Freitag, Januar 12th, 2018

now browsing by day

 

Gewinne verdreifachen? Sofortmehrumsatz.com zeigt wie!

Das Wichtigste für den Erfolg eines E-Businesses ist es laut Schmitz, nicht von seinen persönlichen Präferenzen auszugehen wenn wichtige Marketingentscheidungen getroffen werden müssen.

Affiliate Experte Ralf Schmitz: „Es ist einfacher als man denkt“

Mallorca, den 09.01.2018. Den „Affiliate König“ nennen sie ihn. Ralf Schmitz erfreut sich in der Online Community großer Beliebtheit, denn er verfügt über langjährige Erfahrung im E-Commerce und Affiliate Marketing. Seit mehr als 10 Jahren ist er der deutschsprachige Berater für eine konstante und laufendende Gewinnsteigerung von Online Businesses.

„Du brauchst gar nicht viel für den Anfang – etwas Zeit um zum Start ein, oder zwei Internetfirmen aufzubauen, und danach laufen diese hoffentlich von selbst, und du kannst dich zurücklehnen.“ sagt Ralf Schmitz. „Ob es ein elektronischer Gegenstand, eine Dienstleistung oder ein digitales Produkt wie e-Books und e-Guides ist – alles kann noch schneller, und noch profitabler über das Internet an den Mann gebracht werden.“

Das Wichtigste für den Erfolg eines E-Businesses ist es laut Schmitz, nicht von seinen persönlichen Präferenzen auszugehen wenn wichtige Marketingentscheidungen getroffen werden müssen. Das musste er laut eigenen Angaben selbst auf teilweise schmerzhafte Weise lernen. Er sieht sich selbst als alten Hasen was den E-Commerce angeht. Im Internet habe sich seit er angefangen hat so unglaublich viel und schnell verändert, aber manche Prozesse seien gleichgeblieben. Und die machten er und seine Kollegen sich zu Nutze.

In einem einstündigen Webinar, zu dem sich Interessierte Onlinehändler und online Entrepreneure gratis anmelden können, erzählt Ralf Schmitz von seinen Erfahrungen mit Gewinnmaximierung durch drei effiziente Methoden im Online Marketing. Die Ziele dieser Methodik sind mehr Conversions & mehr Gewinn durch unter Anderem Splittesten und zwei weiteren interessanten Taktiken zu generieren. Das Besondere an Ralf Schmitz‘ Webinar sind die vielen praktischen Beispiele, die er mit echten, realen Zahlen aus seinen eigenen E-Commerce-Unternehmen füttert und zur Verfügung stellt. Eine solche Transparenz ist im Online Marketing, wo jeder Klick bares Geld kostet und der Wettbewerb groß und aggressiv ist, äußerst selten.

Jede einzelne Conversion (ein online erfolgter Verkauf) ist wichtig, und das Erzielen einer guten Conversion Rate (Durchschnittswert von Verkäufen im Verhältnis zu Besuchern) von mindestens 3.5% gar noch wichtiger. Aber wie kann eine Conversion Rate mit einfachen Maßnahmen gesteigert werden? Die großen Onlineshops erzeugen gerne das Bild, dass ein erfolgreicher Shop mit viel Budget programmiert und darüber hinaus optimiert werden kann. Doch wenn man Ralf Schmitz und seinen Zahlen Glauben schenkt, dann kann jeder Onlineshop das Gleiche mit simplen, kostengünstigen Tools und Techniken erreichen. Besonders das Splittesten wird von Ralf Schmitz stark empfohlen. Hier nutzt man unterschiedliche Abwandlungen im Design oder im Inhalt auf einer Webseite oder Produktseite und testet, welche Variante erfolgreicher war. Die erfolgreiche Variante wird für die Zukunft übernommen und je nach Traffic gibt es binnen weniger Stunden bereits erste positive Ergebnisse. Splittesten kann laut Ralf Schmitz ebenfalls sehr einfach und günstig sein, je nach CMS-System und Webhost und setzt nicht unbedingt Programmierkenntnisse voraus.

Webinare selbst sind ebenfalls ein interessantes Mittel um besonders Dienstleistungen zu verkaufen und den Umsatz digitaler Produkte zu steigern. Zum exklusiven Webinar mit Ralf Schmitz.

Über:

Internetmarketing Röttger
Herr Hans-Jürgen Röttger
Berlingerstraße 32
78333 Stockach
Deutschland

fon ..: 09903439
web ..: http://bit.ly/2vSjaPG
email : djroettgeri@t-online.de

Pressekontakt:

Internetmarketing Röttger
Herr Hans-Jürgen Röttger
Berlingerstraße 32
78333 Stockach

fon ..: 09903439
web ..: http://bit.ly/2vSjaPG
email : djroettgeri@t-online.de

Dream-Flirter – Partner finden leicht gemacht.

Flirten, Chatten, Daten, den Lebenspartner finden – was auch immer Singles zwischen 18 und 80 suchen, auf Dream-Flirter.com sind sie garantiert richtig, egal ob von zu Hause oder mobil unterwegs.

BildHerford, 12.01.2018 – Dream-Flirter.com

Viele Online-Portale für Singles beschränken sich auf eine Absicht, bei einigen Singlebörsen geht es primär um oberflächliches Flirten und Chatten, bei anderen geht es darum, den Partner fürs Leben zu finden und wieder andere richten sich an Singles mit eindeutigen Vorlieben. Bei der Singlebörse Dream-Flirter ist das anders.

Hier sind alle richtig zwischen 18 und 80, die mal wieder dieses schöne Kribbeln im Bauch erleben wollen, ganz unabhängig davon, was sie darunter verstehen, und was genau das Ziel beim Flirten und Daten ist. Der deutschsprachige Anbieter ist mit einer Vielzahl von Usern in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässig und bietet für alle Singles die Möglichkeit zu finden, was sie finden möchten.

Wenn Singles einen Raum zum Flirten suchen, dann führt der Weg häufig in das Internet. Mit Dream-Flirter haben Singles eine Anlaufstelle, bei der von einer großen Community profitiert werden kann. Über 55.000 Menschen sind bereits bei dem deutschsprachigen Portal angemeldet und suchen Partner für verschiedene Anlässe.

Von einer Beziehung, bis hin zu einem unkomplizierten One-Night Stand. Jeder Besucher kann selbst entscheiden, wo ihn nach dem Flirten die Reise hinführt. Dream Flirter gibt preis, dass dort sowohl Abenteuer erlebt werden können, aber auch Freundschaften und Beziehungen werden unter den Nutzern aufgebaut.

Das Portal möchte keine Zielgruppe verlieren. Egal wo die Suche hinführt, auf diesem Portal ist grundsätzlich jeder User richtig aufgehoben. Aus diesem Grund auch die gezielte Altersgruppe von 18 bis 80 Jahren. Ob jung oder alt, ob Mann oder Frau, jeder kann auf dem Single Chat los flirten und das richtige Gegenstück für die eigenen Absichten finden. Die Entwickler von Dream Flirter blicken bereits auf viel Erfahrung zurück.

Um immer Flirten zu können haben die Entwickler von Dream Flirter großen Wert darauf gelegt, dass die Webseite für mobile Geräte optimiert wurde. Das Responsive Design sorgt für Mobilität und User können von überall Nachrichten versenden. Selbst eine App ist für die Nutzung nicht notwendig, da die mobile Webseite sich auch was die Geschwindigkeit betrifft an die Smartphones anpasst.

Mit Dream Flirter kann jeder User zusätzlich seine Umgebung erforschen, sodass sich spannende Flirts in der Nähe entwickeln können. Grundsätzlich genießen alle User eine hohe Anonymität, sodass jederzeit der Chat beendet werden kann. Sollte ein persönliches Treffen geplant sein, können sich die User aus der Anonymität bewegen und die Kontaktdaten austauschen. Die Seite ist verschlüsselt und genießt hohe Sicherheitsstandards.

Wer über Dream Flirter das Flirten beginnen möchte, der kann sich kostenlos registrieren. Für die Anmeldung werden keine Kosten berechnet. Wer intensiver Flirten möchte, der kann sein Guthaben mit Coins aufladen. Dabei gibt es einen festgesetzten und transparenten Preis, das heißt keine Abos. So haben alle User die Möglichkeit das Portal zu testen und somit einen eigenen ersten Eindruck zu schaffen. Den Single-Chat kann man unter www.dream-flirter.com aufrufen.

Über:

Dream-Flirter.com
Frau Tanja Wörmann
Hochstr. 43
32051 Herford
Deutschland

fon ..: 05221-2759956
web ..: https://www.dream-flirter.com
email : info@dream-flirter.com

Ob Sie einen Flirt suchen, den Lebenspartner oder ein phantasievolles Abenteuer – beim Portal Dream-Flirter.com sind Sie immer richtig. Als Partnerportal Nr. 1 sind wir Anlaufstelle für alle, die das Kribbeln im Bauch erleben möchten.

Pressekontakt:

Dream-Flirter.com
Frau Tanja Wörmann
Hochstr. 43
32051 Herford

fon ..: 05221-2759956
web ..: https://www.dream-flirter.com
email : info@dream-flirter.com

Neuer Data Mining Blog

Was Data Mining Ihrem Unternehmen wirklich bringt. Neuer Blog zum Thema Data Mining. Angebot mit hilfreichen und interessanten Artikeln.

Data Mining bekommt in letzter Zeit sehr viel Aufmerksamkeit und das nicht ohne Grund.
Data Mining und die dafür genutzte Technologie Deep Learning (Künstliche Intelligenz) hat einen bislang beispiellosen Grad an Genauigkeit erreicht. Deep Learning Algorithmen haben die menschliche Leistung beim Klassifizieren von Daten und dem Entdecken von reproduzierbaren Mustern weit übertroffen.
Die Anwendung von Software gestütztem Data Mining ist aufgrund der großen Datenmengen sowie der sehr komplexen Berechnungen für viele Unternehmen in den Focus gerückt. Hiermit ist die Analyse von Big Data gemeint. Big Data (Große Datenmengen) fallen heute in fast jedem Unternehmen an, da kein Unternehmen mehr ohne die Nutzung von IT-Infrastrukturen und Datenbanken auskommen kann.
Data Mining ermöglicht es Potenziale im produzierenden Umfeld aus den eigenen Big Data Quellen zu erlangen. Die Unternehmerischen Bereiche die von Data Mining profitieren reichen vom Qualitätsmanagement und der Produktionsoptimierung bis hin zu Marketing, Forschung und Entwicklung. Selbst Bereiche wie Logistik und Controlling ziehen einen messbaren Nutzen aus den zur Verfügung stehenden Daten. Der wirtschaftliche Nutzen der gewonnen Erkenntnisse aus den zur Verfügung stehenden Daten ist für viele Unternehmen enorm.
Der neue Data Mining Blog https://blog.meta-data-mining.de/ hilft Ihnen als Ratgeber zu alle wesentlichen Themen dieser wegweisenden Technologie. Interessante Artikel, News, Anleitungen und Tools für Data Mining Interessierte.

Über:

Data Mining Blog
Herr Alexander Hadj Hassine
Lahnstraße 18
38120 Braunschweig
Deutschland

fon ..: +491631935219
web ..: https://blog.meta-data-mining.de/
email : info@meta-data-mining.de

Pressekontakt:

Data Mining Blog
Herr Alexander Hadj Hassine
Lahnstraße 18
38120 Braunschweig

fon ..: +491631935219
web ..: https://blog.meta-data-mining.de/
email : info@meta-data-mining.de

Auf ins Abenteuer mit Karibu-Hirten und Iglu-Bauern

Die „Canadian Signature Experiences Collection“ lockt 2018 mit sechs spannenden neuen Angeboten

BildMettmann, 12. Januar 2018 – Beeindruckende Erlebnisse und authentische Begegnungen: Das bieten die sorgfältig ausgesuchten Touren der Canadian Signature Experiences (CSE) der kanadischen Tourismusbehörde. Für das Jahr 2018 stellen die Touristik-Experten nun sechs neue Angebote vor. Besucher des Landes fahren mit dem Hundeschlitten zum Polarlicht, begeben sich auf die Spuren des Klondike-Goldrausches, hüten 3000 Karibus, schauen im Kanadischen Museum für Menschenrechte hinter die Kulissen, treffen kanadische Kriegsveteranen und entdecken kulinarische Geheimtipps in einer der ältesten Ortschaften Vancouvers.

Die Top-Liste für Tourismus-Highlights: Die Canadian Signature Experiences Collection

Kanada ist so vielfältig wie die Menschen, die in diesem ethnischen Schmelztiegel leben. Doch in welche der unzähligen Geschichten, die dieses Land, seine Natur und seine Bewohner ununterbrochen schreiben, soll der Besucher einsteigen? Einige der spannendsten, überraschendsten und ergreifendsten hat die Destination Canada im CSE-Programm zusammengestellt.

Outdoor-Abenteuer in der Arktis

Über 200 Erlebnisreisen in allen 13 Provinzen und Territorien sind im Angebot versammelt und bringen den Gästen Geschichte, Kultur und die Einwohner dieses einmaligen Landes näher – und jetzt sind sechs neue Angebote im Programm, drei davon aus der arktischen Region Kanadas. „Diese neuen Canadian Signature Experiences sind eine tolle Gelegenheit, die Schönheiten des Nordens kennen zu lernen. Sie sind „Once-in-a-lifetime“-Erlebnisse, die für die Vielfalt und Einmaligkeit unseres Landes von Küste zu Küste stehen“, kommentiert Tourismusministerin Bardish Chagger. Der Präsident und Geschäftsführer von Destination Canada, David F. Goldstein, ergänzt: „Die Besucher werden inspiriert, ausgetretene Pfade zu verlassen und sich auf die Abenteuer, die der Norden mit seiner Tierwelt, der Landschaft und der besonderen Kultur bietet, einzulassen.“

Unverfälschtes Kanada-Feeling

Neben den arktischen Naturabenteuern locken zudem historische Erlebnisse in Manitoba oder kulinarische Genüsse in British Columbia: Auch dieser Nachwuchs der CSE-Familie sorgt für das hautnahe und unverfälschte Kanada-Feeling. „Unsere Besucher bekommen eine einmalige Gelegenheit, nicht nur unsere Geschichte kennen zu lernen, sondern auch unsere Gastro-Kultur, die geprägt wurde von Küchen rund um die ganze Welt“, kommentiert Bardish Chagger. Auch David F. Goldstein sind die drei Angebote aus dem Bereich Kultur eine Herzensangelegenheit: „Wir sind sehr froh, das Canadian Museum for Human Rights, das Canadian War Museum und Off the Beaten Track in unseren Signature Experiences begrüßen zu können. Die Gäste erleben in diesen Begegnungen mit unserer Geschichte das authentische Kanada.“

Die sechs neuen Angebote

Nunavut: Winter Arctic Discovery with Inukpak Outfitting

Mit Hundeschlitten und dem Schneemobil sind die Besucher in der kanadischen Tundra unterwegs. Sie fahren über meterdickes Eis, bauen ein Iglu und beobachten bei einer Tasse mit heißem Tee, wie das Polarlicht den dunklen Winterhimmel zum Leuchten bringt. An Tagen mit 20 Stunden Sonnenlicht werden sie zu Zeugen des heraufziehenden Frühlings.

Yukon: Arctic Circle Tour with Nature Tours of Yukon

Der Dempster Highway ist der einzige in Kanada, der den Polarkreis kreuzt. Die Besucher sind unterwegs auf einem der außergewöhnlichsten Highways der Welt, erleben die beeindruckende Natur beim Picknicken und bekommen Einblicke in das Leben der Ureinwohner vom Stamm der Tr’ondëk Hwëch’in First Nation in Zeiten des Goldrausches in Klondike. Auf ihrem Weg treffen die Reisenden auf Einheimische, Abenteurer und Ice-Road-Trucker. Eine spektakuläre Jagd auf das Polarlicht darf dabei nicht fehlen.

Northwest Territories: Canadian Arctic Reindeer Signature Package with Tundra North Tours

Auf ihrem Weg nach Aklavik sind Besucher unterwegs auf einem Highway aus Eis. Sie treffen auf eine gastfreundliche indigene Kultur, helfen Einheimischen, eine 3000-köpfige Karibu-Herde zu hüten, und lernen im Base-Camp die traditionelle Kultur, ihre Geschichtenerzähler und nicht zuletzt die indigene Küche kennen. Den Abschluss der Tour bildet Tuktoyaktuk, der Ort am nördlichsten Ende des Kontinents.

Manitoba: Exploring a Canadian Landmark with the Canadian Museum for Human Rights

Es hätte keinen besseren Platz geben können: Erbaut an der Gabelung zweier Flüsse in der kanadischen Prärie, einem Ort, an dem Völker für Jahrtausende zusammenkamen, steht das Canadian Museum für Human Rights. Denn das, was das ethnisch vielschichtige Kanada zu einem Ganzen geformt hat, das sind die allgemeinen Menschenrechte. Auf ihrer Tour durch das Museum erfahren die Besucher die Geschichten, die zu diesem symbolischen Stück Architektur geführt haben und tauchen tief in die Geschichte des Landes ein.

Ontario: Museum Grand Tour with the Canadian War Museum

Auch große Konflikte haben Kanada geformt. Im Museum erfahren die Besucher von den außerordentlichen Herausforderungen und auch Erfahrungen, die die militärische Geschichte des Landes mit sich gebracht hat. Veteranen berichten aus erster Hand.

British Columbia: Railtown Urban Eats Tour with Off the Eaten Track

Railtown gehört mit seinen historischen Industriegebäuden nicht nur zu den ältesten Ortsteilen in Vancouver, sondern auch zu den spannendsten. Die Besucher begeben sich hier im Rahmen einer kulinarischen Tour auf die Suche nach versteckten Perlen, die selbst vielen Einheimischen noch unbekannt sind. Die Gäste erleben die innere Wärme und Stärke von Comfort-Food in einem ehemaligen japanischen Spielkasino und probieren edlen Wein und frisches Craft-Beer in einem Warenhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert. Abwechslungsreiche „Beilage“ wird die spannende Geschichte von Railtown.

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und
fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie auch mit einer Anmeldung zu unserer Kanada Media FacebookGruppe.
Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTubeKanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.canada.travel/corporate

Pressekontakt:
Destination Canada
proudly [re]presented by
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA

Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: +49 (0) 2104 – 9524112, Fax: +49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de, www.keepexploring.de

Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on YouTube: www.youtube.com/entdeckeKanada
Canada Photos on Flickr: www.flickr.com/photos/entdeckeKanada
Canada on Pinterest: www.pinterest.com/ExploreCanada
Explore Canada on Instagram: www.instagram.com/explorecanada
Tumblr-Microblog: http://entdecke-kanada.tumblr.com/
Use #ExploreCanada in all channels, and we’ll share our favorites with our followers.

Unseren deutschen Media-Newsletter können Sie hier abonnieren

Über:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann
Deutschland

fon ..: +49 2104 9524112
fax ..: +49 2104 9126 73
web ..: http://www.kanada-presse.de
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketingunternehmen für Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte. Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abo der Destination Canada News (Englisch), erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Sie können uns auf Facebook besuchen, auf Twitter verfolgen oder unseren YouTube-Kanal abonnieren. Weitere Informationen finden Sie auf http://en.destinationcanada.com/

Pressekontakt:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann

fon ..: +49 2104 9524112
web ..: http://en.destinationcanada.com/
email : b.ackermann@travelmarketing.de

oneclick AG kooperiert mit Insight

Mit Insight Österreich gewinnt die oneclick AG einen starken Partner für den Vertrieb der Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform in der DACH-Region.

BildZum Ende des Jahres schloss die oneclick AG mit Insight Österreich eine strategische Partnerschaft, um den Vertrieb der Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform im deutschsprachigen Raum weiter voranzutreiben. Insbesondere die Möglichkeit, die eigenen On-Premises-Umgebungen mit oneclick(TM) mobil verfügbar zu machen und über die digitalen Arbeitsplätze darauf zuzugreifen, überzeugte die Verantwortlichen von Insight.

„Erste gemeinsame Vertriebsaktivitäten haben bereits begonnen und die Rückmeldungen sind sehr positiv“, erläutert Florian Bodner, Gründer und CIO der oneclick AG. „Wir versuchen nun, das Feedback in die Produktentwicklung einfließen zu lassen und unsere Lösung weiter an Kunden- und Marktanforderungen auszurichten.“

Geprägt von technischen Entwicklungen gilt Insight heute als einer der führenden Anbieter von intelligenten IT-Lösungen, der Unternehmen weltweit bei der Einführung von Innovationen und der Verbesserung der Unternehmensleistung unterstützt. Das international agierende Unternehmen beschäftigt global mehr als 5.700 Mitarbeiter in 22 Ländern und ist in über 180 Nationen tätig.

„Innovative und einfache Lösungen mit einem wirklichen Mehrwert für unsere Kunden – dafür steht Insight. Mit oneclick(TM) haben wir einen Partner gefunden der unser Portfolio im Bereich Modern Workplace wunderbar ergänzt“, sagt Manuel Meskendahl, Manager Solution Sales bei Insight Österreich.

Mit oneclick(TM) greifen die Benutzer über eine flexible und webbasierte Plattform auf Ihre bestehenden On-Premises-Landschaften zu. Mobiles Arbeiten wird dank oneclick(TM) über jedes Endgerät, an jedem Ort und jederzeit möglich. Mit der oneclick(TM) Plattform werden bestehende Infrastrukturen mit den Vorteilen der Cloud verbunden, ohne unternehmenseigene Server aufgeben zu müssen.

Mehr Informationen über die oneclick(TM) Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform finden Sie auf unserer Webseite (https://oneclick-cloud.com). Hier können Sie auch einen kostenlosen Testaccount beantragen.

Über:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien am Chiemsee (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte sowie sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Autodidakt aktiviert seine Selbstheilungskräfte gegen Krebs – Wie sich der Körper selbst heilen kann!

Er praktizierte Cherry-picking aus der Schulmedizin, erlernte neue Verhaltensmuster, visualisierte seine Zukunft mit Affirmationen, wählte eine absolute Entgiftung und aktivierte seinen inneren Arzt.

Buch-Neuerscheinung: »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« handelt von einer Heilung ohne Chemotherapie.

Die Autorin Inas Mariam al Naqib will den Lesern den Weg der Selbstheilung von Michael nahebringen.

Michael stellt in „Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!“ seinen Heilungsweg von einer tödlichen Diagnose Krebs vor. Für Michael war sofort nach der Diagnose Krebs klar, dass er nicht zu den 97,7% gehören wollte, die gem. einer repräsentativen Studie von 228.000 Krebspatienten nach einer Chemotherapie sterben. Ein guter Freund von Michael, der eine Chemotherapie vor seinem Tod qualvoll erleben musste, gab ihm einen freundschaftlichen Rat, bevor er starb: »Michael, sofern du einmal in meine Situation kommen solltest, verweigere die Chemotherapie. Das Zeug vergiftet und tötet dich. Ich merke es an meinem eigenen Körper. Es ist pures Gift!« Ab dem Zeitpunkt seiner Erkrankung beschäftigte sich Michael nur noch mit seinem Krebs. Er analysierte seine Krankheit mit den unterschiedlichsten Management- und Entwicklertools, um eine valide Einschätzung der Gesamtsituation mit allen Risiken, Schwächen, Stärken und Chancen zu erhalten. Daraus entwickelte er eine erfolgreiche Strategie und Zukunftsperspektive. Vom ersten Tag an formuliert Michael: »Ich werde ein schönes neues Leben ohne Krebs führen.« Er entwickelte ein 5-Säulenprogramm, um sich zu heilen. Er wendete Cherry-picking aus der Schulmedizin an, erlernte andere Verhaltensmuster, visualisierte seine neue Zukunft mit Affirmationen, wählte eine absolute Entgiftung seines Körpers, stellte seine Ernährung und Getränke um, stärkte seine Selbstheilungskräfte mit Meditation und bat seinen inneren Arzt um Hilfe.

Der Erfolg gibt ihm recht. Lesen Sie selbst! »Qui sanat vincit – Wer heilt, hat recht!«
Michael konnte erfolgreich seinen Krebs besiegen.

Die Leser erfahren in »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« von Inas Mariam Al Naqib, wie sich Michael mit seinem 5-Säulenprogramm selbst geheilt hat. Michael beschreibt seinen Heilungsweg in seinem aufschlussreichen Buch. Er zeigt einen Weg von der tödlichen Diagnose bis zur kompletten Heilung. Michael verspricht seinen Lesern nicht, dass sie die gleiche Heilung erfahren werden. Er möchte mit seinen Beispielen Mut machen und zeigen, dass eine Heilung mit alternativen Heilmethoden möglich ist.

Hier probelesen?:

Rezensionsexemplarservice
BoD unterstützt uns bei unserer Buchvermarktung und Pressearbeit mit dem Versand kostenloser Rezensionsexemplare an Journalisten und reichweitenstarke Literaturblogger.
Es genügt ein kurzes E-Mail-Anschreiben des Redakteurs oder Bloggers mit Angabe des Mediums bzw. Blogs sowie dem gewünschten Titel und der Versandadresse an presse@bod.de. BoD versendet dann umgehend das gedruckte Gratisexemplar des Buchs.
Aufgrund der großen Nachfrage kann BoD leider nicht alle Rezensionsanfragen von Bloggern erfüllen. Für Blogs gelten daher folgende Voraussetzungen:
Der Blog weist 1.000 Besucher pro Monat oder mehr auf.
Auf dem Blog erscheint mindestens ein Artikel pro Woche.
Die Buchbesprechungen umfassen mindestens 300 Worte und geben die Meinung des Bloggers wieder.

Journalisten fügen dem Anschreiben bitte eine Kopie des Presseausweises bei.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier.

Über:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane
Spanien

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

Inas Mariam Al Naqib wurde am 7. Mai 1965 in Bagdad geboren und wuchs im Landkreis Osnabrück als jüngstes von drei Geschwistern auf. Ihre Kindheit war behütet und multikulturell geprägt. Studiert hat sie in Deutschland und in der Schweiz, Sport, Geographie, Geschichte und Psychologie. Im Alter von 26 Jahren zog sie nach Köln.
Nach ihrem Lehramts- und Psychologiestudium arbeitet sie seit mehr als 25 Jahren erfolgreich mit Menschen, die ihre Hilfe suchen. 2014 begann sie, ihr erstes Fachbuch zu schreiben. Heute ist sie eine Gesundheitsexpertin, Mutter und Autorin. Während der Krebserkrankung ihres Mannes zogen sie nach La Palma. Hier widmete sie sich der Gesundung ihres Mannes und arbeitet als Autorin und Gesundheitsexpertin. Nachdem der Krebs ausschließlich mit alternativen Heilmethoden besiegt wurde, entschloss sie sich Menschen darüber zu informieren. Ihr Herzenswunsch ist aufzuklären, wie wichtig Obst, Gemüse und Kräuter für die Aktivierung der Selbstheilungskräfte sind.
Mit Hilfe alternativer Heilmethoden werden nur die kranken und defekten Zellen vernichtet. Ein Vorteil gegenüber der Chemotherapie. Die Autorin kämpft dafür, dass jeder das Recht hat, selber zu entscheiden, wie und womit er behandelt werden möchte!

Pressekontakt:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

CABINET – höchste Qualität „Made in Germany“

Individuelle Einbauschränke und Raumteiler nach Maß, die in der deutschen Manufaktur in der Nähe von Köln nach Ihren Wünschen gefertigt werden.

BildVor mehr als 35 Jahren hat der allererste maßgefertigte Einbauschrank die CABINET-Manufaktur in der Nähe von Köln verlassen. Seitdem wurden hier weit über 100.000 individuelle Schranksysteme und Raumteiler gefertigt, die allesamt eines gemeinsam haben: Sie alle sind maßgefertigte Unikate „Made in Germany“.

Das Besondere bei CABINET: Anders als bei anderen Schrankherstellern stammen bei uns ganze 95% der verwendeten Holzwertstoffe aus deutscher Produktion. Das, gekoppelt mit der langjährigen Erfahrung und der Spezialisierung auf die Fertigung von individuellen Einbauschränken, garantiert eine 100%-ige Funktionalität bei höchster Qualität.

Damit der ästhetische Aspekt nicht zu kurz kommt, bietet das Unternehmen eine Reihe verschiedener Oberflächen und Farben für den individuellen Traumschrank an. So können Kunden beispielsweise zwischen verschiedenen Materialien wie Echtbeton, Tapete oder zahlreichen Holzarten wählen, um ihrem Einbauschrank einen einzigartigen Look zu verleihen.

Und auch das clevere Innensystem lässt keine Wünsche mehr offen: ausziehbare Halter für Gürtel und Krawatten, diverse Schuh- und Handtaschenaufbewahrungssysteme sowie ausziehbare Fachböden sind nur wenige der vielen verschiedenen Möglichkeiten bei CABINET. So wird sichergestellt, dass der maßgefertigte Einbauschrank Ihren individuellen Anforderungen und Bedürfnissen zu 100% gerecht wird.

Lassen Sie sich jetzt beraten und finden Sie mit unserer Fachhändlersuche einen CABINET-Verkäufer in Ihrer Nähe: Zur Fachhändlersuche – wir freuen uns auf Sie.

Über:

CABINET Schranksysteme AG
Frau Sandra Foremnik
Zum Schlicksacker 13
50170 Kerpen
Deutschland

fon ..: 02275920351
web ..: http://www.cabinet.de
email : sf@cabinet.de

CABINET ist mehr als nur ein Schrank. Unter der Maxime „Made in Germany“ bietet das Unternehmen seit über 35 Jahren maßgefertigte Stauraumlösungen mit System. Tag für Tag entstehen in der Kerpener Manufaktur mittels bewährter Produktionsverfahren hochwertige Unikate, die in puncto Design, Funktion und Stil perfekt in die Lebensräume ihrer Besitzer passen. In den CABINET-Ausstellungen erhält der Kunde einen Überblick über die vielfältigen Gestaltungsoptionen und kann sich von den unterschiedlichen Erlebniswelten inspirieren lassen. Mit viel Leidenschaft realisiert das eingespielte Spezialisten-Team anschließend den Traum vom individuellen Einbauschrank: von der Beratung beim engagierten CABINET-Partner über das millimetergenaue Aufmaß bis hin zu Lieferung und Montage. Jahrzehntelange Erfahrung garantiert die Qualität und Funktionalität des Produkts. CABINET – eine Leidenschaft für individuelle Einbauschränke nach Maß.

Pressekontakt:

CABINET Schranksysteme AG
Frau Sandra Foremnik
Zum Schlicksacker 13
50170 Kerpen

fon ..: 02275920351
web ..: http://www.cabinet.de
email : sf@cabinet.de

50 TIPPS FÜR EINEN BESSEREN KUNDENSERVICE, BAND 4 – praxisnahe Hilfe für Unternehmen

Die junokai GmbH macht Lesern mit „50 TIPPS FÜR EINEN BESSEREN KUNDENSERVICE – BAND 4“ den Umgang mit Kunden leichter und effizienter.

BildSeit vier Jahren veröffentlicht die junokai GmbH auf ihrer Webseite den Tipp der Woche, in dem es rund um die Verbesserung des Kundenservices geht. Im vierten Band ihrer Buchreihe fassen die Autoren die Tipps aus dem vierten Jahr zusammen machen diese für ein breiteres Publikum verfügbar. Inzwischen liegen mit den vier Bänden über 200 Tipps vor und immer wieder gelingt es den Beratern von junokai, wöchentlich auf der unternehmenseigenen Webseite für aktuelle und spannende Themen zu sorgen. Ob Automatisierung, Digitalisierung oder der starke Fokus auf den Kundenberater, ob künstliche Intelligenz oder ein individuelles menschliches Wort, ob Themen wie Near- und Off-Shoring oder Dienstleistersteuerung und Produktivitätssteigerung, für alle Themengebiete gibt es diepassende Hilfestellung.

Der neue Ratgeber „50 TIPPS FÜR EINEN BESSEREN KUNDENSERVICE – BAND 4“ von junokai GmbH setzt die Tradition der Tipps der Woche bereits im vierten Jahr fort. In den diesjährigen Ratschlägen finden Leser hilfreiche Hinweise für den eigenen Kundenservice, um Kunden professionell und zielorientiert bedienen zu können. Junokai glaubt fest daran, dass ein guter Kundenservice für den Erfolg eines Unternehmens notwendig ist und zeigt anhand der Tipps in diesem Band, dass guter Kundenservice nicht schwer zu erreichen ist.

„50 TIPPS FÜR EINEN BESSEREN KUNDENSERVICE – BAND 4“ von junokai GmbH ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5763-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Bruna-Brunhilde – ein historischer Roman beschäftigt sich mit der historischen Figur

Uschi Meinhold erzählt in „Bruna-Brunhilde“ die Geschichte einer der mächtigsten Frauen aus der Menschengeschichte.

BildWer war Bruna Brunhilde? Bei der Protagonistin historischen Romans von Uschi Meinhold handelt es sich um mehr als nur eine fiktive Heldin. Die historischen Quellen schwanken in ihrem Urteil über Brunhilde zwischen Teufelin und schöner, gebildeter Frau. Die Leser können sich mit dem faszinierenden Roman ihr eigenes Bild machen. Prinzessin Bruna wurde im Jahr 555 in Toledo geboren und war die Tochter des Westgotenherrschers Athanagild und dessen Frau Goiswintha. Nach einer unbeschwerten Jugend führt eine verabredete Ehe sie in das Reich der merowingischen Franken. Bruna verliebt sich in Sigibert, König von Austrasien im Frankenreich. Er wird ihr Ehemann. Eine Liebe, die Bruna, genannt Brunhilde, ein ganzes Leben lang für sich bewahrt. Auch nach Sigiberts Ermordung. Sein Tod macht sie zur Regentin für Sohn Childebert. Damit beginnt eine politische Karriere, die drei Generationen überdauert.

Der historische Roman „Bruna-Brunhilde“ von Uschi Meinhold erzählt die Geschichte einer der mächtigsten Frauen im frühen Mittelalter. Die merowingische Tragödie findet 600 Jahre später ihren Widerhall im Nibelungenlied. Das Leben der faszinierenden Frau erzählt Autorin Uschi Meinhold anrührend und detailgenau. Bruna-Brunhilde stellt sie dabei als Königin und Politikerin, Kämpferin in der Brünne, Mutter und Geliebte vor. Ein Muss für alle Historienfans, aber auch Liebhabe fesselnder Frauenportraits.

„Bruna-Brunhilde“ von Uschi Meinhold ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4783-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Holzbauverbände stellen klar: Es besteht vorerst kein Zwang zum Einbau von ‚Schutzschaltern‘!

Neue Norm DIN VDE 0100-420 verpflichtet Bauherren und Fertighauskäufer zu nichts

BildDer Deutsche Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV) und zahlreiche weitere holzbau-affine Verbände treten Falschmeldungen entgegen, wonach die Installation sogenannter „Fehlerlichtbogen-Schutzschalter AFDD“ (die irreführenderweise häufig als ‚Brandschutzschalter‘ bezeichnet werden) bei Gebäuden aus Holz und anderen brennbaren Materialien künftig vorgeschrieben seien. Zwar hält die Deutsche Kommission für Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE) die Installation solcher Bauteile für einen wünschenswerten Beitrag zum vorbeugenden Brandschutz; die bloße Verabschiedung einer darauf abzielenden technischen DIN-Norm zieht für private Bauherren und Fertighauskäufer – entgegen anderslautender Medienberichte – aber keinerlei Verpflichtung zum Einbau von Brandschutzschaltern nach sich. Aufgrund der eindeutigen Stellungnahme des DHV, des Verbands Holzbau Deutschland sowie weiterer bauwirtschaftlicher Verbände gegen den obligatorischen Einbau von Schutzschaltern wird die zugrundeliegende DIN-Norm seit Jahresbeginn 2018 nochmals überarbeitet.

Rund 300 Mitgliedsunternehmen des Deutschen Holzfertigbau-Verbandes, des Unternehmer-Netzwerks 81fünf und der Vereinigung ZimmerMeisterHaus kritisieren ebenso wie Holzbau Deutschland, in Berlin ansässiger Dachverband des Zimmererhandwerks, sowie etliche weitere Holz- und Fertigbau-affine Wirtschaftsorganisationen die von vielen Medien kolportierte Desinformation der Öffentlichkeit. Die großen deutschen Holzbauverbände stellen unisono klar, dass es derzeit keine gesetzlichen Auflagen zum Einbau von Brandschutzschaltern gibt, weder bei Neubauten noch bei Modernisierungen von Bestandsgebäuden. Auch eine Nachrüstpflicht ist nicht in Sicht. Im Unterschied zu Gesetzen sind DIN-Normen per se nicht bindend. Rechtsverbindlich werden sie erst, wenn der Gesetzgeber ihre Einhaltung zwingend vorschreibt, was hier nicht der Fall ist. Die Entwicklung und Verabschiedung der neuen DIN-Norm VDE 0100-420 zieht daher weder für Bauherren noch für Fertighauskäufer noch für Hausbesitzer irgendeinen Installationszwang nach sich. Ob ein Bauherr oder Eigentümer sein Haus mit „Fehlerlichtbogen-Schutzschaltern AFDD“ – so die technisch korrekte Bezeichnung des umstrittenen Bauteils – ausstatten lässt oder nicht, diese Entscheidung zu treffen bleibt ihm selbst überlassen.

Das sieht auch der in Berlin ansässige Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V. (ZDB) so und weist darauf hin, dass es bislang weder konkrete Anhaltspunkte noch gesicherte statistische Nachweise dafür gibt, dass Fehlerlichtbögen in Gebäuden, die aus potenziell brennbarem Material bestehen, das allgemeine Brandrisiko signifikant erhöhen würden. Dementsprechend moniert der ZDB die unterbliebene Abstimmung der DKE mit anderen Verbänden und merkt an, dass weder der Arbeitskreis Technische Gebäudeausrüstung der ARGE BAU noch der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) die neue DIN-Norm befürwortet hätten.

Um Bauinteressenten Orientierung zu geben und die Entscheidungsfindung zu erleichtern, stellen wir die wesentlichen konträren Argumente hier einander gegenüber:

Pro Brandschutzschalter-Pflicht
Verringerte Brandgefahr: Nichtamtlichen Schätzungen zufolge wird rund ein Drittel aller Gebäudebrände in Deutschland durch fehlerhafte Elektrik ausgelöst. Vor allem die Elektrotechnik-Verbände wollen daher Brandschutzschalter verpflichtend einführen, um Kurzschlüsse und Überlasten in Verteilern zu verhindern. Das würde das Auftreten von Lichtbögen unterbinden, die für etliche Brände verantwortlich gemacht werden. Nach Meinung der Befürworter einer Einbaupflicht für Brandschutzschalter ließe sich durch den verpflichtenden Einbau von Brandschutzschaltern eine der häufigsten Brandursachen eindämmen. Konkrete Zahlen, in welchem Umfang sich die Zahl der im häuslichen Bereich entstehenden Brände verringern würde, wurden in diesem Zusammenhang allerdings nicht genannt.

Kontra Brandschutzschalter-Pflicht
Fehlende Nachweise: Bauverbände wie der DHV, Holzbau Deutschland, der ZDB sowie zahlreiche weitere namhafte Institutionen der Holzwirtschaft wenden ein, dass die von den Befürwortern angeführten Annahmen über potenzielle Brandursachen keineswegs belegt sind. „Die behauptete Brandgefahr durch Fehlerlichtbögen ist meines Wissens bislang von keiner Stelle nachgewiesen worden“, betont Fritz Kathe, erfolgreicher Holzbauunternehmer und Vorstandsmitglied im DHV. Sein traditionsreicher Betrieb in Vechta besteht seit über 90 Jahren und zählt zu den RAL-güteüberwachten Holzbauunternehmen; als DHV-Vollmitglieder müssen sie der Berufsorganisation des Zimmererhandwerks angehören.

Erhebliche Mehrkosten
Bei allem Qualitätsbewusstsein und Sicherheitsbestreben – abzusehen ist, dass eine generelle Verpflichtung zum Einbau von Brandschutzschaltern alias Fehlerlichtbogen-Schutzschaltern die Baupreise unausweichlich in die Höhe treiben würde. Denn nach der neuen DIN VDE 0100-420 ist jeder Stromkreislauf mit einem eigenen Schalter auszustatten. Wer sich zum Einbau entschließt, sollte also die finanziellen Konsequenzen mitbedenken: Schätzungen des in Berlin ansässigen Verbandes Holzbau Deutschland e.V. zufolge ließe eine verpflichtende Ergänzung der technischen Gebäudeausrüstung um „Fehlerlichtbogen-Schutzschalter AFDD“ die Baukosten bei einem durchschnittlich großen Einfamilienhaus mit zeitgemäßer technischer Gebäudeausrüstung mindestens um ein- bis zweitausend Euro in die Höhe schnellen.

Schutz bereits vorhanden
Genau betrachtet, ist mit LS- und FI-Schaltern das größte Brandrisiko bereits eingedämmt. Darüber hinaus ist unverständlich, warum die Hersteller von Haushaltsgroßgeräten wie Waschmaschinen, Elektroherden, Spülmaschinen und Wäschetrocknern in diese Geräte nicht schon lange Schutzschalter einbauen. Das theoretische Risiko ist nur dann gegeben, wenn es bei großem Stromfluss (>5A) Leitungsunterbrechungen gibt. Der dadurch ausgelöste Lichtbogen hätte dann unter Umständen das Potenzial einer Zündquelle für normalentflammbare Dämmstoffe.

Kompensation durch Rauchwarnmelder
Wenn in ein Gebäude keine solchen Schutzschalter eingebaut werden sollen, weil der Bauherr dies für überflüssig hält oder einfach die Mehrkosten scheut, bieten sich miteinander vernetzte Rauchwarnmelder als die erheblich bessere Alternative an. Angesichts des vergleichsweise äußerst günstigen Kosten-/Nutzen Verhältnisses empfiehlt der DHV diese Variante als sinnvolle Maßnahme. Zwar ist, wenn ein Rauchmelder anspringt, ein Brand bereits im Entstehen begriffen – wofür die Ursache durchaus auch ein Fehlerlichtbogen sein kann -; um Personen frühzeitig vor der drohenden Gefahr zu warnen, haben sich Rauchwarnmelder aber nachweislich bewährt, wie erfahrene Feuerwehrleute berichten. Nicht umsonst ist der Einbau von (unvernetzten) Rauchwarnmeldern mittlerweile in fast allen Bundesländern gesetzliche Pflicht.

Auf diese Fakten ist Verlass
Für Holzbauunternehmen, die von Architekten und/oder Bauherren mit dem Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzschaltern beauftragt werden, hat das Referat Technik des DHV in enger Zusammenarbeit mit Holzbau Deutschland und weiteren holzbauaffinen Verbänden das Merkblatt „Angaben zur behelfsweisen Umsetzung der DIN VDE 0100-420 ‚Fehlerlichtbogen-Schutzschalter AFDD'“ herausgegeben. Es kann von Mitgliedsunternehmen im DHV und assoziierten Verbänden per E-Mail an technik@d-h-v.de schriftlich angefordert werden oder per Fax: 07 11/2 39 96-60 (az)

Pressefragen
beantwortet Peter Mackowiack, Mitarbeiter beim Landesverband Holzbau Baden-Württemberg und beim DHV für den Bereich Kommunikation zuständig, erreichbar per Fon 07 11/2 39 96 52 oder E-Mail an kommunikation@d-h-v.de c/o Geschäftsstelle des DHV, Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V., Hellmuth-Hirth-Str. 7, 73760 Ostfildern. Weitere Informationen auf www.d-h-v.de

DHV-Terminvorschau
15.-17.03.2018: Gemeinsame Frühjahrsfachtagung von DHV, ZMH und 81fünf im Maritim Hotel, Berlin

Leistungsstarke Interessengemeinschaft: DHV, ZMH und 81fünf
Mit zusammen über 300 Mitgliedsbetrieben bilden der Deutsche Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV, Ostfildern; www.d-h-v.de), die Vereinigung ZimmerMeisterHaus (ZMH, Schwäbisch Hall; www.zmh.com) und das Netzwerk 81fünf high-tech & holzbau AG (Lüneburg; www.81fuenf.de) eine leistungsstarke Gemeinschaft, die übereinstimmende Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft seit Dezember 2015 gebündelt artikuliert. Größte Organisation in diesem Verbund ist der DHV, der als zentrales Sprachrohr fungiert. Zu den Mitgliedsunternehmen der drei holzwirtschaftlichen Verbände, die das Bauen in Deutschland nachhaltig mitgestalten, zählen Holzfertigbaubetriebe, Architektur- und Planungsbüros sowie Zulieferfirmen aller baubeteiligten Gewerke. Darüber hinaus gehören Sägewerke, Baumaschinenhersteller sowie Dienstleister aus bauaffinen Branchen wie zum Beispiel Gebäude-Energieberater, Statiker, Softwareentwickler, Vermessungsingenieure und Medienvertreter dem holzwirtschaftlichen Interessenverbund an. Das gemeinsame Ziel heißt Holzbau komplett: von der Beratung über die Planung und Vorfertigung bis zur bezugsbereiten Ausführung von Wohnhäusern, Büro-, Gewerbe- und Zweckbauten in allen erdenklichen Formen und Größen.

Über:

Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV)
Herr Mackowiack Peter
Hellmuth-Hirth-Straße 7
73760 Ostfildern
Deutschland

fon ..: 0711 2399652
web ..: http://www.d-h-v.de
email : kommunikation@d-h-v.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV)
Herr Zielke M.A. (abp) Achim
Hellmuth-Hirth-Straße 7
73760 Ostfildern

fon ..: +49 2224 8979868
web ..: http://www.d-h-v.de
email : presse@textify.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons