Dienstleistung

now browsing by tag

 
 

subreport Verlag Schawe GmbH

subreport – Service und Expertise rund um Ausschreibung und Vergabe

BildSeit fast 100 Jahren steht subreport für Service und Expertise rund um die Themen Ausschreibung und Vergabe. 1918 als klassischer Print-Verlag gegründet, hat sich das Kölner Unternehmen zu Deutschlands führendem digitalen Informationsdienst entwickelt, der durchschnittlich 600 Ausschreibungen tagesaktuell veröffentlicht und damit bei öffentlichen Ausschreibungen in Deutschland eine Deckungsquote von 98 Prozent erzielt. Seit 2001 entwickelt subreport außerdem digitale Prozesse und Lösungen für Auftraggeber und Unternehmen.

subreport online
1997 startete subreport eine der ersten Plattformen zur Ausschreibungsrecherche im Internet. Heute bietet das Unternehmen mit subreport online mit den Produkten subreport premium, subreport profi und subreport classic maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen jeder Größe und aller Branchen, um effektiv und schnell potenzielle Aufträge zu finden. Das besondere Plus: Alle Ausschreibungen sind sorgfältig recherchiert und handgeprüft aufbereitet.

subreport ELViS
subreport ist Vorreiter in Sachen eVergabe, der vollständig elektronischen Vergabe von Aufträgen. Bereits 2001 wurde mit dem Elektronischen Vergabeinformations-System subreport ELViS erstmals eine Ausschreibung vollständig elektronisch durchgeführt – und das europaweit. Mit subreport ELViS lässt sich der gesamte Vergabeprozess rechtskonform und papierlos vollständig darstellen. Als webbasierte und intuitiv nutzbare Lösung hat sich subreport ELViS in der Praxis zahlreicher Vergabestellen bestens bewährt. Auftraggeber sparen bares Geld und Zeit und können darüber hinaus die Fehlerraten innerhalb des komplexen Vergabeprozesses reduzieren. subreport ELViS wird permanent weiterentwickelt und ist daher stets optimal an die Bedürfnisse seiner Nutzer angepasst. Um ein Maximum an Nutzerfreundlichkeit, Praxisnähe und Mehrwert für seine Kunden zu erzielen, hat subreport einen Beirat ins Leben gerufen, in dem Praktiker und Experten aus Vergabestellen und Unternehmen ihre Erfahrungen und Vorschläge für die stetige Weiterentwicklung des Systems einbringen.

subreport CAMPUS
2013 schuf das Kölner Unternehmen mit subreport CAMPUS ein völlig neuartiges digitales Kompetenzzentrum für Beschaffung, Informationsaustausch und Vernetzung zwischen Auftraggebern und Unternehmen. subreport CAMPUS bündelt alles, was Beschaffer und Lieferanten brauchen, in einem innovativen Netzwerk: Mit Hilfe einer Firmendarstellung können Unternehmen hier als potentielle Bewerber ihre Leistungen und Produkte professionell darstellen, während es die Lieferantensuche Beschaffern ermöglicht, Angebote von genau den Bewerbern zu erhalten, die sie für die ausgeschriebene Leistung benötigen. Durch Funktionen wie Auftraggeber-Forum, CAMPUS-Wiki und Schnittstellen wie XVergabe de Luxe werden hier neue Maßstäbe bei der Vernetzung in Vergabe und Beschaffung gesetzt.

Innovationskraft als Erfolgsfaktor
Seit nun fast einem Jahrhundert ist subreport Partner der öffentlichen Hand und von Unternehmen, wenn es um Ausschreibungen und Vergabe geht. Beste Voraussetzung, um neue und innovative Ideen und Produkte zu entwickeln, die perfekt zu den Wünschen und Anforderungen der Nutzer passen. Innovationskraft und Kreativität sind dabei entscheidende Faktoren für den Erfolg des inhabergeführten Unternehmens. Deshalb setzt subreport als Arbeitgeber auf eine Kultur der personellen Vielfalt, optimale Arbeits- und Rahmenbedingungen – insbesondere auch für junge Familien. Aufgrund seiner Leistungen und seines Engagements gehört das Unternehmen zu den TOP 100 des deutschen Mittelstandes, war 2011, 2012 und 2017 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert und Preisträger u. a. des Innovationspreises des Netzwerks ZENIT e.V., des „Innovationspreis-IT“ der Initiative Mittelstand und des
Wettbewerbs „Vielfalt gewinnt“.

Mehr Informationen über das Kölner Unternehmen erhalten Sie hier: www.subreport.de.

Auch zu sehen auf N24 in der Zeit vom 6. bis 10.11.2017 um ca. 19:30 Uhr.

Über:

subreport Verlag Schawe GmbH
Frau Christiane Schäffer
Buchforststraße 1-15
51101 Köln
Deutschland

fon ..: 49 (0) 221 985 78-0
fax ..: 49 (0) 221 985 78-66
web ..: https://www.subreport.de/
email : info@subreport.de

Seit fast 100 Jahren steht subreport für Service und Expertise rund um die Themen Ausschreibung und Vergabe. 1918 als klassischer Print-Verlag gegründet, hat sich das Kölner Unternehmen zu Deutschlands führendem digitalen Informationsdienst entwickelt, der durchschnittlich 600 Ausschreibungen tagesaktuell veröffentlicht und damit bei öffentlichen Ausschreibungen in Deutschland eine Deckungsquote von 98 Prozent erzielt. Seit 2001 entwickelt subreport außerdem digitale Prozesse und Lösungen für Auftraggeber und Unternehmen.

Pressekontakt:

Medienagentur Peter Nickel
Herr Peter Nickel
Theodor-Heuss-Straße 38
61118 Bad Vilbel

fon ..: 06101 55 99 0
web ..: http://www.m-pn.de
email : info@m-pn.de

subreport Verlag Schwawe GmbH

Service und Expertise rund um die Themen Ausschreibung und Vergabe

Bildsubreport – Service und Expertise rund um Ausschreibung und Vergabe
Seit fast 100 Jahren steht subreport für Service und Expertise rund um die Themen Ausschreibung und Vergabe. 1918 als klassischer Print-Verlag gegründet, hat sich das Kölner Unternehmen zu Deutschlands führendem digitalen Informationsdienst entwickelt, der durchschnittlich 600 Ausschreibungen tagesaktuell veröffentlicht und damit bei öffentlichen Ausschreibungen in Deutschland eine Deckungsquote von 98 Prozent erzielt. Seit 2001 entwickelt subreport außerdem digitale Prozesse und Lösungen für Auftraggeber und Unternehmen.

subreport online
1997 startete subreport eine der ersten Plattformen zur Ausschreibungsrecherche im Internet. Heute bietet das Unternehmen mit subreport online mit den Produkten subreport premium, subreport profi und subreport classic maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen jeder Größe und aller Branchen, um effektiv und schnell potenzielle Aufträge zu finden. Das besondere Plus: Alle Ausschreibungen sind sorgfältig recherchiert und handgeprüft aufbereitet.

subreport ELViS
subreport ist Vorreiter in Sachen eVergabe, der vollständig elektronischen Vergabe von Aufträgen. Bereits 2001 wurde mit dem Elektronischen Vergabeinformations-System subreport ELViS erstmals eine Ausschreibung vollständig elektronisch durchgeführt – und das europaweit. Mit subreport ELViS lässt sich der gesamte Vergabeprozess rechtskonform und papierlos vollständig darstellen. Als webbasierte und intuitiv nutzbare Lösung hat sich subreport ELViS in der Praxis zahlreicher Vergabestellen bestens bewährt. Auftraggeber sparen bares Geld und Zeit und können darüber hinaus die Fehlerraten innerhalb des komplexen Vergabeprozesses reduzieren. subreport ELViS wird permanent weiterentwickelt und ist daher stets optimal an die Bedürfnisse seiner Nutzer angepasst. Um ein Maximum an Nutzerfreundlichkeit, Praxisnähe und Mehrwert für seine Kunden zu erzielen, hat subreport einen Beirat ins Leben gerufen, in dem Praktiker und Experten aus Vergabestellen und Unternehmen ihre Erfahrungen und Vorschläge für die stetige Weiterentwicklung des Systems einbringen.

subreport CAMPUS
2013 schuf das Kölner Unternehmen mit subreport CAMPUS ein völlig neuartiges digitales Kompetenzzentrum für Beschaffung, Informationsaustausch und Vernetzung zwischen Auftraggebern und Unternehmen. subreport CAMPUS bündelt alles, was Beschaffer und Lieferanten brauchen, in einem innovativen Netzwerk: Mit Hilfe einer Firmendarstellung können Unternehmen hier als potentielle Bewerber ihre Leistungen und Produkte professionell darstellen, während es die Lieferantensuche Beschaffern ermöglicht, Angebote von genau den Bewerbern zu erhalten, die sie für die ausgeschriebene Leistung benötigen. Durch Funktionen wie Auftraggeber-Forum, CAMPUS-Wiki und Schnittstellen wie XVergabe de Luxe werden hier neue Maßstäbe bei der Vernetzung in Vergabe und Beschaffung gesetzt.

Innovationkraft als Erfolgsfaktor
Seit nun fast einem Jahrhundert ist subreport Partner der öffentlichen Hand und von Unternehmen, wenn es um Ausschreibungen und Vergabe geht. Beste Voraussetzung, um neue und innovative Ideen und Produkte zu entwickeln, die perfekt zu den Wünschen und Anforderungen der Nutzer passen. Innovationskraft und Kreativität sind dabei entscheidende Faktoren für den Erfolg des inhabergeführten Unternehmens. Deshalb setzt subreport als Arbeitgeber auf eine Kultur der personellen Vielfalt, optimale Arbeits- und Rahmenbedingungen – insbesondere auch für junge Familien. Aufgrund seiner Leistungen und seines Engagements gehört das Unternehmen zu den TOP 100 des deutschen Mittelstands, war 2011, 2012 und 2017 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert und Preisträger u. a. des Innovationspreises des Netzwerks ZENIT e.V., des „Innovationspreis-IT“ der Initiative Mittelstand und des Wettbewerbs „Vielfalt gewinnt“.

Mehr Informationen über das Kölner Unternehmen erhalten Sie hier: www.subreport.de
Auch zu sehen auf N24 in der Zeit vom 6. bis 10.11.2017 um ca. 19:30 Uhr

Über:

Subreport Verlag Schawe GmbH
Frau Christiane Schäffer
Buchforststraße 1-15
51101 Köln
Deutschland

fon ..: 49 (0) 221 985 78-0
fax ..: 49 (0) 221 985 78-66
web ..: https://www.subreport.de/
email : info@subreport.de

subreport – Service und Expertise rund um Ausschreibung und Vergabe
Seit fast 100 Jahren steht subreport für Service und Expertise rund um die Themen Ausschreibung und Vergabe. 1918 als klassischer Print-Verlag gegründet, hat sich das Kölner Unternehmen zu Deutschlands führendem digitalen Informationsdienst entwickelt, der durchschnittlich 600 Ausschreibungen tagesaktuell veröffentlicht und damit bei öffentlichen Ausschreibungen in Deutschland eine Deckungsquote von 98 Prozent erzielt. Seit 2001 entwickelt subreport außerdem digitale Prozesse und Lösungen für Auftraggeber und Unternehmen.

Pressekontakt:

Medienagentur Peter Nickel
Herr Peter Nickel
Theodor-Heuss-Straße 38
61118 Bad Vilbel

fon ..: 06101 55 99 0
web ..: http://www.m-pn.de
email : info@m-pn.de

extraBüro startet neuen Büro-Service in Marburg

Neuer Büroservice mit vielfältigen Dienstleistungsangeboten in Marburg an der Lahn gestartet.

BildMarburg, den 04.10.2017. Katrin Schnabel startet mit extraBüro.de einen Büroservice in Marburg.

Gerade Einzelunternehmer sind doppelt belastet – wie sagt man so schön? Sie arbeiten „selbst“ und „ständig“. Da bleibt irgendwas immer unerledigt und oft wäre gerade in den ungeliebten Bereichen eine Menge Sparpotential vorhanden…. wenn man sich nur darum kümmern könnte. Zudem kostet der Alltag immer mehr Kraft und die Erholungsphasen werden immer kürzer. Sobald man einen leicht entfremdeten Blick in den Augen seiner Kinder oder dem Lebenspartner erkennt, wird es Zeit die Bremse zu ziehen und sich zu verändern.

Viele zeitaufwändige Kleinigkeiten, Recherchen, Terminkoordinationen und private Schreiben können Sie durch extraBüro erledigen lassen und Sie haben wieder ein wenig mehr Zeit zum Luft holen, Kraft tanken und für ihre Familie. Schaffen Sie sich Freiräume und nutzen Sie die Möglichkeiten Aufgaben abzugeben.

Zu den Dienstleitungen von extraBüro.degehören Online Shop Betreuung, Digitale Archivierung, Angebots- und Rechnungserstellung, Datenerfassung, Personalsuche, Erledigung Ihres Schriftverkehrs, Kontrolle des Zahlungseingangs / Mahnwesen, Reisebuchungen und weitere Büro-Dienstleistungen nach Absprache.

ExtraBüro ist ihr moderner, flexibler und unbürokratischer Büroservice.

Über:

extrabüro.de
Frau Katrin Schnabel
Ahornweg 6
35043 Marburg
Deutschland

fon ..: 01723217967
web ..: http://www.extrabüro.de
email : info@extrabüro.de

Pressekontakt:

extrabüro.de
Frau Katrin Schnabel
Ahornweg 6
35043 Marburg

fon ..: 01723217967
web ..: http://www.extrabüro.de
email : info@extrabüro.de

Interner Trainer sorgt für langfristige Mitarbeiterbindung

Bernhard Patter zeigt am Hotel Öschberghof auf, wie es erfolgreich funktionieren kann: Mit Geschäftsführer Alexander Aisenbrey entwickelt der Coach ein Konzept, bei dem das gesamte Team profitiert.

BildDas exklusive Golfresort nahe der Schweizer Grenze macht sich fit für die Zukunft. Neben zwei großen Umbauphasen ist eine umfangreiche Umstrukturierung geplant. Mit dem Wachstum des Betriebes ist vor allem das Führungsteam gefordert. Zahlreiche Weiterbildungen vieler neuer Mitarbeiter sind erforderlich, um nach der Fertigstellung auch weiterhin eine sehr gute Dienstleistungsqualität bieten zu können.
„Ein gutes Hotel muss nicht nur mit der Ausstattung oder dem Angebot überzeugen. Es ist vor allem die Ressource Mensch, die ein Hotel am Ende des Tages wirklich erfolgreich macht. Genau hier soll das gemeinsam mit Bernhard Patter erarbeitete Konzept ansetzen“, so Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer vom Öschberghof. Personalentwickler Bernhard Patter ist überzeugt von der Idee, interne Trainer auszubilden, damit eine konsequente Qualität und zufriedene Mitarbeiter geboten werden können: „Ich sehe das in der Hotellerie als eine der Herausforderungen – aktuell und vor allem in der Zukunft – Leute fit zu machen. Das kann man nicht alles outsourcen. Es soll von innen heraus funktionieren. Führungskräfte müssen diese Verantwortung übernehmen und es als ,part of the game‘ verstehen und auch akzeptieren. Die Fähigkeit Menschen anzuleiten, zu trainieren und zu coachen, ist eine der wichtigsten Eigenschaften, auf die es derzeit ankommt. Und der Öschberghof stellt sich dieser Herausforderung. Gerade in einer sehr wichtigen Entwicklungsphase des Unternehmens.“

Die beiden Branchenexperten haben sich somit zum Ziel gesetzt, ein nachhaltiges internes Trainings- und Coachingsystem aufzubauen. Dazu gehören Trainings- und Coachingpläne sowie entsprechende Module inklusive Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Im weiteren Verlauf der Konzeptentwicklung und Umsetzung gehört die Weiterqualifizierung der circa 25 Abteilungsleiter und Stellvertreter zu internen Trainern. Zu den Schwerpunkten dieser Fachausbildung zählen unter anderem Trainings, das Herausarbeiten von Trainingskonzepten und intensive Praxisübungen. Und am Ende steht noch eine entsprechende Prüfung an, die in einem internen Diplom mündet.

Der Öschberghof wird im Laufe des kommenden Jahres insgesamt über 125 Hotelzimmer verfügen, einen 5.000 qm großen Wellnessbereich mit neuem Konzept sowie eine 45-Loch-Anlage. Darüber hinaus bietet das Luxushotel 2018 ein neues Konferenzzentrum, innovative Gastronomiekonzepte und eine großzügige Parkgarage.

Über:

diavendo
Herr Bernhard Patter
Hessen-Homburg-Platz 1
63452 Hanau
Deutschland

fon ..: +49 6181 4408440
web ..: http://www.diavendo.com
email : info@diavendo.com

Im Herbst 2008 wurde das Beratungsunternehmen diavendo für Personal- und Unternehmensentwicklung gegründet. Dabei spezialisiert sich diavendo auf die Beratung von Unternehmen aller servicenahen Wirtschaftszweige in den Bereichen Vertrieb, Führung und Kommunikation. Der Schwerpunkt liegt auf Führungskräftetrainings in der Dienstleistungsbranche. Die Leistungen von diavendo umfassen auch die Einführung von einheitlichen Qualitätsstandards durch den Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen zur Optimierung von Arbeitsprozessen.
Der ehemalige Vorstand und Mitinhaber der IFH Aktiengesellschaft, Bernhard Patter, holte sich im Januar 2009 Marc Weitzmann sowie im Januar 2011 Steffen Schock als Partner ins Boot.
Die drei ausgewiesenen Experten für Vertrieb und Organisation bieten dem Kunden eine persönliche und individuelle Betreuung. Der Firmensitz ist in Hanau bei Frankfurt am Main. Das Team besteht neben den drei Inhabern aus den Trainingspartnern Evelyn Schneider, Wolf-Thomas Karl sowie 15 weiteren Mitarbeitern.

www.diavendo.com

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstraße 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: 0049 178 18 44 946
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Bayern Tourist GmbH und Bernhard Patter präsentieren Führungsakademie

Den Fachkräftemangel aktiv bekämpfen: Die Tochter des DEHOGA Bayern entwickelte gemeinsam mit dem Kommunikationsexperten ein Coaching-Programm für Führungskräfte in der Hotellerie und Gastronomie.

BildDurch die demografische Entwicklung und die Präsenz der Generationen Y und Z im Management ist die Führungskraft von heute auch sozial gefordert. Jedoch fehlt es in der Branche häufig an entsprechenden Fortbildungsmöglichkeiten.
„In Zeiten von Führungskräftemangel ist es wichtiger denn je Führungskompetenz zu besitzen – mit Bernhard Patter von diavendo haben wir einen der renommiertesten Führungskräftetrainer unserer Branche als Referenten für das Projekt gastgewerbliche Führungsakademie gewinnen können. Das Einzigartige daran ist, dass die Teilnehmer einzeln zur Führungsakademie kommen können und im offenen Seminar vom Wissen Patters sowie von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer langfristig profitieren können“, so Isabella Hren, Geschäftsführerin der Bayern Tourist GmbH.

Heute ist außerdem eine Fähigkeit als Change-Manager mehr denn je gefragt. Bedeuten allerdings der Generationenkonflikt, die Veränderungen von Mitarbeitermotivationen, ein neues Wertesystem die Kapitulation für den Hotelier oder den Gastronomen? In dem neu entwickelten Führungslehrgang erhalten die Teilnehmer nicht nur Antworten auf diese Fragestellungen – vielmehr werden beispielsweise wichtige Grundlagen für ein zeitgemäßes Führen erarbeitet, Führungsgrundsätze für das eigene Unternehmen entwickelt, wie das effektive Coaching von Mitarbeitern funktioniert, die Bedeutung von individueller Führung sowie die Einführung einer erfolgreichen Kommunikation vermittelt.

Bernhard Patter, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung diavendo, freut sich ebenfalls auf eine Zusammenarbeit mit dem Verband: „Wir dürfen uns nicht über die derzeitige Situation in unsere Branche wundern. Teilweise ist sie hausgemacht. Jedoch liegt es nun an uns, hier etwas zu tun. Dazu gehört auch das Hinterfragen unserer täglichen Führungsarbeit in den Betrieben. Wie zum Beispiel die gerne unterschätzten, regelmäßigen Mitarbeitergespräche. Die unterschiedlichen Module unserer Führungsakademie sollen den Mitarbeitern des Managements spürbar helfen, ihren Führungsalltag erfolgreicher zu gestalten. Das schafft Zufriedenheit und vor allen Dingen ein motiviertes Team. Die Bayern Tourist GmbH setzt somit als starker Partner der Hotellerie und Gastronomie mit unserem Projekt ein wichtiges Zeichen.“

Die beiden angebotenen Module „Führungs-Kompetenz I“, „Führungs-Kompetenz II“ und Führungs-Kompetenz III“ eignen sich vorrangig für Inhaber, Direktoren und Abteilungsleiter bzw. Führungskräfte, die ihr aktuelles Führungsverhalten überprüfen oder sich aktiv auf diese komplexe Aufgabenstellung vorbereiten möchten.

Die Führungsakademie startet Anfang Juli 2017.

Über:

diavendo
Herr Bernhard Patter
Hessen-Homburg-Platz 1
63452 Hanau
Deutschland

fon ..: +49 6181 4408440
web ..: http://www.diavendo.com
email : info@diavendo.com

Im Herbst 2008 wurde das Beratungsunternehmen diavendo für Personal- und Unternehmensentwicklung gegründet. Dabei spezialisiert sich diavendo auf die Beratung von Unternehmen aller servicenahen Wirtschaftszweige in den Bereichen Vertrieb, Führung und Kommunikation. Der Schwerpunkt liegt auf Führungskräftetrainings in der Dienstleistungsbranche. Die Leistungen von diavendo umfassen auch die Einführung von einheitlichen Qualitätsstandards durch den Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen zur Optimierung von Arbeitsprozessen.
Der ehemalige Vorstand und Mitinhaber der IFH Aktiengesellschaft, Bernhard Patter, holte sich im Januar 2009 Marc Weitzmann sowie im Januar 2011 Steffen Schock als Partner ins Boot.
Die drei ausgewiesenen Experten für Vertrieb und Organisation bieten dem Kunden eine persönliche und individuelle Betreuung. Der Firmensitz ist in Hanau bei Frankfurt am Main. Das Team besteht neben den drei Inhabern aus den Trainingspartnern Evelyn Schneider, Wolf-Thomas Karl sowie 15 weiteren Mitarbeitern.

www.diavendo.com

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)6109 – 50 65 35
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@karl-karl.com

Die Hürden auf der Zielgeraden zum Hausverkauf meistern

Efferz & Hoppen Immobilien gibt hilfreiche Hinweise für den Notartermin

Endlich ist es soweit. Ein Käufer für die Immobilie ist gefunden und der Hausverkauf rückt in greifbare Nähe. Doch welche Fallstricke lauern im Hinblick auf den Notartermin? Die erfahrenen Immobilienspezialisten von Efferz & Hoppen informieren über Ablauf, Aufgaben und Kosten, die die offizielle Seite des Verkaufs betreffen.

Der Interessent steht kurz davor zum Käufer zu werden? Dann ist es wichtig, den Kauf beim Notar dingfest zu machen. Denn entspricht die Immobilie den Vorstellungen des potentiellen Käufers, heißt es für den Verkäufer keine Zeit zu verlieren. „Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Verkäufer selbst bei einem stimmigen Angebot noch auf Zeit spielen und die Hoffnung haben, dass vielleicht ein Käufer mit einem höheren Gebot auftaucht“, erklärt Markus Hoppen, Geschäftsführer der Efferz & Hoppen Immobilien GmbH. „Doch meist raten wir unseren Kunden, sich zeitnah um einen Notartermin zu kümmern und den Deal einzutüten.“

Der Notar setzt zunächst einen Entwurf für einen Kaufvertrag auf, über den sich dann Käufer und Verkäufer mit der Unterstützung des Maklers verständigen. Dazu werden die wichtigsten Angaben zu Käufer und Verkäufer, Makler, Objekt, Übergabetermin und Kaufpreis benötigt. Anschließend wird ein Termin für die Beurkundung vereinbart. „Wichtig ist es, dass die Bonität des Käufers bis zu diesem Zeitpunkt beurteilt wurde und die Finanzierung steht“, äußert sich Markus Hoppen. „Der Verkäufer sollte sich noch vor dem Notartermin die Finanzierungsbestätigung der kreditgebenden Bank aushändigen lassen.“

Beim Beurkundungstermin gleicht der Notar die Personalien ab und verliest den Kaufvertrag. Dabei dürfen sowohl Käufer als auch Verkäufer ihn jederzeit unterbrechen und Verständnisfragen stellen. Der Notar muss auf alle Fragen eingehen. Sind beide Parteien einverstanden, leisten sie ihre Unterschrift und beurkunden den Kauf. Wenige Tage danach erhalten alle Beteiligten eine Kopie des Vertrags.

„Viele denken, damit wäre die Arbeit des Notars getan“, weiß Markus Hoppen. Der Notar übernimmt allerdings in den folgenden Wochen auch die Abwicklung des Kaufvertrags. Er holt beispielsweise Genehmigungen und Zeugnisse ein, beantragt Grundbucheinträge und -löschungen bzw. -anpassungen, übernimmt notwendige Anzeigen bei Behörden und kümmert sich um Zahlungstermine und Kontoverbindungen.

„Da in der Regel der Käufer die Kaufnebenkosten inkl. Notargebühren trägt, darf er theoretisch den Notar bestimmen. Oft werden wir gefragt, ob ein Notar günstiger als andere ist. Doch die Kosten sind gesetzlich geregelt und orientieren sich am Kaufpreis“, erklärt Markus Hoppen. Wichtig für den Verkäufer ist es zu wissen, dass er die Kosten für die Lastenfreistellung, also für die Löschung etwaiger Grundschulden im Grundbuch tragen muss.

„Für uns ist der Notartermin immer ein wichtiger Schritt im Verkaufsprozess, denn dann wird es offiziell und die geleistete Arbeit als Makler zahlt sich für alle Beteiligten aus. Deshalb liegt es uns besonders am Herzen, nicht nur die Verkäufer und Käufer glücklich zu machen, sondern auch einen wichtigen sozialen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Wir spenden für jeden notariellen Kaufvertrag 250 Euro für einen wohltätigen Zweck. Und gerade jetzt in der Weihnachtszeit engagieren wir uns zusätzlich für die Stiftung Kinderzukunft vom Bundesministerium für Familie und Jugend und sammeln Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“, sagt Markus Hoppen.

Auf http://www.immobilien-eh.de gibt es weitere Infos auch zu Haus verkaufen Bad Neuenahr, Haus verkaufen Grafschaft und Immobilien in Bad Neuenahr und mehr.

Lösungsorientiert Denken und Handeln – nach dieser Philosophie vermittelt die Efferz & Hoppen Immobilien GmbH aus Bad Neuenahr-Ahrweiler erfolgreich Immobilien in der gesamten Region und darüber hinaus. Die individuelle Betrachtung sowie Betreuung jedes Immobiliengeschäftes steht bei den geschulten und erfahrenen Mitarbeitern jederzeit im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Engagiert, kompetent und einfühlsam finden sie für Kaufinteressenten die Immobilie, die genau zu den jeweiligen Bedürfnissen passt oder verhelfen Verkaufsobjekten durch eine maßgeschneiderte Vermarktungsstrategie zu einem neuen Eigentümer – so schnell wie möglich und zum bestmöglichen Preis.

Firmenkontakt
Efferz & Hoppen Immobilien GmbH
Markus Hoppen
Hauptstraße 99
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
02641 / 91 84 72 – 0
02641 / 91 84 72 – 9
info@immobilien-eh.de
http://www.immobilien-eh.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 7079011
0214 7079012
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de

Falc Immobilien – Mehr geht nicht

Auch beim nächsten Jahrestreffen steht das Falc Motto wieder im Fokus

Mit über 130 Lizenzpartnern im Inland und zusätzlichen Partnern in Kroatien, Österreich, der Schweiz und seit neuestem auch Spanien gehört Falc Immobilien zu den größten deutschen Franchisegebern in der Immobilienwirtschaft. Das Unternehmen aus Lohmar wächst stetig, hat dabei aber immer seine Kunden im Blick. „Kundenzufriedenheit ist das A und O“ so Geschäftsführer Andreas Laarmann. „Wir wollen unser Portfolio konsequent weiter ausbauen, um so Immobilienverkäufern den bestmöglichen Service bieten zu können.“

Beim nächsten zweitägigen Jahrestreffen von Falc Immobilien in Fulda erwartet die Lizenzpartner dann auch ein straffes Programm. Neben firmeneigenen Neuigkeiten werden Weiterbildungsformate mit externen Referenten angeboten. Was das sein wird, möchte Andreas Laarmann noch nicht verraten: „Nur so viel, es wird spannend.“

Auch Gesetzesvorlagen werden Bestandteil des Falc Jahrestreffens sein. Die Lizenzpartner können sich hier beispielsweise über die aktuelle Situation hinsichtlich des in naher Zukunft erforderlichen Sachkundenachweises für Immobilienmakler informieren. „An den gesetzlichen Rahmenbedingungen geht kein Weg vorbei. Sich dort auszukennen, ist für uns Immobilienmakler essenziell“, weiß auch Andreas Büsgen, Masterpartner bei Falc Immobilien.

Ein weiteres Thema wird der konsequente Ausbau von Kooperationen sein. Falc Immobilien will seinen Kunden „alles aus einer Hand“ anbieten können: „Über kurz oder lang beschäftigt sich jeder Immobilienkäufer mit Themen wie Finanzierung, Investitionen oder Kapitalanlagen. Wir arbeiten daran, auch bei diesen Themen erster Ansprechpartner für unsere Kunden zu sein. Natürlich mit hohem Serviceanspruch und in gewohnter Falc Qualität,“ so Andreas Büsgen.

Geschäftsführer Andreas Laarmann ist sehr zuversichtlich, wie sich das Falc Lizenzsystem weiter entwickeln wird: „Wir werden weiter wachsen. Der Immobilienmarkt in Deutschland ist vergleichsweise krisensicher. Unser Lizenzsystem ist innovativ und man kann bei uns mit geringem Investment einsteigen. Für die Qualifizierung sorgen wir mit der Falc Akademie, wöchentlichen Webinaren oder auch Veranstaltungen wie dem Jahrestreffen in Fulda. Mehr geht nicht – auch für unsere Partner.“

Mehr über Falc Immobilien und seine vielfältigen Leistungen für Kunden und Franchisenehmer sowie Informationen zu Themen wie Franchise Angebote, Franchiseunternehmen und Immobilienmakler werden sind auf http://www.falcimmo.de erhältlich.

Als bundesweit agierendes Immobilienunternehmen mit innovativem Lizenzsystem tritt Falc Immobilien breit gefächert am krisensicheren deutschen Immobilienmarkt auf. Neben dem Verkauf und der Vermietung gehört ebenfalls die Verwaltung von privaten und gewerblichen Objekten zu den Haupttätigkeitsfeldern.

Firmenkontakt
Falc Immobilien GmbH & Co. KG
Andreas Laarmann
Kirchstraße 1
53797 Lohmar
02246 / 911 65 83
02246 / 911 65 84
mail@falcimmo.de
http://www.falcimmo.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 7079011
0214 7079012
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de

Freiheit, Recht, Kultur – Wertesystem und Wirtschaftlichkeit Europa

Europa gilt weltweit für Menschen als Vorbild: Freiheit, Recht, Wohlstand und Kultur – steht das Wertesystem am Wendepunkt? – ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A.

Freiheit, Recht, Kultur - Wertesystem und Wirtschaftlichkeit Europa
Freiheit, Recht, Kultur – Wertesystem und Wirtschaftlichkeit Europa – Atlanticlux Lebensversicherung

Krise ein Begriff, den wir von den alten Griechen kennen in der Bedeutung: Zuspitzung, eine Entscheidungssituation, die einen Wendepunkt markiert. Das Unternehmen Atlanticlux Lebensversicherung S.A. mit Sitz in Luxemburg und Niederlassungen in Deutschland, Italien, Spanien und weiteren Ländern baut auf ethisch korrekte Kapitalanlagen. In regelmäßigen Seminar- und Weiterbildungsveranstaltungen werden zu aktuellen Themen rund um Kapitalanlagen, Lebensversicherungen und Vorsorge für das Alter durchgeführt.

Niederlassungsleiter und Versicherungsexperte Hendrik Lehmann führt kurz zum Thema Europa, Idee und Entwicklung Wertesystem und Wirtschaftlichkeit ein. Die Geschichte Europas mit der europäischen Einigung ist geprägt von der überragenden Bedeutung wirtschaftlicher Integrationsschritte. Als wichtiger Anstoß galt die Vergemeinschaftung des Kohle- und Stahlsektors im Jahre 1952. Mit der Schaffung von EWG und EURATOM 1957 gelang eine Fortführung der Idee und Umsetzung. Als weiteren Anstoß gilt die Vollendung des Binnenmarkts bis 1993. Die Einführung des Euro als Bargeld im Jahr 2002 baute den wirtschaftlichen Einfluss Europas weiterhin aus. Im Jahr 2016 zählt die Europäische Union (EU-28) 510,1 Millionen Einwohner, davon betrug im Jahr 2015 der Anteil von unter 15-jährigen 15,6 Prozent.

Europa: Land unbegrenzter Möglichkeiten?

Industrie und Dienstleistungen bilden in Europa die wichtigsten Wirtschaftssektoren, die Landwirtschaft trägt zu einem kleinen Teil der europäischen Wirtschaft bei. Mit einem nominalen Bruttoinlandsprodukt von 14. 693 Mrd. Euro (Stand: 2015) bildet die Europäische Union den größten Binnenmarkt weltweit, insgesamt erwirtschaftet sie rund ein Viertel des globalen BIP. Im Jahr 2015 betrug das Pro-Kopf-Einkommen je Einwohner 28 800 Euro. Das Pro-Kopf-Einkommen unterliegt je nach Land starken Schwankungen. In Nord- und Westeuropa meist deutlich höher als in den südlichen und östlichen Mitgliedstaaten. In Luxemburg betrug das Pro-Kopf-Einkommen 91 600 Euro, gefolgt von der Schweiz mit 73 000 Euro pro Kopf und Norwegen mit 73 000 Euro im Jahr 2015. Am niedrigsten betrug das pro-Kopf-Einkommen in Serbien mit 4 700 Euro pro Jahr. Europa ein Kontinent mit zahlreichen Facetten für individuelle Lebensweisen.

Wandel des Wertesystems – Gesellschaftlicher Wandel?

Gier – eine Krankheit, die alle befallen kann. Wie sieht die Basis unseres Wertesystems aus, die Würde der Person und die persönliche Freiheit? Ist Gier ein Hauptfaktor der ganzen Misere? Mitarbeiter und Kunden kennen die Atlanticlux Lebensversicherung S.A. als fairen Versicherer. Die Fitch Rating Agentur bestätigte auch im Juli 2016 der Atlanticlux einen stabilen Ausblick der für das Finanzstärkerating und das Emittentenausfallratings. Zudem wird die Qualität des verfügbaren Kapitals ebenfalls als gut eingestuft und die Atlanticlux ist laut der Rating Agentur einen begrenzten unmittelbaren Kapitalanlagerrisiko ausgesetzt. In regelmäßigen Seminar- und Weiterbildungsveranstaltungen möchte das Versicherungsunternehmen auf die Gefahren im Umgang mit Investments, den Risiken und der Fairness aufarbeiten.

Liegt das große und schnelle Geld in Reichweite? Können wir moralische Helden sein?

Wer ist schuld: der Einzelne oder das System? Gibt es ein systemisches oder gesellschaftliches Versagen? Brauchen wir ein ethisches Wirtschaftssystem? Auf welchen Werten beruht dieses?

Hendrik Lehmann von der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. hat zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Wertesystem, Wirtschaftssystem, Ethik und Moral“ eingeladen. Die Fragen, die Finanzinvestoren antreiben, um die globalen Möglichkeiten zu nutzen, auszuschöpfen und dem Stress, größere Gewinne ohne Arbeit, durch reine Spekulation, zu erzielen, standzuhalten, stehen zur Diskussion.

Liegen Systemfehler vor oder verfällt die Moral? Wie bei vielen Systemen fängt es schleichend an und wird immer größer. Es fehlt an Regelungen im internationalen Finanzverkehr, da sind sich die Experten einig. Beobachtungen und Studien belegen, dass das Ringen um entsprechende Regeln und Abkommen seitens der EU oder der G20-Staaten zwar errungen wurden, aber wo und wann wird das sichtbar? Ein dauerhafter Krisenmechanismus umgibt das tägliche Tun. Der Sinn der Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema.

Wirtschaftlichkeit, Handelsbeziehungen, Dauerkrise

Was ist mit den hausgemachten Krisen und den Handelnden, die meinen, sie können Staatsanleihen aufkaufen, profitieren, und dann kann der Steuerzahler wieder zahlen? Überschriften wie Milliardenstrafen für VW, Deutsche Bank und Apple spiegeln die Spitze des Eisberges wieder. Welche internationalen Regelungen müssen getroffen werden, um einen gerechten Ausgleich und eine Kontrolle eines ungezügelten Kapitalismus zu regeln? Henderik Lehmann stellt die Frage in die Runde, ob es objektive Ethik in einem ethischen System geben kann? „Um zu verstehen und zu fühlen welche Auswirkungen das Tun hat, gilt es das individuelle Verhalten anzuschauen. Regelungen durch Gesetze, in Ge- und Verboten, Sanktionen sind angewandte Möglichkeiten, aber erweisen sich nicht als langfristige und nachhaltige Lösungen, wie jüngste Beispiele zeigen. Das persönliche Verhalten ist eine Grundvoraussetzung, um Begriffe wie „Moral“ und „Ethik“ als Basis eines Wertesystems zu begreifen und aufzustellen“, erläutert Hendrik Lehmann in der Diskussion.

Fazit: Wertesystem – Mitverantwortung zum Wohlergehen

Die Würde der Person und die individuelle Freiheit gelten als Fundamente. Diese Freiheit beinhaltet aber auch die Mitverantwortung für das Wohlergehen der ganzen Gesellschaft. Somit ist die Frage nach einer moralischen Gesinnung groß. Der Ruf nach mehr Moral hat allerdings ein gewisses Unbehagen, so Hendrik Lehmann. Hier geht es immer darum, dass andere sich ändern sollen. Aber im Grunde geht es um jeden Einzelnen persönlich. Verantwortungsträger müssen bei sich anfangen. Moralisch darf keine Überforderung stattfinden – dies geht nur in kleinen Schritten. Verantwortung in leitenden Positionen setzt reife Menschen voraus. Geldgier und Machtgehabe sind nicht die richtigen Motivationsgründe, die für ein moralisch, ethisch-korrektes Handeln benötigt werden. Das Ziel ist definiert, es sollen Gewinne erwirtschaftet werden. Der Druck steigt, ein immer lauterer Ruf nach Effizienz und nach besseren Leistungen ertönt. Genügt das Ziel größtmöglichen Gewinn zu machen? Ist das allein Strebens wert? Jeder Einzelne sucht Sicherheit und Nachhaltigkeit. Trägt jeder damit zur Verantwortung, Freiheit und Würde in diesem Wirtschaftssystem bei? Diese Werte sollten fest verankert sein.

Gegründet im Oktober 1987, nahm die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ihren Geschäftsbetrieb im Bereich der klassischen Kapital-Lebensversicherung auf. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich im Großherzogtum Luxemburg und eine Niederlassung in Saarbrücken. Die Atlanticlux hat die Entwicklung von innovativen Produkten zum nachhaltigen Vermögensaufbau in den Mittelpunkt der Aufgaben gestellt. Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ist spezialisierter Partner für private Altersvorsorge. Die PREMIUM SELECT LUX S.A. übernimmt die Verwaltung institutioneller Gelder externer Unternehmen. Sowohl die tägliche Analyse der globalen Kapitalmärkte, als auch die Umsetzung im Rahmen der Anlagestrategien der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A., fallen in den Aufgabenbereich der PREMIUM SELECT LUX S.A. Weitere Informationen unter: www.atlanticlux.de

Kontakt
ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A.
Hendrik Lehmann
Betzenstraße 6
66111 Saarbrücken
+49 681 9100 3900
+49 681 9100 39017
atltext@fwugroup.com
http://www.atlanticlux.de

Privatverkauf einer Immobilie kein Kinderspiel

Der Immobilienexperte Gerdt Menne informiert Eigentümer über Risiken und Fallstricke

Bei einem Immobilienverkauf haben alle den gleichen Wunsch: Zum bestmöglichen Preis in kürzester Zeit verkaufen. Doch was ist dabei zu berücksichtigen, damit das eigene Haus nicht unter Wert verkauft wird und wie werden die einzelnen Schritte optimal ausgeführt? Der Immobilienexperte Gerdt Menne informiert Privatverkäufer über potentielle Risiken und Fallstricke im Verkaufsprozess.

„Bin ich ein Verkaufs- und Verhandlungstalent? Diese Frage sollte sich ein Eigentümer vor dem Verkauf der eigenen Wohnung oder des Hauses stellen?“, erklärt der Immobilienmakler Gerdt Menne. „Dann geht es natürlich darum, den richtigen Verkaufspreis festzulegen und dabei die aktuelle Marktsituation zu berücksichtigen.“ Oftmals stellt das schon eine große Hürde für Immobilienbesitzer dar. Es fällt schwer, das eigene liebgewonnene Zuhause objektiv zu bewerten und einen zielgruppen- und marktgerechten Preis zu ermitteln. Auch die Beschaffung und Zusammenstellung aller nötigen Verkaufsunterlagen und die Ausarbeitung einer adäquaten Vermarktungsstrategie erfordern viel Zeit und Fingerspitzengefühl. Nur wer sich intensiv diesen Aufgaben widmet und das nötige Know-How erwirbt, wird die Herausforderungen, die mit dem Verkauf der Immobilie einhergehen, erfolgreich meistern.

„Bei der aktuellen Zinslage ist die Nachfrage nach Immobilien hoch. Spätestens, wenn dann das Telefon abends und am Wochenende nicht mehr stillsteht und sich die Interessenten die Klinke in die Hand geben und um den Preis feilschen, wünschen sich viele Eigentümer einen kompetenten und verlässlichen Partner an ihrer Seite“, weiß Gerdt Menne aus 25-jähriger Erfahrung.

In der Regel sind Privatverkäufer früher oder später mit der Abwicklung eines Immobilienverkaufs überfordert. Professionelle Unterstützung durch einen Experten, der schon lange im Geschäft ist, kann enorme Entlastung bieten und verkürzt in den meisten Fällen die Verkaufslaufzeiten und führt zu einem höheren Verkaufspreis.

Gerdt Menne bietet deshalb seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket an, das alle Leistungen und Services abdeckt, die für einen erfolgreichen Verkauf relevant sind. Für die Wertermittlung wird eine professionelle Vergleichsanalyse unter Berücksichtigung aller relevanten Marktgegebenheiten vorgenommen, juristische Feinheiten werden berücksichtigt und das zum Verkauf stehende Haus gegebenenfalls durch ein HomeStaging in Szene gesetzt. Der Fullservice über den gesamten Verkaufsprozess bietet Verkäufern und Käufern einen reellen Mehrwert. Bei all seinen Aktivitäten für eine erfolgreiche Immobilienvermittlung hat Gerdt Menne immer die Interessen und Wünsche seiner Kunden fest im Blick.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Bochum Haus verkaufen, Wohnung Bochum, Wohnungen Bochum und mehr sind auf https://www.gerdt-menne.de erhältlich.

Gerdt Menne Immobilien e.K. als Spezialist für den Verkauf von gebrauchten Wohnimmobilien in Bochum gewährleistet durch professionelles Immobilienmarketing mit einem Erfahrungsschatz von über 25 Jahren optimale Ergebnisse für Käufer und Verkäufer einer Immobilie.

Firmenkontakt
Gerdt Menne Immobilien e.K.
Gerdt Menne
Viktoriastraße 29
44787 Bochum
02 34 / 325 87-0
02 34 / 325 87-29
info@gerdt-menne.de
https://www.gerdt-menne.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 7079011
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de

HR7 „rockt“ die Branche: erneute Auszeichnung als Top-Arbeitgeber

Die HR7 GmbH The Job Factory wurde in der Oktober-Ausgabe 2016 des FOCUS Network zum beliebtesten Arbeitgeber in der Branche Personaldienstleistung gekürt.

Hamburg, November 2016.

Die HR7 GmbH The Job Factory wurde in der Oktober-Ausgabe 2016 des FOCUS Network zum beliebtesten Arbeitgeber in der Branche Personaldienstleistung gekürt. Für diese Platzierung zollen wir HR7 unseren größten Respekt – immerhin liegt damit eines der jüngeren Unternehmen in der Branche (Gründung 2011) bundesweit auf Platz 1 und lässt etablierte Mitbewerber hinter sich.
„Diese Auszeichnung ist ein weiterer Beleg für die herausragende Arbeit unseres Teams“, so Dr. Ralph Hartmann, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. „Unsere ambitionierten Ziele sind nicht nur auf unsere Kunden ausgerichtet. Für uns als Personaldienstleister sind es die Menschen, die den Unterschied machen und Erfolge sichern. Unsere Mitarbeiter tragen unsere hohen Ansprüche an Qualität, Verantwortung und Zukunftsorientierung mit. Umgekehrt respektieren wir die Bedürfnisse der Mitarbeiter und Bewerber, die heute zunehmend kritischer prüfen, ob ein Arbeitgeber passt und ihre individuellen Ziele und Bedürfnisse berücksichtigt.“
Die zunehmende Transparenz am Arbeitsmarkt durch anonyme und ehrliche Arbeitgeberbewertungen erlaubt heutzutage einen unverfälschten Blick auf die Unternehmen. Es zeigt sich zudem, dass es nicht immer die großen und bekannten Unternehmen sind, die eine Branche treiben und verändern. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung durch unsere Mitarbeiter und Bewerber. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg und unsere Prozesse gut ausgerichtet sind“, ergänzt Ralph Hartmann.

focus-Artikel

Erst im September diesen Jahres ist die HR7 GmbH ´punktgleich´ mit dem Sieger branchenübergreifend zum beliebtesten Arbeitgeber Hamburgs ernannt worden und hat damit die bekannten Markenartikler der Hansestadt hinter sich gelassen. Ein großartiges Ergebnis! Besonders gepunktet hat HR7 dabei durch eine beeindruckende Professionalität in allen Prozessen, die Stimmung im Team, das vorbildliche Vorgesetztenverhalten, die offene und direkte Kommunikation sowie das umfassende Angebot an Benefits.

http://news.kununu.com/arbeitgeber-ranking-hamburg-2015/

„HR7 steht für ein lebendiges Unternehmertum. Wir nehmen die Auszeichnungen als Anreiz und Basis für eine gezielte Weiterentwicklung unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter. Für 2017 haben wir bereits anspruchsvolle Themen in Richtung Mitarbeiter auf der Agenda“, versichert Dr. Michaela Hartmann, verantwortlich für Personal und Finanzen. Wir werden HR7 weiter beobachten und die zukünftige Entwicklung verfolgen. Es scheint sich zu lohnen…

Über:

HR7 GmbH The Job Factory
Herr Ralph Hartmann
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-36157390
web ..: http://www.hr7-gmbh.de
email : r.hartmann@hr7-gmbh.de

HR7 steht für professionelle und zuverlässige Dienstleistung in den Segmenten Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung und -beratung, On-Site Management, Interim Management und Inhouse Outsourcing.

Unser Anspruch ist die Verbindung von Geschwindigkeit und Qualität. Davon profitieren unsere Kunden unterschiedlichster Branchen schon seit Jahren.

HR7 ist ein geschätzter Partner von führenden Unternehmen und Institutionen. Unser Referenzspektrum ist ein Beleg dafür. Nehmen Sie uns in die Pflicht – wir stellen uns gerne Ihren Anforderungen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen entsprechende Referenzen – wahlweise aus Ihrem mittelbaren oder unmittelbaren Branchenumfeld oder gerne nach funktionalen Aspekten.

Pressekontakt:

HR7 GmbH The Job Factory
Herr Ralph Hartmann
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg

fon ..: 040-36157390
web ..: http://www.hr7-gmbh.de
email : r.hartmann@hr7-gmbh.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons