Hypnose – als Alternative nutzen

Auch in der heutigen Zeit hält sich bei vielen Menschen standhaft die Meinung, dass es sich bei Hypnose um eine Show zur Unterhaltung anderer handelt.

Einerseits mag das im Hinblick auf frühere Zeiten nicht ganz unbegründet sein, doch tatsächlich sind hier einige Veränderungen erkennbar und mittlerweile sogar nachgewiesen. Und selbst die Show-Hypnose kann bei genauerer Betrachtungsweise zum Nachdenken anregen. Ist wirklich nur alles Show? Wie lassen sich dann Situationen erklären, die nicht erklärbar sind? Was ist tatsächlich möglich?

Was steckt hinter dem Begriff?

Trotz ihrer jahrhundertelangen Geschichte hat Hypnose nichts Mystisches an sich. Sie ist keine Zauberei und keine Magie und kann auch keine echten Wunder vollbringen. Um 1770 herum wurde Hypnose als eigenständig, frei vom magisch-religiösen Hintergrund, von der Wissenschaft betrachtet.

Der Begriff Hypnose steht einerseits für das Erreichen der hypnotischen Trance, auf der anderen Seite für den Zustand der hypnotischen Trance selbst. Er stammt von dem griechischen Wort „hypnos“ ab und bedeutet in der direkten Übersetzung so viel wie Schlaf. Eine Zeitlang wurde ursprünglich davon ausgegangen, dass es sich wirklich um einen schlafähnlichen Zustand handelt. Tatsächlich ist die hypnotische Trance ein Zustand der völligen Entspannung, wobei das Bewusstsein ruht und das Unterbewusstsein direkt ansprechbar ist.

In den letzten Jahren haben sich Forscher verstärkt mit dem Phänomen und seiner Wirkungsweise im Hinblick auf eine veränderte Informationsverarbeitung im Gehirn beschäftigt. So ist mittlerweile wissenschaftlich gut belegt, dass Hypnosetherapien produktiv sind. Verschiedene Untersuchungen / Studien unter anderem mittels MRT oder EEG haben gezeigt, dass bereits einige Anwendungen eine deutliche Veränderung bewirken können. So wird die Hypnose mit ihren verschiedenen Techniken ganz vielfältig bei der Psycho-Therapie genutzt.

Mögliche Einsatzgebiete sind unter anderem: Behandlung von Schlafstörungen, Ängsten und Depressionen, Suchtkrankheiten oder Gewichtsreduktion, Stressabbau, Steigerung des Selbstbewusstseins usw.

Doch auch in der Medizin und Zahnmedizin wird Hypnose beispielsweise zur Unterstützung der Anästhesie eingesetzt. Ausserdem werden die verschiedenen Techniken auch in Kombination genutzt, um medizinische Behandlungen und Therapien zu fördern.

Was bedeutet Hypnotherapie?

Bei der Hypnose wird grundsätzlich der natürliche Zustand der Entspannung und erhöhten Wahrnehmung genutzt. Jeder Mensch, der geistig und psychisch gesund ist, ist in der Lage in Hypnose zu gehen. Sollte jedoch der Wille des Patienten nicht vorhanden sein, dann ist auch eine Hypnosetherapie zum Scheitern verurteilt. Sich öffnen und fallenlassen können ist die Basis, damit eine Hypnotherapie zur Anwendung kommen kann. Ängste und Blockaden stellen sich dem natürlich auch entgegen. Grundsätzlich kann also niemand gegen seinen Willen hypnotisiert werden.

Lässt der Proband sich auf die Hypnose ein, dann kann der Therapeut versuchen auf das Unterbewusstsein zuzugreifen, um sogenannte Suggestionen zu verankern, die nach der Auflösung der Hypnose ihre Wirkung entfalten können. Werden also nun alte Denk- und Handlungsmuster ersetzt, können diese auch auf den bewussten Zustand zugreifen. Die Möglichkeiten sind durchaus ganz vielfältig. Wichtig ist natürlich ein offenes Gespräch zwischen Hypnotiseur und Klient, um die jeweilige Richtung schon vorab festzulegen.

Auch Fernhypnose ist möglich

Tatsächlich kann Hypnose auch über die Ferne zum Einsatz kommen. Die Wirkungsweise unterscheidet sich dabei keinesfalls von der einer persönlichen Sitzung. Eine Hypnose am Telefon kann wirklich viele Vorteile mit sich bringen. Keine langen Fahrtwege oder Wartezeiten. Auch fällt es vielen Klienten leichter, sich in ihrer gewohnten Umgebung wirklich entspannen zu können. Dies ist ein wichtiger Punkt, damit eine Hypnose überhaupt durchführbar ist. Völlig unproblematisch kann der Therapeut dann mit dem Unterbewusstsein des Klienten Kontakt aufnehmen und nach der erfolgreichen Durchführung die Trance auch wieder aufheben. Auch bei einer Fernhypnose wird der Klient während der ganzen Anwendung niemals alleine gelassen. Er steht in ständigem Kontakt mit dem Hypnotherapeuten.

Es gibt als nichts, wovor Sie Angst haben sollten, denn es passiert nichts gegen Ihren Willen. Unsere qualifizierten Berater werden Sie mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen begleiten, um diese Welt für sich zu entdecken. Lassen Sie sich einfach überraschen.

Wichtiger Hinweis: Eine Hypnose ganz gleich welcher Art, ersetzt keinesfalls eine medizinisch notwendige Therapie oder Behandlungsmassnahme. Bei akuten Beschwerden wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder Heilpraktiker. Begonnene Behandlungen sollten keinesfalls unterbrochen oder gar abgebrochen werden. Es wird keinerlei Heilversprechen abgegeben.

Wir bieten neben Hypnosen auch Kartenlegen, Astrologie, NLP, Wahrsagen, Hellsehen, Numerologie und vieles mehr an.

Herzlichst
Ihr Zukunftsblick Team

Über:

Zukunftsblick ltd
Herr Sandro Bernardini
Stella Maris 48
1765 Sliema
Malta

fon ..: 00491707056497
web ..: https://www.zukunftsblick.ch/
email : info@zukunftsblick.ch

Pressekontakt:

Zukunftsblick ltd
Herr Sandro Bernardini
Stella Maris 48
1765 Sliema

fon ..: 00491707056497
web ..: https://www.zukunftsblick.ch/
email : info@zukunftsblick.ch

Comments are Closed

Zeige Buttons
Verstecke Buttons