Denkmalimmobilien als lukrative Kapitalanlage

Altbundeskanzler Helmut Schmidt prägte den Satz „Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, der hat auch das Recht, Steuern zu sparen.“

Denkmalimmobilien als lukrative Kapitalanlage

Hat die Denkmalschutzbehörde eine Immobilie erst als erhaltenswertes Kulturgut definiert und somit öffentliches Interesse unterstellt, erhebt sie das Gebäude in den erlesenen Kreis der Denkmalschutzimmobilien.
Somit wird die Immobilie nicht nur zum Ziel für Nostalgiker und Fans aufwändiger Architektur, sondern vielmehr auch zum Objekt der Begierde für vermögende Kapitalanleger, die auf der Suche nach einem lukrativen Investment sind. Zu Recht, denn Eigentümer einer Denkmalimmobilie kommen in den Genuss eines der letzten legalen Steuerschlupflöcher, profitieren von den Vorteilen und einer breiten Unterstützung bei der Sanierung ihres Objekts. So können die Sanierungskosten abgesetzt werden, einem eventuellen Wiederverkauf steht keine finanzielle Hürde im Wege – der Verkauf ist abgabenfrei.

Da die Sanierung gesetzlich vorgeschrieben ist, besteht für den Investor kein Risiko eines Wertverlustes – im Gegenteil: Die begehrten Denkmalimmobilien verbleiben meist über Generationen im Familienbesitz, wodurch sich ihr Wert aufgrund der hohen Nachfrage quasi von selbst erhöht. Investitionsfreudige Kapitalanleger dürfen sich daher auf einen starken Wertzuwachs freuen. Insofern gilt die erhöhte steuerliche Abschreibung für denkmalgeschützte Immobilien nach §§ 7i und 7h des EStG als eine der letzten Steueroasen.

Danach können Modernisierungskosten zu 100 % auf 12 Jahre verteilt abgeschrieben werden (8 Jahre mit 9 % und 4 weitere Jahre mit 7 %).
Anschaffungskosten für die Altbausubstanz können ebenfalls steuerlich abgesetzt werden (40 Jahre lang 2,5 % bis Baujahr 1924, Gebäude ab 1925 50 Jahre lang mit 2,0 %). Grundstücksanteile sind nicht steuerwirksam.

Dr. Karsten Schütz berät Investoren nicht nur im Hinblick auf die Wahl des Standortes und die richtige Auswahl der individuell passenden Immobilie, sondern steht Kapitalanlegern auch in Fragen rund um die Finanzierung zur Seite.
Naturgemäß ist das Angebot an Denkmalschutzimmobilien stark begrenzt. Weiterführende Informationen zum Thema findet man unter www.denkmalimmobilie24.de

Über die Dr. Schütz Immobilien GmbH

Auf der Grundlage jahrelanger Erfahrung im Bereich der Denkmalimmobilien, der engen Kooperation mit einer renommierten Steuerberatungskanzlei sowie insbesondere durch den Kontakt mit Hochschulen bietet die Dr. Schütz Immobilien GmbH eine fundierte und objektive Beratung.

Dr. Karsten Schütz hat an den Universitäten Bielefeld, VSE Prag, HEC Paris und der Universität zu Köln Betriebswirtschaftslehre studiert und anschließend im Bereich Marktforschung promoviert. Herr Schütz ist Lehrbeauftragter der Rheinischen Fachhochschule Köln und unterrichtet die Fächer „Finanzierung und Investition“ sowie „Unternehmensbewertung“.

Diplom-Kaufmann Wolfgang Schütz machte seinen Abschluss an der Technischen Universität Berlin. Herr Schütz blickt auf eine jahrzehntelange Erfahrung im Immobilienbereich zurück und ist mit allen Varianten des Immobilienmarktes vertraut.

Firmenkontakt
Dr. Schütz Immobilien GmbH
Dr. Karsten Schütz
Mittelstr. 16 – 18
50672 Köln
0221/1687174
info@denkmalimmobilie24.de
http://www.denkmalimmobilie24.de

Pressekontakt
arteriell Content & Services
Patrick Rosenberger
Bült 13a
48143 Münster
0251/91979224
rosenberger@arteriell.de
http://www.arteriell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons