente
– Wirtschaftsprüfung und Unternehmensverantwortung
– Audit-Mängel und Problemlösungsverfolgung
– Risikomanagement
– Management interner FAQ- und DSGVO-Richtlinien

Technische Anforderungen und Kompatibilität

„Xeelo für DSGVO“ basiert auf der seit 2009 bewährten Xeelo-Prozess- und Stammdatenmanagement-Plattform. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke No-Coding-Plattform, was bedeutet, dass Mitarbeiter, die sich in Unternehmen mit dem Thema DSGVO beschäftigen, über keine erweiterten Programmierkenntnisse verfügen müssen. „Xeelo for DSGVO“ erfordert keine Software-Schnittstelle (API) und bindet sich an die unternehmensinterne Software an.

– Es existiert ein eigener Data Exchange;“Xeelo für DSGVO“ holt sich per eigenem Plugin die Daten aus Datenbanken und gleicht die Daten ab;
– Die meisten Funktionen arbeiten per Drag&Drop;
– „Xeelo für DSGVO“ ist Microsoft-compliant;

Drei maßgeschneiderte Editionen

„Xeelo für DSGVO“ ist in drei Versionen erhältlich:

– Small Business – entwickelt für kleinere Unternehmen mit niedriger Risikobewertung. „Xeelo SBE“ wird in einer mandantenfähigen Umgebung ohne Admin-Zugriff gehostet. Die Benutzerverwaltung erfolgt über die Xeelo-Arbeitsoberfläche. „Xeelo SBE“ erklärt Schritt für Schritt, wie man DSGVO-konform wird und bleibt.
– Standard – entwickelt für mittelständische Unternehmen, mit Zugriff auf die eingeschränkten Xeelo-Admin-Funktionen, welche die Aufrüstbarkeit gewährleisten. Die Standard-Edition kann als vollwertiges Self-Service-Setup verwendet werden oder von einem Dienstleister als Partner ausgeführt werden.
– DSB-Edition – entwickelt für Rechts- und IT-Beratungsunternehmen, die ihre DSB-Dienste einer Vielzahl kleinerer Kunden anbieten.

Alle Versionen sind mit sprachspezifischen Inhalten sowie Webservices zum Import von Inhalten verfügbar.

Preise und Verfügbarkeit

Die Small-Edition für Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern kostet 200 Euro monatlich je juristische Person und 400 Euro monatlich je juristische Person für Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern. Die Hosting-Kosten sind inklusive.

Die Kosten für die Standard-Version gliedern sich wie folgt:

– Bis zu 250 Mitarbeiter: 800 Euro monatlich je juristische Person
– 251 bis 1.000 Mitarbeiter: 2.400 Euro monatlich je juristische Person
– 1.001 bis 10.000 Mitarbeiter: 4.800 Euro monatlich je juristische Person
– Über 10.000 Mitarbeiter: individueller monatlicher Preis je juristische Person

In der Standard-Version sind die Hosting-Kosten nicht enthalten.

Die Kosten für die DSB-Edition gliedern sich wie folgt:

– Mindestverpflichtung 20 Unternehmen: 100 Euro monatlich je juristische Person
– Mindestverpflichtung 100 Unternehmen: 75 Euro monatlich je juristische Person
– Mindestverpflichtung 500 Unternehmen: 50 Euro monatlich je juristische Person

In der DSB-Edition sind die Hosting-Kosten nicht enthalten. Endkunden werden in einer Xeelo-Instanz gehostet (Multi-Mandant).

„Xeelo für DSGVO“ ist über zertifizierte Partner erhältlich. Xeelo schlägt Ihnen gerne Partner in Ihrer Nähe vor. Lizenznehmer der Prozess- und Stammdatenmanagement-Software-Plattform Xeelo erhalten „Xeelo für DSGVO“ bei Nutzung von 30 Lizenzen oder mehr nach einem Jahr Nutzung kostenlos.

Über:

Intelligent Studios s.r.o.
Herr Sven Lurz
Am Rothbusch 17 17
31319 Sehnde
Deutschland

fon ..: +49 5138 709 74 13
web ..: http://www.xeelo.com
email : xeelo@prolog-pr.com

Intelligent Studios mit europäischem Headquarter in Prag ist als Strategie- und IT-Prozess-Beratungsunternehmen tätig und hat sich auf Software-Integration spezialisiert. Intelligent Studios verfügt über Projektteams mit fundierten Branchenkenntnissen, die je nach Kundenwunsch maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, um eine erfolgreiche digitale Transformation eines jeden Unternehmens zu zu ermöglichen. Seit 2013 verfügt Intelligent Studios über ein eigenes Entwicklungszentrum, in dem die in Tschechien mehrfach prämierte Digitalisierungsplattform ‚Xeelo‘ entwickelt wurde.

Xeelo ist ein schnelles Workflow-Tool und Dokumentenmanagement-Tool zur Automatisierung von Geschäftsprozessen. Es fügt sich nahtlos in die bereits bestehende IT-Architektur ein und bietet eine neue benutzerfreundliche Plattform für die Interaktion mit Geschäftsanwendern. Das Ende 2017 veröffentlichte DSGVO-Modul der Xeelo-Plattform wurde mit Hilfe von Auditoren und Datenschutzbeauftragten für die schnelle und unkomplizierte Einführung und Erfüllung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Unternehmen geschaffen.

Weitere Informationen über Xeelo finden Sie unter: www.xeelo.com.

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: 089-800 77-0

Leitfaden zum User & Rechte-Management im Kontext der EU-DSGVO

Praxishilfe der OGITIX AG hilft bei der Identifizierung kritischer Handlungsfelder und beschreibt Lösungsansätze

Ende Mai dieses Jahres endet die Umsetzungsfrist der neuen EU-Datenschutzverordnung (DSGVO), wodurch erhebliche Anforderungen an die Unternehmen gestellt werden. Sie betreffen nicht zuletzt auch die Verwaltung der Benutzerkonten und Zugriffsrechte. Das Softwarehaus Ogitix AG hat deshalb hierzu einen umfangreichen Leitfaden herausgegeben, der sich speziell diesem Thema widmet.

„Es sind zwar in den letzten Monaten vielfältige Aspekte im Zusammenhang mit der DSGVO diskutiert worden, aber nach unserer Wahrnehmung besteht gerade im Bereich der Implementierung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen noch Nachholbedarf“, berichtet Ogitix-Vorstand Ingo Buck. Ein kritischer Faktor zur Erlangung der DSGVO-Konformität stellt dabei das sensible Umfeld der Verwaltung von Benutzerkonten und Zugriffsrechten dar. „Aber welche Auswirkungen hat die europäische Datenschutzverordnung darauf“, fragen laut Buck viele Unternehmen.

Als Antwort darauf hat Ogitix eine Praxishilfe erarbeitet, um die Anforderungen an das User- und Rechtemanagement anhand verschiedener Artikelauszüge der DSGVO näher zu beleuchten. Daraus abgeleitet werden in dem 18-seitigen Leitfaden konkrete Problemstellungen dargestellt.

– Manuelle Arbeit prägt die Konten- & Rechteverwaltung
– Zu viele Rechte für IT & Helpdesk-Mitarbeiter
– Manuelle und lückenhafte Koordination der User-Prozesse
– Rechteentzug bei Mitarbeiteraustritt unzureichend gelöst
– Automatischer Rechtezuwachs bei organisatorischen Wechseln
– Inkonsistente Datenhaushalte
– Fehlende oder lückenhafte Nachvollziehbarkeit
– Keine validen Reports über aktuelle und historische Rechte

Diese gesamten Aspekte sind jeweils mit umfassenden Lösungsvorschlägen zur Sicherstellung der DSGVO-Konformität versehen. „Der Leitfaden unterstützt bei der Identifizierung der unternehmensindividuell relevanten Handlungsfelder und ihrer möglichen Risiken, gleichzeitig werden konkrete Hilfestellungen für passende Lösungsansätze gegeben“, beschreibt Buck den Nutzen für die Unternehmen.

Der Leitfaden „User & Rechte-Management im Kontext der EU-DSGVO“ kann einfach kostenfrei bestellt werden unter dsgvo-leitfaden@ogitix.de.

Über:

Ogitix Software AG
Herr Ingo Buck
Hans-Böckler-Straße 12
40764 Langenfeld
Deutschland

fon ..: 02173 993850
web ..: http://www.ogitix.de
email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com

Die OGiTiX Software AG ist ein deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Langenfeld. Die OGiTiX ist ISO 9001 zertifiziert und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der IT-Prozessautomation. Mit unimate bietet Ogitix eine Plattform für das Identity & Access Management, die durch modulare Konzepte und schnelle Umsetzbarkeit besticht. Die Lösung kann als Punkt-Lösung, z.B. für das Active Directory, gestartet werden und je nach Anforderung zu einer ganzheitlichen Lösung mit Anbindung des HR-Systems, Rights Management, Cloud-Services, usw. ausgebaut werden. Namhafte Kunden wie der SpiegelVerlag, Arvato Systems, NRW.Bank, Unitymedia oder der Landtag Baden-Württemberg vertrauen bereits auf die Lösungen von OGiTiX.

Pressekontakt:

denkfabrik groupcom GmbH
Herr Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
50354 Hürth

fon ..: 02233/6117-0

Zeige Buttons
Verstecke Buttons