Mittwoch, Dezember 6th, 2017

now browsing by day

 

Segeltörn mit dem Zweimaster Lutgerdina

7 Tage Segeltörn vom 08.09.18 bis 14.09.18 für nur 864 ,- EUR /pro Person in Doppel- und Vierer Kabinen, all inklusive. Eigene Anreise, Start- und Zielhafen ist Enkhuizen NL.

Es geht los mit dem Zweimaster Lutgerdina segeln wir von Enkhuizen aus südlich zu den gemütlichen Hafen Städtchen des Markermeeres, z.B. nach Hoorn, Edam oder Volendam oder es geht nordwärts in Richtung Wattenmeer zu den friesischen Inseln, Texel, Vlieland und Terschelling, mit der Möglichkeit, trocken zu fallen.
Der Segeltörn
Die endgültige Route wird von der gesamten Crew gemeinsam festgelegt. Hierbei werden die Wünsche der Gäste berücksichtigt, sofern Wind und Wetter nicht einen anderen Kurs vorgeben – denn aktives Segeln steht im Vor der Grund. Beim Segeln können Sie aktiv dabei sein: Segel setzen, Segel bergen, Klüverbaum hoch und runter kurbeln, Schwerter kurbeln, das Ruder führen. Fast alle Arbeiten können auch aus dem Rollstuhl durchgeführt werden. Jeder hilft nach seinen Möglichkeiten. Unser Motto: Der Wind macht keinen Unterschied!
Die Lutgerdina
Die 33 Meter lange „Lutgerdina“ ist ein über hundert Jahre alter Klipper, der 1995 renoviert und behindertengerecht ausgestattet wurde. Das Schiff verfügt über einen Lift, Zentralheizung und ein hydraulisches Steuerungssystem. Die „Lutgerdina“ bietet 20 Passagieren Unterkunft, davon 7 Plätze für Rollstuhlfahrer (max. Rollstuhlbreite beträgt 75 cm). Ein Skipper und zwei Maats sind für das Segeln und das Leben an Bord verantwortlich.
Für wen geeignet?
Für alle, die gesellig einen Törn verbringen wollen. Hier treffen sich „Greenhorns“ mit alten „Hasen“ und alle kommen auf ihre Kosten.
Enkhuizen erreicht man bequem via Amsterdam mit der Bahn. Der Bahnhof befindet sich direkt am Hafen. Für den Gepäck Transport stehen Handwagen zur Verfügung. Auch mit dem PKW ist das Ijsselmeer gut erreichbar. Einen Parkplatz gibt es direkt hinter dem Bahnhof.
Jetzt Online buchen !

Über:

W+W Segeltörn-Reisen
Herr Michael Wendt
Berghauser Str. 109
42349 Wuppertal
Deutschland

fon ..: 0202 471747
web ..: http://www.segeltoern-reisen.de
email : info@segeltoern-reisen.de

Es geht los mit dem Zweimaster Lutgerdina segeln wir von Enkhuizen aus südlich zu den gemütlichen Hafen Städtchen des Markermeeres, z.B. nach Hoorn, Edam oder Volendam oder es geht nordwärts in Richtung Wattenmeer zu den friesischen Inseln, Texel, Vlieland und Terschelling, mit der Möglichkeit, trocken zu fallen.

Pressekontakt:

W+W Segeltörn-Reisen e.V.
Herr Michael Wendt
Berghauser Str. 109
42349 Wuppertal

fon ..: 0202 471747
web ..: http://www.segeltoern-reisen.de
email : info@segeltoern-reisen.de

TerraX definiert Goldmineralisierungszone in Homer Lake über eine Streichlänge von über zwei Kilometern

– Bis zu 25,5 g/t Au mit 60 Proben mit einem Gehalt von über 1,00 g/t Au
– Bis zu 529 g/t Au mit 28 Proben mit einem Gehalt von über 100 g/t Au

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0 – https://www.youtube.com/watch?v=_MI8pwUYmYY&t=1s) freut sich, bekannt zu geben, dass bei der oberflächennahen Probenahme aus der Goldstruktur Homer Lake in seinem Konzessionsgebiet Northbelt hochgradige Ergebnisse erzielt wurden; Northbelt ist eines von acht neuen hochgradigen Zielgebieten, die in diesem Sommer bei Feldarbeiten im Goldprojekt Yellowknife City identifiziert wurden (siehe Karte 1 hier).
Bei der anfänglichen Oberflächen-Exploration im Gebiet von Homer Lake im Jahr 2013 wurde über eine Streichlänge von ungefähr einem Kilometer eine massive Blei- und Zinkmineralisierung mit hohen Silber- und Goldwerten identifiziert. Durch die Bohrungen von 2016 in diesem Zielgebiet (6 Bohrlöcher) wurde diese Zone auf eine wahre Teufe von mindestens 250 Metern erweitert; in zwei dieser Bohrlöcher wurde eine Goldzone in Streichrichtung Nord-Süd durchteuft (siehe unsere Pressemitteilung vom 4. Mai 2016 hier). Bei der 2017 durchgeführten Prospektierung und Kartierung von TerraX wurden diese mineralisierten Strukturen über zwei Kilometer Streichlänge verfolgt. Die Mineralisierung ist durchgängig und wurde in allen Gesteinsarten entdeckt, unter anderem in mafischem Vulkangestein, mafischem Intrusivgestein, Graniteinschlüssen, felsischem Vulkangestein und Quarzgängen (60 Proben mit mehr als 1 g/t Au und 192 von 567 Proben mit einem Gehalt von mehr als 0,10 g/t Au). Karten mit Vermerk des Entnahmeorts dieser Proben sind hier abrufbar.
Joe Campbell, der CEO von TerraX, merkte dazu an: „Mit unserem Feldexplorationsprogramm von 2017 haben wir die Mineralisierungszone in Homer Lake erheblich erweitert; bei dem bevorstehenden Bohrprogramm von Anfang 2018 eröffnet sich für uns somit eine weitere Chance für hochwertige Entdeckungen im Konzessionsgebiet Yellowknife City Gold.“
Im Gebiet von Homer Lake wurden insgesamt 567 Proben entnommen, darunter 217 Schlitz- und Pickproben. Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Ausbissproben zählen im Einzelnen:
– Bis zu 25,5 g/t Au mit 60 Proben mit einem Gehalt von über 1,00 g/t Au
– Bis zu 529 g/t Au mit 28 Proben mit einem Gehalt von über 100 g/t Au
– Bis zu 21,00 % Pb mit 42 Proben mit einem Gehalt von über 3 % Pb
– Bis zu 13,65 Zn mit 24 Proben mit einem Gehalt von über 3 % Zn
– Bis zu 1,50 % Cu mit 23 Proben mit einem Gehalt von über 0,10 % Cu
Die Schlitzproben wurden aus mafischem Vulkangestein, felsischem Vulkangestein und Granitgestein entnommen. Im Folgenden einige der besten Ergebnisse:
– 3,00 Meter mit einem Gehalt von 2,00 g/t Au, 44 g/t Ag, 1,99 % Pb und 7,94 % Zink in felsischem Vulkangestein
– 3,00 Meter mit einem Gehalt von 0,88 g/t Au, 90 g/t Ag, 4,55 % Pb und 2,22 % Zink in felsischem Vulkangestein
– 6,95 Meter mit einem Gehalt von 0,11 g/t Au, 16 g/t Ag, 1,12 % Pb und 0,55 % Zink in mafischem Vulkangestein
– 5,70 Meter mit einem Gehalt von 1,00 g/t Au, 7 g/t Ag in einem Graniteinschluss
Die Untersuchungsergebnisse bewegten sich zwischen null und Höchstwerten von 25,5 g/t Au. Die Probenahme umfasste die Einfügung zertifizierter Standard- und Leerproben in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden vom Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und an deren Einrichtung in Vancouver gesandt, wo sie mittels Brandprobe auf Gold und durch ICP-Analyse auf andere Elemente untersucht werden. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Laborservice. Es sollte beachtet werden, dass die Untersuchungsergebnisse aus Schürfproben aufgrund ihres selektiven Charakters möglicherweise nicht dem Gesamterzgehalt und -umfang der Mineralisierung im betreffenden Gebiet entsprechen.
Das Feldexplorationsprogramm von TerraX vom Sommer in Yellowknife ist mittlerweile abgeschlossen; im gesamten Konzessionsgebiet wurden aus Ausbissen mehr als 5.600 Oberflächenproben entnommen. Für über 3.700 Proben sowie die biogeochemischen und Seesediment-Untersuchungen, die im Herbst im gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, stehen die Untersuchungsergebnisse noch aus. Sobald die Ergebnisse vorliegen und interpretiert sind, werden sie bekannt gegeben. Sämtliche Untersuchungsergebnisse werden zur Festlegung der Zielgebiete für die nächste Bohrkampagne Anfang 2018 herangezogen.
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, genehmigt; er ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des „National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte.“
Über das Projekt Yellowknife City Gold
Das Projekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 440 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt ist, liegt es in der Nähe von wichtiger Infrastruktur; dies umfasst Allwetterstraßen, eine Luftverkehranbindung, Dienstleister, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684(gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Rehasport Abrechnung und Verwaltung mittels Software – Reha-Fit®

Rehasport Abrechnung leichtgemacht – wir bieten Ihnen eine kostenlose* und praxiskonforme Softwarelösung zur Organisation, Verwaltung und Abrechnung des Rehasports.

BildUm den Rehasport oder das Funktionstraining einfacher zu planen und durchzuführen – ein echtes Controlling zu haben sowie die elektronische Abrechnung gegenüber den Krankenkassen effektiver zu gestalten – empfiehlt es sich, auf eine praxiskonforme Softwarelösung zu setzen.

Softwarelösung zur Abrechnung von Rehasport – darauf sollten Sie achten

Kosten für Anschaffung, Support und Updates müssen ebenso beachtet werden, wie die Frage nach monatlichen Fixkosten – unabhängig der Abrechnungsgebühren. Auch sollten Sie bei Ihrer Entscheidung darauf achten, ob ein Mindestabrechnungsvolumen pro Monat erbracht werden muss.

Eine gute Verwaltungs- und Abrechnungssoftware sollte statistische Auswertungen ermöglichen um z. B. die jährliche Bestandsmeldung an die Verbände auf Knopfdruck zu generieren.

Eine reine Abrechnungssoftware mag auf den ersten Blick günstig erscheinen und eine Lösung zur elektronischen Abrechnung darstellen, jedoch stellt sich die Frage, ob eine begleitende Unterstützung der täglichen Prozesse – ein Controlling des Rehasports nicht doch einen Mehrwert darstellt und man einer entsprechenden Softwarelösung den Vorrang geben sollte.

Fragen wie längere Abwesenheit einzelner Kunden (Krankheit, Trainingsmuffel usw.) oder bei welchen Verordnungen wieviel neue Teilnahmen aufgelaufen sind – wo sich eine Zwischenabrechnung lohnt – sollten durch eine gute und praxiskonforme Software beantwortet werden.

Kursverwaltung und Kursauslastung sowie Mitgliedermanagement und Übungsleiter-auslastung sind wichtige Kriterien. Vereint in einer Softwarelösung lässt sich die tägliche Arbeit effektiver gestalten und eine zweite oder gar dritte Software – mehrfache Datenpflege – ist überflüssig bzw. wird vermieden.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Bei der Auswahl der Software empfehlen wir Ihnen, neben den technischen und funktionellen Aspekten auch die datenschutzkonforme Umsetzung zu beachten – so zum Beispiel bei einem Angebot, bei dem die Daten bzw. Dokumente Ihrer Kunden extern verarbeitet – beim Anbieter abgelegt werden. In einem solchen Fall müssen Sie zwingend einen „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ – gemäß § 11 Bundesdatenschutzgesetz – abschließen.
auch ein webseitenbasiertes Angebot oder eine Cloudlösung fallen hierunter!

Reha-Fit® – kostenlose* Verwaltungs- und Abrechnungssoftware für den Rehasport

Die Verwaltungs- und Abrechnungssoftware für den Rehasport und das Funktionstraining Reha-Fit® wird Ihnen kostenlos* zur Nutzung überlassen. Weder für die Software selbst noch für Serviceleistungen und Supportunterstützung müssen Sie etwas zahlen.
Teilnahmedokumentation mittels elektronischem Unterschriftenpad – SignaturPad
Reha-Fit® verfügt über die Funktionalität der Erfassung von elektronischen Unterschriften mittels digitalem elektronischem Unterschriftenpad – SignaturPad.
o Als Leistungserbringer wollen Sie zukünftig die Teilnahmedokumentation auf der Teilnahmeliste für Rehasport oder Funktionstraining im Zuge der Abrechnung in elektronischer Form umsetzen?
o Sie wollen viel Zeit, Geld und Ressourcen durch den Einsatz der digitalen Signatur sparen?
o Sie haben Fragen zum Einsatz, zur Umsetzung oder den Kosten beim Einsatz der digitalen
Signatur bzw. elektronischen Unterschrift zur Teilnahmedokumentation beim Rehasport oder Funktionstraining?

Dann kontaktieren Sie unseren kompetenten Reha-Fit-Support unter +49 3876 783211 – wir beraten Sie gern.

Informationen zu unserem Angebot bzw. zu den Leistungsmerkmalen von Reha-Fit® finden Sie unter http://reha-fit.net/index.php/reha-software

* Gebühren fallen erst bei Abrechnung gegenüber den Kostenträgern an

Reha-Fit® ist eine eigetragene Marke der Thiede & Brauer GmbH

Über:

Thiede & Brauer GmbH – Reha-Fit®
Herr Ingo Schreiber
Wittenberger Str. 86
19348 Perleberg
Deutschland

fon ..: +49 3876 783211
web ..: http://reha-fit.net/
email : service@reha-fit.net

Pressekontakt:

Thiede & Brauer GmbH – Reha-Fit®
Herr Ingo Schreiber
Wittenberger Str. 86
19348 Perleberg

fon ..: +49 3876 783211
web ..: http://reha-fit.net/
email : service@reha-fit.net

Klingspor Museum in Offenbach am Main geht einen neuen Weg

Das Leben auf den Punkt gebracht – Ihr Begleiter in vielen Lebenslagen

BildBuchvorstellung

»Das Leben auf den Punkt gebracht«
Ihr Begleiter für vielen Lebenslagen
– Ein Bilderbuch für Erwachsene –

Einen völlig neuen Weg sind die beiden Frankfurter Autoren
Reinhard Simon und Waltraud Pioch mit ihrem aktuellen Buch
»Das Leben auf den Punkt gebracht« gegangen. In Kooperation
mit dem Klingspor Museum in Offenbach am Main haben Sie ein
interessantes Buch herausgegeben.

Was es so noch nicht gab, haben sie zusammengeführt.
Ausgewählte und zeitlos gültige Zitate, gepaart mit einer
künstlerischen Fotografie von Reinhard Simon.
Die Idee zu diesem Buch hatte Waltraud Pioch, die auch die Gestaltung
und Auswahl der Typografie übernahm.

Das Buch folgt einer klaren Aufteilung. Jeweils auf der rechten Seite befindet sich das Zitat und die dafür gestaltete Fotografie, auf der linken Seite wird der Zitatengeber aufgeführt (Künstler, Schriftsteller, Politiker usw.) Auch der Typografie – Interessierte findet auf dieser Seite die verwendete Typo.

So findet der Leser in 51 Sinnsprüchen und Aphorismen Wahrheiten und Erkenntnisse, die bestens dazu geeignet sind, viele Lebenslagen nicht allzu schwerzunehmen. Das Buch ist ein Begleiter an guten wie schlechten Tagen und mit seinen meisterhaften Fotografien ein Bilderbuch für Erwachsene.

Über Reinhard Simon und Waltraud Pioch
Reinhard Simon und Waltraud Pioch sind Inhaber des Fotoateliers »Das Portrait« in
Frankfurt am Main. »Sinnlich weiblich«, der erste Bildband von Simon und Pioch,
ist im Kunstverlag Weingarten erschienen. 2014 haben die beiden Autoren ihren
zweiten Fotokunst-Bildband »Foto Fantasien« – ein Bildband mit impressionistisch
anmutenden Fotografien veröffentlicht

Reinhard Simon, Waltraud Pioch
»Das Leben auf den Punkt gebracht« – Ein Bilderbuch für Erwachsene
Vorwort: Dr. Stefan Soltek, Leiter Klingspor Museum, Offenbach am Main
51 Fotografien, 120 Seiten
Format: 28 x 19 cm
1. Auflage: November 2017
ISBN 978-3-9817824-2-4
24,90 EUR
Erhältlich bei den Autoren unter info@das-portrait.com, sowie im Buchhandel

Kontakt
Reinhard Simon und Waltraud Pioch
Telefon 069 / 81 12 98 oder 0178 / 3 44 00 00
E-Mail: info@das-portrait.com
Für Gespräche zum Buchprojekt stehen Ihnen die Autoren gerne zur Verfügung.

https://www.das-portrait.com/produkt/das-leben-auf-den-punkt-gebracht/

Über:

Buchveröffentlichung
Herr Reinhard Simon
Dieselstraße 30-40
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069 / 81 12 98
web ..: http://www.das-portrait.com
email : info@das-portrait.com

Pressekontakt:

Buchveröffentlichung
Herr Reinhard Simon
Dieselstraße 30-40
60314 Frankfurt am Main

fon ..: 069 / 81 12 98
web ..: http://www.das-portrait.com
email : info@das-portrait.com

Wie Sie sich selbst mit effektivem Zeitmanagement entlasten!

Aufgaben organisiert, strukturiert und zeitorientiert bewältigen

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Zeitmanagement, Selbst-Organisation, Telefontraining, Korrespondenz und Bewerbermanagement.

> Durch effektives Selbst- und Zeitmanagement Aufgaben schnell, effizient und fehlerfrei erledigen
> Chefentlastung – Der Weg zur optimalen Zusammenarbeit
> Effizientes Zeitmanagement im Team durchsetzen
> Bewährte Techniken der Konfliktlösung

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

23.-24.01.2018 Stuttgart & Berlin
25.-26.01.2018 Hamburg
28.02.-01.03.2018 Leipzig
25.-26.04.2018 Nürnberg & Köln
04.-05.07.2018 München & Münster

Ihr Nutzen:

Tag 1: Erfolgreich Kommunizieren

> Effektives Zeit- und Selbstmanagement für Profis
> Konzentration auf das Wesentliche – Zeit optimal planen

Tag 2: Mit Fachwissen Überzeugen

> Das Team of Two – perfekte Zusammenarbeit mit dem Chef
> Widerstände und Konflikte effizient meistern

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Checkliste: Die ABCAnalyse – Prioritäten richtig setzen
+ S&P Checkliste: Wie organisiere ich meinen Arbeitsplatz richtig?
+ S&P Checkliste: Identifizieren Sie Ihre Zeitdiebe und Zeitfresser
+ S&P Test: Welcher Zeitmanagementtyp bin ich?
+ S&P Leitfaden: „Effektive Chefassistenz“
+ S&P Checkliste: So bekommen Sie die E-Mail-Flut in den Griff
+ S&P Leitfaden: Diskussionen steuern und Entscheidungen herbeiführen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierte Management Assistenz (S&P)“!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt – ein mitreißendes Fantasie-Erlebnis von Newcomer-Autorin Manati Herz

Ab 16.12.2017 bundesweit im Lieblings- und Online-Buchhandel

BildDie Newcomer-Autorin Manati Herz betritt mit ihrem Debüt-Fantasie-Roman „Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ das anspruchsvolle Fantasy-Parkett. Das künstlerisch illustrierte Erstlingswerk erzählt aus dem Leben einer ausgewöhnlichen Wohngemeinschaft zwischen Mensch und Kobold mit episodischen Ausflügen in fesselnde bis reflektierende Fantasiewelten. Die Autorin erschafft dazu eine mitreißende Handlung zwischen Sehnsucht nach Liebe, Freiheit, Glück und Scheitern. Der Fantasie-Roman entstand während eines Internet-Live-Projekts und nimmt am Preis der Leipziger Buchmesse 2018 teil, auf dieser die Autorin ebenfalls vertreten sein wird.

„Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ ist eine Rahmenerzählung mit 12 eigenständigen Kurzgeschichten, die auf besondere Weise mit der Region Hohenlohe und dem Schwäbsich-Fränkischen Naturpark verbunden sind. In einer Winternacht stolpert eine junge Frau über einen obdachlosen Kobold aus der Anderswelt, den exzentrischen, neurotischen „Getreuen Vonsch“. Manati nimmt diesen kurzerhand bei sich auf, Neugier wandelt sich zunehmend in Vertrautheit. Fortan dreht sich Manatis Leben immer weniger um Alltägliches oder missglückte Dates und Liebeskummer. Stattdessen begibt sie sich zusammen mit dem Kobold auf Erzählungsreise in eine berauschende Welt der Fantasie, wie sie ungewöhnlicher nicht sein könnte. Die Autorin nutzt hierfür nicht nur bekannte und neu kreierte Fabelwesen, sondern epochenübergreifend ebenfalls Personen wie Musiker, Maler oder das schmerzvolle Leben eines Holocaustopfers.

Die Anderswelt-Erzählungen zeichnen sich durch facettenreiche Charaktere, mutige Gedanken und neue Interpretation längst vergessener Weisheiten aus. Dazu treffen Menschen in kühnsten Fabelwelten auf Nixen, Waldgeister bis Mischwesen wie z.B. die Tochter eines Butzenmachers, die von einer zeitreisenden Elfe entführt wird. Trotz aller offensichtlicher Unterschiede teilen die auftretenden Figuren eine verbindende Gemeinsamkeit: Alle fühlen die ureigene Sehnsucht nach dem Echten, Guten, Wahren und lebensbejahenden Schönen.

„Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ konnte im Autorenblog auf www.manati-herz.de in allen Entstehungsphasen live begleitet werden und ist eine rein schwäbische Regionalproduktion. An der Realisierung sind Künstler/innen, Lektoren und Druckerei aus Hohenlohe, Schwäbisch Hall und Stuttgart beteiligt. Interessierte können den weiteren Entstehungsprozess noch bis zur Veröffentlichung am 16.12.2017 im Autorenblog, auf Facebook und im Youtube-Videoblog mitverfolgen.

Texte von der Autorin Manati Herz sind bisher in Online-Magazinen und den Lyriksammlungen der Frankfurter Bibliothek erschienen. Ebenso absolvierte sie Auftritte auf verschiedenen Lesebühnen. Im November 2017 gründete sie für ihr Buchprojekt darüber hinaus einen eigenen Kleinverlag, über den inzwischen zehn weitere Veröffentlichungen in Planung sind. Geboren 1986 im baden-württembergischen Crailsheim, wohnt Manati Herz gegenwärtig in Schwäbisch-Hall und ist im bürgerlichen Beruf Käse-Sommelière.

Buchdetails:
Titel: Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt
Autorin: Manati Herz
Broschiert: 215 Seiten
Verlag: Manati Herz; limitierte Erstauflage
ISBN-10: 3981939301
ISBN-13: 978-3981939309
Preis/UVP Paperback: 15,99 EUR
Preis/UVP Hardcover: 22,89 EUR

Bestellbar im Lieblings-Buchladen und online auf:
Verlag Manati Herz: www.manati-herz.de
Thalia: www.thalia.de/shop/home/show
Amazon: www.amazon.de/o/ASIN/3981939301/lovebook-autor-21

Über:

Autorin Manati Herz
Frau Manati Herz
Kocherstaße 14
74523 Schwäbisch Hall
Deutschland

fon ..: +49(0)152-09260163
web ..: http://www.manati-herz.de
email : info@manati-herz.de

.

Pressekontakt:

Autorin Manati Herz
Frau Manati Herz
Kocherstaße 14
74523 Schwäbisch Hall

fon ..: +49(0)152-09260163
web ..: http://www.manati-herz.de
email : info@manati-herz.de

Für Selbstständigkeit im Alltag: Hilfsmittel für Senioren

Alltägliche Situationen fallen im hohen Alter schwer. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt und einfache Handgriffe stellen eine große Hürde dar. Hilfsmittel helfen diese zu bewältigen.

Mit zunehmendem Alter stellen viele fest, dass einfache Handgriffe im Alltag nicht mehr ohne Probleme durchführbar sind. Trotzdem möchte man Selbstständig alle Aufgaben meistern. Viele Aufgaben können beschwerlich oder sogar gar nicht mehr durchführbar sein. Dazu kommt die schnelle Erschöpfung bei vielerlei Bewegungen. Grund dafür ist der Abbau von Muskeln, der schon früh anfängt. Man verliert etwa ein Prozent Muskelmasse pro Jahr. Hilfsmittel aus dem Sanitätshaus können Senioren im Alltag unterstützen und Handgriffe einfacher machen.

Den Alltag meistern

Hilfsmittel unterstützen Senioren und Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Was für viele zur täglichen Routine gehört, kann für ältere Menschen zum Problem werden: Socken anziehen, die Zähne putzen oder Flaschen öffnen. Mit Hilfsmitteln aus dem Sanitätshaus können diese Tätigkeiten wieder reibungslos durchgeführt werden. Einschränkungen fangen schon morgens beim Anziehen an. Man kann sich nicht richtig bücken, um sich seine Socken anzuziehen. Eine Strumpfanziehhilfe unterstützt beim Anziehen und dient als verlängerter Arm, beim Frühstück bekommt man die Flasche besser mit einem Flaschenöffner auf und die Schuhe zieht man mit einem verlängerten Schuhanzieher an. Bei einer Beratung im Sanitätshaus kann man sich informieren lassen und sich einen Eindruck über die Vielfalt der Hilfsmittel machen. Die Experten im Sanitätshaus Würger in Bochum helfen bei der Bewältigung des Alltags.

Über:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
Herr Karsten Würger
Hochstraße 44
44866 Bochum
Deutschland

fon ..: 02327 586546
fax ..: 02327 586547
web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
Herr Karsten Würger
Hochstraße 44
44866 Bochum

fon ..: 02327 586546
web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Hexad GmbH steigt von 65 auf 11 im Wachstumschampions 2018 Ranking des Focus Magazins

Hexad zum zweiten Mal in Folge Wachstumschampion

BildDie Hexad GmbH steigt auf Platz 11 im „Wachstumschampion 2018“ Ranking des Focus Magazins und verbessert sich damit um 54 Plätze zu Rang 65 im Jahr 2017. Hexad wird damit zum zweiten Mal in Folge als Wachstumschampion ausgezeichnet. Das Ranking wird jährlich vom deutschen Wirtschaftsmagazin Focus in Zusammenarbeit mit dem Statistikportal Statista erstellt. Basis dafür bildet eine Analyse von Umsatz und Personalwachstum, in der ausschließlich eigenständige Unternehmen mit beständigem Hauptsitz in Deutschland berücksichtigt werden.

Suresh Shamanna, Geschäftsführer von Hexad freut sich über die anerkennende Beurteilung: „Wir sind unglaublich stolz auf diese Leistung und arbeiten fortlaufend daran, uns zielgerichtet weiterzuentwickeln.“

Hexad – der Hub für Agilität und Cloud-Native-Software:
Die Hexad GmbH wurde 2010 in Wolfsburg gegründet und ist internationaler Anbieter von Architekturberatung, Cloud-Native-Software, agilem Projektmanagement und agiler XP Softwareentwicklung. Weltweit beschäftigt Hexad mehr als 200 Mitarbeiter. Als strategischer Entwicklungspartner ist Hexad eng mit vielen Unternehmen und Konzernen verbunden und Vorreiter für nicht-transiente Innovationen, portable Big-Data-Lösungen, Business Intelligence und digitale Transformationsprozesse. Zur Entwicklung agiler Anwendungen und Umsetzung der Setup-Automatisierung verwendet Hexad polyglotte Buildpacks und eine 12-Faktor-App-Methode, die für moderne Cloud-Computing-Plattformen optimiert sind und sich so ohne wesentliche Adaption auf Praktiken für Fertigung, Architektur und Entwicklung übertragen lassen.

Weitere Informationen unter www.hexad.de

Über:

Hexad GmbH
Herr Karthik Radhakrishnan
Porsche Straße 58
38440 Wolfsburg
Deutschland

fon ..: +49 5361-2727029
web ..: http://www.hexad.de
email : info@hexad.de

.

Pressekontakt:

Hexad GmbH
Herr Karthik Radhakrishnan
Porsche Straße 58
38440 Wolfsburg

fon ..: +49 5361-2727029
web ..: http://www.hexad.de
email : info@hexad.de

Hilfestellungen für den Aufbau eines ISMS

Leitfaden der CARMAO zur Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems

Informationssicherheits-Managementsysteme (ISMS) werden zu einem zentralen Baustein der Security-Strategien der Unternehmen. Das Beratungshaus CARMAO hat deshalb einen Leitfaden zur strategischen Ausrichtung und Einführung eines ISMS herausgegeben.

Wer eine stabile Basis in der Informationssicherheit will, muss sich mit sehr vielfältigen Komponenten beschäftigen und sie zu einem homogenen Gesamtsystem zusammenfügen. Es besteht aus Regeln, Prozessen, Rollen und Verantwortlichkeiten, um die Sicherheitsverhältnisse zu definieren, zu steuern und kontinuierlich zu optimieren. Auch die adäquate Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften gehört dazu. Ohne eine durchgängige Grundstruktur bleiben mögliche Schwächen in der Sicherheitsinfrastruktur unentdeckt und fehlt es in Problemfällen an klaren Abläufen und Zuständigkeiten. „Durch ein ISMS wird die erforderliche klare Grundordnung geschaffen“, betont Ulrich Heun, Geschäftsführer der CARMAO GmbH.

Derzeit verfügt jedoch erst jedes zehnte Unternehmen über ein zertifizierbares Managementsystem für die Informationssicherheit. Weitere 15 Prozent nutzen ein partielles bzw. nicht nach einer internationalen Norm wie ISO 27001 zertifizierbares ISMS. Allerdings befinden sich derzeit 35 Prozent der Unternehmen in der Planungsphase oder bereits im Realisierungsprozess eines solchen Managementsystems. „Es ist seit letztem Jahr ein deutlicher Ruck durch den Markt gegangen“, verweist Heun auf die Ergebnisse einer eigenen Untersuchung zur Verbreitung dieser Managementsysteme zur Steigerung der Unternehmensresilienz. Letztlich tragen zur wachsenden Verbreitung der ISMS auch neue gesetzliche Regelungen wie das IT-Sicherheitsgesetz oder die europäische Datenschutzverordnung EU-DSGVO wesentlich bei.

Insbesondere für Firmen und Organisationen, die den Aufbau eines ISMS auf ihrer strategischen Agenda stehen haben, hat CARMAO einen Leitfaden herausgegeben. Die Praxishilfe kann kostenlos unter kontakt@carmao.de bestellt werden.

Über:

CARMAO GmbH
Herr Ulrich Heun
Walderdorffer Hof / Fahrgasse 5
65549 6554 Limburg
Deutschland

fon ..: +49 6431 28333-30
web ..: http://www.carmao.de
email : kontakt@carmao.de

Die 2003 gegründete CARMAO GmbH bietet mit einem Expertenpool von etwa 60 zertifizierten Consultants Beratung, Dienstleistungen und Seminare mit den Schwerpunkten Informationssicherheit, IT-Risikomanagement, IT-Compliance sowie Datenschutz an. Zu den Besonderheiten von CARMAO gehören das Framework CHARISMA zur intelligenten und aufwandsschonenden Projektrealisierung sowie ein eigenes Forensik-Labor. Für ihre zunehmend global tätigen Kunden ist das Beratungshaus sowohl national als auch international aktiv. Zum Kundenstamm zählen verschiedene DAX- und eine Vielzahl weiterer renommierter Unternehmen aus allen wichtigen Branchen.

Pressekontakt:

denkfabrik groupcom GmbH
Herr Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
50354 Hürth

fon ..: 02233 / 6117 – 72
web ..: http://www.denkfabrik-group.com
email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com

Skriptbasierte Schadsoftware lässt das Bedrohungspotenzial deutlich steigen

IT-Sicherheits- und Datenschutztrends 2018 der TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA

Für das kommende Jahr erwartet TÜV TRUST IT eine weitere Zunahme der Vielfalt und Intensität von Sicherheitsbedrohungen. Geschäftsführer Detlev Henze hat einige Trendaussagen für 2018 zusammengestellt, welche über die üblichen Buzzword-Threats zu Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Social Engineering etc. deutlich hinausgehen.

1.Skriptbasierte Schadsoftware verschärft die Bedrohungslage: Schadsoftware setzt zunehmend auf skriptbasierte Sprachen wie Visual Basic Script (VBS), JavaScript oder PowerShell. Der Grund dafür ist, dass die Zielsysteme die Interpreter für diese Sprachen häufig direkt zur Verfügung stellen, sodass die Schadsoftware ohne Umwege ausgeführt werden kann. Hinzu kommt ihre schwierige Identifikation als Schadsoftware, da diese Sprachen auch von Administratoren eingesetzt werden und es demnach schwer zu unterscheiden ist, ob es sich um legitime oder schädliche Aktivitäten handelt. Zudem bewegt sich skriptbasierte Schadsoftware „unter dem Radar“, weil sie kaum Spuren auf der Festplatte hinterlässt und somit durch klassische AV-Software nur schwer erkennbar ist.

2. Kommerzialisierung von Cyber Security-Angriffen: Durch Bitcoins und Ransomware wurde ein ebenso einfaches wie effektives Geschäftsmodell für Hacker gefunden. Es wird zunehmend genutzt, auch 2018 wird es erneut einen neuen Spitzenwert bei der Zahl dieser Cyber-Attacken geben. Parallel dazu wird der Schaden steigen, weil in den Unternehmen die Bedrohungslage und Bewertung der eigenen Sicherheitssituation unverändert deutlich auseinanderklaffen.

3. Wachsende Zwänge zu Security by Design: Wer bei der Konzeption und Architektur von Software-Lösungen und Apps nicht bereits im frühen Planungsstadium Sicherheitsaspekte mit berücksichtigt, wird es später schwer haben, ihre Sicherheit zu gewährleisten. Zumal sich auch hohe wirtschaftliche Risiken darin verbergen, denn wenn etwa bei IoT-Produkten Sicherheitsdefizite erst nach der Vermarktung durch die Nutzer festgestellt werden und die Software mit der Hardware fest verbaut wird, sind nachträgliche Korrekturen kaum noch möglich. Deshalb wird sich zunehmend ein Mentalitätswandel durchsetzen, in der Softwareentwicklung definierte Schutzziele einzubeziehen und sich an anwendungsbezogenen Bedrohungsmodellen zu orientieren. Dabei müssen konkrete Sicherheitsanforderungen explizit im Anforderungsprozess erhoben werden. Auch die Testmethoden werden sich dabei ändern, ebenso wie eine Auswahl von Testtools unter Sicherheitsaspekten erfolgen wird. Wichtig ist zu diesem Zweck aber zudem, dass entsprechende Fortbildungsprogramme für die Entwickler aufgesetzt werden.

4. Entwicklung von IoT-Produkten benötigt KI-Methoden: Je umfangreicher das Angebot an vernetzten Consumerprodukten wird, desto vielfältiger wird das Gefahrenpotenzial. Dies hat das aus einem Verbund von gekaperten IoT-Geräten entstandene Botnetzwerk „Mirai“ deutlich gemacht. Mit Spitzen-Bandbreiten von über einem Terabit/Sekunde wurden selbst Anbieter in die Knie gezwungen, die eigentlich noch am besten gegen DDoS-Angriffe gewappnet sind. Doch nicht nur DDoS-Angriffe, auch weitere Szenarien sind mit IoT-Botnetzen möglich. Was passiert beispielsweise, wenn zahlreiche von Angreifern kontrollierte Kühlschränke, Kaffeemaschinen, Wasserkocher etc. gleichzeitig ihren Energieverbrauch maximieren: Kann dann noch die Stromversorgung aufrechterhalten werden?

Problematisch ist jedoch, wie selbst bei einem konsequenten Security by Design über eine Berücksichtigung der bekannten Bedrohungen hinaus auch mögliche zukünftige und noch unbekannte Zugriffsrisiken berücksichtigt werden können. Hierfür bedarf es Methoden der Künstlichen Intelligenz, mit deren Hilfe sich neue Bedrohungsmuster antizipieren lassen. Sie in der Entwicklung von IoT-Produkten zu berücksichtigen, steigert nicht nur die Sicherheitsperformance, sondern mindert auch das wirtschaftliche Risiko, da durch erst spät erkannte Security-Schwächen Produkte möglicherweise aufwändig modifiziert oder wieder vom Markt genommen werden müssen.

5. Tool-Zoo lässt neue Risiken entstehen: Unternehmen setzen für die immer komplexeren Sicherheitsgefahren reflexartig immer mehr Werkzeuge für spezifische Anforderungen ein und bauen sich damit einen unübersichtlichen Tool-Zoo auf. Meist findet jedoch keine Prüfung statt, wie die verschiedenen Werkzeuge miteinander harmonieren. Damit entsteht die Gefahr, dass die Tools selbst zu einer Bedrohung werden.

6. Die Umsetzung der EU-DSGVO kommt unverändert nur langsam voran: Auch wenn es verbindliche zeitliche Pflichten gibt, zeigen alle derzeitigen Studien, dass sich die Unternehmen erst zurückhaltend der neuen europäischen Datenschutzverordnung widmen. Diese Zurückhaltung wird vermutlich erst aufgegeben, wenn sich den Firmen ein zusätzlicher Investitionsanreiz bietet. Er könnte darin bestehen, dass sich der notwendige Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS) an der Vorgehensweise eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach ISO/IEC 27001:2013 orientiert. Denn dies wird dazu führen, dass gleichzeitig wesentliche Voraussetzungen für den Aufbau eines zertifizierbaren ISMS geschaffen werden, was einen höheren Investitionsnutzen mit sich bringt.

7. IT-Sicherheitsgesetz erzeugt Domino-Effekte in Richtung der Lieferanten: Das IT-SiG bleibt unverändert weit oben auf der Agenda, da es sich kontinuierlich weiterentwickelt. Vor allem aber müssen im Mai 2018 die betroffenen Unternehmen aus dem sogenannten Korb 1 mit den Sektoren Energie, Informationstechnik, Telekommunikation, Wasser und Ernährung die Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen gemäß § 8a nachweisen. Spannend wird es hier bei der Frage, wie die öffentlichen Institutionen dann mit den „schwarzen Schafen“ unter den nachweispflichtigen Firmen umgehen werden. Unabhängig davon werden die KRITIS-Unternehmen die von ihnen zu erfüllenden Sicherheitserfordernisse zunehmend auch an ihre Lieferanten übertragen, weil in einer digitalisierten Welt die Sicherheitsverhältnisse nicht an den Grundstücksmauern des eigenen Unternehmens Halt machen. Die KRITIS-Firmen werden deshalb insbesondere Anforderungen in Richtung eines zertifizierbaren Informationssicherheits-Managementsystems nach ISO 27001 an ihre Lieferanten stellen.

8. Sicherheitsniveau des autonomen Fahrens noch unzureichend: Abgesehen davon, dass Fahrerassistenzsysteme noch nicht unbedingt nach Security by Design-Anforderungen entwickelt werden und noch eine Reihe Kinderkrankheiten aufweisen, bestehen noch zahlreiche offene Fragen. So fehlt es noch an ausreichenden Verfahren für die Validierung von Funktionen für das Hochautomatisierte Fahren (HAF) sowie an Methoden für den Software-Download bzw. Überprüfung der fortschreitenden Automatisierungsfunktionen in den Fahrzeugen. Erkenntnisse relevanter Forschungsprojekte und von Testumgebungen für HAF sollten in Genehmigungsprozessen, Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren einfließen, damit diese ökonomisch umsetzbar werden. Ebenso bedarf es einer verstärkten Fokussierung auf Fail-safe Ansätze von HAF-Systemen. Zudem sind die Herausforderungen an die Übertragung sicherheitsrelevanter Daten von Fahrzeugen an eine übergeordnete Plattform und die Bereitstellung sicherheitsrelevanter Informationen an alle vernetzten Teilnehmer in gleicher Aktualität und Qualität noch nicht angemessen gelöst. Und nicht zuletzt: Es gilt, den Sicherheits- und Datenschutzerfordernissen durch adäquate Verschlüsselungstechnologien und qualifizierte Auditierungen Rechnung zu tragen.

9. Produktion: Mit Blick auf die Industrie 4.0-Zukunft hat auch die Digitalisierung der Produktionsstrukturen eine deutlich höhere Dynamik bekommen, allerdings entspricht die wachsende Vernetzung noch längst nicht den notwendigen Sicherheitsanforderungen. Dadurch können die IP-basierten Fertigungssysteme bis hin zu den Leitständen ein Einfalltor in das gesamte Unternehmensnetz werden. Zu welchen Konsequenzen mit längeren Produktionsstillständen dies führen kann, mussten in diesem Jahr bereits marktbekannte Unternehmen erfahren. Daraus leitet sich die Empfehlung ab, mit dem Sicherheitsengagement in der Fertigung nicht erst bis zur Umsetzung umfassender Industrie 4.0-Infrastrukturen zu warten.

Über:

TÜV TRUST IT GmbH
Frau Christina Münchhausen
Waltherstraße 49-51
51069 Köln
Deutschland

fon ..: +49 )0)221 96 97 89 – 0
fax ..: +49 )0)221 96 97 89 – 12
web ..: http://www.it-tuv.com
email : info@it-tuv.com

Die TÜV TRUST IT GmbH ist bereits seit vielen Jahren erfolgreich als IT-TÜV tätig und gehört zur Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA. Von ihren Standorten Köln und Wien aus fungiert das Unternehmen als der neutrale, objektive und unabhängige Partner der Wirtschaft. Im Vordergrund stehen dabei die Identifizierung und Bewertung von IT-Risiken. Die Leistungen konzentrieren sich auf die Bereiche Management der Informationssicherheit, Mobile Security, Cloud Security, Sicherheit von Systemen, Applikationen und Rechenzentren, IT-Risikomanagement und IT-Compliance.

Pressekontakt:

denkfabrik groupcom GmbH
Herr Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
50354 Hürth

fon ..: 02233 / 6117 – 72
web ..: http://www.denkfabrik-group.com
email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons