Fehlerquellen bei den Heizkosten vermeiden!

Abrechnungsmängel statt Wärmeleistung?

sup.- Die Höhe der Heizkosten hängt nicht nur von den Energiepreisen, dem Wärmebedarf und dem Zustand der Gebäudetechnik ab. Manchmal sind es lediglich kleine Unzulänglichkeiten bei der Verbrauchsermittlung oder -zuordnung, die die individuellen Wohnnebenkosten unnötig in die Höhe treiben. So sollten die Besitzer einer Ölheizung ihren Brennstoffhändler nach dem RAL-Gütezeichen Energiehandel fragen, das unter anderem eine fortwährende Kontrolle der Zähler für die Tankbefüllung sowie der Lieferschein-Erstellung signalisiert. Abrechnungsfehler durch mangelhafte Messgeräte würden bei Anbietern mit diesem Prädikat nicht unentdeckt bleiben (www.guetezeichen-energiehandel). Das Risiko einer ärgerlichen Kostenfalle besteht auch, wenn in Mehrfamilienhäusern der Verteilerschlüssel aus Verbrauch und Wohnfläche nicht korrekt angewendet wird. So dürfen beispielsweise die Kosten für Warmwassererzeugung überhaupt nicht mehr pauschal umgelegt werden, sondern sind mit separaten Verbrauchszählern zu erfassen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons