Achtsamkeit

now browsing by tag

 
 

»Mikroabenteuer« Raus und machen! Das Buch für den Frühling

Das Buch »Mikroabenteuer« von Christo Foerster trifft die Sehnsüchte unzähliger Menschen auf den
Punkt – und setzt genau da an, wo es brennt: beim Zeitmangel und Dauerstress. Amazon-Bestseller #1 !

Bild»Mikroabenteuer – Raus und machen! Einfach gute Outdoor-Erlebnisse vor der Haustür. Ideen, Ausrüstung, Motivation« von Christo Foerster

286 Seiten / 14,99 Euro / Christo Foerster Publishing

———-

»Als ich eines Nachmittags kurzerhand mit dem Fahrrad aufbrach, um über Nacht von Hamburg nach Berlin zu fahren, hatte ich keine Ahnung, dass diese Aktion mein Leben völlig auf den Kopf stellen sollte. Die Abenteuer, die oft so weit weg schienen, lagen auf einmal überall herum. Ich musste sie nur machen.«

Das Motto »Raus und machen!« ist das Herz der Mikroabenteuer-Philosophie von Christo Foerster. In diesem rappelvollen Buch berichtet der Autor und Motivationstrainer von seinen eigenen Erlebnissen vor der Haustür, stellt Ideen und Ausrüstung vor, skizziert Touren für Städte, Berge und Wälder. Warum warten bis du genug Geld, genug Urlaub, genug Mut hast? Time is now.

»Man spürt das Gefühl von Freiheit.« // »Und schon habe ich mich im Alltag erwischt.
Ihr habt 100 Prozent Recht. Danke für diese Inspiration.« // »Meine besten Abenteuer sind genau so entstanden.« // »Hat mich richtig wachgerüttelt. Einfach machen und nicht lang überlegen.« Aus den Kommentaren zum Mikroabenteuer-Kurzfilm AM BESTEN DRAUSSEN mit Christo Foerster.

Christo Foerster studierte an der Deutschen Sporthochschule in Köln, ließ sich an der Berliner Journalistenschule ausbilden und war leitender Redakteur der Zeitschriften Fit for Fun und Men’s Fitness. 2012 gründete er die Natural Coaching Academy und entwickelte das Fitnesskonzept Junglefit. Heute hält er als Experte für Motivation, Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung Vorträge in Unternehmen, und treibt mit viel Leidenschaft das 2017 ins Leben gerufene Mikroabenteuer-Projekt »Raus und machen« voran.

Aus dem Inhalt:

· Ich wollte mal wieder raus
· Ideen für Mikroabenteuer
· Zwei Sommertage in der Eifel
· Mikroabenteuer-Motivation
· Lichtermeer am Containerhafen
· Lagern & Biwakieren: Rechtliches
· Wo übernachten?
· Ausrüstung für Draußen-Nächte
· Mikroabenteuer zu Fuß
· Mikroabenteuer mit dem Fahrrad
· Mikroabenteuer im und auf dem Wasser
· Vom Dschungel zum Jungfernstieg
· Apps für Mikroabenteurer
· 5-to-9: Feierabenteuer
· Gipfelglück am Hasselbrack
· Mikroabenteuer mit Kindern
· Survival-Basics
· Mikroabenteuer-Küche
· Mikroabenteuer in Berlin, Hamburg,
München, Köln und Frankfurt

———–

Outdoor-Lesetour mit Globetrotter:

02./03. Mai Hamburg · 08. Mai München
09. Mai Stuttgart · 15. Mai Köln
16. Mai Düsseldorf · 17. Mai Frankfurt
29. Mai Dresden · 30. Mai Berlin

Mehr Infos:

www.christofoerster.com/mikroabenteuer-buch
www.facebook.com/rausundmachen
www.instagram.com/rausundmachen

Kontakt:

mail@christofoerster.com
0178/3588677

Über:

Christo Foerster Publishing / MIKROABENTEUER
Herr Christo Foerster
Bruchloh 17
22589 Hamburg
Deutschland

fon ..: +491783588677
web ..: http://www.christofoerster.com
email : mail@christofoerster.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Christo Foerster Publishing / MIKROABENTEUER
Herr Christo Foerster
Bruchloh 17
22589 Hamburg

fon ..: +491783588677
web ..: http://www.christofoerster.com
email : mail@christofoerster.com

Achtsamkeit optimiert das Betriebsklima und die Arbeitsergebnisse – so gelingt das auch in Ihrem Haus

Wer sich bei der Arbeit wohl fühlt, schafft gute Ergebnisse und hebt die Stimmung bei sich selbst und anderen. In diesem Klima schaffen Menschen gemeinsam Werte und gestalten die Zukunft menschlich.

BildNach einem Vortrag in seinem Haus zum Thema „Mut zum Erfolg“ erklärte mir der Chef des mittelständischen Unternehmens, auch er sei überzeugt davon, dass Achtsamkeit ein wichtiger Teil von Mut ist. Davon hätte er gerne mehr in seinem Haus. Er zweifelte allerdings daran, ob im oft hektischen Betriebsalltag genug Zeit für Achtsamkeit sei. Das konnte ich gut verstehen.

Gemeinsam setzten wir uns zusammen und überlegten einen für ihn guten Plan.

Als ersten Schritt berief er eine Betriebsversammlung ein. Er knüpfte an seine Gedanken nach meinem Vortrag an und stellte der Belegschaft seinen Plan für das Projekt „Achtsamkeit in unserem Betrieb“ vor. Das kam gut an. Einige Gesichter zeigten aber Skepsis. Herr Brunner (Name red. verändert) fragte nun nach, was bei einigen noch Skepsis auslöst. Da kamen dieselben Bedenken, die er selbst zuerst auch hatte. Nun war es an der Zeit, die einzelnen Schritte vorzustellen um auch die wenigen Skeptiker mit ins Boot zu holen.

Ab jetzt wollte zu jedem Wochenbeginn ein gemeinsames Achtsamkeitsziel vorgeben. In der 1. Woche schlug er selbst eines vor. Ab jetzt könnt ihr eure Ideen dazu in diesen Behälter werfen. Nächste Woche ziehen wir einen Vorschlag von Euch.

Herr Brunner neigte ab und an zu wütenden Bemerkungen, wenn etwas nicht nach seinen Vorstellungen lief. Dieser gestandene Unternehmer teilte genau zu diesem Zeitpunkt seiner Belegschaft mit, dass er bereit sei, mit gutem Vorbild voranzugehen. Er wolle ab jetzt achtsamer mit sich selbst umgehen und sich genau beobachten, wenn er Zorn in sich hochkommen spürte. Wenn das gelingt bevor der Mund aufgeht, bleibt mehr Zeit zum Nachdenken, was ich euch wirklich mitteilen will. Ich kann es ja auch anders, erklärte er mit schelmischem Lächeln. Die Mitarbeiter sahen teilweise erstaunt, teilweise belustigt drein.

Damit er mit seinen Bemühungen nicht alleine sei, bitte er alle, sich selbst gemeinsam mit ihm eine Woche lang mehr Achtsamkeit zu schenken. Vor allem wenn einem zum Schreien oder resignieren zumute ist, hilft es, zuerst einmal Verständnis für sich selbst zu haben. Es gibt ja einen Grund für so viel Unmut. Danach wäre es allerdings angebracht, diesen Grund zu überprüfen, den wahren Wunsch herauszufinden und ihn dann entsprechend zu formulieren. Verschmitzt lächelnd gestand er, schon eine Woche lang geübt zu haben und nannte ein Beispiel dafür. Einige erinnerten sich lächelnd.

Dieses Achtsamkeitsprojekt verlief äußerst erfolgreich und ging in die Geschichte des Hauses ein. Nochmals die wichtigsten Schritte:

1. Projekt planen – wer sicher gehen will mit einem Unternehmerlotsen
Projekt der Belegschaft vorstellen – die Menschen dabei miteinbeziehen:
Aufgabe für die erste Woche stellen
Vereinbaren, wann über diesbezügliche Erfolge gesprochen werden sollt
2. Jede Woche ein neues Achtsamkeits-Ziel setzen
3. Quartalsweise wieder eine Mitarbeiterversammlung mit den Highlights – dazu gab es eine kleine Anleitung.

Neun Monate lang gab es immer ein neues Wochen-Ziel. Die Stimmung wurde zunehmend fröhlicher, die Arbeitsergebnisse konnten sich sehen lassen.

Wie viel Achtsamkeit lassen Sie in Ihr Leben, beruflich und privat?
Erklären auch Sie die Achtsamkeit zum wichtigen Frühlingsprojekt.
Gerade in Zeiten von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz zählt der Mensch immer mehr.

Gerne halte ich auch in Ihrem Haus einen Vortrag zum Thema „Mut zum Erfolg mit Achtsamkeit“.

Einverständniserklärung:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf http://www.edithkarl.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

Mutexpertin
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.edithkarl.com/vortragsthemen/
email : presse@powermanagement.at

Sie wollen die Mutexpertin Edith Karl als Speakerin buchen?
Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Rudolf Pusterhofer, PowerManagement Verlag
eMail: verlag@powermanagement.at
Mobile + 43 664 88 366 140

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.mutzumerfolg.eu/
email : presse@powermanagement.at

Wie Achtsamkeit in mittelständischen Unternehmen das Betriebsklima und erstklassige Arbeitsergebnisse fördert

Mit diesen drei Schritten optimieren Sie das Betriebsklima und zugleich die Arbeitsergebnisse. Statt wie viele zuerst befürchten, Zeit zu verlieren, gewinnen Sie eine ganze Menge davon.

BildNach einem Vortrag in seinem Haus zum Thema „Mut zum Erfolg“ erklärte mir der Chef des mittelständischen Unternehmens, auch er sei überzeugt davon, dass Achtsamkeit ein wichtiger Teil von Mut ist. Davon hätte er gerne mehr in seinem Haus. Er zweifelte allerdings daran, ob im oft hektischen Betriebsalltag genug Zeit für Achtsamkeit sei. Das konnte ich gut verstehen.

Gemeinsam setzten wir uns zusammen und überlegten einen für ihn guten Plan.

Als ersten Schritt berief er eine Betriebsversammlung ein. Er knüpfte an seine Gedanken nach meinem Vortrag an und stellte der Belegschaft seinen Plan für das Projekt „Achtsamkeit in unserem Betrieb“ vor. Das kam gut an. Einige Gesichter zeigten aber Skepsis. Herr Brunner (Name red. verändert) fragte nun nach, was bei einigen noch Skepsis auslöst. Da kamen dieselben Bedenken, die er selbst zuerst auch hatte. Nun war es an der Zeit, die einzelnen Schritte vorzustellen um auch die wenigen Skeptiker mit ins Boot zu holen.

Ab jetzt wollte zu jedem Wochenbeginn ein gemeinsames Achtsamkeitsziel vorgeben. In der 1. Woche schlug er selbst eines vor. Ab jetzt könnt ihr eure Ideen dazu in diesen Behälter werfen. Nächste Woche ziehen wir einen Vorschlag von Euch.

Herr Brunner neigte ab und an zu wütenden Bemerkungen, wenn etwas nicht nach seinen Vorstellungen lief. Dieser gestandene Unternehmer teilte genau zu diesem Zeitpunkt seiner Belegschaft mit, dass er bereit sei, mit gutem Vorbild voranzugehen. Er wolle ab jetzt achtsamer mit sich selbst umgehen und sich genau beobachten, wenn er Zorn in sich hochkommen spürte. Wenn das gelingt bevor der Mund aufgeht, bleibt mehr Zeit zum Nachdenken, was ich euch wirklich mitteilen will. Ich kann es ja auch anders, erklärte er mit schelmischem Lächeln. Die Mitarbeiter sahen teilweise erstaunt, teilweise belustigt drein.

Damit er mit seinen Bemühungen nicht alleine sei, bitte er alle, sich selbst gemeinsam mit ihm eine Woche lang mehr Achtsamkeit zu schenken. Vor allem wenn einem zum Schreien oder resignieren zumute ist, hilft es, zuerst einmal Verständnis für sich selbst zu haben. Es gibt ja einen Grund für so viel Unmut. Danach wäre es allerdings angebracht, diesen Grund zu überprüfen, den wahren Wunsch herauszufinden und ihn dann entsprechend zu formulieren. Verschmitzt lächelnd gestand er, schon eine Woche lang geübt zu haben und nannte ein Beispiel dafür. Einige erinnerten sich lächelnd.

Dieses Achtsamkeitsprojekt verlief äußerst erfolgreich und ging in die Geschichte des Hauses ein. Nochmals die wichtigsten Schritte:

1. Projekt planen – wer sicher gehen will mit einem Unternehmerlotsen
Projekt der Belegschaft vorstellen – die Menschen dabei miteinbeziehen:
Aufgabe für die erste Woche stellen
Vereinbaren, wann über diesbezügliche Erfolge gesprochen werden sollt
2. Jede Woche ein neues Achtsamkeits-Ziel setzen
3. Quartalsweise wieder eine Mitarbeiterversammlung mit den Highlights – dazu gab es eine
kleine Anleitung.

Neun Monate lang gab es immer ein neues Wochen-Ziel. Die Stimmung wurde zunehmend fröhlicher, die Arbeitsergebnisse konnten sich sehen lassen.

Wie viel Achtsamkeit lassen Sie in Ihr Leben, beruflich und privat?
Erklären auch Sie die Achtsamkeit zum wichtigen Frühlingsprojekt.
Gerade in Zeiten von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz zählt der Mensch immer mehr.

Gerne halte ich auch in Ihrem Haus einen Vortrag zum Thema „Mut zum Erfolg mit Achtsamkeit.“

Einverständniserklärung:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf http://www.edithkarl.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

Mutexpertin
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.edithkarl.com/vortragsthemen/
email : presse@powermanagement.at

Sie wollen die Mutexpertin Edith Karl als Speakerin buchen?
Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Rudolf Pusterhofer, PowerManagement Verlag
eMail: verlag@powermanagement.at
Mobile + 43 664 88 366 140

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.mutzumerfolg.eu/
email : presse@powermanagement.at

VOLL BEWUSST SEIN – Anleitung zur Erleuchtung im Alltag

I r e a hilft den Lesern in „VOLL BEWUSST SEIN“ bewusster zu leben und dadurch glücklicher zu werden.

BildViele Menschen möchten in ihrem Leben das gewisse Etwas finden. Sie wissen, dass sie spirituell noch nicht weit genug gekommen sind, oder befinden sich erst am Anfang ihres spirituellen Pfades. Das vorliegende Buch ist für beide Gruppen geeignet und hilfreich. Es gibt den Lesern einfache Übungen rund um Achtsamkeit und Bewusstsein an die Hand, die in den Alltag integriert und bei Arbeit, Haushalt und in der Freizeit von anderen nahezu unbemerkt durchgeführt werden können. Überdies werden die unterschiedlichen Formen des Vollbewusstseins und deren jeweilige Ausprägungen erläutert. Die Übungen stellen eine Vorbereitung sowohl für den Bewusstseinszuwachs als auch für die körperlich-geistige Fähigkeit, mit den zunehmend stärkeren Energien umzugehen, dar. Wer mag, kann sich die Übungen als Karten für die Hosentasche oder den Kalender kopieren/ ausdrucken.

Es setzen für die Leser von „VOLL BEWUSST SEIN“ von I r e a durch spirituelles Wachstum sowohl auf geistiger, als auch auf körperlicher Ebene gravierende Veränderungen ein. Die Autorin erörtert bodenständig und humorvoll anhand eigener Erfahrung, welche Phänomene auftreten können und wie man damit im gegebenen Moment umgehen kann. Es handelt sich bei diesem zugänglich geschriebenen Buch um ein preiswertes, praxisbezogenes Hosentaschenseminar zum göttlichen Bewusstsein für alle, die gerade keine Zeit für Kloster, Gurus oder einsame Berggipfel haben.

„VOLL BEWUSST SEIN“ von I r e a ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-3028-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Warum Achtsamkeit und Leadership untrennbar zusammen gehören

Führungskräfte schöpfen Kraft und Erfolg aus ihrer Achtsamkeit. Darum zahlt es sich aus, diese zu pflegen und zur Gewohnheit werden zu lassen.

BildFührungskräfte sind gewohnt, den Ton anzugeben und zu sagen, wo es langgeht. Sie sind davon überzeugt, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genau das von ihnen erwarten. Doch hier verändert sich still und kontinuierlich etwas. Vor allem die jüngeren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen ihre eigenen Vorstellungen und Ideen in das Arbeitsleben einbringen. Das verlangt von beiden Teilen Achtsamkeit.

Was bedeutet Achtsamkeit?
Welche Arten von Achtsamkeit gibt es?

Achtsamkeit bedeutet sorgsames Wahrnehmen, was ist. Besonders wichtig ist es, die Achtsamkeit auf sich selbst zu lenken. Das kann in kleinen und natürlich auch in größeren Zeiteinheiten passieren. Ein wichtiger Teil der Achtsamkeit besteht darin, nur wahrzunehmen ohne das Wahrgenommene zu bewerten. Einfach nur wahrnehmen, nicht festhalten, vorbeiziehen lassen.

Zuallererst gilt es, sich selbst wahrzunehmen. Dazu hat man immer Gelegenheit.

Dazu bewährt es sich, ein Achtsamkeitsritual am Morgen einzuführen. Damit haben Weise aus Ost und West, aber auch ganz normale Menschen der heutigen Zeit beste Erfahrungen gemacht. Sie setzen sich dazu an einen stillen Platz – am besten immer auf den gleichen – schließen ihre Augen und stellen sich selbst eine dieser Fragen:

Was teilt mein Körper mir gerade mit? Da können mannigfaltige Antworten kommen: Wohlbefinden, Schmerz, Müdigkeit, werde zappelig oder etwas ganz anderes.

Wo kann ich das spüren in meinem Körper? Das kann ein Knödel im Hals sein, Druck im Magen, Glieder- und Gelenksschmerzen, die Augenlider zucken, Hand ballt sich gerade zur Faust, Verspannung im Nacken oder etwas ganz anderes. Natürlich ist auch ein wohliges Kribbeln bei Freude möglich.

Welche Gefühle tauchen gerade auf? Wohlbefinden, Trauer, Freude auf ein lang ersehntes Ereignis, Ungeduld, Ärger, Angst Aufregung, Angst vor Zuspätkommen, Ungeduld, Sorge eine Prüfung nicht zu bestehen oder etwas ganz anderes.

Das Umfeld wahrnehmen: Geräusche aus der Umgebung, Gerüche, Stimmen, Temperatur oder etwas ganz anderes.

Achtsam wahrnehmen können Menschen visuell, auditiv oder kinästhetisch, also mit den Augen, Ohren, dem Tastsinn oder der Nase.

Nach so einem Morgen-Ritual kann man auch andere Menschen, z. B. einen Gesprächspartner unvoreingenommener wahrnehmen. Seine Stimme, den Tonfall, Mimik, Gestik, die einzelnen Worte. Unvoreingenommen, also achtsam wahrnehmen bedeutet, eigene Vermutungen sofort als solche erkennen und sie nicht dem Gesprächspartner zuordnen.
Vielen Menschen fällt es gar nicht leicht, das Wahrgenommene nicht sofort zu bewerten, weiß Mutexpertin Edith Karl Vor allem Führungskräfte bewerten oft viel zu schnell. Die Unternehmerlotsin Edith Karl kennt die Vorteile, die es bringt, Wahrgenommenes nicht sofort zu bewerten. Wir müssen Wahrnehmungen zuerst sortieren: Was verflüchtigt sich sowieso schnell. Was erscheint mir wichtig? Wie kann ich achtsam hinterfragen, was ich mit meinen Sinnen wahrgenommen habe? Am besten frei von Vermutungen. So erfährt man wesentlich mehr.

Ein Beispiel dazu: Die Führungskraft sieht einen Mitarbeiter, der lächelnd hinter seinem Bildschirm sitzt. Die meisten anderen sehen ernst aus. Womit beschäftigt sich der wohl? Arbeitet der nicht intensiv genug, denkt man da schnell. Doch diese Führungskraft fragt nach: Was lässt sie lächeln? Der Mitarbeiter zeigt ihr sein neues Weiterbildungsprogramm, das er wie vereinbart während der Dienstzeit bearbeitet. Jetzt können sie sich gemeinsam freuen über ein Weiterbildungsprogramm, das nicht nur Wissen, sondern auch Freude vermittelt. Der Mitarbeiter wendete sogar schon Teile des Gelernten bei seiner Arbeit an. Das freut nun beide, den Mitarbeiter und die Führungskraft-.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unseren Podcast Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft http://www.erfolgsorientiert.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

Podcast „Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft“
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : presse@powermanagement.at

Sie wollen die Mutexpertin Edith Karl als Speakerin buchen?
Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Rudolf Pusterhofer, PowerManagement Verlag
eMail: verlag@powermanagement.at
Mobile + 43 664 88 366 140

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : presse@powermanagement.at

Achtsamkeit stärkt Führungskräfte und Mitarbeiter

Achtsame Führungskräfte stärken sich selbst und inspirieren ihre Mitarbeiterinnen Mitarbeiter.

BildFührungskräfte sind gewohnt, den Ton anzugeben und zu sagen, wo es langgeht. Sie sind davon überzeugt, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genau das von ihnen erwarten. Doch hier verändert sich still und kontinuierlich etwas. Vor allem die jüngeren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen ihre eigenen Vorstellungen und Ideen in das Arbeitsleben einbringen. Das verlangt von beiden Teilen Achtsamkeit.
Was bedeutet Achtsamkeit?
Welche Arten von Achtsamkeit gibt es?

Achtsamkeit bedeutet sorgsames Wahrnehmen, was ist. Besonders wichtig ist es, die Achtsamkeit auf sich selbst zu lenken. Das kann in kleinen und natürlich auch in größeren Zeiteinheiten passieren. Ein wichtiger Teil der Achtsamkeit besteht darin, nur wahrzunehmen ohne das Wahrgenommene zu bewerten. Einfach nur wahrnehmen, nicht festhalten, vorbeiziehen lassen.

Zuallererst gilt es, sich selbst wahrzunehmen. Dazu hat man immer Gelegenheit.

Dazu bewährt es sich, ein Achtsamkeitsritual am Morgen einzuführen. Damit haben Weise aus Ost und West, aber auch ganz normale Menschen der heutigen Zeit beste Erfahrungen gemacht. Sie setzen sich dazu an einen stillen Platz – am besten immer auf den gleichen – schließen ihre Augen und stellen sich selbst eine dieser Fragen:

Was teilt mein Körper mir gerade mit? Da können mannigfaltige Antworten kommen: Wohlbefinden, Schmerz, Müdigkeit, werde zappelig oder etwas ganz anderes.

Wo kann ich das spüren in meinem Körper? Das kann ein Knödel im Hals sein, Druck im Magen, Glieder- und Gelenksschmerzen, die Augenlider zucken, Hand ballt sich gerade zur Faust, Verspannung im Nacken oder etwas ganz anderes. Natürlich ist auch ein wohliges Kribbeln bei Freude möglich.

Welche Gefühle tauchen gerade auf? Wohlbefinden, Trauer, Freude auf ein lang ersehntes Ereignis, Ungeduld, Ärger, Angst Aufregung, Angst vor Zuspätkommen, Ungeduld, Sorge eine Prüfung nicht zu bestehen oder etwas ganz anderes.

Das Umfeld wahrnehmen: Geräusche aus der Umgebung, Gerüche, Stimmen, Temperatur oder etwas ganz anderes.

Achtsam wahrnehmen können Menschen visuell, auditiv oder kinästhetisch, also mit den Augen, Ohren, dem Tastsinn oder der Nase.

Nach so einem Morgen-Ritual kann man auch andere Menschen, z. B. einen Gesprächspartner unvoreingenommener wahrnehmen. Seine Stimme, den Tonfall, Mimik, Gestik, die einzelnen Worte. Unvoreingenommen, also achtsam wahrnehmen bedeutet, eigene Vermutungen sofort als solche erkennen und sie nicht dem Gesprächspartner zuordnen.

Vielen Menschen fällt es gar nicht leicht, das Wahrgenommene nicht sofort zu bewerten, weiß Mutexpertin Edith Karl. Vor allem Führungskräfte bewerten oft viel zu schnell. Die Unternehmerlotsin Edith Karl kennt die Vorteile, die es bringt, Wahrgenommenes nicht sofort zu bewerten. Wir müssen Wahrnehmungen zuerst sortieren: Was verflüchtigt sich sowieso schnell. Was erscheint mir wichtig? Wie kann ich achtsam hinterfragen, was ich mit meinen Sinnen wahrgenommen habe? Am besten frei von Vermutungen. So erfährt man wesentlich mehr.

Ein Beispiel dazu: Die Führungskraft sieht einen Mitarbeiter, der lächelnd hinter seinem Bildschirm sitzt. Die meisten anderen sehen ernst aus. Womit beschäftigt sich der wohl? Arbeitet der nicht intensiv genug, denkt man da schnell. Doch diese Führungskraft fragt nach: Was lässt sie lächeln? Der Mitarbeiter zeigt ihr sein neues Weiterbildungsprogramm, das er wie vereinbart während der Dienstzeit bearbeitet. Jetzt können sie sich gemeinsam freuen über ein Weiterbildungsprogramm, das nicht nur Wissen, sondern auch Freude vermittelt. Der Mitarbeiter wendete sogar schon Teile des Gelernten bei seiner Arbeit an. Das freut nun beide, den Mitarbeiter und die Führungskraft.

Einverständniserklärung:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unseren Podcast http://www.erfolgsorientiert.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

Podcast „Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft“
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : presse@powermanagement.at

Sie wollen die Mutexpertin Edith Karl als Speakerin buchen?
Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Rudolf Pusterhofer, PowerManagement Verlag
eMail: verlag@powermanagement.at
Mobile + 43 664 88 366 140

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : presse@powermanagement.at

Die meistgestellten Fragen zur Meditation jetzt als eBook „Das FAQ der Meditation“. Meditieren leicht gemacht

Für Interessierte der Meditation gibt es jetzt ein eBook mit Antworten auf die häufig gestellten Fragen. Mit gelebter Erfahrung und Wissenschaft gibt es eine schnelle und kurzweilige Orientierung.

BildWie meditiere ich? Warum ist es gut zu meditieren? Und welche Meditationsarten für mehr Achtsamkeit gibt es? Auf diese und weitere häufig gestellte Fragen liefert „Das FAQ der Meditation“ kurz und knapp Antworten. Die schnelle Information über die wichtigsten Fragen stammt aus langjähriger Erfahrung des Meditationstrainers Ramin Raygan. Ergänzt werden sie mit Erkenntnissen aus der Meditationsforschung von Dr. Patricia Heitmann. Dabei wurde die Sammlung der häufig gestellten Fragen kurzweilig gehalten, um Interessierte schnell und einfach dem Meditieren näherzubringen. Besonders informativ ist die Gegenüberstellung zu den weltbekannten Meditationen. Das FAQ bietet spannende Informationen zu unterschiedlichen Techniken wie der Chakra Meditation, Zen Meditation, Vipassana oder das meditieren mit einem Mantra. So ist das eBook ein Ratgeber für diejenigen, die sich für das Training von Achtsamkeit oder eine spezielle Form interessieren.

Meditation hilft leicht und schnell aus dem Stress zu finden. Denn durch Meditieren entwickelt sich jene Achtsamkeit, auf sich zu schauen. Diese Achtsamkeit eröffnet einen Einblick zu tiefem Selbst- und Weltverständnis. Viele Interessierte fragen sich, wie sie dorthin kommen. Das FAQ beschreibt die beliebte Meditationsform Vipassana. Die Vipassana ist ein Weg der Selbsterkenntnis durch Selbstbeobachtung. Meditierende lernen die Mechanismen, die das Denken, die Gefühle, das Urteilsvermögen und Empfindungen steuern, besser kennen. Weil Achtsamkeit eine große Rolle spielt, wird die Vipassana in westlichen Ländern als Achtsamkeits-Meditation bezeichnet. Darüber hinaus werden die Zen Meditation, geführte Key Meditation, Meditation mit Mantra oder Chakra und andere Techniken zur Schulung der Achtsamkeit beschrieben.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Steigerung der Achtsamkeit als Persönlichkeitsmerkmal von Meditierenden. Die Erfahrung hat Autor Ramin Raygan gemacht, der auf mehr als 5.000 Stunden Meditation zurückschaut. Er hat verschiedenste Formen des Meditierens kennengelernt und erprobt. Von einem direkten Schüler des Dalai Lama, bei buddhistischen Mönchen im Himalaya oder wochenlang in völliger Abgeschiedenheit im Dschungel sammelte er Inspirationen. Seine Vision ist es, allen Interessierten das Meditieren ans Herz zu legen: „Das eBook ist als Motivation gedacht, umgehend beginnen zu wollen, um in die eigene Welt der Meditation und Achtsamkeit einzutauchen. Tatsächlich ist es einfacher mit dem Meditieren zu beginnen als die meisten Menschen denken. Sich mit dieser Technik zu beschäftigen, ist wertvoll, weil es auf einfache Weise die körperliche, geistige und seelische Gesundheit unterstützt.“ Der Ratgeber für die Entwicklung der eigenen Meditationspraxis und mehr Achtsamkeit ist für 99 Cent bei Amazon verfügbar. Somit ist „Das FAQ der Meditation“ eine bedeutsame Grundlage für das persönliche Wachstum.

Über:

4 You Coaching GmbH
Herr Ramin Raygan
Konstanzer Str. 62
10707 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 – 20 45 58 14
web ..: http://www.key-meditation.com/
email : info@ramin-raygan.com

4 You Coaching steht für Stressreduktion und Lebenszufriedenheit und wie man dies nachhaltig in sein Leben integrieren kann.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

4 You Coaching GmbH
Herr Ramin Raygan
Konstanzer Str. 62
10707 Berlin

fon ..: 030 – 20 45 58 14
web ..: http://www.key-meditation.com/
email : info@ramin-raygan.com

Ein Schutzengel mit Burnout – Erzählungen zur Winter- und Weihnachtszeit

Angela Thormann berührt mit ihren Geschichten in „Ein Schutzengel mit Burnout“ die Seelen aller Leser.

BildDie neue Sammlung von Angela Thormann erscheint pünktlich zur Vorweihnachtszeit und liefert neun winterliche und weihnachtliche Kurzgeschichten, die keine Seele kalt lassen. Die Geschichten kommen fantasievoll und inspirierend daher. Man bemerkt auf jeder Seite, dass die Autorin immer ein Lächeln auf ihren Lippen hatte, als sie ihre Texte verfasst hat. Jede Geschichte erweckt die besonderen Gefühle, die man in der winterlichen Vorweihnachtszeit verspürt – vor allem natürlich die positiven Gefühle! So geht es etwa um Schneeflocken, die Kinderherzen verzaubern und um einen Schutzengel, der unter Burnout leidet. Jede Geschichte bietet den Lesern außergewöhnliche Begegnungen, die das Herz erwärmen und zum Träumen einladen.

Wer sich und seine Familie auf die Weihnachtszeit einstimmen will, der findet in der Kurzgeschichten-Sammlung „Ein Schutzengel mit Burnout“ von Angela Thormann die ideale Lektüre zum Vorlesen und Selberlesen. Die Geschichten eignen sich zur eigenen Lektüre oder zum Teilen mit anderen Menschen. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, man muss sie also nicht in einer bestimmten Reihenfolge lesen. Wer jedoch einmal mit dem Lesen beginnt, der wird schnell fest stellen, dass man nach dem Ende einer Geschichte einfach „nur noch eine weitere“ lesen muss, bis man ganz schnell schon auf der letzten Buchseite gelandet ist und am liebsten gleich wieder von vorne beginnen möchte.

„Ein Schutzengel mit Burnout“ von Angela Thormann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5960-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Lani und das Geheimnis der Zeitgeister – neuer Roman über Verlustangst, Freundschaft und das Glück

Patricia Morganti schickt ihre junge Heldin in „Lani und das Geheimnis der Zeitgeister“ auf ein philosophisches Abenteuer auf einer magischen Insel.

BildSeit dem Tod ihrer Mutter lebt die zehnjährige Lani allein mit ihrem Vater Zhaki. Die beiden haben sich mit dem Schicksal arrangiert – Lani hat die Leere, die der Verlust ihrer Mutter hinterlassen hat, mit doppelten und dreifachen Portionen Zhaki gefüllt. Alles könnte gut sein, wäre da nicht Lanis Angst, ihren Vater auch noch zu verlieren. Drohumila, eine alte Stoffpuppe ihrer Mutter und eine halbvergessene Geschichte aus der frühen Kindheit, führen Lani nach Lilâha: Wie Lani die Insel betritt, hat sie die Erinnerungen an ihre Vergangenheit vergessen – und die Zukunft erscheint ihr vollkommen bedeutungslos. Hier gibt es gibt nur das Jetzt. In diesem Zustand der Sorglosigkeit schliesst Lani Freundschaft mit dem Jungen Dejan. Sie leben in den Tag hinein, glücklich und gedankenlos. Bis Lanis Puppe, die sie bei der Ankunft auf der Insel verloren hat, wieder auftaucht.

Die Leser verfolgen die sympathische Protagonistin von Patricia Morgantis Roman „Lani und das Geheimnis der Zeitgeister“ auf einer bewegenden Suche nach Antworten über die ewigen Fragen nach dem Tod und dem Leben. Lani erfährt, dass ihr Aufenthalt auf der Insel mit dem Tod ihrer Mutter zu tun hat und sie eine Aufgabe zu erfüllen hat, bevor sie wieder nach Hause zurückkehren kann. Morganti gelingt mit „Lani und das Geheimnis der Zeitgeister“ eine feinfühlige Erzählung, die sich mit dem Tod, der Schönheit des Lebens im Augenblick und mit Vergänglichkeit und Hoffnung auseinandersetzt und eine ganz besondere Perspektive auf das Leben eröffnet.

„Lani und das Geheimnis der Zeitgeister“ von Patricia Morganti ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0625-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Autorin Nina Graber verbreitet auf der Buchmesse mit ihrem Werk natürl-ICH positive Energie!

natürl-ICH Autorin Nina Graber besucht die Buchmesse und führt erfolgreiche Gespräche mit Medienvertretern.

BildKaum betritt sie die Hallen der Frankfurter Buchmesse 2017 steckt Nina Graber mit ihrem strahlenden Lächeln ihr Umfeld an. Über das emsige Treiben der Aussteller, die schnell noch ein Plakat anbringen, die Bücher schön zurechtrücken oder ihren PC gerade einstellen, strahlt ein Hauch von Fröhlichkeit. Ein freundliches „Guten Morgen“ oder ein nettes „Hallo“ lässt selbst den größten Muffel den Gruß höflich erwidern.
Voller Tatendrang schreitet die junge natürl-ICH Autorin mit ihrer Mutter, die zur Unterstützung dabei ist, durch die Gänge.
Da gibt es auch schon das erste Treffen bei einer online Literatur Community, wo sich Leser, Autoren, Blogger und Buchhändler austauschen können. Nach inspirierenden Gesprächen mit dem tollen Team geht es unter anderem weiter zu 3Sat und zur Frankfurter Rundschau, wo Kontakte für zukünftige Interviews und Berichte ausgetauscht werden.
Zwischendurch regen sehr bewegende Gesprächsrunden über die Menschenrechte zu einigen Diskussionen an und führen immer wieder zum Inhalt des Buches natürl-Ich, der die Menschen auffordert, ihre eigenen guten Werte zu erkennen und positiv in die Gemeinschaft einzubringen, um so zur Gleichberechtigung, Fairness, Ehrlichkeit und Achtsamkeit in der Welt beizutragen.
Beim Selfpublisher Verband gab es viele spannende Gespräche mit Autoren über ihre Werke und Bestseller.
Kontakte mit Buchhändlern und der Kreativwirtschaft Hessen versprechen wieder viele tolle Signierstunden und motivierende Veranstaltungen.
Und als krönenden Abschluss traf die Autorin dann noch einen der Organisatoren für die Buchmesse 2018, der das Gastland Georgien bei der Planung und Realisierung unterstützt. Hier wird es auch noch einige spannende Gespräche geben.

Nach fünf Tagen voller Inspiration und beladen mit neuen Ideen verabschiedet sich die Wetzlarerin Nina Graber von der beeindruckenden Buchmesse.

Über:

Nina und Susanne Graber
Frau Susanne Graber
Steubenstraße 17
35576 Wetzlar
Deutschland

fon ..: 015739597055
web ..: https://tredition.de/autoren/nina-graber-21334/
email : susanne-graber@t-online.de

Pressekontakt:

Nina und Susanne Graber
Frau Susanne Graber
Steubenstraße 17
35576 Wetzlar

fon ..: 015739597055
web ..: https://tredition.de/autoren/nina-graber-21334/
email : susanne-graber@t-online.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons