Rockwell Automation erhöht mit der Software FactoryTalk Batch View die Mobilität der Mitarbeiter in der Produktion

Neue Lösung bietet Echtzeitschnittstelle zur Batch-Steuerung und gewährleistet Mobilität der Mitarbeiter

Rockwell Automation erhöht mit der Software FactoryTalk Batch View die Mobilität der Mitarbeiter in der Produktion

(Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Düsseldorf, 9. November 2016 – Globale Hersteller, die eine moderne Batch-Lösung einsetzen wollen, können jetzt die bisher nur schwer erreichbare Interaktion zwischen den Systemen und die Zusammenarbeit von Mitarbeitern verbessern. Die neue FactoryTalk Batch View-Software von Rockwell Automation liefert mit ihrer intuitiven und skalierbaren Schnittstelle genau die passende Lösung hierzu. Die Browser-basierte Schnittstelle ist für Smartphones (iOS und Android), Tablets und PCs gleichermaßen geeignet. Anwender haben Zugriff auf Echtzeitinformationen und können von der Fertigungsebene bis hin zum Produktionsbüro über eine einheitliche Bedienerschnittstelle in den Prozess eingreifen.

„In den heutigen Produktionsumgebungen ist Personalknappheit keine Seltenheit. Die neue Software erlaubt es Mitarbeitern, sich vom Desktop oder festen Arbeitsplatz zu entfernen, um an jedem beliebigen Standort im Produktionsnetzwerk Prozesse zu visualisieren oder Anpassungen vorzunehmen“, erläutert Oliver Vogel, Solution Architect bei Rockwell Automation.

Im Vergleich zu den herkömmlichen kostspieligen und zeitaufwändigen Methoden für den Desktop- oder mobilen Zugriff auf Produktionsdaten bedeutet dies eine deutliche Verbesserung. Benutzerspezifische Konfigurationen oder über das IT-Personal eingeleitete Remote-Desktop-Sitzungen sind nicht mehr erforderlich. Bediener können sich schneller ins System einklinken, um einen Beitrag zur Steigerung der Produktivität zu leisten.

Die Hauptmerkmale der Lösung sind:
– Einfache Architektur – Eine moderne Web-Schnittstelle ermöglicht die leichte Anpassung an neue oder vorhandene Plattformen und Umgebungen mit Rückwärtskompatibilität zu früheren Versionen der FactoryTalk Batch-Software. Die Single-Server-Architektur sorgt dafür, dass neue Leistungsmerkmale und Funktionen bei nur minimalem Einfluss auf den Betrieb hinzugefügt werden können.
– Sichere Informationen – Gängige Sicherheitsmaßnahmen für die Zugriffssteuerung kommen, ähnlich wie bei einer beliebigen Workstation, als Netzknoten im Anlagennetzwerk zum Einsatz.
– Vielseitigkeit – Schnittstellen unterstützen mehrere Mobilgeräte und lassen sich einfach in die HMI-Bildschirme der Workstations integrieren.

Die FactoryTalk Batch View-Software eignet sich ideal für große Industrieanlagen mit begrenzter Workstation-Infrastruktur, die mehrere, über die Anlage verteilte Zugangspunkte erfordern. Dank personalisierter Benutzerprofile, wie z. B. Optionen zum Sprachenwechsel, wird die Mobilität der Mitarbeiter auf verschiedenen Ebenen des Unternehmens gewährleistet. Diese bleiben dabei ständig mit den Prozessabläufen verbunden.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Alexandra Janetzko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 32
alexandra_janetzko@hbi.de
http://www.hbi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons