Alter

now browsing by tag

 
 

Herausforderung Ruhestand. Es gibt auch gute Nachrichten.

Um Männer im Kampf mit dem Älterwerden geht es im neuen Buch von Gerhard Burtscher. In „Männer im Herbst“ erzählt er von den Herausforderungen, aber auch vom Reichtum dieser ganz besonderen Zeit.

BildDie Männer in den Geschichten sind alle jenseits der Sechzig. Nicht mehr ganz frisch, aber immer noch gut. Sie leben im Kampf mit dem Ruhestand, dem Nichtmehrgebrauchtwerden, ihrer Einsamkeit und ihren Ängsten. Sie hadern, klagen an, lehnen sich auf.

Doch dann öffnen ihnen ein Zufall oder eine Begegnung die Augen, und sie können sehen, dass die Dinge nicht schlechter, nur anders geworden sind. Dass auch in ihrem Leben noch Raum ist für Glück. Dass ihre Zeit noch lange nicht gekommen ist. Dass es halt Herbst ist und nicht mehr Frühling.

Und plötzlich erkennen sie den Reichtum dieser ganz besonderen Zeit.

Gerhard Burtscher schreibt authentisch, denn er ist einer von diesen Männern, von denen hier die Rede ist, und er tut das mit der für ihn typischen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor. „Wer nicht schreitet, wird geschritten“, sagt er in seinem Vorwort und macht damit deutlich, dass das Leben mit oder ohne unseren Zuspruch seinen Weg geht. Er sagt, dass wir dem Älterwerden unrecht tun, dass wir ihm die Chance nehmen, uns von den Vorteilen der späten Jahre zu überzeugen. „Würden wir akzeptieren, was ohnehin nicht vermeidbar ist und uns einlassen auf den Fluss des Lebens, würden wir uns viel Frust ersparen und den Weg für Lichtblicke freimachen, die sehnsüchtig darauf warten, von uns entdeckt zu werden.“

Zum Buch:

Gerhard Burtscher
„Männer im Herbst“ – Von Lichtblicken im Leben alternder Knaben, 180 Seiten
ISBN 978 374 481 108 8, Gebundene Ausgabe, 17,99EUR(D)
ISBN 978-374 319 161 7, Taschenbuch, 8,99EUR(D)
Herstellung und Verlag: BoD – Books on Demand, Norderstedt, Deutschland

Mehr Infos finden Sie auf der Presseseite des Autors.

Über:

Gerhard Burtscher
Herr Gerhard Burtscher
Bahnhofstraße 3
6858 Schwarzach
Österreich

fon ..: +43 5572 570146
web ..: http://www.gerhard-burtscher.at
email : gb@gerhard-burtscher.at

Autor

Pressekontakt:

Gerhard Burtscher
Herr Gerhard Burtscher
Bahnhofstraße 3
6858 Schwarzach

fon ..: +43 5572 570146
web ..: http://www.gerhard-burtscher.at
email : gb@gerhard-burtscher.at

Urlaub ein Leben lang

Warum sollte man als Best-Ager sein Leben nicht einfacher gestalten, wenn es doch so schön sein könnte? Ein Angebot im Hopfenland macht’s möglich, als Dauergast, bis ins hohe Alter, Luxus zu genießen.

BildChristien Eisenbarth startet mit Anfang Fünfzig noch einmal richtig durch. Die Kinder sind aus dem Haus und seit dem Tod ihres Mannes lebt sie ganz allein in einem großen Einfamilienhaus am Stadtrand von Ingolstadt. Ihr Debütroman hat sich in den letzten Wochen fast schon zum Bestseller entwickelt und gibt ihr den Anreiz, weiter zu schreiben. Natürlich ist sie als Buchautorin noch im Wartestand auf den großen Erfolg. Trotzdem plant sie ihren zweiten Roman und möchte einen kleinen Verlag gründen, der sich nur mit ihren Themen beschäftigt.

Dass sie die Arbeit mit dem Haus nun so aufhält, ärgert sie. „Wenn innen alles auf Stand ist, was schon viel Mühe kostet, dann geht es im Garten wieder weiter. Am liebsten wäre ich alles los, um unbeschwert schreiben zu können“, erklärt Christien Eisenbarth. „Ich fühle mich aber noch viel zu jung für betreutes Wohnen oder ein Seniorenheim und meine Töchter würden mich sicher auslachen. Aber schön wäre es, wenn man sich weder ums Waschen, Putzen, den Garten noch ums Kochen kümmern müsste!“

Nichts einfacher als das! In Amerika wachsen viele Trends, die es mit ein paar Jahren Verzögerung dann auch über den Atlantik zu uns schaffen. Gemeint sind Dauergäste im Hotel. Wie viele Sterne ein Haus hat, ist dabei unerheblich. Klasse ist oder hat ein Hotel, wenn es seinen Gästen ein echtes Zuhause ist.

Schon John Wayne wollte nur einmal eben sehen, wie es ist, als Star zu leben und zog ins „Chateau Marmont“ in Los Angeles. Er blieb über Jahre. Auch Udo Lindenberg fühlt sich nur im Hotel wohl und der Siemens-Patriarch bettete sich über Jahre in seiner Suite im Bayerischen Hof in München.

Dauergast im Hotel – wer kann sich das leisten und fühlt sich wohl?
„Menschen im Hotel“ sind längst nicht mehr nur die „Reichen und Schönen“. Heute ist der Aufenthalt als Dauergast erschwinglich. Es gibt Hotels für annähernd jedes Preisniveau. Ob man sich aber zu Hause fühlt, das liegt am Haus, an seinen Menschen und am tatsächlichen Angebot und Service.

Ein besonderes Beispiel dafür gibt es im Hopfenland, in Wolnzach. Hier richtet sich das Hopfenhotel Hallertau neu aus und bietet Best-Agern als Dauergast einen Goldstatus. „Wir kehren hier gewissermaßen ein wenig zurück zu unseren Wurzeln“, erklärt die Firmengründerin Irmgard Röhrich. „Wir haben unser Unternehmen im Bereich betreutes Wohnen und Altenpflege gegründet und betreiben auch heute noch direkt neben unserem Hotel ein Seniorenheim mit 153 Betten. Das Hopfenhotel wurde schon deshalb – bereits 2005 barrierefrei gebaut und kann Dauergästen heute und bis ins hohe Alter annähernd alles bieten. Unser Motto lautet: Urlaub ein Leben lang. Ob man sich täglich im Restaurant verwöhnen lässt, den Wellnessbereich genießt oder die unterschiedlichsten Wünsche und Aufgaben dem Concierge-Service überlässt, alles frei nach der Devise: Ich kann alles haben, muss aber nicht alles nutzen.“

Das ruhige Wolnzach ist ein überschaubarer Ort und die Lage im Dreieck Ingolstadt, Regensburg und München bietet sich als Lebensmittelpunkt an. Das Hopfenhotel Hallertau bietet mit seinem großzügigen Arial von über 5000 qm viel Platz zum Verweilen. Hier muss man nicht aufeinandersitzen, jeder kann sein Stück Privatsphäre leben. Restaurants, Wellness und Betreuung runden das Angebot ab. Und der Erfolg gibt dem Familienunternehmen Röhrich Recht. Die Hotel-Appartements, aber auch die Zimmer für Dauergäste sind gefragt.

Wer möchte nicht ein Leben lang verwöhnt werden?

Weitere Infos dazu Sie unter: https://www.hopfenhotel-hallertau.de/
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Röhrich Hotel GmbH
Herr Robert Dunkel
Ziegelstraße 4
85283 Wolnzach
Deutschland

fon ..: 08442 9681-0
fax ..: 08442 9681-99
web ..: http://www.hotel-hallertau.de
email : info@hotel-hallertau.de

Kurzportrait des Hopfenhotels der Unternehmensgruppe Röhrich

Unter dem Motto „Urlaub ein Leben lang“ richtet sich das Hopfenhotel in Wolnzach neu aus und startet ein Projekt speziell für „Best-Ager“. Auch wenn sich das Familienunternehmen bereits seit 1989 mit Senioren, betreutem Wohnen und Altenpflege beschäftigt, hat es mit der Eröffnung des Hopfenhotels im Jahr 2005 neue Maßstäbe gesetzt. Das barrierefreie Haus in der schönen Hallertau ist ein gehobenes Hotel, das sich nun auf Dauerbewohner einrichtet. Wer möchte nicht ein Leben lang verwöhnt werden – wie im Urlaub? Das Konzept beruht auf dem Grundgedanken: Ich kann alles haben, muss aber nicht alles nutzen. Das Angebot geht vom Familienanschluss über den Concierge-Service, von Betreuung bis zur Event- und Ausflugsgestaltung über alle Bereiche, die vom Gast gebraucht und gewollt sind.

Das Hopfenhotel, daneben eine Seniorenresidenz mit 153 Betten und auch der Hotelneubau, das „Green Deer Bavarian Hotel“ in Langenbruck an der A9, gehören zu zur Unternehmensgruppe Röhrich. Irmgard Röhrich, die Seniorchefin, arbeitet auch heute noch aktiv im Unternehmen mit. Sie kommt aus der Krankenpflege und hat mit Ihrem ersten selbständigen Angebot: „Betreutes Wohnen und Kurzzeitpflege“, den Grundstein für den Familienkonzern gelegt. Bereits 1992 vergrößerte sie ihr Unternehmen und wagte dann 1996 den Bau eines Seniorenheimes mit 120 Betten und 7 Appartements, das heute Sohn Andreas Röhrich leitet.

Doch das war der Unternehmerfamilie noch nicht genug. Dem Tourismusstandort Wolnzach fehlte noch ein passendes Hotel, das die Familie dann 2005 erbaute. Fast genau zehn Jahre später folgte der Neubau des Green Deer Bavarian Hotels in Langenbruck. 2010 gründete dazu Sohn Fabian Röhrich ein Großhandelsunternehmen für Messesysteme und Displays, während Matthias Röhrich dann 2015 ein Natursteinhandel-Unternehmen startete. Auch Tochter Johanna Röhrich arbeitet in der Unternehmensgruppe und leitet das Restaurant „Wirtshaus zum Wilden Hirsch“ im Hopfenhotel.

Wenn heute der Familienrat tagt, zeigt sich die Kreativität der Unternehmerfamilie. So wundert es nicht, dass sie sich immer wieder neu erfinden. „Mit unserem Projekt ,Urlaub ein Leben lang‘ gehen wir einen neuen und einzigartigen Weg“, so die Seniorchefin der Unternehmensgruppe, Irmgard Röhrich, „und auch ein wenig ,back to the roots‘. Ich meine, warum sollte man sich nicht ein wenig Luxus gönnen? Wenn die Kinder aus dem Hause sind, ist das Daheim oft viel zu groß und macht nur Mühe. Höchste Zeit ein wenig mehr an sich selbst zu denken. Leben im Hotel ist längst nicht mehr nur Superreichen und Künstlern wie Udo Lindenberg vorbehalten. Wir wollen unseren Dauergästen aber mehr bieten, als einen einfachen Hotelaufenthalt!“

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.hopfenhotel-hallertau.de/

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Meine Lebensgedichte – neue Lyrik entblättert die schillernden Facetten des Lebens

Hans-Werner Lücker spannt in „Meine Lebensgedichte“ einen poetischen Bogen, der sich von der Geburt bis zum Tod spannt.

BildDer Lauf eines Lebens ist voller Wunder: die Geburt, der Lebensweg mit seinen zahlreichen Verästelungen, der Tod. Nur Anfang und Ende sind für alle Menschen gleich. Doch zwischen Geburt und Tod birgt das Leben eine Vielzahl der schillerndsten Facetten. Hans-Werner Lücker beleuchtet diese in seiner vorliegenden Sammlung lyrisch und spannt mit seinen Texten einen Bogen von der Geburt bis zum Tod.

Manche Gedichte von Hans-Werner Lücker in seiner Sammlung „Meine Lebensgedichte“ weisen autobiografische Züge auf, andere entstammen der Identifikation mit urmenschlichen Charaktereigenschaften und Situationen. Alle Texte von Hans-Werner Lücker bespielen die Lebensbühne mit Gedichten und Texten zwischen Fantasie und Erfahrung.

„Meine Lebensgedichte“ von Hans-Werner Lücker ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8436-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

„Am Ende Rentner! – Und nichts bleibt übrig!“: Rita Embalos neuester Roman über schwere Lebenskrisen im Alter

In ihrem neu erschienenen, sehr realistischen Roman beschreibt Rita Embalo Lebenskrisen, wie sie für sehr viele Menschen in modernen leistungsorientierten Gesellschallschaften charakteristisch sind.

BildEsther und Ronald Borgmann erleben gemeinsam die Nachkriegszeit als Liebespaar, als Ehepaar und später Eltern. Sie erfahren als Familie die Höhen und Tiefen. Gemeinsam schaffen sie es immer wieder, sich allen Widrigkeiten des Lebens zu stellen. Die Probleme, die vielleicht jede Familie einmal auf die Probe stellt, schweißen Esther und Ronald nur noch fester zusammen.

Doch mit dem Rentenalter droht alles zu zerbrechen…

Der Roman beschreibt ein lebenslanges Ringen, um das mühsam Erwirtschaftete aufrechtzuerhalten. Zu allem Überdruss kommen auch noch familiäre Belastungen und Enttäuschungen hinzu.

Das Eigenheim ist eine finanzielle Plage, die Kinder entwickeln sich nicht so, wie man es sich gewünscht hätte und da ist auch noch eine zusätzliche Belastung durch die Pflege einer dementen Angehörigen.

Schulden und Plackerei wegen des Eigenheims, „Undank“ der Kinder, Mehrfachbelastung, Behördenschikanen und am Ende eine Beziehungskrise, wie sie jahrzehntelang verheiratete Paare ganz typischerweise befällt …

Detailierte Angaben zum Buch und Leseproben:
http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_149

Produktdaten:

Autorin: Rita Embalo
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 259 Seiten
Verlag: Independently published
Auflage: 1 (August 2017)
Sprache: Deutsch
Altersempfehlung: Ab 14 Jahre, Erwachsene
ISBN: 978-1522026884

Erhältlich bei Amazon:
http://amzn.to/2joGLTB

Über:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien
Österreich

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

Martin Urbanek, geboren 1958 in Wien. Nach Abschluss des Studiums der Ur- und Frühgeschichte sowie der Kultur- und Sozialanthropologie im Jahre 1994 folgte 1999 die Ausbildung zum „Multi Media Producer“.

Seit 2001 steht die freiberufliche Mitarbeit an zahlreichen Studien zur Evaluierung von Schulversuchen bzw. bildungspolitischen Maßnahmen im Mittelpunkt.
Martin Urbanek ist Mitautor von zahlreichen sozial- und erziehungswissenschaftlichen Publikationen und seit 2014 Mitbetreiber der Internetplattform „Spaß und Lernen“, wo er unter anderem an der Erstellung von Unterrichtsmaterialien mitwirkt.

Als Autor bei Karina Verlag veröffentlicht er seit dem Jahr 2016 u.a. Reiseführer, Arbeitsbücher und digitale Unterlagen zum Thema Wien. Diese Publikationen erscheinen unter dem Projekttitel „VIENNA LIFE“ und werden speziell für KInder und Jugendliche erstellt.

Interessen und Themenschwerpunkte des Autors: Bildung und Medien, Geschichte, Archäologie, Kultur- und Sozialanthropologie.

* Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

Ehe oder Ehe(r) nicht – ein Ratgeber stellt die Frage alle Fragen an Heiratswillige

Susanne Rehak offenbart angehenden Ehepartnern in „Ehe oder Ehe(r) nicht…“, worauf es wirklich beim Heiraten ankommt.

BildHeiraten ist einfach. Theoretisch kann nach ein paar Minuten alles erledigt sein, wenn man keine riesige Feier plant. Eine Scheidung hingegen gestaltet sich ungleich schwieriger und zeitaufwendiger. Aus diesem Grund sollte ein Paar sich wirklich sicher sein, dass es im Leben die richtige Entscheidung trifft, wenn es um das Eheversprechen geht. Susanne Rehak liefert mit ihrem Buch eine Art Gebrauchsanleitung und Ratgeber für alle Heiratswilligen. Darin erläutert und analysiert sie Situationen, die auf jedes Ehepaar früher oder später zukommen werden und zeigt Eheleuten, wie diese richtig angegangen werden können.

Themen wie Untreue und die Liebe im Alter sind nur einige der Thematiken, die Eheleute auf eine harte Probe stellen können. Rehak widmet sich diesen besonderen Thematiken und stellt Probleme, die mit diesen Situationen in der Ehe aufkommen könnten, auf ehrliche und einsichtsreise Weise vor, so dass sich jeder bereits vorab damit auseinandersetzen und Probleme in der eigenen Ehe vermeiden kann. Die Autorin liefert angehenden Eheleuten zudem viele praktische Ratschläge, die verhindern können, dass aus kleinen Mäuse Elefanten werden. „Ehe oder Ehe(r) nicht…“ – ein informativer Eheratgeber, der enthüllt, wie man sich praktisch und einfach auf das eigenen Eheleben vorbereiten kann.

„Ehe oder Ehe(r) nicht…“ von Susanne Rehak ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2041-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

1535 neue Appartements in Jahreshälfte Zwei: WirtschaftsHaus AG kündigt Produktoffensive an

Garbsen – Die WirtschaftsHaus AG reagiert auf die beständig wachsende Nachfrage mit einer großangelegten Produktoffensive.

BildAllein in 2017 wird das Unternehmen dafür bundesweit noch rund 1535 Pflegeappartements in den eigenen Vertrieb überführen. 12 weitere Pflegeeinrichtungen, Bestandsimmobilien wie Neubauten, hat das Unternehmen dazu nach erfolgreich durchgeführten Vorabanalysen in das eigene Portfolio aufgenommen. Sie verteilen sich auf Standorte in Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Neben der stationären Pflege bieten diese Einrichtungen dabei zumeist auch Angebote für betreutes Wohnen und die ambulante Pflege. Entwickelt wurden alle nach den modernen Praxiskonzepten der
4. und sogar 5. Pflegeheim-Generation und werden zum Teil von der WirtschaftsHaus Betreibergesellschaft WH Care geführt. Diese betreibt aktuell 6 Einrichtungen in Norddeutschland und wächst in den nächsten zwei Jahren um weitere zehn Standorte und auf ca. 1.300 Mitarbeiter.
„Mittlerweile haben wir den riesigen Vorteil, dass wir jeden Schritt, von der sicheren Planung über den Bau bis hin zu Be- und Vertrieb sowie Verwaltung der Pflegeeinrichtungen, im eigenen Unternehmen abbilden.
So können wir den gewachsenen Bedarf mit unseren Produkten qualitativ optimal beantworten“ sagt Sandro Pawils, Vertriebsvorstand der WirtschaftsHaus AG.
Auch 2018 will das Unternehmen, dass aktuell bundesweit über 400 Mitarbeiter beschäftigt, diese Strategie weiter ausbauen. Laut Pawils befinden sich dafür bundesweit schon jetzt rund 1000 weitere Appartements, verteilt auf acht neue Pflegeeinrichtungen, in der finalen Planungsphase. „Kontinuität bedeutet für uns auch, dass wir unsere ambitionierten Ziele bestätigen. Wir wissen, dass dies nur mit modernen und qualitativ ausgezeichneten Pflegeeinrichtungen funktioniert. Sie sind unser Garant für ein exzellentes Produkt.“

Über die WirtschaftsHaus AG:
Die WirtschaftsHaus AG ist ein bankenunabhängiger Vollanbieter von Pflegeimmobilien. Sie entwickelt, baut, betreibt und verwaltet Seniorenzentren im gesamten Bundesgebiet. Das vorrangige Unternehmensziel der WirtschaftsHaus AG ist dabei, den Markt der Pflegeimmobilien als Kapitalanlage für Privatkunden zu erschließen. Mit ca. 6.200 Kunden, 8.400 verkauften Einheiten und einem platzierten Volumen von über einer Milliarde Euro ist die WirtschaftsHaus AG der führende Produktlieferant für real aufgeteilte Sachwertinvestitionen.

Über:

WirtschaftsHaus Service GmbH
Herr Raik Lubitz
Steinriede 14
30827 Garbsen
Deutschland

fon ..: 051314611-470
web ..: http://www.wirtschaftshaus.de
email : r.lubitz@wirtschaftshaus.de

Pressekontakt:

WirtschaftsHaus Service GmbH
Herr Raik Lubitz
Steinriede 14
30827 Garbsen

fon ..: 051314611-470
web ..: http://www.wirtschaftshaus.de
email : r.lubitz@wirtschaftshaus.de

Alt wie Methusalem – die Wahrheit über „ewiges“ Leben

Otto W. Bringer setzt sich in seinem Werk „Alt wie Methusalem“ mit dem Thema Alter, Unsterblichkeit und Leben nach dem Tod auseinander.

BildEin langes, gesundes und erfolgreiches Leben ist der Wunsch so gut wie aller Menschen, doch kann man wirklich so alt werden wie Methusalem? Welche Arten der Unsterblichkeit gibt es? In diesem Buch definiert Otto W. Bringer langes Leben als Realität. Leben auf dieser Erde und Überleben nach dem Tod. Beides ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die geschilderten Beispiele aus der Menschheitsgeschichte überzeugen auch Zweifler. Sie beginnen mit dem Methusalem des Alten Testaments, der nach der Überlieferung 950 Jahre alt wurde. Dem gegenüber steht eine Frau, die 1997 tatsächlich mit 122 Jahren starb. Haben diese Menschen etwas gemeinsam? Der Autor enthüllt, ob es wirklich ein Rezept für ein besonders langes Leben gibt.

Es geht in dem faszinierenden Buch „Alt wie Methusalem“ von Otto W. Bringer jedoch auch darum, wie Menschen durch ihr Lebenswerk unsterblich werden und in unserer Erinnerung weiterleben können. Menschen wie Einstein, Sokrates und Goethe sind lange tot, doch Millionen von Menschen halten ihre Erinnerung am Leben und es ist wahrscheinlich, dass Sokrates auch in weiteren tausend Jahren noch erwähnt werden wird. Der Autor zeigt an vielen verschiedenen Beispielen auf, wie man durch sein Leben unsterblich werden kann und inspiriert Leser dadurch dazu, in ihrem Leben mehr anzustreben und zu erreichen.

„Alt wie Methusalem“ von Otto W. Bringer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1037-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

„Ich freue mich darüber, älter zu werden.“

Der ehemalige Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf über das älter werden und die Chancen die er für die Gesellschaft darin sieht.

Bild„HERR SCHERF, DER VERSTORBENE MARCEL REICH-RANICKI HAT MAL GESAGT, ALT ZU WERDEN SEI MIES. SIE SEHEN DAS ANDERS, ODER?“

Ja. Ich halte das Alter für eine Chance. Wir dürfen in einer Zeit leben, in der sich das Leben ständig verlängert. Die Ärzte und die Statistiken sagen zudem, dass das Alter nicht zwangsläufig mit Gebrechen verbunden ist. Gerade die Menschen, die jetzt älter werden, sind körperlich fit. Das ist was Tolles. Ich bin einer von denen, die sich darüber freuen, dass sie älter werden dürfen.

„IN IHREM BUCH »GRAU IST BUNT« HABEN SIE BESCHRIEBEN, DASS GERADE ÄLTERE MENSCHEN EINE WICHTIGE ROLLE BEI EHRENAMTLICHEN TÄTIGKEITEN SPIELEN KÖNNEN.“

Wir sind meist auf die Berufstätigkeit fixiert. Das ist aber nur ein Teil des Lebens. Es gibt so viele Aufgaben, die seit Jahrhunderten erledigt werden, ohne dass es Geld dafür gibt. Das fängt bei den Müttern an. Die bekommen nichts dafür, dass sie den Haushalt führen, die Kinder großziehen, alles zusammenhalten.

„WAS AUCH FÜR HAUSMÄNNER GILT.“

Natürlich. Und es gibt darüber hinaus jede Menge Aufgaben in der Gesellschaft, die ohne Entlohnung von Leuten übernommen werden, die sagen: Ich freue mich, wenn ich noch was zu tun habe. Wenn ich gebraucht werde. Seitdem ich selbst nicht mehr im Rathaus bin, seit acht Jahren, gehe ich jede Woche ein-mal in eine Grundschule und lese da was vor. Literatur. Das ist eine Schule, an der mehr als 70 Prozent der Kinder Deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben. Die nehmen das alle an, reden mit mir darüber, freuen sich. Und ich selbst lerne dabei wunderbare Dinge. Oder schauen Sie sich die Sportvereine an. Da gibt es immer ältere Leute, die die Kinder abholen, die aufpassen, dass sie sich nicht prügeln, die sie wieder nach Hause bringen. Und nehmen Sie die Kirchen. Wer macht die Besuchsdienste – ehrenamtliche ältere Menschen. Es tut gut, wenn man sich kümmert. Und das kann man nutzen in einer älter werdenden Gesellschaft. Es gibt Statistiken, die besagen, dass jeder Zweite der 60- bis 75-Jährigen bereit ist, sich ehrenamtlich zu engagieren. Davon können alle profitieren. Die ganze Gesellschaft.

„HERR SCHERF, SIE LEBEN IN DER BERÜHMTESTEN WOHNGEMEINSCHAFT DEUTSCHLANDS MIT IHRER FRAU UND FREUNDEN. SIE HABEN GEGENSEITIGE PFLEGE VEREINBART UND EINEN PFLEGETRÄGER FÜR DEN FALL BESTELLT, DASS ZUSÄTZLICH HILFE VON AUSSEN NÖTIG SEIN SOLLTE. SEHEN SIE DAS AUCH ALS MODELL FÜR ANDERE MENSCHEN?“

Ja. Ich bin fest davon überzeugt, dass das eine von vielen möglichen Lebensformen im Alter ist. Das große Problem am Altwerden ist, dass immer mehr Leute allein sind. Ich hab‘ gelesen, dass inzwischen mehr als 50 Prozent der Wohnungen oder Häuser nur noch von einer Person bewohnt werden. Und das sind überwiegend die Älteren. Denen geht es, mit wenigen Ausnahmen, nicht gut damit. Menschen kommen auf die Welt, um sich zusammenzutun, um sich beizustehen. Wenn Sie das als Ausgangslage nehmen, braucht es viele, viele Ideen – nicht nur meine -, um zu bewirken, dass Menschen, die im Alter von Einsamkeit bedroht sind, nicht allein sein müssen. Natürlich freiwillig und mit hohem Respekt vor unterschiedlichen Wünschen und Lebensstilen.

„NUN KANN SICH NICHT JEDER IN EINE HAUSGEMEINSCHAFT EINKAUFEN. UND ES HAT SICH VIEL GETAN IN PUNCTO SENIORENHEIM IN DEN LETZTEN JAHREN. WIE SEHEN FÜR SIE GUTE WOHNFORMEN IM SENIORENHEIM AUS?“

Man muss in die Ambulanz investieren. Man müsste dafür sorgen, dass die Nachbarschaften bestehen bleiben, dass es gegenseitige Hilfe und Gemeinsamkeiten gibt. Kleine Einheiten mit Nachbarschaft. In die Städte gehen. Und ich beobachte da bei den Betreibern auch einen Wandel. In Bayern haben Gerichte mal verboten, neben Altenheimen Kinderspielplätze zu bauen. Das ist doch furchtbar! Ich kenne nur alte Leute, die sich freuen, wenn ihnen ein Kind über den Weg läuft. Das ist auch besser als Medizin. Das ist Medizin. Da lebt man auf.

Fakten zu Dr. Henning Scherf
Henning Scherf wurde am 31. Oktober 1938 in Bremen geboren. Er studierte Jura und trat in die SPD ein. 1971 wurde Scherf Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. 1978 wurde er zum Senator berufen, und von 1995 bis 2005 war Scherf Bürgermeister und Senatspräsident der Freien Hansestadt Bremen. Scherf lebt mit seiner Frau Luise und weiteren Bewohnern in einer Hausgemeinschaft in der Bremer Innenstadt. Er ist Schirmherr mehrerer caritativer Verbände und plädiert in seinen zahlreichen Büchern über das Alter („Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung“, „Mehr Leben – Warum Jung und Alt zusammengehören“, „Grau ist bunt“, „Altersreise“, allesamt erschienen bei Herder) für ein aktives Seniorenleben. Henning Scherf selbst malt, fährt Rennrad und singt im Chor.

Das Interview führte Alexander Nortrup für die WirtschaftsHaus Unternehmensgruppe aus Hannover-Garbsen (www.wirtschaftshaus.de)
Rendite mit sozialer Verantwortung

Über:

WirtschaftsHaus Service GmbH
Herr Raik Lubitz
Steinriede 14
30827 Garbsen
Deutschland

fon ..: 051314611-470
web ..: http://www.wirtschaftshaus.de
email : r.lubitz@wirtschaftshaus.de

Pressekontakt:

WirtschaftsHaus Service GmbH
Herr Raik Lubitz
Steinriede 14
30827 Garbsen

fon ..: 051314611-470
web ..: http://www.wirtschaftshaus.de
email : r.lubitz@wirtschaftshaus.de

Zum Glück Ayurveda – Geschichten einer Ayurveda-Köchin aus dem Marienhof

Martha Opitz lässt die Leser in „Zum Glück Ayurveda“ an 20 Jahren Erlebnissen in einem Hotel teilnehmen und streut viel Wissenswertes mit ein.

BildDas Leben in einem Hotel ist für die Angestellten nie langweilig. Martha Opitz durchlebte in ihren 20 Jahren in einem Hotel viele Höhen und Tiefen, die sie in diesem Buch in 20 unterhaltsamen Geschichten mit den Lesern teilt. Die Geschichten dienen jedoch nicht nur der Unterhaltung. Die Leser lernen durch die Personen- und Verhaltensbeschreibungen nebenbei viel über ayurvedische Prinzipien und wie sie diese auf unterschiedliche Weise in den Alltag einbauten können. Die wertvollen Tipps innerhalb der Geschichten führen zu mehr Gesundheit und Harmonie im eigenen Leben.

Reizende, amüsante Geschichten und Erlebnisse aus Mecklenburg-Strelitz erzählen von 20 Jahren Hotelleben mit allen Höhen und Tiefen und von beglückenden Begegnungen mit der uralten Wissenschaft vom Leben, dem Ayurveda. Beim Eintauchen in diese Geschichten mit detaillierten Personen- und Verhaltensbeschreibungen erkennen Leser spielerisch und leicht die Grundprinzipien der ayurvedischen Lehre und erhalten wertvolle praktische Tipps und Ratschläge für den Alltag und die Gesundheit. Dieses Buch vom Wissen über Ayurveda und das Leben beinhaltet einen großen Schatz. Wenden wir dieses Wissen praktisch an, so verheißt es uns Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

„Zum Glück Ayurveda“ von Martha Opitz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3546-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Spätlese – Anregende Text-Sammlung über die unterschiedlichsten Themen

Rüdiger Koch überrascht seine Leser in „Spätlese“ mit einer unterhaltsamen Mischung verschiedenartigster Texte.

BildIn den meisten Sammlungen finden die Leser mehr oder weniger homogene Texte. Rüdiger Koch weicht mit seiner Sammlung von der Norm ab und überrascht Leser mit einer Vielfalt an Textformen, die eine ebenso beeindruckende Vielfalt an Themen anspricht. Es geht zum Beispiel um eine Reise zu dem von Bomben zerstörten Helgoland Anfang der 50er Jahre und in einem anderen Texte um die Salonfähigkeit des Steuerbetrugs. Ein Hauptthema ist die Frage, was sich alles in Rauch auflösen kann und wodurch sich ein Schelm auszeichnet.

Lyrik, Kurzgeschichten, autobiografische Berichte, aber auch satirische Dokumentationen sind einige der Textarten, welche die Leser in „Spätlese“ von Rüdiger Koch finden können. Der Reichtum an Abwechslung sorgt dafür, dass die Leser sich nie langweilen und man sich nach dem Ende eines Textes gleich fragt, was als nächstes kommt. „Spätlese“ – ein Buch, bei dem statt nur einer kurzen Geschichte schnell alle durchgelesen sind …

„Spätlese“ von Rüdiger Koch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4687-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons