Dienstag, September 12th, 2017

now browsing by day

 

Qunomedical startet auf dem deutschen Markt durch

Qunomedical gibt heute den Start auf dem deutschen Markt bekannt. Die digitale eHealth-Plattform ermöglicht Patienten Zugang und unabhängige Informationen zu den besten Medizinern weltweit.

BildBerlin, 12. September 2017. Qunomedical gibt heute den Start auf dem deutschen Markt bekannt. Die digitale eHealth-Plattform ermöglicht Patienten Zugang und unabhängige Informationen zu den besten Medizinern und Krankenhäusern weltweit. Nach der Gründung im Mai 2016 fokussierte das Berliner Unternehmen zunächst auf den englischsprachigen Raum. Im letzten Monat erhielt das Startup eine weitere Finanzierung in Höhe von 1,8 Mio Euro. Mit diesem Geld hat das Team jetzt die deutsche Webseite aufgebaut und will in den kommenden Monaten die Nutzerzahlen in Deutschland verdoppeln.

Deutschland nimmt im Kontext medizinischer Reisen eine besondere Rolle ein. Zum einen lassen sich jährlich Tausende internationale Patienten in Deutschland behandeln. Gleichzeitig sind aber auch 55% der Deutschen bereit, selbst für eine Behandlung ins Ausland zu reisen. Die Beweggründe hinter einer solchen Reise sind vielfältig. Während Menschen aus China, den Arabischen Emiraten und Russland nach Deutschland kommen, um unabhängig vom Preis von der deutschen Qualitätsmedizin zu profitieren, gehen Deutsche für elektive Eingriffe ins Ausland, weil sie Kosten sparen oder lange Wartezeiten verkürzen möchten. Für den medizinischen Laien ist dabei kaum beurteilbar, ob die Kostenvorteile zu Lasten der Qualität gehen oder sie möglicherweise eine schlechtere Versorgung erhalten. Qunomedical.com ist die einzige digitale Plattform weltweit, die Kliniken und Ärzte auf der Grundlage eines mehrstufigen Qualitätsalgorithmus prüft und akkreditierte Kliniken an Patienten vermittelt. Auf diese Weise erhalten deutsche Patienten Zugang und unabhängige Informationen zu günstigen und hochwertigen Alternativen zum Arzt im Inland. Internationale Patienten erfahren auf der Plattform, wo die besten Ärzte und Kliniken für ihre jeweilige Behandlung zu finden sind.

Rund 89% der deutschen Patienten bei Qunomedical gaben nach der durchgeführten Behandlung an, dass die Qualität und die Betreuung gleichwertig oder besser als in Deutschland war. Besonders beliebt sind laut Qunomedical zahnmedizinischen Behandlungen, Reproduktionsmedizin, Haartransplantationen und ästhetisch chirurgischen Eingriffen. Die beliebtesten Reiseziele sind Polen, Tschechien und die Türkei. Allerdings verbinden auch immer mehr deutsche Patienten die medizinische Behandlung mit einer Urlaubsreise nach Thailand oder Mexiko.

Mit durchschnittlich neun Arztbesuchen im Jahr gehen Deutsche doppelt so oft zum Arzt wie beispielsweise Briten und Skandinavier. Das deutsche Gesundheitssytem zählt im weltweiten Vergleich zu einem der Besten. Dr. Sophie Chung, Ärztin und Gründerin von Qunomedical, erklärt, warum sie glaubt, dass Qunomedical seinen Erfolg auch im Heimatland fortsetzen kann: „Das Verhältnis zwischen Arzt und Patient durchläuft in Deutschland in den letzten Jahren einen drastischen Wandel. Patienten vertrauen heute nicht mehr blind dem Urteil eines einzelnen Arztes, sondern wollen für sich die bestmögliche Behandlung. Dabei spielen nationale Grenzen bei der Frage der eigenen Gesundheit eine untergeordnete Rolle. Wir stellen den Patienten in den Mittelpunkt und zeigen ihm seine Optionen auf – ohne als Halbgott in Weiß über seinen Kopf hinweg zu entscheiden.“
Während Transparenz in anderen Branchen selbstverständlich ist, hatten Patienten im Gesundheitswesen bislang kaum die Möglichkeit, Ärzte und Kliniken anhand von Kriterien wie die Anzahl der durchgeführten Behandlungen, Bewertungen anderer Patienten und Hygienestandards zu vergleichen.

Über:

Qunomedical GmbH
Frau Dr. Sophie Chung
Chausseestraße 8
10115 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 200 042 054
web ..: http://www.qunomedical.com
email : contact@qunomedical.com

Qunomedical wurde im April 2016 gegründet und verfolgt die Mission, Patienten weltweit Zugang zu den besten Ärzten für ihren individuellen Behandlungsfall zu ermöglichen. Aktuell vermittelt die Plattform Patienten an die besten Krankenhäuser in 25 verschiedenen Ländern auf www.qunomedical.com. Dabei reicht das Behandlungsspektrum von Zahnimplantaten bis zu komplexen Herzoperationen. Anhand der strengen Qualitätsstandards für Krankenhäuser werden nur international akkreditierte Kliniken zugelassen und stetig entlang der Patientenerfahrung geprüft. Gegründet wurde Qunomedical von der Ärztin Dr. Sophie Chung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mithilfe von Technologie die medizinische Versorgung weltweit zu verbessern und Patienten eine zusätzliche Option, sowie unabhängige Beratung anzubieten.

Pressekontakt:

Qunomedical
Frau Christiane Harders
Chausseestraße 8
10115 Berlin

fon ..: 0178 9231012
web ..: http://www.qunomedical.com
email : christiane.harders@qunomedical.com

Fiat Professional Markenbotschafter Tony Cairoli ist zum neunten Mal Motocross-Weltmeister

Der italienische Superstar sichert sich in Assen (Niederlande) vorzeitig den Titel in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft (MXGP).

BildDer Italiener Tony Cairoli, Markenbotschafter des Transporter-Herstellers Fiat Professional, ist zum neunten Mal Motocross-Weltmeister. Ein vierter Gesamtrang beim 18. Lauf zur FIM Motocross-Weltmeisterschaft (MXGP) in Assen (Niederlande) reichte dem Italiener aus, den Titel bereits ein Rennen vor Saisonende zu gewinnen. Mit diesem Erfolg untermauert Cairoli seine Legendenstatus im Motocross-Rennsport. Nur der Belgier Stefan Everts ist mit insgesamt zehn Weltmeisterschaften noch erfolgreicher.

Nerven aus Stahl und die Fähigkeit, auf sich ändernde Rennsituationen sofort zu reagieren – das ist das Erfolgsgeheimnis von Tony Cairoli, der auf dem Weg zu Titel Nummer neun unter anderem auch den deutschen WM-Lauf in Teutschenthal (Nähe Halle/Saale) gewann. Der 31 Jahre alte KTM-Pilot aus Sizilien führte die Meisterschaftstabelle seit dem Saisonstart an.

Im niederländischen Assen erzielte er am vergangenen Wochenende einen zweiten und einen sechsten Rang in den beiden Rennläufen. Mit den dafür vergebenen 37 WM-Punkten stockte Cairoli sein Konto auf insgesamt 710 Zähler auf. Vor dem Finale in Villars-sous-Ecot (Frankreich) am kommenden Wochenende (17. September) hat er an der Tabellenspitze damit einen uneinholbaren Vorsprung erarbeitet.

Fiat Professional, die Transporter-Marke von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), gratuliert seinem Markenbotschafter herzlich zum neunten Titelgewinn. Cairoli steht wie Fiat Professional für unbedingten Einsatzwillen, Entschlossenheit und ständiges Streben nach Verbesserung. Fiat Professional ist außerdem offizieller Sponsor der FIM Motocross-Weltmeisterschaft und stellt den Organisatoren verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung.

Das Engagement in der Motocross-WM und die Partnerschaft mit Tony Cairoli sind Ausdruck des Wettbewerbsgeistes der Marke Fiat Professional, die sich den Herausforderungen im Transporter-Segment vor dem Hintergrund der Markenwerte Kompetenz, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit stellt.

Mit über 100 Jahren Erfahrungen und Historie bietet Fiat Professional heute Transporter-Modelle in allen Segmenten leichter Nutzfahrzeuge an, vom Kleintransporter Fiat Fiorino über den neuen Pickup Fiat Fullback bis zum Großraumtransporter Fiat Ducato. Die Modellpalette wurde in den vergangenen zwei Jahren komplett erneuert, um den gestiegenen Ansprüchen der Kunden auch weiterhin gewachsen zu sein.

Der Fiat Fullback ist in der Saison 2017 offizielles Fahrzeug der FIM Motocross-Weltmeisterschaft. Der vielseitige Pickup darf im professionellen Einsatz oder als Begleiter beim Ausüben aufwändiger Hobbies bei Bedarf bis zu einer Tonne zuladen und ist, ausgerüstet mit Vierradantrieb, auch für Fahrten im Gelände bestens gerüstet. Diese Vorzüge weiß auch der neue Weltmeister Tony Cairoli zu schätzen, der im Fiat Fullback zum Training fährt.

Dir Originalmeldung finden Sie unter http://www.fiatprofessionalpress.de/press/article/fiat-professional-markenbotschafter-tony-cairoli-ist-zum-neunten-mal-motocross-weltmeister.

Über:

FCA Group
Herr Sascha Wolfinger
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069 66988-357
web ..: http://www.fiatprofessionalpress.de
email : sascha.wolfinger@fcagroup.com

Nutzfahrzeuge mit Preisvorteil. Schon ab 7.990,-EUR verfügbar. 4 Jahre Garantie · Innovative Technologien · Vielfältige Modellpalette · Großes Händlernetz. Modelle: Ducato, Doblò Cargo, Fullback, Talento, Fiorino.

Pressekontakt:

LaPresse
Herr LaPresse Deutschland
Via Massari 238
10148 Torino

fon ..: +39 011 7413070
web ..: http://www.lapresse.it
email : economia@lapresse.it

Irma und das Gold

Ob Hurrikans Auswirkungen auf die US-Wirtschaft, die Zinsentscheidungen der FED und auch den Goldpreis haben, wird sich zeigen.

BildIn Florida erreicht der Hurrikan Irma die Küste, nachdem er, einer der stärksten gemessenen Atlantik-Stürme, bereits in der Karibik gewütet hatte. Millionen Menschen sind nun auf der Flucht. Versicherer schätzen bereits mit 15 bis 50 Milliarden Dollar an Schäden. Im Süden der USA wurden schon durch Harvey Milliardenschäden verursacht. Und schon wird gerätselt, ob dies Auswirkungen auf die Zinspläne der US-Notenbank FED haben wird.

Laut FED-Chef William Dudley aus New York, sei dies möglich. Wirbelstürme im derzeitigen Ausmaß sind durchaus in der Lage Wirtschaftsdaten zu beeinflussen. Der US-Dollar würde weiter oder vermehrt schwächeln. Dies wiederum ist in der Regel positiv für den Goldpreis. Ob die FED noch dieses Jahr eine Zinserhöhung angeht oder erst nächstes Jahr, ist noch unbekannt. Die noch immer niedrige Inflation spricht eher für das nächste Jahr.

Dass sich der US-Präsident Trump vor einigen Tagen mit den Demokraten geeinigt hat, die Schuldenobergrenze bis zum 15. Dezember auszusetzen, konnte einen weiteren Rückgang des US-Dollars auch nicht verhindern. Das Problem wurde eben nur zeitlich verschoben, aber nicht gelöst. Von dieser Unsicherheit sollte der Goldpreis weiter profitieren. Schließlich erreichte der Preis des edlen Metalls letzte Woche ein 13-Monatshoch bei fast 1360 US-Dollar je Feinunze.

Für Goldgesellschaften sind steigende Goldpreise natürlich immer ein Grund zur Freude. Der angehende Goldproduzent TerraX Minerals – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297763 – verfügt mit seinem Yellowknife-City-Goldprojekt in Kanada über ein sehr hochwertiges 418 Quadratkilometer umfassendes Gebiet. Bohrergebnisse von fast 66 Gramm Gold und knapp 5000 Gramm Silber pro Tonne Gestein sprechen für sich.

Auch US Gold – http://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297829 -, ein weiteres aussichtsreiches Goldexplorationsunternehmen, besitzt in Nevada auf dem Cortez Trend zwei Projekte, die es in sich haben. Dazu kommt noch ein Gold-Kupfer-Projekt in Wyoming. Dieses punktet nach historischen Bewertungen mit einem Nettobarwert von fast 150 Millionen US-Dollar.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Neue Impulse durch Startups – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und die electronicAsia

Rund 4.200 Aussteller werden vom 13.-16. Oktober 2017 auf dem weltweit größten Handelsplatz für Elektronik in Hongkong erwartet.

BildDann finden zeitgleich die 37. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und die 21. Ausgabe der electronicAsia statt. Smarte Produkte, innovative Start-ups und elektronische Komponenten werden die Messehallen füllen und ein zukunftsweisendes Portfolio für die internationalen Einkäufer bereithalten. Diese Chance nutzten 2016 rund 94.000 Besucher.

Mit einem Anteil von 66 Prozent an den Gesamtexporten ist die Elektronikindustrie die wichtigste Exportbranche Hongkongs und die Metropole ein bedeutender Handelsplatz der Branche in der Asien-Pazifik Region. Daher ist Hongkong auch ein idealer Ort, um die neuesten Trends und Marktentwicklungen zu präsentieren. Die Fachmessen, die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Kooperation mit der MMI Asia Pte Ltd. (electronicAsia) organisiert werden, bieten zudem eine Reihe von Synergien.

Die im letzten Jahr eingeführte und von Anfang an populäre Tech Hall ist wieder in fünf Themenzonen unterteilt: 3D Druck, Robotics and Unmanned Tech, Smart Tech, Startups und Virtual Reality (VR). Startups gewinnen immer stärker an Bedeutung und geben der Branche neue Impulse für Produkte und Konzepte. Diesmal wird die Zone mit rund 100 jungen Unternehmen doppelt so groß wie im Vorjahr, diese können sich dort Investoren, möglichen Geschäftspartnern und Abnehmern vorstellen. Zu den angebotenen Veranstaltungen gehören etwa Pitching-Sessions, in denen die internationalen Startups ihre Produkte interessierten Investoren direkt präsentieren, bei „Startup, Smart Launch“ stellen die Jungunternehmer ihre Technologien und Produktideen internationalen Einkäufern vor und in den Mentoren-Sessions erhalten sie wertvolle Praxistipps von erfolgreichen Geschäftsleuten.

Neben der 3D Druck-Zone wird die für Robotics and Unmanned Tech wieder einer der Publikumsmagneten sein. Hier findet man unter anderem Luftbildkameras und Drohnen, Industrie- und Haushaltsroboter sowie elektrische Scooter. IoT-Produkte und -Anwendungen stehen in der Smart Tech-Zone im Mittelpunkt.

Den Blick in die Zukunft der Branche bieten auch die i-World, Wearable Electronics und Healthcare Electronics-Zonen. Die Hall of Fame vereint diesmal über 520 bekannte Marken.

Elektronische Komponenten und Produktionstechnologie sind das Markenzeichen der electronicAsia. Erstmals gibt es in diesem Jahr die Power Supplies-Zone, in der verschiedenste Batterietypen und Netzgeräte sowie Photovoltaik-Solarzellen-Komponenten und -Technologien zusammengefasst werden. Für die neuesten Trends in der Automation wurde die Sensor Technologies-Zone eingerichtet.

Das Symposium über Innovation und Technologie ermöglicht am 13. Oktober den Austausch zu Trends und Marktentwicklungen im Bereich Connected Living. Themen sind unter anderem Fahrzeugtechnik, 5G Technik, Wearables und VR. Am 16. Oktober findet das Hong Kong Electronic Forum statt, bei dem flexible Elektronik und integrierte AI-Elektronik im Fokus stehen werden.

Über:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong
China

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

IAA 2017: afb präsentiert digitale Antragsstrecken für das Automotive-Finance-Geschäft

afb präsentiert am 18. September 2017 auf der IAA 2017 digitale Antragsstrecken für Automobilfinanzierungen im Rahmen des Symposiums „Financial Services für Pkw“.

BildMünchen, 12. September 2017 – Die afb Application Services AG (afb), ein führender, europaweit agierender Gesamt-Dienstleister für Finanz- und Serviceprovider, Hersteller und Handelsorganisationen präsentiert am 18. September 2017 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) digitale Antragsstrecken für Automobilfinanzierungen.

Themen der IAA-Fachveranstaltung „Financial Services für Pkw“ sind die Entwicklungen, Herausforderungen und insbesondere neue digitale Konzepte im Rahmen von Finanzdienstleistungen in der Automobilwirtschaft. Inzwischen wollen knapp drei Viertel aller Kunden ihr Auto online kaufen, zu diesem Ergebnis kam die Studie „Cars Online“ von Capgemini. Während sich dieser Wunsch vor zwei Jahren vor allem auf Premiummarken bezog, verlagert sich das Interesse nun auch auf Volumenmarken. Finanz- und Serviceprovider, Hersteller und Handel sind deshalb im Sinne einer optimalen Customer Experience gefordert, innovative, digitale Vertriebskonzepte zu entwickeln, die auch Kredit- und Leasingangebote berücksichtigen.

afb präsentiert unter dem Titel „Digitale Antragsstrecken für das Automotive-Finance-Geschäft“ das Produkt „Universal Contract Closing Process“. Dieses bietet den Marktteilnehmern der Automobilwirtschaft innovative Funktionalitäten für alle Phasen des Online-Vertragsabschlusses: Angebot, Antrag, Entscheidung, Unterlagenbearbeitung, Aktivierung, Auszahlung und Vertragsverwaltung. Unternehmen können dadurch z. B. die Personen-Identifikation, das digitale Dokumentenhandling oder die elektronische Unterschrift in ihren Antragsstrecken medienbruchfrei und reibungslos realisieren. Die Besucher erfahren aus erster Hand, wie sie z. B. von steigenden Abschlussquoten, höherer Prozessautomatisierung sowie reduzierten Bearbeitungszeiten und -kosten, profitieren können.

„Wir freuen uns sehr über die Einladung, unser Produkt auf einer der weltweit führenden Automobilfachmessen vorzustellen. Der Kunde möchte heute sein Wunschauto so einfach wie möglich erwerben – zunehmend online und häufig außerhalb regulärer Öffnungszeiten des stationären Handels. Mit unserem Produkt geben wir den Playern der Automobilbranche ein innovatives Tool an die Hand, digitale Vertriebskonzepte inklusive Finanzierungsangeboten und direkten Abschlussmöglichkeiten medienbruchfrei umzusetzen“, erläutert Philipp Oberleitner, Manager Sales bei afb.

Die 67. IAA findet vom 14. bis 24. September 2017 in Frankfurt statt. afb hält ihren Vortrag am 18. September 2017 um 12:00 Uhr im Rahmen des Symposiums „Financial Services für Pkw“.

Über afb Application Services AG

Die 1995 gegründete Münchner afb Application Services AG ist ein führender, europaweit agierender Gesamt-Dienstleister (Business Innovation und Transformation Partner). Wir optimieren und digitalisieren Prozesse von Herstellern, Vendoren, Finanz- und Service-Dienstleistern und steigern deren Innovationskraft. Das erreichen wir mit einem kunden- und projektspezifischen Mix aus Prozess-, Fach- und IT-Beratung, vollstufigen Business Solutions und modularen Business Services, Projekten, Applikations- und Infrastrukturbetrieb, Business Process Management und Outsourcing. Auf Best Practices und Branchen-Know-how basiertes Consulting schafft in Kombination mit unserem modularen IT-System die Grundlage für Effektivität, Effizienz und Innovation. Namhafte, internationale Unternehmen nutzen afb-Lösungen, um jährlich hunderttausende Transaktionen abzuwickeln.

Erfahren Sie mehr auf www.afb.de oder folgen Sie afb auf Xing, LinkedIn, Google+, Facebook und Twitter.

Anfragen
afb Application Services AG
Sylvia Hengstler
Senior Marketing
Tel: +49 (89) 78 000-353
presse@afb.de

Über:

afb Application Services AG
Frau Sylvia Hengstler
Landsberger Staße 300
80687 München
Deutschland

fon ..: 089 78000 353
web ..: https://www.afb.de/
email : presse@afb.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

afb Application Services AG
Frau Sylvia Hengstler
Landsberger Staße 300
80687 München

fon ..: 089 78000 353
web ..: https://www.afb.de/
email : presse@afb.de

„Selbstorganisiertes Lernen“ – efektiver und nachhaltiger Erwerb von Wissen

Heiko Karl Ital verwendet in „‚Selbstorganisiertes Lernen‘ – Die Französische Revolution von 1789′“‚ einen anderen Ansatz, um Schüler zum Lernen zu motivieren.

BildSeit es Schulen gibt gab es immer wieder Fragen über die Wirksamkeit von Lehrmethoden. Es wurden immer wieder neue Unterrichtsmethoden entwickelt – und immer wieder wurden diese kritisiert. Es kam nicht selten vor, dass das Optimieren des Systems ein Fehlschlag war. Ein ernstes Problem ist, dass SchülerInnen das erworbene Wissen schnell wieder vergessen. Es wird für einen Test gepaukt und dann fällt das Gelernte aus dem Hirn raus. Das Selbstorganisierte Lernen (kurz SOL) ist eine Methode, welche diesem Problem entgegenwirken kann. Die Wurzeln dieses Systems liegen in der Wirtschaft und zeigten dort beachtliche Erfolge.

Das Buch „“Selbstorganisiertes Lernen“ – Die Französische Revolution von 1789″ von Heiko Karl Ital soll Schülerinnen dabei helfen historisches Wissen rund um die Französische Revolution auf nachhaltige Weise zu erwerben. Der Autor hat sich zunehmend mit dem Konzept des Selbstorganisierten Lernens beschäftigt, was bei ihm das Interesse weckte, das Konzept im Geschichtsunterricht in einer 8. Klasse (Gymnasium) zu erproben. Die gesammelten Materialien und Anweisungen liegen in seinem Werk in einem ansprechenden Format für alle Interessenten vor.

„“Selbstorganisiertes Lernen“ – Die Französische Revolution von 1789″ von Heiko Karl Ital ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5042-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Das Klassenbuch – Geschichten aus dem Schulleben

Hans-Werner Lücker weckt in „Das Klassenbuch“ Erinnerungen an die eigene Schulzeit.

BildHans-Werner Lücker war Lehrer mit Leib und Seele. Im Ruhestand nimmt er sich jetzt alle Zeit der Welt für seine zweite Leidenschaft – das Schreiben. Nach seinem ersten Buch „Gedanken stapeln, Worte pflegen, Sprüche klopfen“ mit Aphorismen und Wortspielen aus dem lyrischen Genre widmet er sich mit „Das Klassenbuch“ nun der erzählenden Literatur. In zehn Geschichten bespielt er auf der Skala heiter bis tragisch Schauplätze aus dem Leben der Schule bzw. aus der Schule des Lebens – ganz wie es der Leser empfinden mag.

Hans-Werner Lücker weckt mit seinen Texten in „Das Klassenbuch“ in den Lesern Erinnerungen an ihre eigene Zeit in der Schule. Manche Geschichten sind humorvoll und heiter, andere sind eher tragisch oder regen zum Nachdenken und Philosophieren an. Es geht um Klassentreffen, Klassenclowns, Klassenlehrer, Klassenarbeiten, aber auch um das Leben außerhalb der Klasse. Ein kunterbuntes Kompendium an Erzählungen aus dem (Schul)-Leben.

„Das Klassenbuch“ von Hans-Werner Lücker ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4691-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Neu: Margot Schmitt Pflegeshampoo mit wertvollem Bio-Keratin

Das erste Aufbaupflege-Shampoo mit Bio-Keratin und Weizenextrakt +++ Perfektes Duo in Kombination mit der Keratin Haarerneuerungskur +++ Speziell für sehr strapaziertes, coloriertes und brüchiges Haar

BildReinigung und Aufbau der Haare in einem – Friseurmeisterin Margot Schmitt hat ein neues Shampoo kreiert, das dank hochwertigen Bio-Keratins das Haar bei der Reinigung glättet, aufbaut und stärkt. Die Haarstruktur wird mit einem ausgewählten Bio-Keratin aufgefüllt, zerstörte Haarfasern werden wieder aufgebaut und die Haarstruktur gestärkt. Das Ergebnis: neue Sprungkraft und Elastizität, Glanz und Geschmeidigkeit. In Kombination mit der anschließenden Anwendung der Keratin Haarerneuerungskur sorgt das außergewöhnliche Bio-Keratin-Duo nicht nur für intensive Reinigung und reichhaltige Pflege, sondern auch für nachhaltigen Aufbau zerstörter Haarstrukturen.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Das Margot Schmitt Keratin-Shampoo aus der Serie „Die Spezialisten“ vereint eine Reihe von wertvollen Inhaltsstoffen, die das Haar pflegen und reparieren: Allen voran das Bio-Keratin kann die brüchigen Stellen in der Haarstruktur wieder auffüllen und dient somit als Sofortreparateur. Weizenproteine sind besonders reich an ungesättigten Fettsäuren und machen das Haar damit widerstandsfähiger. Zudem können sie viel Feuchtigkeit binden – das Haar erhält mehr Glanz und wird leichter kämmbar. Panthenol hat eine regenerative Wirkung auf die Kopfhaut und erhält ebenfalls die Feuchtigkeit. Das Haar sieht gesünder aus. Glycerin spendet viel Feuchtigkeit, lässt trockenes Haar wieder glänzen und wirkt der statischen Aufladung entgegen.

Anwendung: Eine der Haarlänge entsprechende Menge in den Händen aufschäumen und sanft kreisend ein bis zwei Minuten ins nasse Haar einmassieren. Sorgfältig ausspülen.

Die Spezialisten

Die Reihe „Die Spezialisten“ der Margot Schmitt Haar Cosmetic Spezial GmbH fasst exklusive, ausgewählte Haarprodukte zusammen, die für jeden Haartyp und jede Haarstruktur geeignet sind und mit allen anderen Margot-Schmitt-Produkten hervorragend kombiniert werden können.

Über Margot Schmitt, Erfinderin der Original Traumrolle

Seit nunmehr über 50 Jahren ist Margot Schmitt im Dienst der Schönheit unterwegs. Mit Ideenreichtum und dem sicheren Gespür für Kundenwünsche kreiert die passionierte Friseurmeisterin professionelle Haar- und Kopfhautpflege sowie effektive Stylingprodukte. Die berühmten Original Traumrollen® – Rundbürsten mit abnehmbarem Stiel – ermöglichen ein einfaches und schonendes Styling in nur wenigen Minuten. Ins trockene Haar eindrehen, Holzstab rausziehen, kurz überföhnen und abkühlen lassen, steil nach oben ausrollen, durchkämmen, fertig! Der Föhn erwärmt dabei primär den stabilen Haaransatz, nicht die sensiblen Haarspitzen. So wird das Haar schonend gestylt. Das Ergebnis: Gepflegtes, gesundes Haar und eine volle und schöne Frisur! Weitere Informationen unter www.margot-schmitt.de.

Über:

Margot Schmitt Haar-Cosmetic Spezial GmbH
Frau Margot Schmitt
Bünder Straße 172
32120 Hiddenhausen/Herford
Deutschland

fon ..: 0 52 21 – 8 00 11
web ..: http://www.margot-schmitt.de
email : info(at)margot-schmitt.de

Über Margot Schmitt, Erfinderin der Original Traumrolle

Mit Ideenreichtum und dem sicheren Gespür für Kundenwünsche kreiert Friseurmeisterin Margot Schmitt exklusive Haar- und Kopfhautpflege- und -stylingprodukte. Zu den wohl bekanntesten Artikeln gehören die „Original Traumrollen®“, die sich seit ihrer Erfindung millionenfach verkauften. Die Rundbürsten mit abnehmbarem Stiel ermöglichen ein einfaches und schonendes Styling in nur wenigen Minuten. Das Außergewöhnliche: Die Rollen werden ins trockene Haar eingedreht, mit Ansatzspray angesprüht, kurz überföhnt und nach dem Auskühlen ausgerollt. Der Föhn erwärmt dabei primär den stabilen Ansatz und nicht die sensiblen Spitzen, sodass das Haar äußerst schonend frisiert wird. Weitere Informationen und Shop unter www.margot-schmitt.de.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info(at)prtb.de

Ein Herbstfest für Volkswagen

Kath Gruppe präsentiert neuen VW Polo: Am 30. September 2017 organisiert die Autohausgruppe an mehreren Standorten in Norddeutschland ein Event mit großem Rahmenprogramm und stellt das neue Auto vor.

BildIn Flensburg, Hamburg, Heide, Husum, Kaltenkirchen, Kiel und Rendsburg bietet Kath am 30. September 2017 von 10 bis 16 Uhr allen Besuchern Unterhaltung, Informatives und besondere Angebote rund um das Auto an. Neben dem neuen VW Polo gibt es auch weitere aktuelle Volkswagenmodelle zu besichtigen sowie Modelle der Marken Skoda und Seat.
Als Partner ist auch der ADAC dabei. Hier können Interessierte in mehreren Fahrsimulatoren ihre Fähigkeiten testen. In Bezug auf die Unterhaltung sind unter anderem Vorführungen durch Tanzschulen und Sportvereine geplant sowie Torwandschießen, bei dem jeweils pro Standort ein VW Polo zu gewinnen ist. Für ein umfangreiches gastronomisches Angebot ist ebenfalls gesorgt: verschiedene Speisen und Getränke zu günstigen Preisen, einige sogar kostenfrei.
„Wir sind schon sehr gespannt auf den neuen Volkswagen und freuen uns sehr, diesen unseren Kunden persönlich vorstellen zu dürfen. Der Polo ist über sich hinausgewachsen und spätestens jetzt mehr als nur ein Kleinwagen. Nicht nur durch seine größeren Außenabmessungen – vor allem wegen den für die Fahrzeugklasse eher ungewöhnlichen Ausstattungsmöglichkeiten“, so Stefan Hofmann, Mitglied des Marketing-Teams der Kath Gruppe.

Im Herbst startet die Markteinführung des neuen VW Polo, die mit Spannung erwartet wird. Das beliebte Volkswagenmodell wird über zahlreiche neue Ausstattungsmöglichkeiten verfügen, die in dieser Fahrzeugklasse Maßstäbe setzen soll. Dazu gehören beispielsweise ein acht Zoll großer Touchscreen, attraktive Gestaltungsoptionen sowie eine überdurchschnittliche, serienmäßige Sicherausstattung, zu der auch ein Kopfairbag für die Fondpassagiere zählt oder der „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion, der eine kritische Auffahrtsituation erkennen kann und gegebenenfalls automatisch eine Notbremsung einleitet.

Über:

Autohaus Kath GmbH
Herr Stefan Hofmann
Schleswiger Chaussee 26
24768 Rendsburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)4331 / 701 – 0
web ..: http://www.kath-gruppe.de
email : info@kath-gruppe.de

Das Unternehmen wurde im Jahr 1848 durch Wilhelm Siegfried Kath in Sorgbrück als Huf- und Wagenschmiede ins Leben gerufen. Im Jahr 1934 folgte nicht nur der Wechsel zu den Automobilen sondern auch der Abschluss eines DKW-Händlervertrages.
In den weiteren Jahren kamen neue Standorte und neue Marken hinzu. Die Kath Gruppe verfügt im Norden Deutschlands aktuell über zehn Autohäuser in Rendsburg, Kiel, Hamburg Flensburg, Husum, Preetz, Bordesholm, Heide, Kaltenkirchen sowie in Henstedt-Ulzburg. Rund 700 Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigt die Kath Gruppe derzeit. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist der Verkauf der Marken Volkswagen, Skoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge.
Die Kath Gruppe ist ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland.

http://www.kath-gruppe.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)6109 – 50 65 35
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@karl-karl.com

Endeavour Silver und Capstone Mining tauschen mexikanische Konzessionen

Grund für diese einzigartige Konzessionsaufteilung ist, dass hohe Edelmetallanteile oberhalb von 2.000 m ü. NHN festgestellt wurden, während basismetallreiche Schichten unterhalb dieses Niveaus zu …

BildEdelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) und Basismetallspezialist Capstone Mining (TSX: CS) planen einen ungewöhnlichen Konzessionstausch. Wie die beiden im kanadischen Vancouver beheimateten Gesellschaften zu Wochenbeginn mitteilten, soll Endeavour demnach die Edelmetall-Schürfrechte für die oberhalb von 2.000 m über dem Meeresspiegel gelegenen Gesteinszonen der 181 Hektar großen ,Toro del Cobre‘-Liegenschaft von Capstone in der mexikanischen Provinz Zacatecas erhalten. Im Gegenzug darf Capstone künftig auf dem angrenzenden, etwa 75 Hektar umfassenden ,Calicanto‘-Areal von Endeavour unterhalb einer Höhe von 2.000 m über Normalhöhennull (,ü. NHN‘) nach Basismetallen schürfen.

Grund für diese einzigartige Konzessionsaufteilung ist die Tatsache, dass sich im ,Zacatecas‘-Distrikt die Mineralisierungen von Erzadern je nach vertikaler Ausrichtung unterscheiden, wobei hohe Edelmetallanteile bislang überwiegend in Gesteinsschichten oberhalb von 2.000 m ü. NHN festgestellt wurden, während basismetallreiche Schichten meist in Regionen unterhalb dieses Niveaus zu finden waren.

Sowohl auf der ,Toro del Cobre‘- als auch auf der ,Calicanto‘-Liegenschaft wurden in der Vergangenheit vor allem höher gelegene Edelmetallvorkommen erschlossen. Auf der benachbarten ,Cozamin‘-Mine von Capstone wird dagegen aktuell in tieferen Schichten in erster Linie Kupfer, Zink und Blei abgebaut.

Endeavour möchte nun gerne die auf seiner Konzession ermittelten Erzadern ,Calicanto‘, ,Nevada‘ und ,El Misie‘, die allesamt aus nordwestlicher Richtung auf das ,Toro del Cobre‘-Areal zulaufen, weiter verfolgen, während man bei Capstone ein Interesse daran hat, die tieferliegenden Abschnitte dieser, aber auch anderer Adern auf Endeavors Seite auf mögliche Basismetallvorkommen hin zu untersuchen.

Beide Unternehmen vereinbarten daher nun, der jeweils anderen Gesellschaft für die Förderung auf deren Gebiet 1 % des dabei erzielten Nettoschmelzumsatzes (,Net Smelter Revenue‘ / NSR) als Förderzins zu gewähren, wobei festgelegt wurde, dass mindestens 60 % des jeweiligen NSR in Form von Gold und Silber bzw. Kupfer, Blei und Zink vorliegen müssen, um entsprechend als Edel- oder Basismetallvorkommen zu gelten.

Sollten Endeavours – https://www.youtube.com/watch?v=z_hKJiTe4wA – Explorationsbemühungen auf der ,Toro del Cobre‘-Liegenschaft zudem eine Fortsetzung der Edelmetallmineralisierungen unterhalb der 2.000 m-Grenze ergeben, darf die Gesellschaft diese gemäß der getroffenen Übereinkunft weiter erschließen, sofern der dabei erzielte Edelmetall-NSR-Anteil bei über 60 % liegt. Gleiches gilt im umgekehrten Fall für Capstones Arbeiten auf dem ,Calicanto‘-Areal, die ebenso fortgesetzt werden dürfen, wenn dort die über 2.000 m ü. NHN ermittelten Mineralisierungen zu mindestens 60 % aus Basismetallen bestehen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons