Mit der Schubkette ergeben sich für Konstrukteure jetzt ganz neue Möglichkeiten für innovative Lösungen!

Konstrukteure stehen vor großen Herausforderungen in der linearen Antriebstechnik , wenn die Platzverhältnisse eingeschränkt sind. Jetzt gibt es mit der Schubkette ein geniales Antriebselement.

BildKonstrukteure können davon ein Lied singen. Wenn es um neue konstruktive Lösungen in der Antriebstechnik geht, sind es oft die beengten Platzverhältnisse, die den Konstrukteur vor große Herausforderungen stellen.

Stellen Sie sich mal folgende Aufgabenstellung vor:
Sie wollen einen Radlader um 2 Meter hochheben bei sehr engen Platzverhältnissen. Theoretisch können Sie dies mit einem Hydraulikzylinder realisieren. Doch nicht immer ist eine hydraulische Anlage erwünscht oder sinnvoll.

Alternative wäre ein Hubgetriebe. Vorausgesetzt Sie haben unter dem Hubgetriebe einen »Rückzugsraum« für die Hubspindel.

Doch was ist, wenn Sie unter dem Hubgetriebe keinen Platz haben, um die Hubspindel auszufahren? Dann scheidet die herkömmliche Lösung mit dem Hubgetriebe ebenfalls aus.
Welche Alternativen hat der clevere Konstrukteur jetzt?

Mit der Schubkette hat der Konstrukteur ein ideales Antriebselement zur Verfügung
Mit der neuen Schubkette kann er diese Aufgabenstellung sehr bequem und platzsparend lösen. Warum geht das so elegant?

Nun, das liegt an der Genialität der Schubkette, denn …
Die Schubkette funktioniert wie eine Stange – sie zieht und »schiebt«!

Schauen wir uns die Schubkette etwas genauer an …
Die Schubkette ist ein Spezialprodukt der linearen Antriebstechnik. Sie besteht aus speziell geformten, hoch präzisen mechanischen Kettengliedern. Diese greifen formschlüssig ineinander über und stützen sich gegenseitig ab.

Die Schubkette hat zwei lose Enden. An einem Ende wird die zu bewegende Last befestigt (in unserem Fall der Radlader). Das andere Ende wird frei geführt und in der Regel in einem Speicher aufgerollt.

Das spart enorm viel Einbauplatz und ist zugleich der Hauptvorteil der Schubkette. Ab sofort gilt: Enge Platzverhältnisse? Nicht schlimm, dafür gibt es die Schubkette.

Was passiert nun, wenn die Schubkette den Radlader hochhebt?
Wenn sie den Radlader hochhebt, wirkt sie wie eine Stange. Und das geht so: Die Schultern der einzelnen Kettenglieder drücken gegeneinander und bilden eine starre Einheit. So wird aus der Kette eine Stange, die an Reichweite, Belastbarkeit, Geschwindigkeit und Präzision das Hubgetriebe sogar noch übertrifft.

Doch es kommt noch besser:
Die Schubkette kann praktisch „unendlich“ lang sein, während der Hubweg der Hubgetriebe nicht beliebig verlängert werden kann. Für den Konstrukteur ist die Schubkette somit das ideale Antriebselement für »unendlich« viele Antriebslösungen.

Was passiert, wenn die Schubkette den Radlader absenkt?
Wenn der Radlader abgesenkt wird, zeigt sich die ganze Genialität der Schubkette. Jetzt wird aus der »Stange« plötzlich eine »normale« Kette. Und diese lässt sich jetzt – fast wie ein Seil – in einem Magazin einrollen.

Der große Vorteil dabei:
Die Kette lässt sich umlenken und das Magazin kann dort angeordnet werden, wo genügend Platz ist. Für den Konstrukteur ergeben sich so völlig neue, vorher undenkbare Antriebslösungen.

Die Schubkette ist ein »Platzwunder«, sagen begeisterte Kunden …
Und darum ist die Liste der möglichen Anwendungen lang. Hier ein kleiner Ausschnitt von Antriebslösungen, die sich durch den Einsatz der Schubkette ergeben:
? Beim Wechseln von Containern vom LkW auf die Schiene
? In der Medizintechnik beim Bewegen von Patientenliegen oder Untersuchungstischen
? Bei führerlosen Transportsystemen
? Beim Materialhandling
? Materialzuführung in Fertigungsanlagen
? Bühnenplattformen im Theater oder Konzerthaus
? Beim Beschicken von Härteofen
? Für Hubtische
? In der modernen Gebäudetechnik
? In der Bühnen- und Ausstellungstechnik
? Für Fördersysteme in der Automobiltechnik

Was macht die Schubkette einzigartig – die Vorteile auf einen Blick
? Die Kette kann auf engstem Raum sehr platzsparend aufgerollt und gespeichert werden.
? Lasten können direkt, exakt und wiederholgenau positioniert werden.
? Für die Überbrückung großer Transportwege wird nur wenig Einbauraum benötigt.
? Die Schubkette kann beliebig verlängert werden.
? Kann horizontal, vertikal oder geneigt eingebaut werden.
? Funktioniert rein auf mechanischer Funktionsweise.
? Robuste, kompakte Ausführung auch für spezielle Umgebungen wie Reinräume oder Hochtemperaturzonen geeignet
? Hohe Zuverlässigkeit, lange Lebensdauer, geringer Wartungsaufwand
? Standard-Hubgeschwindigkeit bis 250 mm/sec, im Sonderfall sind sogar bis 1.000 mm/sec möglich
? Temperaturen bis 250°C, mit Spezialausführung sind Dauertemperaturen bis 560°C möglich.
? Mit einer Energieeffizienz von 80-90 % ist die Schubkette ökologisch und ökonomisch eine nachhaltige Investition.
? Maximale Hublast von 35.000 N pro Schubkette möglich.

Über:

Grob GmbH Antriebstechnik.
Herr Eugen Reimche
Eberhard-Layher-Straße 5
74889 Sinsheim
Deutschland

fon ..: +49-7261-9263-27
fax ..: +49-7261-9263-33
web ..: http://www.grob-antriebstechnik.de
email : ereimche@grob-antriebstechnik.de

Die Grob GmbH Antriebstechnik ist ein führendes Unternehmen in der linearen Antriebstechnik. Kernkompetenz ist der hohe Grad an technischer Beratungs-kompetenz, der wegweisend in dieser Branche ist. Wichtigstes Produkt ist das Hubgetriebe in unzähligen Varianten.

Weitere Produkte sind Elektrozylinder, Verteilergetriebe, Stellantriebe, Spindelhubgetriebe und komplette Hubanlagen. Innovativstes Produkt ist die Schubkette, die sowohl schieben als auch ziehen kann und mit ganz wenig Platzbedarf auskommt.

Das Unternehmen hat ein eigenes Fachbuch mit dem Titel „Grundlagen linearer Antriebstechnik“ im Springer Verlag veröffentlicht.

Pressekontakt:

Business Texte
Herr Günter W. Heini
Schillerstr. 30
74921 Helmstadt-Bargen

fon ..: 06268-2110016
web ..: https://www.ihr-text-coach.de
email : guenter.heini@t-online.de

Comments are Closed

Zeige Buttons
Verstecke Buttons