canada

now browsing by tag

 
 

Treasury Metals erhöht seine Kapitalmaßnahme um mehr als 40 %

Der Abschluss der Kapitalmaßnahme soll noch vor Weihnachten erfolgen. Vorgesehen ist ein Datum um den 21. Dezember 2017.

BildDer kanadische Edelmetall-Explorer Treasury Metals Inc. (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML), der das aussichtsreiche und hochgradige Goldvorkommen ,Goliath‘ in Ontario in Produktion bringen möchte, erhöht die zuvor bekanntgegebene Kapitalmaßnahme um rund 41 %. Die unter dem Konsortialführer Haywood Securities Inc. durchzuführende Privatplatzierung wird um bis zu 1.850.000 von 4.500.000 auf bis zu 6.350.000 ,Flow-Through‘-Stammaktien erhöht. Da der Ausgabekurs der neuen, steuerbegünstigten Stammaktien mit 0,67 CAD unverändert bleibt, spült diese Kapitalmaßnahme ein Bruttoerlös von bis zu 4,25 Millionen CAD in Treasurys – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297708 – Kasse.

Die Einnahmen aus der Privatplatzierung sollen in die Weiterentwicklung des ,Goliath‘-Projekts investiert werden. Zuerst sollen die tieferen und somit teureren Infill-Bohrungen durch zusätzliche Bohrgeräte beschleunigt und zudem weitere ,Step-out‘-Bohrungen im Zielgebiet ,East Resource‘ niedergebracht werden.

Der Abschluss der Kapitalmaßnahme soll noch vor Weihnachten erfolgen. Vorgesehen ist ein Datum um den 21. Dezember 2017. Zunächst aber müssen noch die üblichen Formalitäten erledigt werden, etwa der Erhalt sämtlicher erforderlicher behördlicher Genehmigungen sowie die Zustimmung der Toronto Stock Exchange.

Die im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegebenen ,Flow-Through‘-Aktien sind an eine gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten plus einem Tag ab dem Abschlussdatum gebunden.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

First Cobalt schließt Fusion mit Cobalt One ab

Cobalt One mit First Cobalt fusioniert und top Bohrergebnisse.

BildTORONTO, ONTARIO – 1. Dezember 2017 – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC; OTCQB: FTSSF) (das „Unternehmen“ oder „First Cobalt“ – https://www.youtube.com/watch?v=U4B_BZ-wbLk&t=10s) gibt den Abschluss der Fusion mit Cobalt One Limited bekannt. First Cobalt ist jetzt der größte Landbesitzer im Cobalt Camp in Ontario und besitzt die einzige Kobaltraffinerie in Nordamerika, die für die Produktion von Batteriematerialien zugelassen ist. First Cobalt gab für jede Stammaktie der Cobalt One 0,145 Stammaktien der First Cobalt aus.

In Verbindung mit dieser Transaktion hat das Unternehmen seinen Board of Directors neu besetzt einschließlich Herrn Paul Matysek, Herrn Robert (Bob) Cross und Herrn Jason Bontempo.

Trent Mell, President und Chief Executive Officer, sagte:

„In sehr kurzer Zeit haben wir das größte Kobaltexplorationsunternehmen in der Welt geschaffen, das beinahe die Hälfte des unserer Ansicht nach möglicherweise aussichtsreichsten Kobaltbezirks außerhalb der DRK (Demokratische Republik Kongo) kontrolliert. Wir beabsichtigen, ein aggressives Explorationsprogramm im Jahr 2018 zu verfolgen, während wir die Bewertung weiterer Wachstumsgelegenheiten fortsetzen. Ich freue mich sehr, Paul, Bob und Jason im Board of Directors zu begrüßen.“

Herr Paul Matysek ist ein Unternehmer, qualifizierter Geochemiker und Geologe mit über 30 Jahren Erfahrung in der Bergbaubranche. Er ist zurzeit der Executive Chairman von Lithium X Energy Corp. und hatte mehrere leitende Stellen bei und saß im Board mehrerer Rohstoffexplorationsgesellschaften und Entwicklungsgesellschaften. Er ist ein bewährter Company-Builder. Herr Matysek war President und CEO von Goldrock Mines Corp., die im Juli 2016 von Fortuna Silver übernommen wurden. Er war der ehemalige CEO von Lithium One, die mit Galaxy Resources of Australia fusionierten, um ein integriertes Lithium-Unternehmen aufzubauen. Er war der CEO von Potash One, die von K+S Ag im Jahr 011 in einer freundlichen Übernahme für 434 Millionen Dollar akquiriert wurden. Herr Matysek war ebenfalls der Gründer und CEO von Energy Metals Corporation, ein Uranunternehmen, das von einer Marktkapitalisierung in Höhe von 10 Millionen Dollar auf ungefähr 1,8 Milliarden Dollar angestiegen war, als es im Jahr 2007 verkauft wurde.

Herr Bob Cross ist ein Ingenieur mit 25 Jahren Erfahrung als ein Finanzier und Company-Builder in den Sektoren Bergbau sowie Öl und Gas. Er war der Mitgründer von B2Gold und ist dessen Chairman. B2Gold ist ein leistungsstarker wachsender Goldproduzent, der im Jahr 2018 eine kostengünstige Produktion von beinahe einer Million Unzen Gold erzielen wird. Er war ebenfalls der Mitgründer und Chairman von Bankers Petroleum Ltd., Mitgründer und Chairman von Petrodorado Energy Ltd. und bis Oktober 2007 der Non-Executive Chairman der Northern Orion Resources Inc. Zwischen 1996 und 1998 war Herr Cross Chairman und CEO von Yorkton Securities Inc. Von 1987 bis 1994 war er ein Partner der Investment Banking mit Gordon Capital Corporation in Toronto. Herr Cross ist ein Absolvent der University of Waterloo (Abschluss in Ingenieurwissenschaft) und Harvard (MBA 1987).

Herr Jason Bontempo ist eine Führungskraft aus dem Bergbausektor mit 18 Jahren Erfahrung mit der Leitung von Aktiengesellschaften, Unternehmensberatung, Investmentbanking und Buchhaltung bei Aktiengesellschaften. Er ist ein qualifizierter Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young. Er hat in erster Linie Unternehmen beraten und die Finanzierung von Ressourcenunternehmen auf verschiedenen Kapitalmärkten bereitgestellt einschließlich der Akquisition und Veräußerung von Ressourcen-Assets. Herr Bontempo war ebenfalls im Board und in der Unternehmensleitung von börsennotierten Mineral- und Ressourcenunternehmen mit Fokus auf Weiterentwicklung und Entwicklung von Mineralressourcen-Assets und Geschäftsentwicklung.

Das Unternehmen gibt ebenfalls den Rücktritt von Bryan Slusarchuk als ein Director von First Cobalt bekannt. Das Unternehmen bedankt sich bei Herrn Slusarchuk für seine wertvollen Beiträge.

Gemäß des langfristigen Prämiensystems des Unternehmens gewährte First Cobalt bestimmten Officers, Directors und Beratern des Unternehmens Optionen auf Belegschaftsaktien zum Erwerb von insgesamt 1.683.482 Stammaktien der First Cobalt, die über einen Zeitraum von sechs Monaten zu einem Preis von 1,43 CAD ausübbar sind. Das Unternehmen gewährte Directors und Officers ebenfalls 1.480.646 Nachzugsaktieneinheiten und Einheiten erfolgsabhängiger Aktienvergütungen. Einige dieser unterliegen Übertragungsmodalitäten. Alle gewährten Wertpapiere unterliegen der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Über First Cobalt

First Cobalts Zielsetzung ist die Schaffung des größten reinen Kobalt-Explorations- und Entwicklungsunternehmens der Welt. Durch die Akquisition von Cobalt One Ltd. und CobalTech Mining Inc. kontrolliert First Cobalt über 10.000 Hektar aussichtsreicher Landflächen und 50 historische Bergbaubetriebe im Cobalt Camp in Ontario, Kanada, sowie eine Mühle und eine genehmigte Kobalt-Raffinierungsanlage.

Im Auftrag von First Cobalt Corp.

Trent Mell
President & Chief Executive Officer
Für weitere Informationen besuchen Sie www.firstcobalt.com oder kontaktieren:
Heather Smiles
Investor Relations
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act. Alle Aussagen außer Aussagen historischer Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Allgemein können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe identifiziert werden wie z. B. „planen“, „erwarten“, „Schätzen“, „beabsichtigen“, „vorhersehen“, „glauben“ oder Variationen dieser Worte oder Aussagen, dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „dürfen‘, „könnten“, „würden“, oder „erzielt werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen unterscheiden. Faktoren, die das bewirken könnten, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung erwähnten historischen Daten und den in den öffentlichen Dokumenten der First Cobalt beschriebenen Risiken ein einschließlich jeder „Management Discussion and Analysis“ , die bei SEDAR, www.sedar.com, eingereicht wurden. Obwohl First Cobalt glaubt, dass die Information und die Annahmen, die zur Anfertigung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, annehmbar sind, sollte sich der Leser nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur für den Tag des Erscheinens dieser Pressemitteilung zutreffen und es kann nicht garantiert werden, dass diese Ereignisse in den offengelegten Zeiträumen eintreten werden oder überhaupt. First Cobalt betont ausdrücklich, dass sie weder die Absicht noch die Verpflichtung haben, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Die 105. Calgary Stampede lockt zur Rodeo-Show der Extraklasse

Das Western-Spektakel feiert zudem den 150. Geburtstag Kanadas mit zahlreichen Knalleffekten

BildBochum/Calgary, 1. Juni 2017. – Zum 150. Geburtstag Kanadas warten auf die Besucher der 105. Canada Exhibition and Stampede in Calgary ganz besondere Highlights. Vom 7. bis zum 16. Juli zelebrieren Tänzer, Musiker und Akrobaten jeden Abend in der Arena ein großes Geburtstagsfest mit Knalleffekt. Doch auch ohne Feuerwerk würde bei der Calgary Stampede sicherlich keine Langeweile aufkommen. Dafür sorgen bei der größten Outdoor-Show der Welt täglich spektakuläre Rodeos, rasende Planwagen und vieles mehr.

Auch der 150. Geburtstag des Landes geht nicht spurlos an der Calgary Stampede vorbei. Denn der Unterhaltungsfaktor wird bei der Landwirtschaftsausstellung von jeher ganz großgeschrieben. Die Macher der TransAlta Grandstand Show versprechen ein Spektakel, das sich nicht hinter den Zeremonien der Olympischen Winterspiele 1988 verstecken muss. Die Show soll den Geist Kanadas in der Outdoor-Arena beschwören.

Startschuss fällt am 7. Juli mit Pancakes und Parade

Los geht’s bei der Calgary Stampede traditionell am ersten Juli-Freitag mit einem riesigen Pancake-Frühstück und einer Parade mit viel Prominenz, zahlreichen Musikkapellen, hunderten Pferden und Reitern aus der ganzen Welt.

Weltelite der Western-Szene

Spektakulär sind die Rodeos, die das Western-Spektakel zur größten und bestdotierten Rodeo-Veranstaltung weltweit machen. Insgesamt rund zwei Millionen Dollar Preisgelder gibt es für die Teilnehmer zu gewinnen. Kein Wunder also, dass sich bei der Calgary Stampede die Weltelite ein Stelldichein gibt. Die Teilnehmer reiten Pferde mit und ohne Sattel oder fangen Kälber mit dem Lasso ein. Beim Barrell-Racing, einem Geschicklichkeitsrennen, bewältigen Cowgirls einen Parcours mit Tonnen und beim Steer Wrestling werfen sich die Wettkämpfer vom Pferd aus auf den Stier und ringen ihn an den Hörnern nieder. An die Zeit der großen Trecks durch den Wilden Westen erinnern die rasanten Planwagenrennen, die immer am frühen Abend stattfinden.

Traditionen und Geschichte des Landes feiern

Doch es dreht sich nicht nur um Cowboys und Pferde – zahllose Veranstaltungen vom Usher-Konzert bis zu Ausstellungen im historischen Dorf mit Saloon und Wildwest-Hotel locken Einheimische und Besucher auf das Festivalgelände. Ruhiger geht es im historischen Dorf zu, ganz stilecht mit Saloon und Wildwest-Hotel. Einen Einblick in die Kultur der First Nations, der Ureinwohner Kanadas, bekommen die Besucher am Ufer des Elbow Rivers. Im indianischen Dorf stehen 26 Tipis, die allesamt unterschiedliche und ganz individuelle Eigenheiten der Stämme zeigen. Ein etwas anderer Blick auf die Geschichte des Geburtstagskindes Kanada.

Die Historie der größten Outdoor-Show der Welt

Bereits zum 105. Mal feiert die Calgary Stampede in Kanadas 150. Jahr die Western-Tradition und das historische Erbe der Region. Die Wurzeln der Calgary Stampede liegen im Jahr 1912. Die Weidewirtschaft lief schlecht und die Stimmung war dementsprechend gedrückt. Eine spektakuläre Rodeo Show sollte her, so der Plan der damaligen Big Four in Calgary, der Rinderzüchter, Rancher, Brauer und Fleischer George Lane, Archibald J. McLean, Alfred E. Cross und Patrick Burns. Was als einmaliges Happening für die gute Laune angedacht war, entpuppte sich bald als Dauerbrenner. Schon ab 1923 schwangen sich die Cowboys jedes Jahr auf ihre wilden Pferde. Heute ist die Stampede nicht nur ein riesiges gesellschaftliches Ereignis für die Region, sondern auch die Greatest Outdoor Show on Earth.

Über:

Calgary Stampede
Frau Lindsay Jardine
Olympic Way SE 1410
T2G2W1 Calgary, AB
Kanada

fon ..: 403.261.0101
web ..: http://www.calgarystampede.com/stampede
email : ljardine@calgarystampede.com

Über die Calgary Stampede: Das Erbe des Wilden Westens bewahren – das hat sich die Calgary Stampede, Alberta, auf die Fahne geschrieben. Die „Greatest Outdoor Show on Earth“, ein Rodeo-Spektakel, das jedes Jahr im Juli mit Wildwest-Attraktionen, Country-Musik und echtem Cowboy-Leben mehr als eine Millionen Besucher anlockt, ist das beste Zugpferd der Organisation.

Über The Destination Office: The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Kirsten Bungart
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49 – 234 – 32 49 80 75
web ..: http://www.destination-office.com
email : kirsten@destination-office.de

Trans Canada Touristik: Bei Wohnmobil-Anmietung ab Calgary sparen

Trans Canada Touristik: Bei Wohnmobil-Anmietung ab Calgary sparen
Trans Canada Touristik – Ihr Spezialist für Reisen nach Kanada

Wer im Monat November ein Wohnmobil ab der Kanadischen Provinz Alberta bucht, der spart ab sofort 40,- Euro pro Anmietung. Die Ersparnis gilt für alle Übernahmen in Calgary oder Edmonton und wird direkt vom Gesamtpreis in der Wohnmobil-Buchungsmaschine des Kanada-Spezialisten online abgezogen.

„In der Provinz Alberta liegen mit Banff und Jasper zwei der berühmtesten und atemberaubendsten Nationalparks“, so Andrea Budde, Geschäftsführerin von Trans Canada Touristik. „In unberührter Natur und der unendlichen Weite gibt es in diesen Nationalparks wunderschöne Campingplätze, die einzigartig für alle Wohnmobil-Urlauber sind. Kanada Feeling pur!“ Neben Banff und Jasper Nationalparks zählt auch der weltbekannte Lake Louise, einer der meistfotographierten Seen überhaupt, zu den Top-Attraktionen der Kanadischen Provinz. Auch lädt die Bergwelt der Rocky Mountains zu unvergesslichen Outdoor-Erlebnissen wie Wandern und Kanu ein.

Der Reiseveranstalter Trans Canada Touristik kooperiert in Alberta (Calgary, Edmonton) mit den Wohnmobil-Vermietern Fraserway, Four Seasons, CanaDream, Westcoast Mountain Campers und Cruise Canada. Die Fahrzeuge können mit kompletter Ausstattung, wie Koch- und Bettgeschirr, den entsprechenden Kilometern (auch unbegrenzt) sowie umfassenden Versicherungen (Ausschluss des Selbstbehaltes etc.) gebucht werden. Neben dem gewünschten Wohnmobil können im Trans Canada Reiseplaner die entsprechenden Flüge nach Calgary sowie gewünschte Hotel-Übernachtungen sowie Attraktionen wie Bärenbeobachtung, Bootstouren, Kanu- und Wanderausflüge u.v.m. hinzugefügt werden.

Weitere Informationen gibt es hier:
https://www.trans-canada-touristik.de/kanada_wohnmobil/transcanada_wohnmobil_alberta_special.php

Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen in die USA und nach Kanada. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0

Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourismusverbänden erhalten, u.a. als Canada Specialist Select und USA-Specialist. Das Unternehmen wurde zudem als Trusted Shops (Gütesiegel für Käuferschutz) und von der Creditreform zum dritten Mal in Folge mit dem CrefoZert ausgezeichnet. Damit gehört der Nordamerika-Reiseveranstalter zu den branchenübergreifend nur 1,7% der bundesweit knapp 3,9 Millionen Unternehmen, die die Voraussetzung für dieses Creditreform-Bonitätszertifikat erfüllen.

Kontakt
Trans Canada Touristik TCT GmbH
xxx xx
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
05821-5426710
info@trans-canada-touristik.de
http://www.trans-canada-touristik.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons