Dienstag, Dezember 5th, 2017

now browsing by day

 

Fitnessstudio Management – Neukunden und Bestandskunden

Fitnessstudio Betreuung ist Integration und Integration heißt Menschen miteinander vernetzen
Autor: Antonio Silva
shape UP Business Magazin

BildWir haben in unserem Fitnessstudio drei verschiedene Arten von Betreuung: für die Neukunden bis zum dritten Monat, für Bestandskunden 1 ab drei Monaten und Bestandskunden 2 ab fünf Monaten. Dazu nutzen wir gedruckte Trainingspläne in verschiedenen Farben, um die Mitglieder nicht mit zu viel Elektronik zu überfordern. Jeder Mitarbeiter weiß anhand der Farbe gelb, dieser Kunde ist neu und benötigt intensivere Unterstützung.

Alle Kunden erhalten jedes Jahr in der ersten Januarwoche per Post sechs Personal Trainingsschecks. Diese sind hochwertig aufgemacht und auf der Rückseite sind die Leistungen aufgeführt, die der Kunde in Anspruch nehmen kann. Die Termine sind im Abstand von zwei Monaten, unabhängig wie oft das Mitglied trainiert hat. Der Vorteil gegenüber der Einteilung nach Trainingseinheiten ist, dass der Kundenkontakt regelmäßig stattfindet.

Bei den Terminen geht es um die formedo Körperanalyse, das neue Trainingsprogramm und die Zielerreichung. Viele Studios vergessen, dass die schriftliche Fixierung der ersten Zieletappe genauso wichtig ist, wie der Eingangstest. Ohne Zielvereinbarung verliert ein Studio vom ersten Tag an seine Neukunden. Der Begriff „Abnehmen“ ist zu allgemein. Für die Motivation muss definiert sein, wie viel Kilo in welcher Zeit reduziert werden sollen, aufgeteilt in kleine Zwischenziele.

Bei Betreuung geht es um Integration

Kunden, die Gruppenkurse besuchen, haben in der Regel eine deutlich niedrigere Kündigungsquote gegenüber Kunden, die an Geräten trainieren und Einzelberatung erhalten. Das liegt daran, dass wir uns viele Gedanken um Trainingsmethoden machen und dabei die Integration vergessen. Integration bedeutet: Mensch braucht Mensch. Den Anstoß gab ein Urlaub in Mexiko. Am Strand gab es mehrere Restaurants, wobei sich vor einem dieser Restaurants regelmäßig Warteschlangen gebildet haben. Das Essen und die Preise waren gleich. Der Unterschied lag darin, dass die Kellner die Gäste passend zueinander an Nebentische gesetzt und aktiv die Kommunikation unter den Gästen gefördert haben. Anschließend trafen sich die neuen Bekanntschaften am Strand oder an der Bar.

Dieses Konzept haben wir im Studio umgesetzt, indem jeder Trainer Kunden mit einem gelben Trainingsplan anderen Mitgliedern vorstellt. Hat ein Kunde innerhalb von zwei Monaten 20 Freunde im Studio, kündigt er nicht. Wir haben das zuvor getestet, indem wir einen Teil der Neukunden wie bisher betreut haben und einen Teil wie oben geschildert. Der Unterschied im Kündigungsverhalten war signifikant. Durch die Kommunikation untereinander und das Verabreden miteinander zum nächsten Training, entsteht der gleiche Effekt wie beim Gruppentraining. Reden die Menschen beim Training nicht miteinander oder noch schlimmer, sie haben einen Kopfhörer auf oder schauen nur auf Bildschirme, kommt keine Integration zustande. Die beste Fitnessanlage, die ich kenne, verweigert sogar das Abspielen von Musik. In manche Anlagen werden mehrere Millionen investiert und keiner macht sich Gedanken darüber den Kunden zu integrieren. Die Isolation der Menschen nimmt immer mehr zu, deshalb ist es wichtig, dass wir einen Gegenpol setzen.

Bring a friend und neue Module als Betreuungskonzept

Ab dem dritten Monat erhält der Kunde für sein Trainingsprogramm die Farbe grün. Damit wissen die Mitarbeiter, jetzt ist die Zeit, dass wir diesen Kunden Ideen mitgeben für Kunden werben Kunden. Sie können immer freitags, das ist bei uns der Gasttag, jemanden zum Training mitbringen und sein Training begleiten. Das kommt bei unseren Mitgliedern sehr gut an.

Nach fünf Monaten, bei den Bestandskunden 2 mit dem blauen Trainingsprogramm, ist es Zeit, neue Module anzubieten. Der Neukunde ist neugierig, hat andere Menschen kennengelernt, ab dem dritten Monat ist er überzeugt von unserem Angebot, so dass er Weiterempfehlungen aussprechen kann und ab dem fünften Monat ist es möglich, ihm neue Angebote zu offerieren. Vor diesem Zeitablauf kommt das extrem schlecht an, weil der Kunde den Eindruck erhält, „Die wollen nur an mein Geld“. Ist er überzeugt und integriert, können Vibrationstraining, Massageliegen mit angeboten werden. So sehe ich Betreuung.

Thekentreff statt Seminarraum und Facebook statt E-Mail

Einmal im Monat haben wir freitags unseren Thekentreff, zu dem die Trainer die Kunden einladen. Die Mitglieder werden über Themen zur Fettverbrennung, zum Muskelaufbau, zur Ernährung informiert. Gleichzeitig dient der Event der Kommunikation und zum Kennenlernen. Der Tag wurde bewusst gewählt, da es auf das Wochenende zugeht, die Leute lockerer sind und die Informationen besser aufnehmen.

Als weiteres Modul zum Kennenlernen bieten wir Kurse für Singles an. Anfangs lief das zögerlich, viele haben nur geschaut, wer da mitmacht. Nach vier Wochen war dieser Kurs ausgebucht. Manchmal vergessen wir die Bedürfnisse der Kunden und dass sie neue Anreize benötigen.

Viele Studios setzen auf Facebook, aber nutzen es falsch, indem sie nur über ihre eigene Seite mit den Kunden kommunizieren. Jeder Neukunde wird bei uns gefragt, ob er bei Facebook ist. Wenn ja, verbinden wir uns mit ihnen und lassen alle Nachrichten darüber laufen. War ein Kunde vier Wochen nicht mehr beim Training, sendet der Trainer über Facebook eine persönliche Nachricht. Tatsache ist, dass Facebooknachrichten im Gegensatz zu E-Mails jeder liest. Das kommt gut an, da es als privat aufgefasst wird.

Ist der Chef aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch

Betreuung muss ein bewusstes System haben und darf nicht dem Zufall überlassen werden. Damit bei meiner Abwesenheit die Betreuung nicht vernachlässigt wird, habe ich unser Provisionssystem geändert. Hat ein Trainer einen Vertrag abgeschlossen, erhält er eine Provision. Die eine Hälfte bekommt er ausbezahlt und die andere Hälfte geht in einen Topf. Der Topf wird prozentual nach der Betreuungsleistung, z. B. für Körperanalyse, Re-Tests, neue Trainingsprogramme, aufgeteilt. Das wird nicht nur als fair angesehen, es motiviert die Trainer zu selbständiger Arbeit und gewährleistet, dass nicht nur die Neukunden intensiv betreut werden.

Die Fluktuation ist bei Discounter-Studios trotz des niedrigen Beitrags hoch, da letztendlich nur die Geräte gemietet werden. Es interessiert sich niemand für Trainingsziele und Betreuung. Im Gruppenraum findet man statt einem Trainer ein Video vor. Die neuen Medien sind schön und gut, aber es darf nicht übertrieben werden. Kunden, die darauf stehen, machen nur einen kleinen Teil unserer Zielgruppe aus. Die wichtige Zielgruppe sind Menschen, die ihr Leben geregelt haben und denen es nicht um den Preis geht. Das sind die Kunden, die wir brauchen und diese Kunden müssen Gesichter sehen. Nur Zahlen auf dem Bildschirm bringen keine Befriedigung. Es ist verständlich, dass Inhaber und Trainer von der Elektronik begeistert sind, da sie weniger Arbeit haben, aber der Kunde schiebt gelangweilt seine Chipkarte in die Geräte. Fragen wir uns, weshalb die Geräteparcours aus Holz erfolgreich sind. Das liegt darin begründet, dass der Trainer nahe am Kunden arbeitet, was als gute Betreuung empfunden wird und uns Holz Natur vermittelt.

Zwischenmenschliche Wärme ist im Zeitalter der Elektronik und digitaler Medien extrem wichtig geworden. Dass ich auch im Studio ins Internet kann und jeder auf sein Smartphone schaut, ist am Anfang vielleicht toll, kann auf Dauer jedoch nicht funktionieren, da es sich vom Arbeitsplatz nur noch wenig unterscheidet. Wir dürfen nicht vergessen, in unserer Dienstleistung geht es um Menschen und um ihre Gesundheit.

Was ist Betreuung?

Gartenzaungespräche „Wie geht es deiner Oma“ oder „Wer hat letzte Woche das Fußballspiel gewonnen“ haben mit Betreuung nichts zu tun. Betreuung und Integration ist, dem Kunden neues Wissen und neue Ideen für sein Training zu vermitteln. Wird ein Kunde zu häufig korrigiert, ist er sauer. Es ist besser, ihm Neues zu zeigen. Positiv zu korrigieren heißt, „Schau, ich habe noch eine Idee für dein Training, lass uns heute was Neues ausprobieren“. Damit erhält der Kunde verschiedene Trainingsreize und hat mehr Abwechslung.

Vor einiger Zeit bekam ich die Empfehlung ein Studio zu besichtigen. Beim Betreten dachte ich, das darf nicht wahr sein. Das Ambiente und die Ausstattung waren aus den Anfängen: eine Werkstatt mit zusammengeschraubten Geräten. Da stellte sich die Frage, weshalb hier 3.500 Mitglieder trainieren. Das Klientel sind u. a. hochkarätige Geschäftsleute, die begeistert sind, da die Trainer sie richtig fordern. Und das ohne jegliche Ablenkung. Es gibt keine Flatscreens und das Mitbringen von Mobiltelefonen auf die Trainingsfläche ist nicht erlaubt. An einer Wand werden die Erfolge der Mitglieder dokumentiert und an der Theke geht die Party ab

Im Gruppenraum wird von jedem Instruktor nicht nur gefragt, wer heute das erste Mal da ist. Die Neukunden werden von den anderen Fitness-Mitgliedern nach der Vorstellung mit einem Händeklatsch beglückwünscht und willkommen geheißen. Das ist wie auf einem Geburtstag. Somit sind Neukunden ab der ersten Minute integriert. Alle Kurse werden an der Theke beendet. Die Kursdauer beträgt 45 Minuten, bezahlt werden die Instruktoren für 60 Minuten. Von diesem Thekenumsatz träumt mancher Studiobesitzer. Es wird über den Kurs gesprochen und was es in der nächsten Stunde Neues gibt, um die Neugierde zu wecken. In den Kursen, mit bis zu 100 Teilnehmern aus allen Altersgruppen, herrscht eine tolle Stimmung.

Andererseits kenne ich hochklassige Studios, bei denen die Instruktoren nach dem Kurs verschwinden und keine drei Worte mit den Teilnehmern wechseln. Dafür werden 120 EUR Mitgliedsbeitrag verlangt. Das ist nicht stimmig. Die Funktion der Trainer ist es, die Menschen miteinander zu vernetzen. www.shapeup-magazin.de
Antonio Silva

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Die for me do GmbH ist die Medical-Fitness-Marke für gesundheitsorientierte Anbieter, die auf Kompetenz aus dem Gesundheitsmarkt Wert legen.

Wir bieten Ihnen Produkte, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren und Medizinprodukte-Zulassungen haben. Dazu entwickeln wir Konzepte und Geschäftsmodelle für einen erfolgreichen und profitablen Einsatz. Unsere Profitcentermodelle rechnen sich und bringen Ihnen den gewünschten wirtschaftlichen Erfolg.

Wir erstellen für unsere Kunden individuelle Konzepte und vermitteln in Schulungen das nötige Know-How. Bei der Umsetzung begleiten wir unsere Kunden, von der Produkteinführung bis hin zur Umsetzung in der täglichen Praxis. Dabei setzen wir auf eine langfristige Zusammenarbeit. Nur wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch!

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

AS LED Lighting – Profi in der LED Beleuchtung von Tennishallen für Neubau und Umrüstung

Seit Anfang des Jahres ist AS LED Lighting Partner des Bayerischen Tennisverbandes für LED Lichtausstattung! Entwicklung und Fertigung in Süddeutschland garantieren eine hohe Qualität und Lebensdauer.

BildFür Tennishallen ist die LED Sporthallenleuchte PSL (Profi Sport Line) perfekt geeignet, da sie speziell für die Anforderungen im Sporthallenbereich entwickelt wurde. Ballwurfsicherheit (TÜV-Süd-zertifiziert nach DIN EN 18032-3), Blendfreiheit und verschiedene Befestigungsarten ermöglichen den Einsatz an vielen Deckenkonstruktionen. Eine hohe Leuchteneffizienz bei geringen Anschlusswerten erbringt eine enorme Energieersparnis von über 60 %. Bereits mehrere Tennishallen in Bayern wurden mit der PSL Sporthallenleuchte zur Zufriedenheit der Auftraggeber und Nutzer ausgestattet.
Zuschüsse (bis zu 40 %) für Umrüstung auf LED können ab 1. Januar 2018 wieder beantragt werden. Im Rahmen der nationalen Klimaschutz-Initiative werden Sanierungen von Innen- und Hallenbeleuchtung, sprich CO2-sparende Maßnahmen, gefördert. Dies betrifft Sport- und Kindertagesstätten, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Gemeinnützige Vereine und öffentlich-rechtliche Organisationen können sich gern mit AS LED Lighting in Verbindung setzen. Das Unternehmen hat nicht nur Kernkompetenzen in Tennishallen sondern auch fundierte Erfahrung und gute Referenzen in der normgerechten Beleuchtung von Sportstätten und schulischen Einrichtungen: Aulen, Klassenzimmer, Chemiesäle, Schulküchen. Hier kommen auch LED Leuchten anderer Serien zum Einsatz, z.B.
+ Pendelleuchte PIL: mit direktem und indirektem Lichtanteil
+ Einbauleuchte EKL mit schlanker Lichtkanal-Bauform für werkzeuglosen Einbau
+ Einlegeleuchte ECL-one, die es auch Tunable White mit dynamisch einstellbarem Weißlicht gibt
Die LED-Module aller AS LED Leuchten sind fotobiologisch zertifiziert, daher unschädlich für das menschliche Auge. Die lange Lebensdauer von über 65.000 Stunden (L80/B10) und maximale Wartungsfreiheit sichern die Investition und sorgen für eine sehr gute Rentabilität der Lichtanlage.

Über:

AS LED Lighting GmbH
Frau Angela Reißlöhner
Seeshaupter Straße 2
82377 Penzberg
Deutschland

fon ..: 08856 8000621
web ..: http://www.as-led.de
email : angela.reissloehner@as-led.de

Die AS LED Lighting GmbH mit Sitz im oberbayerischen Penzberg ist ein deutscher Hersteller von innovativen LED Beleuchtungssystemen mit Kernkompetenzen für Industrie und Gewerbe, darüber hinaus auch in Behörden, Einrichtungen für Bildung, Gesundheit und Sport. Entwicklung und Fertigung finden ausschließlich in Süddeutschland statt. Selbst die eingesetzten LED Module kommen aus eigener Herstellung. So wird die gesamte Wertschöpfungskette der Leuchtenproduktion beherrscht, womit eine einzigartige Qualität, Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit gewährleistet wird. Ingenieure der AS LED Lighting waren die ersten, die sich in schwierige Gebiete wie extreme Temperaturen und große Raumhöhen gewagt haben. Entsprechend hoch ist hier die Expertise. Von der Erfahrung aus Extrembedingungen profitieren auch die Lichtlösungen für sensiblere Bereiche wie Büros, Ladengeschäfte, Krankenhäuser, Schulen … AS LED Lighting Produkte zeichnen sich durch maximale Wartungsfreiheit aus, was durch unzählige störungsfrei laufende Anlagen bewiesen ist.

Pressekontakt:

AS LED Lighting GmbH
Frau Angela Reißlöhner
Seeshaupter Straße 2
82377 Penzberg

fon ..: 08856 8000621
web ..: http://www.as-led.de
email : angela.reissloehner@as-led.de

Primara Test- und Zertifizier-GmbH prüft nun Umrichter-Systeme bis zu 135 kVA

Aufgrund der erhöhten Kundenanforderungen erweitert die Firma Primara Test- und Zertifizier-GmbH ihre Laborkapazitäten am Standort Kaufbeuren räumlich und funktional.

BildNeben einer deutlichen Erweiterung der Prüflabor-Räumlichkeiten zur Prüfung von netzparallelen Erzeugungsanlagen, wird durch die Anschaffung eines neuen Testsystems auch die Prüfkapazität deutlich erhöht.
Nach dem Umbau wird die Prüfung von Umrichter-Systemen bis zu 135 kVA ab Januar 2018 möglich sein. Damit sind Prüfungen auch für die neueste Generation von Photovoltaik Wechselrichtern möglich.

Zusätzlich zu den erweiterten Möglichkeiten bei der Netzsimulation wurden die Kapazitäten der DC-Quellen erhöht. So ist das Labor auch für zukünftige Anforderungen, z.B. im Bereich der Elektromobilität und Batteriespeichersysteme, gut gerüstet.

Als akkreditiertes Prüflabor und Zertifizierstelle für die Netzintegration und Systemdienstleistung von dezentralen Erzeugungseinheiten, Komponenten und Anlagen, aber auch für die elektrische Sicherheit, betreut die Firma Primara Test- und Zertifizier-GmbH einen internationalen Kundenstamm.
Dazu zählen Hersteller für netzgeführte Photovoltaik Wechselrichter und Inselsysteme, Blockheizkraftwerke BHKW, KWK, Wechselrichter im Bereich Windenergieanlagen, Anschlusskästen, Freischalter, Kommunikationsgeräte, Netzüberwachungsrelais und Photovoltaik Trackeranlagen.

Durch das internationale Partnernetz sind auch internationale Zertifizierungen, z.B. gemäß UL1741 für Nordamerika kein Problem.
Somit kann die Firma Primara Test- und Zertifizier-GmbH Ihren Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio mit seinen 30 Mitarbeitern am Standort Kaufbeuren, aber auch weltweit anbieten:
o Prüfung und Zertifizierung elektrischer und nicht-elektrischer Geräte und Anlagen
o Internationale Zulassungen
o Entwicklungsbegleitende Messungen
o Wirkungsgradmessungen
o Netzgebundene Eigenerzeugungseinheiten
– Niederspannungsrichtlinien (VDE-AR-N 4105, VDE 0124-100, VDE 0126-1-1, CEI 0-21, EN 50438, AS 4777, UNE 206007-1 etc.)
– Mittelspannungsrichtlinien (BDEW: FGW TR3, TR4, TR8, CEI 0-16, PO 12.3 etc.)
o Produktsicherheit
– Photovoltaikwechselrichter (IEC 62109-1 /-2, AS 3100)
– Leistungsantriebssysteme (IEC 61800-5)
– Umrichtersysteme (IEC 62477-1)
– USV – Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (IEC 62040)
– Elektrische Energiespeichersysteme
o Umweltsimulation (Klima, Temperatur, Schock, Salzsprühnebeltests)
o IP-Schutzartenprüfungen

Über:

Primara Test- und Zertifizier-GmbH
Frau Karin Bastalic
Gewerbestrasse 28
87600 Kaufbeuren
Deutschland

fon ..: 08341 997260
web ..: http://www.primara.net
email : info@primara.net

Pressekontakt:

Primara Test- und Zertifizier-GmbH
Frau Karin Bastalic
Gewerbestrasse 28
87600 Kaufbeuren

fon ..: 08341 997260
web ..: http://www.primara.net
email : info@primara.net

Rhein-Jura Klinik eröffnet neue Abteilung – Psychische Erkrankungen bei jungen Erwachsenen

In der Rhein-Jura Klinik lernen jungen Menschen, ihre Entwicklungsblockade zu reduzieren bzw. zu lösen, um spätere Aufgaben gesund bewältigen zu können.

BildDie Rhein-Jura Klinik eröffnet eine neue Abteilung für junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen. Das Therapie-Konzept ist zugeschnitten auf die speziellen Bedürfnisse junger Menschen in der Übergangsphase.

Junge Menschen, die sich in der Übergangsphase zum Erwachsensein befinden und an einer psychischen Störung leiden, sind weder in der Kinder- noch in der Erwachsenenpsychiatrie richtig aufgehoben. Die Rhein-Jura Klinik hat eine Therapiekonzept erarbeitet, das dort in der neu eröffneten Abteilung für junge Erwachsene angewendet wird.

Die Rhein-Jura Klinik behandelt nun auch junge Menschen im Alter von 18 – 25 Jahren, die eine stationäre psychotherapeutische und eventuell medikamentöse Behandlung benötigen. Gründe dafür können Krankheitsbilder wie Angststörungen, ADHS, Depression oder Soziale Störungen sein. „Junge Erwachsene müssen mit einer Menge an Herausforderungen kämpfen: Verselbstständigung und Ablösung vom Elternhaus, Übergang von Schule zu Ausbildung oder Studium, Eingliederung in das Berufsleben und Gründung einer Familie. Davon fühlen sich viele überfordert und alleine gelassen“, erklärt Dr. Jähne, Ärztlicher Direktor und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Rhein-Jura Klinik.

In der Rhein-Jura Klinik lernen die jungen Menschen, ihre Entwicklungsblockade zu reduzieren bzw. zu lösen, um spätere Aufgaben gesund bewältigen zu können. Angewendet werden die Prinzipien der Kognitiven Verhaltenstherapie mit ergänzenden störungsspezifischen Therapieangeboten wie z. B. Angst- oder Traumagruppen. Die Therapie findet stationär in einer von der restlichen Klinik getrennten Abteilung statt, in der sich die jungen Patienten wohlfühlen sollen. Die Behandlungsdauer ist bei jedem Patienten individuell und abhängig von den zu erreichenden Therapiezielen. Bei frühzeitiger Behandlung bestehen gute Heilungschancen.

Untersuchungen zeigen, dass etwa ein Fünftel aller jungen Erwachsener in Deutschland gravierende psychische Störungen zeigen. Die meisten psychischen Erkrankungen äußern sich das erste Mal vor dem 24. Lebensjahr. Das können neben unterschiedlichen Persönlichkeitsstörungen eine Angststörung, eine Depression, eine Essstörung oder eine Störung des Sozialverhaltens sein.

Gerne steht Ihnen unser Experte Herr Dr. Jähne zu einem Interview über unsere neue Abteilung für junge Erwachsene zur Verfügung – per Skype, Telefon oder in einem persönlichen Gespräch vor Ort. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir vereinbaren einen Termin.

Mehr Informationen unter www.rhein-jura-klinik.de/indikationen-therapie/indikationen/junge-erwachsene

Über:

Rhein-Jura Klinik
Frau Sabine Pirnay-Kromer
Schneckenhalde 13
79713 Bad Säckingen
Deutschland

fon ..: + 49 (0) 7761 / 5600 0
web ..: http://www.rhein-jura-klinik.de
email : s.pirnay@rhein-jura-klinik.de

Die Rhein-Jura-Klinik verfügt über 130 Patientenzimmer. Die klinische Therapie vor Ort ist hoch professionell und intensiv. Die Behandlung erfolgt nach neuesten Erkenntnissen der Verhaltenstherapie. Die heilsame Atmosphäre des nahen Schwarzwalds und des Schweizer Juras bietet das richtige Umfeld, um persönliche Krisen zu überwinden. Als Partner des Universitätsklinikums Freiburg und Teil der Oberberggruppe hat die Rhein-Jura-Klinik Zugriff auf ein hoch kompetentes Netzwerk an Medizinern und verhaltenstherapeutischen Spezialisten.

Pressekontakt:

Rhein-Jura Klinik
Frau Sabine Pirnay-Kromer
Schneckenhalde 13
79713 Bad Säckingen

fon ..: + 49 (0) 7761 / 5600 0
web ..: http://www.rhein-jura-klinik.de
email : s.pirnay@rhein-jura-klinik.de

Neuer SiteMinder-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Clemens Fisch wird bei der weltweit führenden Cloud-Plattform neben Frankreich nun auch für die DACH-Region zuständig sein, mit dem Ziel, die Digitalisierung in der Hotellerie weiter voranzubringen.

BildDer gebürtige Österreicher, bereits seit über zehn Jahren als Experte in der Reisebranche tätig, wurde zum Regional-Manager DACH und Frankreich bei SiteMinder ernannt.
„In Deutschland – wie in vielen anderen Ländern auch – sehen wir eine Branche, die die Digitalisierung nun nicht mehr in Frage stellt. Online-Verkäufe werden alleine in Deutschland in diesem Jahr voraussichtlich 8,8 Milliarden Euro übertreffen. Hauptsächlich kleinere Hotels bleiben hier jedoch oft auf der Strecke. Die Cloud ist für viele Hoteliers immer noch neu und teilweise sogar beängstigend, ebenso wie alles, was damit einhergeht, wie beispielsweise Online-Zahlungen. Diese Form der Ablehnung gegen moderne, überzeugende und kosteneffiziente Lösungen steht im Widerspruch zu einer Nation, die ansonsten über eine erstklassige Gastfreundschaft verfügt“, so Clemens Fisch.

Clemens Fisch, geboren und aufgewachsen in Wien, hat fast zwölf Jahre in der dynamischen Gastgewerbe- und Reisebranche Europas gearbeitet. Er startete seine Karriere als Reiseleiter und wurde anschließend in der Schweiz Area Manager bei dem Reiseveranstalter EF Cultural Tours, wo er Hotels unter Vertrag genommen hat, um Reisenden Zimmer zu attraktiven Raten anbieten zu können. Danach war er in der Schweiz für die Reiseagentur PDM tätig; zunächst als Delegationsleiter, später wurde Clemens Fisch dann zum stellvertretenden Vertriebsleiter befördert. Bevor er jedoch zu SiteMinder wechselte, war er Senior Account Manager bei Booking.com. Hier entdeckte er die neuen Möglichkeiten sowie die damit einhergehenden Herausforderungen von Hoteliers.

„Die Hoteliers von heute haben einen der härtesten Jobs der Welt. Es wird erwartet, dass sie nicht nur in Bezug auf die Gastfreundschaft hervorragende Leistungen erbringen, sondern auch Meister in puncto Technologie, Online-Bewertungen, soziale Medien – und noch alles dazwischen – sind. Während es viele Hoteliers gibt, die hier bereits sehr gut aufgestellt sind, verfügt ein großer Teil über kein Verständnis für Technologie sowie deren Vorteile und Potential.“
Clemens Fisch fügt weiter hinzu: „In einer Region, in der viele Hotels durch eine veraltete Technologie benachteiligt sind, hat SiteMinder seine einzigartige Fähigkeit unter Beweis gestellt, eine skalierbare und einfache sowie Cloud-basierte Technologie für die Masse bereitstellen zu können. Ein Portfolio von 27.000 Hotelkunden ist ein eindeutiger Beleg dafür.“

Ruairi Conroy, Managing Director EMEA bei SiteMinder sagt: „Clemens verfügt über tiefe, vielseitige Erfahrungen in der Reisebranche in DACH. Mit Offenheit für die Digitalisierung und die Cloud glaube ich, dass die Hotels in der Region nun eine großartige Möglichkeit haben, unter der Führung von Clemens und seinem Team auf dem internationalen Markt erfolgreich agieren zu können.“

Über:

SiteMinder
Frau Maria Cricchiola
Manbre Road 0
W6 9RU London
Großbritannien

fon ..: +61 410 233 735
web ..: http://www.siteminder.com
email : media@siteminder.com

SiteMinder wurde durch Mike Ford in Australien gegründet. Das Unternehmen unterstützt Hoteliers, Online-Umsätze zu steigern, Geschäftsabläufe zu rationalisieren sowie Kosten zu senken.

Als marktführende Cloud-Software für Hotels verwandelt SiteMinder weltweit Reisende in Gäste. Die preisgekrönten Lösungen eignen sich für unabhängige Hotels sowie Gruppen. Zu den Produkten von SiteMinder gehören The Channel Manager, der in der Branche als führende Online-Vertriebsplattform gilt; TheBookingButton, eine Buchungsmaschine mit einer leistungsstarken und provisionsfreien Technologie für die eigene Webseite mit umfassenden Funktionen; Canvas, der intelligente Website Creator für unabhängige Hoteliers; Prophet, die intelligente Echtzeit-Pricing-Lösung für die effektive Preisgestaltung der Hotelzimmer und das GDS by SiteMinder, welches für nahtlose Reservierungsabläufe über alle großen GDS sorgt.

SiteMinder ist weltweit marktführend im Bereich der Integration und arbeitet derzeit mit rund 550 Partnern zusammen – inklusive PMS, RMS und CRS Partnern sowie Vertriebskanälen. Bereits rund 26.000 Hotelbetriebe in mehr als 160 Ländern vertrauen der innovativen Technologie von SiteMinder.

www.siteminder.com.

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 178 18 44 946
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

MotorRedaktion: Video der BMW G 310 GS (2017)

Neues Motorrad BMW G 310 GS im Test / Video der Experten von MotorRedaktion

BildMal wieder Lust darauf, auf zwei Rädern unterwegs zu sein? Passt. Denn BMW hat nun zur Straßenausgabe vom kleinen Einzylinder G 310 die Enduro nachgeschoben. Das aktuelle Video dazu haben die Experten der MotorRedaktion bei YouTube veröffentlicht.

Das Motorrad mit dem Namen BMW G 310 GS macht sich Offroad gut und kann dennoch recht flott auf der Straße bewegt werden. Dabei lässt sich die G 310 GS besonders handlich, leicht sowie spielerisch durch das Gelände bewegen. Das ABS ist abschaltbar, was Offroad beim spontanen Bremsen hilft.

Ab 4.000 Umdrehungen geht das Motorrad gut ab, beim Anfahren ist viel Gas notwendig. Die Preise beginnen bei rund 5.800,- Euro. Den ausführlichen Test der BMW G 310 GS können Sie im Video verfolgen.

Hintergrund:

Wir bringen Reifengummis zum Schmelzen und den Asphalt zum Glühen. In unserem Kanal mit über 9.600 Abonnenten unter https://www.youtube.com/playlist?list=UUe0IwQ-V8uNikbOUSKwVBMw gibt es regelmäßig neue Videos von aktuellen Automobilen oder auch Motorrädern.

Binden Sie die Testvideos und Filme einfach per Embed-Code in Ihre Nachrichtenseite ein. Oder Sie kontaktieren uns für individuelle, automobile Filme unter http://www.motorredaktion.com.

Standard, den alle haben, ist Ihnen zu einfach, zu simpel. Kein Problem, wir liefern Ihnen die Autovideos von MOTORREDAKTION als exklusive und einmalige Fassungen.

Wenn wir alle Fakten kennen, stimmen wir mit Ihnen die Details ab. Und wir sagen Ihnen, was Sie ein einzelner Film kostet. An diesen Preis halten wir uns während der gesamten Vertragslaufzeit. Versprochen!

Über:

MotorRedaktion
Herr Jürgen Stephan
Jenfelder Allee 80
22045 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 24 00 24 0
fax ..: 040 – 53 64 45 2
web ..: http://www.motorredaktion.com
email : kontakt@motorredaktion.com

Standard, den alle haben, ist Ihnen zu einfach, zu simpel. Kein Problem, wir liefern Ihnen die Autovideos von MOTORREDAKTION als exklusive und einmalige Fassungen.

Pressekontakt:

MotorRedaktion
Herr Jürgen Stephan
Jenfelder Allee 80
22045 Hamburg

fon ..: 040 – 24 00 24 0
web ..: http://www.motorredaktion.com
email : kontakt@motorredaktion.com

Neuer Vertriebsleiter bei der UDI

Nürnberger Finanzdienstleister setzt auf Markus Loo

BildMit Markus Loos (48) hat die UDI-Gruppe seit 15. Oktober einen neuen Vertriebsleiter. Der gebürtige Franke war zuvor Filialleiter bei der Spardabank, zudem verantwortlich für mehrere Filialen und den Vertrieb. Darüber hinaus engagierte er sich als Mentor für die Führungskräfteausbildung und war Projektleiter für den Aufbau einer neuen Vertriebsstruktur. Loos kennt das Geschäft von der Pike auf. Der Banker und Vertriebsprofi arbeitete bei der Hypo- und später bei der Hypo-Vereinsbank Nürnberg. Unter seiner Vertriebsführung soll die UDI kontinuierlich weiter wachsen. „Neben dem Ausbau des UDI-Direktvertriebs werden wir zukünftig auch auf externe Partner setzen“, betont Markus Loos. „Da wir nicht nur auf Ökologie, sondern auch auf Ökonomie achten, bewegen wir uns in einem wandelbaren Markt. Mit ihrem breiten Produktportfolio ist die UDI aber sehr gut aufgestellt. Mein Ziel ist es nicht nur neue Kunden zu gewinnen. Ich möchte die Kunden zu UDI-Fans machen.“ Markus Loos ist Familienvater und lebt in Zirndorf.

„Wir freuen uns, dass Markus Loos nun die Verantwortung für den Vertrieb übernimmt“, erklärt Geschäftsführer Georg Hetz zufrieden über die Verstärkung. „Er wird mit seinem Knowhow und seiner Expertise im Bereich Geldanlagen den Vertrieb weiter ausbauen.
Weitere Infos zu UDI unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

UDI Gruppe
Herr Georg Hetz
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.700 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 499 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

AnymArts – neuartige Kunstszenerie erobert den deutschen Kunstsektor

„Kunst soll der Kunst und nicht des Künstlers wegen betrachtet werden“. Bewegung „AnymArts“ erobert den deutschen Kunstmarkt immer mehr und immer intensiver.

BildKunst [lateinisch ars, griechisch téchne]: Das menschliche Produkt kreativer Prozesse, die auf Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition basieren …

So beschreibt im Internet das Portal Wikipedia den Begriff Kunst.

Der in Köln lebende Künstler Jerome Rizzton (jerome-rizzton.de) umschreibt dies frei interpretiert mit seinen eigenen Worten „Kunst soll der Kunst und nicht des Künstlers wegen betrachtet werden“.

In Folge der grundsätzlichen Idee, Kunst nicht zu kommerzialisieren, beteiligt sich der Künstler aktiv an der nun auch in Deutschland immer bekannter werdenden Bewegung „AnymArts“, die deren gedanklichen Ursprung in den Vereinigten Staaten hat und Künstler dazu bewegen soll, Kunst anonym und nicht profitorientiert zu publizieren, um sie somit einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Teilnehmende bekannte wie auch unbekannte Künstler jeglicher Stilrichtung versuchen sich wenn notwendig mit (Teil)Maskeraden in der Öffentlichkeit zu zeigen, um somit „gezielt“ auf das Produkt – die Kunst – zu leiten, ohne hierbei sich selbst – den erschaffenden Künstler – in den Fokus zu rücken.

Jerome Rizzton, geboren 1961 – im Zeitalter des politischen und kulturellen Wandels – beschäftigte sich schon früh mit kreativen Arbeiten. Seine Arbeiten sind bisher überwiegend in New York bekannt.

Das künstlerische Spektrum erstreckt sich über die Malerei bis hin zur Fertigung von Skulpturen, Plastiken und Installationen. Ein einheitlicher Stil ist in Rizztons Arbeiten nicht ausschließlich zu finden, da das Potpourri seiner künstlerischen Werke ausschließlich mit Inspiration, Zeitgeschehen und -geist verbunden ist.

Rizztons ohne Zeit- und Leistungsdruck – unter Verwendung verschiedenster Materialien – erschaffenen Exponate sollen dem Betrachter jeweils anhand von Unikaten die gezielte Betrachtung ermöglichen, sich mit Einzelstücken auseinander zu setzen.

Vermeiden möchte er – so Rizzton, „dass die Betrachtung meiner Kunst personifiziert erfolgt. Vielmehr ist es mein ureigenes Anliegen, Kunst für den Betrachter zu erschaffen; dieser soll die Intuition des Künstlers merkbar spüren, sich an den Werken erfreuen und inspirieren lassen“.

Es bleibt zu hoffen, dass viele Künstler diesem Motto auch in Deutschland nachkommen werden und künftig Kunst nicht mehr als schnöde Handelsware sondern als Produkt eines kreativen Erschaffungsprozesses für Sie, für mich, für uns kreieren.

Köln, 12/2017 PRed

Über:

JEROME RIZZTON
Herr Jerome Rizzton
Lotharstrasse 14-18
50937 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 – 677 602 99
fax ..: 0221 – 677 602 99
web ..: http://www.jerome-rizzton.de
email : jerome.rizzton@gmail.com

Geboren 1961 – im Zeitalter des politischen und kulturellen Wandels – beschäftigte ich mich schon früh mit kreativen Arbeiten. Meine Arbeiten sind bisher überwiegend in New York bekannt.

Das künstlerische Spektrum erstreckt sich über die Malerei bis hin zur Fertigung von Skulpturen, Plastiken und Installationen.

Ein einheitlicher Stil ist in meinen Arbeiten nicht ausschließlich zu finden, da das Potpourri meiner künstlerischen Werke ausschließlich mit Inspiration, Zeitgeschehen und -geist verbunden ist.

Meine ohne Zeit- und Leistungsdruck – unter Verwendung verschiedenster Materialien – erschaffenen Exponate sollen dem Betrachter jeweils anhand von Unikaten die gezielte Betrachtung ermöglichen, sich mit Einzelstücken auseinander zu setzen.

Vermeiden möchte ich zu jeder Zeit, dass die Betrachtung meiner Kunst personifiziert erfolgt.

Pressekontakt:

PRedaktion
Herr Michael Schmitt
Wittekindstrasse 35
50937 Köln

fon ..: 01573-746486
web ..: http://www.predaktion.de
email : pr@predaktion.de

M2P Consulting führt einzigartiges Venture Accelerator Programm ein

Der Venture & Capital Partners Geschäftsbereich von M2P Consulting stellt ein einzigartiges und innovatives Venture Accelerator Programm vor für ausgewählte, technologiegetriebene, junge Firmen.

BildFrankfurt a.M./London/Silicon Valley, 05. Dezember 2017 – Der Venture & Capital Partners Geschäftsbereich von M2P Consulting stellt ein einzigartiges und innovatives Venture Accelerator Programm vor. Ausgewählte technologiegetriebene Firmen werden dabei unterstützt, ihr Unternehmenswachstum vorran zu treiben und neue Märkte zu erschließen.

Das M2P Venture Accelerator Programm wurde vor allem für innovative, junge Unternehmen, Spin-Offs und expandierende Unternehmen entwickelt und aufgebaut.

Die Kombination aus Beratung und finanziellen Ressourcen, als auch das weitreichende Netzwerk innerhalb M2P’s Kernindustrien wie Reiseverkehr, Transport und Logistik (TT&L), Telekommunikation (ICT), Infrastruktur und Bau, sowie in der Finanzindustrie machen das M2P Accelerator Programm zum idealen Partner für junge und wachsende Unternehmen. Mit diesem Programm wird den Unternehmen von M2P alles geboten was sie für ein weiteren Wachstum brauchen, sodass sie sich auf die Entwicklung und Ausführung ihres Kerngeschäfts und -produkts konzentrieren können.

Im Rahmen des Venture Accelerator Programms, sieht sich M2P als „Venture Builder“ sowie als strategischen und finanziellen Partner, um die Beschleunigung des Wachstums und der Internationalisierung der Unternehmen im Portfolio voranzutreiben.
Um dieses schnelle Wachstum zu erzielen, bietet das Accelerator Programm direkten Zugang zu einer Plattform und Umgebung mit Kunden und strategischen Partnern.

Der M2P Venture Accelerator bietet jungen Unternehmen:

– 20 Jahre Erfahrung im Gründen, Führen und in der Wachstumsförderung von Unternehmen
– Industriespezifische Business Development Prozesse und Know-How
– Zugang zu Finanzierung durch das Privaty Equity & Venture Capital Netzwerk sowie eigene finanzielle Mittel
– Projektmanagement Know-How und Ressourcen
– Organisationsstrukturierung
– Vertriebsressourcen
– Unterstützung bei der Internationalisierung und Zugang zu internationalen Märkten
– Zugang zu M2P’s industriespezifischen internationalen Netzwerk aus Kunden, Partnern und Finanzinstituten
– Zugang zum vollen Spektrum an Ressourcen und Know-How das M2P Consulting zu bieten hat, im Rahmen von Workshops, Seminaren und Industrieexperten

Des Weiteren bietet M2P in ihrem Venture Accelerator Programm den Mehrwert durch direkten Zugang zu Entscheidungsträgern in Branchen wie TT&L, ICT sowie Infrastruktur und Bau. Außerdem werden junge Unternehmen individuell betreut von erfahrenen Unternehmern, Top Managementberatern und M2P Partner Dr. Christoph Lymbersky, ehemaliger Vice President der Deutschen Telekom Capital Partners und früherer Geschäftsführer bei T-Venture, einer der ältesten und größten Venture Capital Firmen in Europa.

„Wir haben ein Umfeld für innovative und technologiegetriebene Unternehmen etabliert. Dieses bietet den Unternehmen alles was sie benötigen, von Venture Capital über strategisches Netzwerk sowie Ressourcen und Know-How, um schnell zu wachsen, international zu expandieren und den Kundenstamm zu erweitern. Dieser Ansatz is sehr umfangreich und einzigartig in unserer Branche.“ – Dr. Christoph Lymbersky

M2P Consulting’s Venture & Capital Partners wird von den Standorten in Frankfurt, London und Silicon Valley aus geleitet. Dies ermöglicht es M2P, allen Portfolio Unternehmen Zugang zu einem globalen Netzwerk aus Acceleratoren und Start-Ups zu ermöglichen sowie zu internationalen Venture Capital Investoren.

Interessierte Unternehmen können sich per E-Mail mit M2P Consulting in Verbindung setzen: ventures@m2p.net.

Über:

M2P Consulting – Venture & Capital Partners
Herr Dr. Christoph Lymbersky
Bockenheimer Landstrasse 94-96
60323 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: +49 69 989 7286 0
web ..: http://www.m2p.net
email : enquiries@m2p.net

M2P Consulting ist eine internationale Strategie- und Transformationsberatung, welche Unternehmen zu optimaler finanzieller und betrieblicher Leistung führt. M2P agiert in vier grundlegenden Geschäftsbereichen: Strategy, Organization and M&A; Operational Excellence & Transformation; Data Technology Services und Venture & Capital Partners. Durch die sechs Standorte in Frankfurt a.M., London, Dubai, Hong Kong, New York City und im Silicon Valley können internationale Kunden direkt vor Ort mit M2P Beratern zusammenarbeiten. Ein Team aus 100 M2P Berater arbeitet täglich daran effiziente und exzellente Lösungen für unsere Kunden zu erzielen und die grundlegenden M2P Werte zu leben: Strive for Performance, Care about People und Deliver & Keep Promises.

Pressekontakt:

M2P Consulting – Venture & Capital Partners
Frau Sarah Weisser
Bockenheimer Landstrasse 94-96
60323 Frankfurt am Main

fon ..: 01737290053
web ..: http://www.m2p.net
email : weisser@m2p.net

Neuerscheinung – In Samuels Augen – erreicht nach kurzer Zeit #4 bei Amazon

Thriller mit erschreckenden Paralleln zum Weltgeschehen legt grandiosen Start hin

BildDer Debütroman von Chester Rock erreicht 3 Wochen nach Erscheinungsdatum, Platz 4 in der Kategorie Thriller bei Amazon.

Nach der kostenfreien Werbeaktion am vergangenen Wochenende ( Platz #1 in allen Kategorien ) klettert der Thriller des Newcomers weiter und sichert sich einen Platz in den Top 20 bei Amazon.

Kurzbeschreibung:

Samuel hätte nicht dort sein sollen. Er hätte niemals in den Wagen einsteigen dürfen.

Nach dem schrecklichen Unfall, besucht ihn eine alte Dame Nacht für Nacht in seinen Träumen.
Gefangen zwischen Realität und Traumwelt sieht Samuel Dinge, die er niemals hätte sehen dürfen. Die Nacht katapultiert den Jungen in die Zukunft und er erkennt, dass es seine Bestimmung ist und keine Folge des schweren Autounfalls.

Samuel versucht zu handeln um die Welt vor jenem zu bewahren, dass ihr unweigerlich bevorsteht.
Als seine luziden Reisen immer mehr Teil der realen Welt werden wird ihm klar, dass es keine Option gibt.
Gelähmt von den Geschehnissen der Weltpolitik, fühlt er sich wie ein Statist seines eigenen Lebens.

»Ich bin die Glocke, die Euren Untergang einläutet«
Tom Midler
-Freies Amerika –

Zum Autor :
Als Resultat einer internationalen Co-Produktion erblickte Chester Rock 1972 in München das Licht der Welt.
Nach etlichen Kurzgeschichten, erschien nun sein erster Roman.

www.chesterrock.de

Über:

Stevan Maksimovic
Herr Stevan Maksimovic
Eschenstrasse 3
85464 Neufinsing
Deutschland

fon ..: 01711110662
web ..: http://www.chesterrock.de
email : info@chesterrock.de

Einverständniserklärung zur Verbreitung der Pressemitteilung.
Cover : Copyright ©VercoDesign, Unna

Pressekontakt:

Stevan Maksimovic
Herr Stevan Maksimovic
Eschenstrasse 3
85464 Neufinsing

fon ..: 01711110662
web ..: http://www.chesterrock.de
email : info@chesterrock.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons