Januar, 2018

now browsing by month

 

Max & Fine 2 – abenteuerliche Geschichte rund um ein verlorenes Küken

Marco Mehring zeigt den Lesern in „Max & Fine 2“ die Wahrheit hinter der Bauernhof-Idylle – und wie es den „glücklichen Hühnern“ wirklich geht.

BildFine und ihre Freunde Max, Luise und Paul finden während einer Wanderung ein kleines Hühnerküken. Sie nennen es Henri und entschließen sich dazu, ihm zu helfen. Niemand weiß, woher Henri eigentlich kommt, doch es scheint alles mit dem dunklen Gebäude hinter dem Wald, das Brüterei genannt wird, und das einem Mann namens Hohlmann gehört, verbunden zu sein. Fine nimmt Henri mit nach Hause. Dort erzählen ihre Eltern ihr ungeheuerliche Dinge über die Brüterei hinter dem Wald, über die Küken, die Hühner und die Eier. Nach der schockierenden Geschichte gibt es für Fine und ihre Freunde keine Zweifel mehr: Sie können Henri nicht seinem Schicksal überlassen. Die Freunde sind jedoch nicht die Einzigen, die den dunklen Machenschaften des Eiermanns auf der Spur sind.

Der bewegende und aufschlussreiche Roman „Max & Fine 2“ von Marco Mehring setzt die Geschichte aus seinem erfolgreichem Erstlingswerk „Max & Fine“ fort und beschreibt die Realität jenseits der Bauernhofidylle. Es ist eine wunderbare Abenteuergeschichte über Freundschaft, Mut, Selbstvertrauen, Freiheit, Hühner, Küken – und das Ei. Es zeigt, dass jeder etwas verändern kann, wenn er nur daran glaubt und das notwendige Wissen dazu erhält. Denn viele Menschen sind sich nicht bewusst, was Tiere erleiden müssen, damit wir das geliebte Frühstücksei auf dem Teller bekommen.

„Max & Fine 2“ von Marco Mehring ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9774-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Jetzt Osterferien planen mit Ferienhäusern Westerland, Wenningstedt, List und Braderup auf Sylt.

Ferienwohnungen in Westerland, Wenningstedt, List und Braderup auf Sylt, in strandnaher und ruhiger Lage. Exklusive Ferienwohnungen für bis zu 6 Personen, mit Wellness Bereich, Garten oder Terrasse.

BildDie Zeit bis zum nächsten Urlaub vergeht doch immer schneller als man denkt und wer möchte schon mit leeren Händen dastehen, wenn die Familie fragt, wo es denn hingeht. Deshalb jetzt schon die Osterferien planen, wenn man verreisen will. Viele Leute machen über Ostern einen Kurztrip oder eine Woche Urlaub am Meer – warum nicht mal auf Sylt?
Sylt ist gar nicht so teuer, wie man denkt und sogar per Flugzeug von Frankfurt, München und Köln aus zu erreichen.

Im aktuellen Newsletter der König Appartement Sylt GmbH stellt diese Ihren Kunden und allen Sylt-Freunden zwei Domizile in List und Braderup vorstellen. Beide Orte haben viele ruhige, aber auch spannende Ecken, die Sylturlauber auf jeden Fall entdecken sollten. In List lohnt sich beispielsweise ein Besuch des Hafens oder eine geführte Wanderung zum Fuß der Wanderdüne. Wer mehr über die Flora und Fauna der Braderuper Heide erfahren möchte, der sollte an einer Führung durch das beschauliche Friesendorf teilnehmen. Favorisiert man einen anderen Teil von Sylt oder möchte in einem der anderen Inselorte Urlaub machen, findet man hier alle Ferienhäuser auf Sylt und Ferienwohnungen auf Sylt.

Neubau. Stilvoll. Nordisch. – Das Dansk Hus wurde 2016 fertigstellt. Es ist ein exklusives Ferienhaus im Norden der Insel. Dänische Designer prägen den nordischen Stil des Hauses mit klaren Linien und modernem Design. Alle Informationen zum Ferienhaus findet man unter http://www.sylturlaub-koenig.de/94-DAL/Dansk-Hus

Ruhe. Garten. Sauna. – Das Haus Wiip Wai 5, Haushälfte C ist eine geräumige, reetgedeckte Ferienhaushälfte auf 3 Ebenen für bis zu 6 Personen. Das Urlaubsdomizil verfügt über eine eigene Sauna. Die möblierte Terrasse und der große Südgarten bieten Platz für Ruhe und Erholung für die ganze Familie. Ausführliche Informationen zum Urlaubsdomizil Haus Wiip Wai 5, Haushälfte C finden sich unter http://www.sylturlaub-koenig.de/101-WWB/Haus-Wiip-Wai-5-Haushaelfte-C

Gern können Sylt-Freunde auch den aktuellen Katalog „ZIMMER FREI“ telefonisch unter 04651 – 99 59 220 oder auf der Homepage der König Appartement Sylt GmbH anfordern.

Exklusiv. Strandnah. Sauna. – Haus Magnus, Wohnung 2, exklusive 4-Zimmer-Ferienwohnung im Haus Magnus für bis zu 6 Personen mit Kamin, möblierter Terrasse und kleinem Garten. Zum Feriendomizil gehört ein gemeinschaftlicher Wellnessbereich mit Sauna, Schwalldusche und Ruheraum. Ausführliche Information zur Wohnung unter http://www.sylturlaub-koenig.de/16-HM/Haus-Magnus-Wohnung-2

Auszeit. Strandnah. Exklusiv. – Haus Waldwinkel 18, Whg. „Auszeit“, Hier kann man sich eine Auszeit gönnen: Moderne 3-Zimmer-Ferienwohnung im Endhausteil mit ca. 90 m² über 2 Ebenen. Mit sonnigen Garten und eigener Sauna bietet die Wohnung das komplette Rund-um-Wohlfühlpaket. Weitere Informationen zur Wohnung unter http://www.sylturlaub-koenig.de/71-WAW/Haus-Waldwinkel-18-Wohnung-A

Südbalkon. Exklusiv. Strandnah. – Höög Hüs, Whg. 4, Exklusive 3-Zimmer-Ferienwohnung im top-modernen Neubau „Höög Hüs“ über 2 Ebenen für bis zu vier Personen. Im Höög Hüs steht ein Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung. Alle Informationen zur Wohnung finden sich unter http://www.sylturlaub-koenig.de/71-WAW/Haus-Waldwinkel-18-Wohnung-A

Über König Appartement Sylt

Seit 1980 macht die König Appartement-Vermietung auf Sylt sowohl Urlauber als auch Eigentümer glücklich. Mit ihrem hervorragenden Netzwerk verfügt die König Appartement Sylt über die notwendige Kompetenz, um für die Vermieter der Ferienwohnungen auf Sylt das optimale Ergebnis zu erzielen.

König Appartement Sylt bietet ihren Kunden reibungslose Ferienvermietung, Ertragsoptimierung für die Sylter Immobilien und Full-Service für Gäste und Eigentümer

König Appartement Sylt bietet mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Vermietung von Ferienwohnungen Sylt, ein freundliches und eingespieltes Team, Zuverlässige Reinigungskräfte, Tausende zufriedene Stammgäste, Monatliche Abrechnung der Mieteinnahmen aus Ferienwohnungen auf Sylt.

Sylt Appartement König ist eine Tochterfirma von König Immobilien Sylt, der ältesten Maklerfirma auf Sylt (seit 1962) mit vielen zufriedenen Kunden. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation von Carin König und Sohn Ole König geführt.

Kontakt

König Appartement Sylt GmbH
Wilhelmstr. 7
25980 Sylt OT Westerland
Tel: 04651 – 9959 220
Fax: 04651 – 9959 230
E-Mail: urlaub@koenig-sylt.de
Web: http://www.sylturlaub-koenig.de
Facebook: https://de-de.facebook.com/koenigappartementsylt
Google+: https://plus.google.com/112576334654377656101

Über:

König Appartement Sylt GmbH
Frau Annika Klint
Wilhelmstr. 7
25980 Sylt OT Westerland
Deutschland

fon ..: 04651 – 9959 220
fax ..: 04651 – 9959 230
web ..: http://www.sylturlaub-koenig.de
email : urlaub@koenig-sylt.de

Über König Appartement Sylt
Seit 1980 macht die König Appartement-Vermietung auf Sylt sowohl Urlauber als auch Eigentümer glücklich. Mit ihrem hervorragenden Netzwerk verfügt die König Appartement Sylt über die notwendige Kompetenz, um für die Vermieter der Ferienwohnungen auf Sylt das optimale Ergebnis zu erzielen.

König Appartement Sylt bietet ihren Kunden reibungslose Ferienvermietung, Ertragsoptimierung für die Sylter Immobilien und Full-Service für Gäste und Eigentümer

König Appartement Sylt bietet mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Vermietung von Ferienwohnungen Sylt, ein freundliches und eingespieltes Team, Zuverlässige Reinigungskräfte, Tausende zufriedene Stammgäste, Monatliche Abrechnung der Mieteinnahmen aus Ferienwohnungen auf Sylt.

Sylt Appartement König ist eine Tochterfirma von König Immobilien Sylt, der ältesten Maklerfirma auf Sylt (seit 1962) mit vielen zufriedenen Kunden. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation von Carin König und Sohn Ole König geführt.

Pressekontakt:

da Agency
Herr Peter Sreckovic
Postfach 620263
50695 Köln

fon ..: 0221-64309972
web ..: https://www.da-agency.de
email : info@da-agency.de

Verschiedene Leuchtmittel im Vergleich: LEDs am langlebigsten

Die FAZ und statista haben verglichen: Leuchtmittel ist nicht gleich Leuchtmittel. Warum LEDs die Nase vorn haben und die Glühbirne ausgedient hat.

Leuchtmittel gibt es in jedem Büro, in jeder Werkstatt und auch zuhause. Und obwohl alle denselben Einsatzzweck haben – nämlich Licht in das Dunkel zu bringen – gibt es bei verschiedenen Leuchtmitteln doch große Unterschiede. Eine neue Studie der FAZ und statista zeigt, dass moderne Leuchtmittel im Vergleich zu Herkömmlichen bis zu 25-mal länger halten – und damit deutlich günstiger sind.

Während bei Glühbirnen die Leuchtausbeute gering ist, wandeln LEDs den Strom fast komplett in Licht um – so kann mit deutlich weniger Strom das gleiche Licht erzeugt werden. Die verschiedenen Technologien, die im Einzelnen verglichen wurden, sind:

LEDs

Die klaren Testsieger. Mit einer durchschnittlichen Leuchtdauer von 25.000 Stunden und zum Teil Spitzenwerten von 50.000 Stunden halten die LEDs – je nach Einsatzort – ein Leben lang. Durch den geringeren Stromverbrauch und die lange Lebensdauer hat man die etwas höheren Anschaffungskosten in der Regel schon im ersten Jahr schon wieder drin. Eine große Auswahl an LEDs gibt es zum Beispiel hier.

Leuchtstofflampen

Auf Platz zwei kommen Leuchtstofflampen mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 18.000 Stunden. Leuchtstofflampen kommen heutzutage in der Form von Leuchtstoffröhren zum Beispiel bei Garagen oder Werkstattbeleuchtung zum Einsatz. Aber auch hier fängt die LED-Technologie langsam an, zur Konkurrenz zu werden. LED-Röhren werden immer günstiger und effizienter.

Entladungslampen

Die klassischen Energiesparlampen kommen mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 7.500 Stunden auf Platz 3. Der große Nachteil dieser Lampen ist die Anlaufzeit (das bedeutet, dass die volle Leuchtkraft erst nach einigen Sekunden erreicht wird) sowie die schlechte Umweltverträglichkeit bei der Entsorgung. Energiesparlampen dürfen nicht in den Hausmüll, sondern müssen bei speziellen Rücknahmestellen entsorgt werden.

Halogenglühlampen

Weit abgeschlagen kommen Halogenlampen mit einer durchschnittlichen Leuchtdauer von 2.000 Stunden. Und auch wenn die Lampen für eine schöne Beleuchtung sorgen und recht wenig Nachteile haben, so ist der Stromverbrauch doch höher als beispielsweise bei LEDs und die Technologie steht langsam aber sicher vor dem Aus.

Glühlampen

Die klassische Glühbirne wurde bereits vor einigen Jahren EU-weit verboten und stirbt nach und nach komplett aus. Mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 1.000 Stunden und katastrophal schlechter Energieausbeute ist dieser Schritt nachvollziehbar. Die Technologie hat ausgedient und jeder, der noch Glühbirnen im Einsatz hat, sollte dringend über einen Umstieg auf moderne, energieeffiziente und umweltfreundliche Leuchtmittel nachdenken.

Über:

beleuchtungdirekt.de
Herr Bram van der Linden
Gasthuisstraat 75A
5708 Helmond
Niederlande

fon ..: 0031 (0) 88 – 310 00 00
web ..: https://www.beleuchtungdirekt.de/
email : info@beleuchtungdirekt.de

Pressekontakt:

beleuchtungdirekt.de
Herr Bram van der Linden
Gasthuisstraat 75A
5708 Helmond

fon ..: 0031 (0) 88 – 310 00 00
web ..: https://www.beleuchtungdirekt.de/
email : info@beleuchtungdirekt.de

Herzloses Unternehmen hat keinen Preis verdient: Tierrechtler fordern Rückgabe von Modepreis an Breuninger

Anfang der Woche wurde der Breuninger-Filiale in Düsseldorf der „Modebusiness Award 2018“ überreicht.

„Für besonderes Engagement am Mode- und Wirtschaftsstandort Düsseldorf zeichnete das Netzwerk Fashion Net das Unternehmen Breuninger mit dem Modebusiness Award Düsseldorf 2018 aus“ (…), heißt es in einer Mitteilung. An der Preisübergabe war auch der Oberbürgermeister Thomas Geisel beteiligt. „Ein Unternehmen, das mit dafür verantwortlich ist, dass Tiere in engen Käfigen leiden und brutal getötet werden, mit einem Preis auszuzeichnen ist geschmacklos“, empört sich Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro e.V.

Vor einigen Wochen hat das Deutsche Tierschutzbüro eine Kampagne mit dem Titel „Breuninger – Leid und Tod im Angebot“ gestartet, weil das Kaufhaus noch immer Echtpelz im Sortiment führt. „Das Ziel der Kampagne ist klar, wir möchten, dass Breuninger pelzfrei wird“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros. Dabei ist Breuninger eines der letzten deutschen Kaufhäuser, die überhaupt noch Echtpelz anbieten. Nach Recherchen der Tierrechtler stammen die von Breuninger angebotenen Pelzprodukte primär aus dem Ausland. So wurden Pelzkragen aus China und Finnland gefunden. „Beide Länder stehen wegen unzureichender Tierschutzkontrollen massiv in der Kritik“, so Peifer. Aktuelle Bilder aus Finnland belegen, dass so genannte Monsterfüchse in engen Käfigen leben müssen. Die Tiere sind überzüchtet und wiegen bis zu 20 kg, in der freien Natur aber nur um 3,5 kg. Die Tiere leiden auf Grund der Überzüchtung an Gelenk- und Augenentzündungen.

Viele andere Modeketten und Labels wie Armani, Charles Vögele, Esprit, Gerry Weber, Hugo Boss, Jack Wolfskin, Marc O´Polo, S. Oliver und Zara verzichten bereits seit Jahren auf Pelz in ihren Kollektionen, und das auch aus gutem Grund. „Die Verwendung von Echtpelz ist ethisch und moralisch nicht zu rechtfertigen. Füchse, Nerze und Marderhunde werden in engen Käfigen gehalten und nach nur wenigen Monaten vergast oder mit einem Schlag auf den Kopf getötet. Viele leben noch, wenn ihnen das Fell abgezogen wird“, so Peifer, der viele Pelzfarmen bereits selbst gesehen hat.

Der Verein Fashion Net Düsseldorf e.V. hat den Modebusiness Award an Breuninger überreicht. „Der Preis muss sofort aberkannt werden“, fordert Jan Peifer von den Verantwortlichen.

Weitere Informationen zur Kampagne unter: https://www.breuninger-pelz.de/

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Jugend forscht 2018: Fraunhofer wieder Pate für den Regionalwettbewerb Hessen-Süd

Die Gewinner treten am 9.-10. März 2018 auf dem Landeswettbewerb an

Wer in die Forschung eintauchen will, muss auch mal den Sprung in das kalte Wasser wagen – so auch beim Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“. In Darmstadt unterstützen die drei Fraunhofer-Institute die Jungforscher aus Südhessen auch im Jahr 2018.

Wenn Forschergeist auf jugendliche Neugierde trifft, entstehen fantastische Ideen. Das beweist Jahr für Jahr der Wettbewerb der Stiftung Jugend forscht, der den Jugendlichen Raum bietet, ihre Ideen zu entfalten und umzusetzen. „Spring!“ lautet daher das Motto der 53. Wettbewerbsrunde von „Jugend forscht“, für die sich bereits 12 069 Talente aus der gesamten Republik beworben haben. Denn Fortschritt heißt auch, immer auf dem Sprung zu sein und den Mut zu besitzen, auch mal die eigenen Zweifel zu überwinden und einen optimistischen Tatendrang walten zu lassen. Die Exponate zum Leitspruch werden auch dieses Jahr stellvertretend für die drei teilnehmenden Darmstädter Fraunhofer-Institute am Fraunhofer IGD ausgestellt. Die Darmstädter Fraunhofer-Institute für Graphische Datenverarbeitung IGD, für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF und für Sichere Informationstechnologie SIT unterstützen den Nachwuchswettbewerb in diesem Jahr bereits zum elften Mal. Wie schon im Vorjahr findet die Veranstaltung unter der Federführung von Dr. Paul Schlöder, Lehrer für Biologie und Chemie an der Dreieichschule in Langen, sowie Stefan Daun, Qualitätsmanager am Fraunhofer IGD, statt.

Traditionell garantieren bereits die unterschiedlichen Projektvoraussetzungen spannende Forschungsprojekte: Zum einen sorgen die unterschiedlichen MINT-Fächer für eine umfassende Themenvielfalt. Aber auch das Alter der Mitstreiter variiert und umfasst eine Altersspanne von 15 bis 21 Jahren, sodass die unterschiedlichsten Blickwinkel und Erfahrungswerte in die Projektarbeit miteinfließen. Für jüngere Teilnehmer findet parallel der Wettbewerb „Schüler experimentieren“ statt. Einzelkämpfer sind in dem Wettbewerb genauso willkommen wie Teams mit bis zu drei Mitgliedern.

Wer an den kreativen Ideen der Jungforscher aus den Städten und Gemeinden unserer Region interessiert ist, ist herzlich eingeladen zur öffentlichen Präsentation am 22. Februar 2018 ab 14 Uhr in den Räumlichkeiten des Fraunhofer IGD. Vertreter der Medien sind bereits während der nichtöffentlichen Präsentation zwischen 9.00 und 12.00 Uhr willkommen, die Projekte zu begutachten und die Teilnehmenden zu interviewen. Anschließend gibt es eine Feier für die Sieger des Regionalwettbewerbs.

Die Gewinner unseres Regionalwettbewerbs treten am 9.-10. März 2018 auf dem Landeswettbewerb Hessen bei der Firma Merck in Darmstadt für die Region Hessen-Süd an. Und wer die Jury schließlich auch im Landeswettbewerb überzeugt, kann es sich in Darmstadt gleich gemütlich machen: Nach 1989 und 2002 übernimmt auch im Jahr 2018 die Firma Merck die Patenschaft für den Bundeswettbewerb.

Programm
14.00 – 15.30 Uhr öffentliche Präsentation der Projekte
15.30 – 16.00 Uhr Empfang zur Feierstunde
16.00 – 18.00 Uhr Feierstunde mit Musik
18:00 Uhr Ausklang

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jugend-forscht-hessen-sued.de

Über:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: http://www.igd.fraunhofer.de
email : presse@igd.fraunhofer.de

Das vor 30 Jahren gegründete Fraunhofer IGD ist heute die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die „Smart City“ und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der „personalisierten Medizin“.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Pressekontakt:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: http://www.igd.fraunhofer.de
email : presse@igd.fraunhofer.de

Kennzahlen von Unternehmen und die Auswirkungen der BWA

Seminar zum Thema Liquiditätsmanagement und Unternehmenskennzahlen

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Rentabilität, BWA, Finanzlagen und Liquidität.

Hier finden Sie einen Überblick über Seminar zum Thema.

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

15.03.2018 Frankfurt
18.04.2018 München
21.06.2018 Berlin
18.07.2018 Stuttgart
18.10.2018 Leipzig

Ihr Nutzen:

> Unternehmen mit der BWA steuern

> Rentabilität und Ertragslage mit Kennzahlen steuern

> Vermögens- und Finanzlage mit Kennzahlen steuern

> Liquidität und Cash Flow mit Kennzahlen steuern

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:
+ Geschäftsplanungs- und Rating-Tool gemäß Bankenstandard
+ Chef-Report mit den wichtigsten Kennzahlen
+ Branchenvergleichskennzahlen und Benchmarks zur Vermögenslage, Kapitalstruktur, Ertragskraft und Liquidität
+ Zins-Cockpit für den fairen Kreditzins
+ Checkliste: maßgebliche Unternehmer-Kennzahlen auf einen Blick
+ Reporting mit Kennzahlen, Branchen- und Ratingvergleich zu Ihrem Unternehmen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unsere neuen Seminartermine 2018!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

JESUS CHRIST SUPERSTAR im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier – Rockoper in Originalsprache begeistert

Im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier hat jetzt Intendant Michael Schulz nach seiner 2006 viel beachteten Essener Inszenierung erneut einen guten Job abgeliefert. …

BildJesus Christ Superstar (JCR) ging als Rockoper am 12. Oktober 1971 im Mark Hellinger Theater in New York City in die Uraufführung. Die Musik schrieb der bis dato fast unbekannte Andrew Lloyd Webber und Tim Rice verfasste die Texte in Bibelanlehnung der letzten sieben Tage Jesu.
Anfangs regte sich heftiger Widerstands christlicher Gruppen, doch die Jesus-People-Bewegung, die durch die einsetzende mediale Vermarktung zu einer Welt weiten Mode avancierte, verhalf der Rockoper zu großem Erfolg.

Die katholische Kirche erkannte die emotionale Wirkung und sprang auf den Erfolgszug. Sie übernahm Passagen aus „The Last Supper“ mit klerikalem Text, als Kirchenlied. Die PR-Masche feiert bis heute Triumphe. Radio Vatikan reagierte noch schneller und strahlte einzelne Songs aus. Der „Kirchenbann“ war gebrochen. Da die Aufführungsrechte sehr einfach und ohne Einschränkung von der Vermarktungsgruppe „The Really Useful Group“ zu erhalten waren und sind, wurde JCS nicht nur auf deutschen und internationalen Bühnen zum Dauerbrenner. Amateur- und Laientruppen bemächtigten sich des Stücks, Altarräume dienten als Bühne. Der besungene PR-Erfolg hielt Jahrzehnte an.

JCS gehört -nach Hair am Ende der 1960er- zu den Nummernstücken gleich „Evita, 1978“ und „Cats, 1981“. Der Besucher wird durch Leitmotiviken in das Stück gesogen und verlässt nach 100 Minuten das Theater mit mindestens einem Dutzend Ohrwürmern im Kopf. In nachfolgenden Musicals bleibt da allerhöchstens ein Song hängen. 1970 kam bereits vor der Uraufführung auf der Bühne eine erste Version auf Schallplatte heraus -das Stück war anfänglich als Konzeptalbum gedacht- mit dem Deep-Purple-Sänger Ian Gillan als Jesus und Murray Head als Judas. 1973 wurde der Stoff verfilmt. Ihn traf -wie auch bei der Verfilmung von Hair- die allgemeine Verniedlichung der Musik; dabei wurde aus dem Beat der 60er ein 70er Soft-Rock. Beim JCS Film von 1973 degenerierte die Musik mit überzogen verknatschten Geigenklängen und nicht letztlich durch Ted Neeley (Jesus) zu einem weinerlichen Softrock-Epos, der stringente harte Rock der klaren hohen Gillan-Stimme fehlte gänzlich. Die anhaltende Beliebtheit des Films versorgt meistens auch heute noch Regisseure und Sänger mit süßlichem Stoff, dem das Publikum nur allzu gerne verfällt. Die Rolle des Judas, die Lloyd Webber als Hauptfigur plante, wurde von der Stimmgewalt eines Murray Head und Carl Anderson inspiriert. Der Figur der Maria-Magdalena drückte Yvonne Elliman ihren Stempel auf.

Im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier hat jetzt Intendant Michael Schulz nach seiner 2006 viel beachteten Essener Inszenierung erneut einen guten Job abgeliefert. Im positiv kargen Bühnenbild von Katrin-Susan Brose zeigt er Jesus und Judas als Kontrahenten, die physisch wie verbal gegeneinander kämpfen, manchmal um Maria-Magdalena. Die Band aus Gitarre, Bass, Keyboard, Reeds, Trompete, Horn, Percussion und Drums bewährt sich unter Heribert Feckler, er steuert souverän durch die Tempi und gefühlvoll durch die 100 Minuten. Bei einigen Stellen, besonders wenn der Instrumentalklang dicht sein muss, zum Beispiel in der Ouvertüre, macht sich schon der Unterschied bemerkbar zu zwei Querflöten, einer Klarinette, Zwei Fagotte, zwei Saxophonen, sechs Hörnern, vier Trompeten, zwei Posaunen, Schlagzeug, Perkussion, sechs Gitarren, vier Bassgitarren, fünf Klavieren, E-Piano, drei Orgeln und Geigen der Originalvorlage. Die Chöre (Ltg. Alexander Eberle) lassen absolut nichts zu wünschen übrig. Ebenso wie die Volksszenen (Statisterie) nehmen sie intensiv am Spiel Anteil, was Paul Kribbe als Choreograf geschuldet ist. In den Retro-Tanzszenen belebt er die 70er.

Den Erfolg der Michael Schulz-Inszenierung macht vor allem ein Henrik Wager in der Rolle des Jesus aus. Er versteht sein Handwerk der Interpretation von Rockmusik. Wie 1970 Ian Gillan nimmt er extreme Höhen mit glanzvoller Stärke in umwerfender Ausdruckskraft. So bleibt Wager der unangefochtene Superstar der Produktion. Serkan Kaya bleibt als Judas über weite Strecken immer wieder der Musical-Gesangsinterpretation verhaftet. Er kann als Rocksänger bestehen, davon tritt er im Verlauf des weiteren Stücks einige Male den Beweis an. Maria Magdalena darf lieblich, sentimental, wie es 1970 Yvonne Elliman vorgab. Theresa Weber gibt ihren Auftritten eine persönliche Musical-Note, beim „Could we start again“-Duo mit Tobias Glagau (Petrus) stehen beide in der Nachfolge des 1970er Urgedankens des Komponisten. So fühlte man auch bei Joachim G. Maaß (Kaiphas), Ingo Schiller (Annas) und Georg Hansen, Zhive Kremshovski (Priester). Sie spielen und singen in allen Szenen überlegen.

JCS steht im MIR für ein Historienepos, an ein westliches Heute angebunden.
Die große Tempelszene geht in einem Kaufhaus ab, in dem der Weihnachtsgedanke zum absoluten US-Christmas-Wonderland-Konsum-Kitsch mit Santas und Santa-Girls nicht nur einem Jesus die Aggressionen aufkommen lässt. Nach einer grandiosen Getsemani-Szene von Wager verdichtet sich die Inszenierung, nimmt Fahrt auf: Schulz zeigt, wie Action geht. Die Volksszenen werden aggressiver, verlangen die Verurteilung Jesu von Pilatus. Edward Lee geht diese Rolle flexibel an: Singen, Flüstern, Sprechen, Schreien, alles liefert der Operettensänger sauber mit technischer Gesangsstärke ab. Er könnte ein wenig zynischer sein. Rüdiger Frank gibt als Herodes in seinem kurzen Auftritt alles, die ganze Palette von Gesang und Darstellung, American Entertainment. Er präsentiert nicht nur gekonnt seine 1,34 Meter, sondern besticht in dieser Rolle charismatisch wieder einmal durch Witz und Intelligenz und er weiß, was Spott und Verachtung sind. Er verlässt das Bühnengeschehen mit dem Satz, dass nun Schluss mit Lustig sei, jetzt werde gefoltert. Aus den folgenden 39 Peitschenhieben werden 39 persönliche physische Attacken aus dem Volk heraus, die in ihrer Brutalität und Menschenverachtung an Steinigungen in der fundamental islamischen Welt erinnern, was niemand überlebt. Jesus ist bereits tot. Die Szenerie kippt ein weiteres Mal. Judas preist Jesus als Superstar in der heutigen Zeit, beide sind vereint im Glamour-Rock und -Look der 70er. Alles war nur Spiel, ein Mysterienspiel, die Protagonisten verlassen den Spielort. Eine Art Auferstehung erfährt Jesus am Ende als Darsteller, der zusammen mit Judas die letzten Worte Jesu am Kreuz aus der Bibel zitiert, während ein Anderer gekreuzigt wird.

Was Andrew Lloyd Webber 1971/72 in New York und London an Provokantem einfließen ließ, hätte allerdings in einer uptodate Inszenierung politischer und sexueller Überhöhungen bedurft. Denn während sich in den Anfängen nur die katholische Kirche aufregte, wurde diese Rockoper wegen religiöser Propaganda bereits 1972 in der damaligen Ungarischen Volksrepublik verboten, ein weiteres Mal 2012 in Weißrussland passend zur orthodoxen Heuchelei und den anhaltenden Schwulenverfolgungen und -morden mit der Begründung, viele orthodoxe Gläubige hätten sich über das Stück beschwert. In einem offenen Brief erschien die Kritik, dass der Verräter Judas als zu sympathische Figur präsentiert werde. Und die Darstellung des King Herod transportiert homosexuelle Züge, ein striktes NoGo in Russland und seinen Anhängerstaaten. In Indien trat das Verbot direkt vor der Aufführung 2015 in Kraft, in Süd-Afrika besteht es immer noch. Man mag es im Westen kaum glauben.

Was würde heute wohl aus dieser Geschichte, würde sie sich wiederholen? Genauso oder viel schrecklicher angesichts neuer fundamentaler Religionsinterpretationen, die bereits zu unzähligen Toten auf der ganzen Welt geführt haben. Wenn sich manche Theaterverantwortlichen fragen, ob JCS im jetzigen Religionsverständnis zeitgemäß rüberkommt, dann lautet die Antwort: Jesus Christ Superstar ist ein Historienepos feinster rockmusikalischer Art und daher zeitlos. Schulz hat ein gefälliges Musical inszeniert und ein zutiefst befriedigtes Publikum dankt mit Standing Ovations. (Dieter Topp)

weitere Aufführungstermine: 18., 23.2; 10.3; 2.,12.,14.,15.,20.,22.4.;6.,26.5.
weitere Informationen: musiktheater-im-revier.de

Über:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
Deutschland

fon ..: +492424-90 80 440
web ..: http://www.kfe.de/
email : pps@kfe.de

PPS – Promotion-Presse-Service Agentur wird Christian Bauer und Dieter Topp, Künstler und Publizist, verwaltet.
PPS bietet Aussendungen an im Bereich Kultur und Kultur-Politik, unter besonderem Aspekt von Sprechtheater, Ballett, Musik und Musiktheater, Kunst, Kunstausstellungen und Kulturtourismus.
PPS – Aussendungen gehen an Redaktionen in der Bundesrepublik, nach Österreich und in den deutschsprachigen Bereich von Belgien und Niederlande an Print-, TV-, Radio-, Online – Redaktionen, Medienschaffende und PR-Verantwortliche, sowie offene Kulturkanäle.
PPS-Promotion-Presse-Service gehört zur Pressestelle KulturForum Europa:
Eine europäische Begegnung. Das KulturForum Europa e.V. wurde auf Initiative von Hans-Dietrich Genscher 1992 zur Förderung des gemeinschaftlichen europäischen Gedankens auf allen Gebieten der Kultur gegründet. Gegenseitige Beachtung und Toleranz sollen als Beitrag zur Völkerverständigung vorangetrieben werden.()
PPS-Promotion-Presse-Service berichtet seit 2005 über das Ballett der Staats- und Volksoper Wien, covert das Int. Istanbul Music Festival und die Istanbul Biennale sowie die Music Biennale Zagreb (seit 2007). Für 2008 sind das Int. Springfestival, das Herbstfestival und Fringe Festival Budapest, das Zemplén Festival im Länderdreieck Ungarn-Ukraine-Slowakei, sowie Wratislavia Cantans (PL) hinzugekommen. In 2008 wurde PPS eingeladen, für das Int. Theaterfestival Bukarest und Timisoara, sowie 2009 für das Underground Festival Arad, (RO), das Libertas Dubrovnik Summerfestival und ZFF Zurich Film Festival zu berichten. Hinzu kam eine jährliche Zusammenarbeit mit zuerich.com/Zürich Tourismus und Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit a42. Agentur für Tourismusmarketing.
2010 berichteten wir erstmalig vom BITEI-Theaterfestival in Chisinau/Moldau unter dem Aspekt der Information über Ost-West-Theater in vorwiegend russisch sprechenden Ländern. 2011 ist das Internationale Theaterfestival Sibiu/Hermannstadt (RO) hinzugekommen; weiterhin berichtet PPS für die Philharmonie (Müpa) Palast der Künste, Budapest (HU). Anlässlich des 3. Int. Theaterfestivals Tbilisi (Tiflis, Georgien) und des 1. Festival of Puppet Theatre, Sachalin, Russland, waren wir 2011 alleinig als deutsche Pressevertreter eingeladen. 2012 wurde die Leitung von PPS als europäischer Beobachter, Berichterstatter und internationaler Juror zum 30. Fadjr Festival nach Teheran gebeten. Das Jahr endete mit der erfolgreichen PR-Kooperation für Janacek-Musikfestival, Brünn (CZ). Seit Anfang 2013 hat die Ungarische Staatsoper, Budapest, unsere Agentur zur regelmäßigen Berichterstattung gebeten. 2015 hat die Kooperation mit dem Staatlichen Akademietheater Opereta Kyiv , 2016 mit Int. Monodrama Festival Fujairah (UAE)und Int. Scientific Conference of The Academy of Arts, Kairo., TESZT Festival des ungarischen Theaters Timisoara (RO) und THESPIZ Monodramafestival, Kiel, Deutschland …

Pressekontakt:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss

fon ..: +492424-90 80 440
web ..: http://www.kfe.de
email : pps@kfe.de

Neuentwicklung SAP Solution Consulting – ein Synonym für Erfolg

oneresource SAP Solution Consulting

BildWil im Januar 2018 – Die Neuentwicklung SAP Solution Consulting kommt der Nachfrage entgegen und der Markt wird, das bestätigen Branchenkenner, durch SAP Solution Consulting tiefgreifend und nachhaltig beeinflusst. Mehr über SAP Solution Consulting finden Sie ab sofort: https://oneresource.com/process-consulting/portfolio-sap-solution-consulting/

Ungeduldig warteten seit Wochen die Fans der oneresource ag auf deren Neuentwicklung. Jetzt wurde das neue Angebot vorgestellt: Die Namensgebung für das jüngste Kind des Unternehmens lautet „SAP Solution Consulting“ und legt den Fokus auf das Kerngeschäft. Sind die ersten Reaktionen repräsentativ, wird SAP Solution Consulting einen Siegeszug antreten. Die intensive Arbeit hat sich also gelohnt. Besonderen Wert legt Paolo Strever auf die besonderen Qualitäten von SAP Solution Consulting. SAP Solution Consulting steht als richtungsweisendes Produkt und sorgt für die Zukunftssicherung der oneresource.
Ihre Prozesse sind im Mittelpunkt und gemeinsam finden wir die bestmögliche Logistik-Lösung. oneresource ist Ihr Partner bei:

o Prozessen der Materialwirtschaft
o Vertriebs- und Distributionslogistik
o Service – und Instandhaltungsabläufen
o Produktion und Fertigung
o Lager

Das Informationsangebot SAP Solution Consulting wurde komplett überarbeitet: https://oneresource.com/process-consulting/portfolio-sap-solution-consulting/. Wir stehen bei Fragen im Zusammenhang mit Aussenhandelsprozessen, Finance & Controlling, HCM, Logistics zur Verfügung. Paolo Strever stärkt damit seine Position und kann seine Marktanteile weiter festigen. Zugleich öffnet sich Paolo Strever neuen Kundenschichten. Erstmals können nun auch nicht gewerblich tätige Interessenten die neuen Dienstleistungen nutzen.

Paolo Strever Paolo Strever, der Geschäftsführer der Paolo Strever sagte zu diesem Thema: „Ich freue mich, dass es gelungen ist ein so attraktives Serviceangebot auf den Markt zu bringen. Unsere Geschäftspartner und vor allem Kunden werden davon nachhaltig profitieren.“

Bereits 2012 wurde die oneresource gegründet. Seitdem gab es ständig Neuerungen und Verbesserungen, die von einer kontinuierlichen Aufstockung der Mitarbeiterzahl begleitet wurde. Das Unternehmen zählt zu den wichtigsten Anbietern der Digitalen Transformation und hat seinen Sitz in Wil.

Über:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)
Schweiz

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: http://www.oneresource.com
email : info@oneresource.com

oneresource ist führend in der Digitalisierung der Geschäftsmodelle und Transformation zu SAP S/4HANA. Zusammen mit ihren zukunftsorientierten und renommierten Kunden erarbeitet oneresource die erfolgreiche Transformationsstrategie und setzt diese mit einer transparenten Methodik um. Dabei stehen die Geschäftsprozesse des Kunden und der direkte Mehrwert immer im Zentrum der Überlegungen. Die 2012 gegründete Unternehmung mit Sitz in Wil (SG) ist in der ganzen Schweiz tätig und begeistert dank der äusserst erfahrenen Berater bereits über 150 renommierte Kunden. Immer unter dem Motto ‚mehr als Sie erwarten…‘. Als strategischer Partner und „Value Added Reseller“ von SAP adressiert oneresource ganz gezielt den KMU-Markt in der Schweiz. oneresource spricht die gleiche Sprache wie ihre Kunden. Heute begeistern rund 40 Experten die Kunden von oneresource. Aus einer Hand deckt oneresource den gesamten Customer Lifecycle ab: Business Consulting, Solution Design, ERP Neueinführung, Optimierung einer bestehenden Lösung, Betrieb und Support.

Pressekontakt:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: http://www.oneresource.com
email : info@oneresource.com

Der Hausbau braucht eine sichere Grundlage

Wer plant, das Haus für die eigene Familie selbst zu bauen, hat ein echtes Mammutprojekt vor sich. Schon im Vorfeld gibt es einiges zu beachten.

Der Traum von den eigenen vier Wänden zählt zu denjenigen, die mit höherer Wahrscheinlichkeit realisiert werden, als die Weltreise oder das Fernstudium aus Interesse nach Feierabend. Damit das gelingt, muss das Eigenheim auf einem sicheren Fundament stehen. Der Baugrund sollte also vor Baubeginn von einem Sachverständigen begutachtet werden. Gerade für Leute, die bereits über ein eigenes Grundstück verfügen, ist es eminent wichtig, jemanden mit ausgewiesener Expertise hinzuziehen. Denn das Absacken des Hauses oder Probleme mit dem Grundwasser lassen von heute auf morgen aus dem verwirklichten Traum einen wirklichen Albtraum werden. Der Sachverständige Dr. Hans Jürgen Schmidt aus Aachen sorgt dafür, dass das nicht passiert.

Die vielfältigen Aufgaben eines Sachverständigen für Grundbau und Altlastensanierung

Ein Sachverständiger steht dabei nicht nur Privatpersonen zur Verfügung, sondern kann auch gewerbliche Kunden haben, etwa wenn es um die Standortrecherche oder die Planung und Begleitung der Altlastensanierung im kommunalen oder industriellen Bereich geht. Besteht der Verdacht, dass der Boden belastet ist, führen Sachverständige wie Dr. Hans Jürgen Schmidt eine Kontaminationsmessung durch. Auch fachtechnische Planung und bautechnische Betreuung von Bohrungen zur Nutzung von Erdwärme gehören zum Aufgabengebiet des Sachverständigen für Grundbau und Altlastensanierung. Im Raum Aachen und Umgebung sollte daher immer ein Experte wie Dr. Hans Jürgen Schmidt hinzugezogen werden, wenn die Qualität von Boden oder Baugrund evaluiert werden muss. Egal ob dort bald das eigene Traumhaus oder eine Firmenfiliale steht.

Über:

ASG – Aachener Sachverständige für Geologie, Grundbau und Altlastensanierung
Herr Dr. Hans Jürgen Schmidt
Kleikstr. 64
52134 Herzogenrath
Deutschland

fon ..: 02406 9259582
fax ..: 02406 923086
web ..: http://www.asgg.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

ASG – Aachener Sachverständige für Geologie, Grundbau und Altlastensanierung
Herr Dr. Hans Jürgen Schmidt
Kleikstr. 64
52134 Herzogenrath

fon ..: 02406 9259582
web ..: http://www.asgg.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Textildruck mit echtem 24 Karat Gold, reinem Silber oder Platin

Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen entwickelt Druckverfahren, um Gold, Silber und sogar Platin waschbeständig auf Textilien zu drucken.

Bild„Auro loquente omnis oratio inanis est.“ „Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt.“

Dieses Zitat hat sich ein Unternehmen aus Bergkamen (NRW) auf die Fahne geschrieben und möchte Gold wieder eine Stimme verleihen. Und die Botschaft kann jeder individuell für sich bestimmen.

Die Textildruckerei und Stickerei MAGNIFICE hat ein Textildruckverfahren entwickelt, mit dem Druckmotive in 24 Karat Gold, 23 Karat Rotgold, 99,9% Silber und 99,9% Platin umgesetzt werden können. Die Waschbeständigkeit und Abriebfestigkeit ist hierbei genauso wie bei konventionell gedruckten Motiven gegeben.

Es können Druckmotive mit nur einem Edelmetall, aber auch als Edelmetall-Mix, umgesetzt werden. Auch komplexe Motive mit partiellem Edelmetall-Druck sind möglich. Die maximale Druckgröße liegt bei ca. 30 x 40 cm (DIN A3).

Der Edelmetall-Textildruck richtet sich nicht nur an Endverbraucher. Auch andere Unternehmen der Textilbranche können Ihre Produkte bei MAGNIFICE entsprechend veredeln lassen.

Bedruckbare Materialien sind z.B. Baumwolle, Mischgewebe und Polyester. Dabei spielt es keine Rolle ob T-Shirt, Hoodie, Jacke oder Schuh. Auch Mikrofaserstoffe sind möglich, wodurch das Druckverfahren auch für die Möbel- und Heimtextilienbranche interessant sein könnte. Zudem wird jedem veredelten Textil ein entsprechendes Zertifikat beigelegt, mit dem die Echtheit der verwendeten Edelmetalle bestätigt wird.

Aktuell können eigene, oder bei MAGNIFICE bezogene Textilien mit einem oder gleich mehreren Wunschmotiven bedruckt werden. Die Kosten pro Druck richten sich nach dem aktuellen Tagespreis des Edelmetalls, sowie der verwendeten Menge. Einen kleinen Eindruck über die Möglichkeiten kann man sich unter Magnifice.de verschaffen.

Über:

MAGNIFICE.de
Herr Dominik Weiß-Denaro
Uferstr. 2
59192 Bergkamen
Deutschland

fon ..: 02307 7194849
fax ..: 02307 7194849 9
web ..: https://www.magnifice.de
email : info@magnifice.de

Pressekontakt:

MAGNIFICE.de
Herr Dominik Weiß-Denaro
Uferstr. 2
59192 Bergkamen

fon ..: 02307 7194849
web ..: https://www.magnifice.de
email : info@magnifice.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons