Internationaler Tag gegen die Korruption am 9. Dezember

Nach Schätzungen der Weltbank kostet Korruption jeden Menschen im Schnitt 7% seiner Arbeitsleistung und untergräbt das Fundament der Gesellschaft.

Internationaler Tag gegen die Korruption am 9. Dezember

Seit im Jahre 2014 das Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption (UNCAC) vom Bundestag ratifiziert wurde, kämpft Deutschland an der Seite von 140 Mitgliedstaaten gegen den „Missbrauch anvertrauter Macht zum privaten Nutzen oder Vorteil“. Korruption führt dazu, dass Leistungen von Unternehmen in Qualität und Umfang abnehmen, während gleichzeitig der Preis dafür steigt. Die finanziellen Folgen trägt am Ende der Verbraucher.

„Für einen effektiven Verbraucherschutz fehlen die Mittel“

Verbraucherschädigung bewirken hierzulande ebenso Unternehmen, die den freien Wettbewerb unterlaufen. In den Jahren 2014/15 mussten die Matratzenhersteller Tempur, Schlaraffia und Metzeler wegen illegaler Preisvorgaben gegenüber Händlern Bußgelder in Höhe von insgesamt 27,08 Millionen Euro zahlen. Nach Schätzungen der bett1.de GmbH, einem Wettbewerber, fällt der Schaden am Verbraucher durch illegale Kartelle, Preisbindungsklauseln und Vertriebsbeschränkungen tatsächliche noch weit höher aus. „Der Kampf gegen den Missbrauch von Marktmacht durch Hersteller und Großhändler krankt seit Jahren an der unzureichenden Ausstattung mit Personal und Sachmitteln“, stellt Herr Adam Szpyt, der Geschäftsführer der bett1.de GmbH vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen, fest. „Für einen effektiven Verbraucherschutz fehlen die Mittel. Das Bundeskartellamt bedürfe einer Verdreifachung seines Personals auf mindestens 1000 Mitarbeiter.“

Auf dem Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International liegt Deutschland mit 81/100 Punkten auf Platz 10 von 168 Staaten ( http://www.transparency.org/country#DEU). Gegenüber 2014 konnte sich Deutschland damit leicht steigern. Im Vergleich etwa zu den skandinavischen Ländern, der Schweiz oder den Niederlanden besteht jedoch noch deutlicher Verbesserungsbedarf.

bett1.de eröffnete 2004 den ersten Onlineshop für Markenmatratzen und ist heute der größte und am schnellsten wachsende Onlinehändler für Matratzen in Europa. Die Unternehmensphilosophie ist abgestimmt auf die Bedürfnisse der Onlinekunden und bietet maßgeschneiderten Service: nutzerfreundliche Bestellvorgänge, telefonische Fachberatung, komprimierter Versand nach Hause und nicht zuletzt 100 Tage Probeschlafen mit kostenloser Rückgabegarantie.

2006 begann bett1.de mit der Entwicklung eigener Matratzen „Made in Germany“. Optimierte Qualität durch Innovation mit dem Ziel des gesunden und erholsamen Schlafs für alle zu einem Preis für jedermann. Mit der BODYGUARD® Anti-Kartell-Matratze, der neuesten Matratzengeneration bietet bett1.de heute eine echte „Eine-für-alle“ Matratze zum kleinen Preis für große Leistung. 2015 adelte die Stiftung Warentest den unternehmerischen Einsatz und kürte die BODYGUARD® zur besten jemals getesteten Matratze. Daneben findet der interessierte Kunde im Webshop weitere Qualitätsprodukte aus dem Hause passend zum Thema gesundes und erholsames Schlafen.

Firmenkontakt
bett1.de GmbH
Adam Szpyt
Neuer Wall 80
20354 Hamburg
+49 (0)40 609 421 320
kundenservice@bett1.de
https://www.bett1.de

Pressekontakt
bett1.de GmbH
Adam Szpyt
Neuer Wall 80
20354 Hamburg
+49 (0)40 609 421 320
presse@bett1.de
https://www.bett1.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons