Depression

now browsing by tag

 
 

Aequus Pharmaceuticals gewährt langlaufende Aktienoptionen

Operativ läuft es bei Aequus derzeit gut. Die eigenen Produkte gewinnen Marktanteile hinzu und neue werden sukzessive implementiert.

BildDas kanadische Biotechnologieunternehmen Aequus Pharmaceuticals (ISIN: CA0076361033 / TSX-V: AQS) denkt langfristig. Das lässt sich auch an der jüngsten Unternehmensnachricht ablesen. Denn die Gesellschaft gab 2.302.941 ungewöhnlich langlaufende Aktienoptionen an seine Mitarbeiter und Berater aus. Die nicht näher genannten Empfänger der Optionen haben das Recht, diese innerhalb von 8 Jahren zum Preis von 0,195 CAD pro Aktie zu wandeln. Das könnte sich für die Inhaber der Optionen als ein äußerst lukratives Geschäft erweisen.

Operativ läuft es bei Aequus – https://www.youtube.com/watch?v=4tOPHB_Otlc – derzeit gut. Die eigenen Produkte gewinnen Marktanteile hinzu und neue werden sukzessive implementiert. Seit der Einführung wird das unternehmenseigene Medikament ,Vistitan(TM)‘ nun erfolgreich bei 90 % aller Privatpatienten aufgeführt und gehört zu den wichtigsten Provinzrezepten, einschließlich des Ontario Drug Benefit Plans, von Alberta Health und Manitoba Health. ,Vistitan(TM)‘ enthält den Wirkstoff Bimatoprost 0,03 %, ein Medikament zur Senkung des erhöhten Augeninnendrucks bei Patienten mit Offenwinkelglaukom oder okularer Hypertension.

,Tacrolimus IR‘ ist die erste auf dem Markt erhältliche und derzeit einzige verfügbare generische Version von ,Tacrolimus‘. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das zur Behandlung und Prävention einer akuten Abstoßung nach Organtransplantation eingesetzt wird. ,Tacrolimus IR‘ wächst beständig und gewann weitere Marktanteile hinzu. Die daraus generierten Einnahmen teilt Aequus mit seinem Partner gemäß einer mehrstufigen Lizenzstruktur auf.

Zudem erhielt die Gesellschaft positives Feedback von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (,FDA‘) zur Prüfung einer Arzneimittelzulassung (,Pre-IND‘) für sein Medikament ,AQS1301′, eine einmal wöchentliche transdermale Aripiprazol-Rezeptur. Nach Prüfung der ,Pre-IND‘-Vorlage stimmte die ,FDA‘ zu, dass ,AQS1301′ ein geeigneter Kandidat für den in den USA zugelassenen verkürzten Zulassungsweg nach 505(b)2 sei. Aequus konnte seitdem das Patentportfolio für dieses Programm um ein in China erteiltes Patent erweitern, das somit zu den anderen bereits zugelassenen Ländern beziehungsweise Regionen hinzukommt, nämlich USA, Russland, Mexiko, Japan, Australien und Kanada. In vielen weiteren Ländern wurde das Patent ebenfalls schon angemeldet.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom
Großbritannien

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

das Leben ist nah – eine Reise aus Bildern durch das Leben

René Jossen beweist in „das Leben ist nah.“, wie wichtig es ist, den Fokus auf das Detail zu bewahren.

BildTagtäglich sind wir von Millionen von Eindrücken umgeben. Wir sehen Dinge, riechen Gerüche, fühlen verschiedene Oberflächen und hören die verschiedensten Geräusche – und nehmen davon nur einen kleinen Teil bewusst wahr. Oft sind wir vom Leben überwältigt, weil es so viel zu sehen und zu tun gibt. Manchmal sieht man vor lauter Wald den Baum nicht mehr. Der Fokus auf das Einzelne und auf Details ist vielen Menschen verlorengegangen, und genau das möchte René Jossen mit seinem poetischen Buch ändern.

Der schön gestaltete Fotoband „das Leben ist nah.“ von René Jossen widmet sich den Details des Lebens – den Dingen, die viele Menschen sehen, aber nicht wahrnehmen. Dabei betont der Autor stets, wie wichtig es ist, den Fokus nicht zu verlieren. Die Leser werden durch die Bilder eingeladen, sich den Details zu widmen, um diese dann später auch im realen Leben zu erkennen. Der Fokus auf das Detail hilft Menschen dabei im Jetzt zu leben und sich über die kleinen Momente in ihrem täglichen Alltag zu freuen.

„das Leben ist nah.“ von René Jossen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6083-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Aequus steigert Umsatz im dritten Quartal um 56 %

Darüber hinaus ist Aequus weiterhin dabei, konstruktive Diskussionen über die Geschäftsentwicklung voranzubringen. Man erwartet, Effizienz und Umsatz des Fachhandelsvertriebs mit zusätzlichen ergänzen

BildDas kanadische Biotechnologieunternehmen Aequus Pharmaceuticals (ISIN: CA0076361033 / OTCQB: AQSZF) gab seine Finanzergebnisse für die abgelaufene Quartal per 30. September 2017 bekannt. Demnach konnte die Gesellschaft seine Einnahmen aus dem kanadischen Geschäftsbereich dank kontinuierlicher Werbemaßnahmen für seine ,Vistitan(TM)‘-Augentropfen sowie für ,Tacrolimus IR‘ weiter steigern.

Der Markt für ,Vistitan(TM)‘ mit dem Wirkstoff Bimatoprost 0,03 %, ein Medikament zur Senkung des erhöhten Augeninnendrucks bei Patienten mit Offenwinkelglaukom oder okularer Hypertension, wurde in Kanada für das Jahr 2015 auf über 185 Millionen USD geschätzt. Seit Einführung und dank unterstützender Werbemaßnahmen wird ,Vistitan(TM)‘ nun erfolgreich bei 90 % aller Privatpatienten aufgeführt und gehört zu den wichtigsten Provinzrezepten, einschließlich des Ontario Drug Benefit Plans, von Alberta Health und Manitoba Health.

,Tacrolimus IR‘ ist die erste auf dem Markt erhältliche und derzeit einzige verfügbare generische Version von ,Tacrolimus‘ mit sofortiger Freigabe in Kanada. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das zur Behandlung und Prävention einer akuten Abstoßung nach Organtransplantation eingesetzt wird. ,Tacrolimus IR‘ wächst beständig und gewann weitere Marktanteile hinzu. Die daraus generierten Einnahmen teilt Aequus mit seinem Partner gemäß einer mehrstufigen Lizenzstruktur auf.

Der Umsatz für das dritte Quartal belief sich auf 291.154 CAD, was einer Steigerung von 56 % im Vergleich zu den Umsatzerlösen in Höhe von 186.586 CAD im zweiten Quartal 2017 entspricht. Aequus verzeichnete einen Rückgang des Nettoverlustes um 13 % im Vergleich zum Vorjahresquartal, vor allem dank kontinuierlicher Optimierungsanstrengungen bei den allgemeinen und administrativen Ausgaben sowie der im gesamten Berichtszeitraum gesteigerten Effizienz im Vertrieb.

Aequus – https://www.youtube.com/watch?v=4tOPHB_Otlc – plant zusammen mit dem Unternehmen Santen ein weiteres Produkt im Bereich der Augenheilkunde einzuführen, welches derzeit von Health Canada geprüft wird. Es wird erwartet, dass das Produkt in einen wachsenden Markt eintreten wird, der laut der IMS 2016-Analyse rund 72 Millionen CAD schwer ist. Zur Medikament-Einführung werde Aequus die bestehende kommerzielle Ophthalmologie-Infrastruktur effektiv nutzen und auf den Beziehungen aufbauen, die man mit kanadischen ,Key Opinion Leadern‘ und therapeutischen Spezialisten erfolgreich aufgebaut habe. Außerdem arbeite man auch weiterhin mit Health Canada an der Vorlagenunterbreitung für die einmal täglichen, ,extended-release‘ Versionen von ,Topiramat‘ und ,Oxcarbazepin‘, die für den kanadischen Markt lizenziert wurden, teilte das Unternehmen weiter mit.

Darüber hinaus ist Aequus weiterhin dabei, konstruktive Diskussionen über die Geschäftsentwicklung voranzubringen. Man erwartet, Effizienz und Umsatz des Fachhandelsvertriebs mit zusätzlichen ergänzenden Produkten weiter zu maximieren.

Im Berichtsquartal entwickelte Aequus das langwirksame, transdermale Doxylamin/Pyridoxin-Kombinationspflasterprogramm ,AQS1303′ zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft mittels einer ersten klinischen Studie zum Nachweis der Wirksamkeit weiter. Die im Juli 2017 begonnene Studie ergab, dass eine anhaltende Abgabe von therapeutischen Mengen der Wirkstoffe über die Haut über einen Zeitraum von mehreren Tagen mit der derzeitigen Formulierung möglich ist. Die Formulierung wurde gut vertragen, Zwischenfälle mit unerwünschten Nebenwirkungen wurden nicht gemeldet.

Das Unternehmen erhielt außerdem positives Feedback von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zur Prüfung einer Arzneimittelzulassung (,Pre-IND‘) für sein Medikament ,AQS1301′, eine einmal wöchentliche transdermale Aripiprazol-Rezeptur. Nach Prüfung der ,Pre-IND‘-Vorlage stimmte die FDA zu, dass ,AQS1301′ ein geeigneter Kandidat für den in den USA zugelassenen verkürzten Zulassungsweg 505(b)2 sei. Aequus konnte seitdem das Patentportfolio für dieses Programm um ein in China erteiltes Patent erweitern, das somit zu den anderen bereits zugelassenen Ländern beziehungsweise Regionen hinzukommt, nämlich USA, Russland, Mexiko, Japan, Australien und Kanada. In vielen weiteren Ländern wurde das Patent ebenfalls schon angemeldet.

Aequus hat die Diskussion über die Geschäftsentwicklung für ,AQS1301′ und ,AQS1303′ als Reaktion auf Inbound-Zinsen nach dem erfolgreichen Abschluss beider ,Proof-of-Concept‘-Studien angekurbelt und werde nun versuchen, regionale Partnerschaften in der ersten Jahreshälfte 2018 zu realisieren.

Im Zusammenhang mit seinem medizinischen Cannabisprogramm schloss Aequus eine Zusammenarbeit mit Scientus Pharma als Entwicklungs- und kommerziellem Anbieter von spezifischen Cannabinoidextrakten ab – mit der Option für Scientus, die Entwicklung einer kannabishaltigen transdermalen Formulierung mitzufinanzieren, welche zur Behandlung bestimmter neurologischer Störungen entwickelt und optimiert wird. Darüber hinaus gingen die Kanadier eine Kooperation mit Ehave ein, um auf dessen Bioinformatik-Plattform zugreifen zu können, welche eine kosteneffektive und klinisch relevante Datensammlung in den von Aequus erwarteten klinischen Studien im Bereich der medizinischen Cannabis-Regulierung bereitstellt.

Doug Janzen, der CEO und Vorstandsvorsitzende von Aequus Pharmaceuticals erklärte, dass man sich weiterhin auf Wachstum in speziellen therapeutischen Bereichen konzentriere und auf die Bedürfnisse der Kunden und Patienten eingehe. Er ergänzte: „Wir wollen unsere kanadischen Einnahmen nutzen, um neue Produktentwicklungskonzepte zu finanzieren, die von unserem klinischen Kundenstamm kommen, für den wir die globalen Rechte besitzen werden.“ Zudem, so der Firmenchef, liege das Hauptaugenmerk der Gesellschaft auf dem weiteren Ausbau der Umsätze, die aus dem bestehenden Basisgeschäft, der Santen-Produkteinführung, weiteren derzeit diskutierten potenziellen In-Lizenzierungstransaktionen sowie Out-Lizenzierungsbemühungen aus unseren Entwicklungsprogrammen stammen werden.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Lesen Sie unbedingt den vollständigen Disclaimer unter: www.js-research.de

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Im Lande der ewigen Weisheit – eine fantastische Reise in das Land der Träume

Der Romanheld Jeremy findet in Matteo Tempels „Im Lande der ewigen Weisheit“ in seinen Träumen Antworten auf seine Fragen.

BildJeremy ist 22 Jahre alt und unterscheidet sich nicht sehr von anderen jungen Männern. Er wird jedoch zunehmend von den Schatten seiner eigenen Vergangenheit, die nicht ganz so durchschnittlich ist, eingeholt. Seine Freundin Christina will ihm diese schwere Zeit seines Lebens einfacher machen. Sie ist Jeremys große Liebe. Als sie ihm vorschlägt, dass eine Traumreise ihm beim Finden von Antworten helfen könnte, stimmt Jeremy zu. Er begibt sich auf eine (Traum)Reise in ein geheimnisvolles Land, in dem Dinge möglich sind, die Jeremy zum Staunen bringen. Er erlebt viele interessante Begegnungen – doch wird er finden, was er sucht?

Der Roman „Im Lande der ewigen Weisheit“ von Matteo Tempel entführt die Leser zusammen mit dem Protagonisten in eine Traumwelt, in der Fantasie und Realität sich zu einem faszinierenden Ganzen vermischen. Die Handlung regt die Leser zum Nachdenken über ihr eigenes Leben an und sorgt zudem für einige Stunden, die prallgefüllt mit fantastischem Lesespaß daherkommen.

„Im Lande der ewigen Weisheit“ von Matteo Tempel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6345-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Der Ursprung von Sozialer Phobie

Seit Jahren arbeiten Martin Leitzinger und Team sehr erfolgreich mit Sozialphobikern. Der Fokus liegt dabei nicht auf der Konfrontation, sondern auf der Ursachenbekämpfung.

BildWoher kommt eigentlich die Angst vor den eigenen Mitmenschen? Wer die Ursache für seine Sozialphobie kennt, kann tiefgreifende und dauerhafte Veränderung bewirken. In unseren Coachings, die persönlich auf Teneriffa und in Stuttgart oder weltweit via Telefon und Skype stattfinden, wird individuell und sensibel am Abbau der Angst gearbeitet. Wir bieten neuartige Konzepte sowohl für leichte Angststörungen als auch für schwere, komplexe Fälle (INTENSIVBETREUUNG).

Angst ist ein Gefühl, das uns Menschen in bedrohlichen Situationen warnen soll und das dazu führt, dass wir besonders wachsam sind. Also ist sie eigentlich sinnvoll.
Doch dann wäre die logische Schlussfolgerung für einen Sozialphobiker: Fremde Menschen sind eine Bedrohung und das Unterbewusstsein tut gut daran, sich vor ihnen zu fürchten. Das macht wenig Sinn, denn wenn man sich vor unseren eigenen Artgenossen fürchtet, ist man nicht mehr gesellschaftsfähig und kann seinen Alltag nicht mehr bestreiten.
Sozialphobiker haben es also nicht mit sinnvoller Angst zu tun, sondern mit einer Überreaktion. Trotzdem: Der Ursprung der Sozialangst ist die sinnvolle Warnung vor Bedrohung.

Wer stellt eine Bedrohung dar?
Obwohl es natürlich durchaus gefährliche Menschen gibt, ist der Großteil unserer Spezies doch eher harmlos und keine echte Gefahr. Doch unsere Instinkte sind feinfühlig. Menschen spüren unterbewusst, ob andere Menschen ihnen gut tun, ob sie ihnen Energie kosten oder Energie geben. Menschen spüren auch, ob jemand ehrlich zu ihnen ist und ob er es wirklich gut mit ihnen meint. Das Problem ist: Menschen, die ehrlich und altruistisch durchs Leben gehen, sind sehr selten. Im sozialen Umfeld begegnet man aber tagtäglich vielen Menschen. Was macht man also, damit der Alltag trotzdem funktioniert? Man ignoriert seine Instinkte.
Eine ganze Zeit lang mag das gut gehen. Bis dann der Körper keine Ressourcen mehr hat, um den Stress auszugleichen und die Unstimmigkeit im Leben zu kompensieren. Dann treten Überlastungssymptome und Folgeerscheinungen auf: Burnout, Depression, körperliche Leiden und Angststörungen bis hin zu Panikattacken.
Wer sich also bei sozialer Phobie nur fragt, warum er Angst vor Menschen hat, schrammt am Kern der Sache vorbei. Er müsste sich eigentlich zwei Fragen stellen. Erstens: Warum habe ich meine Instinkte so lange missachtet, dass sie zu einer ausgewachsenen Angst wurden? Und zweitens: Wie habe ich mein System so überlastet, dass es nicht mehr die Möglichkeit hat, angemessen mit Stress umzugehen?

Und die Lösung für beide Problemstellungen ist die Beschäftigung mit sich selbst. Eine schnelle Genesung kann passieren, wenn man sich der vielen kleinen und großen Unstimmigkeiten im Leben bewusst wird und zu einem ganzheitlichen Lebenswandel bereit ist. In unseren Coachings helfen wir Menschen, sich mit sich selbst zu beschäftigen und wieder zu lernen, auf die eigenen Bedürfnisse und die eigene Intuition zu hören. Vor allem die BTN (Back to Nature) Coachings im Norden von Teneriffa zielen auf ganzheitliche Genesung ab. http://sozialephobie-hilfe.com

Über:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Depressionen – na und? – kompakter Ratgeber bietet Lebenshilfe bei Depressionen

Tim Schwenke beantwortet in „Depressionen – na und?“ pragmatisch und leicht verständlich die am häufigsten gestellten Fragen über die Krankheit Depression.

BildDie psychologische Erkrankung Depression ist mittlerweile so weit verbreitet, dass sie oft als Volkskrankheit bezeichnet wird. Trotz des häufigen Vorkommens wissen die meisten Menschen aber wenig über die Krankheit selbst. Selbst Betroffen haben viele offene Fragen und wissen nicht, an wen sie sich wenden können – oder wollen nicht direkt zu einem Spezialisten gehen. Wer nach Antworten auf Fragen rund um das Thema Depressionen sucht, der kann in dem neuen Buch von Tom Schwenke detaillierte und hilfreiche Informationen finden. Die Leser erhalten alle wesentlichen Hintergründe und Handlungsanregungen, welche eine Wiedergewinnung der eigenen Lebensqualität ermöglichen.

Man findet in „Depressionen – na und?“ von Tim Schwenke Antworten auf Fragen wie: Wer erkrankt überhaupt an Depressionen? Können Depressionen geheilt werden? Welche Arten von Depressionen gibt es? Zudem lernen die Leser, welchen Zusammenhang es zwischen Depressionen und Selbstmordneigung gibt, und welche Bedeutung Licht, Ernährung und Sport auf den geistigen Zustand von deprimierten Menschen haben. Das leicht zugängliche Buch ist ein kompakter Ratgeber, der einen praxisnahen Überblick über Depressionen und ihre Behandlungsmöglichkeiten bietet.

„Depressionen – na und?“ von Tim Schwenke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6560-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die Heilung meines Traumas – eine bewegende Autobiografie setzt sich mit Missbrauch auseinander

Christine Striebel offenbart in ihrem Buch „Die Heilung meines Traumas“, wie sie sich von den Folgen von Missbrauch befreien konnte.

BildDas Buch beginnt mit „Eine Tasse Kaffee bitte!“ – einer einfachen Bitte hinter der sich ein beeindruckender Kampf um ein Zurück ins Leben findet. Dazu bedurfte es jeder Menge Mut, noch mehr, um diese sehr persönliche Geschichte, die voller Missbrauch steckt, einem großen Lesepublikum zu erzählen. Die Autorin Christine Striebel will durch das Teilen ihrer eigenen Vergangenheit anderen Betroffenen einerseits zeigen, dass sie nicht alleine sind, und andererseits die Hoffnung mitgeben, dass alles besser und leichter werden kann. Striebel war in ihrer Kindheit Missbrauch und Gewalt ausgesetzt, und die Auswirkungen haben sie bis in ihr Erwachsenenalter verfolgt. Die Autorin beschreibt als Teil ihrer Autobiografie eindrucksvoll und berührend ihren Weg durch die Tiefen und Höhen einer Traumatherapie.

Die Botschaft des Buches „Die Heilung meines Traumas“ von Christine Striebel ist vor allem, dass Heilung möglich ist. Die Autorin zeigt dies anhand ihres eigenen Leidenswegs und ihres beeindruckenden Kampfes, der sie letzten Endes ein gesundes Leben führen lässt. Die Leser dürfen diesen Weg mitgehen, ohne grausame Details, und dennoch schonungslos ehrlich. Das Buch hilft jedoch nicht nur den Betroffen, sondern eignet sich ideal auch für Angehörige, Partner und Freunde, die verstehen wollen, was es bedeutet, diesen schwierigen Weg zur Heilung zu beschreiten. Die Autorin lädt Sie herzlich ein, diese Reise ins Lebensglück mit ihr gemeinsam zu unternehmen!

„Die Heilung meines Traumas“ von Christine Striebel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4300-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Leuchten Sie Ihrer Gesundheit den Weg – Mit dem neuen eBook „Heilen mit Licht“ der BioPhoton.Academy

Alle sind ständig von Licht umgeben, ob vom Sonnenlicht oder künstlichem Licht. Wenn Licht also heilt, dürfte es doch eigentlich keine kranken Menschen auf der Welt geben.

BildDa dem nicht so ist, zeigt, dass es nicht ganz so einfach ist.

Die BioPhoton.Academy hat deshalb ein leicht verständliches eBook mit dem Titel „Biophoton-Heilen mit Licht“ herausgebracht, um Sie auf Ihrem sanften Weg der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte durch Naturheilverfahren zu begleiten und Ihnen das Thema auf kurzweilige und dennoch solide Art & Weise näher zu bringen.

Feststeht, dass eine Krankheit in der Regel die Antwort des Organismus auf einen über die Zeit zu intensiven Reiz ist, der die Balance von Körper & Seele stört und letztendlich zu einer Überforderung des Körpers führt. Das bedeutet, dass Ihre Erkrankung letztendlich ein Missverhältnis zwischen der Herausforderung an Ihren Organismus und dessen Fähigkeit ist, dieser Herausforderung standzuhalten.

Wenn Ihre Zellenergie in den Keller geht, machen Körper & Seele schlapp
Das brandaktuelle eBook der BioPhoton.Academy erklärt die Zusammenhänge zwischen Licht und Heilung: Welches Fachkonzept steht hinter „Heilen mit Licht“? Auf welchem Heilungsprinzip basiert die BioPhoton-Lichttherapie? Wie sieht das therapeutische Vorgehen in der Praxis aus? Und vor allem: Ist dieses alternative Heilverfahren durch Behandlungsfälle und empirische Studien aus der Wissenschaft zu belegen?

Die gute Nachricht: Die BioPhoton.Academy tritt im eBook „Biophoton-Heilen mit Licht“ anhand von konkreten Studien des Fraunhofer Instituts Dresden und konkreten Fallstudien den unwiderstehlichen Beweis an: Die BioPhoton-Laser-Therapie verbessert altersbedingte Durchblutungsstörungen, Haarausfall und Glatzenbildung nicht nur bei Chemotherapie, Kollagenmangel-bedingte Erscheinungen wie Bandscheibenabnutzung und Arthrose sowie Hautkrebskrankheitsbilder, Sehnervathropie bis hin zu psychosomatischen Erkrankungen wie die weitverbreitete Winterdepression.

„BioPhoton-Heilen mit Licht“ – ein eBook mit Happy End.

Sie möchten sich selbst überzeugen und mehr erfahren? Dann holen Sie sich noch heute das brandneue eBook „Biophoton-Heilen mit Licht“ und den zugehörigen Fachbeitrag „Mehr Licht in die dunkle Jahreszeit“ als passende Lektüre für den düsteren November und den Beginn Winterzeit.
Sie können es hier downloaden: www.biophoton.academy

PROPHYMED BioPhoton ist gibt es für Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, Kosmetikinstitute, Physiotherapien, Fitnesstudios und Privatanwender.

Über:

Prophymed GmbH
Herr Reinhard Kühn
Staugraben 7
26122 Oldenburg
Deutschland

fon ..: +49 441 384 45 01
web ..: http://biophoton.academy
email : info@biophoton.academy

Photonen steuern alle Zellvorgänge. Durch minimale Lichtblitze sind unsere Körperzellen in der Lage, ihre Regulation in Lichtgeschwindigkeit zu organisieren. Dieses Licht wird in der Regel bei biochemischen Prozessen freigesetzt und über Nahrungsmoleküle in den Körper und damit in die Zellen gebracht.

Mit dem Softlaser ist es möglich, Licht und damit Photonen, direkt in Körperzellen und deren Kompartimente zu bringen. Damit führt man den Zellen und ihren Organellen direkt Energie und Photonen zu, die diesen uneingeschränkt zur Energieverbesserung und zur
Verbesserung der Zellsteuerung zur Verfügung stehen. Auf diese Weise bewirkt man eine generelle und uneingeschränkte Unterstützung und Induktion der Selbstheilungskräfte.

Lasertherapie ist deshalb keine Therapiemaßnahme gegen bestimmte Krankheiten, sondern eine energetische und kybernetische Unterstützung der natürlichen Prozesse in allen Zellen des Körpers.
Der Softlaser ist amtlich zugelassen und vollkommen ungefährlich.

Wenn Sie mehr wissen wollen über den High Tech Laser aus der Medizin Technik, den Sie auch zu Hause nutzen können, dann fordern Sie jetzt weitere Informationen oder eine kostenlose Beratung an.

Pressekontakt:

Prophymed GmbH
Herr Reinhard Kühn
Staugraben 7
26122 Oldenburg

fon ..: +49 441 384 45 01
web ..: http://biophoton.academy
email : info@biophoton.academy

Aequus erhält europäisches Patent für transdermales Pflaster

Das Patent deckt 37 Nationen in ganz Europa ab und gewährt einen Schutz auf geistiges Eigentum auf dem zweitgrößten Antipsychotikum-Markt weltweit.

BildMit der Erteilung des europäischen Patents erhält das kanadische Biotechnologieunternehmen Aequus Pharmaceuticals Inc. (ISIN: CA0076361033 / OTCQB: AQSZF) sein achtes Regionalpatent auf ,AQS1301′ nach der Erteilung durch die USA, Russland, Mexiko, Japan, China, Kanada und Australien.

Aequus Pharmaceuticals Inc. informierte darüber, dass das Europäische Patentamt ein europäisches Patent auf Aequus transdermales Wochenpflaster ,AQS1301′ mit dem Wirkstoff Aripiprazol erteilen werde. ,AQS1301′ befindet sich aktuell in der Entwicklung und soll zur Behandlung bestimmter psychiatrischer Störungen dienen sowie den Patienten eine lang anhaltende Dosierungsalternative bieten, die bequem, praktisch und einfach anzuwenden ist. Damit wird auch die Medikamentenadhärenz verbessert.

„Mit diesem Patent haben wir nun geistiges Eigentum an unserem einmal wöchentlichen transdermalen Aripiprazol-Programm erlangt, welches sich über alle wichtigen Pharmamärkte erstreckt“, kommentierte Anne Stevens, COO und Direktorin von Aequus Pharmaceuticals, und führt weiter aus: „Die Patenterteilung kommt genau zu rechten Zeit und deckt sich ideal mit unseren forcierten Geschäftsentwicklungsbemühungen, zumal wir verstärkt daran arbeiten, dieses Programm in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern weiterzuentwickeln.“

Das Patent deckt 37 Nationen in ganz Europa ab und gewährt einen Schutz auf geistiges Eigentum auf dem zweitgrößten Antipsychotikum-Markt weltweit. Ein Markt, auf dem sich die Spitzenverkäufe von Abilify® (Marken-Oral-Aripiprazol) im Jahr 2013 laut IMS vor Patentablauf auf rund 750 Millionen USD summierten. Trotz seiner Eigenschaft als Marktführer ist man bei Aequus – https://www.youtube.com/watch?v=-1Y4VlyTGe4&t=19s – davon überzeugt, dass Abilify® aufgrund seines täglichen Dosierungsschemas, welches mit einer hohen Rate an Nicht-Adhärenz und der damit verbundenen Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls einhergeht, beschränkt ist. Das von Aequus geplante transdermale, einmal wöchentlich verabreichte Pflaster soll den Wirkstoff Aripiprazol über einen Zeitraum von sieben Tagen konsistent in Mengen liefern, die mit den derzeit vermarkteten, einmal täglichen Rezepturen vergleichbar sind.

Aequus besitzt weltweit die Rechte an der im Patent beschriebenen Rezeptur.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

BioPhoton für Ärzte, Heilpaktiker und Privatanwender bringt mehr Licht in Ihr Leben

Führende Experten wie Hinrich Hörnlein-Rummel, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie bestätigen:

Bild„Durch das Licht des Gerätes werden neben einer Absenkung von Entzündungsfaktoren, vor allem die Selbstheilungs- und Selbstregenerationskräfte von Zellen nachhaltig angeregt. Im Gegensatz zur klassischen Lichttherapie mit lokaler Wirkung lassen sich mit dieser Methode auch systemische Behandlungen, etwa bei der saisonalen Winterdepression, durchführen.“

Das gilt ganz besonders für psychosomatische Zeiterscheinungen wie Migräne, Depression und Burnout, aber auch für die häusliche Pflege oder das sanfte Reduzieren von belastenden Nebenerscheinungen onkologischer Behandlungen bei Ihnen zu Hause, wo Sie nur über überschaubare Ressourcen, sowohl zeitlich als auch finanziell verfügen.

Begnügen Sie sich nicht länger mit der Beliebigkeit der Apparatemedizin und der Fließbandabfertigung in den Arztpraxen. Kehren Sie zurück zur Natur und holen Sie sich die sanfte Wirkung von natürlichen Heilverfahren um Körper & Seele wieder in die Balance bringen.

Lichtblitze, die Ihre Zellen lieben werden. – Mit dem Soft-Laser-Paket für zu Hause

Gesucht: Menschen, die die natürlichen Prozesse in ihrem Körper energetisch und kybernetisch unterstützen möchten, egal ob sie ihr Lebensgefühl verbessern und Körper & Seele wieder in einen Zusammenklang bringen oder bereits vorhandene Krankheitssymptome an ihrer Wurzel bekämpfen möchten.

Genau für diese Herausforderung bietet BioPhoton eine maßgeschneiderte Antwort, die auf sanfte Art Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und Ihnen ermöglicht, ganz individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen. Das BioPhoton-Rund-um-Sorglos-Paket, gibt Ihnen modernste Soft-Laser-Technik ohne große Vorinvestitionen in einem hoch attraktiven Mietmodell. Dazu erhalten Sie kompetente Beratung im Vorfeld, umfangreiche Anleitung, kostenfreie Wartung, Technik-Hotline, garantierten Umtausch bei Defekt und kostenfreie medizinische Beratung durch Ärzte und das Experten-Team von PROPHYMED.

So bleiben Sie mit BioPhoton immer auf der Sonnenseite des Lebens

Heilen ohne Nebenwirkungen, so kann man die BioPhoton-Lichttherapie ganz wunderbar beschreiben. Doch nicht erst, wenn der Körper aus der Gleichgewicht geraten ist, weil Sie den Hilferuf Ihrer Seele zu spät vernommen haben, ist die BioPhoton-Lasertherapie eine großartige Methode, um über die Unterstützung des Biophotonen-Spiegels gesund zu bleiben.

Zünden Sie mit Biophoton Ihren Zellen jeden Tag neues Licht an

Viele Wege führen nach Rom. So gibt es auch unterschiedliche Wege, wie Sie Ihre Zellen mit der notwendigen Energie, Wärme und vor allem Lichtfrequenz versorgen. Viele Menschen leiden zu Beginn der dunklen Zeit an jahreszeitbedingten Stimmungsschwankungen oder sogar einer Winterdepression. Soweit muss es aber nicht kommen.

Licht findet auf unterschiedlichen Wegen in unsere Zellen: Über Lichtpartikel (Photonen) direkt über die Augen ins Gehirn, Licht, das über unsere Haut in Substanzen wie Vitamin D umgewandelt und dann im Körper verteilt und weiterverwendet wird und natürliche Ernährung ohne chemisch aufbereitete Nahrungsmittel. Die westliche Lebensweise führt immer öfter zu Lichtmangel und damit Stoffwechseldefiziten, die nachweislich zu psychischen Erkrankungen führen können. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Erkältungen sind die harmloseren Erscheinungen. All dem kann mit dem Biophoton-System für zu Hause ganz wunderbar vorgebeugt werden – durch Ihre tägliche Dosis Licht.

Buchen Sie noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin und lassen Sie Ihren Körper wieder von innen heraus voll prallen Lebens leuchten.

PROPHYMED BioPhoton ist gibt es für Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, Kosmetikinstitute, Physiotherapien, Fitnesstudios und Privatanwender.

Das eBook „Biophoton – Heilen mit Licht“ erläutert Indikationen, Wirkungsweise und gibt Fallbeispiele. Sie finden das Buch sowie weitere Details und Referenzen auf: biophoton.academy.

Über:

Prophymed GmbH
Herr Reinhard Kühn
Staugraben 7
26122 Oldenburg
Deutschland

fon ..: +49 441 384 45 01
web ..: http://biophoton.academy
email : info@biophoton.academy

Photonen steuern alle Zellvorgänge. Durch minimale Lichtblitze sind unsere Körperzellen in der Lage, ihre Regulation in Lichtgeschwindigkeit zu organisieren. Dieses Licht wird in der Regel bei biochemischen Prozessen freigesetzt und über Nahrungsmoleküle in den Körper und damit in die Zellen gebracht.

Mit dem Softlaser ist es möglich, Licht und damit Photonen, direkt in Körperzellen und deren Kompartimente zu bringen. Damit führt man den Zellen und ihren Organellen direkt Energie und Photonen zu, die diesen uneingeschränkt zur Energieverbesserung und zur
Verbesserung der Zellsteuerung zur Verfügung stehen. Auf diese Weise bewirkt man eine generelle und uneingeschränkte Unterstützung und Induktion der Selbstheilungskräfte.

Lasertherapie ist deshalb keine Therapiemaßnahme gegen bestimmte Krankheiten, sondern eine energetische und kybernetische Unterstützung der natürlichen Prozesse in allen Zellen des Körpers.
Der Softlaser ist amtlich zugelassen und vollkommen ungefährlich.

Wenn Sie mehr wissen wollen über den High Tech Laser aus der Medizin Technik, den Sie auch zu Hause nutzen können, dann fordern Sie jetzt weitere Informationen oder eine kostenlose Beratung an.

Pressekontakt:

Prophymed GmbH
Herr Reinhard Kühn
Staugraben 7
26122 Oldenburg

fon ..: +49 441 384 45 01
web ..: http://biophoton.academy
email : info@biophoton.academy

Zeige Buttons
Verstecke Buttons