Hotspot der Kunst: Art Cologne 2017

Die bildende Kunst zeigt die Wirkung des Zusammenrückens von Kulturen: Die globale Stadt ist längst Realität. Der Künstler wird auf der Kölner Kunstmesse zum Global Player.

Die Welt schaut nach Köln: Über 60.000 Kunstinteressierte werden vom 27. bis zum 30. April 2017 auf der Art Cologne erwartet, darunter professionelle Sammler, Museumskuratoren und Top-Einkäufer internationalen Zuschnitts. Dank des Engagements von Art Cologne Messedirektor Daniel Hug sind die Erfolgsfaktoren seiner Kunstmesse ausgeprägt: Fokussierung auf Qualität und ein ausbalancierter Mix von deutschen und internationalen, von etablierten und frischen Kunstgalerien. Die Kunstmesse in Köln ist die global älteste Messe für die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts. Für Kunstsammler sichert die Art Cologne stets ein hohes Qualitätsniveau.
Über die Kölner Art Cologne informiert die Pension „Haus zum weißen Kreuz“ seine Pensionsgäste in Hürth.

Rahmenprogramm der Extraklasse

Sonderschauen auf der Art Cologne unter Trendthemen bringen aktuelle Entwicklungen im Kunstmarkt sämtlichen Messebesuchern näher. Auszeichnungen und Messepreise für Kunstgalerien und Künstler stellen deren Werke in den Fokus und erläutern Hintergründe. Die Kunsthochschule für Medien Köln ist seit 1997 in regelmäßiger Folge mit einer Sonderpräsentation auf der Art Cologne zu Hause. Der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. setzt auf die Förderung junger außergewöhnlicher Künstler: Auf der Art Cologne steht dafür die passende Plattform zur Verfügung. Das Einführungsprogramm des Sektors „Neumarkt“ startet 2017: Junge Kunstgalerien können sich mit junger Kunst auf unterschiedlichen Messeständen ein Entree in die Welt der Kunst verschaffen. Kleinstände, mittelgroße Stände und Gemeinschaftsstände stehen dazu bereit.

Für Informationen zur Art Cologne 2017 steht die Pension „Haus zum weißen Kreuz“ in Hürth seinen Gästen gerne zur Verfügung.

Über:

Haus zum Weißen Kreuz
Herr Hans Weßling
Wendelinusstraße 81
50354 Hürth
Deutschland

fon ..: 02233 934763
fax ..: 02233 934765
web ..: http://www.haus-zum-weissen-kreuz.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Haus zum Weißen Kreuz
Herr Hans Weßling
Wendelinusstraße 81
50354 Hürth

fon ..: 02233 934763
web ..: http://www.haus-zum-weissen-kreuz.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Comments are Closed

Zeige Buttons
Verstecke Buttons