Commodity-TV

now browsing by tag

 
 

First Cobalt berichtet Probe mit 9,4% Kobalt aus Prospektionsprogramm in der Mine Caswell

9,4% Kobalt gefunden auf der Mine Caswell im Prospektionsprogramm von First Cobalt!

BildTORONTO, ONTARIO – 21. Novembrer 2017 – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC; OTCQB: FTSSF – https://www.youtube.com/watch?v=ak2ZRq3tez8&list=PLBpDlKjdv3yrDQa5PFryfr_CLtIUOQBeS) gibt meldet mehrere hochwertige Kobaltproben aus Aufschlüssen und Bergehalden der Mine Caswell im Cobalt Camp (Kobalt-Bergbaubezirk). Ein Prospektionsprogramm identifizierte die hochgradige Vererzung an der Oberfläche im Gebiet Cobalt Central des Cobalt Camp in Ontario, Kanada, einschließlich 9,44% Kobalt, 1,27% Kupfer und 2,92% Nickel.
Die wichtigsten Punkte

o Stichproben aus der ehemaligen Mine Coswell bestätigen hochgradige Kobaltgehalte an der Oberfläche und in geringen Tiefen einschließlich Kobaltgehalte von 0,4%, 4,8%, 6,1% und 1,1%.

o Diese Ergebnisse zusammen mit den noch ausstehenden Ergebnissen aus anderen historischen Minen im Besitz der First Cobalt haben ein engagiertes Explorationsprogramm angeregt, um die oberflächennahe hochgradige Kobaltvererzung durch kurze Bohrungen, geophysikalische Untersuchungen in Bohrlöchern nahe historischer Abbaustätten und geophysikalischer Bodenuntersuchungen über größeren Bereichen schnell zu bewerten.

Trent Mell, President u. Chief Executive Officer, sagte:
„In nur sechs Monaten mit Explorationsaktivitäten im Cobalt Camp hat First Cobalt Kobaltvererzungstypen identifiziert, die in seiner 110jährigen Geschichte niemals berichtet wurden, was den Bedarf einer Neuuntersuchung des Camps mit modernen geowissenschaftlichen Techniken bestätigt. Die jüngsten Prospektionsarbeiten deuten an, dass kleinere hochgradige historische Kobaltminen wie z. B. Caswell ein ideales Ziel für kurzfristige Nachfolgearbeiten sein könnten. Da wir unsere Aktivitäten im Jahr 2018 hochfahren, werden diese neuen Ziele parallel zu dem aktuellen Explorationsprogramm bewertet werden, das sich auf Gelegenheiten mit großer Tonnage nahe der ehemals produzierenden Minen Bellellen, Drummond, Keeley und Frontier konzentriert.“
In kurzer Zeit hat First Cobalt mehrere aussichtsreiche Ziele für nachfolgende Bohrungen erfolgreich identifiziert einschließlich Bellellen, Drummond, Silver Banner und jetzt Caswell. Die Konsolidierung des Cobalt Camp durch First Cobalt hat zu einer bezirksumfassenden Bewertung der verschiedenen Vererzungstypen und der Schlussfolgerung geführt, dass einzelne Gangsysteme durch regionale Strukturen über große Bereiche hinweg in Verbindung stehen könnten. Das Cobalt Camp hat sich als sehr gering erkundet erwiesen, da moderne Explorationstechniken und die 3D-Datenintegration dort niemals angewandt wurden.
Der Mangel an Exploration auf Caswell unterstreicht die Höffigkeit des weniger bekannten
Gebiets Cobalt Central. Da die Analysenergebnisse einer Anzahl übertägiger Proben noch
ausstehen, erwartet man, dass es zusätzliche Ziele für das Winterprogramm geben wird.

Die Mine Caswell wurde ursprünglich 1910 entwickelt, wobei zwei kurze Schächte nicht tiefer als 40m unter der Oberfläche abgeteuft wurden. Die im Gebiet Cobalt Central des Cobalt Camps (Abbildung 1) gelegene Mine Caswell produzierte 1936 beinahe 5.000 Pfund Kobalt und über 1.500 Unzen Silber bei einem bemerkenswerten Kobalt-Silber-Verhältnis von 3,3 Pfund Co für jede Unze produziertem Silber. In dem Gebiet gibt es weitere Schächte einschließlich der Mine Thompson und der Mine La Tour, wo im Jahr 1971 Schürfgräben ausgehoben wurden. Man nimmt an, dass der niedrige Silbergehalt in diesen Minen eine signifikante Produktion ausgeschlossen hat, was sie zu idealen Zielen für First Cobalts bezirksumfassendes Kobaltexplorationsprogramm macht.

Tabelle 1. Analysenergebnisse aus Probennahmeprogramm Caswell

Vererzung Co Ag Ni Cu
Art Ort Probe % g/t % %
Bergehalde Schürfgraben E6607121 0.00

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Maple Gold schließt Unternehmensumgestaltung ab und nimmt Handel unter neuem Symbol auf

Aus Aurvista Gold wird Maple Gold Mines!

Bild20. November 2017 – Montreal (Quebec): Maple Gold Mines Ltd. („Maple Gold“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: MGM; OTCQB: MGMLF; Frankfurt: M3G – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297950) gibt bekannt, dass ab heute die Stammaktien des Unternehmens an der TSX Venture Exchange unter dem neuen Handelssymbol MGM gehandelt werden. Die neue Webseite des Unternehmens ist: www.maplegoldmines.com

Maple Golds President und CEO, Matthew Hornor, sagte: „Wir haben eine große Unternehmensumgestaltung während der letzten sechs Monate mit signifikanten Veränderungen im Managementteam, Board of Directors durchgeführt und neue Systeme und Verfahren implementiert, die sich auf alle Bereiche des Unternehmens auswirken werden. Wir richteten einen neuen Fachausschuss ein und haben ein im Wesentlichen neues Explorationsteam vor Ort. Sie alle sind engagiert die Ressourcen zu erhöhen, neue Entdeckungen zu machen und Werte zu schaffen innerhalb unseres ausgedehnten 370km2 großen Liegenschaftspakets. Wir sind alle begeistert, ein neues Kapitel aufzuschlagen und die Änderung des Unternehmensnamens markiert für uns alle das Ende des Alten und den Beginn des Neuen.“

Das Handelssymbol des Unternehmens am OTCQB hat sich von ARVSF zu MGMLF (siehe Pressemitteilung vom 8. November 2017) und an der Frankfurter Börse von AV2 zu M3G. Die neue CUSIP der Stammaktien des Unternehmens unter dem neuen Namen lautet jetzt 565127107.

Börsennotierte Optionsscheine:

Die TSX Venture Exchange akzeptierte die Börsennotierung von 31.034.150 Optionsscheinen (die „Optionsscheine“) des Unternehmens (siehe Pressemitteilung der Aurvista vom 17. November 2017 für zusätzliche Information). Die Optionsscheine werden zum Handel an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol „MGM.WT“ bei Handelsbeginn am 20. November 2017 zugelassen. Jeder Optionsschein berechtigt den Inhaber zum Erwerb einer Stammaktie des Unternehmens zu einem Preis von 0,40 CAD zu jeder Zeit vor 16Uhr (Ortszeit Toronto) am 27. Juni 2022.

Über Maple Gold:

Maple Gold ist ein gut finanziertes Goldexplorationsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung eines ausgedehnten Goldprojekts in einer der weltweit besten Bergbaurechtssprechungen konzentriert. Das unternehmenseigene Goldprojekt Douay umfasst eine Gesamtfläche von 370 km² und liegt in der Deformationszone Casa Berardi, die sich im ertragreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der kanadischen Provinz Quebec befindet. Für dieses Projekt wurde bereits eine Goldressource ermittelt und die Vererzung ist in mehreren Richtungen nach wie vor offen. Im Umkreis von 150 km gibt es hervorragende Infrastruktureinrichtungen und mehrere große aktive Bergwerke. Maple Gold hat für die Wintersaison 2018 eine signifikante Bohrkampagne geplant, um die bekannten Ressourcengebiete zu erweitern und neu entdeckte Ziele innerhalb der Liegenschaft des Unternehmens zu überprüfen, die sich über eine Streichlänge von 55 km entlang der Deformationszone Casa Berardi ersteckt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com.

FÜR MAPLE GOLD MINES LTD.

„Matthew Hornor“

B. Matthew Hornor, President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Mr. Joness Lang
VP, Corporate Development
Office: +1 416.682.2674
Email: jlang@maplegoldmines.com

In Europa
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Vermutungen, Unsicherheiten und der nach bestem Wissen der Unternehmensführung erfolgten Einschätzung der zukünftigen Ereignisse. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens unterscheiden. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen im Hinblick auf die Meinungen und Ansichten des Unternehmens; die finanzielle Lage; die Geschäftsstrategie; die Pläne für Bohrungen und Datenneuerhebungen; die Charakterisierung einer Goldvererzung; Geomodelle; die Einbindung von Datenmaterial; die Bestimmung hochwertiger Ziele für die Erweiterung abgeleiteter Ressourcen; die Untersuchung von Zielzonen; die Wertschöpfungsziele des Unternehmens; Bohrprogramme; sowie Pläne und Ziele der Unternehmensführung im Hinblick auf zukünftige Konzessionsgebiete und Betriebsstätten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Begriffe wie „erwarten“, „werden“, „beabsichtigen“ und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen, die das Management zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen für angemessen hält, oder die in bestimmten Fällen auch auf der fachlichen Meinung von Dritten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von den zukünftigen Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Eine genauere Beschreibung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnten Ergebnissen unterscheiden, finden Sie in den von Maple Gold Mines bei der kanadischen Wertpapierregulierungsbehörde eingereichten Unterlagen, die auf der Webseite www.sedar.com bzw. auf der Webseite des Unternehmens (www.maplegoldmines.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Copper Mountain übernimmt Altona Mining, um einen neuen großer Cu-Produzent zu formen

Topübernahme im Kupfersektor!

BildCopper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC) („Copper Mountain“ oder „CMMC“) und Altona Mining Limited (ASX: AOH) („Altona“ oder „AOH“) freuen sich bekannt zu geben, dass sie die beiden Unternehmen mittels eines Übernahmeangebots (Scheme of Arrangement, das „Übernahmeangebot“) gemäß dem Australian Corporations Act 2001 fusionieren werden, wobei CMMC das gesamte ausstehende Kapital von Altona erwerben wird (die „Transaktion“).

Die Übernahme wird Rahmen einer Fusionsurkunde (Merger Implementation Deed, die „Fusionsurkunde“) durchgeführt werden, der zufolge Altona ein Übernahmeangebot erstellt, das es Altona ermöglicht, eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft von CMMC zu werden. Da Fusionsurkunde ist Anhang C beigelegt

Im Rahmen der Transaktion kann jede Aktie von Altona (eine „Altona-Aktie“) zu 0,0974 (das „Umtauschverhältnis“) CHESS Depositary Interests von CMMC (die „CMMC-CDIs“), die an der Australian Securities Exchange (die „ASX“) notieren, oder zu einer Stammaktie von CMMC (die „CMMC-Aktie“), die an der Toronto Stock Exchange (die „TSX“) notiert, umgewandelt werden. Die gesamte Vergütung für alle ausstehenden Aktien von Altona weist einen Wert von etwa 93 Millionen Australischen Dollar auf und entspricht 0,17 Dollar pro Aktie1 – einer Prämie von 41,7 Prozent gegenüber dem Schlusskurs der Altona-Aktien am Tag vor der Umsetzung der Fusionsurkunde (0,12 Australische Dollar).

Das Schlüsselaktivum von Altona ist das zu 100 Prozent unternehmenseigene Tagebau-Kupferprojekt Cloncurry in Queensland (Australien), einer bergbaufreundlichen Rechtsprechung. Cloncurry verfügt zurzeit über eine gemessene und angezeigte Mineralressource von über zwei Milliarden Pfund (0,95 Millionen Tonnen) Kupfer sowie über eine abgeleitete Ressource von 1,6 Milliarden Pfund (0,72 Millionen Tonnen) Kupfer. Es besteht das Potenzial, in der Tiefe und entlang des Streichens einer jeder Lagerstätte sowie durch Explorationen bei zahlreichen vielversprechenden Zielen im etwa 397.000 Hektar (3.970 Quadratkilometer) großen Landpaket von Altona Ressourcen hinzuzufügen.

Das wichtigste Aktivum von CMMC ist die zu 75 Prozent unternehmenseigene große Tagebaumine Copper Mountain in der Nähe der Stadt Princeton im Süden von British Columbia. CMMC unterhält eine strategische Allianz mit Mitsubishi Materials Corporation, das 25 Prozent der Mine Copper Mountain besitzt und im Rahmen eines Abnahmeabkommens 100 Prozent des Kupferkonzentrats erwirbt, das während der Lebensdauer der Mine produziert wird. CMMC ist auf einem guten Weg, die Produktionsprognose für 2017 von 75 bis 85 Millionen Pfund (34.000 bis 38.500 Tonnen) Kupfer2 zu erreichen. Die Mine Copper Mountain weist eine umfassende Ressource auf, die seitlich sowie in der Tiefe weiterhin offen ist.

Die Directors und das leitende Management von Altona haben entschieden, in Ermangelung eines höheren Angebots3 und unter der Voraussetzung, dass ein unabhängiger Experte zur Schlussfolgerung gelangt, dass das Übernahmeangebot im besten Interesse der Aktionäre ist, für das Übernahmeangebot zu stimmen. Die Directors und das leitende Management von Altona haben ihre Absicht bekundet, für das Übernahmeangebot zu stimmen.

Höhepunkte der geplanten Fusion

o Mittelständiger Cu-Produzent, der in mehreren Rechtsprechungen tätig ist
o Potenzielle jährliche Produktion von ca. 160 Mio. lbs (73.000 t) Cu bis 2020
o Geprüfte und wahrscheinliche Reserven von insgesamt 2,1 Mrd. lbs (0,92 Mio. t) Cu
o Gemessene und angezeigte Ressourcen von über 4,1 Mrd. lbs (1,8 Mio. t) Cu sowie abgeleitete Ressource von 3,6 Mrd. lbs (1,5 Mio. t) Cu
o Eines der führenden an der TSX/ASX notierten Cu-Produktionsunternehmen mit beträchtlichem Produktionswachstum und Explorationspotenzial in 2 erstklassigen Bergbaurechtsprechungen
o Fusioniertes Unternehmen wird Kassenstand von ca. 78 Mio. C$ aufweisen
o Verbesserte Marktliquidität sowohl in Kanada (TSX) als auch in Australien (ASX)
o Pro-forma-Marktkapitalisierung von ca. 300 Mio. C$, wobei CMMC-Aktionäre 71,5 % und Altona-Aktionäre 28,5 % des fusionierten Unternehmens besitzen
o Stärke und komplementäre Beschaffenheit der Aktiva von Altona, Managementteam, regionale Betriebserfahrung und Explorationsexpertise bieten CMMC stärkere Plattform, um zu wachsen
o Langjährige Bau- und Betriebserfahrung von CMMC, um Cloncurry in Produktion zu bringen
o Angebot stellt Bonus von 41,7 % gegenüber Schlusskurs am Tag vor der Umsetzung der Fusionsurkunde von Altona (0,12 A$ pro Aktie) dar
o Großaktionär von Altona (Matchpoint) hat Unterstützung für Übernahmeangebot angekündigt

Zusammenfassung der Fusion

CMMC und Altona haben eine Fusionsurkunde unterzeichnet, der zufolge Altona ein Übernahmeangebot erstellt, das es Altona ermöglicht, eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft von CMMC zu werden. Die Vergütung, die den Aktionären von Altona angeboten wird, ist eine CMMC-Aktie für 10,2669 Altona-Aktien, was 0,17 Dollar pro Aktie entspricht – ein Bonus von 41,7 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Altona am 17. November 2017 (0,12 Australische Dollar), basierend auf dem fünftägigen volumengewichteten Durchschnittskurs von CMMC am 17. November 2017.

In Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot wird CMMC eine Notierung an der ASX anstreben und die Notierung der CMMC-Aktien in Form von CDIs beantragen, wodurch die Aktionäre von Altona in der Lage wären, sich für den Erhalt der Vergütung für das Übernahmeangebot in Form von CMMC-CDIs zu entscheiden.

Das Übernahmeangebot unterliegt den üblichen Bedingungen einer solchen Transaktion, die in der Fusionsurkunde vollständig beschrieben werden. Zu den wichtigsten Bedingungen zählen folgende:

o Genehmigungen der Aktionäre von Altona und des Gerichts für das Übernahmeangebot erteilt
o Genehmigungen der Aktionäre von CMMC und der TSX für die Emission der Vergütungsaktien ebenfalls erteilt
o Unabhängiger Experte kommt zur Schlussfolgerung, dass das Übernahmeangebot im besten Interesse der Aktionäre von Altona ist
o Notierung der CMMC-CDIs an der ASX und entsprechende Genehmigung
o Genehmigung des Foreign Investment Review Board
o Andere übliche behördliche und gerichtliche Genehmigungen für eine Transaktion dieser Art

Die Parteien haben vereinbart, dass Altona bis zur Aufkündigung der Fusionsurkunde keine konkurrierenden Angebote einholen oder sich an Gesprächen oder Verhandlungen in Zusammenhang mit konkurrierenden Angeboten beteiligen wird, sofern dies einen Verstoß gegen die Vertraulichkeitsverpflichtungen seiner Directors beinhaltet. Altona und CMMC haben vereinbart, unter bestimmten Umständen eine Vertragsbruchsstrafe in Höhe von 0,9 Millionen Australischen Dollar zu bezahlen, was dazu führt, dass das Übernahmeangebot nicht fortgesetzt wird.

Über Copper Mountain Mining Corporation

Das wichtigste Aktivum von CMMC ist die zu 75 Prozent unternehmenseigene große Tagebaumine Copper Mountain in der Nähe der Stadt Princeton im Süden von British Columbia. CMMC unterhält eine strategische Allianz mit Mitsubishi Materials Corporation, das 25 Prozent der Mine Copper Mountain besitzt und im Rahmen eines Abnahmeabkommens 100 Prozent des Kupferkonzentrats erwirbt, das während der Lebensdauer der Mine produziert wird. CMMC ist auf einem guten Weg, die Produktionsprognose für 2017 von 75 bis 85 Millionen Pfund Kupfer zu erreichen. Die Mine Copper Mountain weist eine umfassende Kupferressource auf, die seitlich sowie in der Tiefe weiterhin offen ist. Dieses beträchtliche Explorationspotenzial wird in den kommenden Jahren bewertet werden, um das volle Erschließungspotenzial des Konzessionsgebiets zu schätzen. Weitere Informationen sind auf der Website von CMMC unter www.cumtn.com verfügbar.

Über Altona Mining Limited

Das wichtigste Aktivum von Altona ist das Kupferprojekt Cloncurry in Queensland (Australien) innerhalb eines 3.970 Quadratkilometer großen Landpakets im äußerst vielversprechenden Mt-Isa-Fenster. Es werden die Erschließung einer Tagebau-Kupfer-Gold-Mine mit sieben Millionen Tonnen pro Jahr und ein Konzentrator angepeilt. Die Erschließung ist für eine jährliche Produktion von 39.000 Tonnen Kupfer und 17.200 Unzen Gold für mindestens 14 Jahre genehmigt. Die endgültige Machbarkeitsstudie wurde im August 2017 aktualisiert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Copper Mountain Mining Corporation Altona Mining Limited
Jim O’Rourke
President und CEO
Copper Mountain Mining Corporation
Telefon: +1 604-682-2992, DW 223 Alistair Cowden
Managing Director
Altona Mining Limited
Telefon: +61 8 9485 2929

Dan Gibbons
Investor Relations
Copper Mountain Mining Corporation
Telefon: +1 604-682-2992, DW 238 David Ikin
Media Relations – Australien
PPR
Telefon: +61 8 9388 0944

Rod Shier
Chief Financial Officer
Copper Mountain Mining Corporation
Telefon: +1 604-682-2992, DW 222 Jochen Staiger
Swiss Resource Capital AG – Deutschland
Telefon: +41 71 354 8501

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier: http://news.iguana2.com/macquaries/ASX/AOH/861138

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

TerraX erweitert vererzte Zone Duck Lake 3km nach Osten und 2km nach Süden

Erweiterung der Zone Duck Lake 3km nach Osten und 2km nach Süden mit Hilfe von Probennahmen in Aufschlüssen und Schlitzproben

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF) meldet übertägige Probenergebnisse aus Nachfolgearbeiten auf der Struktur Duck Lake („Duck Lake“), eines von 8 neuen hochgradigen Zielgebieten, die im Laufe der Feldarbeiten in diesem Sommer auf dem Goldprojekt Yellowknife City entdeckt wurden. (siehe Karte 1 hier).

Die ersten am 18. Juli 2017 veröffentlichten Ergebnisse von Duck Lake identifizierten flach einfallende Quarzgänge mit einer Mächtigkeit von bis zu 1m, die über eine Streichlänge von beinahe mindestens 500m aufgeschlossen sind (siehe unsere Pressemitteilung vom Juli 18 Juli 2017 hier). Weitere Prospektions- und Kartierungsprogramme von TerraX haben die Goldvererzung, die mit diesen Strukturen in Zusammenhang steht, von der ursprünglichen Entdeckung Duck Lake um 2km nach Süden in die Hauptbereiche der Granitintrusion und um 3km nach Osten in einen schmalen Schlot der Granitintrusion ausgedehnt. Der Rahmen der „flach“ gestapelten Gänge in der Nähe der Granitintrusionen entspricht den Lagerstätten des Lamaque-Typs in Val d’Or, Quebec.

Joe Campbell, CEO von TerraX, sagte: „Unser Sommer-/Herbstfeldprogramm auf Yellowknife City Gold war extrem erfolgreich. Es wurden 8 neue Zielgebiete mit beachtlichem Potenzial für zusätzliche hochgradige Goldentdeckungen in der nahen Zukunft identifiziert. Auf Duck Lake sind wir von dem Potenzial für eine Lagerstätte des Typs Val d’Or begeistert. Wir haben die vererzten Zonen und die Streichlänge der umliegenden Ziele stark erweitert wie z. B. auf Walsh Lake, Screamer Island und Homer Gold. Neu identifizierte Ziele wie z. B. Angel, Burwash, Anton, Ryan Lake und Duk Lake bieten uns weitere Gelegenheiten für neue regionale hochgradige Entdeckungen auf Yellowknife City Gold.“

Auf Duck Lake wurden insgesamt 159 Stichproben in Aufschlüssen entnommen und nach Gesteinstyp, und damit zusammenhängenden Gängen kategorisiert. (Karte 2, welche die Lage dieser Proben zeigt, kann hier):

o Quarzgangproben (flachliegende Gänge) beherbergt in Granite (31 Proben) mit Gehalten von bis zu 1,21 g/t Au.
o Zusammengesetzte Quarzgang- und Granitproben (34 Proben) mit Gehalten von bis zu 6,19 g/t Au.
o Granitproben nahe den Quarzgängen (26 Proben) mit Gehalten von bis zu 1,09 g/t Au.
o Flachliegende Gänge innerhalb metamorpher Sedimente (68 Proben) mit Gehalten von bis zu 35,4 g/t Au.
Ferner deuten die von TerraX in Aufschlüssen entnommenen Proben an, dass das Gold nicht nur in den Quarzgängen beherbergt ist, sondern auch in den alterierten Kontaktzonen der flachliegenden Gänge. Mischproben aus Quarz und Granit zeigten sehr häufig anomale Goldgehalte sowie höhere Gehalte (bis zu 6,19 g/t Au). Zum Test dieser Annahme wurden 71 Schlitzproben von jeweils einem Meter Länge innerhalb und nahe flachliegender Gänge auf Duck Lake entnommen. Diese Proben wurden in repräsentativen Gebieten des 500m langen Streichens der bekannten Gangzüge entnommen und wie folgt nach Gesteinstyp und damit zusammenhängenden Gängen kategorisiert. (siehe Karte 3 hier):
o Quarzgangproben aus flachliegenden Gängen (26 Proben) mit Gehalten von bis zu 15,5 g/t Au. 12 Proben enthielten über 1 g/t Au.
o Mischproben aus Quarzgängen und dem Nebengestein (18 Proben) mit Gehalten von bis zu 13,75 g/t Au. 9 Proben einhielten über 1 g/t Au.
o Nebengesteinsproben nahe flachliegender Gänge (27 Proben) mit Gehalten von bis zu 7,20 g/t Au. 7 Proben enthielten über 1 g/t Au.

Zukünftige Arbeiten der TerraX werden die Analyse der detaillierten Kartierung einschließen, die im Laufe der Prospektionsarbeiten mit dem Ziel durchgeführt wurde, Intrusionszentren und die für eine Goldvererzung günstigeren Intrusionsgesteinstypen zu identifizieren.

Diese Arbeit wird zu einem Großteil durch von TerraX in diesem Sommer durchgeführten luftgestützten magnetischen, radiometrischen und elektromagnetischen Erkundungen sowie von in diesem Herbst durchgeführten Seesedimenterkundungen und biochemischen Erkundungen unterstützt.

Von den 230 hier berichteten Proben, hatten 36 Proben Gehalte über 1,00 g/t Au. Davon hatten 8 Proben über 10,00 g/t Au. Die Analysenergebnisse lagen zwischen 0 und Höchstwerten von 35,4 g/t Au. Die Probennahme schloss die Zugabe von zertifizierten Standards und Leerproben dem Probenstrom zur chemischen Analyse ein. Die Proben wurden in ALS Chemexs Labor in Yellowknife vorbereitet und in ihr Labor in Vancouver zur Goldanalyse durch die Brandprobe und zur Analyse anderer Elemente durch das ICP-Verfahren geschickt. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor. Es sollte angemerkt werden, dass aufgrund ihrer selektiven Art die Analysenergebnisse der Stichproben kein Hinweis auf den Gesamtgehalt und die Ausdehnung der Vererzung in dem Untersuchungsgebiet sein könnten.

Mit Ausnahme bestimmter noch laufender geophysikalischer Erkundungen ist TerraXs Sommer-Feldexplorationsprogramm auf Yellowknife jetzt abgeschlossen. Auf der Liegenschaft wurden in Aufschlüssen an der Oberfläche über 5.600 Proben gesammelt. Die Analysenergebnisse für mehr als 4.300 Proben sowie die Ergebnisse der in diesem Herbst auf der Liegenschaft durchgeführten Seesedimenterkundung und biochemischen Erkundung stehen noch aus. Die Ergebnisse werden nach Erhalt und Interpretation bekannt gegeben.

Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde von Joseph Campbell, Präsident von TerraX, zugelassen der gemäß „National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects“ eine qualifizierte Person ist.

Über das Goldprojekt Yellowknife City

Das Goldprojekt Yellowknife City („YCG“) umfasst jetzt etwa 440 Quadratkilometer an zusammenhängenden Landflächen unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX nun einen der sechs großen hochgradigen Goldbezirke Kanadas. Das YCG, das nur 10 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet sich in der Nähe einer unverzichtbaren Infrastruktur, einschließlich Transportunternehmen, Dienstleister, eines Wasserkraftwerks sowie qualifizierter Handelsleute.

YCG befindet sich im produktiven Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel) und deckt über eine Streichlänge von 45 Kilometern entlang der vererzten Hauptverwerfung im Goldbezirk Yellowknife die südlichen und nördlichen Ausläufer des Schersystems ab, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergte. Das Projektgebiet umfasst mehrere Scherzonen, die bekanntermaßen im Goldbezirk Yellowknife Goldlagerstätten beherbergen. Unzählige Goldvorkommen und hochgradige Bohrergebnisse weisen auf das Potenzial des Projektes hin, ein erstklassiger Goldbezirk zu sein.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Im Namen des Board of Directors

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel: 604-689-1749
gebührenfrei: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden. Wichtige Faktoren – einschließlich der Verfügbarkeit von Geldern, der Ergebnisse von Finanzierungsbestreben, des Abschlusses einer Kaufprüfung sowie der Ergebnisse von Explorationsarbeiten -, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, werden in den Dokumenten des Unternehmens erörtert, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR veröffentlicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gültig sind. Das Unternehmen schließt eine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung seiner zukunftsgerichteten Aussagen, weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, aus – es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Endeavour Silver entdeckt bei Bohrungen im Bereich der Mine Palmilla poteniellen Haufenabbau

Endeavour Silver auf der Mine Palmilla Silbermineralisierung die im Haufenabbau förderbar möglich wäre

BildVancouver, Kanada – 15. November 2017 – Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: DER – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297486 ) gibt bekannt, dass das Unternehmen bei Erkundungsbohrungen im Konzessionsgebiet Parral im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua eine potenziell im Massenabbau förderbare Silbermineralisierung innerhalb der Erzgänge Palmilla-Capuzava-La Luz im Bereich der Mine Palmilla entdeckt hat.

Palmilla war früher eine hochgradige Silberproduktionsstätte, die die mexikanische Münzanstalt Ende des 19. Jahrhunderts mit Silber versorgte. Der Großteil des Erzes wurde zwar in unterirdischen Abbaustätten im und direkt südlich des Konzessionsgebiets Parral aus schmalen, jedoch hochgradigen Erzgängen gewonnen; Endeavour hat bei seinen Bohrungen jedoch eine potenziell im Massenabbau förderbare Mineralisierung mit geringen Gehalten oberhalb und entlang des Streichens der alten Abbaustätten abgegrenzt, die sich möglicherweise für den Tagebau eignet.

Zur Erprobung des Bereichs der Mine Palmilla (siehe Lagepläne hier: http://www.edrsilver.com/_resources/news/maps-nr-20171114.pdf) wurden zweiunddreißig (32) Bohrlöcher mit insgesamt 6.370 Meter (m) Bohrkernmaterial absolviert. Die Bohrungen fanden innerhalb eines Bereichs mit 550 m Länge, 250 m Breite und 150 m Tiefe entlang von zwei primären mineralisierten Strukturen im Abstand von jeweils etwa 50 m (gemessen ab Bohrlochmitte) statt.

Zu den besten Bohrergebnissen zählt ein Abschnitt von 11,1 m (36,4 Fuß (ft)) wahre Mächtigkeit mit 154 Gramm Silber pro Tonne (g/t), 0,36 g/t Gold, 0,07 % Blei und 0,23 % Zink (179 g/t Silberäquivalent (Ag-Äqu.) oder 5,8 Unzen Ag-Äqu. pro Tonne (oz/t)) in Bohrloch PAL-02. Außerdem wurden in zwei Abschnitten in Bohrloch PAL-13 118 g/t Silber, 0,60 g/t Gold, 0,15 % Blei und 0,22 % Zink (160 g/t Ag-Äqu. oder 5,1 oz/t Ag-Äqu.) auf 11,0 m bzw. 114 g/t Silber, 0,2 g/t Gold, 0,22 % Blei und 0,33 % Zink (128 g/t Ag-Äqu. oder 4,1 oz/t Ag-Äqu.) auf 15,1 m durchschnitten.

Luis Castro, Vice President of Exploration bei Endeavour Silver, erklärte: „Unsere Entdeckung einer potenziell im Massenabbau förderbaren Silber-Gold-Blei-Zink-Mineralisierung im Bereich der Mine Palmilla, die sich möglicherweise für den Tagebau eignet, ist eine spannende neue Entwicklung für den Distrikt Parral im Allgemeinen und unser Konzessionsgebiet im Besonderen.

„Damit verfügen wir über ein zweites mineralisiertes Gebiet mit Ressourcenpotenzial, das Veta Colorada ergänzt, wo wir bereits einen Anteil der historischen hochgradigen Silberressource bestätigen konnten (siehe Pressemeldung vom 24. Oktober 2017: http://www.edrsilver.com/news/2017/index.php?content_id=607).

„Die Bohrungen im Konzessionsgebiet Parral werden in einem dritten mineralisierten Bereich nördlich von Palmilla, der als Erzgang San Patricio bekannt ist, fortgesetzt. Ende des Jahres wird eine neue Ressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet Parral durchgeführt, die im ersten Quartal 2018 veröffentlicht werden soll.“

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, hat als qualifizierter Sachverständiger diese Pressemeldung geprüft und genehmigt und die Bohrprogramme in Mexiko beaufsichtigt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Gold- und Silbergehalt wird mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorption (AA) untersucht.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten – Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director of Investor Relations
Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775
Tel: +1 604-640-4804
Fax: +1 (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

Für Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017einschließlich Änderungen beim Abbau und bei Betrieben sowie des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem – jedoch ohne Einschränkung – Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken in Zusammenhang mit Edelmetallpreisen, betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt „Risk Factors“ in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Aurvista Gold Corporation erhält Bewilligung der Namensänderung in Maple Gold Mines Ltd.

Aus Aurvista Gold wird Maple Gold Mines!

Bild8. November 2017 – Montreal (Quebec): Aurvista Gold Corporation („Aurvista“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: AVA, OTC: ARVSF; Frankfurt: AV2 – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297950 ) freut sich bekannt zu geben, dass die geplante Namensänderung des Unternehmens in Maple Gold Mines Ltd. („Maple Gold“), die Änderungen des Aktienoptionsplans des Unternehmens und die bereits erfolgten Gewährungen von Optionen von den Aktionären im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung am 7. November 2017 bewilligt wurden. Weitere Einzelheiten finden Sie im Rundschreiben des Unternehmens, das auf der SEDAR-Webseite am 11. Oktober 2017 veröffentlicht wurde.

Die Aktien des Unternehmens werden ab morgen, Donnerstag, 9. November 2017, im OTCQB-Markt unter dem Börsenkürzel „MGMLF“ gehandelt. Der offizielle Übergang des Unternehmens von Aurvista zu Maple Gold wird voraussichtlich am 20. November 2017 stattfinden. Zu diesem Termin werden auch die Stammaktien an der TSX-Venture Exchange unter dem Börsenkürzel „MGM“ in den Handel starten.

Eine Übergabe der bestehenden Aurvista-Aktienzertifikate seitens der Aktionäre ist nicht erforderlich. Sollten Aktionäre jedoch die Ausstellung eines neuen Aktienzertifikats unter dem neuen Firmennamen wünschen, dann können Sie ihr bestehendes Aurvista-Aktienzertifikat an Computershare Investor Services Inc. (Adresse: 100 University Avenue, 8. Stock, Toronto, Ontario M5J 2Y1) senden.

Darüber hinaus hat das Unternehmen von der Börsenaufsicht der TSX-Venture Exchange eine bedingte Genehmigung für das Börsenlisting seiner Warrants zum Stückpreis von 0,40 $ erhalten (siehe Pressemeldung vom 4. Juli 2017). Vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung durch die Regulierungsbehörde, werden die Warrants voraussichtlich im Laufe des Monats in den Handel aufgenommen.

Goldprojekt Douay und Unternehmensprofil

Aurvista Gold Corporation ist ein gut finanziertes Goldexplorationsunternehmen, das sich auf den Ausbau eines der größten noch unerschlossenen Goldprojekte in Quebec konzentriert. Das unternehmenseigene Goldprojekt Douay umfasst eine Gesamtfläche von 370 km² und erstreckt sich auf 55 km Streichlänge entlang der Deformationszone Casa Berardi, die im ertragreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der Provinz Quebec liegt. Für dieses Projekt wurde bereits eine Goldressource ermittelt und die Mineralisierung ist in mehreren Richtungen nach wie vor offen. Im Umkreis von 150 km gibt es hervorragende Infrastruktureinrichtungen und mehrere aktive Bergbaugroßbetriebe. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.aurvistagold.com.

FÜR AURVISTA GOLD CORPORATION

„Matthew Hornor“

B. Matthew Hornor, President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Joness Lang
VP, Corporate Development
Büro: +1 416.682.2674
E-Mail: jlang@aurvistagold.com

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Vermutungen, Unsicherheiten und der nach bestem Wissen der Unternehmensführung erfolgten Einschätzung der zukünftigen Ereignisse. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens unterscheiden. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen im Hinblick auf die Meinungen und Ansichten des Unternehmens; die finanzielle Lage; die Geschäftsstrategie; die Pläne für Bohrungen und Datenneuerhebungen; die Charakterisierung einer Goldmineralisierung; Geomodelle; die Einbindung von Datenmaterial; die Bestimmung hochwertiger Ziele für die Erweiterung abgeleiteter Ressourcen; die Untersuchung von Zielzonen; die Wertschöpfungsziele des Unternehmens; Bohrprogramme; sowie Pläne und Ziele der Unternehmensführung im Hinblick auf zukünftige Konzessionsgebiete und Betriebsstätten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Begriffe wie „erwarten“, „werden“, „beabsichtigen“ und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen, die das Management zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen für angemessen hält, oder die in bestimmten Fällen auch auf der fachlichen Meinung von Dritten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von den zukünftigen Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Eine genauere Beschreibung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnten Ergebnissen unterscheiden, finden Sie in den von Aurvista Gold Corporation bei der kanadischen Wertpapierregulierungsbehörde eingereichten Unterlagen, die auf der Webseite www.sedar.com bzw. auf der Webseite des Unternehmens (www.aurvistagold.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

U.S. Gold Corp. schreibt Aktionärsbrief, in dem jüngste und erwartete Meilensteine beschrieben werden

U.S. Gold zu Unrecht im Aktienkurs abgestraft?

BildElko (Nevada), 7. November 2017. U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=29767 meldete heute, dass es einen Aktionärsbrief geschrieben hat, in dem die jüngsten und erwarteten Meilensteine des Unternehmens beschrieben werden, das seine Aktiva Kopper King und Keystone nach wie vor weiterentwickelt. U.S. Gold Corp. legt unter anderem durch diese kürzlich durchgeführten Initiativen das Fundament für zukünftige Erfolge:

Wichtige Erfolge:
– Aufbringung einer Finanzierung von über 14,4 Mio. $
– Beginn der Feldexplorationsprogramme 2016/17 in unseren Konzessionsgebieten Keystone und Copper King
– Abschluss der Fusion mit Dataram Corporation und Veräußerung der Tochtergesellschaft der Altlasten
– Entwicklung zu einem der wenigen börsennotierten Goldexplorationsunternehmen an der NASDAQ
– Zusammenstellung eines erfahrenen Managementteams und Board of Directors mit beeindruckender Erfolgsbilanz
– Konsolidierung des Konzessionsgebiets Keystone, sodass wir nunmehr 100 % des Gebiets kontrollieren
– Erwerb des Explorationskonzessionsgebiets Gold Bar North

Edward Karr, Chairman, President und CEO von U.S. Gold Corp., sagte: „Wir sind überaus zuversichtlich hinsichtlich der Zukunft des Unternehmens. Wir wissen, dass es für zahlreiche Investoren in der Junior-Explorationsbranche schwierige Zeiten sind – auch für unsere Aktionäre. Doch U.S. Gold Corp. glaubt an Gold als langfristiges Aktivum und Investition. Die potenziellen Vorteile der Goldexploration können beträchtlich sein, wenn eine Entdeckung gemacht wird, und unser äußerst erfahrenes Team arbeitet intensiv daran, Explorationserfolge zu verzeichnen.“
Um den Aktionärsbrief vollständig zu lesen, besuchen Sie bitte: https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/usgoldcorp/files/docs/U.S._Gold_Corp._Letter_to_Shareholders_Nov_3_2017.pdf

Über U.S. Gold Corp.
U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und wurde im Jahr 2012 im Auftrag von Strathmore Minerals Corporation einer historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Safe Harbor-Erklärung
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese Aussagen sind unter Umständen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie beispielsweise „erwarten“, „glauben“, „vorhersehen“, „geschätzt“ und „beabsichtigen“ zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen abweichen. Es gibt eine Anzahl von Faktoren, die dazu führen können, dass die eigentlichen Ereignisse wesentlich von jenen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, umwelt- und aufsichtsrechtliche Risiken, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor-Relations-Abteilung von U.S. Gold Corp.:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Rye Patch Gold gibt Produktion der Mine Florida Canyon im Oktober bekannt

9.100 Unzen Gold im Laugungsbecken und Produktion von 2.911 Unzen Gold im Oktober 2017

BildVancouver (British Columbia), 7. November 2017. Rye Patch Gold Corp. (TSX-V: RPM, OTCQX: RPMGF, FWB: 5TN) („Rye Patch“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297397 ) meldet, dass das Unternehmen einen Rekordmonat in der Vorzeigemine Florida Canyon im Pershing County, Nevada, hinter sich hat.

Folgend die wichtigsten Produktionsergebnisse des Oktobers 2017 im Vergleich mit dem wirtschaftlichen „Erstbewertungsplan“ (siehe Beschreibung unten):

o Platzierung von 9.100 Unzen Gold im Laugungsbecken (48% über Plan);
o Produktion von 2.911 Unzen Gold und 1.626 Unzen Silber;
o Abbau von 815.400 Tonnen Erz (35% über Plan);
o Zerkleinerung von 821.100 Tonnen Erz (37% über Plan);
o Beibehaltung des Goldgehalts von 0,011 Unzen pro Tonne einschließlich Over Liner Material (Erz direkt über der Auskleidung des Laugungsbeckens);
o Erreichen eines niedrigen Abraumverhältnisses von 0,43 in diesem Monat (77% unter dem Plan).

„Die Mine Florida Canyon hat in einer sicheren und umsichtigen Weise den Plan im Oktober überwältigend übertroffen und zeigt erfolgreich eine Kapazität, die weit über den Produktionszielen des vierten Quartals liegen. Wir profitieren von den größeren Laugungszellen, da das Gold jetzt in zunehmend größeren Mengen produziert wird,“ sagte William Howald, der President und CEO des Unternehmens.

Herr Howald fügte hinzu: „Gegeben der im Oktober im Laugungsbecken platzierten Unzen Gold, der für November geplanten weiteren Lkws des Typs 785 und der Fertigstellung des Over Liner (geringhaltige Erzlage über der Laugungsbeckenauskleidung) Anfang Dezember liegt die Mine in einem positiven Trend, der sich das vierte Quartal hindurch fortsetzen sollte.“

„Wir sind auf dem Weg, im ersten Quartal 2018 die kommerzielle Produktion in der Mine Florida Canyon zu erreichen,“ sagte er weiter.

Ende Oktober verfügte das Unternehmen über einen Kassenbestand von 16,5 Millionen Dollar.

„Erstbewertungsplan“ bezieht sich auf die wirtschaftliche Erstbewertung mit Stichtag 16. März 2016 und datiert den 27. Januar 2017 mit dem Titel: „Amended Technical Report – Preliminary Economic Assessment for the Florida Canyon Mine, Pershing County, Nevada“. Sie ist auf der Webseite des Unternehmens und unter dem Profil des Unternehmens bei www.sedar.com zu finden.

Herr William Howald, AIPG Certified Professional Geologist Nr. 11041, CEO und President von Rye Patch Gold, der einen BSc.-Abschluss in Ingenieurgeologie besitzt, ist gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101ein qualifizierter Sachverständiger. Er hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Rye Patch Gold Corp.

Rye Patch Gold Corp. ist ein Tier-1-Junior-Bergbauunternehmen aus Nevada, das sich mit der Förderung auf und der Erschließung hochwertiger Gold- und Silberminenprojekte entlang des etablierten Oreana-Trends im westlichen Zentral-Nevada beschäftigt. Dank seiner soliden Finanzlage konnte das Unternehmen den Goldbergbaubetrieb Florida Canyon erwerben. Rye Patch kontrolliert nun Bergbaubetriebe, Ressourcenprojekte und Projekte mit Explorationspotenzial entlang des gesamten Trends.

Die Kombination von Betrieben und organischem Wachstumspotenzial entlang eines wichtigen Goldtrends in Nevada positioniert Rye Patch als einen aufstrebenden mittelständischen Edelmetallproduzenten. Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie auf unserer Website unter www.ryepatchgold.com.

Für das Board of Directors Nähere Informationen erhalten Sie über:
‚William Howald‘ Rye Patch Gold Corp
William C. (Bill) Howald, CEO & President investorrelations@ryepatchgold.com
Tel.: (604) 638-1588
Fax: (604) 638-1589
In Europa:
Swiss Resource Capital AG -Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Pläne und Zielsetzungen des Unternehmens, zukünftige Goldlieferungen, geplante Betriebe des Unternehmens einschließlich der Minenentwicklung, Finanzbedarf, zukünftiger Ereignisse und Konditionen sowie andere Aussagen beziehen, die keine historischen Fakten sind und die alle verschiedenen Risiken und Unsicherheiten ausgesetzt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse, Programme und die Finanzlage des Unternehmens könnten sich wesentlich von diesen in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten unterscheiden aufgrund zahlreicher Faktoren. Einige dieser Faktoren könnten außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese Faktoren schließen ein: zukünftige Goldlieferungen gemäß dem Gold-Terminkontrakt; die Umsetzung der Pläne zur Neuentwicklung der Mine und das Erzielen der Produktionsergebnisse; der Verfügbarkeit von Geldmitteln; der Finanzlage von Rye Patch; des Zeitpunkts und Inhalts der Arbeitsprogramme; der Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und der Erschließungstätigkeiten auf den Liegenschaften; der Auslegung der Bohrergebnisse und anderer geologischen Daten; der Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen; der Verlässlichkeit der Mineralressourcenberechnung; der Verlässlichkeit der Edelmetallgewinnungsraten; des Erhalts und der Wahrung von Eigentumsrechten an den Mineralkonzessionsgebieten; der Projektkostenüberschreitungen oder unerwarteter Kosten und Ausgaben; Schwankungen der Metallpreise; Wechselkursschwankungen; und der allgemeinen Markt- und Branchenlage.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Sierra Metals meldet solide Ergebnisse ihrer Tochtergesellschaft in Peru für Q3-2017

Gesteigerte Produktion höherwertigen Erzes, verbesserte Ausbringung und verbesserte Metallpreise haben die Finanzergebnisse positiv beeinflusst.

Bildo Gesteigerte Produktion höherwertigen Erzes, verbesserte Ausbringung und verbesserte Metallpreise haben die Finanzergebnisse positiv beeinflusst.

o Die Produktion im 3. Quartal war die zweithöchste in der 69-jährigen Geschichte der Mine Yauricocha.
___________________________________________________________________

Toronto, Ontario – 1. November 2017 – Sierra Metals Inc. (TSX: SMT, BVL: SMT) („Sierra Metals“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297949 ) gibt die Vorlage des ungeprüften Finanzberichts und der Stellungnahme und Analyse des Managements (MD&A) der Sociedad Minera Corona S.A. („Corona“) für das erste Quartal 2017 („Q1/2017“) bekannt.

Das Unternehmen hält eine Beteiligung von 81,8% an Corona. Sofern nicht anderweitig vermerkt, verstehen sich alle Beträge in US-Dollar und sind nicht gemäß der Minderheitsbeteiligung von 18,2% angepasst.

Wichtigste Ergebnisse von Corona in den drei Monaten mit Ende 30. September 2017

o Einnahmen von $39,6 Millionen gegenüber $29,5Millionen im Q3/2016
o Bereinigtes EBITDA von US$18,8 Millionen gegenüber $13,9Millionen im Q3/2016
o Verarbeitung von insgesamt 268.178 Tonnen gegenüber 237.429 Tonnen im Q3/2016
o Zunahme der Nettoproduktionseinnahmen pro Tonne verarbeitetem Erz um 23% auf $147,65
o Anstieg der Cash Costs pro liquidierbarer Unze Silberäquivalent um 36% auf US$9,24
o Anstieg der All-In Sustaining Costs („AISC“) pro liquidierbarer Unze Silberäquivalent um 19% auf US$ 14,60
o Silberäquivalent-Produktion von 2,1 Millionen Unzen gegenüber 2,1 Millionen Unzen im Q3/2016
o Kupferäquivalent-Produktion von 18,2 Millionen Pfund gegenüber 17,7 Millionen Pfund im Q3/2016
o Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von $24,5 Millionen zum 30. September 2017
o Betriebskapital von $31,0 Millionen zum 30. September 2016

Sierra Metals sieht weiterhin eine positive Auswirkung des Betriebsverbesserungsprogramms auf Yauricocha und hat sich erfolgreich auf die Steigerung der Produktion von hochwertigerem Erz, die Verbesserung der Ausbringungsraten konzentriert, während das Unternehmen von dem sich verbessernden Metallpreisumfeld profitiert. Dies hat im zu einem signifikanten Anstieg der Einnahmen und bereinigtem EBITDA geführt. Anhaltender Schwerpunkt des Unternehmens in Yauricocha sind die Produktion eines höherwertigen Erzes, nach Möglichkeit weitere Kostensenkungen und Optimierungsprogramme zur Verbesserung der Produktion, der operativen Margen und der Cashflow-Generierung des Unternehmens.

„Ich bin mit dem anhaltenden Betriebs- und Explorationserfolg zufrieden, den das Unternehmen in der Mine Yauricocha erzielt“, sagte Igor Gonzales, President und CEO von Sierra Metals. „Durch den vierteljährlichen Anstieg der Einnahmen, des bereinigten EBITA und des Cashflows gegenüber Q3/2016 sehen wir weiterhin den Nutzen des Betriebsverbesserungsprogramms auf Yauricocha. Der Anstieg des AISC pro Unze Silberäquivalent gegenüber dem Q3/2016 ist das Ergebnis von Capex und Opex einschließlich Bohrungen, Verbesserungen der Anlage und Geräte sowie der Infrastruktur. Dies sind Investitionen in die Mine uns sollten weiterhin eine vielversprechende Zukunft für die Yauricocha bieten. Obwohl das AISC pro Unze Silberäquivalent gestiegen ist, so ist der Nutzen dieser Aufwendungen in dem 134%-Anstieg unserer Mineralvorratsschätzung, einer Verdopplung der Betriebsdauer der Mine bei aktuellen Durchsatzniveaus auf Yauricocha zu sehen zusätzlich zu einem Anstieg der Netto-Produktionseinnahmen pro Tonne verarbeitetem Erz um 23% auf US$147,65.“

Er fügte hinzu: „Aufgrund des anhaltenden Fokus auf die Aufbereitung höherwertigen Erzes hat das Unternehmen gegenüber dem Q3/2016 einen Anstieg der Silberäquivalentproduktion um 3% gesehen, was sich wiederum positiv auf die Betriebsmargen und den Cashflow der Mine auswirkte. Corona hat weiterhin eine solide Bilanz und solide Liquidität. Das Management verbleibt optimistisch über die anhaltende betriebliche Effizienz und das zukünftige Betriebs- und Ressourcenwachstum auf Yauricocha.“

In der folgenden Tabelle sind ausgewählte ungeprüfte Finanzinformationen für die drei und neun Monate mit Ende 30. September 2017 enthalten:

1Das bereinigte EBITDA umfasst Anpassungen aufgrund von Substanzverringerung und Abschreibung, Zinsaufwand und sonstigen Finanzierungskosten, Zinserträgen, aktienbasierten Vergütungen, Wechselkursverlusten (-gewinnen) und Ertragssteuern; siehe Abschnitt zu den nicht IFRS-konformen Leistungsindikatoren in der MD&A des Unternehmens.
2 Die All-In Sustaining Costs pro verkaufter Unze Silberäquivalent und pro verkauftem Pfund Kupferäquivalent sind nicht IFRS-konforme Leistungsindikatoren und umfassen Umsatzkosten, Behandlungs- und Raffinierlöhne, nachhaltige Investitionsausgaben, allgemeine und administrative Kosten und Vertriebskosten, nicht jedoch die Gewinnbeteiligung für Arbeitnehmer, Abschreibungen und andere unbare Rückstellungen; die Cash-Kosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent und pro verkauftem Pfund Kupfer, der Nettoproduktionsertrag pro Tonne verarbeitetem Erz und die Cash-Kosten pro Tonne verarbeitetem Erz sind nicht IFRS-konforme Leistungsindikatoren; siehe Abschnitt zu den nicht IFRS-konformen Leistungsindikatoren in der MD&A des Unternehmens.

Wichtigste Finanzergebnisse von Corona in den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2017

o Einnahmen von $39,6 Millionen im Q3/2017 im Vergleich mit $29,5 Millionen im Q3/2016 sowie Einnahmen von $115,9 Millionen in den neun Monaten mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $65,4 Millionen im entsprechenden Zeitraum des Jahres 2016. Der Anstieg der Einnahmen ist auf eine Erhöhung der verarbeiteten Tonnage um 15%, höhere Kupfer- und Zinkgehalte im Fördererz, eine höhere Ausbringungsrate bei allen Metallen außer Gold und die Erhöhung des Preises von Kupfer (26%), Blei (26%) und Zink (42%) zurückzuführen.

o Cash-Kosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent in der Mine Yauricocha von $9,24 im Q3/2017 im Vergleich mit $6,80 im Q3/2016 sowie $8,36 für die neun Monate mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $8,23 für den entsprechenden Zeitraum im Jahr 2016. All-in Sustaining Costs („AISC“) pro verkaufter Unze Silberäquivalent von $14,60 für das Q3/2017 im Vergleich mit $12,24 für das Q3/2016 sowie $12,88 für die neun Monate mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $13,80 für den entsprechenden Zeitraum im Jahr 2016. Der Rückgang der AISC in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 war auf den Anstieg der liquidierbaren Unzen Silberäquivalent als Ergebnis des höheren Durchsatzes und der höheren Erzgehalte zurückzuführen. Dies war das Ergebnis eines Anstiegs der verfügbaren Produktion in höhergradigen Zonen der Mine. Im Q3/2017 und den ersten neun Monaten des Jahres 2017 fielen ebenfalls niedrigere Aufbereitungs- und Raffinierungskosten an, was zu verbesserten Konditionen bei neu ausgehandelten Verkaufsverträgen mit unseren Abnehmern führte.

o Der Anstieg des AISC pro Unze Silberäquivalent gegenüber dem Q3/2016 ist das Ergebnis des gestiegenen Capex einschließlich beachtlicher Mengen an Infill-Bohrungen, Infrastrukturverbesserungen einschließlich der Zufahrtsrampen- und Schachtentwicklung, Verbesserungen der Belüftung, der Geräte sowie der durchgeführten Verbesserungen in der Aufbereitungsanlage. Der Anstieg war ebenfalls das Ergebnis des Opex einschließlich Infill-Bohrungen und Stollenvortrieb, was innerhalb eines Jahres genutzt wird. Die zur Berechnung des AISC auf Silberäquivalentbasis verwendeten Preise sind die vom Unternehmen für 2017 budgetierten Metallpreise einschließlich: $19,50/Unze Ag, $2,28/Pfund Cu, $0,85/Pfund Pb, $1,05/Pfund Zn, $1.369/Unze Au.

o Bereinigtes EBITDA von $18,8 Millionen im Q3/2017 im Vergleich mit $13,9 Millionen im Q3/2016 sowie $58,2 Million für die neun Monate mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $20,1 Millionen für den entsprechenden Zeitraum im Jahr 2016. Die Erhöhung des bereinigten EBITDA im Q3/2017 und in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 war auf die oben angeführte Erhöhung der Durchsatzleistung der Anlage, der Metallproduktion und der Einnahmen zurückzuführen.

o Operative Cashflows vor Veränderungen im Betriebskapital von $18,8 Millionen im Q3/2017 im Vergleich mit $13,8 Millionen im Q3/2016 sowie $58,2 Millionen für die neun Monate mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $20,1 Millionen für den entsprechenden Zeitraum im Jahr 2016. Die Erhöhung der operativen Cashflows vor Veränderungen im Betriebskapital für Q3/2017 und in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 im Vergleich mit dem entsprechenden Zeitraum des Jahres 2016 beruhte in erster Linie auf dem oben besprochenen Anstieg der Einnahmen.

o Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von $24,5 Millionen zum 30. September 2017 im Vergleich mit $36,9 Millionen zum 31. Dezember 2016. Abnahme der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente um $12,4 Millionen verursacht durch operative Cashflows von $42,8 Millionen, teilweise ausgeglichen durch Kapitalaufwendungen von $ 13,5 Millionen, Schulden- und Zinszahlungen von $20,1 Millionen, Konzerndarlehen von $12,0 Millionen und ausgezahlte Dividenden von $9,6 Millionen.

o Nettogewinn von $9,4 Millionen oder $0,26 pro Aktie im Q3/2017 im Vergleich mit einem Nettogewinn von $7,3 Millionen oder $0,20 pro Aktie im Q3/2016. Nettogewinn von $31,0 Millionen oder $0,86 pro Aktie für die neun Monate mit Ende 30. September 2017 verglichen mit $9,2 Millionen oder $0,26 pro Aktie für den entsprechenden Zeitraum im Jahr 2016.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen.

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Anhaltendes Ressourcenwachstum bei Mine Blanket

Die abgeleiteten Goldressourcen bei Blanket sind gegenüber den 604.000 Unzen im Dezember 2016 um 47 Prozent auf 887.000 Unzen gestiegen

BildSt Helier, 2. November 2017. Caledonia Mining Corporation PLC („Caledonia“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297902) freut sich, eine Steigerung und eine Hochstufung der Ressourcenbasis bei der zu 49 Prozent unternehmenseigenen Mine Blanket in Simbabwe („Blanket“) bekannt zu geben.
Basierend auf den Erschließungen und Diamantkernbohrungen, die bis Ende August 2017 durchgeführt wurden, sowie auf den Verbesserungen des geologischen Modells, sind die gemessenen und angezeigten Goldunzen bei Blanket gegenüber den 671.000 Unzen im Dezember 2016 insgesamt um sechs Prozent auf 714.000 Unzen gestiegen. Die gesamten gemessenen und angezeigten Ressourcen belaufen sich nun auf 5,62 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 3,95 Gramm pro Tonne („g/t“). Die abgeleiteten Goldressourcen bei Blanket sind gegenüber den 604.000 Unzen im Dezember 2016 um 47 Prozent auf 887.000 Unzen gestiegen. Die abgeleiteten Ressourcen belaufen sich nun auf 5,53 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 4,99 Gramm pro Tonne.
Das Ressourcenupdate führte infolge der zusätzlichen Daten der Ergänzungsbohrungen zu einem leichten Rückgang des Durchschnittsgehalts der Ressource in der angezeigten Kategorie: (von 4,31 auf 3,98 Gramm pro Tonne), obgleich der durchschnittliche Ressourcengehalt nach wie vor weit über dem aktuellen Mühlenzufuhrgehalt liegt. Caledonia geht davon aus, dass der abgebaute Gehalt im Laufe der Zeit steigen wird, zumal in der Tiefe hochgradigere Ressourcen zugänglich sind.
Die Steigerung der gemessenen und angezeigten Ressourcen haben die geprüften Reserven und angezeigten Ressourcen, die im Plan der Lebensdauer der Mine verwendet werden könnten, von 3,33 Millionen Tonnen, die für den im Dezember 2014 veröffentlichten technischen Bericht (Technical Report) verwendet wurden, um 45 Prozent auf zurzeit 4,84 Millionen Tonnen erhöht. Diese Ergebnisse sind provisorisch und werden nach jedweder erheblicher Änderung aktualisiert, um die Ergebnisse laufender Explorationen und Definitionsbohrungen widerzuspiegeln.
Das heute gemeldete Ressourcenupdate bedeutet das sechste Jahr in Folge mit einem anhaltenden Ressourcenwachstum bei Blanket. Die Ressourcen bei Blanket sind seit 2011 trotz des Abbaus von über 250.000 Unzen seit diesem Zeitpunkt um etwa 69 Prozent gestiegen. Die Ressourcen sind sowohl in der gemessenen und angezeigten als auch in der abgeleiteten Kategorie gestiegen (siehe aktuelle Werte in der nachfolgenden Tabelle).

Gesamte Ressourcen bei Blanket (Stand: 31. August 2017)
Ressourcenkategorie Tonnen (Mt) Gehalt (g/t) Enthaltenes Gold (koz)
Dez 16 Aug 17 Dez 16 Aug 17 Dez 16 Aug 17 Änderung (%)
Gemessen (G) 1,53 1,81 4,04 3,9 199 227 14 %
Abgeleitet (A) 3,41 3,81 4,31 3,98 473 488 3 %
G & A gesamt 4,94 5,62 4,23 3,95 671 714 6 %
Abgeleitet 3,76 5,53 4,99 4,99 604 887 47 %
Alle Ressourcen bei Blanket werden auf 100-Prozent-Basis angegeben. Caledonia besitzt 49 Prozent von Blanket.

Die kontinuierlichen Explorationserfolge bei Blanket haben Caledonia veranlasst, den Plan der Lebensdauer der Mine Blanket angesichts der gestiegenen Ressourcen und der aktuellen Fortschritte beim Projekt Central Shaft neu zu bewerten. Caledonia führt zurzeit eine Untersuchung des Potenzials durch, den Plan der Lebensdauer der Mine um zusätzliche Unzen zu erweitern, um die Lebensdauer der Mine Blanket möglicherweise zu verlängern.

Chief Executive Officer Steve Curtis sagte hinsichtlich der Ressourcenhochstufung:

„Wir freuen uns, kontinuierlich positive Ergebnisse von unseren Explorationsarbeiten bei Blanket zu verzeichnen. Die gesamte Ressourcenbasis bei Blanket jedes Jahr seit 2011 kontinuierlich gesteigert zu haben, ist ein beachtlicher Erfolg und zeugt vom beträchtlichen Potenzial der Mine sowie von der Leistung unseres technischen Personals. Es ist überaus zufriedenstellend, dass unsere Investitionen in Explorationen weiterhin Ergebnisse zeigen.“

„Die Steigerung der gemessenen und angezeigten Ressourcenbasis von sechs Prozent auf 714.000 Unzen ist eine gute Nachricht für die langfristige Lebensdauer von Blanket und unterstreicht das allgemeine Vertrauen in die Ressourcen bei Blanket. Außerdem verdeutlicht die Steigerung der abgeleiteten Ressourcen in der Tiefe von 47 Prozent auf 887.000 Unzen das zukünftige Potenzial der Mine. Wir freuen uns besonders über die hervorragende Beständigkeit der Gehalte – sowohl der gemessenen und angezeigten als auch der abgeleiteten Ressourcen in der Tiefe, deren Gehalte über den zurzeit abgebauten Höchstgehalten liegen.“

„Wir führen zurzeit eine Untersuchung des wirtschaftlichen Potenzials einer Änderung des aktuellen Plans der Lebensdauer der Mine sowie des aktuellen Investmentplans bei Blanket durch, die im vierten Quartal 2014 begonnen hat, um möglicherweise zusätzliche Unzen hinsichtlich einer Verlängerung der Lebensdauer von Blanket zu integrieren. Ich freue mich auf die Bereitstellung eines Updates zu gegebener Zeit.“

Paul Matthews, die qualifizierte Person (Qualified Person) von Caledonia gemäß National Instrument 43-101, hat die in dieser Meldung enthaltenen Informationen, die sich auf Mineralressourcen beziehen, geprüft und genehmigt. Herr Matthews ist ein Vollzeitangestellter des Konzerns von Caledonia und verfügt über eine ausreichende Erfahrung, die bei dieser Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie bei dieser Tätigkeit von Bedeutung ist, um als qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 geeignet zu sein.

Über Caledonia Mining

Nach der Umsetzung der Indigenisierung in Simbabwe im September 2012 ist Caledonias primäres Aktivum eine 49 %-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe („Mine Blanket“). Die Aktien von Caledonia notieren unter dem Kürzel CMCL an der NYSE American sowie unter dem Kürzel CAL an der Toronto Stock Exchange und die Depository Interests notieren in Zusammenhang mit den Aktien auch am Londoner AIM.

Am 30. Juni 2017 verfügte Caledonia über einen Kassenstand (netto) von etwa 10,8 Millionen US-Dollar. Die Produktion bei der Mine Blanket soll von 50.351 Unzen Gold im Jahr 2016 auf etwa 80.000 Unzen im Jahr 2021 gesteigert werden. Die angepeilte Produktion bei der Mine Blanket für das Jahr 2017 beläuft sich auf 54.000 bis 56.000 Unzen. Caledonia geht davon aus, seine Ergebnisse für das Quartal, das am 30. September 2017 zu Ende gegangen ist, am oder rund um den 13. November 2017 zu veröffentlichen.

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802
Maurice Mason
Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Tel: +44 207 138 3204
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Hinweis: Diese Mitteilung enthält Insider-Informationen, die gemäß der Marktmissbrauchsverordnung veröffentlicht wird.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf die gegenwärtigen Erwartungen, Absichten, Pläne und Ansichten von Caledonia beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie „erwarten“, „glauben“, „annehmen“, „Zielsetzung“, „Plan“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „können“, „sollen“, „mögen“ und „werden“ oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: die Produktionsprognose, Schätzungen zukünftiger/angepeilter Produktionsraten sowie unsere Pläne und den Zeitplan hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als inkorrekt erweisen können; dies kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich davon abweichen, was in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommt oder impliziert ist. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit, geschätzte Ressourcen und Reserven zu erzielen; den Gehalt und die Gewinnungsrate des abgebauten Erzes, die von den Schätzungen abweichen könnten; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probennahmen und Analysedaten; Annahmen hinsichtlich der Repräsentativität der Mineralisierung hinsichtlich der Genauigkeit; den Erfolg von geplanten metallurgischen Testarbeiten; Kapital- und Betriebskosten, die sich erheblich von Schätzungen unterscheiden könnten; Verzögerungen beim Erhalt erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder anderer projektbezogener Genehmigungen; die Inflation; Änderungen von Wechselkursen; Schwankungen der Rohstoffpreise; Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten; sowie andere Faktoren.

Aktionäre, potenzielle Aktionäre und andere interessierte Anleger sollten bedenken, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Diese Faktoren umfassen unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet;

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zeige Buttons
Verstecke Buttons