Kompetenz in der Region Neuss: Augenarzt Janßen setzt Akzente

Augenarzt Benno Janßen hilft Patienten aus der Region Neuss, Augenerkrankungen wie eine Makuladegeneration früh zu erkennen

Kompetenz in der Region Neuss: Augenarzt Janßen setzt Akzente

Augenarzt im Raum Neuss empfiehlt regelmäßige Kontrollen. (Bildquelle: © Axel Kock – Fotolia.com)

DORMAGEN / NEUSS. Bei der sogenannten Makula lutea („gelber Fleck“) handelt es sich um ein ca. 1,5 Millimeter großes Areal im hinteren Bereich unserer Netzhaut, direkt neben dem Sehnerv gelegen. In der Mitte der Makula ist der Bereich des schärfsten Sehens. Hier ist die Dichte der Sinneszellen (Zapfen) am höchsten. Störungen bzw. Erkrankungen im Bereich der Makula haben eine unmittelbare Auswirkung auf unser Sehvermögen. Die sogenannte altersbedingte Makuladegeneration ist eine vergleichsweise häufig auftretende Augenerkrankung, von der die Makula betroffen ist. „Die demografischen Entwicklungen in Deutschland haben dazu geführt, dass die Makuladegeneration zahlenmäßig immer mehr zunimmt“, so Augenarzt Benno Janßen, der in seiner Praxis für Augenheilkunde in Dormagen Patienten aus der gesamten Region Neuss behandelt.

Augenarzt Janßen behandelt in seiner Praxis Patienten aus der Region Neuss

Bei der altersbedingten Makuladegernation (AMD) wird die Makula nach und nach zersetzt. Unbehandelt kann die Makuladegeneration zur Erblindung führen. Grundsätzlich kann Blindheit im Alter jeden treffen. Man geht davon aus, dass rund 3,5 Millionen Menschen in Deutschland an einer Makuladegeneration leiden. Und nach wie vor ist die Krankheit in Industrienationen eine der Hauptursachen für Erblindung. In Deutschland sind nach Schätzungen über 20.000 Patienten durch AMD erblindet (Quell: Ärzte Zeitung, 24. Juli 2015). Der Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) geht von rund 5.000 Neuerblindungen in Deutschland aus. Bis vor wenigen Jahren standen Ärzte der Makuladegeneration weitgehend machtlos gegenüber. Eine Therapie gab es nicht.

AMD: Augenarzt Janßen aus Dormagen im Einzugsbereich Neuss rät zur Vorsorge

Heute kann die feuchte Makuladegeneration mit guten Erfolgsaussichten behandelt werden. Behandelt wird in erster Linie mit Medikamenten, die direkt in das Auge injiziert werden. Das Risiko, an einer AMD zu erkranken steigt nach Informationen des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands (BVA) ab dem 60. Lebensjahr an. „Je früher das Absterben der Sehsinneszellen erkannt wird, umso erfolgreicher kann die Therapie sein. Ich rate meinen Patienten dringend dazu, spätestens ab dem 60. Lebensjahr regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen. Patienten mit einer Makuladegeneration können nicht geheilt werden. Der Krankheitsverlauf kann jedoch herausgezögert und bestenfalls gestoppt werden“, so Augenarzt Benno Janßen aus Dormagen im Einzugsbereich Neuss.

Der Augenarzt Benno Janssen in Dormagen bei Neuss bietet in seiner Praxis Operation zu Grauer Star / Katarakt und Vorsorgeuntersuchungen bzw. Therapien zur Makuladegeneration. Sowohl eine Katarakt Operation als auch eine Therapie bei einer Makuladegeneration sollte frühzeitig erfolgen. Ihr Augenarzt in Dormagen bei Neuss berät Sie gerne.

Kontakt
Augenarzt Benno Janssen / Facharzt für Augenheilkunde
Benno Janssen
Krefelder Str. 15
41539 Dormagen
02133 24 780
02133 24 7820
mail@webseite.de
http://www.eyedoc-janssen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons