Aktien

now browsing by tag

 
 

Troilus Gold – Der nächste Produzent im Tal des Goldes?

Troilus Gold will eine ehemals produzierende Goldmine wieder in Betrieb nehmen. Die Voraussetzuungen sind gut. Unter anderem weist das Projekt noch Ressourcen von >2,1 Mio. Unzen Goldäquivalent auf.

BildSchon mit der australischen Orinoco Gold hatte die Redaktion von GOLDINVEST.de Ende Januar auf eine besondere Situation hingewiesen, die sich bereits jetzt für damals mutige Anleger bezahlt gemacht hat. Denn Orinoco hat sich in nur drei Wochen in der Spitze fast verdoppelt! Heute möchten wir unsere Leser erneut auf eine Sondersituation im Goldsektor aufmerksam machen, bei der wir ebenfalls erhebliches Aufwertungspotenzial sehen – die kanadische Troilus Gold (WKN A2JA0J / TSX-V TLG).

Während es bei Orinoco darum ging, eine in Schwierigkeiten geratene Mine wieder in die Spur zu bringen, sieht die Lage bei Troilus Gold etwas anders, wenn auch nicht weniger spannend, aus. Das Unternehmen, das übrigens vom CEO von Sulliden Mining (WKN A119S4) sowie President der mittlerweile übernommenen Sulliden Gold, Justin Reid, geleitet wird, will eine ehemals produzierende Mine wieder in Betrieb nehmen,

Das war bislang nicht möglich, weil die Besitzverhältnisse ständig wechselten, nachdem dort zwischen 1996 und 2010 mehr als 2 Mio. Unzen Gold und rund 70.000 Tonnen Kupfer produziert wurden! Die Mine, die im bekannten Abitibi-Grünsteingürtel im Val d’Or, bzw. um genau zu sein in der östlichen Region des Frotet-Evans-Grünsteingürtels, liegt, weist zudem noch eine angezeigte Ressource von mehr als 2,1 Mio. Unzen Goldäquivalent auf. Diese besteht aus 44 Millionen Tonnen bei einem durchschnittlichen Goldgehalt von 1,27 Gramm Gold pro Tonne in der Kategorie angezeigt. Das entspricht 1,8 Millionen Unzen Gold. Hinzu kommen 117 Mio. Pfund Kupfer mit durchschnittlich 0,12% Kupfer als Beiprodukt. Zusätzlich sind noch 543.000 Unzen Goldäquivalent in der Kategorie geschlussfolgert bei 1,33 Gramm Gold pro Tonne vorhanden.

Troilus Gold – Der nächste Produzent im Tal des Goldes?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Troilus Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen Troilus Gold im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Troilus Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Troilus Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

First Cobalt beginnt mit Bohrungen auf Cobalt North

Drei verschiedene mineralisierte Areale wurden bislang auf Cobalt South identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen

BildTORONTO, ON “ (21. Februar 2018) – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC, ASX: FCC, OTCQB: FTSSF) (das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=N2bL3O9QqoA&t=54s) gibt bekannt, dass es mit den Bohrungen auf Cobalt North in der Nähe der historischen Minen Drummond, Kerr und Conisil begonnen hat. Dieses neue Programm erfolgt im Anschluss an das auf Coblat South durchgeführte erste Bohrprogramm, bei dem drei verschiedene mineralisierte Areale identifiziert wurden, die noch genauer untersucht werden müssen.
Höhepunkte
o Drei verschiedene mineralisierte Areale wurden bislang auf Cobalt South identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen
o Das anfängliche Bohrprogramm auf Cobalt North soll aus 16 Bohrlöchern von insgesamt 3.500 m bestehen. Ziel ist die genauere Untersuchung einer polymetallischen Mineralisierung, die in Stichproben aus dem Abraum gefunden wurde, welche Werte von bis zu 0,65% Kobalt mit 4.990 g/t Silber und bis zu 1,79% Kupfer mit 56 g/t Silber ergaben.
o Bohrlochplanung auf Cobalt North mithilfe eines neuen geologischen 3D-Modells basierend auf umfangreicher historischer Datensammlung sowie Geländekartierung im Jahr 2017
Trent Mell, President & Chief Executive Officer, sagte dazu:
„Während unseres ersten Bohrprogramms konnten wir erfolgreich drei verschiedene, mit Kobalt mineralisierte Zonen auf Cobalt South identifizieren, die Anschlussbohrungen rechtfertigen. Wir konzentrieren uns auf Cobalt North als zweiten Pfeiler unseres Winter-Bohrprogramms und haben dazu umfassende historische Daten mit den Ergebnissen unserer eigenen Feldarbeiten kombiniert, um ein geologisches 3D-Modell zu entwickeln. Wir haben auf Cobalt North mehrere Möglichkeiten, um Ressourcen in unterschiedlichsten Arten der Mineralisierung zu identifizieren, die historisch nicht in Betracht gekommen wären. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Programm unsere Chancen, im Camp Kobaltressourcen zu finden, vergrößern wird.“
Nach einem erfolgreichen ersten Bohrprogramm auf Cobalt South hat First Cobalt mit den Bohrungen auf Cobalt North begonnen. Das erste Zielgebiet liegt in der Nähe der Minen Drummond, Kerr und Conisil. Historische Aufzeichnungen lassen darauf schließen, dass diese drei Minen fast eine Million Pfund Kobalt und mehr als 36 Millionen Unzen Silber produzierten und zwar zu einer Zeit, in der der Hauptfokus auf Silber lag.
Programm für Drummond, Kerr und Conisil
Das erste Bohrprogramm auf Cobalt North wird aus 16 Bohrlöchern von insgesamt 3.500 Metern bestehen und soll Gänge in einer Mineralisierung, die bei historischen Bohrungen gefunden wurden, sowie größere Strukturen, die mit Mineralisierung assoziiert werden, testen (Abbildung 1). Eingesprengte polymetallische Kobalt-Silber-Kupfer-Zink-Blei-Mineralisierung wurde in Proben aus unterirdischem Material im Abraum aus der Mine Drummond gefunden, was zeigt, dass in diesem Gebiet unterschiedliche Typen der Mineralisierung auftreten (siehe Pressemitteilung vom 26. Oktober 2017).
Die Bohrlöcher wurden mithilfe eines neuen geologischen 3D-Modells und der Unterstützung von InnovExplo aus Val d’Or, Quebec, geplant. Für das Modell wurden auch die Informationen der Geländekartierung aus dem Jahr 2017 und die umfangreichen historischen Daten aus mehr als 100 km² und bis zu einer Tiefe von 500 Metern genutzt, sodass die Informationen über zwölf historische Minen auf dem Gelände sowie aus geologischen Oberflächenkarten der Regierung und auch unveröffentlichten Karten mit eingeflossen sind. Größere Strukturen mit bekannter Silber-Kobalt-Nickel-Mineralisierung auf dem gesamten Gelände spiegeln sich im Modell wider.
Das Bohrprogramm wird die strukturelle Interpretation von Falten und Verwerfungen testen, von denen man davon ausgeht, dass sie mit der Mineralisierung zusammenhängen. Auf den Minen Keeley, Frontier und Bellellen auf Cobalt South haben sich Brekzienzonen entlang der größeren Strukturen entwickelt, die Kobalt-Silber-Mineralisierung beherbergen. Außerdem haben sich großflächige Zonen mit eingesprengter und bruchkontrollierter Kobalt-Nickel-Silber-Kupfer-Mineralisierung entlang der Ränder dieser Strukturen entwickelt.

Bohrergebnisse auf Cobalt South
Aufgrund der Ergebnisse des Bohrprogramms im Jahre 2017 auf Cobalt South wurden erfolgreich drei Zielgebiete identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen (Abbildung 2). Das Programm konzentrierte sich auf eine Streichlänge von 2 Kilometern des Adersystems Keeley-Frontier und hatte das Ziel, das Nebengestein, welches silberreiche Mineralisierung beherbergt, sowie Areale, die als kobaltreich bekannt sind, zu testen. Bohrlöcher wurden in einer Tiefe von 30 m bis 300 m niedergebracht, um verschiedene Gangrichtungen sowie die Co-Ni-Ag-Gehalte im Muttergestein der bekannten Ag-Co-Kalzit-Gänge zu bestimmen.

Über First Cobalt

First Cobalt ist der größte Grundbesitzer im Bergbaucamp Cobalt in der kanadischen Provinz Ontario. Im Besitz des Unternehmens befinden sich mehr als 10.000 Hektar aussichtsreicher Bodenflächen und 50 historische Bergbaubetriebe sowie eine Mühle und die einzige Kobaltraffinerie in Nordamerika, die für die Produktion von Batteriematerialien zugelassen ist. First Cobalt begann 2017 mit den Bohrungen im Bergbaucamp Cobalt und bemüht sich, den Unternehmenswert durch Neuentdeckungen und Wachstumsmöglichkeiten zu steigern.

Für First Cobalt Corp.
Trent Mell
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie:

Heather Smiles
Investor Relations
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891

Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemitteilung, außer Angaben über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können als zukunftsgerichtete Aussagen diejenigen Angaben bezeichnet werden, die Begriffe wie „planen“, „erwarten“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“ oder die Ableitungen derartiger Wörter enthalten, oder Erklärungen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“ „eintreten“ oder „erzielt werden“ „könnten“ oder „würden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören auch die Verlässlichkeit der historischen Daten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, sowie Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von First Cobalt beschrieben werden, einschließlich jeder Management Discussion and Analysis, zu finden bei SEDAR unter www.sedar.com. Auch wenn First Cobalt die Informationen und Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, für angemessen hält, sollte man sich nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zutreffend sind, und es kann nicht zugesichert werden, dass solche Ereignisse im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfinden werden. Sofern nicht durch gültiges Gesetz gefordert, beabsichtigt First Cobalt nicht und ist auch nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen.

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

First Graphene macht Fortschritte bei Graphen basiertem Superkondensator

First Graphene kommt auch mit der BEST Battery voran. Es handelt sich um einen Superkondensator auf Graphenbasis, der u.a. Lithiumionenbatterien ersetzen soll.

BildÄußerst interessante Neuigkeiten gab es heute von der Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR). Die Australier meldeten wichtige Fortschritte bei der Entwicklung der so genannten BEST Battery, eines Graphen basierten Superkondensators, der zahlreiche Vorteile gegenüber aktuellen Lithiumionenbatterien verspricht.

Zurzeit sind Lithiumionenbatterien der Standard für Energiespeicherung, doch sie sind nicht unproblematisch. Zum einen gibt es immer wieder Berichte, dass solche Batterien Feuer gefangen haben, zudem ist ihre Entsorgung schwierig / umweltschädlich. Zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind deshalb auf der Suche nach sichereren, verlässlicheren und längerlebigen Batterien, die andere Materialien verwenden. Und dazu gehört auch Graphen.

Auf diesem Weg hat First Graphene über eine Kooperation mit der Swinburne University of Technology (SUT) bereits große Fortschritte gemacht. Man forscht an so genannten Superkondensatoren auf Graphenbasis, die nach Ansicht des Unternehmens über das Potenzial verfügen, die Art wie wir zukünftig Energie speichern, zu revolutionieren, insbesondere bei tragbaren und Verbraucherprodukten.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

First Graphene macht Fortschritte bei Graphen basiertem Superkondensator

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphite) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphite profitieren.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Aktien unter schlechten Vorzeichen 2018

Münster, Februar 2018. Innerhalb der ersten 40 Tage 2018 rutschten die Börsen weltweit auf Rekord verdächtige Tiefststände. Nur eine kleine Turbulenz? Nach dem Boom kommt der Crash?

BildVon Crash ist gar nicht zu reden, dafür müssten die Börsen um rund minus 30% stürzen, doch Vorsicht ist immer geboten. Vorboten in unruhigen Märkten signalisieren es: ein Abwärtstrend könnte jederzeit wieder einsetzen.
Ein vermeintlich steigender US-Zinssatz verunsichert die Börsianer scheinbar derart, dass Kurse aufgrund der Gerüchteküche regelrecht einbrechen. Das ist heftig für alle Anleger, die Sicherheit und Ruhe in den Finanzen suchen. „Stiftungen und Beratungsfirmen müssen jetzt spitz aufpassen, keine Verluste einzufahren. Ausgehend von diesen Börsenturbulenzen in den USA gewinnen Handelssysteme, die auf Volatilität oder gar auf sinkende Kurse setzen, weit überproportional hinzu, weiß Tim Zenke von Zenke-Privatier, zu berichten.“ Es gehört als Kennzeichen zu den Top-Performern in Sachen Risikomanagement und Rendite, eben besonders zuverlässig in Krisenzeiten sichere Gewinne zu realisieren. zenke-privatier.de zeigt dies anschaulich. Als Mitgliederbetreuer mit Verantwortung setzt Tim Zenke daher in allen Lagen auf Dividenden aus Genossenschaft in Boom- wie in Krisenzeiten; denn das hat sich über die Jahre bestens bewährt. „Gerade wenn es um die eigene Altersvorsorge oder um Stiftungskapital geht, sind Verluste nicht zu akzeptieren“, so Tim Zenke, und die unbegründete Angst nichts Neues mit dem Kapital zu wagen, ist der falsche Berater, wenn es um krisensichere Dividenden aus Genossenschaft geht, dann muss man die Börsen halt rechtzeitig verlassen.“
Mehr erfahren Sie auf zenke-privatier.de

Über:

zenke-kunst-design
Herr Tim Zenke
Helweger Esch 45 Hof Spielb
48157 Münster
Deutschland

fon ..: 01783999499
web ..: http://www.zenke-kunst-design.de
email : info@zenke-privatier.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

zenke-kunst-design
Herr Tim Tim Zenke
Helweger Esch 45 Hof Spielb
48157 Münster

fon ..: 01783999499
web ..: http://www.zenke-kunst-design.de
email : info@zenke-privatier.de

AVZ Minerals: Perfekter Start ins Bohrprogramm auf Lithiumprojekt Manono

So stellt man sich das als Geologe wohl vor: Gleich die erste Bohrung auf dem Lithiumprojekt Manono von AVZ Minerals könnte ein Treffer sein! Und zwar ein Volltreffer…

BildDer australische Lithiumexplorer AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) hat einen perfekten Start in sein 20.000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf dem Manono-Projekt erwischt! Gleich die erste Bohrung nämlich durchteufte einen gewaltigen, Spodumen führenden Abschnitt des Roche Dure-Pegmatits.

Bohrung MO18DD001, die bis in 380 Meter Tiefe reichte, wies über eine Mächtigkeit von 295,05 Metern Spodumenvorkommen nach, davon 294,93 Meter in frischem Pegmatit. Damit fällt der nachgewiesene Spodumenabschnitt länger aus als erwartet, was vor allem daran lag, dass der obere Kontakt des Pegmatits bereits in einer Tiefe von 62 Metern angetroffen wurde. Und damit früher als gedacht.

Die neue Bohrung durchteufte zudem eine größere Mächtigkeit des Pegmatits als die 100 Meter südöstlich liegende, bereits spektakuläre Bohrung MO17DD001, die vergangenes Jahr 235,03 Meter mit hohen 1,66% Li2O erbrachte! Auf den ersten Blick, so die Geologen von AVZ, deute sich an, dass diese jüngste Bohrung eine „ähnliche Menge und Verteilung von Spodumen“ aufweist wie MO17DD001.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

AVZ Minerals: Perfekter Start ins Bohrprogramm auf Lithiumprojekt Manono

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von AVZ Minerals profitieren.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Orinoco Gold: Kurssprung nach exzellenten Ergebnissen

Einmal mehr erzielt Orinoco Gold in der Testproduktion sensationell hohe Goldgehalte. Die Neuausrichtung des Unternehmens nimmt immer mehr Gestalt an!

BildUm fast 10% schoss heute die australische Goldgesellschaft Orinoco Gold (WKN A1J7HQ / ASX OGX) bei gewaltigem Handelsvolumen von über 27 Mio. Aktien nach oben, nachdem das Unternehmen über die Fortschritte auf seiner Goldmine Cascavel in Brasilien berichtete. Dazu gehörten einmal mehr spektakulär hohe Ergebnisse aus der Testproduktion!

Wie Orinoco nämlich berichtete, lag der durchschnittliche Goldgehalt des fünften Satzes der in den Hammermühlen des Unternehmens verarbeiteten Proben von jeweils 1 Tonne bei durchschnittlich 25,91 Gramm Gold pro Tonne! Damit hat Orinoco jetzt 35 dieser Proben aufbereitet und dabei einen mittleren Goldgehalt von 36,17 Gramm Gold pro Tonne erzielt! Es zeichnet sich immer mehr ab, dass Cascavel zu den Minen mit den höchsten Goldgehalten weltweit gehört.

Darüber hinaus scheint sich auch zu bestätigen, dass der Ansatz von Orinoco, zu einer einfacheren Verarbeitung des Cascavel-Materials in Hammermühlen – vom Unternehmen Back to Basics genannt – der richtige war. Wichtig wird nun, dass auch die neue, größere Hammermühle, die eine Kapazität von 25 Tonnen pro Stunde hat, ähnliche Ergebnisse erbringt. Beim Unternehmen sieht man allerdings keine Gründe, warum das nicht so sein sollte.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

Orinoco Gold: Kurssprung nach exzellenten Ergebnissen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Orinoco Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen Orinoco Gold im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Orinoco Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Orinoco Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

FYI Resources mit Spitzenwerten für effiziente HPA-Extraktion

FYI Resoures wartet mit exzellenten Ergebnissen metallurgischer Tests auf. Die Anleger Down Under schickten die Aktie daraufhin um 30% nach oben.

BildAchtung jetzt wird es technisch, aber es lohnt sich: Jüngste metallurgische Test haben erneut bestätigt, dass FYI Resources (ASX: FYI, FRA: SDL) hochreines Aluminiumoxid (Al3O2) mit 99,99prozentigem Reinheitsgrad (High Purity Alumina, HPA) gewinnen kann. Vor allem zeigen die Tests, dass die Extraktion überaus effizient gelingt. Die Gewinnungsrate liegt bei 97,2 Prozent und zwar schon bei einem einzigen Laugungsdurchgang mit Salzsäure, niedrigen Temperaturen von 100 Grad und atmosphärischem Druck.

Die Prozessgeschwindigkeit ist ebenfalls extrem hoch. Schon nach 30 Minuten sind 92 bis 93 Prozent des Al3O2 gelöst, nach 180 Minuten 97,2 Prozent. Das sind allesamt Spitzenwerte, die entscheidenden Einfluss auf die laufende Vormachbarkeitsstudie haben werden. Der australische Markt hat die Meldung denn auch mit einem satten Kursplus von 30 Prozent bei 2,5 Mio. gehandelten Aktien gefeiert. FYI ging mit 0,125 AUD aus dem Handel.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

FYI Resources mit Spitzenwerten für effiziente HPA-Extraktion

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

TriStar Gold sichert sich Hilfe von Top-Senior-Beratern

TriStar Gold setzt bei der Erkundung des Goldprojekts CDS auf die Expertise langjährig in der Branche aktiver Top-Berater.

BildTriStar Gold (TSXV: TSG; FRA: 7TG) hat sich ein erstklassiges Beraterteam in das sogenannte Advisory Board geholt. Es handelt sich um drei anerkannte Branchenexperten: Dr. Rael Lipson, Dr. Martin Williams und Stephen Kay

Die drei sollen mit ihrem fundierten Branchenwissen das Führungsteam von TriStar ergänzen sowie mittelbar auch zur besseren Sichtbarkeit des Unternehmens beitragen.

Dr. Rael Lipson war Chefgeologe bei Gold Fields South Africa und ist derzeit als Berater und außerordentlicher Professor an der Colorado School of Mines tätig. Der bereits pensionierte Stephen Kay ist Geologe und war über 20 Jahre lang CEO und President von International Minerals Corp. Sein Erfahrungsschatz umfasst Entdeckungen, Projekterschließungen und die Finanzierung von Gold- und Silberlagerstätten, vor allem in Südamerika. Dr. Martin Williams ist leitender Berater für Geochemie bei Piteau Associates. Er hat bereits viele der großen internationalen Bergbaukonzerne zu wasser- und abwassertechnischen Themen im Bergbau beraten.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht:

TriStar Gold sichert sich Hilfe von Top-Senior-Beratern

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Tristar Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen TriStar Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Maple Gold aktualisiert Ressourcenschätzung für Douay, erhöht enthaltene Anzahl der Unzen

Stuft über 450.000 Unzen in die Ressourcenkategorie angezeigt hoch!

Bild14. Februar 2018 – Montreal (Quebec): Maple Gold Mines Ltd. („Maple Gold“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: MGM; OTCQB: MGMLF; Frankfurt: M3G – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298165) meldet eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (die „aktualisiere Schätzung“) für das unternehmenseigene Goldprojekt Douay („Douay“). Die aktualisierte Schätzung wurde von Micon International Limited („Micon“) angefertigt. Die aktualisierte Schätzung umfasst zusätzliche Bohrungen und Analysenergebnisse aus Arbeiten, die im Laufe des Jahres 2017 durchgeführt wurden (siehe Pressemitteilung vom 25. Januar 2018) sowie aktualisierte Blockgittermodelle, modifizierte Suchellipsen und modifizierte geologische Interpretationen. Dies alles zielte auf ein verfeinertes und stärker eingeschränktes Modell.

Die aktuelle Schätzung stufte erfolgreich einen signifikanten Teil der geschlussfolgerten Ressourcen in die Ressourcenkategorie angezeigt hoch, die in der Schätzung von Micon im Jahr 2017 fehlten. Die Mineralressourcen auf Douay werden jetzt auf 9.383.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 1,59 g/t Au (für 0,48 Millionen Unzen) in der Kategorie angezeigt geschätzt zuzüglich 84.152.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 1,02 g/t Au (für 2,76 Millionen Unzen) in der Kategorie geschlussfolgert.

Dafür wurde ein Cut-off-Gehalt von 0,45 g/t (aktualisierter Basisfall) verwendet, wie unten hervorgehoben:

Tabelle 1: Zusammenfassung der auf Tagebaugrube beschränkten angezeigten und geschlussfolgerten Ressource (Basisfall) des Goldprojekts Douay
CUT-OFF-GEHALT (G/T AU) KATEGORIE TONNEN GOLDGEHALT (G/T) ENTHALTENES GOLD (UNZEN)
0.45 INDICATED 9,383,000 1.59 479,000
INFERRED 84,152,000 1.02 2,759,000
*siehe Tabelle 2 für zusätzliche Cut-off-Gehalte und siehe weitere Anmerkungen im Anhang dieser Pressemitteilung.

Bei einem Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t Au (gleich wie bei Micon 2017) zeigt die aktualisierte Ressourcenschätzung 2018 einen zunehmenden durchschnittlichen Gehalt der geschlussfolgerten Ressourcen (1,09 gegenüber 1,05 g/t Au), ein gestiegenes Vertrauensniveau (Zuwachs von 467.000 enthaltenen Unzen in der Kategorie angezeigt) und eine Zunahme der enthaltenen Unzen verglichen mit der früheren Schätzung (siehe Tabelle 2 unten). Ein Cut-off-Gehalt von 0,45 g/t Au ist jedoch zurzeit der Ansicht nach der optimalste Cut-off-Gehalt für aktuell in Erwägung gezogene konzeptionelle Tagebauszenarien und wurde folglich als der Basisfall für die aktualisierte Schätzung ausgewählt. Das Unternehmen wird die Untersuchung verschiedener Szenarien als Teil des laufenden Bewertungsprozesses fortsetzen, da neue Daten hinzugefügt und geologische sowie wirtschaftliche Modelle aktualisiert werden.

Die angezeigten Ressourcen befinden sich in der dichter abgebohrten Douay West Zone (3.693.000 Tonnen mit 2,47 g/t Au, 294.000 Unzen) und es gibt vier dieser Bereiche innerhalb der Porphyry Zone (5.690.000 Tonnen mit 1,01 g/t Au, 185.000 Unzen). Die angezeigten und geschlussfolgerten Ressourcen zu unterschiedlichen Cut-off-Gehalten werden in Tabelle 2 unten zusammengefasst.

Maple Golds President und CEO, Matthew Hornor, sagte: „Wir freuen uns, die Winterbohrsaison mit einer aktualisierten Ressourcenbasis zu beginnen, die die frühere Schätzung auf mehrere Arten verbessert einschließlich einer wesentlichen Zunahme der Anzahl enthaltener Unzen und der Hochstufung eines Teils der früher berichteten geschlussfolgerten Ressourcen in die Ressourcenkategorie angezeigt mit über 450.000 Unzen. Wir erwarten in Kürze die Ankunft weiterer Bohrgeräte vor Ort und freuen uns darauf, weitere Infill-, Step-out- und neue Entdeckungsziele in diesem Winter zu überprüfen.“

Tabelle 2: Zusammenfassung der auf Tagebaugrube beschränkten angezeigten und geschlussfolgerten Ressource (unterschiedliche Cut-off-Gehalte) des Goldprojekts Douay
CUT-OFF-GEHALT (G/T AU) KATEGORIE TONNEN GOLDGEHALT (G/T) ENTHALTENES GOLD (UNZEN)
0.50* INDICATED 8,615,000 1.69 467,000
INFERRED 74,286,000 1.09 2,610,000
0.45** INDICATED 9,383,000 1.59 479,000
INFERRED 84,152,000 1.02 2,759,000
0.40 INDICATED 10,162,000 1.50 489,000
INFERRED 95,388,000 0.95 2,914,000
0.30 INDICATED 12,046,000 1.32 510,000
INFERRED 124,278,000 0.81 3,235,000
*Für Vergleichszwecke: Die Schätzung von Micon im Jahr 2017 umfasste nur geschlussfolgerte Ressourcen von 83.327.000 Tonnen mit 1,05 g/t Au für 2.813.000 enthaltene Unzen unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 0,50 g/t. **Basisfall. Siehe Anmerkungen im Anhang dieser Pressemitteilung.

Die Modelländerungen, zusätzliche Bohrungen und Analysendaten sowie aktualisierte Interpretationen haben sich unterschiedlich auf die enthaltenen Unzen in jeder der Zonen auf Douay ausgewirkt. Eine Anzahl der Zonen scheint sich zu einem größeren einheitlichen System zu vereinigen und ein Teil der aktuellen und zukünftigen Bohrkampagnen des Unternehmens werden jene Ziele weiter testen, die diese These unterstützen.

Über Maple Gold:

Maple Gold ist ein gut finanziertes Goldexplorationsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung eines ausgedehnten Goldprojekts in einer der weltweit besten Bergbaurechtssprechungen konzentriert. Das unternehmenseigene Goldprojekt Douay umfasst eine Gesamtfläche von 370 km² und liegt in der Deformationszone Casa Berardi, die sich im ertragreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der kanadischen Provinz Quebec befindet. Für dieses Projekt wurde bereits eine Goldressource ermittelt und die Vererzung ist in mehreren Richtungen nach wie vor offen. Innerhalb dieses produktiven Bergbaubezirks gibt es hervorragende Infrastruktureinrichtungen und mehrere große aktive Bergwerke. Maple Gold hat eine signifikante Bohrkampagne im Laufen um die bekannten Ressourcengebiete zu erweitern und neu entdeckte Ziele innerhalb der Liegenschaft des Unternehmens zu überprüfen, die sich über eine Streichlänge von 55 km entlang der Deformationszone Casa Berardi ersteckt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com.

FÜR MAPLE GOLD MINES LTD.

„Matthew Hornor“

B. Matthew Hornor, President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Mr. Joness Lang
VP, Corporate Development
Office: +1 416.306.8124
Email: jlang@maplegoldmines.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Vermutungen, Unsicherheiten und der nach bestem Wissen der Unternehmensführung erfolgten Einschätzung der zukünftigen Ereignisse. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens unterscheiden. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen im Hinblick auf die Meinungen und Ansichten des Unternehmens; die finanzielle Lage; die Geschäftsstrategie; die Pläne für Bohrungen und Datenneuerhebungen; die Charakterisierung einer Goldvererzung; Geomodelle; die Einbindung von Datenmaterial; die Bestimmung hochwertiger Ziele für die Erweiterung abgeleiteter Ressourcen; die Untersuchung von Zielzonen; die Wertschöpfungsziele des Unternehmens; Bohrprogramme; sowie Pläne und Ziele der Unternehmensführung im Hinblick auf zukünftige Konzessionsgebiete und Betriebsstätten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Begriffe wie „erwarten“, „werden“, „beabsichtigen“ und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen, die das Management zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen für angemessen hält, oder die in bestimmten Fällen auch auf der fachlichen Meinung von Dritten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von den zukünftigen Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Eine genauere Beschreibung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnten Ergebnissen unterscheiden, finden Sie in den von Maple Gold Mines bei der kanadischen Wertpapierregulierungsbehörde eingereichten Unterlagen, die auf der Webseite www.sedar.com bzw. auf der Webseite des Unternehmens (www.maplegoldmines.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Goldmining veröffentlicht Schreiben an Aktionäre und berichtet über die Pläne des Unternehmens für 2018

2017 war sehr erfolgfreich – Markteintritt in Peru und Kanada geglückt!

BildVancouver, British Columbia – 14. Februar 2018. GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMining“) (TSX-V: GOLD, OTCQX: GLDLF – https:www.youtube.com/watch?v=7D80aZDC0yQ&t=2s) veröffentlichte heute ein Schreiben an die Aktionäre hinsichtlich der Pläne des Unternehmens und eines Ausblicks auf 2018. Der vollständige Bericht vom Chairman des Unternehmens, Amir Adnani, folgt.

Sehr geehrte Aktionäre,

Als Erstes möchte ich mich bei Ihnen für die Unterstützung unserer Arbeiten in den letzten 12 Monaten bedanken, die zu einer signifikanten Erweiterung unseres Projektportfolios führten. Mit drei Akquisitionen von Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in der Ressourcenphase im Jahr 2017 – das Gold-Kupfer-Projekt La Mina („La Mina“) in Kolumbien, das Goldprojekt Yellowknife („YGP“) in Kanada und das Goldprojekt Crucero („Crucero“) in Peru – ist das für unser Unternehmen ein sehr arbeitsreiches und aufregendes Jahr gewesen.

Seit unserer ersten Akquisition im Jahr 2012 haben unsere Bemühungen zur Konsolidierung der Assets uns jetzt hinsichtlich des Umfangs an Gesamtgoldressourcen in die oberste Klasse der Junior-Bergbaugesellschaften platziert. GoldMinings Gesamtressourcen stiegen auf 9,5 Millionen Unzen Gold (12,4 Millionen Unzen Goldäquivalent) in den Kategorien erkundet und angezeigt sowie auf 11,7 Millionen Unzen Gold (14,2 Millionen Unzen Goldäquivalent) in der Kategorie geschlussfolgert. Die Tabelle am Ende dieses Schreibens bietet zusätzliche Einzelheiten unserer Ressourcen einschließlich Gehalte, Goldäquivalente und Tonnagen für jedes unserer Projekte (Tabelle 1).

Schuldenfrei, mit einem soliden Kassenbestand und disziplinierter Kostenstruktur sind wir in der idealen Ausgangslage zur Wertrealisierung mit der Flexibilität, unsere bestehenden Projekte durch Aktivitäten zur Ressourcenerweiterung und Entwicklung, für den Fall, dass Gold im Jahr 2018 deutlich ausbricht, aggressiv zu avancieren.

Vorerst werden wir trotz einer gewissen Erholung des Goldpreises – von US$1.158/Unze zu Beginn des Jahres 2017 auf über US$1.300 bis dato – die Identifizierung und aktive Bewertung zahlreicher Gelegenheiten für wertsteigernde Akquisitionen fortsetzen.

Im Jahr 2018 planen wir die Wertschaffung für die Aktionäre fortzusetzen und glauben, dass wir die Mittel, Assets und Gelegenheiten haben, das zu tun.

Aufbau einer großen und diversifizierten Ressourcenbasis in Nord-und Südamerika

Erweiterung in Kolumbien

Mit der Akquisition von La Mina und dem Gold-Kupfer-Projekt Titiribi („Titiribi“) in Kolumbien haben wir ein signifikantes Landpaket mit Gold-Kupfer-Ressourcen und mehreren Bohrzielen für die zukünftige Exploration konsolidiert. La Mina und Titiribi sind nur 6km voneinander entfernt und liegen innerhalb des Mid Cauca Belt, einem der aussichtsreichsten und unerkundeten Goldgürtel der Welt. Zusätzlich zu der bereits abgegrenzten Gold-und Kupfer-Ressource auf La Mina beherbergt das Projekt mehrere nur sehr gering erkundete Porphyr-Ziele, die unserer Ansicht nach ausgezeichnete Möglichkeiten für neue Entdeckungen in einer Region mit ausgezeichneter Infrastruktur bieten.

Ziele, wie zum Beispiel La Garrucha, die einige der längsten und höchst-gradigen Gold- und Kupferabschnitte aufwiesen, bevor die Bohrarbeiten im Jahr 2013 aufgrund einer fehlenden Finanzierung durch den früheren Besitzer eingestellt wurden, werden neu bewertet, um den Umfang zusätzlicher Bohrungen zu bestimmen, die für eine Durchführung einer ersten Ressourcenschätzung notwendig sind. Mehrere andere geophysikalische und geochemische Anomalien wurden noch nicht durch Bohrungen überprüft. Dort besteht aber ein gutes Potenzial, auf der Liegenschaft weitere Bereiche mit einer Gold-Kupfer-Vererzung zu identifizieren.

Einstieg in Kanada und Peru

Kanadas Northwest Territories sind eine aufregende und gering erkundete Region in Kanada mit geopolitischer Stabilität. Mit zwei Akquisitionen in dieser Region haben wir über 11.000 Hektar konsolidiert, die das Goldprojekt Yellowknife („YGP“) umfassen. Das YGP ist ein fortgeschrittenes Goldprojekt, das über 30km des Yellowknive Greenstone Belt abdeckt, in dem die Minen Con, Giant und Discovery in der Vergangenheit über 15 Millionen Unzen Gold produzierten. Die Mine Discovery auf dem YPG-Landpaket produzierte in der Vergangenheit von 1950 bis 1969 über eine Million Unzen Gold aus hochgradigem Erz. Die historische Produktion ist nicht unbedingt ein Anzeichen möglicher zukünftiger Ergebnisse und wird nur zu Informationszwecken erwähnt.

Das YPG war der Fokus umfassender historischer Arbeiten einschließlich Bohrungen (231.609m in 1.061 Bohrungen), untertägiger Erschließungsarbeiten in zwei Lagerstätten (2.400m), Großprobennahmen und metallurgischer Testarbeiten. Das Potenzial zur Erweiterung der bestehenden Ressourcenbasis und Identifizierung neuer Bereiche mit Goldvererzung wird von unserem technischen Team als hoch eingeschätzt.

Unser Fokus im Jahr 2018 wird auf der Zusammenstellung und Prüfung der bestehenden umfangreichen Datensammlung liegen, um ein besseres Verständnis des Potenzials des Yellowknife Greenstone Belt zu erhalten, der von unserem Projekt abgedeckt wird. Eine unabhängige Ingenieursfirma wird beauftragt werden, einen technischen Bericht anzufertigen einschließlich der Durchführung von Ressourcenschätzungen für mehrere auf dem Projekt identifizierten Lagerstätten.

Wir begannen das Jahr 2018 mit der Veröffentlichung unserer jüngsten Ressourcenschätzung auf dem Goldprojekt Crucero („Crucero“) im Südosten Peru, das wir Ende 2017 erworben hatten. Crucero liegt in einer günstigen Bergbaurechtssprechung mit einer auf die Tagebaugrube beschränkten Ressource und mehreren in der Nähe liegenden Explorationszielen. Unsere Geologen sind begeistert von dem Potenzial zur Erweiterung der bestehenden Goldvererzung nahe der Oberfläche in der Lagerstätte A1 und dem Test mehrerer Ziele in der Nähe.

Technisches Team zur Unterstützung des sich vergrößernden Portfolios

GoldMinings technisches Team wurde durch die Bestellungen von Dr. Ross Sherlock, Dr. Paul Zweng und Herrn Curtis Clark in den technischen Beratungsausschuss verstärkt. Gemeinsam bringen sie Jahrzehnte an Explorations-, Entwicklungs-, Produktions- und Finanzerfahrung mit sich, um Einblick und Anleitung für GoldMinings Portfolio an Projekten in der Ressourcenphase zu bieten und um bei der Identifizierung neuer Möglichkeiten für potenzielle Akquisitionen zu helfen.

Mit einem sich vergrößernden Portfolio in neuen Rechtssprechungen werden wir weiterhin zusätzliches Schlüsselpersonal in Betracht ziehen, das uns die notwendige inländische Fachkenntnis bietet, die technischen Programme, die Stakeholder-, Umwelt- und Genehmigungsprogramme zu leiten, um unsere Liegenschaften bei den lokalen Gemeinden und Regierungsbehörden in gutem Zustand zu halten.

Berichterstattung durch Analysten

Über GoldMining berichten mehrere Analysten einschließlich Rodman & Renshaw (eine Abteilung von H.C. Wainwright & Co.), Roth Capital Partners und Cantor Fitzgerald. Wir beabsichtigen, im Jahr 2018 an einer Anzahl von Investorenkonferenzen teilzunehmen und freuen uns darauf, während dieser Gelegenheiten gegenwärtige Aktionäre zu treffen.

Nochmals vielen Dank für Ihre laufende Unterstützung. Wir begrüßen ihre zusätzlicher Teilnahme am Unternehmen. Rufen Sie uns bitte an unter 1-855-630-1001 oder kontaktieren und per E-mail info@goldmining.com. Besuchen Sie www.goldmining.com oder folgen uns auf Twitter @GoldMiningInc, um mehr über das Unternehmen zu erfahren und sich für kommende Neuigkeiten zu registrieren. Wir freuen uns darauf, weitere Entwicklungen mit den Aktionären im Laufe eines weiteren aufregenden Jahres 2018 zu teilen.

Mit freundlichen Grüßen

Amir Adnani
Chairman

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Durch ihre disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert GoldMining jetzt ein diversifiziertes Portfolio von sich auf der Ressourcenstufe befindlichen Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Kanada, in den USA, in Brasiliren, Kolumbien und Peru. Ferner besitzt GoldMining eine 75%-Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken im Nordosten der kanadischen Provinz Alberta.
In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zeige Buttons
Verstecke Buttons