Samstag, Dezember 9th, 2017

now browsing by day

 

Kennzahlen richtig analysieren und interpretieren – S&P Seminar

Seminar für:
> Geschäftsführer, Vorstände, Prokuristen und kaufmännische Leiter
> Führungskräfte aus den Branchen Handel, Produktion, Gesundheitswesen, Dienstleistung
und Finanzwirtschaft

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Unternehmensziele umsetzen, Strategie und Liquiditätssteuerung.

> Strategie und Unternehmensziele mit Kennzahlen sicher erreichen
> Welche Kennzahlen werden für eine sichere Unternehmenssteuerung benötigt?
> Geschäftschancen ergreifen und Risiken gezielt reduzieren
> Aufbau einer zuverlässigen Finanz- und Liquiditätssteuerung
> Frühwarnsystem zur Verhinderung von Fehlentwicklungen

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

15.03.2018 Frankfurt
11.04.2018 München
18.04.2018 München
21.06.2018 München & Berlin

Ihr Nutzen:

> Unternehmen mit der BWA steuern

> Rentabilität und Ertragslage mit Kennzahlen steuern

> Vermögens- und Finanzlage mit Kennzahlen steuern

> Liquidität und Cash Flow mit Kennzahlen steuern

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:
+ Geschäftsplanungs- und Rating-Tool gemäß Bankenstandard
+ Chef-Report mit den wichtigsten Kennzahlen
+ Branchenvergleichskennzahlen und Benchmarks zur Vermögenslage, Kapitalstruktur, Ertragskraft und Liquidität
+ Zins-Cockpit für den fairen Kreditzins
+ Checkliste: maßgebliche Unternehmer-Kennzahlen auf einen Blick
+ Reporting mit Kennzahlen, Branchen- und Ratingvergleich zu Ihrem Unternehmen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unsere neuen Seminartermine 2018!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Erfolgreich im Projektmanagement – Wie Sie einen erfolgreichen Projektstart hinlegen

Neue Termine 2018! – Erfolgsfaktoren für Projektmanager

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen effektive Kommunikation, Zeitmanagement und Konfliktmanagement.

> Wie fange ich an? Der professionelle Projektstart
> Wie kann ich Informationen vermitteln? Effektive Kommunikation im Projekt-Team und
gegenüber Kunden
> Wie soll’s weiter gehen? Krisen und Konflikte in den Griff bekommen
> Wie kann ich Deadlines einhalten? Effektives Zeitmanagement im Projekt

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

16.01.2018 Stuttgart & Berlin
25.04.2018 Leipzig & Düsseldorf
11.07.2018 Stuttgart & München

Ihr Nutzen:

> Projektmanagement – Worauf kommt es an?
> Kommunikation als Erfolgsfaktor im Projektmanagement
> Prioritäten festlegen – Zeit beherrschen – Meilensteine erreichen

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:
+ S&P Tool „Professionelles Projektmanagement“
+ S&P Leitfaden: Fit für den Projektstart: Planung, Umsetzung und Controlling
+ S&P Checkliste: Projekt-Ziele SMART formulieren
+ S&P Leitfaden: Erfolgreich Verhandeln in schwierigen Situationen
+ S&P Checkliste: Identifizieren Sie Ihre Zeitdiebe und Zeitfresser
+ S&P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierter Projektleiter (S&P)“

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Naturschutzkonzepte statt Forstwirtschaftspläne

Stoppt die Forstwirtschaft. Offener Brief an Leipziger Stadträte

BildSehr geehrte Damen und Herren des Leipziger Stadtrates!

Im Zusammenhang mit den geplanten Baumfällungen im Rahmen des aktuellen Forstwirtschaftsplanes wurde fest gestellt, dass dieser, wie auch mindesten alle 25 vorangegangenen Forstwirtschaftspläne, nicht die erforderliche Zustimmung durch den Stadtrat bekommen hat, da er Ihnen gar nicht zur Abstimmung vorgelegt wurde. Da dieser Verwaltungsfehler nunmehr bekannt ist und darauf reagiert werden muss, haben Sie die unerwartete Möglichkeit, über den grundsätzlichen Umgang mit unserem Auwald abstimmen zu dürfen: es geht um nichts Geringeres als die Entscheidung darüber, ob der Leipziger Auwald ein Ort der Erholung und des Naturschutzes sein soll, oder ob er weiterhin in den Dienst der Forstwirtschaft gestellt wird.

Bereits im Vorjahr war der Unmut der Leipziger BürgerInnen darüber erheblich, dass so viele für das Stadtklima und den Klimaschutz kostbare alte Bäume ohne Not gefällt wurden. In dieser Saison sollen es nun 7.000 Festmeter sein und erneut wertvolle Starkbäume treffen. Da die Sinnhaftigkeit von Forstwirtschaft in einem relevanten wirtschaftlichen Ergebnis liegen sollte, dieses aber in den entsprechenden Veröffentlichungen nicht auffindbar ist, ist selbst dieses Argument für die geplanten forstwirtschaftlichen Maßnahmen nicht in Erwägung zu ziehen.

Sehr geehrte Damen und Herrn! Sie haben, wenn jetzt die nachträgliche Bestätigung des Forstwirtschaftsplanes/ der Forstwirtschaftspläne es an Sie herangetragen wird, die Gelegenheit, dem Umgang mit dem Leipziger Auwald eine neue Richtung zu geben und dafür zu sorgen, dass neue Konzepte entwickelt werden, die seinen Schutz in den Fokus nehmen und die weitestgehend oder komplett auf wirtschaftliche Aspekte (mit bekannter Maßen fraglichem Ergebnis) verzichten. Sie können also jetzt darüber entscheiden, ob es für Leipzig wichtiger ist, etwas mehr Geld in der Kasse zu haben oder die kostbare grüne Lunge der Stadt – und das sind eben vor allem die alten Bäume mit weitem Kronenumfang – im Interesse der Menschen, die in Leipzig leben, zu erhalten.

http://www.nukla.de/2017/06/baumfaellungen-2017-im-leipziger-auwald/

http://www.nukla.de/2017/08/150-jahre-alte-eschen-wurden-ohne-not-abgeholzt/

https://www.l-iz.de/politik/leipzig/2017/12/Leipzigs-Stadtrat-hat-seit-25-Jahren-nicht-ueber-Forstwirtschaftsplaene-abgestimmt-199269

Über:

NuKLA e. V.
Herr Wolfgang Stoiber
Otto-Adam-Straße 14
04157 Leipzig
Deutschland

fon ..: 01786662454
web ..: http://www.nukla.de
email : stoiber@nukla.de

Pressekontakt:

NuKLA e. V.
Herr Wolfgang Stoiber
Otto-Adam-Straße 14
04157 Leipzig

fon ..: 01786662454
web ..: http://www.nukla.de
email : stoiber@nukla.de

TerraX erweitert Mineralisierung auf Homer Lake auf 2 km

Das Sommer-Feldexplorationsprogramm auf ,Yellowknife City‘ ist abgeschlossen, in dem im gesamten Konzessionsgebiet mehr als 5.600 Oberflächenproben aus Ausbissen entnommen wurden.

BildDas kanadische Explorationsunternehmen TerraX Minerals Inc. (ISIN: CA88103X1087 / TSX.V: TXR) hat bei einer oberflächennahen Probenahme aus der Goldstruktur ,Homer Lake‘ im Konzessionsgebiet ,Northbelt‘ hochgradige Ergebnisse erzielt. ,Northbelt‘ ist eines von acht neuen hochgradigen Zielgebieten, die in diesem Sommer bei Feldarbeiten auf dem unternehmenseigenen Goldprojekt ,Yellowknife City‘ identifiziert wurden. Bei der anfänglichen Oberflächen-Exploration im Gebiet ,Homer Lake‘ im Jahr 2013 wurde über eine Streichlänge von ungefähr einem Kilometer eine massive Blei- und Zinkmineralisierung mit hohen Silber- und Goldanteilen identifiziert. Weitere Explorationsbohrungen im Jahr 2016 erweiterten diese Zone auf mehr als 2 km.

In den diesjährigen von TerraX – https://www.youtube.com/watch?v=_MI8pwUYmYY&t=1s – durchgeführten Prospektierungs- und Kartierungsarbeiten wurden mineralisierte Strukturen weiterverfolgt. Die Mineralisierung ist durchgängig und wurde in allen Gesteinsarten entdeckt, unter anderem in mafischem Vulkangestein, in mafischem Intrusivgestein, Graniteinschlüssen, felsischem Vulkangestein und Quarzgängen. Insgesamt enthielten 60 Proben einen Gehalt mit mehr als 1 g/t Au und 192 Proben einen Gehalt von mehr als 0,10 g/t Au.

Ein zufriedener Joe Campbell, CEO der Gesellschaft, sagte: „Mit unserem diesjährigen Feldexplorationsprogramm haben wir die Mineralisierungszone auf ,Homer Lake‘ erheblich erweitert. Bezüglich des bevorstehenden Bohrprogramms Anfang 2018 eröffnet sich uns damit eine weitere Chance auf hochwertige Entdeckungen im Konzessionsgebiet ,Yellowknife City‘.“

Im Gebiet ,Homer Lake‘ wurden insgesamt 567 Proben entnommen, darunter 217 Schlitz- und Pickproben. Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Ausbissproben zählen im Einzelnen 60 Proben mit bis zu 25,5 g/t Au (Gold), 28 Proben mit bis zu 529 g/t Au, 42 Proben mit bis zu 21 % Pb (Blei), 24 Proben mit bis zu 13,65 % Zn (Zink) und 23 Proben mit bis zu 1,50 % Cu (Kupfer).

Die Schlitzproben wurden aus mafischem- und felsischem Vulkangestein und Granitgestein entnommen. Einige der herausragendsten Ergebnisse umfassen unter anderem einen Abschnitt über 3 m mit Gehalten von 2 g/t Au, 44 g/t Ag, 1,99 % Pb und 7,94 % Zn sowie 3 m mit Gehalten von 0,88 g/t Au, 90 g/t Ag, 4,55 % Pb und 2,22 % Zn in felsischem Vulkangestein, 6,95 m mit Gehalten von 0,11 g/t Au, 16 g/t Ag, 1,12 % Pb und 0,55 % Zn in mafischem Vulkangestein und 5,70 m mit Gehalten von 1 g/t Au, 7 g/t Ag in einem Graniteinschluss.

Das Sommer-Feldexplorationsprogramm – https://www.terraxminerals.com/projects/yellowknife-city-gold/field-exploration-2017/#december-5-2017 – auf ,Yellowknife City‘ ist abgeschlossen, in dem im gesamten Konzessionsgebiet mehr als 5.600 Oberflächenproben aus Ausbissen entnommen wurden. Für über 3.700 Proben sowie die biogeochemischen und Seesediment-Untersuchungen, die im Herbst im gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, stehen die Untersuchungsergebnisse noch aus. Aus den Untersuchungsergebnissen sollen neue Bohrziele für das 2018-er Bohrprogramm identifiziert werden.

Das ,Yellowknife City Gold‘-Projekt befindet sich im bekannten und vielversprechenden Grünsteingürtel ,Yellowknife‘, welcher sich über 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone erstreckt, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die historischen hochgradigen Goldminen ,Con‘ und ,Giant‘ befinden, die mit zu TerraX gehören. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in welche bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wenn das Eigenkapital fehlt – wie Bauherren ihren Eigenkapitalanteil zur Baufinanzierung verbessern können

Vielen Immobilienkäufern fehlt das nötige Eigenkapital zur Baufinanzierung / Allianz Baufinanzierungsagentur Jens Schmidt zeigt Wege zur Verbesserung der Eigenkapitalquote

BildDie Machbarkeit einer Baufinanzierung hängt ganz wesentlich vom Eigenkapital ab, das Bauherren mitbringen. Ein besserer Beleihungsauslauf hat neben Konditionsvorteilen auch Bonitätsgründe. Faustformel: Je mehr Eigenkapital der Bauherr in seine Finanzierung einbringt, desto besser. Doch was ist, wenn nur wenig oder gar kein Eigenkapital vorhanden ist?

Die Baufinanzierungsagentur Allianz Jens Schmidt in Bremen begleitet Kaufinteressenten mit einem ganzheitlichen Konzept. Im Mittelpunkt der persönlichen Beratung steht dabei die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Kunden eine Baufinanzierung stemmen können.

Ein wichtiger Aspekt beim Bau oder Kauf einer Immobilie ist das Eigenkapital. Wer jede Menge Bares vorweisen kann, ist klar im Vorteil.

Kaufnebenkosten wie Notargebühren, Grunderwerbssteuer und Maklergebühren, falls die Vermittlung über einen Immobilienmakler erfolgte, sollten cash zur Verfügung stehen. Sie machen schnell rund 10 bis 15% des Kaufpreises aus und binden damit bei vielen Kaufinteressenten die liquiden Mittel. Dann aber steht für die Baufinanzierung selbst kaum noch Bargeld zur Verfügung. Hier zeigt Jens Schmidt mit seiner Allianz Baufinanzierungsagentur Alternativen auf.

Die Allianz ist seit über 95 Jahren Anbieter von Baufinanzierungen. Gerade im Langfristbereich kann Hauptvertreter Jens Schmidt im Konditionsvergleich mit besonders günstigen Zinsen glänzen. Durch die Bausparkasse Wüstenrot als Partner der Allianz realisiert Jens Schmidt mit seinem Baufinanzierungsbüro Wohnträume.

Als wichtiges Instrument zur Darstellung von Eigenkapital nennt Jens Schmidt den Bausparvertrag. Unter bestimmten Bedingungen kann er einen zuteilungsfähigen Bausparvertrag mit der Höhe der Bausparsumme als Eigenkapital werten.

Ein Rechenbeispiel: Bei einer Bausparsumme von 100.000 Euro spart der Bausparer während der mehrjährigen Ansparphase rund 40.000 Euro an. Aus der Regelmäßigkeit der Sparbeiträge, dem Faktor Zeit und der Höhe des Bausparguthabens berechnet sich eine Bewertungszahl, die den Bausparvertrag als zuteilungsfähig ausweist. Die fehlenden 60.000 Euro erhält der Bausparer dann als Bauspardarlehen. Aus Sicht der Allianz bringt er damit 100.000 Euro Eigenkapital in seine Baufinanzierung ein, die entsprechend bewertet werden können.

Die Baufinanzierungsagentur von Jens Schmidt zeigt auf diese Weise auch jungen Leuten, Geringverdienern, aber auch berufseinsteigenden Akademikern, die nach einer langen Studienzeit noch kein nennenswertes Kapital aufbauen konnten, tragfähige Finanzierungslösungen für ihr Immobilienvorhaben auf.

Ebenfalls als wertvoll für eine hohe Eigenkapitalquote erweist sich ein bereits bezahltes Baugrundstück. Wer geerbt oder schon günstig gekauft hat, kann seinen Eigenkapitalanteil zur Baufinanzierung damit deutlich verbessern. Denn im Verwertungsfall zählt der Beleihungswert des Grundstücks wie Bargeld.

Letztlich können auch handwerkliche Eigenleistungen den Anteil an Eigenkapital verbessern. Allerdings sollte man diesen Teil nicht zu hoch ansetzen. Selbst als Handwerker kann man in der Regel nur nach Feierabend und am Wochenende Hand anlegen.

Weitere Informationen und Anfragen:

Allianz Baufinanzierung Jens Schmidt
Alfred-Faust-Str. 17 c
28277 Bremen

Tel. 0421-83673100
Internet: www.allianz-jens-schmidt.de

Über:

Allianz Baufinanzierung und Versicherung Jens Schmidt
Herr Jens Schmidt
Alfred-Faust-Str. 17 c
28277 Bremen
Deutschland

fon ..: 0421-83673100
web ..: http://www.allianz-jens-schmidt.de
email : schmidt.jens@allianz.com

Die Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt vermittelt Baufinanzierungsdarlehen, Forwarddarlehen, Anschlussfinanzierungen und Bausparverträge. Bauherren erhalten hier alles aus einer Hand: Eine kompetente und individuelle Finanzierungsberatung, aber auch die Absicherung der Bauherren untereinander sowie Versicherungsleistungen für die ganze Familie.

Pressekontakt:

Allianz Baufinanzierung und Versicherung Jens Schmidt
Herr Jens Schmidt
Alfred-Faust-Str. 17 c
28277 Bremen

fon ..: 0421-83673100
web ..: http://www.allianz-jens-schmidt.de
email : schmidt.jens@allianz.com

Das neue Datenschutzgesetz – Was ändert sich? Worauf Sie jetzt achten müssen!

Jetzt Vorsprung sichern mit den Seminaren zum Thema Datenschutz von S&P!

BildIhr Nutzen & Ihr Vorsprung in der Praxis

> *Aufgaben des Managements – Haftungsrisiken für die Geschäftsführung*
> *Betrieblicher Datenschutzbeauftragte – Was bleibt gleich und was ändert sich?*
> *“Umsetzungsprojekt Datenschutz“ neu in der Praxis: Auf was kommt es an?*

Wir bieten unsere Schulungen deutschlandweit an!
Ihre Seminartermine 2017/2018:

13.02.2018 in Berlin
13.03.2018 in Köln
12.06.2018 in München
20.11.2018 in Frankfurt

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Musterhandbuch Datenschutz-Management (Umfang ca. 40 Seten)
+ S&P Check: Datenscutz, IT-Sicherheit und Cyber-Risiken
+ S&P Self Assessment: Wie gut ist das Datenschutz Management im eigenen Unternehmen?
+ S&P Excel Tool: Risk Assessment Datenschutz
+ S&P Check: Mindestanforderungen an betriebliche Organisationsregeln

Sie haben Interesse am Seminar oder benötigen weitere Informationen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.

Nicht der passende Termin dabei? Informieren Sie sich jetzt über unsere Business-Coachings und Inhouse Trainings, maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Walisisches Gold für Trauringe

20 Jahre lag die Goldsuche in Wales brach. Nun soll wieder Gold in Nordwales abgebaut werden.

BildDas walisische Gold wird traditionell von der britischen Königsfamilie für die Anfertigung von Eheringen verwendet. Wenn Prinz Harry nächstes Jahr seine Meghan heiratet, könnte dies gerade zur rechten Zeit kommen. Das Goldprojekt Clogau innerhalb des Dolgellau-Goldgürtels soll wieder zum Leben erweckt werden. Sie war einst die größte und reichhaltigste Goldmine im Dolgellau Goldminengebiet und produzierte rund 81.000 Unzen Gold. 1998 wurde dort das letzte Mal Gold gefördert.

Man hofft unbearbeitete Adern zu finden, wie sie in diesem Gebiet bekannt sind. Bereits im Jahre 75 nach Christus gab es in Wales, soweit bekannt, die erste Goldmine. Walisisches Gold ist bei Sammlern wegen seiner Seltenheit bis zum Dreifachen bis Fünffachen des Spot-Goldpreises wert.

Die Wiedereröffnung ehemals produzierender Minen ist keine Seltenheit. In den Nordwest-Territorien in Kanada arbeitet TerraX Minerals – http://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297762 – daran das Yellowknife City Goldprojekt wieder zur Produktion zu bringen. Neueste Bohrungen auf dem 440 Quadratkilometern umfassenden Gebiet haben Höchstwerte von 25,5 Gramm Gold pro Tonne Gestein ergeben. Schließlich befindet sich die Liegenschaft von TerraX Minerals in einem der sechs wichtigsten hochwertigen Goldbezirke von Kanada. Hier befanden sich die stark goldhaltigen Minen Con (Produktion von 5,1 Millionen Unzen Gold) und Giant (7,1 Millionen Unzen Gold).

Auch in Nevada wird an der Wiederbelebung einer früheren Goldmine gearbeitet. Pershing Gold – http://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297762 – will in ungefähr ein bis zwei Jahren das erste Gold auf seiner Relief Canyon Goldmine fördern. Auch das Land um die Mine herum wird einbezogen und könnte große Satellitenentdeckungen hervorbringen. Pershing Gold rechnet mit Gesamtförderkosten von etwa 800 US-Dollar und einer jährlichen Ausbeute von knapp 100.000 Unzen Gold.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

First Cobalt stößt auf 3,9 % Kobalt im Gebiet Kerr Lake und kauft zu

Zudem teilte das Unternehmen mit, dass man vier angrenzende Bergbau-Claims nahe der ehemals produzierenden ,Caswell‘-Mine in der zentralen Kobaltregion des ,Cobalt Camps‘ in Ontario erworben hat.

BildDie Kobalt-Explorationsgesellschaft First Cobalt Corp. (ISIN: CA3197021064 / TSX-V: FCC) stößt innerhalb der ehemals produzierenden Mine ,Juno‘ im bekannten ,Kerr Lake‘-Gebiet im Bereich ,Cobalt North‘ auf hochgradige Kobalt-Analysenergebnisse. Diese Ergebnisse deuten auf ein ausgedehntes Hydrothermalsystem hin.

Innerhalb dieses Hydrothermalsystems bestätigen Stichproben aus der ehemaligen Mine hochgradige Kobaltgänge mit 3,9 %, 2,6 % und 2,0 % Kobalt sowie Silbergehalte von bis zu 4.112 Gramm pro Tonne. Diese Ergebnisse bestätigen das Vorkommen einer Vererzung mit hohen Kobalt- und Silbergehalten in dem Gebiet, das zusammen mit der nahegelegenen ,Drummond‘-Mine das Ziel für anfängliches Fördererz sein könnte. Zudem stieß man in einer Probe auf erhöhte Nickel- und Kupfergehalte. Das Metallverhältnis entspricht relativ genau dem, das in der ,Bellellen‘-Mine auf ,Cobalt South‘ angetroffen wurde. Diese hohen Kupfer-, Nickel- und Silbergehalte könnten als zusätzlich liquidierbare Metalle gewinnbringend ausbringbar sein.

Das Gebiet ,Kerr Lake‘ umfasst die ehemals produzierenden Minen ,Juno‘, ,Drummond‘, ,Kerr Lake‘, ,Lawson‘ und ,Conisil‘. ,Juno‘ produzierte in der Zeit von 1905 bis 1966 mehr als 12 Mio. Unzen Silber. Die Stichproben aus der Abraumhalde der ,Drummond‘-Mine lieferten Gehalte von bis zu 0,65 % Kobalt, 1,79 % Kupfer und 4.990 Gramm pro Tonne Silber. Dies könnte ein Hinweis auf ein ausgedehntes Kobaltvererzungssystem in den Vulkaniten sein. Kobalt war in diesem Gebiet in der Vergangenheit nicht der Explorationsschwerpunkt, da sich die jüngsten historischen Explorationsarbeiten in den 1980er-Jahren auf die Cu-Zn-Pb-Vererzung in den Vulkaniten konzentrierten.

In der ,Frontier‘-Mine auf ,Cobalt South‘ wurden bei den jüngsten Bohraktivitäten hochgradige Bleiproben gesammelt, die erhöhte Silbergehalte aufweisen. Diese Ag-Pb-Zn-Metallvergesellschaftungen liegen zwar etwas entfernt vom Hauptvererzungssystem deuten aber an, dass auf ,Juno‘ ein ausgedehntes Hydrothermalsystem besteht, das von ausreichender Größe sein könnte, um Fördererz für eine Aufbereitungsanlage zu liefern.

Aufgrund des Vorkommens einer sichtbaren Kobaltvererzung im Haldenmaterial sowie ihrer Nähe zu den Minen im ,Kerr Lake‘-Gebiet wurde die ,Juno‘-Mine für übertägige Probennahme ausgewählt. Die Mine war in der Vergangenheit sowie der Großteil der Minen im ,Cobalt Camp‘ eine Silbermine. Der Hauptabbau in der ,Juno‘-Mine erfolgte zwischen 1918 und 1922. Insgesamt wurden 46.391 Unzen Silber gefördert. Der tiefste Schacht reicht bis in eine Tiefe von rund 70 m und erstreckt sich über drei Abbausohlen mit horizontalen Abbaustrecken über eine Länge von 150 m.

Nachfolgende Explorationsarbeiten auf ,Juno‘ sowie auf anderen hochgradigen Kobaltminen im Gebiet ,Kerr Lake‘ werden kurze Bohrungen in engen Abständen im Streichen der bekannten Erzgänge werden, um die Schwankungsbreite des Gehalts und die Orientierung der Erzgänge zu bestimmen. Ein geologisches 3D-Modell der im ,Kerr Lake‘-Gebiet beherbergten Minen wird basierend auf den historischen Untertageabbau- und Untertagebohrarbeiten angefertigt. Es werden ebenfalls geophysikalische Daten in das Modell aufgenommen, um oberflächennahe Bohrziele für die Nachfolgearbeiten zu generieren.

Trent Mell, First Cobalts – https://www.youtube.com/watch?v=U4B_BZ-wbLk&t=10s – Präsident und Chief Executive Officer, sagte: „Die ,Juno‘-Mine ist ein weiteres Beispiel einer historisch hochgradigen Kobaltmine in unserem Landpaket, die das Ziel für einen möglichen Großabbau oder aber zumindest ein anfänglicher Zulieferer für eine zentral gelegene Aufbereitungsanlage im ,Cobalt Camp‘ sein kann. Wir werden die Schwankungsbreite der Gehalte und die Größe dieser Minen im Rahmen des Explorationsprogramms 2018 weiter bestimmen, was der erste Schritt für die Erstellung eines Arbeitsablaufdiagramms für die Kobaltproduktion in diesem Camp sein wird.“

Zudem teilte das Unternehmen mit, dass man vier angrenzende Bergbau-Claims nahe der ehemals produzierenden ,Caswell‘-Mine in der zentralen Kobaltregion des ,Cobalt Camps‘ in Ontario erworben hat. Die Claims grenzen westlich der Minen ,Caswell‘ und ,La Tour‘ an die Liegenschaften von First Cobalt sowie des Prospektionsgebiets ,Thompson‘ im Areal ,Central Cobalt‘. Diese Akquisition ist eine weitere Konsolidierung eines ausgesprochen aussichtsreichen Gebietes. ,Central Cobalt‘ wurde in der Vergangenheit nur sehr wenig erkundet. Die im Osten dieser Caims gelegene Mine weist das höchste historische Kobalt-Silber-Verhältnis innerhalb des Bezirks auf, was diese Region für eine Fortsetzung der Exploration sehr attraktiv macht.

Diese neu erworbenen Claims decken ein Gebiet ab, das die Ausläufer der Strukturen beherbergen könnte, die mit der Vererzung in der ,Caswell‘-Mine und in dem Prospektionsgebiet ,Thompson‘ in Zusammenhang steht. Ein jüngstes Prospektionsprogramm auf ,Caswell‘ identifizierte eine hochgradige Vererzung an der Oberfläche mit 9,44 % Kobalt, 1,27 % Kupfer und 2,92 % Nickel. Diese hochgradigen Claims über eine Fläch von 650 Hektar erwarb First Cobalt gegen 224.000 eigene Stammaktien.

Der Unternehmenschef Trend Mell sieht sehr viel Potenzial in der Liegenschaft und sagte: „Die in der ,Caswell‘-Mine übertägig gesammelten Proben zeigen eine sehr starke Co-Ni-Cu-Vererzung, die in Kalzit- Quarzgängen im Nipissing-Diabas beherbergt ist. Die jüngsten Analysen der Proben, die aus Quarz-Karbonat-Gängen in Aufschlüssen auf dem nahegelegenen Prospektionsgebiet ,Thompson‘ entnommen wurden, zeigten anomale Cu-Gehalte von bis zu 0,105 %.“ In früheren von der Regierung durchgeführten Kartierungen könne man eine Faltung in dem Gebiet erkennen, welche die Strukturen der Vererzung kontrollieren könnte.

Die ,Caswell‘-Mine wurde 1910 entwickelt, wobei zwei rund 40 m kurze Schächte abgeteuft wurden. Im Jahr 1936 produzierte die Mine annähernd 5.000 Pfund Kobalt und mehr als 1.500 Unzen Silber bei einem hohen Kobalt-Silber-Verhältnis von 3,3 Pfund Kobalt pro Unze Silber.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Lesen Sie unbedingt den Disclaimer unter: www.js-research.de

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons