Orthopäde in Heidelberg behandelt Arthrose mit Hyaluronsäure

Therapie mit Hyaluronsäure hat sich bei Gelenkverschleiß (Arthrose) etabliert

Orthopäde in Heidelberg behandelt Arthrose mit Hyaluronsäure

Hilfe durch Hyaluronsäure beim Orthopäden in Heidelberg. (Bildquelle: © best_shop – Fotolia.com)

HEIDELBERG. Unsere Gelenke sorgen für die Bewegung unseres Bewegungsapparates. Damit diese Bewegungen reibungslos und schmerzfrei auch unter Belastung überhaupt möglich sind, ist die Knochensubstanz im Gelenk von einem mehrere Millimeter starken Knorpel überzogen. Das gesamte Gelenk ist umschlossen von der sogenannten Gelenkkapsel. In dieser Gelenkkapsel befindet sich die Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit), die vor allem Hyaluronsäure enthält. “ Hyaluronsäure ist also ein körpereigener Stoff, der ganz erstaunliche Eigenschaften hat. Sie kann erstaunlich viel Wasser binden und ist in der Lage, die Viskosität bei unterschiedlicher Belastung zu ändern. Hyaluronsäure schützt Knochen und Knorpel vor Verschleiß, versorgt das Gelenk mit Nährstoffen und wirkt im gesunden Gelenk wie ein Stoßdämpfer“, so der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. med. Dirk Kusnierczak, der in Heidelberg zusammen mit einem erfahrenen Team die Facharztpraxis Orthopädie Bethanien führt.

Orthopoäde Dr. Kusnierczak setzt auf die besonderen Eigenschaften von Hyaluron

Die medizinischen Einsatzgebiete von Hyaluronsäure werden aufgrund der körpereigenen Eigenschaften naturgemäß immer größer. In der Facharztpraxis für Orthopädie von Dr. med. Dirk Kusnierczak in Heidelberg kommt Hyaluronsäure insbesondere bei Arthrose zum Einsatz. Der Fachbegriff Arthrose beschreibt Abnutzungserscheinungen und den Verschleiß des Gelenkknorpels. Der Krankheitsverlauf von Arthrose ist schleichend. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Von Übergewicht, starker auch einseitiger Belastung, mangelnde Bewegung bis hin zu Fehlstellungen spielt auch das Alter eine Rolle. Zudem können Krankheiten eine Arthrose verursachen. Grundsätzlich können von Gelenkverschleiß alle Gelenke betroffen sein. Aber nicht immer muss es zu Beschwerden kommen.

Hyaluronsäure bei Arthrose in der Orthopädie Bethanien in Heidelberg

Gerade bei Arthrose ist eine frühe Diagnose wichtig für den Therapieerfolg. Bei der Hyaluronsäure-Therapie ersetzt oder ergänzt der Orthopäde Dr.med. Dirk Kusnierczak die Flüssigkeit im Gelenk. Dabei injiziert der Arzt den Wirkstoff unter perfekten sterilen Bedingungen direkt in das Gelenk. Die Hyaluronsäure verteilt sich im Gelenk und sorgt für eine nachhaltig verbesserte Funktion. Auch wird der Stoffwechsel angeregt und die natürliche Gelenkschmiere wieder hergestellt. Oft sind mehrere Injektionen notwendig, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Gerne informiert der Heidelberger Orthopäde und Unfallchirurg in seiner Praxis über die Therapie mit Hyaluronsäure.

Dr. med. Dirk Kusnierczak, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im Agaplesion Bethanien-Krankenhaus Heidelberg.
Schwerpunkte: Ambulantes Operieren, H- / Unfallarzt, Chirotherapie, Lasertherapie, Schulterchirurgie, DXA Knochendichtemessung

Kontakt
Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. Dirk Kusnierczak
Rohrbacher Str. 149
69126 Heidelberg
06221 165511
mail@webseite.de
http://www.orthopaedie-bethanien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons