Gruppierung argentinischer Starköche „10 manos“ eröffnet das Gustofestival in Zürich

Am 20. März 2018 wird die Formation der „10 manos“, fünf renommierte Köche aus Argentinien, im Restaurant Rive Gauche des Hotel Baur au Lac, in Zürich für die Gäste kochen und einen Einblick in die

BildBuenos Aires/Frankfurt, 21. Februar 2018 – Bereits seit drei Jahren hat es sich das Projekt „10 manos“ zum Ziel gesetzt, die argentinische Küche mit all ihren Facetten weltweit zu präsentieren und Gäste in ihren Bann zu ziehen.

Der Name „10 manos“ bedeutet 10 Hände, die zu fünf Starköchen Argentiniens gehören und weltweit auf Fine Dining Veranstaltungen zusammen kochen und damit den Gästen ein Geschmackserlebnis der besonderen Art bieten. Eine Stammbesetzung gibt es nicht. Durch den Wechsel der Zusammensetzung des Quintetts entstehen immer neue Gerichte und Genüsse und ein einzigartiges Erlebnis. Dazu werden die Gäste mit Cocktails und Ginkreationen von Sommelièrs und den besten Barmännern des Landes verwöhnt.

Das Gustofestival ist eine Reihe von Fine Dining Veranstaltungen in der Schweiz, bei denen Köche aus dem südamerikanischen Land typische Speisen zubereiten. Bereits seit 2015 finden diese in wechselnden Orten jährlich statt und bieten nicht nur Gaumenfreuden der Extraklasse, sondern einen gesamten Abend im Zeichen des argentinischen Temperaments, indem Gäste mit Weinen und Cocktails und einem musikalischen Rahmenprogramm begleitet werden. Erstmalig fand das Festival im Jahr 2014 in Argentinien selbst, nämlich in der Stadt Mar del Plata statt. Ziel ist seither die Schaffung einer genussvollen Markeninszenierung mit Erinnerungswert.

Unter den Köchen die am 20. März im edlen Rive Gauche ihre Aufwartung machen, befindet sich kein geringerer als Mauro Colagreco. Er ist der Chef des französischen Restaurant Mirazur in Menton/Frankreich, welches mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnet ist und weltweit den vierten Platz unter den 50 besten Restaurants einnimmt. Auch die weiteren Hände des Quintetts können sich sehen lassen. Starkoch Guido Tassi findet sich beispielsweise mit seinem Restaurant Restó in Buenos Aires auf der San Pellegrino Liste, der 50 besten Restaurants Südamerikas wieder.

Auch nach der Veranstaltung können sich die Gäste des Rive Gauche Restaurants noch an den argentinischen Köstlichkeiten erfreuen. Koch Guido Tassi verlängert seinen Aufenthalt in der Schweiz bis zum 24. März und zaubert 5-Gänge-Menüs mit argentinischen Einflüssen.

Viele Gastköche haben bereits beim Gustofestival mitgewirkt und über die Jahre sind einige gute Freundschaften entstanden. Freundschaften, die in Argentinien einen ebenso großen Stellenwert wie die Gastronomie haben. Oft trifft man sich in gemütlichen Runden und genießt ein argentinisches Asado. Die Gastronomie ist tief in der Identität des Landes verwurzelt und vor allem Buenos Aires ist ein Paradies für Foodies. Zahlreiche Restaurants bieten einen Einblick in die Landesküche und machen diese so auch für Besucher erlebbar.
Bildrechte: Ente de Turismo de la Ciudad de Buenos Aires

Über:

Buenos Aires Ciudad c/o fame creative lab
Frau Karin Luize de Carvalho
Hanauer Landstr. 146
60314 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 69 24 75 61 82
web ..: http://turismo.buenosaires.gob.ar/en
email : buenosaires@fame-creativelab.com

Weitere Informationen unter http://turismo.buenosaires.gob.ar/en. Sie können hier druckfähiges Bildmaterial (www.flickr.com/travelbuenosaires) herunterladen. Bitte geben Sie Ente de Turismo de la Ciudad de Buenos Aires als Bildquelle an.

Pressekontakt:

Buenos Aires Ciudad c/o fame creative lab
Frau Karin Luize de Carvalho
Hanauer Landstr. 146
60314 Frankfurt

fon ..: +49 69 24 75 61 82
web ..: http://turismo.buenosaires.gob.ar/en
email : buenosaires@fame-creativelab.com

Comments are Closed

Zeige Buttons
Verstecke Buttons