Donnerstag, September 14th, 2017

now browsing by day

 

Facebook-Fotowettbewerb für gelungene Ziegel-Architektur

Schnelle und einfache Teilnahme mit einem Post

BildAn die Kamera, fertig, los: Die Unipor-Gruppe sucht ab sofort attraktive Mauerziegel-Häuser in ganz Deutschland. Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt über die neue Facebook-Seite „Die schönsten Ziegelhäuser 2017“. Dafür genügt es, entweder den Rohbau mit Bautafel oder das fertige Gebäude zu fotografieren und das Bild anschließend zu posten. Ebenfalls gefragt ist eine kurze Beschreibung des abgebildeten Ziegelhauses: Wo steht es? Wer ist der Bauherr oder der Architekt? Was ist an dem Haus besonders schön? Welche Mauerziegel wurden verbaut? Eine interne Jury sichtet schließlich die Einsendungen und kürt vierteljährlich besonders schöne Objekte. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden interessierte Bauherren und Fachleute unter www.unipor.de/fotowettbewerb sowie auf Facebook unter www.facebook.de/ziegelhaus2017.

Über die Unipor-Gruppe
Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein bundesweiter Verbund mittelständischer Familienunternehmen, der an zwölf Standorten in Deutschland Mauerziegel herstellt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hochwärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Das Produktprogramm nebst umfassender Bauberatung wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Über:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : marketing@unipor.de

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Maria Steinmetz
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : m.steinmetz@dako-pr.de

AVIO catering & event erweitert Produktionsküche in Frankfurt am Main

AVIO catering & event schließt Erweiterung der Produktionsküche im Frankfurter Ostend ab und ist gewappnet für die kommenden Jahre.

„Wir sind glücklich darüber, die Erweiterung an unserem bisherigen Standort in Frankfurt am Main vollzogen zu haben und freuen uns auf spannende Jahre im Eventcatering“ freute sich Panagiotis Tsangalis, Managing Director.

Die erweiterte Küche bietet, neben einer effizienteren Produktion, auch die Möglichkeit einer breiteren und größeren Produktvielfalt. „Das Potenzial der Fläche ist nun optimal ausgeschöpft“ verkündet Panagiotis Tsangalis voller Stolz und wirft noch zwinkernd ein „vorerst“ ein.

Die Herausforderungen der kommenden Jahre an modernes Catering können unter diesen Bedingungen in Angriff genommen werden, wie z.B. im Bereich
Messecatering oder für die Entwicklung besonderer Fingerfood-Variationen.

„Transparenz gehört zu unserer Unternehmensphilosophie und so haben wir die Küche mit einer großen Durchreiche zum Gastraum des Restaurants hin geöffnet“ betont Miriam Fischer, Head of Sales.

Diese Transparenz möchte das Unternehmen auch an seine Partner und Kunden herantragen mit mehreren „Küchenpartys“ im Laufe des Jahres.

Weitere Informationen Zum Unternehmen AVIO catering & event finden Sie auf der Website
avio-catering.de oder telefonisch unter +49 69 24143468.

Über:

AVIO catering & event
Frau Miriam Fischer
Hanauer Landstr. 6
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069/241434 – 68
web ..: http://www.avio-catering.de
email : info@avio-catering.de

Pressekontakt:

AVIO catering & event
Frau Miriam Fischer
Hanauer Landstr. 6
60314 Frankfurt am Main

fon ..: 069/241434 – 68
web ..: http://www.avio-catering.de
email : info@avio-catering.de

MDS Bautenschutz und Bausanierung

Kellerräume sind Lebensräume – Willkommen im Keller
MDS Bautenschutz und Bausanierung, Steinbach, Wiesenweg 5

BildDie Bautenschutz- und Bausanierungsfirma MDS ist seit 2005 erfolgreich tätig. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Trockenlegung und Sanierung bietet ein qualifiziertes Team aus Geschäftsführer und zehn Mitarbeitern, hochwertige Dienstleistungen an. Gemeinsam mit zuverlässigen und führenden Lieferanten sorgt MDS für erstklassige Arbeiten und einen kompetenten Ansprechpartner.
Dienstleistungen wie: Kellertrockenlegung, nachträgliche Horizontalsperren, Vertikalabdichtungen, Pflasterarbeiten, Wärmedämmungen und Baufeuchtemessung werden sauber und ordentlich ausgeführt und halten für jeden Kunden den einheitlichen Aufschluss ihres Problems parat.
Als Fachfirma im Rhein-Main-Gebiet steht eine frühzeitige, exakte Analyse der Ausgangssituation an erster Stelle. Hier gilt es, die Bausubstanz, die Kellerkonstruktion sowie der Wasserfluss im Außenbereich, genauestens zu untersuchen. Die Kombination aus gründlichem Faktencheck und Erfahrung bringt schnell und wirkungsvoll eine Lösung, auf jeden Kunden individuell abgestimmt.
MDS Bautenschutz und Bausanierung schafft aus einem dunklen, alten Keller einen gemütlichen Lebensraum, der nicht nur den Bewohnern einen großen Komfort bietet, sondern auch den Wiederverkaufswert des Hauses, durch einen zuverlässig, abgedichteten Keller, deutlich erhöht.
Mit entsprechender Erfahrung und professionellem Know-How, saniert MDS das Haus fachmännisch, zügig, preiswert und zuverlässig.
Mehr zu diesem Unternehmen finden Sie unter www.mds-bau.de
Auch zu hören auf FFH, Planet und Harmony in der Zeit vom 18.09.2017 – 22.09.2017 von 19-21 Uhr

Über:

MDS Bau
Herr Daniel Wierzbicki
Siemensstr. 5
61449 Steinbach
Deutschland

fon ..: 06171/ 895 87 77
fax ..: 06171 / 698 51 74
web ..: http://www.mds-bau.de
email : info@mds-bau.de

Die Bautenschutz- und Bausanierungsfirma MDS ist seit 2005 erfolgreich tätig. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Trockenlegung und Sanierung bietet ein qualifiziertes Team aus Geschäftsführer und zehn Mitarbeitern, hochwertige Dienstleistungen an. Gemeinsam mit zuverlässigen und führenden Lieferanten sorgt MDS für erstklassige Arbeiten und einen kompetenten Ansprechpartner.

Pressekontakt:

Medienagentur Peter Nickel
Herr Peter Nickel
Theodor-Heuss-Straße 38
61118 Bad Vilbel

fon ..: 06101 55 99 0
web ..: http://www.m-pn.de
email : info@m-pn.de

09.+ 10.12.2017 Unter meinem Bett 3 Releasekonzert im Columbia Theater Berlin

mit Tele, Suzie Kerstgens (Klee),Ove, Maxim, Deniz Jaspersen, Lina Maly, Tex, Sven van Thom
Moderation: Belinda und Bernd Begemann

BildUNTER MEINEM BETT 3

Unter meinem Bett 3 am 09. + 10.12.2017 jew. 15 Uhr Columbia Theater Berlin

Nach den beiden erfolgreichen Alben »Unter meinem Bett« 1 & 2 geht es mit neuen Bands und Künstlern in die dritte Runde! Entstanden ist erneut ein abwechslungsreiches Album mit coolen Texten und neuen Rhythmen für Kinder ab 4 Jahren (und ihren Eltern).
Das Release-Konzert, mit einem Gros der Interpreten, findet an ZWEI TAGEN im MILCHSALON statt. Sucht euch einen aus!
»Unter meinem Bett« hat mit seinen ersten beiden Alben ordentlich frischen Wind in den Kinderliedermarkt gebracht. Das innovative Konzept – gestandene Bands und Künstler, die ansonsten Musik für Erwachsene machen – schreiben Lieder für Kinder. Und das ganz ohne inhaltliche oder musikalische Vorgabe. Entstanden sind abwechslungsreiche und überraschende Alben, die textlich von tiefsinnig bis lustig, musikalisch von leise bis rockig variieren. Endlich also Musik für Kinder, die auch Erwachsenen gefällt!

Nach den beiden erfolgreichen Alben »Unter meinem Bett« 1 & 2 geht es mit neuen Bands und Künstlern in die dritte Runde! Entstanden ist erneut ein abwechslungsreiches Album mit coolen Texten und neuen Rhythmen für Kinder ab 4 Jahren (und ihren Eltern).
Das Release-Konzert, mit einem Gros der Interpreten, findet an ZWEI TAGEN wie gewohnt im MILCHSALON statt.

Mit Tele, Spaceman Spiff, Ove, Tex, Suzie Kerstgens (Klee), Maxim, Lina Maly, Deniz Jaspersen, Sven van Thom
& der Unter meinem Bett-Allstar-Band

Moderation: Belinda & Bernd Begemann

Kinder 14,00 EUR (VVK zzgl. Geb.)
Erwachsene 22,00 EUR (VVK zzgl. Geb.)

Tickets undweitere Infos hier:

www.milchsalon.de

Tel. 030 40301041

Über:

ZK BERLIN/ Milchsalon
Frau Patricia Parisi
Pappelallee 76
10437 Berlin
Deutschland

fon ..: 03040301041
web ..: http://www.milchsalon.de
email : post@milchsalon.de

Der MILCHSALON ist eine KONZERTREIHE FÜR KINDER VON HEUTE.
Hier werden musikbegeisterte Kinder als Rezipienten wahr- und ernst genommen, können barfuß laufen oder Purzelbäume schlagen, und lauthals oder leise ihre Begeisterung zum Ausdruck bringen.
In einem szenigen CLUB schaffen wir eine WIN WIN Situation für Eltern und Kinder.
Bei den Erwachsenen stellt sich – ein vielleicht schon länger vermisstes – Ausgeh-Gefühl ein während der Nachwuchs nicht kleiner gehalten, als er es ohnehin noch ist!

Pressekontakt:

ZK BERLIN Booking & Promotion
Frau Patricia Parisi
Pappelallee 76
10437 Berlin

fon ..: 03040301041
web ..: http://www.zkberlin.de
email : patricia@zkberlin.de

Eutelsat und Globecast erneuern Partnerschaft und wollen HDTV-Wachstum auf HOTBIRD vorantreiben

Erster Vertrag: TRT World startet in HD auf HOTBIRD

BildParis, Köln, 14. September 2017 – Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und Globecast, der weltweit tätige Anbieter von Lösungen für Medien, haben ihre Zusammenarbeit auf der Position HOTBIRD durch ein langjähriges Abkommen erneuert.

Die Vereinbarung baut auf der schon lange bestehenden Partnerschaft beider Unternehmen auf und wird das Wachstum auf der führenden TV-Position für Europa, das westliche Russland sowie den Nahen und Mittleren Osten fördern. Zudem wird es den Übergangsprozess vieler TV-Sender hin zu HD beschleunigen, die heute bereits die extensive Ausleuchtzone der Eutelsat-Position für die Übertragung ihrer digitalen Inhalte nutzen.

TRT World nun in HD

Im Rahmen des Abkommens hat Globecast bereits einen ersten Vertrag für die Übertragung der HD-Version des türkischen Senders TRT World über HOTBIRD unterzeichnet. TRT World gehört zur TRT Group, der nationalen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt in der Türkei. Der Nachrichtenkanal startete 2016 und sendet ausschließlich in englischer Sprache. Über HOTBIRD erreicht TRT World Millionen von TV-Haushalten in Europa, im westlichen Russland sowie im Nahen und Mittleren Osten. Der Start belegt die dynamische Entwicklung von HD, insbesondere auf der HOTBIRD-Position. Von dort aus sendet heute bereits jeder vierte Sender (275 Kanäle) in High Definition. Das HD-Senderwachstum in den letzten zwölf Monaten belief sich auf 30 Prozent.

Philippe Bernard, CEO Globecast, kommentierte: „Wir empfinden die Fortsetzung unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Eutelsat als Bereicherung und Vertrauensbeweis unserer langen Geschichte als Technologiepartner. Die Verteilung von TV-Programmen über Satelliten gehört zu unseren Kernkompetenzen. Wir freuen uns, unsere Umsätze durch den Vertrag und das Nutzen von HOTBIRD-Kapazitäten für die Verteilung qualitativ hochwertiger HD-Inhalte für TRT World weiter steigern zu können.“

Michel Azibert, Chief Commercial and Development Officer Eutelsat, ergänzte: „Aufbauend auf unserer langjährigen Partnerschaft mit Globecast unterstreicht dieses Abkommen unser Ziel, unsere Anstrengungen auf Schlüsseltechnologien und Wirtschaftspartner zu fokussieren. Der Vertrag zwischen Globecast und TRT World verankert HOTBIRD als Maßstab für TV-Positionen mit einer extensiven Ausleuchtzone und mehr als 1.000 TV-Programmen in mehr als 30 Sprachen.“
IBC, 15-19. September 2017, RAI Amsterdam
Eutelsat auf der IBC, Halle 1 Stand D.59

Über:

Eutelsat Communications
Frau Vanessa O’Connor
rue Balard 70
F-75502 Paris Cedex 15
Frankreich

fon ..: + 33 1 53 98 3791
web ..: http://www.eutelsat.com
email : voconnor@eutelsat.fr

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)

Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 39 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat 1.000 Mitarbeiter aus 37 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

Ressourcenschonend bauen

KLB-Leichtbeton aus regionalem Rohstoffbestand schont die Umwelt

BildBaustoffe aus nachwachsenden Quellen gelten als umweltfreundlich und genießen eine politische Bevorzugung – oft zu Unrecht: Denn sowohl preislich als auch ökologisch verlieren diese an Wert, wenn man die zunehmenden Transportwege berücksichtigt. Vor allem Nadelholz muss bereits größtenteils aus dem Ausland importiert werden, um den Bedarf hierzulande zu decken. Anders beim Mauerwerksbaustoff Leichtbeton: „Das Neuwieder Becken beherbergt den europaweit größten verfügbaren Bimsbestand und liefert damit den Rohstoff zur regionalen Herstellung von Leichtbeton“, erklärt Diplom-Ingenieur Andreas Krechting vom Unternehmen KLB-Klimaleichtblock (Andernach). Dank der kurzen Transportwege können so im Vergleich zu Bauholz neben CO2 auch Kosten eingespart werden.

Keine Ressource ist unerschöpflich – diese unumstößliche Wahrheit gilt auch für Baustoffe. Somit wäre eigentlich auch in der Bauindustrie eine gewisse Ausgewogenheit bei der Förderung von Materialien vonnöten. Dennoch nimmt gerade Bauholz als nachwachsender Rohstoff hier eine politische Sonderstellung ein. Mit fatalen Folgen: Durch den hohen Flächenbedarf bei der Holzbeschaffung nimmt die Naturbeanspruchung immer stärkere Ausmaße an, je mehr die Bedeutung von Holz als Baustoff wächst. Zudem benötigt das Nachwachsen viel Zeit. So ging beispielsweise der deutsche Nadelholzvorrat in den letzten Jahren bereits zurück. Die Transportwege zur Beschaffung von Bauholz werden hierdurch länger. Mittlerweile werden Nadelhölzer größtenteils aus dem Ausland importiert, um den Rohstoffbedarf in Deutschland zu decken. Die zunehmend langen Wege, die das Holz zurücklegt, üben dabei einen negativen Einfluss auf die Ökobilanz des Baustoffes aus.

Alternative: Leichtbeton

Regionale Vorkommen von Bims und Blähton, wie sie für die Produktion von Leichtbeton verwendet werden, können hier Abhilfe schaffen. Neben der hohen Verfügbarkeit des Rohstoffs Bims in Deutschland ist sein nachhaltiger Abbau ein weiterer positiver Faktor. Dieser darf nur auf Gelände stattfinden, wo eine naturnahe Rekultivierung gewährleistet werden kann. Beim Bimsabbau erfolgt die Rückführung in der Regel binnen kürzester Zeit, was die Flächenbeanspruchung reduziert. Zusätzlich lockert der Abbauprozess den Boden auf. Die Ertragsfähigkeit wird auf diese Weise gesteigert und ehemalige Waldgebiete können zeitnah wieder aufgeforstet werden.

Die Produktionskette von Leichtbeton beschränkt ihren Umwelteinfluss außerdem auf das Nötigste. Der Erhärtungsprozess der fertig geformten Mauersteine findet energiesparend ohne Wärmebehandlung statt. Durch die Nähe der Rohstoffquellen im Neuwieder-Becken, kurze Lieferwege zu den Baustellen sowie die Lufttrocknung im Hochregallager ist der Primärenergieverbrauch von Leichtbeton-Steinen mit gerade mal 339 Megajoule pro Quadratmeter Außenwand – bei einem Uw-Wert von 0,23 W/m²K – sehr niedrig. Andere Mauerwerksbaustoffe verbrauchen hier oft das Doppelte. Dies spiegelt sich auch in den CO2-Emissionen wider: Mit gerade einmal 93 kg CO2-Äquivalent pro Kubikmeter Leichtbeton Mauerwerk fallen sie ebenfalls sehr gering aus. „Dank der grobporigen Struktur des Baustoffes sowie des Dämmstoffkerns sind die hochwärmedämmenden KLB-Mauersteine für eine Bauweise bis hin zum Passivhaus-Standard geeignet“, erklärt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. Eine außenliegende Zusatzdämmung (WDVS) wird bei dieser monolithischen Bauweise nicht benötigt. Leichtbeton bietet damit eine echte und vor allem ökologisch hochwertige Alternative zum Bauholz.

Dieser Text ist auch online abrufbar unter www.klb-klimaleichtblock.de (Rubrik: News) oder unter dako-pr.

Über:

KLB Klimaleichtblock GmbH
Frau Andreas Krechting
Lohmannstr. 31
56626 Andernach
Deutschland

fon ..: 02632 / 25 77-0
web ..: http://www.klb-klimaleichtblock.de/
email : info@klb.de

Die KLB Klimaleichtblock GmbH mit Sitz in Andernach (Rheinland-Pfalz) bietet Produkte für den gesamten Hochbau an: von hochwärmedämmenden Leichtbeton-Mauerwerkssteinen, über Garten- und Landschaftsprodukte und Schornsteinsysteme bis hin zum KLB-Baukasten. Dieser bietet für jedes Bauvorhaben genau aufeinander abgestimmte Leichtbeton-Steine. KLB Leichtbeton-Mauerwerk kommt sowohl im privaten Hausbau als auch bei Mehrgeschosswohnungsbauten zum Einsatz. Eine umfangreiche Beratung rundet das Angebot ab.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Uranium Energy mit beeindruckender Mineralressource für sein Titanprojekt

Im Tiefpunkt des Titanmarkts sicherte sich UEC die Projektanteile für damals rund 1 Mio. USD, wobei der frühere Betreiber bereits 25 Mio. USD investiert hatte.

BildUranium Energy (ISIN: US9168961038 / Nasdaq: UEC), deren Fokus wie der Name schon sagt eigentlich auf Uran liegt, gab das Ergebnis der von Minerals Advisory Group nach NI43-101 Standard erstellten Mineralressourcenschätzung für das Titanprojekt ,Alto Paraná‘ im Osten Paraguays bekannt. Das in etwa 100 km nördlich von Ciudad del Este beheimatete Titanprojekt wurde von CIC Resources Inc. (TSX: CIC) übernommen, als UEC das Potenzial der Liegenschaft erkannte. Deshalb nahm Uranium Energy das Projekt zusätzlich zu seinem Kerngeschäft Uran auf. Erst im Juli 2017 hat UEC die letzte Option gezogen, um das Projekt zu 100 % zu vereinnahmen, was sich nun als genialer Schachzug erwies.

Mit unter Anderem 4,94 Milliarden Tonnen Erz in denen durchschnittlich 7,41 % Titanoxid (TiO2) und 23,58 % Eisenoxid (Fe2O3) beherbergt sind, handelt es sich bei ,Alto Paraná‘ um ein Titan-Monsterprojekt, bei dem die Mineralisierung bereits an der Oberfläche beginnt.

Wir erinnern uns: CIC Resources hat eine erste Ressourcenschätzung am 4. Mai 2015 für das ,Alto Paraná‘-Projekt über eine Fläche von nur 36.177 Hektar veröffentlicht, die UEC hellhörig werden ließ. Bis dahin hatte CIC Resources bereits rund 25 Mio. USD in ,Alto Paraná‘ investiert. Im Tiefpunkt des Titanmarkts, den Uranium Energys CEO Amir Adnani übrigens perfekt erwischt hat, sicherte sich UEC die Projektanteile für damals rund 664.880 eigene Aktien, deren Gegenwert gut 1 Mio. USD betrug. Eingeräumt bekam CIC noch eine 1,5 %ige Produktionsabgabe (,Royaltie‘) auf die Produktion von dem Projekt. Der Titanpreis ist seit seinem Tief und UECs Erwerb von etwa 60,- USD je Tonne auf nunmehr 170,- USD angestiegen.

Infolge des Erwerbs durch UEC wurde das Gebiet noch einmal evaluiert, und zwar dieses mal in Verbindung mit angrenzenden und benachbarten Claims, die UEC mit der Übernahme von JDL Resources Inc. im Juni 2016 erworben hatte, als klar war, dass es sich bei ,Alto Paraná‘ um eines der besten Titanprojekte der Welt handeln könnte. Das gesamte Projektgebiet besteht nunmehr aus 70.498 Hektar und gilt unter Kennern als das Projekt mit dem höchsten Erzgehalt und der höchsten Mächtigkeit.

Diese These wird durch die damaligen Tests gestützt, die CIC im Jahr 2012 in Auftrag gegeben hatte. Demnach war die Fluidität der Schlacke ausgezeichnet und weit besser als bei vergleichbaren Ilmenit-Ausgangsmaterialien, da die Schlackengehalte durchgängig bei über 85 % und häufig bei über 90 % lagen. Mit einem Fe-Gehalt von über 97 % war auch die Qualität des Roheisens hervorragend. Der aufgewendete Energiebedarf sowohl für Kohle als auch für Strom bewegte sich im Rahmen des berechneten Bedarfs, wobei die Bogenstabilität des Ofens und die Wärmeübertragung sogar weit besser waren als bei den bisherigen Erfahrungen mit anderen Ilmenit-Ausgangsmaterialien.

Amir Adnani – https://www.youtube.com/watch?v=X9nBoP0vOng&t=5s -, UECs President und CEO, erklärte: „Diese Ressourcenschätzung positioniert das ,Alto Paraná‘-Projekt als eine der größten definierten Titanressourcen und untermauert gleichzeitig die Beweggründe für unsere rechtzeitige strategische Akquisition von CIC Resources. Wir sprechen dem Team von CIC und David Lowell, dem Firmengründer und CEO, für die ursprüngliche Entdeckung und die Durchführung umfangreicher Arbeiten zur Erschließung des Projekts unsere Anerkennung aus. Unser Team bei UEC hat nunmehr eine strategische Überprüfung des Konzessionspakets abgeschlossen, welches das Projekt umfasst, zu der auch eine Pilotanlage für zukünftige Prüfungen und die Erschließung zählt. Dieses Projekt stellt nun einen bedeutenden Aktivposten für UEC dar, den wir zeitnah zum Nutzen der Aktionäre verwerten wollen, während wir unseren Fokus und unsere Priorität weiter auf unser Uran-Kerngeschäft richten.“

Interessant finden wir die Aussage, dass der Aktivposten zeitnah zum nutzen der Aktionäre verwertet werden soll. Unserer Meinung nach könnte das bedeuten, dass das ,Alto Paraná‘-Projekt in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert wird und UEC-Aktionäre Gratis- oder vergünstigte Aktien bekommen, oder aber ein Käufer gesucht wird, der das Projekt entsprechend der Bewertung übernimmt. Das bleibt auf jeden Fall spannend, was der Unternehmenschef daraus macht.

Das der Titanmarkt ein interessanter Markt ist verdeutlicht folgender Sachverhalt.
Die Bestände an TiO2-Pigmenten sind weiterhin niedrig, was anhaltende Preiserhöhungen unterstützt. Neben positiven Wachstumsprognosen wurde die Versorgung durch signifikante Ausfälle beeinträchtigt, von denen seit Januar 2017 zahlreiche Pigmentwerke betroffen sind. Die Erholung an den Märkten für TiO2-Pigmente hat sich erheblich auf die Ausgangsmaterialien ausgewirkt, was zu zunehmender Nachfrage, abnehmenden Beständen und steigenden Spot-Preisen in China führte. Aus kommerzieller Sicht ist Ilmenit das wichtigste Erz aus Titan, da es die Hauptquelle für Titandioxid darstellt. Laut Bloomberg liegt der Preis für Ilmenit-Massenkonzentrat derzeit bei ca. 170 USD pro Tonne im Vergleich mit 60 USD pro Tonne Ende 2015/Anfang 2016. Die weltweite Versorgung mit TiO2-Ausgangsmaterialien ist nach wie vor begrenzt, wobei die Ilmenit-Preise von Ausfuhrbeschränkungen in Indien und Vietnam und zudem von einigen Produktionseinschränkungen, insbesondere in China, profitieren.

Fünfundneunzig Prozent aller abgebauten Titanmineralien werden zur Herstellung von reinem Titandioxid eingesetzt – einem Pigment, das die Helligkeit und Opazität von Farben, Tinten, Papier, Kunststoffen, Nahrungsmittelprodukten und Kosmetika verbessert. Die übrigen fünf Prozent werden für die Produktion von Titanmetall verwendet. Titan wird ferner mit Eisen, Aluminium, Vanadium und Molybdän kombiniert, um starke, leichtgewichtige Legierungen für Anwendungen der Luft- und Raumfahrtindustrie zu produzieren.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Lesen Sie unbedingt den Haftungsausschluss und Disclaimer unter www.js-research.de

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Mehr als nur große Schuhe: schuhplus kooperiert mit draussen-spass.de – Outdoorspielzeug für Kinder

(SP/GM) Gleich und gleich gesinnt sich gern. Diese großmütterliche Weisheit gilt nicht nur für den sozialen Drang und den menschlichen Wunsch nach Nähe.

BildDieser Grundsatz gilt auch für Wirtschaftsunternehmen, denn Firmen tauschen sich gerne miteinander aus, um sich mit Rat und Tat zu beflügeln, Ideen zu entwickeln und auf Augenhöhe Konzepte zu entwickeln. Als führendes Versandhaus für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe agiert schuhplus seit 15 Jahren in einem sehr speziellen Nischensegment.

Seinen Platz im Bereich der Spezialisierung hat auch der neue Business-Partner draussen-spass.de, ein Familienunternehmen mit zielspezifischer Wertigkeit. „Ob Gartentrampoline, Hüpfburgen oder Fußballtore: Wer seine Kleinen im heimischen Garten ein einzigartiges Paradies mit Outdoor Spielzeug schaffen möchte, der ist bei uns genau richtig“, erklärt Inhaber Christian Weerts. Das Unternehmen mit Sitz im niedersächsischen Saterland hat sich auf qualitativ hochwertige Kinderspielsachen für Draußen konzentriert bei einer zugleich attraktiven Preisgestaltung.

Die Unternehmung ist für den erfahrenen 45-Jährigen eine Herzensangelegenheit. „Kinder lieben es, draußen zu spielen. Eltern beschweren sich vielseitig, dass ihre Kinder mit dem Smartphone verwachsen sind, stur auf das Display starren oder allgemein der Unbeweglichkeit verfallen. Das liegt nicht in der kindlichen Natur: Das ist eine negative Auswirkung unserer Digitalisierung. Wir haben beobachtet: Jedes noch so digitalisierte Kind erfährt seinen echten Spielspaß, wenn es draußen am toben ist. Wir müssen diese Natürlichkeit nur wieder zuführen, allerdings mit den coolen Möglichkeiten der Gegenwart, wie wir sie etwa in unserem Webshop zu bieten haben.“

Während in den digitalen Regalen vom SchuhXL-Übergrößen-Spezialisten schuhplus aus Dörverden primär Sneaker, Wanderschuhe oder Laufschuhe das Outdoor-Programm für Damen und Herren bestimmen, so sind es beim Outdoor-Spielwaren-Profi Weerts in erster Linie Kinderhelme, Laufräder, Scooter und Gartentrampoline, doch im Kern bestehen unverkennbare Schnittstellen. „schuhplus ist um Firmengründer Kay Zimmer mit seinen großen Schuhen eine Ikone im Web, seit vergangenem Donnerstag sogar offiziell der „Marktplatzhirsch 2017″, ausgezeichnet vom Bundesverband Onlinehandel als einer der besten und innovativsten Unternehmen Deutschlands. Beide Firmen kommen aus dem Mittelstand und wir können uns daher bestens über Marktgeschehen, technische Standards sowie Ausrichtungen austauschen, um stets die individuelle Zielgruppe dort abzuholen, wo sie sich befindet“, so der Spieleoutdoor-Experte.

Auch für schuhplus-Chef Zimmer ist die Kooperation ein positiver Mehrwert, denn Gleichheiten beinhalten stets die potenzielle Gefahr einer betriebsinternen Verblendung. „Wer als Schuhfachhändler immer nur mit Schuhhäusern zu tun hat, versperrt seinen Blickwinkel. Unternehmen der Technik-Branche oder die der Spielwaren-Industrie haben völlig andere Anforderungen oder Denkweisen. Für deren Probleme bieten wir offensichtliche Lösungen, mit denen wir seit Jahren arbeiten. Die wiederum setzen beispielsweise Vertriebswege ein, auf die man selbst nicht gekommen wäre. Der Austausch beinhaltet also immer eine nachhaltige Kernsubstanz – und ich freue mich, dass wir mit dem Outdoor-Spezialisten für Kinderspielsachen einen Partner haben, mit dem wir uns gegenseitig wertschöpfen können“, betont Zimmer.

Über:

draussen-spass.de
Herr Christian Weerts
Asternstr. 21
26683 Saterland
Deutschland

fon ..: 04492-7079324
web ..: https://draussen-spass.de
email : info@draussen-spass.de

Ob Laufräder, Hüpfburgen oder Trampoline: Wenn es um den sicheren und vielfältigen Spaß für Kinder geht, dann führt der Weg zum Onlineshop von draussen-spass.de – und hier ist Name Programm, denn das Unternehmen aus dem niedersächsischen Sedelsberg bei Oldenburg hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Eltern mit hochwertigen und zugleich bezahlbaren Kinderspielsachen zu begeistern – und das für jedes Alter und für jeden Entwicklungsstatus des Kindes. Ob Lauflernwagen für den ganz kleinen Nachwuchs, stylische und funktionsstarke Kinderhelme oder angesagte Gartentrampoline für die großen Entdecker: Das Sortiment von draussen-spass.de umfasst den gesamten Outdoor-Spaßbereich, um den kindlichen Entdeckingsdrang mit Qualität und Nachhaltigkeit zu beflügeln und zugleich in der Entwickling zu fördern. Als lizensierter Handelspartner hochwertiger Marken erfüllt der Spezialversender für Kinderspielzeug die gesamte Bandbreite verantwortungsvollen Handelns und zeichnet sich zugleich durch seinen erstklassigen crossmedialen Service aus.

Pressekontakt:

draussen-spass.de
Herr Christian Weerts
Asternstr. 21
26683 Saterland

fon ..: 04492-7079324
web ..: https://draussen-spass.de
email : info@draussen-spass.de

Crowdfunding-Kampagne für das Suizid-Hinterbliebenen-Portal „Trees of Memory“

Mit der Crowdfunding-Kampagne „Trees of Memory“ will der Frankfurter Mario Dieringer, ab dem 16.9.2017, Gelder für ein Hinterbliebenen-Portal und die dazugehörige Suizid Prävention einsammeln.

BildAb dem 27.3.2018 wird der Journalist Mario Dieringer um die Welt zu laufen und Bäume der Erinnerung für Suizid-Opfer pflanzen. Mit diesem Projekt will der 50jährige, international, auf die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten für Depressionen und die ansteigenden Suizid-Zahlen aufmerksam machen: „In Deutschland ist der Suizid, bei unter 25-Jährigen, Todesursache Nummer Zwei und bei Senioren steigen die Zahlen rasant an. Weltweit tötet sich alle 40 Sekunden ein Mensch“. Die Motivation für dieses weltumspannende Vorhaben liegt im Suizid seines Partners, an Ostern 2016, begründet. „Eine Depression ist, wie ein bösartiger Krebs, wenn sie nicht behandelt und auf die leichte Schulter genommen wird. Depressionen können in den Tod führen, doch es gibt wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten“, sagt Dieringer, der auch am eigenen Leib erfahren hat, was es bedeutet, Hand an sich zu legen. 2011 ist er selbst an Depressionen erkrankt. 2014 hat er versucht sich das Leben zu nehmen. Er ist „heilfroh“, dass er in letzter Sekunde gefunden wurde und möchte deshalb mit Trees of Memory denjenigen Mut und Hoffnung machen, die unter Depressionen leiden. Mit seinem Projekt will er beweisen, dass es immer eine Perspektive gibt, auch wenn man sie nicht mehr sehen kann. Gleichzeitig will er damit und mit seiner eigenen Geschichte demonstrieren, was moderne Therapien alles leisten können.

Crowdfunding-Finanzierung des Hinterbliebenen-Portals
Der Journalist hat bereits Anfragen und Zusagen aus 12 Ländern, in denen Bäume der Erinnerung gepflanzt werden. Zusätzlich zu den Bäumen, werden Erinnerungs-Profile auf dem Web-Portal Trees-of-Memory angelegt. Um dieses Portal zu einem Treffpunkt für Hinterbliebene machen zu können, wird anlässlich der Weltsuizid-Woche am 16.9.2017, eine Crowdfunding-Kampagne in die Finanzierungsphase gehen. „Ich möchte versuchen 5000 bis 10000 Euro für die Programmierung und Entwicklung des Hinterbliebenen-Portals einzusammeln“, hofft Dieringer, der zwischenzeitlich jeden Cent in die Umsetzung des gewaltigen Vorhabens investiert. Das Portal soll bis März kommenden Jahres fertiggestellt werden. Hinterbliebene können sich dann gegenseitig unterstützen und an die Verstorbenen wird mit Fotos, Videos und Texten erinnert werden. Langfristig sind Maßnahmen zur Suizid-Prävention und die tägliche Dokumentation seines Laufes um die Erde geplant. 35 Tage Zeit hat der Offenbacher, um die notwendigen Gelder einzusammeln. Wer ihn dabei unterstützen möchte, kann dies auf der Crodfunding-Seite https://www.startnext.com/trees-of-memory machen. Zusätzliche Informationen und wie man als angehöriger einen Baum bekommt, stellt er auf der Website www.trees-of-memory.eu in zehn verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Über:

Echte Wortarbeit – Kommunikationsatelier 2.0
Herr Mario Dieringer
Geleitsstr. 66A
63067 Offenbach
Deutschland

fon ..: 017670428613
web ..: http://www.trees-of-memory.eu
email : redaktion@echte-wortarbeit.de

Pressekontakt:

Trees of Memory
Herr Mario Dieringer
Geleitsstr. 66A
63067 Offenbach

fon ..: 017670428613
web ..: http://www.trees-of-memory.eu
email : info@footpath-of-life.com

Dr. med Johannes Quercetti – fachkompetenter Orthopäde in Stuttgart

Dr. Quercetti ist ein erfahrender Orthopäde und Unfallchirurg in Stuttgart, dessen Ziel es ist, seine Patienten möglichst ohne Operation von ihren Schmerzen zu befreien.

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates treten immer häufiger auf. Ein Grund dafür ist die zunehmende Verbreitung sitzender Tätigkeiten – durch ein erhöhtes Komfortbedürfnis und einen Wandel des Arbeitsumfeldes. Oftmals entsteht dadurch ein Mangel an Bewegung und es kann zu Fehlstellungen kommen. Auch Beschwerden durch ein Übermaß an Bewegung oder angeborene Störungen machen eine ärztliche Betreuung unumgänglich. Wer unter chronischen oder sehr starken Schmerzen leidet und nachhaltig in seiner Lebensqualität beeinträchtigt ist, findet bei Dr. med. Johannes Quercetti, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Stuttgart, kompetente Hilfe.

Breit gefächertes Leistungsspektrum bei akuten und chronischen Beschwerden

Die Beschwerden, welche durch eine orthopädische Behandlung gelindert werden, können vielfältig sein. Oftmals sind nicht nur Gelenke, Knochen und Muskeln an den Schmerzen beteiligt, sondern auch Bänder, Sehnen und Nerven. Ziel der Behandlung ist, ein optimales, schmerzfreies Zusammenspiel dieser Bestandteile des Stütz- und Bewegungsapparates wiederherzustellen. Dafür bedient sich die Praxis nicht nur modernster Geräte, sondern geht auch mit individuellen Therapieansätzen auf die jeweiligen Beschwerden ein.

Schwerpunktmäßig beschäftigen sich Facharzt Dr. med. Johannes Quercetti und sein Team mit der Linderung von:

– Schulterproblemen
– Hüftbeschwerden
– Knieleiden

Über die üblichen Leistungen der Diagnostik und Therapie hinaus gilt die Praxis als Anlaufstelle für sportmedizinische Beratung und die Erstellung von Gutachten.

Mit konservativen Therapieformen zurück zur Bewegungsfreiheit

Erklärtes Ziel der Praxis ist ein weitgehender Verzicht auf Operationen zugunsten konservativer Behandlungsmethoden. Zu diesen zählen insbesondere die sogenannten Physikalischen Therapien. Dabei handelt es sich um natürliche Maßnahmen, die per Reiz-Reaktions-Prinzip wirken.

Unter anderem werden folgende Behandlungen vorgenommen:

– 3D-Wirbelsäulenvermessung
– Stoßwellentherapie
– TENS
– Magnetfeldtherapie
– Osteoporose-Therapie
– ACP-Therapie
– Injektion von Hyaluronsäure zum Knorpelaufbau
– Homöopathische Injektionen gegen Gelenk- & Muskelschmerzen
– Injektionen an der Wirbelsäule

Operative Eingriffe als letzte Option

Auch wenn konservative Behandlungsmethoden operativen Eingriffen grundsätzlich vorzuziehen sind, existieren Ausnahmen. Versprechen physikalische Maßnahmen keinen Erfolg, stehen Patienten eine Reihe von erprobten operativen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, darunter:

– Carpaltunneloperation
– Arthroskopie am Ellenbogen & Sprunggelenk
– Knorpelersatz
– Meniskuschirurgie
– Kreuzbandplastik
– Gelenkprothesen (v. a. an Hüfte & Knie)
– Richten von Brüchen

Alle genannten Eingriffe werden von Fachorthopäde Dr. med. Johannes Quercetti in minimalinvasiver Technik vorgenommen. Kleine Operationen können ambulant durchgeführt werden. Für größere Eingriffe empfiehlt sich eine stationäre Behandlung im Paracelsus-Krankenhaus Ruit.

Orthopädische Praxis mit patientenfreundlicher Erreichbarkeit

Dr. med. Johannes Quercetti ist mit seiner Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie am Marktplatz 11 in Stuttgart ansässig. Sowohl Kassen- als auch Privatpatienten werden nicht nur kostenlos beraten, sondern auch mit individuell auf die körperlichen Beschwerden abgestimmten Heilverfahren behandelt. Neben konservativen und operativen Methoden fällt auch die chirurgische Unfallversorgung in das Aufgabengebiet der Praxis.

Terminvereinbarungen können Montag bis Freitag telefonisch von 7-19 Uhr vorgenommen werden. Die täglichen Sprechzeiten erstrecken sich von 7-13 Uhr. Montags und donnerstags ist die Praxis zusätzlich von 13-19 Uhr geöffnet. Termine außerhalb der genannten Zeiten werden nach Vereinbarung vergeben.

Über:

Dr. med. Johannes Quercetti
Herr Dr. med. Johannes Quercetti
Marktplatz 11
70173 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 – 469 966 00
web ..: http://www.dr-quercetti.com/
email : info@dr-quercetti.de

Pressekontakt:

RegioHelden GmbH
Herr Benjamin Oechsler
Rotebühlstraße 50
70178 Stuttgart

fon ..: (0711) 128 501 174
web ..: https://www.regiohelden.de/
email : pressemitteilung@regiohelden.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons