CD

now browsing by tag

 
 

„Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ – Das Erfolgsmusical erscheint auf CD & DVD!

Das mehrfach ausgezeichnete Musical „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ von Christian Kolonovits erscheint auf CD & DVD (17.11.2017), sowie als Download (10.11.2017)

Bild„Grandios!“
„Umwerfend!“
„Überwältigend!“

So lauten nur einige der Pressestimmen zu Christian Kolonovits‘ neuestem Werk – der BaRock-Oper „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“. Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass sich Kolonovits und das Ensemble beim Deutschen Musical Theater Preis 2017 über gleich drei Auszeichnungen freuen konnten: Sowohl die Awards in den Kategorien „Beste Komposition“, „Bestes musikalisches Arrangement“ als auch für den „Besten Hauptdarsteller“ gingen in diesem Jahr nach Wien. Dort, in der Volksoper, wurde „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ im Juni dieses Jahres uraufgeführt und erntete stürmischen Applaus – sowohl vom Publikum als auch der Fachpresse.

„Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ ist eine für die Volksoper neu kreierte Form der BaRock-Oper und schafft eine Symbiose von Alt und Neu, von Traditionell und Modern. Christian Kolonovits tritt mit seiner Verbindung von barocken Elementen mit der klaren Kraft von Rockmusik den Beweis an, wie nahe diese beiden Stile beieinander liegen. „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ erzählt vom aufregenden, skandalträchtigen und dramatischen Leben eines Superstars: des Geigenvirtuosen, Komponisten und „roten Priesters“ Antonio Vivaldi, gespielt von keinem geringeren als Musical-Star Drew Sarich, der schon in „Jesus Christ Superstar“ oder dem „Rocky“ Musical zu sehen war.

Nun erscheint die BaRock-Oper am 10. November 2017 sowohl auf CD als auch auf DVD – ein mitreißendes, aufregendes farbenfrohes Spektakel für Jung und Alt!

Sieben Jahre nach der erfolgreichen Uraufführung der Kinder-Pop-Oper „Antonia und der Reißteufel“ 2009 bringt die Volksoper ein weiteres Werk von Christian Kolonovits und Angelika Messner zur Weltpremiere. Im Mittelpunkt der Handlung steht Antonio Vivaldi. Kolonovits verschmilzt in seinem neuen Werk Rockmusik mit Elementen des Barock und kreiert so ein neues Genre: Die BaRock-Oper. „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ erzählt das aufregende, skandalträchtige und dramatische Leben des „prete rosso“. Er war der Superstar der Barockmusik schlechthin: Priester, Musiklehrer, Geigenvirtuose, Komponist, eine Künstlerpersönlichkeit voller Extreme und Widersprüche, hin- und hergerissen zwischen Freiheitsliebe und dem Bedürfnis nach Anerkennung. Musiker aus ganz Europa pilgerten nach Venedig, um Vivaldi kennenzulernen.

Um 1730 kam seine Musik jedoch aus der Mode, weshalb sich der 62-jährige 1740 genötigt sah, nach Wien zu gehen, um Kaiser Karl VI. um Unterstützung zu bitten. Doch der Kaiser starb, und im Jahr darauf starb auch Vivaldi. Er wurde in einem Armengrab auf dem Spitaller Gottesacker auf dem heutigen Karlsplatz beerdigt, wo nun das Hauptgebäude der Technischen Universität steht. Eine Gedenktafel erinnert an ihn.

Bei Angelika Messner und Christian Kolonovits macht sich eine Wiener Mädchen-Rockband auf die Suche nach dem letzten Werk ihres Idols. Doch stattdessen finden sie ein Tagebuch, das die letzte Reise des Künstlers beschreibt. Vor ihren Augen rollt sich Vivaldis Leben wie ein bunter Teppich von Wahrheit und Phantasie, Erinnerung und Erfindung aus. Was ist es, das von einem Künstlerleben bleibt?

In der Hauptrolle des rothaarigen Venezianers wird Musical-Superstar Drew Sarich erstmals an der Volksoper zu erleben sein. Seinen Gegenspieler, Kardinal Ruffo, spielt Morten Frank Larsen, Vivaldis Muse und Geliebte Annina Girò wird Rebecca Nelsen verkörpern, in der Rolle Carlo Goldonis ist Boris Pfeifer zu sehen. Der Countertenor Thomas Lichtenecker hat einen imposanten Auftritt als Kastrat Caffarelli. Mitglieder des Jugendchores der Volksoper sind in den solistischen Rollen der Rockband und als Waisenmädchen aus der Pietà zu erleben. Wie schon bei „Antonia und der Reißteufel“, führt auch diesmal Robert Meyer Regie, die opulente Ausstattung hat Christof Cremer entworfen.

Für alle, die es nicht mehr erwarten können, erscheint am 10.11.2017 nun „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ als Download – und am 17.11.2017 dann auf CD und DVD!

Mehr Infos: Volksoper
Sevenus
Ein Pressetext von homebase-records, 7us media group und der Volksoper Wien.

Über:

7us media group GmbH
Herr Nino Gaumann
Alfred-Kärcher-Str. 10
71364 Winnenden
Deutschland

fon ..: +49 (0) 71 95 – 90780-82
web ..: http://www.sevenus.de
email : service@sevenus.de

Pressekontakt:

7us media group GmbH
Herr Nino Gaumann
Alfred-Kärcher-Str. 10
71364 Winnenden

fon ..: +49 (0) 71 95 – 90780-82
web ..: http://www.sevenus.de
email : service@sevenus.de

media care – CD & DVD Produktion: Der Genre-Profi ist jetzt mit neuem Design online!

Die neue Homepage erstrahlt im neuen Design: Einfach strukturiert, übersichtlich und informativ.

BildOb CD, DVD, Blu-ray oder Vinyl: Die Pressung, die Vervielfältigung und das Bedrucken dieser auch noch in Zeiten der digitalen Ära unverzichtbaren Medien lassen sich nun von Alexander Drexel und seinem Unternehmen bequem und schnell online ordern. Interessenten erhalten auf Anfrage ein unverbindliches Angebot.

CD | DVD | Blu-ray Kleinauflagen
Im Fokus dieser Option stehen Aufträge mit hoher Dringlichkeit und/oder mit überschaubaren Stückzahlen in der abzugebenden Bestellung. Kopiert, gebrannt und bedruckt wird hier schließlich mit Hilfe des Thermo-Re-Transfers. Das Angebot bezüglich Kleinauflagen umfasst zusätzlich ein großes Verpackungssortiment. >> www.media-care.at/kleinauflagen/

CD | DVD | Blu-ray Pressung
Je höher die Stückzahl, desto günstiger wird hier der Preis für den Auftraggeber. Ausgeführt wird die Pressung bei dieser angebotenen Möglichkeit via industriellem Sieb- oder Offsetdruck. Auf Wunsch sind die Zusatzoptionen „CD im Vinyl-Stil“ und „Braille-Beschriftung“ wählbar. Auch hier wird ein umfangreiches Verpackunssortiment angeboten. >> www.media-care.at/pressung/

Vinyl Produktion
Zwar gab es auch nach Ende der Produktion von „altmodischen“ Schallplatten immer Liebhaber dieses klassischen Mediums, doch die Popularität ist heutzutage wieder so groß wie damals. So sehr, dass angesagte Musiker heute neben ihren herkömmlichen Alben parallel immer öfter auch Vinyl-Platten veröffentlichen. media-care.at macht’s möglich! >> www.media-care.at/vinyl-produktion/

Über:

media care – CD & DVD Produktion
Herr Alexander Drexel
Konstanzerstrasse 23b
6844 Altach
Österreich

fon ..: +43 676 5257304
fax ..: +43 5576 4204510
web ..: http://www.media-care.at
email : info@media-care.at

media care – CD & DVD Produktionen ist seit dem Jahre 2002 im Bereich der Datenträgerproduktion tätit. Mit dem Firmensitz in Vorarlberg eine fixe Größe, nicht nur in Österreich, auch in den Nachbarländer Deutschland, Schweiz und Liechtenstein schätzen unser Kunden die Zuverlässigkeit, Qualität und Service.

Pressekontakt:

media care – CD & DVD Produktion
Herr Alexander Drexel
Konstanzerstrasse 23b
6844 Altach

fon ..: +43 676 5257304
web ..: http://www.media-care.at
email : info@media-care.at

Dickfoot – CD Release Konzert / Comeback nach dem Feuer

Dickfoot hat bei einem Brand in ihrem Bandstudio alles verloren. Acht Monate später sind sie zurück mit einer CD, deren Tracks aus den Trümmern geborgen werden konnten.

Dickfoot ist wieder da! Acht Monate, nachdem das Trio seine Instrumente und Equipment bei einem Brand im eigenen Bandstudio verloren hatte, ist Dickfoot wieder zurück. Nach einem erfolgreichen Crowdfunding konnte die Band mit der Unterstützung ihrer Fans neue Instrumente anschaffen, und steht nun am 26. August in der Bar227 zum ersten mal seit dem Feuer wieder auf der Bühne.

Gleichzeitig wird die CD „Fireproof Grooves“ released, auf der vier Tracks zu hören sind, die aus den Trümmern geborgen werden konnten, und die mit den nun verbrannten Instrumenten eingespielt wurden. Als Dankeschön für die Unterstützer bietet die Band einen Gratis-Download auf ihrer Homepage an (www.dickfoot.de). Der Tonträger ist auf 99 Stück limitiert, und wird beim Release-Konzert neben T-Shirts und Postern erhältlich sein.
Dickfoot läd alle ein, den geglückten Neustart mitzufeiern, und verspricht für den Abend noch eine Überraschung. Als Support wird die hamburger Band Trebor einheizen.

Wann: Samstag, 26.8.2017, 20:00
Wo: Bar227 – Hamburg, Max-Brauer-Allee 227
Was: Dickfoot live CD Release. Support: Trebor.
Eintritt: 6,00EUR

Homepage: www.dickfoot.de
Facebook: www.facebook.com/dickfootrock
Support (Trebor): www.trebor.band

Über:

Dickfoot
Herr Jan Yarza Balzer
Alte Dorfstr. 36
19246 Neuenkirchen
Deutschland

fon ..: 01724066993
web ..: http://www.dickfoot.de
email : info@dickfoot.de

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Jan Yarza
Herr Jan Yarza
Alte Dorfstr. 36
19246 Neuenkirchen

fon ..: 0172-4066993
web ..: http://www.dickfoot.de
email : mail@janyarza.de

Bandstudio abgebrannt: Dickfoot – Comeback nach dem Feuer / CD-Release Konzert am 26.8.

Beim Brand im Hochbunker Kreuzbrook (Hamburg Hamm) hatte die Szene-Band Dickfoot alles verloren. Jetzt feiert das Trio, acht Monate später, den Neustart mit einer CD und gibt das Comeback-Konzert.

BildNachdem im Dezember 2016 das Bandstudio des Hamburger Trios Dickfoot während der Album-Produktion abgebrannt war, hat die Band erfolgreich eine Crowdfunding-Kampagne absolviert, um neue Instrumente und Equipment anschaffen zu können. Jetzt ist Dickfoot zurück mit einer CD-Release, die beim Live-Comeback am 26.8. in der Bar227 in Hamburg gefeiert wird.
Die Tracks auf der CD „Fireproof Grooves“ konnten nach dem Brand aus den Trümmern geborgen werden. Die verbrannten Instrumente und Anlagen sind darauf noch zu hören. Die Band dokumentiert seit dem Brand den Neuaufbau im Blog auf ihrer Homepage.
Als Dankeschön für die Unterstützer des Neuaufbaus werden die Tracks schon vorab als Gratis-Download angeboten. Der Stil von Dickfoot ist ein unkonventioneller Crossover aus Punk, Progressive und Stonerrock.

Kontakt:

Dickfoot
Jan Yarza Balzer
0172-4066993
mail@janyarza.de

Links:

Band-Homepage: www.dickfoot.de
Facebook: www.facebook.com/Dickfootrock
Crowdfunding: www.startnext.com/dickfoot
Direkter Album-Gratis-Download: www.dickfoot.de/sites/default/files/dickfoot-fireproof-grooves.zip

Der Brand in der Presse:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/3514810
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Wieder-Feuer-in-Hamburger-Hochbunker,bunker944.html
http://www.mopo.de/hamburg/polizei/feuer-im-hochbunker-proberaum-in-flammen-25335888
https://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article209026423/Hochbunker-Proberaeume-fuer-Musiker-in-Flammen.html
http://www.bild.de/regional/hamburg/brand/feuer-in-hochbunker-49383266.bild.html

Über:

Dickfoot
Herr Jan Yarza Balzer
Alte Dorfstr. 36
19246 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0172-4066993
web ..: http://www.dickfoot.de
email : info@dickfoot.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Jan Yarza
Herr Yarza Balzer Jan
Alte Dorfstr. 36
19246 Neuenkirchen

fon ..: 01724066993

Falsche Warnung vor angeblich vergifteten CDs

Stiftung Menschen für Menschen nimmt Stellung zu Falschmeldungen in sozialen Medien

Falsche Warnung vor angeblich vergifteten CDs

München, 13. Dezember 2016. Seit mehreren Tagen kursieren Meldungen auf Facebook und WhatsApp, die vor einer angeblich vergifteten CD warnen. Im Bild dazu taucht immer wieder ein Briefumschlag der Stiftung Menschen für Menschen auf, mit dem Mitte November eine Weihnachts-CD an Spender versandt wurde. „Wir sind über diese Verunglimpfung und den Missbrauch unseres Weihnachts-Briefs extrem verärgert und werden Strafanzeige gegen Unbekannt stellen“, sagt dazu Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe am Dienstag (13. Dezember 2016) in München.

Seit Tagen erreichen die Stiftung ( www.menschenfuermenschen.org) immer wieder Anfragen von besorgten und verunsicherten Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet. Auch zahlreiche Polizeidienststellen mussten sich in den vergangenen Tagen mit diesen dubiosen Warnhinweisen beschäftigen und haben mehrfach bestätigt, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. „Wir bitten alle Menschen, die besagte Falschmeldung nicht zu posten oder zu teilen. Jede weitere Verbreitung schadet den Menschen, die tagtäglich die Unterstützung unserer Organisation benötigen“, betont Sebastian Brandis.

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier:
www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken:
Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen:
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 750 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen
Erich Jeske
Brienner Straße 46
80333 München, Deutschland
E-Mail: erich.jeske@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-60
Fax: +49 89 383979-70

Über Menschen für Menschen:
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 750 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Rosanna Heinz
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Unternehmens-Identität, -Design und -Kultur

Erklären Sie folgende Abkürzungen CI, CD, CC!

Unternehmens-Identität, -Design und -Kultur
Unternehmensidentität, Gesicht zeigen (Bildquelle: Pixarbay)

In der Betriebswirtschaftslehre wimmelt es nur so von Abkürzungen. Zumindest die gängigen sollte man allerdings kennen. Dummerweise sehen viele sich zum Verwechseln ähnlich. Erschwerend kommt dann noch oft dazu, dass sie aus dem angloamerikanischen Raum stammen. Dazu gehören auch CI, CD und CC. In seinem kostenlosen Schulungsvideo erklärt Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert die Bedeutung dieser drei Abkürzungen und zeigt damit auch, wie man sie sich merken kann.

Der erste Weg zur Bedeutung der drei Abkürzungen CI, CD und CC führt über die Begriffe, für die sie stehen, nämlich Corporate Identity, Corporate Design und Corporate Culture. Dabei fällt auf, dass das erste Wort der Wortpaare jeweils identisch ist, nämlich „Corporate“. Der Unterschied besteht also in den jeweils zweiten Begriffen. Das „I“ steht also für „Identity“, das „D“ für „Design“ und das „C“ für „Culture“. Doch was ist damit im Einzelnen gemeint?

Der Charakter des Unternehmens wird durch das Design in Form gegossen und durch die Kultur gelebt

„Corporate Identity“ steht für die charakteristischen Eigenschaften des Unternehmens oder auch für den Charakter des Unternehmens. Diese Zusammenhänge werden deutlich, wenn man sich die Unterschiede im Charakter eines familienorientierten Unternehmens und eines DAX-Unternehmens vor Augen führt: Während das eine mit seinen familiengeschichtlich bedingten Traditionen sich eher den Kunden verpflichtet fühlt, dient das börsennotierte Unternehmen vor allem den Aktionären.

Das „Corporate Design“ ist die Formgestaltung, also alles, was den Charakter des Unternehmens ausdrückt und transportiert. Das kann zum Beispiel ein Logo sein, eine Firmenfarbe oder vielleicht auch ein bestimmtet Auto-Typ, der im Unternehmen präferiert wird. So steht zu Beispiel ein Smart für eine gewisse Art von ökologischem Bewusstsein und Cleverness.

„Corporate Culture“ sind im weitesten Sinne die Umgangsformen, und bestimmte Rituale, auch wenn diese vielleicht nur unbewusst gepflegt werden. Zu den Umgangsformen gehören zum Beispiel: Wie wird miteinander kommuniziert? Welche Art von Fragen welche Art von Sprache wird gewählt? Herrscht eine Du-Kultur oder herrscht eine Sie-Kultur? Herrscht eine Kultur des Vertrauens oder des Misstrauens? Herrscht eine Kultur des Wettbewerbs, des sich-gegenseitig-Ausstechens oder herrscht der Teamgedanke? Dabei ist der Begriff Umgangsformen sehr weit gefasst und meint nicht nur die Umgangsformen innerhalb des Unternehmens, sondern auch mit Kunden und Lieferanten.

Das komplette, kostenlose Video “ Erklären Sie folgende Abkürzungen CI, CD, CC!“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens.

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK und Personalfachkauffrau/mann IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Beach Rouge Vol 3 von LUX* Resorts und Hotels

Veröffentlicht von Playlister Record

Beach Rouge Vol 3 von LUX* Resorts und Hotels

Mauritius/München, 23. November 2016: LUX* Resorts & Hotels präsentieren die dritte Ausgabe der Beach Rouge Kompilation mit einer ausgewählten Mischung aus Beach House und Tropical Disco, inspiriert von der lebhaften Atmosphäre der Beach Rouge Bars von LUX* Resorts.

Die 14 Titel von Dan Lywood und Ben Bridgewater von Playlister spiegeln die Seele des LUX* Belle Mare Beach Clubs auf Mauritius im Indischen Ozean und des neugestalteten LUX* South Ari Atoll auf den Malediven wider. Die Titel zeichnen sich durch prickelnde House Sounds und Modern Disco aus, inklusive Gastauftritten von Hifi Sean sowie Mikey V. So wie jedes der vorherigen Alben transportiert auch Beach Rouge Volume 3 die Hörer in die tropische Kulisse der lebendigen Beach Clubs und Bars der LUX* Resorts und weckt die Erinnerung an die eigene Zeit in einem Fünf Sterne Resort von LUX*.

Der Sound der LUX* App

Mit „Volume 3“ bekommt man automatisch Zugang zu einer Playlist mit ausgewählten Titeln, die in Zusammenarbeit mit Playlister gestaltet wurde. Die von LUX* inspirierte Musik kann somit auch über das Smartphone oder das iPad gehört werden.

Der Beach Rouge Club des LUX* South Ari Atoll liegt direkt am Strand mit Blick über den Indischen Ozean und ist somit perfekt, um bei lässigen Beats zu entspannen. Mode- und Musikliebhaber, Gourmets und Mixologen genießen hier gemeinsam die Mediterrane Küche bei entspannten Nachmittagen, Abendessen unterm Sternenhimmel oder tropischen Nächten mit Cocktails bei Sonnenuntergang und ausgiebigen Tänzen bis spät in die Nacht.

Unter www.beachrouge.com gibt es einen ersten Eindruck des Beach Rouge: Volume 3 Sounds, der dort auch heruntergeladen werden kann. Jeder Onlinekauf nimmt automatisch an einem Gewinnspiel teil, bei dem sieben Nächte für zwei Personen im neuen LUX* South Ari Atoll auf den Malediven verlost werden (Übernachtung mit Frühstück, Teilnahmebedingungen gelten).

Eine Übersicht des DJ-Line-Ups für 2017, das von Playlister für LUX* zusammengestellt wurde, kann unter www.luxresorts.com eingesehen werden.

Beach Rouge Volume 3 -Track List

1. Ambala – „Calypso Beach“
2. Turbotito, Phillipi & Rodrigo – „Cancao para Laia“ (JKriv Remix)
3. Deep Tenor City – „The Present“
4. Da Chick – „Chick-A- Boom“ (Pete Herbert Piano Dub)
5. Andre Laos – „Soy Beaner“ (Shakarchi & Straneus Remix)
6. Sorceress – „Teacups“ (Chaos in the CBD Paradise Mix)
7. Hifi Sean Ft. Jean Honeymoon – „Monday morning sunshine“ (Sunset Dub)
8. Small Pyramids – „Destiny“
9. Lars Moston, Malente – „Outside“
10. Shibumi X Telana – „Gemini Love“
11. John Monkman – „Kisomma“
12. Ashworth – „Lost“
13. Mikey V – Illusions (Eric Kupper & Kenny Summit present Proper Remix)
14. Low Cut Top feat. Vanessa Freeman – Every Day Is A Holiday

Mini Mix Link: https://soundcloud.com/playlister_records/beach-rouge-vol-3-mini-mix
Bestell-Links zum Teilen/Einbetten: https://itunes.apple.com/gb/album/lux*-presents-beach-rouge/id1160858472
Link zum Download von iTunes, Spotify und Google Play: https://beachrouge.lnk.to/Vol3

LUX* Resorts & Hotels sind eine Kollektion von Premium Resorts und Hotels, die einen anderen Ansatz von Luxus versprechen, der spontan und authentisch ist. Die Resorts sollen die Gäste inspirieren, überraschen und erfreuen, in dem sie unverwechselbare und einfallsreiche Urlaubserlebnisse vermitteln, bei denen die Gäste das Inselleben zelebrieren und unbeschwert das Leben genießen können. Das LUX* Portfolio umfasst: das LUX* Belle Mare, das LUX* Le Morne und das LUX* Grand Gaube, alle auf Mauritius, das LUX* South Ari Atoll, das LUX* Tea Horse Road Lijiang und Benzilan sowie das LUX* Saint Gilles. In einem LUX* Resort zählt jeder Augenblick. Dort wird Gewöhnliches ungewöhnlich. Ein Aufenthalt im LUX* Resort ist eine Auszeit, aus der man gekräftigt und inspiriert wieder dem Alltag begegnen kann. Schlicht statt überladen, frei statt formell, spontan statt berechenbar…die LUX* Resorts sind simpler und frischer und zeigen ein unverwechselbares Konzept. LUX* Resorts gehören zur LUX* Island Resorts Co Ltd, das an der Börse von Mauritius gehandelt wird, und sind eine Tochtergesellschaft von GML (Group Mon Loisir), einem der einflussreichsten Konzerne im Indischen Ozean. Sie gehören zu den Top 100 Firmen auf Mauritius. GML ist in wichtigen Sektoren der Mauritischen Wirtschaft aktiv und hat ein Portfolio von etwa 300 Tochter- und Partnerfirmen. Drei weitere Resorts der Gruppe werden von LUX* gemanagt: das Tamassa, Bel Ombre / Mauritus, das Merville Beach, Grand Baie / Mauritus und das Hotel Le Recif / Ile de La Reunion sowie die Ile des Deux Cocos / Mauritus, ein privates Inselparadies.

Firmenkontakt
LUX* Resorts & Hotels
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.luxresorts.com.

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.prco.com/de

Der Klang der Gefühle – Das neue Album LUDUS | VOL 1 des Pianisten Marcus Sukiennik

Das achtteilige Werk „Atme Seele, heile“ ist eine sehr persönliche Veröffentlichung und eng mit dem Leben des Künstlers verflochten.

BildWenn Musik die Sprache der Seele ist, wie der deutsche Dichter Peter Hille sagt, dann hat der Kölner Pianist und Komponist Marcus Sukiennik auf seiner neuen CD „LUDUS | VOL 1“ viel zu erzählen: Getragen von persönlichen Erlebnissen der letzten Jahre und mit großer Freude am Spiel und an der Improvisation mit Elementen aus Jazz, Pop und Klassik, nimmt das achtteilige Werk „Atme Seele, heile“ den Zuhörer mit auf eine intensive wie genussvolle Achterbahnfahrt der Emotionen. Die CD und das gleichnamige Notenalbum erscheinen am 18. November 2016.

Ob heiter, melancholisch oder dramatisch: Impulsgeber für die Musik von „LUDUS | VOL 1“ waren einschneidende Erfahrungen im Leben des Künstlers. Sukiennik reflektiert diese Phasen und verwandelt das Persönliche virtuos in eine ausdrucksvolle Geschichte, die er chronologisch erzählt: Die Teile eins bis vier von „Atme Seele, heile“ entstanden 2008, fünf bis acht folgten 2012. Dabei gelingt ihm ein kohärentes musikalisches Werk, welches die CD mit 53 Minuten Spieldauer zu einem beeindruckenden Album macht.

Das Notenalbum beinhaltet die genaue Transkription der CD-Aufnahme, die der Künstler selber akribisch verfasst hat, sowie Leadsheets zu den Teilen 1-4 unter Verwendung von Melodie und Akkordsymbolen. Das 72-seitige, solide verarbeitete Heft ist im „Klavierformat“ erstellt und verfügt über Fadenheftung. Das hochwertige Papier ist gelb gefärbt. Das Notenalbum garantiert so ein problemloses Lesen und ein einfaches wie robustes Handling. Die einleitenden Texte sind in Deutsch und Englisch verfasst.

Der ausgebildete Pianist und Komponist Marcus Sukiennik spielt seit über 25 Jahren Piano live. Als Hauspianist im Steigenberger Grandhotel Petersberg und in der Piano Bar des Excelsior Hotel Ernst zieht er die Zuhörer ebenso in seinen Bann wie im WDR Funkhaus und auf betrieblichen oder privaten Veranstaltungen. Seit 2012 wurde er mehrfach mit dem VDM AWARD ausgezeichnet. Im eigenen Label „Linie 21“ veröffentlicht er verschiedene Reihen: Konzertmusik mit „Ludus“ und „Lebendige Tonwelt“, Easy Listening mit „Piano Lounge“, „Piano Classics“ und „All-Time Standards“ sowie mit „Xmas Piano“ themenbezogene Musik.

Bemusterung von Musikredakteuren durch MPS (Media Promotion Service) und MPN (Music Promotion Net).

CD und Notenalbum sind ab 18.11.2016 unter www.sukiennik.de sowie im Buch- und Musikalienhandel erhätlich. Die Musik ist zudem als Downloadalbum in den gängigen Portalen verfügbar.

CD „LUDUS | VOL 1“
Bestellnummer: L V1
EAN: 0785983300483
Unverbindliche Preisempfehlung 14,99 Euro

Notenalbum „LUDUS | VOL 1“
Bestellnummer: Edition A 04
ISBN: 978-3-944937-04-5
ISMN: 979-0-700355-04-3
Preisbindung 23,90 Euro

Über:

Linie 21
Herr Marcus Sukiennik
Langemaß 20
51063 Köln
Deutschland

fon ..: 0221-830 7600
web ..: http://www.linie21.de
email : info@linie21.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Linie 21
Herr Marcus Sukiennik
Langemaß 20
51063 Köln

fon ..: 0221-830 7600
web ..: http://www.linie21.de
email : info@linie21.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons