Dienstag, April 3rd, 2018

now browsing by day

 

GIGABYTE AERO Laptops jetzt mit modernster Intel® Core(TM) CPU der 8ten Generation

Das Original jetzt mit 144Hz Gaming Display und ultradünnem 5mm Rahmen

BildDer leichte und flache Laptop Allrounder | Erlebe völlig neue Performance-Level mit AERO 14/15/15X

Die stylische AERO Serie von GIGABYTE hat mit ihrem Stil, ihrer Qualität und der unfassbaren Leistung die Medien auf der ganzen Welt begeistert und sich bei namhaften Testern den Ruf als „Must Have“ Laptop erarbeitet. Nun folgt mit dem Upgrade auf die brandneue Intel® Core(TM) i7-8750H CPU, die leistungsstarke NVIDIA® GeForce® GTX 10 Graphics Serie und das Display mit blitzschneller 144Hz Bildwiederholungsrate und 5mm dünnem Rahmen der nächste Sprung in Sachen Performance. All das, in einem ultraflachen 18mm hohen Gehäuse!

Das weltweit erste 144Hz Extreme Gaming Display mit 5mm dünnem Rahmen

Das brandneue AERO 15 / 15X sticht einmal mehr mit seiner Qualität aus der Masse heraus und ist mit 144Hz Full HD IPS Display inklusive X-Rite(TM) Pantone® Farbkalibrierung ausgestattet. Dadurch genießen Nutzer eine bislang unerreichte Farbechtheit bei einer extrem hohen Bildwiederholungsrate und einem weiten Betrachtungswinkel. In Kombination mit dem nahezu rahmenlosen Display bietet das AERO 15 / 15X damit ein einzigartiges und überlegenes Laptop-Display. Dank des optionalen 4K ADOBE 100% RGB Display des AERO 15X kommen Nutzer zudem in den Genuss von extra scharfen Details.

Überlegene, unerreichte CPU- und Grafik-Performance

In der neuen AERO Serie arbeitet die ultraschnelle Intel® Core(TM) i7-8750H der 8ten Generation. Dank seiner neuartigen Coffee Lake Architektur mit 6-Kern-Multitasking ist der i7-8750H dem bisherigen i7-7700HQ in Cinebench R15 Tests bis zu 50% überlegen. Um Nutzern das Maximum an Grafikleistung zu bieten, kommt auch in der neuen AERO Serie GeForce® GTX 10 Grafik-Technologie zum Einsatz.

Dolby Atmos und Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung für anspruchsvolle Gamer

Dolby Atmos® ist das Maß aller Dinge in Sachen immersivem Sound und daher erste Wahl für die neuen AERO Modelle. Dem bisherigen Surround Sound deutlich überlegen, verschafft Dolby Atmos den entscheidenden Vorteil in engen Matches und steigert mit verbesserter Ortung das Mittendrin-Gefühl für ein noch intensiveres Gaming-Erlebnis. Das exakte dreidimensionale Orten von Mitspielern und Gegnern erlaubt es dir schneller und präziser zu reagieren. Zusätzliche neue Funktion wie das Dolby Atmos Control Panel und das visuelle Sound Radar Overlay geben dir dabei zusätzliche Möglichkeiten Dolby Atmos an deine Vorlieben anzupassen. Das AERO15 / 15X verfügt außerdem über eine Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung, N-Key Rollover und Makro-Funktion für jede Taste. Sowohl Sound als auch Tastatur sind speziell dafür entwickelt, dir das perfekte Gaming-Erlebnis zu bieten!

94,24 Wh Akku | Volle Leistung ohne Kompromisse

Um die Mobilität und Akku-Laufzeit ihrer Laptops zu verbessern, machen viele Hersteller Abstriche bei der Hardware. Nicht so GIGABYTE, denn dank des leistungsstarken 94,24 Wh Akku, mit einer beinahe doppelt so großen Kapazität im Vergleich zu Standardgeräten, wird der Begriff Mobilität völlig neu definiert.

Technische Daten

AERO 15X (i7-8750H)

OS: Windows 10 Pro / Windows 10
CPU: Intel® Core(TM) i7-8750H der 8ten Generation (2.2 GHz-4.1 GHz)
Display: Entspiegeltes 15,6″ FHD 144Hz 1920×1080 IPS LCD-Display mit extra dünnem Rahmen / Entspiegeltes 15,6″ UHD Adobe RGB 100% 3840×2160 IPS LCD-Display mit extra dünnem Rahmen
*X-Rite(TM) Pantone® zertifiziert
Systemspeicher: 8 GB/16 GB DDR4 2400 2 Slots (Max 32 GB)
Grafikkarte: Intel® UHD Graphics 630
NVIDIA® GeForce® GTX 1070 GDDR5 8 GB
unterstützt NVIDIA® Optimus(TM) Technologie
Speicher: 2 x M.2 SSD Slots (Type 2280, NVMe PCIe & 1x SATA / 1x PCIe)*
Tastatur: GIGABYTE FUSION RGB Tastatur mit Einzeltastenbeleuchtung
I/O Port: 2x USB 3.1 Gen1 (Typ-A), 1x USB 3.1 Gen2 (Typ-A), 1x Thunderbolt(TM) 3 (USB Typ-C), HDMI 2.0, mini-DP 1.4, Kopfhörer-out (Audio-in Combo), SD-Kartenleser, DC-in RJ-45
Audio: 2x 2 Watt Lautsprecher, Mikrofon, Dolby Atmos®
Akku: Li Polymer 94,24 Wh
Abmessungen: 356,4(B) x 250(T) x 18,9(H) mm
Gewicht: ~2,04 kg (mit Akku, M.2 SSD)

AERO 15 (i7-8750H)

OS: Windows 10 Pro / Windows 10
CPU: Intel® Core(TM) i7-8750H der 8ten Generation (2.2 GHz-4.1 GHz)
Display: Entspiegeltes 15,6″ FHD 144Hz 1920×1080 IPS LCD-Display mit extra dünnem Rahmen
*X-Rite(TM) Pantone® zertifiziert
Systemspeicher: 8 GB/16 GB DDR4 2400 2 Slots (Max 32 GB)
Grafikkarte: Intel® UHD Graphics 630
NVIDIA® GeForce® GTX 1060 GDDR5 6 GB
unterstützt NVIDIA® Optimus(TM) Technologie
Speicher: 2 x M.2 SSD Slots (Type 2280, NVMe PCIe & 1x SATA / 1x PCIe)*
Tastatur: GIGABYTE FUSION RGB Tastatur mit Einzeltastenbeleuchtung
I/O Port: 2x USB 3.1 Gen1 (Typ-A), 1x USB 3.1 Gen2 (Typ-A), 1x Thunderbolt(TM) 3 (USB Typ-C), HDMI 2.0, mini-DP 1.4, Kopfhörer-out (Audio-in Combo), SD-Kartenleser, DC-in RJ-45
Audio: 2x 2 Watt Lautsprecher, Mikrofon, Dolby Atmos®
Akku: Li Polymer 94,24 Wh
Abmessungen: 356,4(B) x 250(T) x 18,9(H) mm
Gewicht: ~2,04 kg (mit Akku, M.2 SSD)

AERO 14 (i7-8750H)

OS: Windows 10 Pro / Windows 10
CPU: Intel® Core(TM) i7-8750H der 8ten Generation (2.2 GHz-4.1 GHz)
Display: Entspiegeltes 14″ QHD 2560×1440 IPS WVA LCD-Display
X-Rite(TM) Pantone® Farbkalibrierung
NTSC 72% Color Gamut
Systemspeicher: 16 GB DDR4 2400MHz 2 Slots (Max 32 GB)
Grafikkarte: Intel® UHD Graphics 630
NVIDIA® GeForce® GTX 1050Ti GDDR5 4 GB
unterstützt NVIDIA® Optimus(TM) Technologie
Speicher: 2 x M.2 SSD Slots (Type 2280, unterstützt NVMe PCIe X4 & SATA)*
Tastatur: Tastatur mit selbstregulierender Hintergrundbeleuchtung
individuelle Makro-Tasten
I/O Port: 1x USB 3.1 (Typ-A), 2x USB 3.0 (Typ-A), 1x Thunderbolt(TM) 3 (SB Typ-C),
HDMI 2.0, mini DP, Headphone-out jack (Audio-in Combo), SD Card Reader, DC-in Jack, RJ-45
Audio: 2x 2 Watt Lautsprecher, Mikrofon, Dolby Atmos®
Akku: Li Polymer 94,24 Wh
Abmessungen: 335(W) x 250(D) x 18,9~19,9(H) mm
Gewicht: ~1,89 kg (mit Akku, M.2 SSD)

*Die Speicherkapazität kann sich je nach Land und Region unterscheiden. Bitte kontaktiere deinen lokalen Händler für weitere Informationen.
Dolby Atmos ist eine eingetragene Marke von Dolby Laboratories.

Über:

Markensturm.com
Herr Martin Weißenfeld
Humboldtstr. 53-55 A
22083 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 675 85 38 0
web ..: http://www.markensturm.com
email : marcom@markensturm.com

Pressekontakt:

Markensturm.com
Herr Martin Weißenfeld
Humboldtstr. 53-55 A
22083 Hamburg

fon ..: +49 40 675 85 38 0
email : marcom@markensturm.com

Die Probleme der Blauen

Wer sind die „Blauen“? Im deutschen Bankensektor gab es einmal drei führende private Kreditinstitut, die Blauen, Gelben und Grünen.

BildDie Farben richteten sich nach ihren Logos. Die Blauen, das ist Deutsche Bank, die Gelben, so bezeichnet man die Commerzbank und die Grünen, das ist nicht etwa die Bank aller ökologischen Richtungen in Deutschland, sondern das war einmal die Dresdner Bank.
Die Dresdner Bank fusionierte 2009, auch auf politischen Druck, mit der Commerzbank und ging in ihr auf. Der Commerzbank hat übrigens die Übernahme der Bank mit dem grünen Band der Sympathie auch nicht wirklich geholfen. Ob blau oder gelb, beide Banken haben ganz einfach strukturelle Probleme.

Die Deutsche Bank – Deutschlands einzige Universalbank mit internationalem Geschäft
Die Deutsche Bank wurde im Jahre 1870 in Berlin gegründet. Ihre Größe und Bedeutung heute hat die Deutsche Bank ihrem Investmentbanking mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten zu verdanken. Auch das Anbahnen und Finanzieren von international und national bedeutenden Übernahmen und Fusionen sowie die Begleitung deutscher und internationaler Unternehmen an die Börsenplätze trug zu ihrem Wachstum in der Vergangenheit bei. Leider gab es auch keinen internationalen Finanzskandal im Bankenmilieu, in den die Deutsche Bank nicht in irgendeiner Form verwickelt war. Damit verbundene risikoreiche und zum Teil auch illegale Transaktionen führten und führen zu den aktuellen Schwierigkeiten in der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart. Für die Strafzahlungen musste unwahrscheinlich viel Geld in die Hand genommen werden, um Rückstellungen dafür zu bilden. Das Kapital fehlte am Ende in der gesetzlich vorgeschriebenen Kernkapitalquote. Also wurde eine erfolgreiche Kapitalerhöhung vorgenommen. (wir haben darüber berichtet) Die strengeren Regulierungen an den internationalen Finanzmärkten und die Nullzinspolitik führten zu einer extremen Ertragsminderung.
Die Ära von CEO Jo(sef) Ackermann ist vorüber und vor allem das Investmentbanking dürfte dieser Casinozeit nachtrauern. Die Spielcasinomentalität der Vergangenheit ist auf absehbare Zeit vorbei, speziell wenn das Investmentbanking im Zuge des Brexit nach Frankfurt und /oder Paris verlagert wird und damit unter die Aufsicht der Europäischen Finanzkontrollbehörden gestellt wird.

Und doch brauchen wir sie.
Die Deutsche Bank gilt als systemrelevant, speziell in Deutschland ist sie geradezu „to big to fail“. Das Geldhaus wird aber auch international als systemisch bedeutsames Finanzinstitut eingestuft und unterliegt damit als global systemrelevante Bank bestimmten, erhöhten Anforderungen an das Eigenkapital sowie einer besonderen Beobachtung durch nationale und internationale Aufsichtsbehörden.
Besonders aktiv ist das Geldhaus im weltweiten Devisenhandel, den sie jahrelang dominierte und wo sie auch heute immer noch zu den Global Playern gezählt wird. Ohne die Deutsche Bank würde nach Einschätzung führender Vertreter der deutschen Politik und Wirtschaft die Exportnation Deutschland nicht mehr den hohen Stellenwert haben, die sie immer eingenommen hat. Viele notwendige Finanzierungen, Kredite, Übernahmen, Währungssicherungsgeschäfte etc. werden nur mit Hilfe und Unterstützung der Deutschen Bank angebahnt und erfolgreich abgewickelt.

Die Rolle des John Cryan
Der Brite John Cryan, der die Bank nach einem kurzer und nicht gerade erfolgreichen Führung mit einer Doppelspitze (Anshu Jain und Jürgen Fitschen) als alleiniger Vorstandsvorsitzender übernahm, brachte mit einem harten Sanierungskurs die Bank erst einmal wieder in ruhiges Fahrwasser. Er legte einen großen Teil der Rechtstreitigkeiten, die das Bankhaus schwer belasteten, mit den schon erwähnten hohen Strafzahlungen bei.
Während die amerikanische Notenbank zur Normalität zurückkehrt und die Leitzinsen schrittweise erhöht, ist in Europa unter der Kuratel der EZB nach zehnjähriger Dauer der gegenwärtigen Zinspolitik noch keine Abkehr von dieser zu erwarten. Das beeinträchtigt das sogenannte „Brot- und Buttergeschäft“ mit den Privatkunden der Deutschen Bank enorm, wie übrigens aller anderen Banken im Inland genauso.
Und der aktuelle CEO der Deutschen Bank hat bis zum heutigen Tag noch keine Vision entwickelt, wie er das Geldhaus wieder international in die Erfolgspur zurückbringen will. Die Aktionäre werden langsam ungeduldig, der Aktienkurs mit etwas über 11 Euro aktuell erscheint gespenstig niedrig gegenüber den über 100 Euro aus der glorreichen Vergangenheit. Und die Dividende tröstet leider auch nicht über den desolaten Aktienkurs hinweg. Sie beträgt nach drei Jahren Verlustgeschäft nur noch 0,11 Euro gegenüber 0,19 Euro aus dem Vorjahr. Die Hauptversammlung muss dem Vorschlag am 24.05.2018 aber erst noch folgen. Dagegen muten die Milliarden Bonuszahlungen an die Investmentbanker geradezu monströs an. Aber die Deutsche Bank braucht diese Leute für eine bessere Zukunft.
Der Aufsichtsratsvorsitzende Paul Achleitner und der gesamte Aufsichtsrat, die den skandalösen Absturz der Bank in den letzten Jahren mit verantwortet haben, sollten ihrer Verantwortung gerecht werden und ebenfalls zurücktreten.
Die Mitarbeiter der Deutschen Bank, ihre Aktionäre und Kunden haben wirklichen Neuanfang verdient.

Über:

ACR Uelzen GmbH
Herr Steffen Koch
Gudesstraße 3-5
29525 Uelzen
Deutschland

fon ..: 0581 97369600
web ..: http://www.ndac.de
email : s.koch@ndac.de

Pressekontakt:

ACR Uelzen GmbH
Herr Steffen Koch
Gudesstraße 3-5
29525 Uelzen

fon ..: 0581 97369600
web ..: http://www.ndac.de
email : s.koch@ndac.de

Multi-Millionen-Euro-Gerichtsfeststellung gegen die van Laack GmbH

Das Gericht wird in den kommenden Wochen Anordnungen zur Umsetzung des Urteils erlassen.

Nach langen Beratungen hat der Oberste Gerichtshof von Victoria in Australien festgestellt, dass das deutsche Modelabel van Laack GmbH (van Laack) und seine australischen Tochtergesellschaften zu Unrecht einen Geschäftspartner entließen und sein Unternehmen, das eine Minderheitsbeteiligung an dem Geschäft hielt, unterdrückten.

Das Imperium van Laack GmbH (van Laack) ist weltweit tätig und gehört dem Multimillionär Aristokraten Christian-Albrecht Edler von Daniels und seinem Geschäftspartner, dem deutschen Bankier Christoph Neizert.

Anfang 2015 hat Nelson Mair einen ungerechtfertigten Kündigungsanspruch gegen Rhodes & Beckett Pty Ltd (R & B) eingereicht und sein Unternehmen, die Balnaring Holdings Pty Ltd (Balnaring), brachte einen Minderheitsaktionärs-Unterdrückungsanspruch gegen van Laack Australia Holding Pty Ltd (vLAH) ein.

Mair war einer der Gründer von R&B, aber nach dem Verkauf des Geschäfts an vLAH verblieb er als Managing Director und behielt über Balnaring eine Minderheitsbeteiligung von 20%.

In dem Kündigungsvorgang erhoben die Beklagten eine Widerklage gegen Mair. Das Gericht hat die Widerklage in vollem Umfang abgewiesen.

„Wir sind erfreut und dankbar, dass der Gerichtshof in allen drei Fällen zu unseren Gunsten entschieden hat, da dieser eindeutig feststellt hat, dass van Laack kein Recht hatte, mich in der vorgenommenen Weise zu entlassen. Die Feststellung des Gerichts entfernt den Schatten über meiner persönlichen und geschäftlichen Reputation“, sagte Mair. „van Laack hat durch ihr unterdrückendes Verhalten versucht zu leugnen, was mir zu Recht zusteht, und im Verlauf des Verfahrens versucht, die Art und Weise, wie ich das Geschäft von Rhodes & Beckett geleitet habe, zu widerlegen. Die Entscheidung des Gerichts lehnt ihre Argumente für die Entlassung ab.“

Das Gericht stellte fest, dass die ungerechtfertigte Entlassung von Mair ungültig war und nicht dazu diente, die Auslösung einer Verkaufsoption zu verhindern, die van Laack zum Kauf seiner restlichen Anteile verpflichtete. Der Gerichtshof stellte außerdem fest, dass van Laack 23 nicht korrekte und unangemessene Berichtigungen vorgenommen hat, was zu einer Umkehrung der Konten des Beklagten führen sollte. Der Gerichtshof stellte fest, dass die Beklagten Verrechnungspreise, erhöhte Zuschläge und andere Finanztransaktionen verwendeten, welche die ausgewiesene Rentabilität von R&B verringerten und den Wert der Beteiligung von Mair erheblich verminderte.

Die geprüften Jahresabschlüsse 2014 der Beklagten zeigten, dass sich die kombinierten australischen Geschäfte verbessert hatten, um einen Umsatz von ca. AUD 32 Mio. und ein EBITDA, bereinigt um Transferpreiszuschläge, von ca. AUD $ 4.7 Mio. zu erzielen. Anfang 2015 gab Mair seine Absicht zum Rücktritt bekannt und übte damit eine Verkaufsoption aus, die den Beklagten verpflichtete, seine Beteiligung an R&B für einen Betrag in Höhe von AUD $ 3,6 Mio. zu kaufen. Neizert und Von Daniels zwangen stattdessen Mair aus dem Geschäft, beendeten seine Anstellung und unterdrückten Balnaring zu einem Minderheitsaktionär.

Das gesamte R&B-Management-Team schied innerhalb von 3 Monaten nach dem Abgang von Mair aus und es folgte ein rascher Rückgang der Geschäftsentwicklung. Die Geschäfte wurden im Januar 2017 von van Laack in die Verwaltung genommen. Gläubigerberichte zeigen, dass sich die Verluste der Beklagten auf fast 40 Mio. AUD (39.554.000 USD) beliefen.

„van Laack kaufte mit R&B ein florierendes, sehr angesehenes Unternehmen, aber es scheint, dass ihre Aktionen zur Zerstörung von praktisch allen Wert beigetragen haben“, sagte Mair. „Ihre Aktionäre und Banker haben allen Grund, verärgert zu sein.“

Das Gericht entschied, dass die van Laack-Parteien den Minderheitsaktionär Mair durch mehrere Verstöße gegen den Corporations Act unter Druck gesetzt hatten.

In seiner Entscheidung vertrat der Richter die Auffassung, dass das am besten geeignete und gerechte Rechtsmittel für die Unterdrückungsansprüche darin bestehe, dass die Minderheitsbeteiligung von Balnaring unter Verwendung der Finanzbuchhaltung des Geschäftsjahres 2014 sowie bereinigt um Verrechnungspreise bewertet wird und van Laack verpflichtet wird, die Anteile zu diesem Wert zu erwerben. Mair wird außerdem seine Rechtskosten einfordern und ist nach australischem Recht berechtigt, ab dem Datum der ursprünglichen Forderung im April 2015 Zinsen in Höhe von 9,5% pro Jahr zu verlangen.

Der Gesamtwert von Mairs Forderung im Rahmen des Unterlassungsurteils, einschließlich der Kosten, wird wahrscheinlich AUD 5.000.000 übersteigen. Die van Laack GmbH hat für die Verpflichtungen ihrer australischen Tochtergesellschaften eine Garantie des Mutterunternehmens abgegeben. Es wurde der Klage als Beklagter des Unterdrückungsverfahrens beigefügt, um Balnaring die Fortsetzung des Urteils vor deutschen Gerichten zu ermöglichen, wenn die Zahlung des Urteilsbetrags nicht erfolgt.

Der Richter stellte außerdem fest, dass Mair berechtigt ist, den von ihm geltend gemachten Betrag für seine ungerechtfertigte Entlassung zurückzuerhalten, was, vorbehaltlich der endgültigen Feststellung, eine Summe von etwa 633 350 AUD ergibt. Mair wird sich auch um die Erstattung der Rechtskosten bemühen, die ihm durch die Geltendmachung seiner Klage wegen ungerechtfertigter Entlassung entstanden sind. Der Gesamtwert von Mairs Klage wegen ungerechtfertigter Entlassung einschließlich Rechtskosten kann über 1.250.000 australische Dollar betragen.

Das Gericht wird in den kommenden Wochen Anordnungen zur Umsetzung des Urteils inklusive der genauen Höhe des Schadens und der Zinsen erlassen, und die Kostenanordnung veranlassen.

Englische Pressemitteilung im Original: https://we.tl/xkWPlzm3mr

Über:

The De Wintern Group / Agentur
Herr David Van
Northumberland St 10
VIC 3205 South Melbourne
Australien

fon ..: +61418649474
web ..: http://www.dewintern.com
email : david@dewintern.com

.

Pressekontakt:

The De Wintern Group / Agentur
Herr David Van
Northumberland St 10
VIC 3205 South Melbourne

fon ..: +61418649474
web ..: http://www.dewintern.com
email : david@dewintern.com

Fitnessstudios – Giraffen Strategie – Nur wer sich anpasst, überlebt

Treffen Antonio Silva auf der FIBO Köln – Die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit – Halle 6 E52

BildGiraffen haben lange Hälse und lange Beine: Fürs Überleben in der weiten afrikanischen Savanne sind sie damit bestens gerüstet. Diejenigen, die mit kurzen Hälsen geboren wurden, haben nicht überlebt. Somit haben sich auf Dauer ausschließlich die Giraffen mit langen Hälsen vermehrt und damit die Art erhalten. Auch in dem Fitnessstudio Branche gilt: Wer sich den Gegebenheiten stellt und strategisch klug anpasst, hat Bestand.

Lassen Sie uns zunächst analysieren, welche Einrichtungen zu Konkurrenzunternehmen für Ihr Fitnessstudio werden könnten.

Fitness Discounter
Vereinseigene Fitnessstudios
Micro-Studios – Special Interest
Physio-Fitness
Jeder dieser Anbieter hat eine eigene Geschäfts Philosophie bzw. eine spezielle Zielsetzung.

Fitness Discounter verfügen über eine Kapazität von ca. 6.000 Mitgliedern, und doch kann die Einrichtung selbst nur etwa 300 Personen gleichzeitig unterbringen. Wenn alle angemeldeten Mitglieder ihre Termine nutzen würden, müssten Fitness Discounter weit mehr als 19,00 EUR pro Monat für Mitgliedsbeiträge verlangen. In der Tat ist es so, dass von den zahlenden Kunden mehr als die Hälfte nie wirklich das Fitnessstudio besuchen.

Die Geschäftsphilosophie heißt hier: Niemand ist groß daran interessiert, dass die Mitglieder zum Training erscheinen. Quantität statt Qualität.

Setzen Sie gegen derartiges Geschäftsgebaren Ihre „Giraffen Strategie“ ein: Präsentieren Sie hohe Trainerkompetenz, bessere Kunde Betreuung, für jeden Fitness Kunden sechs individuelle Trainingspläne pro Jahr (mit Analyse der Körperzusammensetzung des Kunden.). Sorgen Sie regelmäßig für Begeisterung beim Kunden. Äußerst bewährt haben sich: Rosen verteilen beim Check-in, Live DJ Musik im Fitnessraum, Fitnesstheke Karaoke Abend, Video-Laufanalyse (zur Beurteilung des eigenen Laufstils) und eine Singel Indoor Cycle Abend Veranstaltung. Wichtig ist, ab 16.00Uhr sollten zwei oder drei Trainer im Kundenbetreuung Dienst und ein Trainer im Neue Trainingsplan Dienst eingesetzt sein. Werben Sie kontinuierlich mit Qualität (DIN-Norm 33961), Sauberkeit und Trainerkompetenz (Mitarbeiterqualifikation) , Kundenbetreuung und Hygiene.

Vereinseigene Fitnessstudios werden von Sportvereinen in größerem Maße auf den Fitness Markt gebracht und zwischen den kommerziellen und den gemeinnützigen Anbietern ist ein Streit über die relative Konkurrenzsituation entstanden.

Hier sollte man sich als Studiobesitzer keine allzu großen Sorgen machen, da der durchschnittliche monatliche Preis bei einer 12-monatigen Mitgliedschaft (inklusive Vereinsgrundbeitrag) sich auf 41,65 EUR beläuft. Dazu kommt, dass der Service nicht mit dem in einem kommerziellen Fitnessstudio zu vergleichen ist.

Auch hier können sie mit Ihrer „Giraffen Strategie“ arbeiten, indem Sie Rehabilitationssport (Reha-Sport) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX in Ihrem Studio anbieten.

Micro-Studios- Special Interest sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen (ca.1.500 Anlagen). Hier sind die Erfolgsfaktoren:

Die Lage (Shopping-Meile, Innenstadt)
Die Größe (80 bis 150 qm)
Der Investitionsaufwand für ein Mikrostudio (ca. 70.000 EUR)
Intensive Kundenbetreuung und Individualität
Monatsbeitrag (100 EUR)
Starten Sie mit der „Giraffen Strategie“ in Ihrem Fitnessstudio ein Lounge Konzept (Shop-in-shop). Präsentieren Sie ein eigenständiges Angebot mit einem flexiblen System, in dem sowohl Einzeltraining als auch Gruppentraining im Kursangebot stattfinden kann. Ideale Konzepte sind Vibrationstraining, EMS oder Functional Training.

Physio-Fitness, (Physiotherapie und Fitness) ist meiner Meinung nach der langfristig größte Konkurrent für ein Fitnessstudio. Anfang 2017 gab es knapp 38.000 zugelassene Physiotherapie-Praxen in Deutschland. Hier sind deren Erfolgsfaktoren:

Enormer Zulauf an Bestager Kunden (Hohe Kaufkraft)
Top Kontakt zu Ärzten mit einer idealen Empfehlung (Ärztekooperation)
Krankenkassenkontakte (Präventionskurse)
Physiotherapeuten = „erfahrene Hände“ begleiten die Kunde bei Fitness.Training und Therapie

Starten Sie mit Ihrer „Giraffe Strategie“ eine Medical Fitness Offensive in Ihrem Fitnessstudio, was bedeutet, dass Sie mehr Konzepte und Themen, die sich mit Krankheiten beschäftigen, anbieten müssen. Darüber hinaus sollten Sie sich einen neuen Kundenstamm mit Kunden ab ca 50 Jahren aufbauen. Mit folgenden Themen lässt sich diese Kundengruppe gewinnen: Beckenbodentraining ,Sturz-Prävention, Osteoporose/Arthrose, Rückenschmerzen, Übergewicht.

Physiotherapie im Studio, warum nicht. Sie benötigen eine Räumlichkeit von ca. 100-120 m2 mit eigenem Eingang. Falls diese Situation nicht bereits in Ihrem Studio gegeben ist, muss durch bauliche Veränderungen nachgeholfen werden. Sie könnten evtl. Ihre Kursräume zur Verfügung stellen.

Somit liegt es in der Eigenverantwortung Ihres Fitnessstudios, die Konkurrenten bestmöglich aufzufangen. Im Gegensatz zu den Giraffen, von denen einige durch Zufall über den längeren Hals verfügten, der sie somit überleben ließ, haben Sie die Möglichkeit, geschäftsstrategisch den Markt zu analysieren und durch geschickte Zielsetzung im Konkurrenzkampf zu überleben.

Treffen Antonio Silva auf der FIBO Köln – Die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit – Halle 6 E52

Antonio Silva – kennt den internationalen Gesundheits- und Fitnessmarkt wie seine eigene Westentasche: Seit nunmehr 31 Jahren sammelt er Erfahrungen in einem der wohl härtesten Wirtschaftsbereiche, dem internationalen Freizeit- und Fitness-Markt.

Dabei kommen ihm seine Marktkenntnisse im In- und Ausland zugute, die ihm helfen, Trends und neue Entwicklungen für viele prominente Unternehmen in der Fitness Industrie umzusetzen.

Durch zahlreiche Beiträge und seiner Tätigkeit als Referent (über 200 Fachartikel, 3 Fitness Management Bücher und 1 Multi Media Fitness Manager CD) in der Internationalen Fachpresse hat sich Antonio e Silva darüber hinaus einen Namen gemacht.

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Klaviermusik solo und im Ensemble- für alle Anlässe

Jazz und Klassik auf hohem Niveau. Das Angebot des Pianisten und Vibraphonisten Andreas Oesterling

Der Walsroder Pianist und Vibraphonist Andreas Oesterling bietet seit einiger Zeit ein breit gefächertes Repertoire an musikalischen Konzepten an, mit denen sich vielerlei Anlässe gestalten oder umrahmen lassen. Seit langem ist er in der klassischen und Jazzszene unterwegs und hat sich dabei mit allen möglichen musikalischen Genres auseinandergesetzt. Dementsprechend können Sie ihn für öffentliche oder private Auftritte buchen. Es kann ein klassischer Klavierabend sein, ebenso ein Abend mit Jazz, wo er auch seine eigenen Stücke präsentieren kann, genau so wie Hintergrundmusik für eine gepflegte Party oder Familienfeier. Nach Bedarf kann er dabei ausschließlich Klavier spielen oder aber alternierend dazu auch Vibraphon. Der Wechsel der Klangfarben macht einen musikalischen Abend besonders interessant.
Andreas Oesterling hat an den Musikhochschulen in Würzburg und Hamburg klassisches Klavier studiert und danach sein musikalisches Spektrum ständig erweitert.
Durch seine langjährige Erfahrung und seine Kontakte zu Musikerfreunden sind auch alle denkbaren Ensemblebesetzungen möglich. Es gibt das Oesterling Quintett mit der Besetzung Klavier/Vibraphon, Trompete/Flügelhorn, Kontrabass, Gitarre, Schlagzeug. Diese Gruppe spielt hauptsächlich Jazzstandards aus dem Great American Songbook, swingende Stücke von Duke Ellington bis Miles Davis, gerne auch Bossa Novas mit südamerikanischem Flair.
Dann existiert noch das Andreas Oesterling Quartett mit einer Vokalistin, Klavier/Vibraphon, Saxophon, Kontrabass. Diese Band spielt Jazz, Pop, Eigenkomposition in einer ganz eigenen Lesart. In jüngster Zeit haben die vier Musiker sich ein Programm erarbeitet, bei dem jedes Stück das Thema „Mond“ behandelt. Das neueste Programm heißt „Unterwegs“. Hier werden neben der Interpretation von Jazzstücken auch Rockkracher wie Highway To Hell von AC/DC oder On The Road Again von Canned Heat gründlich gegen den Strich gebürstet.
Mit diesem Reservoir an Musikern lässt sich selbstverständlich auch jede Duo- oder Triobesetzung verwirklichen. Auch ein sehr guter Geiger steht als Duopartner zur Verfügung. Außerdem ein großartiger zweiter (klassischer) Pianist für vierhändige Darbietungen an einem oder zwei Flügeln.
Auf seiner Website walsroderpianist.de können Sie mehr über Andreas Oesterling erfahren. Es liegen von zwei CD´ s mit Eigenkompositionen vor, die einen ganz kleinen Ausschnitt aus seinen Aktivitäten zeigen.
Wer ihn für einen Auftritt bucht, kann sich auf eine kompetente Darbietung und etliche musikalische Facetten freuen.

Über:

Andreas Oesterling
Herr Andreas Oesterling
Klein Eilstorf 36
29664 Walsrode
Deutschland

fon ..: 05166/930244
web ..: http://www.walsroderpianist.de
email : info@walsroderpianist.de

Pressekontakt:

Andreas Oesterling
Herr Andreas Oesterling
Klein Eilstorf 36
29664 Walsrode

fon ..: 05166/930244
web ..: http://www.walsroderpianist.de
email : info@walsroderpianist.de

Western-Spektakel der Extraklasse in Kanadas Wildem Westen

Rodeos und Shows sind die Highlights der Calgary Stampede – First Nations zeigen historisches Dorf

BildBochum/Calgary, 3. April 2018. – Für zehn Tage im Juli lädt der Wilde Westen Kanadas zur größten Outdoor-Show der Welt. Bei der Calgary Stampede feiern über eine Million Besucher den Mythos der Cowboy-Vergangenheit mit Rodeos, Planwagenrennen, Paraden und spektakulären Shows.

Die Canada Exhibition and Stampede, die in diesem Jahr vom 6. bis zum 15. Juli bereits zum 106. Mal nach Calgary lockt, ist das größte Festival der Stadt und lässt im Stampede Park den Wilden Westen auferstehen. Während des riesigen Volksfestes dreht sich alles um Cowboyhüte, Pferde, Bullen und den Western Lifestyle. Und jeden Abend gibt’s ein gigantisches Unterhaltungsprogramm mit Chuckwagon Races, Konzerten, Shows und riesigem Feuerwerk.

Startschuss fällt am 6. Juli mit Pancakes und Parade
Den Auftakt des zehntägigen Spektakels markiert eine zweistündige Parade mit viel Prominenz, zahlreichen Musikkapellen, hunderten Pferden und Reitern aus der ganzen Welt am ersten Juli-Freitag, zu der etwa 400.000 Zuschauer die Straßen säumen. Für einen süßen Start in den Tag sorgt ein kostenloses Pancake-Frühstück, das morgens an jeder Straßenecke serviert wird.

Weltelite der Western-Szene
Spektakulär sind die Rodeos, die das Western-Spektakel zur größten und bestdotierten Rodeo-Veranstaltung weltweit machen. Insgesamt rund zwei Millionen Dollar Preisgelder gibt es für die Teilnehmer zu gewinnen. Kein Wunder also, dass sich bei der Calgary Stampede die Weltelite ein Stelldichein gibt. Die Teilnehmer reiten Pferde mit und ohne Sattel, beim Barrell-Racing bewältigen Cowgirls einen Parcours mit Tonnen und an die Zeit der großen Trecks durch den Wilden Westen erinnern die rasanten Planwagenrennen, die immer am frühen Abend stattfinden.

Traditionen und Geschichte des Landes feiern
Doch es dreht sich nicht nur um Cowboys und Pferde – zahlreiche Veranstaltungen locken Einheimische und Besucher auf das Festivalgelände. Einen Einblick in die Kultur der First Nations bekommen die Besucher am Ufer des Elbow Rivers. Im indianischen Dorf stehen während der Stampede 26 Tipis, die allesamt unterschiedliche und ganz individuelle Eigenheiten der Stämme zeigen. Ein etwas anderer Blick auf die Geschichte des Wilden Westens.

Traditionen in die Welt tragen
Als Botschafterinnen der Calgary Stampede tragen die Stampede Prinzessinnen sowie die Indian Princess den Gedanken von Gastfreundschaft und kultureller Offenheit in die Welt. Auch Deutschland statten sie jedes Jahr im Rahmen der Reisemesse ITB einen Besuch ab. Absolutes Highlight in diesem Jahr: Ein traditioneller First Nation Tanz (https://youtu.be/re9SLBF-8t4) vor dem Brandenburger Tor.

Die Historie der größten Outdoor-Show der Welt
Bereits zum 106. Mal feiert die Calgary Stampede die Western-Tradition und das historische Erbe der Region. Die Wurzeln der Calgary Stampede liegen im Jahr 1912. Die Weidewirtschaft lief schlecht und die Stimmung war dementsprechend gedrückt. Eine spektakuläre Rodeo Show sollte her, so der Plan der damaligen Big Four in Calgary, der Rinderzüchter, Rancher, Brauer und Fleischer George Lane, Archibald J. McLean, Alfred E. Cross und Patrick Burns. Was als einmaliges Happening für die gute Laune angedacht war, entpuppte sich bald als Dauerbrenner. Schon ab 1923 schwangen sich die Cowboys jedes Jahr auf ihre wilden Pferde. Heute ist die Stampede nicht nur ein riesiges gesellschaftliches Ereignis für die Region, sondern auch die Greatest Outdoor Show on Earth.

Weitere Informationen für die Redaktion:
Über die Stampede Princesses: In diesem Jahr repräsentieren Queen Lindsay Lockwood, Princesses Jaden Holle und Jessica Wilson sowie die Indian Princess Cieran Starlight die Calgary Stampede. Cieran Starlight ist Mitglied der Tsuu T’ina First Nation.

Über:

Calgary Stampede
Frau Kirsten Bungart
Lindener Str. 128
44879 Bochum
Deutschland

fon ..: +49-234-32498075
web ..: http://www.destination-office.com
email : kirsten@destination-office.de

Über die Calgary Stampede: Das Erbe des Wilden Westens bewahren – das hat sich die Calgary Stampede, Alberta, auf die Fahne geschrieben. Die „Greatest Outdoor Show on Earth“, ein Rodeo-Spektakel, das jedes Jahr im Juli mit Wildwest-Attraktionen, Country-Musik und echtem Cowboy-Leben mehr als eine Millionen Besucher anlockt, ist das beste Zugpferd der Organisation.

Über The Destination Office: The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Kirsten Bungart
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49-234-32498075
web ..: http://www.destination-office.com
email : kirsten@destination-office.de

20. Hexenmarkt auf Burg Satzvey am 1. Mai

Hexenmarkt für die ganze Familie +++ Mittelalterliche Live-Musik +++ Hexenbesenführerschein +++ Magischer Markt mit Märchen, Fantasy und Manga +++ Lesungen +++ Tombola +++ Kostümierung willkommen

BildAm 1. Mai verwandelt sich die mittelalterliche Burg Satzvey bereits zum zwanzigsten Mal in einen wahren „Hexenkessel“. Allerlei Spukwesen tummeln sich rund um die Burg und treiben so manchen Schabernack mit den Besuchern. Mittelalterliche Live-Musik sowie Bauchtanz von „Tribe Akasha“ sorgen für die passende Untermalung. Wer schon einmal auf dem Hexenbesen reiten wollte, hat heute die Gelegenheit, den Hexenbesenführerschein zu machen.

Neben dem beliebten Hexenmarkt im weitläufigen Park bietet der große Magische Markt in den Bourbonensälen allerlei Spannendes rund um Fantasy, Zauberei und Comics sowie Mitmachaktionen für Kinder. Eine Verkleidung nach Märchenart oder Cosplay-Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht.

Markttreiben, Märchen, Magie und Manga

Auf dem Hexenmarkt ist für Groß und Klein etwas dabei: Händler bieten allerlei Waren feil und locken mit erlesenen Kostbarkeiten – ob mittelalterliche Gewandungen oder Accessoires, kulinarische Köstlichkeiten oder feinstes Hexengebräu. Auch die Zauberwesen treiben eifrig Handel und mischen sich unter die Besucher aus der „Menschenwelt“.

Der Magische Markt im Bourbonensaal – ausgerichtet vom Euskirchener Laden „Lothlorien’s Elbenreich“ – widmet sich in diesem Jahr neben Mangas und Magie dem Thema Märchen. Neuerscheinungen japanischer Comics werden ebenso vorgestellt wie klassische Märchen und ihre moderne Umsetzung. In diesem Zusammenhang wird es eine Hommage an Walt Disney mit zahlreichen Disney-Artikeln geben. Den besten Einblick in die Welt der Märchen und Geschichten erhält man bei einer Führung über den Magischen Markt, die mehrmals täglich kostenfrei angeboten wird.

Darüber hinaus wird es Lesungen mit den Autorinnen Karina Pohlmann und Callista Blackwood geben und eine Tombola mit Gewinnen der Verlage Carlsen, Egmont und Pegasus. Die neuesten Spiele zum Testen – nicht nur aus dem Fantasybereich – dürfen für Kinder und Erwachsene ebenfalls nicht fehlen.

Hexenmarkt: Dienstag, 1. Mai 2018, 12 bis 19 Uhr.

Ort: Burg Satzvey, An der Burg 3, 53894 Mechernich-Satzvey

Eintritt: Erwachsene VVK EUR 7,70/TK EUR 8; Jugendliche/Studenten/Schüler VVK EUR 6,05/TK EUR 6,50; Kinder (4-12 Jahre) VVK EUR 3,85/TK EUR 4; Familienkarte VVK EUR 20,35/TK EUR 21; Kinder unter 4 Jahren frei.
Kartenvorverkauf unter: https://www.rheinruhrticket.de/rrt/ajax.aspx/shop/b7849a1c-ec99-4a38-8186-51c66de2ab3f.html

Weitere Informationen unter www.burgsatzvey.de

Über:

Patricia Gräfin Beissel GmbH
Frau Patricia Gräfin Beissel
An der Burg 3
53894 Mechernich-Satzvey
Deutschland

fon ..: 02256-95 83 0
fax ..: 02256-9 59 86 63
web ..: http://www.graefin-beissel.de
email : info@graefin-beissel.de

Ob Familienfeiern, Tagungen oder Firmenevents – jedes Fest verdient einen außergewöhnlichen Rahmen mit individuellen Akzenten.
Was auch immer Sie planen – eine Feier auf der mittelalterlichen Burg Satzvey, eine Tagung im Designhotel oder ein Fest zuhause – von der ersten Idee über die detaillierte Planung bis hin zur professionellen Organisation und zum reibungslosen Ablauf sorgt die Patricia Gräfin Beissel GmbH dafür, dass Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Weiterführende Informationen unter www.graefin-beissel.de

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Caledonia erklärt vierteljährliche Dividende von 6,875 Cent pro Aktie

Caledonia hat für 2018 ein Produktionsziel zwischen 55.000 und 59.000 Unzen Gold vorgegeben. In weiterer Folge ist dann bis 2021 eine Produktion von 80.000 Unzen Gold geplant.

BildSt Helier, 3. April, 2018: Caledonia Mining Corporation PLC („Caledonia“ oder das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=7aQP-cMNrOI&t=10s) meldete heute, dass sein Board of Directors eine Dividende von sechs- sieben Achtel eines US-Dollar-Cent (0,06875 US-Dollar) pro Stammaktie des Unternehmens erklärt hat.

Die relevanten Daten hinsichtlich der Dividende lauten wie folgt:

o Ex-Dividende: 12. April 2018
o Stichtag: 13. April 2018
o Versanddatum des Dividendenschecks: 27. April 2018

Aktionäre und Inhaber von Depositary Interests in Kanada und im Vereinigten Königreich werden in Kanadischen Dollar bzw. Pfund bezahlt. Die Dividendenzahlungen in Kanadischen Dollar und Pfund werden unter Anwendung der Wechselkurse der relevanten Bank of Canada zum Stichtag berechnet werden.

Chief Executive Officer Steve Curtis erklärte:

„Caledonia wird die vierteljährliche Dividendenausschüttung von 6,875 Cent pro Aktie beibehalten, nachdem die Cashflowgenerierung im Jahr 2017 sehr positiv ausgefallen ist. Der Betrieb der Mine Blanket konnte einerseits die hohen Investitionen in den Ausbau des zentralen Schachts und andererseits auch die Dividendenzahlungen an die Aktionäre abdecken.

„Die strategischen Investitionen in den Ausbau des zentralen Schachts werden fortgesetzt, nachdem Ende des vergangenen Jahres eine bedeutende Steigerung der Ressourcenmengen in der Mine Blanket angekündigt und in weiterer Folge eine Vertiefung des zentralen Schachts zur Bergung dieser Ressourcen geplant worden war. Für die Bauarbeiten im zentralen Schacht werden noch rund zwei Jahre lang – 2018 und 2019 – größere Investitionen aufgewendet werden müssen. Ab dem Jahr 2020 soll dann mit der Förderung begonnen werden; durch den geringeren Investitionsbedarf dürfte dann auch der freie Cashflow stark zunehmen.

„Caledonia hat für 2018 ein Produktionsziel zwischen 55.000 und 59.000 Unzen Gold vorgegeben. In weiterer Folge ist dann bis 2021, nach Fertigstellung des zentralen Schachts, mit einer Produktionssteigerung auf 80.000 Unzen jährlich zu rechnen.“

Dividendenpolitik von Caledonia

Die Strategie von Caledonia zur Maximierung des Aktionärswerts beinhaltet eine vierteljährliche Dividendenpolitik, die das Board of Directors im Jahr 2014 eingeführt hat.

Es ist davon auszugehen, dass die aktuelle Dividende von 27,5 US-Dollar-Cent pro Jahr, ausbezahlt in gleichen vierteljährlichen Raten, aufrechterhalten werden wird.

Auswirkung der Übersiedelung von Kanada nach Jersey (Kanalinseln)
Nach der Übersiedelung des Unternehmens von Kanada nach Jersey per 19. März 2016 unterliegt die Dividende nicht mehr der kanadischen Kapitalertragssteuer und auch nicht mehr dem kanadischen Einkommensteuergesetz (Income Tax Act).

Über Caledonia Mining:
Caledonias primäres Asset ist eine 49 %-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe („Mine Blanket“). Die Aktien von Caledonia notieren unter dem Kürzel CMCL an der NYSE American sowie unter dem Kürzel CAL an der Toronto Stock Exchange, während die Depositary Interests in Zusammenhang mit den Aktien unter dem Kürzel CMCL am Londoner AIM notieren.

Am 31. Dezember 2017 verfügte Caledonia über einen Kassenstand von etwa 12,8 Millionen US-Dollar. Die Produktion bei der Mine Blanket soll von 56.136 Unzen Gold im Jahr 2017 auf etwa 80.000 Unzen im Jahr 2021 gesteigert werden. Die angepeilte Produktion bei der Mine Blanket für das Jahr 2018 beläuft sich auf 55.000 bis 59.000 Unzen. Caledonia geht davon aus, seine Ergebnisse für das Quartal, das am 31. März 2018 zu Ende gegangen ist, am 14. Mai 2018 zu veröffentlichen.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Maurice Mason

Tel: +44 1534 679 802
Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp

Tel: +44 20 7220 1751
Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger

Tel: +44 207 138 3204

info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie „erwarten“, „ins Auge fassen“, „glauben“, „annehmen“, „Zielsetzung“, „Plan“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „können“, „sollen“, „mögen“ und „werden“ oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten – ohne Einschränkung darauf – auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und Reservenschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Mineralisierung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung sowie andere Faktoren.

Aktionäre, potenzielle Aktionäre und andere potenzielle Investoren sollten berücksichtigen, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet; eine unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu den Angestellten; Beziehungen mit und Ansprüche von lokalen Gemeinden und Ureinwohnervölkern; politische Risiken; die Verfügbarkeit und steigende Kosten in Zusammenhang mit der Minenzufuhr und Arbeitskräften; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, erforderliche Lizenzen und Genehmigung zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; den Rückgang von Mengen oder Gehalten von Mineralreserven mit Fortdauer des Abbaus; die Weltwirtschaftslage; die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsarbeiten; Änderungen an Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen an Projektparametern infolge unerwarteter wirtschaftlicher oder anderer Faktoren; Risiken in Zusammenhang mit höheren Kapital- und Betriebskosten; umweltpolitische, sicherheitsrelevante oder behördliche Risiken; Enteignungen; das Besitzrecht des Unternehmens an Konzessionsgebieten, einschließlich deren Eigentums; zunehmende Konkurrenz in der Bergbaubranche hinsichtlich Konzessionsgebiete, Ausrüstung, qualifizierten Personals und deren Kosten; sowie Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit des Zeitplans von Ereignissen, einschließlich einer Steigerung der angepeilten Produktionsrates Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche – sowohl allgemeine als auch spezifische – Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten. Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Techmap Logistik Startups in Deutschland

Die Startups und Spin-Offs der Logistikbranche 2018 in den Bereichen Transport, Supply-Chain-Management, Intralogistik, Service und Last-Mile-Delivery in einer Grafik und als Tabelle.

Deutschland ist zwar Logistikweltmeister, was Start-Ups und Neugründungen anbelangt gibt es aber Nachholbedarf. Für unsere Techmap Logistics Startups haben wir zum zweiten Quartal 2018 ganze 78 Unternehmen mit deutschen Wurzeln ausgemacht.

Hier Techmap herunterladen

Die Newcomer stammen aus den Bereichen Transport und Logistikdienstleistung inkl. Frachtvermittlung, dem Supply Chain Management und Tracking, zunehmend auch aus der Intralogistik, der Last-Mile-Delivery und HR / Service.

Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführer der agiplan GmbH sagt: „Als Logistikberater beobachten wir natürlich, wo Innovationen stattfinden. Logistik Startups sind spezialisiert genug, um sich in einem komplexen Sektor wie der Logistik behaupten zu können. Gleichzeitig werden sie für Großunternehmen, aber auch den Logistik-Mittelstand als schnelle und agile Think-Tanks attraktiv. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die Innovation eines Start-Ups meist eine mehrjährige Vorgeschichte oder einen universitären oder geförderten Hintergrund hat.“

Beispiele für gelungene Innovations-Beschleuniger in der Logistik sind der Digital Hub Logistics vom Fraunhofer IML in Dortmund, die Förderprogrammen für Existenzgründer seitens des Bundes (z.B. das Programm Exist für Existenzgründungen aus der Wissenschaft), aber auch die Forschungsförderung der Bundesvereinigung Logistik.

In Deutschland werden zwar nur rund 5 Prozent der Investitionssummen erreicht, die in den USA oder Asien in Logistik-Neugründungen geflossen sind. Zumindest nimmt die Digitalisierung aber Fahrt auf. Grundlage dafür ist die gut ausgebaute Logistik-Infrastruktur und Logistik-Hochschullandschaft in Deutschland.

Über:

agiplan GmbH
Herr Frederik Betsch
Kölner Straße 80-82
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

fon ..: +49 208 9925-337
web ..: http://www.agiplan.de
email : fbetsch@agiplan.de

Die agiplan GmbH ist ein Beratungsunternehmen für Industrie und öffentlichen Sektor aus Mülheim an der Ruhr. Es bietet Lösungen für Produktion und Logistik, Industriearchitektur, managt Cluster für die öffentliche Hand und begleitet Regional- und Stadtentwicklungsprojekte. Die Auftraggeber von agiplan reichen vom Mittelstand bis zum internationalen Konzern, von der kommunalen Verwaltung bis zur Regierungsinstitution.

Pressekontakt:

agiplan GmbH
Herr Frederik Betsch
Kölner Straße 80-82
45481 Mülheim an der Ruhr

fon ..: +49 208 9925-337
web ..: http://www.agiplan.de
email : fbetsch@agiplan.de

Dialog und Resonanz – neues Sachbuch rund um Psychologie und Entwicklung

Günther Mohr skizziert in „Dialog und Resonanz“ wesentliche aktuelle Ansätze des Zwischenmenschlichen.

BildJeder Mensch weiß, was das Wort Dialog bedeutet, doch wirklich beschäftigt haben sich nur wenige mit dem Thema, es sei denn, man studiert Kommunikationswissenschaften, Psychologie oder andere Bereiche, die mit menschlichen Beziehungen zu tun haben – sei es auf privatem oder beruflichem Level. In einem Zeitalter, in dem immer mehr von Maschinen und künstlicher Intelligenz erledigt wird, ist es jedoch von besondere Signifikanz, sich die Rolle des Dialogs genau anzuschauen.

Die Leser erfahren in „Dialog und Resonanz“ von Günther Mohr mehr über die Rolle des Dialogs. Dazu führt Günther Mohr an, was Denker wie David Bohm und Martin Buber über den zwischenmenschlichen Dialog zu sagen haben. Am Ende des Buches stellt Mohr zudem einige interessante beispielhafte Anwendungen der vorgestellten Konzepte vor, unter anderem „Deep Democracy“ und die dialogische Organisationsentwicklung.

„Dialog und Resonanz“ von Günther Mohr ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-7963-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons